Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 20:10 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Bundestagspräsident greift FC Bayern an

Hier finden Sie die Diskussion Bundestagspräsident greift FC Bayern an im FC Bayern München Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Nationaler Fußball; Bundestagspräsident greift FC Bayern an München - Die Debatte über zu hohe Gehälter in der Wirtschaft hat nun auch den ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.12.2007, 12:08   #1
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.09.2004
Bundestagspräsident greift FC Bayern an

Bundestagspräsident greift FC Bayern an
München - Die Debatte über zu hohe Gehälter in der Wirtschaft hat nun auch den Spitzensport erreicht.

Zuletzt hatten diverse Politiker die enormen Gehälter deutscher Top-Manager scharf kritisiert.
Nun greift Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) auch das Geschäftsgebaren des FC Bayern an.
"Da sind Maßstäbe verloren gegangen"
"Wenn der wohlhabendste deutsche Fußballklub einen brasilianischen Jugendlichen für 14 Millionen Euro kauft und mit einem Einkommen ausstattet, das die meisten Familienväter über Jahre in harter Arbeit nicht erwirtschaften können, sind Maßstäbe verloren gegangen", beklagte Lammert in einem Interview mit der "Bild am Sonntag".
Es handelt sich im angesprochenen Fall um die Verpflichtung des 18-jährigen Brasilianers Breno, der in der Winterpause zu den Münchnern stoßen wird.
"Gehalts-Exzesse im Fußball"
Die Bayern setzten sich bei der Verpflichtung des Talents gegen zahlreiche andere europäischen Spitzenvereine durch, der Preis war entsprechend hoch.
Der CDU-Politiker erklärte, bei den Gagen für Popstars oder Fußball-Stars "setzt mein Fassungsvermögen inzwischen fast ganz aus".
Er ärgere sich "erheblich über die Gehalts-Exzesse, die wir seit Jahren im Sport - insbesondere im Fußball - erleben".

Wie würde Uli Hoeneß sagen: Populistische Scheisse was der Herr Lammert da von sich gibt.

Spekulatius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 12:10   #2
 
Benutzerbild von tobi.60
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.12.2007
naja,find ich nicht mal so verkehrt was unser Bundestagspräsident da sagt
tobi.60 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 12:10   #3
nackiger Löwe
 
Benutzerbild von Goleo
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 31.08.2004
Naja klar sind die Gehälter hoch, aber solange es die depperten Fans akzeptieren und die Vereine keine Schulden machen,sollte sich dieser Mensch um wichtigere Dinge kümmern...

Die Masse der Fans hat es in der Hand wie hoch die Gehälter werden ...
Goleo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 12:16   #4
 
Benutzerbild von tobi.60
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.12.2007
Zitat von spielmaker Beitrag anzeigen
Naja klar sind die Gehälter hoch, aber solange es die depperten Fans akzeptieren und die Vereine keine Schulden machen,sollte sich dieser Mensch um wichtigere Dinge kümmern...

Die Masse der Fans hat es in der Hand wie hoch die Gehälter werden ...

NAJA, was haben die Fans denn mittlerweile in der Hand? Siehe Manchester United, mittlerweile billigste Stehplatzkarte 60 €!!!!! die haben doch den Arsch offen. Nur noch Viplounge un bullshit.Kam gestern erst en Bericht in der Sportschau.Die Fans protestieren jetzt alle gegen den Besitzer aus Amyland. Z.B. kam einer, der fast geheult, der Besitz seit 15 Jahren ne Dauerkarte bei ManU. Jetzt haben sie ihm die gestrichen weil da jetzt irgend ne Viplounge hinkommt!!!!!!
tobi.60 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 12:32   #5
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von tobi.60 Beitrag anzeigen
naja,find ich nicht mal so verkehrt was unser Bundestagspräsident da sagt

inwiefern?
Spekulatius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 12:33   #6
 
Benutzerbild von tobi.60
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.12.2007
Zitat von Andi Beitrag anzeigen
inwiefern?

Das die Gehälter langsam ins wahnsinnige steigen und auch mit den jungen Spielern.Hallo? ich geb doch nicht für Kinder, Millionen aus.
tobi.60 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 12:35   #7
Nur der BVB!!!
 
Benutzerbild von ConJulio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2005
Ort: Wuppertal
Zitat von spielmaker Beitrag anzeigen
Naja klar sind die Gehälter hoch, aber solange es die depperten Fans akzeptieren und die Vereine keine Schulden machen,sollte sich dieser Mensch um wichtigere Dinge kümmern...

Die Masse der Fans hat es in der Hand wie hoch die Gehälter werden ...

Ja und Nein.


Ich denke das Er einen Kernpunkt trifft.
Denn es ist wirklich schon erstaunlich was im Punto Bezahlung in den letzten Jahren passiert ist.
Die Welt gerät ein bisschen aus den Fugen. Und es wird immer schwerer den Menschen zu erklären wie man gewisse Bezahlungen/Gehälter rechtfertigt. Denn die meisten Menschen vergleichen einfach nur was sie in der Tasche haben und was andere bekommen.
Und dann wird das ganze auch noch leider ein bisschen nachvollziehbar.
Wenn man einen 18jährigen mit Kohle zuschmeisst dann wollen in den kommenden Jahren alle nur noch Fussballer oder Popstars werden. Denn mit einer anderen Arbeit kann man sich ja blöde arbeiten aber es kommt nix dabei raus. So ist dann der Gedankengang.
Und weiter geht dann der Gedanke das man selber 8 Stunden lang vor den Hochofen steht, die Konzernleitung gerade die Arbeitszeiverlängerung durchgesetzt hat und in zwei Jahren die Sparte ausgegliedert wird. Und das für 1778,80 € Netto.
Und dann ein 18jähriger, der noch nie was geleistet hat ausser seinem Hobby nachzugehen und dafür mhhhhhh round about 2 Millionen € bekommt.
Da kann ich mansche Argumentationen verstehen.
Klar - Man kan FC Bayern streichen und auch BVB, Nowitzki oder Schumacher schreiben. Das ist dann egal.

Was die Diäten betrifft hat Lammert auch recht. Solange in der Politik keine wettbewerbsfähigen Gehälter gezahlt werden arbeiten die richtig Guten bei S&P, McKinsey oder wo auch immer - und der Finanzminister ist studierter Germanist. Sooooo ein knaller.

Nur, wenn eine gewisse Spitze auf lange Zeit mit Geld zugeschmissen wird und die Schere immer weiter auseinander geht was das Verhältnis von Arm und Reich angeht dann kann es auch mal knallen. Und das auch mitten in Europa.

Das die Fans die Gehälter in der Hand haben ist Wunschdenken, sorry. Der Fan ist schon länger nicht mehr so wichtig (leider)
ConJulio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 12:35   #8
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von tobi.60 Beitrag anzeigen
NAJA, was haben die Fans denn mittlerweile in der Hand? Siehe Manchester United, mittlerweile billigste Stehplatzkarte 60 €!!!!! die haben doch den Arsch offen. Nur noch Viplounge un bullshit.Kam gestern erst en Bericht in der Sportschau.Die Fans protestieren jetzt alle gegen den Besitzer aus Amyland. Z.B. kam einer, der fast geheult, der Besitz seit 15 Jahren ne Dauerkarte bei ManU. Jetzt haben sie ihm die gestrichen weil da jetzt irgend ne Viplounge hinkommt!!!!!!

Und? United hat jedes Spiel ausverkauft, weshalb sollten sie die Plätze billiger machen?
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 12:37   #9
Nur der BVB!!!
 
Benutzerbild von ConJulio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2005
Ort: Wuppertal
Zitat von MSGKnicks Beitrag anzeigen
Und? United hat jedes Spiel ausverkauft, weshalb sollten sie die Plätze billiger machen?

Mhhh, geht es denn darum???
ConJulio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 12:54   #10
Schlaumeier
 
Benutzerbild von netzGnom
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 14.03.2005
Ort: Untergiesing
Zitat von spielmaker Beitrag anzeigen
Die Masse der Fans hat es in der Hand wie hoch die Gehälter werden ...

Naja, ein Weihnachten mag träumen erlaubt sein, die Realität scheinst Du aber zu verkennen.
netzGnom ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 12:56   #11
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von ConJulio Beitrag anzeigen
Mhhh, geht es denn darum???

Dann nenn mir drei Gründe warum United (oder wer auch immer) die Plätze von sich aus günstiger machen sollte...


Und zum Ausgangspost...schau, so einen Transfer für eine solche Summe kann doch jeder leicht kritisieren. Am besten in der BILD sagen, dann schreit das Volk schon "Jawoll, endlich sagts mal einer...und die Bayern sowieso immer mit ihrem Geld!" (Wobei die Ironie, dass ein Politiker sich über Gehaltsexzesse beschwert wirklich schon nett ist)
Ich sehe es so...wenn der FC Bayern sportlich und wirtschaftlichen einen großen Nutzen durch Breno haben wird dann ist sein Gehalt auch gerechtfertigt, schließlich soll er den Anteil dann ja auch wieder zurückbekommen. Dass solche Ablösesummen natürlich irgendwie in einem eigenen Raum schweben ist klar, aber heute normal.

Und dein Gehaltsvergleich ist doch auch nicht ganz zutreffend. Sicher verdient der Otto Normalverbraucher in der Relation sehr, sehr viel weniger und im Gegensatz zu Fußball sind die Gehälter auch nicht so astronomisch gestiegen. Trotzdem ist die breite Masse verrückter denn je nach diesem Spiel und gibt weiterhin Unmengen an Geld dafür aus und finanziert/rechtfertigt somit auch teilweise diese Gehälter.
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 13:19   #12
Nur der BVB!!!
 
Benutzerbild von ConJulio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2005
Ort: Wuppertal
Zitat von MSGKnicks Beitrag anzeigen
Dann nenn mir drei Gründe warum United (oder wer auch immer) die Plätze von sich aus günstiger machen sollte...

Nunja - was die Karten bei ManU angeht ist dies ein anderes Thema. Doch sage ich einfach mal das dieser Verein gerade auf diesem Wege ist seine treuesten Fans zu vergraulen.
Sich also seiner Basis beraubt. Wenn nun mal die Zeit wieder schlecht wird für ManU wird man darunter auch leiden. Und dann?????

Oder Gegenfrage - warum sorgt der FCBayern dafür das noch Fans für 7 € in das Stadion kommen.

Zitat von MSGKnicks Beitrag anzeigen
Und zum Ausgangspost...schau, so einen Transfer für eine solche Summe kann doch jeder leicht kritisieren. Am besten in der BILD sagen, dann schreit das Volk schon "Jawoll, endlich sagts mal einer...und die Bayern sowieso immer mit ihrem Geld!" (Wobei die Ironie, dass ein Politiker sich über Gehaltsexzesse beschwert wirklich schon nett ist)
Ich sehe es so...wenn der FC Bayern sportlich und wirtschaftlichen einen großen Nutzen durch Breno haben wird dann ist sein Gehalt auch gerechtfertigt, schließlich soll er den Anteil dann ja auch wieder zurückbekommen.

Was jetzt mal eine absolute Theorie ist. Siehe Roque, ne. Wie gesagt, ob er sein Geld wert ist muss er noch zeigen. Breno ist in der Bringschuld.
Daher...

Zitat von MSGKnicks Beitrag anzeigen
Dass solche Ablösesummen natürlich irgendwie in einem eigenen Raum schweben ist klar, aber heute normal.

Also akzeptieren und schnauze halten oder wie???
Entschuldige - aber es kann nicht sein das ein Wechsel eines fussballspielendern Menschen 100 Millionen Wert seinen soll. Das ist einfach BANANE

Zitat von MSGKnicks Beitrag anzeigen
Und dein Gehaltsvergleich ist doch auch nicht ganz zutreffend. Sicher verdient der Otto Normalverbraucher in der Relation sehr, sehr viel weniger und im Gegensatz zu Fußball sind die Gehälter auch nicht so astronomisch gestiegen. Trotzdem ist die breite Masse verrückter denn je nach diesem Spiel und gibt weiterhin Unmengen an Geld dafür aus und finanziert/rechtfertigt somit auch teilweise diese Gehälter.

Nein, nur weil es die breite Masse liebt und dafür Geld bezahlt ist das nicht gerechtfertigt. Mit der Argumentation könnte man auch andere Dinge immer und immer wieder rechtfertigen. Und im Vergleich zu Deutschland weis man nun ja in manchen Ländern nicht wo die Kohle für die Spieler herkommt.

Mein Beispiel ist einfach nur die Beschreibung wie viele Menschen denken. Und da kann ich einen gewissen Neid in der Bevölkerung schon verstehen, oder nachvollziehen.
ConJulio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 13:47   #13
nackiger Löwe
 
Benutzerbild von Goleo
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von netzGnom Beitrag anzeigen
Naja, ein Weihnachten mag träumen erlaubt sein, die Realität scheinst Du aber zu verkennen.

wie gesagt ich bin Fussballfan, aber ich kenne viele die Fussballkrank sind und mehr als nur ihr Hab und Gut für diese Sportart und manche Vereine ausgeben. Sobald die breite Masse nicht mehr bereit ist für den Fussball so viel auszugeben, werden die Gehälter automatisch wieder angepasst werden...

Das das nur Theorie weiß ich auch und nie eintreten wird...
Goleo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 13:47   #14
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
Klar ist letztlich doch das der Fan es in der Hand hätte - als organisierte Gruppe Fans aller Vereine.

Aber diese Organisation wird es nicht geben - "streikt" ein fan geht ein anderer stattdessen hin - weil es eben um die populärste Sportart der welt geht.

Wir Fans sind die nahcfrager - durch ins Stadion gehen, durch TV Gebühren dafür zahlen in sehen zu können, durch Mercahndising Artikel etc.

Die Entwicklung in England oder besonders ManU ist natürlich sehr unerfreulich - gerade DK besitzern - sprich den treuesten der treuen sozusagen - kann und sollte man seinen Platz nicht wegnehmen, das die Preise auch auf soclhen Plätzen steigen ok - aber es muss im überschaubaren Rahmen bleiben 5% pro jahr oder so wäre da sciherlich noch akzeptabel - es muss eben für den "kleinen" Mann der mit Herzblut an seinem Verein hängt möglich bleiben ins Stadion zu gehen - ich denke jeder Verein der dieses Klientel außen vor lässt wird auf lange Sicht das noch zu spüren bekommen - denn aktuel sind die VIPs richtig scharf drauf in ihre Lounge zu gehen - aber der kleine Fan sorgt eben mit dafür das die VIPs kommen - die wollen drumherum auch Stimmung und Atmo haben - daher müssen die Clubs aufpassen - das das Verhältnis passt - das man es mit den VIP Lounges nicht übertreibt.

Zu der Ausgangsthese: Ja im Fussball wird viel viel Geld verdient - aber ich bin der Meinung solange das sportlich erarbeitet wird kannd as auch in die daran großen Anteil haben zurückfließen.

Bei den Top Managern seh ich das zB nicht so - was dort kassiert wird steht in keinem Verhältnis zu dem Anteil dne sie am Unternehmen/Produktivität haben.

Ich denek da kann der Staat auch ein wenig eingreifen - ich gehe mal davon aus das das die Manager wirklich "Gehalt" beziehen und diese gehälter den Gewinn des Unternehmen mindern - sinkt aich die Steuerlast. Da sollten mit Hilfe Steuergesetz etwas machbar sein - gerade was Abfindungen betrifft - das ist eifnach extremst unangemessen.
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 14:02   #15
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Ich kann dir Aufregung nicht nachvollziehen. Die Gehaelter der Bundesligaprofis sind m.E. auch nicht mehr gestiegen als z.B. die Immobilienpreise, Benzinpreise und vor allem Gehaelter fuer Spitzenleute in anderen Sportarten sowie in der Wirtschaft. Demzufolge ist das nur konsequent. Der Chef von Goldman Sachs z.B. hat nen Jahresbonus von $67.9 Mio. erhalten, Alex Rodriguez (NY Yankees) bekommt ab sofort $270 Mio. + $30 Mio. Gehalt fuer 10 Jahre, die Top Drafts der NFL bekommen direkt aus dem College heraus, also mit ca. 22 Jahren, Gehaelter deutlich ueber $10 Mio. usw.

Zur Dauerkartensituation: Angebot und Nachfrage. Die Vereine sind inzwischen Wirtschaftsunternehmen deren Pflicht es ist den Gewinn zu maximieren. Wer sich es nicht leisten kann hat eben Pech gehabt.

Ihr, genauergesagt wir, brauchen uns darueber nicht beschweren. Die Nachfrage der Fans hat Fussball zu dem Wirtschaftsfaktor gemacht, die Konsequenzen waren absehbar.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 14:16   #16
nackiger Löwe
 
Benutzerbild von Goleo
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von Quincy Beitrag anzeigen

Ihr, genauergesagt wir, brauchen uns darueber nicht beschweren. Die Nachfrage der Fans hat Fussball zu dem Wirtschaftsfaktor gemacht, die Konsequenzen waren absehbar.


Denke damit ist viel gesagt worden und mit dem Wirtschaftsunternehmen stimme ich dir auch ganz und gar zu.
Goleo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 14:46   #17
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Quincy Beitrag anzeigen

Zur Dauerkartensituation: Angebot und Nachfrage. Die Vereine sind inzwischen Wirtschaftsunternehmen deren Pflicht es ist den Gewinn zu maximieren. Wer sich es nicht leisten kann hat eben Pech gehabt.

Vielleicht zwar wenig romantisch, aber so ist es einfach heutzutage. Große Vereine werden nicht mehr im Hinterstübchen geführt, viele Arbeitsplätze hängen damit zusammen, da ist es doch klar, dass nach hauptsächlich wirtschaftlichen Standpunkten gearbeitet wird. Mal ganz davon abgesehen, dass in meinen Augen Fußball, ob im TV oder Stadion nicht eine Art "Volksgut" ist welches man möglichst billig anbieten muss.

@Con Julio:

Zu Punkt 1: Da sollte es darum gehen, dass der Verein ein gesundes Mittel bzgl. der Tickets für "Stimmungsmacher", "VIP's", "Wasauchimmer" findet.

Zu Punkt 2: Hab ich doch selbst gesagt, dass es theoretisch ist. Santa Cruz als Negativbeispiel, andere als Positivbeispiel, die einem Verein viel Geld eingebracht haben und davon auch profitieren sollten.

Zu Punkt 3: Ich denke, dass bspw. Beckham Real wirklich diese 100 Millionen wert war. Das aber Ablösesummen manchmal wirklich jenseits von Gut und Böse sind bestreite ich ja gar nicht, dass aber nun BMW ne 4-stellige Anzahl von Arbeitern ersetzt und dann mehr auf Leiharbeiter zurückgreift finde ich nun bedenklicher als das irgendein durchgeknallter Milliardär Kohle für seinen Lieblingsverein ausgibt.

Zu Punkt 4: Hmm...wer als erwachsener Mensch ernsthaft noch großen Neid gegenüber Fußballern hegt und sich ungerecht behandelt fühlt kann kein sehr glücklicher Mensch sein. Menschen verdienen unterschiedlich und welche sogar weil sie Talent in einem Spiel haben, andere weil sie Pornostars sind...wie man sich darüber dermaßen aufregen kann ist mir schleierhaft. Okay, als Politiker kann man durch solche Parolen natürlich auf Stimmenfang gehen (wenngleich man wie schon gesagt damit natürlich ein nettes Eigentor schießt)...
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 15:22   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
unser herr bundestagspräsident vergleicht äpfel mit birnen,wenn er ins unermesslich steigende gehälter von managern,die auch noch im misserfolgsfall mit 7-8stelligen phantasiebeträgen abgefunden werden,während einfache mitarbeiter die fehler dieser herren mit jahrelanger einkommensstagnation oder gar mit dem verlust ihrers arbeitsplatzes bezahlen müssen,mit dem gehalt vergleicht,das ein erfolgreiches und höchst profitables unternehmen ,wie der fcb, einem angestellten zahlt.

passend wäre der vergleich,wenn der fcb absteigen würde,auf der geschäftsstelle und im profikader arbeitsplätze verlorengingen,die herren hoeness und rummenigge sich aber gleichzeitig ihre bezüge verdoppeln/verdreifachen/.../ u.s.w. würden.
Glavovic ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 15:49   #19
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Reden

Ich fordere einen Mindestlohn für Bundesligaprofis!!!

Unter 1 Mio netto sollte keiner auflaufen müssen...
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.12.2007, 16:00   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Lissabon/Berlin
Ich finde diese Diskussion unnütz. Die 11 Mann, die da auf dem Platz stehen, tragen mit ihrer Leistung das Gewicht von Prämien, TV- und Sponsorengelder in zwei- bis dreistelliger Millionenhöhe, also sollen sie auch dementsprechend entlohnt werden. Wen interessiert denn da der allgemeine "Familienvater" - mag sein, dass der nicht mal annährend in der gleichen Gehaltsklasse spielt, aber er entscheidet mit 90 Minuten Arbeit und auch nicht Woche für Woche über Unsummen...

German_Ice ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,084
  • Themen: 57.669
  • Beiträge: 2.860.284
Aktuell sind 151 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos