Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 01:41 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Rummenigge mit Hommage an Pep Guardiola

Hier finden Sie die Diskussion Rummenigge mit Hommage an Pep Guardiola im FC Bayern München Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball Bundesliga; Im Stadionmagazin äußerte sich der Vorstandsvorsitzende der FC Bayern München AG jetzt wie folgt: "Pep geht als großer Freund des ...



Like Tree10Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2016, 09:44   #1
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Daumen hoch Rummenigge mit Hommage an Pep Guardiola

Im Stadionmagazin äußerte sich der Vorstandsvorsitzende der FC Bayern München AG jetzt wie folgt:

"Pep geht als großer Freund des FC Bayern. Ich wünsche ihm den krönenden Abschluss in Berlin, das Double."

Rummenigge betonte, dass der deutsche Fußball Guardiola "viel zu verdanken" habe. "Er hat Spieler verbessert, die zuvor schon Weltklasse gespielt haben. Die Nationalmannschaft ist 2014 Weltmeister geworden durch den Stil, den Pep bei uns geprägt hat", schrieb er. Den Rekordmeister selbst habe Guardiola "taktisch und strategisch auf das höchste Niveau gehoben".

Gleichzeitig ging der Vorstandsvorsitzende mit den Kritikern des Spaniers hart ins Gericht. Guardiola habe "manchmal Kritik und Polemik über sich ergehen lassen" müssen, "für die ich mich manchmal sogar geschämt habe", schrieb Rummenigge.

"Viele haben sich nie die Mühe gemacht, diesen Mann zu verstehen, der sich nie mit Durchschnitt zufriedengibt, sondern der versessen darauf ist, immer das Optimum zu erreichen", kritisierte Rummenigge.

An alle Guardiola-Skeptiker gerichtet schrieb er: "Wer Pep Guardiola verstehen will, muss ihm nicht bei Pressekonferenzen zuhören, sondern muss sich seinen Fußball ansehen. Und der war fantastisch und erfolgreich."

Rummenigge stellte fest: "Man wird Pep erst wirklich zu schätzen wissen, wenn er nicht mehr da ist."

Quelle: spox.com

Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.05.2016, 09:45   #2
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Ich hätte mir von Kalle in der Vergangenheit öfter einmal solche klare Worte gewünscht. Aber besser spät als nie.
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.05.2016, 09:49   #3
Europapokalsieger
 
Benutzerbild von Icke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Rummenigge stellte fest: "Man wird Pep erst wirklich zu schätzen wissen, wenn er nicht mehr da ist."

Das ist doch schonmal ein nettes "herzlich Willkommen" für Ancelotti
Kerpinho likes this.
Icke ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.05.2016, 09:50   #4
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von Icke Beitrag anzeigen
Das ist doch schonmal ein nettes "herzlich Willkommen" für Ancelotti

Du musst aber auch gleich wieder was Negatives finden.
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.05.2016, 10:23   #5
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ich ziehe meinen Hut und sage Las Ramblas
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.05.2016, 10:26   #6
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Im Stadionmagazin äußerte sich der Vorstandsvorsitzende der FC Bayern München AG jetzt wie folgt:

"Pep geht als großer Freund des FC Bayern. Ich wünsche ihm den krönenden Abschluss in Berlin, das Double."

Rummenigge betonte, dass der deutsche Fußball Guardiola "viel zu verdanken" habe. "Er hat Spieler verbessert, die zuvor schon Weltklasse gespielt haben. Die Nationalmannschaft ist 2014 Weltmeister geworden durch den Stil, den Pep bei uns geprägt hat", schrieb er. Den Rekordmeister selbst habe Guardiola "taktisch und strategisch auf das höchste Niveau gehoben".

Gleichzeitig ging der Vorstandsvorsitzende mit den Kritikern des Spaniers hart ins Gericht. Guardiola habe "manchmal Kritik und Polemik über sich ergehen lassen" müssen, "für die ich mich manchmal sogar geschämt habe", schrieb Rummenigge.

"Viele haben sich nie die Mühe gemacht, diesen Mann zu verstehen, der sich nie mit Durchschnitt zufriedengibt, sondern der versessen darauf ist, immer das Optimum zu erreichen", kritisierte Rummenigge.

An alle Guardiola-Skeptiker gerichtet schrieb er: "Wer Pep Guardiola verstehen will, muss ihm nicht bei Pressekonferenzen zuhören, sondern muss sich seinen Fußball ansehen. Und der war fantastisch und erfolgreich."

Rummenigge stellte fest: "Man wird Pep erst wirklich zu schätzen wissen, wenn er nicht mehr da ist."

Quelle: spox.com

Kann man das genauso bewerten, wie "Ich will 1000 Dante."?
duplo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.05.2016, 12:44   #7
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Ich hätte mir von Kalle in der Vergangenheit öfter einmal solche klare Worte gewünscht. Aber besser spät als nie.

Wow. Nette Worte zum Abschied. Welch Überraschung...
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.05.2016, 13:39   #8
Kim Jong Il
Gast
 
Dann schickt doch lieber den Ancelotti gleich zum Man City und behaltet den glatzköpfigen Blödmann bitte noch eine Weile...
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.05.2016, 14:03   #9
Karpfen
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 13.04.2010
Herzzerreißend...
Iwan Lokomofeilowitsch ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.05.2016, 15:12   #10
Triple find ich gut
 
Benutzerbild von kahnsinn
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Vorderpfalz
Zitat von duplo Beitrag anzeigen
Kann man das genauso bewerten, wie "Ich will 1000 Dante."?


Ich kenne keine Aussage Guardiolas, in der er schlecht über einen Spieler oder einen Schiedsrichter redet. Dass dies seine Art ist, dämlichen Fragen von Journalsiten den Wind aus den Segeln zu nehmen, in dem er extrem überspitzt die Person lobt, haben einige offenbar immer noch nicht kapiert.

In Deinem Fall würde Guardiola sagen: "duplo ist super super schlauer User".
whiteman and robdarken like this.
kahnsinn ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.05.2016, 13:04   #11
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Ich hätte mir von Kalle in der Vergangenheit öfter einmal solche klare Worte gewünscht. Aber besser spät als nie.

Wann wäre es denn schonmal angebracht gewesen?
Nach der Heynckes-Ära 2013?
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.05.2016, 15:35   #12
g.P.
Gast
 
Noch ein facial zum Abschied...

  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.05.2016, 16:08   #13
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Ich hätte mir von Kalle in der Vergangenheit öfter einmal solche klare Worte gewünscht. Aber besser spät als nie.

also bitte!!!

das sind keine "klaren worte", sondern ein ziemlich lächerlicher höhepunkt der pep-beweihräucherung.

das mit dem cl-titel hat er ja bekanntlich 3 mal in folge nicht hingekriegt, also schreibt man ihm schnell mal den deutschen wm-titel zu

und wer ihn kritisiert, versteht ihn also nicht? issja interessant!

das erinnert an die art und weise, wie religionen mit kritik umgehen.gläubige sind ja bekanntlich im besitz höherer weisheit und absoluter wahrheiten, welche sich profanen kritikern nunmal nicht erschließen

geht`s noch?
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.05.2016, 23:12   #14
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
also bitte!!!

das sind keine "klaren worte", sondern ein ziemlich lächerlicher höhepunkt der pep-beweihräucherung.

das mit dem cl-titel hat er ja bekanntlich 3 mal in folge nicht hingekriegt, also schreibt man ihm schnell mal den deutschen wm-titel zu

und wer ihn kritisiert, versteht ihn also nicht? issja interessant!

das erinnert an die art und weise, wie religionen mit kritik umgehen.gläubige sind ja bekanntlich im besitz höherer weisheit und absoluter wahrheiten, welche sich profanen kritikern nunmal nicht erschließen

geht`s noch?

Den Schwachsinn mit dem WM Titel hatte ich glatt überlesen, kann dass bitte mal ein Mod in den "Rummenigge redet wieder Unfug" Thread überführen.
duplo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.05.2016, 08:40   #15
Triple find ich gut
 
Benutzerbild von kahnsinn
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Vorderpfalz
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
also bitte!!!

das sind keine "klaren worte", sondern ein ziemlich lächerlicher höhepunkt der pep-beweihräucherung.

das mit dem cl-titel hat er ja bekanntlich 3 mal in folge nicht hingekriegt, also schreibt man ihm schnell mal den deutschen wm-titel zu

und wer ihn kritisiert, versteht ihn also nicht? issja interessant!

das erinnert an die art und weise, wie religionen mit kritik umgehen.gläubige sind ja bekanntlich im besitz höherer weisheit und absoluter wahrheiten, welche sich profanen kritikern nunmal nicht erschließen

geht`s noch?



Hätte eigentlich nicht gedacht, dass Du Dich auch zu der Fraktion hingezogen fühlst, die Guardiola als gescheitert ansehen, weil er das mit dem CL-Titel nicht hingekriegt hat.

Hätte Guardiola so ein Jahr gehabt wie z.B. Heynckes in der Triple Saison, als es keine nennenswerte Ausfälle gab und die Mannschaft top-fit in die entscheidenden Spiele gehen konnte, wären seine Chancen sicherlich genauso groß auf den CL-Titel gewesen.

Was Barcelona wert war, wenn Messi nicht ganz fit ist, hat man gesehen ... und da ist es sicherlich kein Wunder, dass es umgekehrt für den FC Bayern auch nicht anders ausschaut, wenn die größten Waffen verletzt ausfallen.

Dass es diese Saison überhaupt wieder für das Halbfinale gereicht hat, war nach der Seuche und einem Abwehrduo Kimmich-Alaba sicherlich nicht zu rechnen. Ich gehe jede Wette ein: Heynckes hätte mit dieser Konstellation diesen Erfolg nicht geschafft.

Und warum? Weil Guardiola eine taktische Flexibilität eingeführt hat, die es so vorher nicht gab. Und ja, dies hatte sicherlich auch Einfluss auf die Nationalmannschaft und den WM-Titel.

Dass er für einige Dinge sicherlich auch kritisiert werden kann, ist selbstverständlich. Nur sollte man noch Kritik von Polemik unterscheiden können.
g.P. likes this.
kahnsinn ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.05.2016, 08:41   #16
Triple find ich gut
 
Benutzerbild von kahnsinn
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Vorderpfalz
Zitat von duplo Beitrag anzeigen
Den Schwachsinn mit dem WM Titel hatte ich glatt überlesen, kann dass bitte mal ein Mod in den "Rummenigge redet wieder Unfug" Thread überführen.


Richtig, der WM Titel war natürlich nur mit dem WM Helden Ginter möglich.
kahnsinn ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.05.2016, 09:37   #17
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von kahnsinn Beitrag anzeigen
Hätte eigentlich nicht gedacht, dass Du Dich auch zu der Fraktion hingezogen fühlst, die Guardiola als gescheitert ansehen, weil er das mit dem CL-Titel nicht hingekriegt hat.

Hätte Guardiola so ein Jahr gehabt wie z.B. Heynckes in der Triple Saison, als es keine nennenswerte Ausfälle gab und die Mannschaft top-fit in die entscheidenden Spiele gehen konnte, wären seine Chancen sicherlich genauso groß auf den CL-Titel gewesen.

Was Barcelona wert war, wenn Messi nicht ganz fit ist, hat man gesehen ... und da ist es sicherlich kein Wunder, dass es umgekehrt für den FC Bayern auch nicht anders ausschaut, wenn die größten Waffen verletzt ausfallen.

Dass es diese Saison überhaupt wieder für das Halbfinale gereicht hat, war nach der Seuche und einem Abwehrduo Kimmich-Alaba sicherlich nicht zu rechnen. Ich gehe jede Wette ein: Heynckes hätte mit dieser Konstellation diesen Erfolg nicht geschafft.

Und warum? Weil Guardiola eine taktische Flexibilität eingeführt hat, die es so vorher nicht gab. Und ja, dies hatte sicherlich auch Einfluss auf die Nationalmannschaft und den WM-Titel.

Dass er für einige Dinge sicherlich auch kritisiert werden kann, ist selbstverständlich. Nur sollte man noch Kritik von Polemik unterscheiden können.

drei anmerkungen:

1) einen trainer, der 3 meisterschaften in folge holt, kann man sicher nicht als "gescheitert" bezeichnen(was ich auch nie tun würde), aber ob DAS das ziel war, weswegen man ausgerechnet guardiola holte, habe ich zwar nicht zu entscheiden (und kann/will es auch gar nicht), stelle es aber durchaus in frage.

2) auswahlmannschaften und deren trainer sind selbstverständlich immer auch auf die arbeit der heimtrainer angewiesen und profitieren im idealfall genauso von ihrer qualität,wie sie im weniger idealen fall unter etwaigen defiziten leiden.
ich bin, wie schon einige male erwähnt, wirklich kein großer taktik- oder systemanalytiker, aber D ist 2014 nicht mit "pep-fußball" wm geworden, sondern mit einem system, welches schon sehr deutlich die handschrift eines gewissen herrn löw hatte, welcher sich wiederum von guardiola sicher nicht mehr inspirieren ließ, als von ein paar anderen hochqualifizierten kollegen und bei allem respekt, aber die maßgeblichen fcb-spieler dieses teams, waren auch schon vor guardiola auf ganz ordentlichem level unterwegs.
pep quasi zum vater des deutschen wm-sieges zu erklären(natürlich nicht wörtlich, aber so soll es ja wohl rüberkommen) ist einfach nur albern.

3) alle trainer dieser welt wurden/werden zu allen zeiten kritisiert. mal mehr mal weniger, mal sachlich mal unsachlich und gelegentlich sogar aggressiv und polemisch...so what?

es ist weder majestätsbeleidigung, noch gotteslästerung mit herrn guardiola genau so und nicht anders zu verfahren.
muss man nicht in jeder art mögen, bedarf aber keiner erwähnung, weil branchenüblich, alltäglich und völlig normal.
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.05.2016, 14:57   #18
Engel auf Erden
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 15.03.2005
Ort: Voralpenland
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
drei anmerkungen:

1) einen trainer, der 3 meisterschaften in folge holt, kann man sicher nicht als "gescheitert" bezeichnen(was ich auch nie tun würde), aber ob DAS das ziel war, weswegen man ausgerechnet guardiola holte, habe ich zwar nicht zu entscheiden (und kann/will es auch gar nicht), stelle es aber durchaus in frage.

2) auswahlmannschaften und deren trainer sind selbstverständlich immer auch auf die arbeit der heimtrainer angewiesen und profitieren im idealfall genauso von ihrer qualität,wie sie im weniger idealen fall unter etwaigen defiziten leiden.
ich bin, wie schon einige male erwähnt, wirklich kein großer taktik- oder systemanalytiker, aber D ist 2014 nicht mit "pep-fußball" wm geworden, sondern mit einem system, welches schon sehr deutlich die handschrift eines gewissen herrn löw hatte, welcher sich wiederum von guardiola sicher nicht mehr inspirieren ließ, als von ein paar anderen hochqualifizierten kollegen und bei allem respekt, aber die maßgeblichen fcb-spieler dieses teams, waren auch schon vor guardiola auf ganz ordentlichem level unterwegs.
pep quasi zum vater des deutschen wm-sieges zu erklären(natürlich nicht wörtlich, aber so soll es ja wohl rüberkommen) ist einfach nur albern.

3) alle trainer dieser welt wurden/werden zu allen zeiten kritisiert. mal mehr mal weniger, mal sachlich mal unsachlich und gelegentlich sogar aggressiv und polemisch...so what?

es ist weder majestätsbeleidigung, noch gotteslästerung mit herrn guardiola genau so und nicht anders zu verfahren.
muss man nicht in jeder art mögen, bedarf aber keiner erwähnung, weil branchenüblich, alltäglich und völlig normal.


nachdem die NM ja einige (leistungstragende) Spieler des FCB in den Reihen hatte, musste sich Löw zwangsläufig teilweise taktisch an Pep orientieren.

Übrigens habe auch ich Pep für manche Fehler kritisiert, aber das Verfehlen des Hauptziels CL ist kein gravierender Einschnitt in seiner Erfolgsbilanz beim FCB.
Neben den Erfolgen hat uns Pep auch größtenteils wunderschönen Fußball geboten.
Alois_Hingerl ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.05.2016, 15:04   #19
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
1) einen trainer, der 3 meisterschaften in folge holt, kann man sicher nicht als "gescheitert" bezeichnen(was ich auch nie tun würde), aber ob DAS das ziel war, weswegen man ausgerechnet guardiola holte, habe ich zwar nicht zu entscheiden (und kann/will es auch gar nicht), stelle es aber durchaus in frage.

Das Hauptziel dürfte einfach gewesen sein die erfolgreiche Heynckes Mannschaft zu übernehmen und zu verhindern, dass nach dem großem Triumph der (relative) Absturz folgt. Sprich: Kein 2002 zuzulassen.

Das ist Pep gelungen, er hat die Mannschaft weiterentwickelt und das Niveau auch weitgehend auf diesem Level gehalten. Nur halt nicht ganz, aber die CL zu gewinnen klappt am Ende ja ohnehin nur in Ausnahmefällen.

Ich denke man darf diesen Effekt nach dem Titel von London nicht unterschätzen, es ist eine große Leistung von Pep trotz aller Erfolge (WM Titel gabs ja auch noch für viele Spieler) die Konstanz so hoch zu halten.
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.05.2016, 15:26   #20
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Cashadin Beitrag anzeigen
Das Hauptziel dürfte einfach gewesen sein die erfolgreiche Heynckes Mannschaft zu übernehmen und zu verhindern, dass nach dem großem Triumph der (relative) Absturz folgt. Sprich: Kein 2002 zuzulassen.

ja klar

Das ist Pep gelungen, er hat die Mannschaft weiterentwickelt und das Niveau auch weitgehend auf diesem Level gehalten.

Das kann man ihm tatsächlich zugute halten. Taktisch flexibler war die Mannschaft nie.

Nur halt nicht ganz, aber die CL zu gewinnen klappt am Ende ja ohnehin nur in Ausnahmefällen.

oder man machts halt so wie Barcelona, davor Milan, Real oder ManU und gewinnt das Ding mehrmals innerhalb von ein paar Jahren.
Ich denke man darf diesen Effekt nach dem Titel von London nicht unterschätzen, es ist eine große Leistung von Pep trotz aller Erfolge (WM Titel gabs ja auch noch für viele Spieler) die Konstanz so hoch zu halten.

Sorry, aber Bayern holt keinen Trainer um das Niveau hoch zu halten. Natürlich hat man in den 3 Jahren auf den CL-Titel geschielt. Pep hat das Ding ja auch mit Barcelona geholt. Natürlich war das eins der Ziele, da braucht man sich doch nicht in die eigene Tasche zu lügen. Die Investitionen in die Mannschaft hat man auch nicht getätigt um das Niveau hoch zu halten. Und selbst wenn ist man vom Niveau her doch abgefallen, denn vor Pep hat man durchaus ja ab und zu mal das Finale erreicht in den letzten Jahren.

Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,069
  • Themen: 57.378
  • Beiträge: 2.833.315
Aktuell sind 106 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos