Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 08:52 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


FC Bayern - Der drohende Niedergang?

Hier finden Sie die Diskussion FC Bayern - Der drohende Niedergang? im FC Bayern München Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Nationaler Fußball; Hallöle miteinander! Ich möchte mich mal dem Thema FC Bayern widmen. Wie wir alle wissen steckt der FCB zurzeit in ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2007, 12:07   #1
 
Benutzerbild von xotox
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2007
Bayern FC Bayern - Der drohende Niedergang?

Hallöle miteinander!

Ich möchte mich mal dem Thema FC Bayern widmen.

Wie wir alle wissen steckt der FCB zurzeit in einer recht tiefen Krise. Irgendwie bestürzt mich das ungute Gefühl das die Talsohle noch nicht so wirklich durchschritten ist. Ich muss schon wirklich ein gutes Stück zurückdenken um mich an einen qualitativ so dünn besetzten Kader zurückzuerinnern. Das Management hat in den vergangenen Jahren schwerwiegende Fehler begangen und auf ganzer Linie versagt. Ich bin mittlerweile sogar schon fast so weit zu sagen, das der Zug für den FCB auf Jahre hinaus abzufahren droht. Für die Bayern beginnt sich gerade ein sehr gefährlicher Teufelskreis in Bewegung zu setzen. Falls das Management nicht gehörig aufpasst, könnte dies für den Verein in einem gewaltigen Fiasko enden.

Lasst mich meine Gedanken mal etwas näher darstellen:

Betrachten wir zunächst mal den Kader wie er sich zum jetzigen Zeitpunkt für die kommende Saison
ohne Vertragsverlängerungen und ohne die Berücksichtigung der (Halb-)Amateure zusammsetzen wird:

Oliver Kahn
Seine Glanzzeiten sind schon lange vorbei, er ist aber trotzdem noch ein guter Torhüter und wichtiger Rückhalt für die Mannschaft. Dem Olli wird man wohl ein Denkmal an der Säbenerstraße bauen. Er wird definitiv bis zu seinem Karriereende zwischen den Pfosten stehen. Trotzdem sollte man sich so langsam Gedanken über einen möglichen Nachfolger machen.

Michael Rensing
Ein -angeblich- sehr talentierter Torhüter, der dies bis jetzt jedoch zwecks mangelnder Einsätze noch nicht unter Beweis stellen konnte. Ich sehe in Rensing definitiv nicht den Nachfolger von Kahn. Entweder wird aus ihm die ewige Nummer zwei (wie Dreher) oder er sucht demnächst mal das Weite (wie Wessels). Wie auch immer, es ist eigentlich ziemlich egal da Rensing eigentlich sowieso keine Rolle spielt.

Lucio
Was ist nur los mit dem guten Lucio? Wo ist der alte Weltklasseverteidiger geblieben? Seine Leistungen sind diese Saison doch mehr als nur durchwachsen. Ich glaube Lucio hat einfach keinen Bock mehr auf den FCB. Hat er sich nicht letztens in irgend einem Interview über das abhanden gekommene -wie soll ich sagen- "wir-Gefühl" der Mannschaft beklagt? Ich denke Lucio ist ein extrem harmoniebedürftiger Mensch. Diese Harmonie ist für ihn beim FCB nicht mehr gegeben. Wenn der gute Mann noch einmal zu einem Top-Verein ins Ausland wechseln möchte, dann ist für Ihn jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen. Mittlerweile ist er ja auch nicht mehr der allerjüngste. Ich denke der macht sich da mittlerweile wirklich Gedanken über einen Wechsel. Jetzt wäre der Zeitpunkt für einen letzten großen Vertrag. Meine Prognose ist das Lucio bei einem schönen Angebot aus dem Ausland schneller seine Koffer packen wird als der gute Ulli bis drei zählen kann. Dem Lucio ist es mittlerweile jedenfalls irgenwie zu doof, zu kalt, regnerisch oder sonstwas in Müchen.

van Buyten
Hmm, Daniel van Buyten. Schwerer Fall. Er ist ja kein schlechter, und man kann durchaus sagen das schon er irgendwie eingeschlagen hat. Aber ich weiß nicht, er kommt mir irgenwie schwerfällig und langsam vor. Außerdem ist auch er durchaus mal für den ein oder anderen Patzer zu haben. Seine internationale Klasse muss er ebenfalls erst noch unter Beweis stellen. Naja, im großen und Ganzen aber kein schlechter. Das passt schon.

Ismael
Bleibt abzuwarten ob er sich nach seiner schweren Verletzung noch einmal so richtig rankämpfen kann. Ich hoffe es für ihn. Er ist guter Bundesliga-Durchschnitt und in meinen Augen ein idealer Ergänzungsspieler, wenn auch schon ein wenig in die Jahre gekommen. Seine Verpflichtung war damals ein ganz eindeutiger Fall von "wir-kaufen-den-Bremern-einen-Baustein-weg".

Sagnol
Ich war zugegebener Maßen zwar noch nie ein großer Fan von ihm, aber der gute Willy hat sich seit Lizarazus Abgang deutlich verschlechtert. Was kommt noch großartiges von ihm außer unbeherzter Flanken aus dem Halbfeld? Naja, hoffentlich fängt er sich wieder. Wenn er das tut ist kann er der Mannschaft auf jeden Fall noch helfen. Außerdem scheint er im Mannschaftsgefüge relativ weit oben zu stehen.

Phillip Lahm
Er spielt zugegebener Maßen nicht seine beste Saison. Für mich ist er aber trotzdem so ziemlich der einzige Spieler im aktuellen Kader dem ich -trotz seinen jungen Jahren- das Prädikat "internationale Spitzenklasse" anheften würde.

Martin Demichelis
Die nicht-Berücksichtung für die WM hat ihm schwer zugesetzt. Irgendwie schafft er es nicht sich so wirklich zu etablieren. Bei ihm gibts viel Licht und Schatten. Wenn er sich endlich mal stabilisieren würde, dann könnte er der Mannschaft aber definitiv weiterhelfen.

Mark van Bommel
Ein absoluter "Panik-Kauf" vor der Saison. Versteht mich bitte nicht falsch, er kann ja durchaus Fussball spielen. Außerdem hoffte man mit ihm ein "Leittier" für das Mittelfeld einzukaufen. Aber warum in Drei-Teufels-Namen verpflichtet man einen knapp 30 jährigen holländischen Ersatzspieler vom FC Barcelona? Noch dazu für eine Position auf der man doch eigentlich sowieso schon fast überbesetzt ist. MvB's Position ist weder im Linken-, Rechten- noch im offensiven Mittelfeld. Der Mann gehört ganz eindeutig ins defensive Mittelfeld! Dort wo auch Hargreaves, Demichelis und Ottl ihre eigentlich angestammte Position haben.

Andreas Ottl
Zu Ottl gibts noch nicht so wirklich viel zu sagen. Er ist ein durchaus hoffnungsvolles Talent.

Owen Lee Hargreaves
Hatte bei der WM wohl so etwas wie seinen "Durchbruch". Leider hat er sich anschließend schwer verletzt. Er ist ja schon recht lange in München, hat sich aber bis jetzt aufgrund extremer Formschwankungen nie wirklich durchsetzen können. Er ist echt mal ein schwerer Fall. Irgendwie traue ich es ihm nicht zu das er jetzt wirklich "die Kurve gekratzt" hat. Sollte ManU ihn nach der Saison immer noch für die im Raum stehenden 25 Mio. kaufen wollen, dann würde ich ihn ziehen lassen. Für dieses Geld bekäme man durchaus adäquaten Ersatz. Selbst wenn nicht hätte man immer noch Ottl, Demichelis oder van Bommel die man dann auf ihrer Stammposition spielen lassen könnte.

Bastian Schweinsteiger
Der Hype um ihn bei der WM war ja kaum auszuhalten. Für mich ist er einer der am meist überschätzten Spieler schlechthin. Der Rummel um ihn hat ihm nicht gut getan. In einer funktionierenden Mannschaft kann er durchaus Akzente setzen. Wenn es aber nicht läuft, dann kann auch er keine Impulse geben. Aufgrund seines jungen Alters wäre das aber auch zu viel von ihm verlangt. Ich befürchte fast das der gute Schweini doch ein wenig "verheizt" wurde. Hoffentlich belehrt er mich noch eines besseren und fängt sich wieder. Seine Position ist ganz klar das Halb-Linke Mittelfeld. Dort hat er seine besten Leistungen gezeigt. Ein "Spielmacher" wird aus ihm jedoch selbst in 100 Jahren nicht werden.

Jan Schlaudraff
Ein hoffnungsvolles Talent. Bleibt abzuwarten ob er sich in München durchsetzen kann. Der FCB ist schon eine andere Hausnummer als Aachen. Da kann er ja mal den Herrn Podolski fragen. Momentan hätte er jedenfalls seinen Stammplatz im Mittelfeld sicher. Leider aber nur Aufgrund mangelnder Alternativen. Schlaudraff wird mit Sicherheit nicht der alleinige "Heilsbringer" werden. Da braucht es dann doch schon noch andere Kaliber.

Roy Makaay
Ein guter Stürmer der sich ganz eindeutig etabliert hat. Mittlerweile läuft er sogar schon auf dem Platz und spielt mit. Nächste Saison ist er aber auch schon 32 Jahre alt und der Zahn der Zeit wird schon sehr bald an ihm nagen. Für die nächsten 1 bis 2 Jahre sollte es aber durchaus noch reichen. Trotzdem sollte man bald mit der Suche nach einem Nachfolger beginnen.

Lukas Podolski
Konnte sich bis jetzt noch nicht in München durchsetzen und ist vieles schuldig geblieben. Vielleicht läufts ja nächste Saison besser. Podolski ist eine Investition für die Zukunft.

Roque Santa Cruz
Wie lange will man sich das mit Santa Cruz eigentlich noch anschauen? Der Mann konnte sich in 8 Jahren FCB nie durchsetzen und wird es auch in Zukunft nicht tun. Er bringt einfach nix. Bei der nächst besten Gelegenheit muss er verkauft werden.



Macht nach heutigem Stand summa sumarum 16 Spieler.

Hmm, naja, ich weis nicht, aber irgendwie sieht das ganze alles andere als rosig aus. Die Abgänge von Jeremies, Lizarazu, Ze Roberto, Deisler und Ballack in nur einer Saison haben den Verein schwer getroffen.
Es fehlt einfach an allen Ecken und Enden. In dem Kader steckt insgesamt einfach viel zu wenig Qualität. Wenn man von einem 22er Kader ausgeht, dann fehlen den Bayern ganze 6 Spieler. Es wird bei weitem nicht reichen einfach nur ein par Ergänzungsspieler vom Format eines Schlaudraff zu verpflichten. Eigentlich müssten 4 von 6 dieser Spieler schon richtige "Kracher" sein. Die Namen die zur Zeit so rumgeistern ("Bastürk", "Altintop", ...) stellen jedoch bei weitem nicht diese Kracher dar. Da wartet viel, viel Arbeit auf Hoeness & Co. Die Herren werden einen ganzen Batzen Geld in die neue Mannschaft stecken müssen und so gut wie alle Neuzugänge müssen dann auch einschlagen. Das wird nicht einfach.

Ich schätze das die Bayern mindestens um die 40 Mio. Euro ausgeben müssten um wieder ausreichend Qualität in den Kader zu bringen.
Gott bewahre das da mal die Einnahmen aus der Champions-League wegbrechen, was am Ende dieser Saison vielleicht sogar passieren könnte. Selbst bei Platz 3 müsste man dann erstmal die Qualifikation bewältigen.

Meiner Meinung nach hat sich da bereits schon ein ganz gefährlicher Teufelskreis für den FCB in Bewegung gesetzt.

National werden die Bayern auch in den nächsten 10 Jahren noch immer ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden können, das steht ausser Frage. Das Problem ist viel mehr die Champions-League. Wenn die Bayern international nicht mehr mithalten können, wird sich das unmittelbar auch auf die UEFA 5 Jahres-Wertung auswirken. Schließlich tragen sie ja Jahr für Jahr den größten Batzen an Punkten dazu bei. Da ist dann ganz schnell auch der 3. Startplatz für die CL in Gefahr, und das Rad dreht sich weiter...


Geändert von xotox (06.02.2007 um 12:16 Uhr).
xotox ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 12:39   #2
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zunächst einmal:

Natürlich gibt es einen Niedergang des FCB. Man holte unter Hitzfeld in 5 Jahren 4 Meistertitel, stand in CL Finale, Halbfinale, Finale (gewonnen) etc.

Bayern hatte sich in den letzten 8 Jahren als absolutes Topteam in Deutschland etabliert. Konkurrenzlos letztlich bis 2001, und weitaus dominanter als noch in den 90ern.

Auf diesem Level ist man definitiv nicht mehr - so schnell wird man dort auch nicht mehr hinkommen, was zuallererst mal daran liegt dass die Konkurrenz auch besser geworden ist, konstanter und zielgerichteter. Ob dies nun bedeutet dass Bayern nur noch aller 2-3 Jahre Meister wird? Das tut es doch jetzt schon, nehmen wir mal an der Titel ist weg, dann war man in den letzten 6 Jahren 3 mal meister, 2 mal war es Bremen (oder einmal Bremen, einmal Schalke) und einmal Dortmund. Ich gehe davon aus dass diese Form der Normalität auch weitergehen wird...so war es doch letztlich vor der Ära Hitzfeld auch schon.

Davon abgesehen hast du aber natürlich recht: Der Umbruch wird kommen, und er ist auch überfällig - diese Saison kann nur noch dazu dienen festzustellen wer denn noch alles gehen muss.

Bei einem Punkt möchte ich deiner ansonsten recht guten Analyse aber wiedersprechen.

Mark van Bommel und Demichelis/Ottl sind in ihrer Spielweise nicht wirklich vergleichbar - insbesondere Ottl zieht stark nach links, Van Bommel dagegen nach rechts. Er ist eher der typische Halbfeldspieler, was Demichelis wiederum nicht beherrscht. Zum Zeitpunkt von Van Bommels Verpflichtung spielte man im Mittelfeld mit 2 zentralen Spielern - und hatte mit Hargreaves und Ottl sowie Demichelis nur 3 Spieler für diese 2 Positionen. Ottl war dabei noch ein vollkommener Youngster, Demichelis musste dank Ismaels Verletzung gleichzeitig auch in der Innenverteidigung aushelfen. Hargreaves verletzte sich dann noch - schwubs hätte man in manchen Spielen nichtmal genügend Spieler gehabt um diese Positionen zu besetzten.

Man war also nicht überbesetzt, sondern eher unterbesetzt (was auch ein Grund war Hargreaves nicht zu verkaufen).

Van Bommels Verpflichtung war demzufolge vollkommen nachvollziehbar, und hat Bayern letztlich auch geholfen.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 12:40   #3
@sitzplatzjubler
 
Benutzerbild von hans-wurst
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
@ xotox:

Der dritte CL-Platz ist doch auch ohne Bayern-Krise quasi weg...

Ansonsten stimme ich dir (vom kurzen überfliegen) größtenteils zu, muss mir das aber nochmal genau durchlesen, wenn ich Zeit hab.

wurst
hans-wurst ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 12:43   #4
beribert
Gast
 
Einige deiner Punkte sind absolut zutreffend!

Bei van Bommel kann ich dir aber nicht zustimmen. Er war zwar eindeutig ein Panikkauf, allerdings hat er seine Qualitäten schon hinreichend. Sowohl im holländischen Nationalteam als vor allem auch beim PSV Eindhoven. Dass es bei Barca, aufgrund der unglaublich großen Konkurrenz, für jeden Spieler schwer ist sich durchzusetzen, sollte man dabei immer berücksichtigen.
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 13:16   #5
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.02.2005
Ich habs schonmal geschrieben: der Kader wurde in den letzten 3 Jahren total heruntergewirtschaftet. Insbesondere das Mittelfeld. Konnte man 2004 noch mit Ze Roberto, Ballack, Frings, Deisler, einem noch halbwegs passablen Scholl + Jeremies, einem Talent Schweinsteiger, Hargreaves und einem guten Brazzo aufwarten, muss man sich heute Fragen ob Karimi oder Ottl spielen. Das kann man doch nicht schönreden.
Oder im letzten Jahr: es war im November bereits klar, dass Ballack geht, mit Ze Roberto konnte man ebenfalls nicht mehr rechnen. Was macht man? RSC spielt EIN gutes Spiel und wird als Ballack Nachfolger auserkohren. Der Typ hat von 7 Jahren 6 versagt. Und plötzlich soll er sich um 180Grad drehen? Unmöglich. Zeit hatte man genug. Wenn UH also diese Saison schon als Übergangsjahr bezeichnet, frage ich mich wie es im nächsten Jahr ausschauen soll
Magnum ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 13:16   #6
Statistiker
 
Benutzerbild von Hollowpineapple
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 16.08.2006
Ort: Imst/Tirol/Österreich/Europa/Welt
Wenn Bayern wirklich weiter abfallen sollte, würde es sicher ein Team (warscheinlich Bremen) geben das für sie quasi in die Bresche springt und International was reisen kann.
Es würde den Bayern sicher mal gut tun wenn sie auf dem 4. Platz bleiben und sich mal fragen wer wirklich für dei Missere verantwortlich ist! Vieleicht wäre es auch mal an der Zeit an der Vereinsstruktur etwas zu verändern!
zb
Beckenbauer weg
Hoeneß (auch wenn ich dass nicht will) Präsident
Neuer Manager
Hollowpineapple ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 14:12   #7
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Hallo und herzlich Willkommen, xotox. Vorweg: ein imho sehr guter und interessanter Beitrag.

Wie wir alle wissen steckt der FCB zurzeit in einer recht tiefen Krise.

Jein. Ja, weil die aktuelle Entwicklung, so sie denn anhalten sollte, Anlaß zur Sorge gibt. Nein, weil die momentane Situation eben "nur" eine Momentaufnahme ist. Sollte Hitzfeld, man ist schon fast geneigt wider Erwarten zu schreiben, die nächsten 2-3 Spiele gewinnen und darüber hinaus noch Real Madrid im AF der CL ausschalten, wird diese "tiefe Krise" schon (sehr bald) nicht mehr existent sein. Fußball war, ist und wird immer ein sehr schnelllebiges Tagesgeschäft bleiben. Es besteht also noch Hoffnung! ;-)
Wenngleich ich nicht leugnen will/kann, dass in den letzten Jahren so einiges versäumt wurde...

Lucio
Was ist nur los mit dem guten Lucio?

Die Antwort hast Du Dir ja schon selbst gegeben. Es würde, auch mich, nicht wundern, wenn der 28-Jährige Brasilianer den Klub am Ende der Saison verlassen wird. Nicht nur wegen der bereits angeschriebenen, fehlenden Harmonie, sondern auch...und ganz besonders...wegen der fehlenden, internationalen Perspektiven. Diesen Punkt hat er bereits vor über einem Jahr, recht hart und deutlich, kritisiert.

Sollte ManU ihn nach der Saison immer noch für die im Raum stehenden 25 Mio. kaufen wollen, dann würde ich ihn ziehen lassen. Für dieses Geld bekäme man durchaus adäquaten Ersatz. Selbst wenn nicht...

...dies setzt ja voraus, dass Du Hargreaves' Marktwert tatsächlich im Bereich von 25-30 Millionen Euro siehst? Imho ist dies absolut nicht zutreffend, sprich sein sportlicher Wert ist deutlich niedriger anzusiedeln. Ergo sollte für die, durch einen Verkauf, zu erwartenden Einnahmen, problemlos adäquater Ersatz gefunden werden.

Sagnol
Ich war zugegebener Maßen zwar noch nie ein großer Fan von ihm...

...auf den guten Willy trifft, meiner Meinung nach, Dein Urteil betreffend Herrn Schweinsteiger zu. Schlichtweg überschätzt. Gut, er ist, für einen Spieler auf seiner Position, durchaus mit fussballerischem Talent ausgestattet...aber...dem gegenüber stehen nicht verkennbare Schwächen im Zweikampfverhalten und Stellungsspiel...und die, völlig zu recht, von Dir erwähnten...und mittlerweile einfach nur noch nervigen...da fast immer uneffektiven...sinnlosen Flanken aus dem Halbfeld. Ach ja...ansonsten fällt er natürlich durch seine Gestik und sein ständiges Gemeckere und Gehadere auf. Immerhin.

Bastian Schweinsteiger
Der Hype um ihn bei der WM war ja kaum auszuhalten. Für mich ist er einer der am meist überschätzten Spieler schlechthin.

Zustimmung. Zumindest dann, wenn es um die Einschätzung des Spielers hinsichtlich seiner, schon jetzt, prognostizierten Führungsqualitäten geht. Eben jene gehen ihm (noch) eindeutig ab. Ansonsten einer der talentiertesten Mittelfeldspieler in Europa, der über eine erstklassige Schußtechnik, eine erstaunliche Grundtechnik und gutes Spielverständnis verfügt. Hier halte ich Deine Kritik folglich für überzogen, um nicht zu schreiben aus der Luft gegriffen.

Die Abgänge von Jeremies, Lizarazu, Ze Roberto, Deisler und Ballack in nur einer Saison haben den Verein schwer getroffen

Streiche die "Stand-By" (Auslaufmodelle und/oder größtenteils verletzt) Spieler Jeremies, Lizarazu und Deisler - dann passt es. Mit dem Abgang von Zé Roberto und Ballack wurde das Mittelfeld seiner Kreativität und Torgefahr beraubt. War man sich dieser Tatsache etwa wirklich nicht bewußt? Sieht fast so aus...

Es fehlt einfach an allen Ecken und Enden. In dem Kader steckt insgesamt einfach viel zu wenig Qualität.

Ist das wirklich zutreffend? Führen wir uns doch noch einmal vor Augen...welches Spielermaterial beim FC Bayern in der Saison 2006/07 u.a. vorhanden ist:

- Kahn
- Sagnol
- Lucio
- van Buyten
- Lahm
- Hargreaves
- van Bommel
- Schweinsteiger
- Makaay
- Pizarro
- Podolski

Natürlich wußten sich diese Spieler schon einmal besser in Szene zu setzen...aber...fussballerische Qualität ist da, trotzdem bzw. noch immer, vorhanden. Und das nicht zu wenig. Lediglich an der Kreativität mangelt es derzeit ein wenig...

Ich schätze das die Bayern mindestens um die 40 Mio. Euro ausgeben müssten um wieder ausreichend Qualität in den Kader zu bringen.

Ich würde es anders formulieren: Bayern muss mindestens 40 Mio. Euro ausgeben, um international bzw. im Vergleich mit anderen Topteams wieder konkurrenzfähig zu werden. Wobei hier die Betonung auf mindestens liegt...

Meiner Meinung nach hat sich da bereits schon ein ganz gefährlicher Teufelskreis für den FCB in Bewegung gesetzt.

Den die Verantwortlichen, warum auch immer, schon seit geraumer Zeit vehement abstreiten. Ausnahmen, wie unmittelbar nach der CL-Klatsche in Mailand im vergangenen Jahr, bestätigen die Regel.

RWG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 14:45   #8
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Naja...zu dem Teufelskreis: Noch haben wir den nicht.

Am nächstem Spieltag spielt Bremen in Stuttgart, Schalke gegen Hertha - von den Top 5 fällt nur Bayern heraus bei den Fernduellen um die Spitzenplätze. Ein Sieg gegen Bielefeld und alles sieht wieder ein wenig anders aus.

Aber selbst wenn: Auch eine UEFA Cup Saison wäre finanziell letztlich verkraftbar. Es wäre nicht toll. Aber blos weil Bayern seit ewigen Zeiten in der CL stets dabei ist brauchen wir nicht so zu tun als wäre es nie wieder auch nur im Rahmen des Möglichen mal wieder UEFA Cup zu spielen. Katastrophen sehen anders aus.

Natürlich braucht Bayern den Umbruch - momentan wirkt die Kritik aber so als hätte die Führungsebene dies gerade erst gestern bemerkt. Als man am Saisonanfang von einem Umbruch sprach wurde dies schlicht in der Öffentlichkeit zu wenig geglaubt. Nun ist man mittendrin, und hat Probleme - und auf einmal wird es so dargestellt als hätten Hoeness und Co. ahnungslos darauf zugesteuert.

Das ist letztlich sehr polemisch und nicht wirklich objektiv.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 15:03   #9
 
Benutzerbild von xotox
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2007
Zitat von Cashadin
Auf diesem Level ist man definitiv nicht mehr - so schnell wird man dort auch nicht mehr hinkommen, was zuallererst mal daran liegt dass die Konkurrenz auch besser geworden ist, konstanter und zielgerichteter.

Findest Du das die Konkurrenz wirklich so viel konstanter geworden ist? Bremen und Schalke haben sich in den letzten Jahren zwar einigermaßen festsetzen können, dafür sind Dortmund und Leverkusen wieder in der Versenkung veschwunden. Das gibt sich im Allgemeinen nicht wirklich viel.

Zitat von Cashadin
Davon abgesehen hast du aber natürlich recht: Der Umbruch wird kommen, und er ist auch überfällig - diese Saison kann nur noch dazu dienen festzustellen wer denn noch alles gehen muss.

Ich befürchte nur das der Umbruch eben nicht funktionieren wird. Man könnte festellen das eigentlich verdammt viele gehen müssten. Schon jetzt muss man 6! neue Spieler holen.
Zitat von Cashadin
Mark van Bommel und Demichelis/Ottl sind in ihrer Spielweise nicht wirklich vergleichbar - insbesondere Ottl zieht stark nach links, Van Bommel dagegen nach rechts. Er ist eher der typische Halbfeldspieler, was Demichelis wiederum nicht beherrscht.

Natürlich sind sind sie keine identischen Spielertypen. Das habe ich ja auch nicht behauptet. In einem klassischen 4-4-2 System mit Raute würde ich die 4 Spieler trotzdem alle auf die Position des DM vor der Abwehr setzen.

Zitat von Cashadin
Zum Zeitpunkt von Van Bommels Verpflichtung spielte man im Mittelfeld mit 2 zentralen Spielern ...

Was aber im Nachhinein nicht der Weisheit letzter Schluss war. Mal zwei DMs, dann wieder einer, dann ein 4-3-3, ...
Magath hatte einfach keine Ahnung was er aus dem bestehenden Spielermaterial machen sollte.

Zitat von Cashadin
... und hatte mit Hargreaves und Ottl sowie Demichelis nur 3 Spieler für diese 2 Positionen. Ottl war dabei noch ein vollkommener Youngster, Demichelis musste dank Ismaels Verletzung gleichzeitig auch in der Innenverteidigung aushelfen. Hargreaves verletzte sich dann noch - schwubs hätte man in manchen Spielen nichtmal genügend Spieler gehabt um diese Positionen zu besetzten.

Das mit der langfristigen Verletzung von Hargreaves war natürlich Pech.

Und was hätte man gemach wenn sich 2 von 4 Stürmern verletzt hätten? Schnell noch zwei eingekauft oder vielleicht kurzzeitig das System umgestellt um mit dem bestehenden Spielermaterial in manchen Spielen vernünftig auflaufen zu können?

Das Problem liegt doch viel mehr in der zu dünn besetzten Verteidigung als im defensiven Mittelfeld. Es hätte viel mehr Sinn gemacht VOR der Saison noch einen Verteidiger zu holen.


Zitat von Cashadin
Man war also nicht überbesetzt, sondern eher unterbesetzt.

Das sehe ich anders. Vielleicht war man für ein 4-4-2 mit zwei DMs ein wenig dünn besetzt, aber dann spiele ich halt nicht mit zwei DMs, sondern mit einem.

Das mit den 2 DMs hat sich ja im Nachhinein sowieso nicht bewährt. Und jetzt ist man auf dieser Position mit Van Bommel, Hargreaves, Demichelis und Ottl definitiv überbesetzt. Jeder für sich genommen ist ja kein schlechter Spieler, nur kann man sie halt nicht zusammen in einem Mittelfeld aufstellen. Auf links, rechts oder hinter den Spitzen sind alle vier fehl am Platz.
xotox ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 15:12   #10
 
Benutzerbild von xotox
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2007
Zitat von beribert
Einige deiner Punkte sind absolut zutreffend!

Bei van Bommel kann ich dir aber nicht zustimmen. Er war zwar eindeutig ein Panikkauf, allerdings hat er seine Qualitäten schon hinreichend. Sowohl im holländischen Nationalteam als vor allem auch beim PSV Eindhoven. Dass es bei Barca, aufgrund der unglaublich großen Konkurrenz, für jeden Spieler schwer ist sich durchzusetzen, sollte man dabei immer berücksichtigen.

Natürlich ist es schwer sich bei Barca durchzusetzten. Mit Xavi hatte Van Bommel ja auch einen großen Konkurrenten auf seiner Position, der noch dazu Spanier ist.

Ich möchte Van Bommel ja auch nicht seine Qualitäten absprechen.

Der Tansfer war in meinen Augen dennoch wenig sinnvoll. Man hat damit einfach auf die Verletzungen von Hargreaves und Ismael reagiert.

Es wäre doch viel sinnvoller gewesen einen Innenverteidiger zu verpflichten und Demichelis im DM spielen zu lassen.
xotox ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 15:16   #11
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Das mit der Überbesetzung halte ich momentan immer noch nicht für korrekt - letztlich spielt nunmal Mark Van Bommel in der Raute eher auf rechts als hinten.

Bleiben Demichelis - der dies eigentlich nur als Ersatz macht und tendentiell eher innenverteidiger ist. Jener ist aber schon seit über anderthalb Jahren im Formtief. Man könnte auch sagen: Vor 2 Jahren hatte er mal ein Formhoch und spielte ein halbes Jahr überragend. Eine echte Alternative ist er nicht.

Ausserdem Ottl - der weiterhin ein Nachwuchsspieler ist - und Hargreaves, der verletzt war und weg will.

Verteidiger - damit hättest du recht wenn du einen Aussenverteidiger meinst. In der Innenverteidigung ist es schwer so viel bessere als Van Buyten, Lucio und Ismael zu kriegen - zudem hat man ja definitiv vor der Saison einen Verteidiger geholt, insofern deine Forderung erfüllt.

Als Aussenverteidiger bräuchte man aber wirklich Ersatz der Sagnol Druck machen kann. Man hätte vielleicht einen Jansen schon längst holen sollen, der könnte auch auf links offensiv mal aushelfen und ansonsten Lahm auf rechts spielen. Aber man muss auch sagen dass wir hier über einen Spieler sprechen der zuletzt im WM Finale stand, und auch in dieser Saison mit den so nervenden Flanken schon für Viel Torgefahr offensiv gesorgt hat.

Sagnol ist kein schlechter Spieler - er spielt nur momentan schlecht, und scheint auch taktisch schlecht abgestimmt zu werden. Mehrere seiner schlechten Szenen sind denn auch eher die schlechten Szenen von Van Bommel der vor ihm spielte und seinen Gegner laufen liess so dass 2 gegen einen spielten. Die Raumaufteilung des FCB stimmt nicht nur bei Sagnol nicht, sondern allgemein. Das ist aber kein Problem des Kaders - sondern ausnahmsweise mal tatsächlich etwas was im Verantwortungsbereich des Trainers liegt.

Ich denke man macht es sich auch zu leicht wenn man sagt: Bayern hat nach dem Ballackabgang nicht richtig reagiert. Die Probleme des Kaders sind doch nun nicht neu, und waren schon mit Ballack vorhanden. Er fehlt. Keine Frage. Aber wenn man die Probleme suchen will sollte man früher anfangen, am ehesten in der letzten Hitzfeldsaison und den Transferentscheidungen davor und danach.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 15:19   #12
Gesperrt
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 07.11.2004
Ort: saufenhausen
Zitat von Cashadin

Bleiben Demichelis - Man könnte auch sagen: Vor 2 Jahren hatte er mal ein Formhoch und spielte ein halbes Jahr überragend. Eine echte Alternative ist er nicht.


so schön hat das noch keiner formuliert.
robdarken ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 18:52   #13
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.04.2005
hm cashadin - bei sagnol und van bommel kann ich dir nicht recht geben

wennvb mal wen laufen lässt mag das ein fehler sein

wenn sagnol,dann aber nach innen geht stat aussen zuzumachen ist das unentschuldbar, da er dem aussen durchgehenden spieler alle optionen lässt - sowas darf einem aussenverteidiger einfach nciht passieren - stopft er das loch hat der spieler vor ihm immer noch die möglichkeit den in die halbposition hineinstossenden gegnerspieler einzuholen - den auf der aussenbahn kann er nie mehr bekommen - der ist allein und bleibt allein und kann sich vorm flanken auch noch ne fluppe anstecken, wenn er will, da sagnol ja nach innen rennt, wo er selbst dann nicht rehtzeitig ankommt, wenn der auf aussen noch n geüsslichen zug nimmt

wenn der gute willy aber auf aussen zumacht ist er der auffassung, dass es völlig ausreichen würde, sich einfach in 3 meter entfernung hinzustellen - damit hat der gute willy schon so viele tore verursacht, wie kein anderer spieler in diesem kader - nur will man das nicht wahrhaben, da man ihm ja ein irrsinnsgeld gegeben hat, damit er bleibt
Principeazzuro ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 19:28   #14
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Tabelle Rückrunde
Pl. Verein Sp. g. u. v. Tore Diff. Pkte.
1 FC Schalke 04 3 3 0 0 7:2 5 9
2 1. FC Nürnberg 3 2 1 0 7:1 6 7
3 1. FSV Mainz 05 3 2 1 0 2:0 2 7
...........
16 Arminia Bielefeld 3 0 1 2 3:6 -3 1
17 Bayern München 3 0 1 2 2:6 -4 1
18 Alemannia Aachen 3 0 0 3 4:9 -5 0
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 20:11   #15
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.02.2005
Und das nach dem besten Trainingslager aller Zeiten
Magnum ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 20:57   #16
 
Benutzerbild von Haas261281
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Hessen
Wenn man sich fragt, warum steht Schalke & Bremen oben und Bayern nicht liegt es eindeutig am Kader der Teams

Bremen und Schalke bestehen aus gut funktionierenden Mannschaften.

Bei Schalke gibt es Leistungsträger wie ein Bordon, der in der Abwehr der absolute Chef ist und wohl der idealste Kapitän ist. Dazu gibt es im Mittelfeld einen Lincoln, der das Spiel gestaltet und den Schalker Sturm in Szene setzt und vorne machen dann Kuranyi oder Lövenkranz die Tore.

Bei Bremen gibt in der Abwehr die Naldo und Mertesacker, die zwei haben sich gesucht und gefunden, beide stablisieren die Abwehr. Im defensiven Mittelfeld übernimmt Frings in einer riesen Form den Chefrolle, dazu gibt es noch Diego, der für die Kabinettstückchen zuständigt ist. Im Sturm gibt es dann natürlich Klose, über dem man nicht viel sagen muss.

Wenn man das dann mit Bayern vergleicht. Muss man sich erstmal fragen:

wer ist denn im Abwehrzentrum der Chef ?

oder wer übernimmt im Mittelfeld das Kommando ?

In der Abwehr hat man von der Qualität her mit Lucio und van Buyten wohl das mit das beste, was es in der Bundesliga gibt, aber Harmonie und Verständnis scheint nicht da zu sein.

Lucio strahlt aus, dass er nicht mehr mit Lust beim FC Bayern spielt und van Buyten weiß auch noch nicht so recht, wie er sich ins Team einfügen soll.
Im Mittelfeld hat man einen guten Einkauf mit van Bommel gemacht, aber auch dort ist keinerlei Spielverständnis mit seinen Kollegen zu erkennen, weil Schweinsteiger mit sich beschäftigt ist und Salihamidicz auch

Geändert von Haas261281 (06.02.2007 um 21:12 Uhr).
Haas261281 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 21:36   #17
@sitzplatzjubler
 
Benutzerbild von hans-wurst
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Haas261281
Wenn man sich fragt, warum steht Schalke & Bremen oben und Bayern nicht liegt es eindeutig am Kader der Teams

Bremen und Schalke bestehen aus gut funktionierenden Mannschaften.

Bei Schalke gibt es Leistungsträger wie ein Bordon, der in der Abwehr der absolute Chef ist und wohl der idealste Kapitän ist. Dazu gibt es im Mittelfeld einen Lincoln, der das Spiel gestaltet und den Schalker Sturm in Szene setzt und vorne machen dann Kuranyi oder Lövenkranz die Tore.

Bei Bremen gibt in der Abwehr die Naldo und Mertesacker, die zwei haben sich gesucht und gefunden, beide stablisieren die Abwehr. Im defensiven Mittelfeld übernimmt Frings in einer riesen Form den Chefrolle, dazu gibt es noch Diego, der für die Kabinettstückchen zuständigt ist. Im Sturm gibt es dann natürlich Klose, über dem man nicht viel sagen muss.

Wenn man das dann mit Bayern vergleicht. Muss man sich erstmal fragen:

wer ist denn im Abwehrzentrum der Chef ?

oder wer übernimmt im Mittelfeld das Kommando ?

In der Abwehr hat man von der Qualität her mit Lucio und van Buyten wohl das mit das beste, was es in der Bundesliga gibt, aber Harmonie und Verständnis scheint nicht da zu sein.

Lucio strahlt aus, dass er nicht mehr mit Lust beim FC Bayern spielt und van Buyten weiß auch noch nicht so recht, wie er sich ins Team einfügen soll.
Im Mittelfeld hat man einen guten Einkauf mit van Bommel gemacht, aber auch dort ist keinerlei Spielverständnis mit seinen Kollegen zu erkennen, weil Schweinsteiger mit sich beschäftigt ist und Salihamidicz auch

1: Lincoln war zu lange verletzt, als ein Grund für die Schalker Tabellenführung zu sein

2: van Buyten kanns einfach ned

wurst
hans-wurst ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 21:45   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von hans-wurst
1: Lincoln war zu lange verletzt, als ein Grund für die Schalker Tabellenführung zu sein

2: van Buyten kanns einfach ned

wurst

Zu 2:
warum war er dann in Hamburg so toll?

Wäre Bayern Erster mit 9 Punkten Vorsprung auf Platz 2 bei gleichem Gegurke, wäre wie üblich alle ok und supertoll. Da ist weder ein drohender Niedergang in Gange, noch irgendeine Wachablösung.
Sobald Bayern die ersten Siege einfährt, geht alles wieder seinen gewohnten Weg!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 21:53   #19
Fußballgott
 
Benutzerbild von Scholli
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 07.03.2005
Ort: Deutschland
Sobald Bayern die ersten Siege einfährt, geht alles wieder seinen gewohnten Weg!

Der sicher nicht mit der Meisterschaft endet...
Scholli ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.02.2007, 21:55   #20
 
Benutzerbild von Haas261281
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Hessen
Zitat von Scholli
Der sicher nicht mit der Meisterschaft endet...

Wird er wohl nicht, aber damit kann man leben, hauptsache man erreicht den dritten Platz.

Haas261281 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,083
  • Themen: 57.645
  • Beiträge: 2.857.812
Aktuell sind 144 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos