Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 23:01 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Nationalspielerinnen werden reich!

Hier finden Sie die Diskussion Nationalspielerinnen werden reich! im Frauenfußball Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Untere Ligen; Die Zeiten, in denen Fußballerinnen Amateure sind, die aus Liebe zur Sache an den Ball treten, sind wohl vorbei. Bis ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2011, 13:20   #1
 
Registriert seit: 05.02.2011
Nationalspielerinnen werden reich!

Die Zeiten, in denen Fußballerinnen Amateure sind, die aus Liebe zur Sache an den Ball treten, sind wohl vorbei. Bis zu 90.000 Euro kriegen die, wenn sie die WM gewinnen. Steht hier: Frauenfuball News

Es ist ja nicht so, dass ich es denen nicht gönne. Aber es war auch schön, dass es einen Bereich des Spitzenfußballs gab, der nicht so völlig durchkommerzialisiert war. Nur damit es es wohl vorbei. Soll ja sogar eine Fußball-Barbie geben

Ernsti11 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.02.2011, 16:48   #2
 
Benutzerbild von DieLuise
 
Registriert seit: 18.03.2010
ICh weiß nicht würde das nciht so eng sehen. Ich finde es gut wenn die Frauen ebeso bezahlt werden wie die Männer. Und mein Gott: Barby als Fußballerin, na dann weiß ich ja was ich meinen Neffen schenken kann ;-)
DieLuise ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 15:31   #3
Karpfen
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 13.04.2010
Icon32

Zitat von DieLuise Beitrag anzeigen
ICh weiß nicht würde das nciht so eng sehen. Ich finde es gut wenn die Frauen ebeso bezahlt werden wie die Männer. Und mein Gott: Barby als Fußballerin, na dann weiß ich ja was ich meinen Neffen schenken kann ;-)

Typisch. Gleichberechtigung ja, bei der Wehrpflicht kann man davon gern eine Ausnahme machen. Das gleiche Geld kriegen ja, Fußball dafür spielen nein.
Iwan Lokomofeilowitsch ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 16:11   #4
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Welche Wehrpflicht?

Außerdem ist es albern was von gleiches Geld zu faseln. Das die Nationalspielerin diesmal mehr kriegen halte ich für richtig. Schließlich verdient der DFB mit der WM auch eine Menge Kohle. Und das geht sicher nicht zu 100% in den Frauen-/Mädchenfussball.
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 16:44   #5
Karpfen
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 13.04.2010
Icon32

Mehr ist etwas anderes als genauso viel, was sie haben wollte. Dafür müsste man allein schon (von der Qualität mal ganz abgesehen) auch den gleichen Aufwand betreiben.

Übrigens ist mir bekannt, dass die Wehrpflicht zur Zeit ausgesetzt ist, aber trotzdem danke für den "dezenten" Hinweis.
Iwan Lokomofeilowitsch ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 16:49   #6
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Iwan Lokomofeilowitsch Beitrag anzeigen
Mehr ist etwas anderes als genauso viel, was sie haben wollte. Dafür müsste man allein schon (von der Qualität mal ganz abgesehen) auch den gleichen Aufwand betreiben.

Übrigens ist mir bekannt, dass die Wehrpflicht zur Zeit ausgesetzt ist, aber trotzdem danke für den "dezenten" Hinweis.

Stimmt, die blöden Frauen müssen nebenbei noch arbeiten.
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 16:55   #7
 
Registriert seit: 17.08.2010
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Frauen im Fussball mindestens ebenso viel Geld bekommen wie die Männer mit gleichen physischen und technischen Fähigkeiten. Eher mehr als weniger.....
GanzEinfach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 16:58   #8
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von GanzEinfach Beitrag anzeigen
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Frauen im Fussball mindestens ebenso viel Geld bekommen wie die Männer mit gleichen physischen und technischen Fähigkeiten. Eher mehr als weniger.....

Diese Quervergleiche egal ob beim Spiel oder Geld sind doch eh absoluter Blödsinn. Aber da redet man ja eh gegen Wände hier. Scheint allerdings ein "Fussball only" Problem zu sein.
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 17:11   #9
 
Registriert seit: 17.08.2010
Bei den Boxern, Skispringern, Basketballern, Eishockeyspielern, American Footballern oder Baseballern dürften die weltbesten Männer auch "etwas" mehr als die weltbesten Frauen bekommen. Ob das fair ist? Diese Irrsinsgehälter lassen sich halt nur über Werbewert etc refinanzieren. Und der Markt gibt eben Gehälter für 10 Mio bei den besten Fussballern, 20 Mio bei den besten Basketballern und 25 Mio bei den besten Baseballern her. Bei den besten Frauen halt nicht. Wer sollte diese Diferenz bezahlen, die der Markt nicht hergibt....Also ist es auch "fair".
GanzEinfach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 17:21   #10
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von GanzEinfach Beitrag anzeigen
Bei den Boxern, Skispringern, Basketballern, Eishockeyspielern, American Footballern oder Baseballern dürften die weltbesten Männer auch "etwas" mehr als die weltbesten Frauen bekommen. Ob das fair ist? Diese Irrsinsgehälter lassen sich halt nur über Werbewert etc refinanzieren. Und der Markt gibt eben Gehälter für 10 Mio bei den besten Fussballern, 20 Mio bei den besten Basketballern und 25 Mio bei den besten Baseballern her. Bei den besten Frauen halt nicht. Wer sollte diese Diferenz bezahlen, die der Markt nicht hergibt....Also ist es auch "fair".

Richtig und daher kriegen die Tennis Damen bei den Grand Slam Tunieren auch das gleiche Geld und verdienen auch bei den normalen Tunieren sehr gut.

Wie gesagt jammert jemand darüber das eine Isinbajewa einen meter weniger hochspringt und wahrscheinlich mehr verdient als so mancher ihrer männlichen Kollegen? Hab ich zumindest noch nichts von gehört.

Mit dem Fussball Only meinte ich allerdings den krampfhaften Versuch Vergleiche zu ziehen
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 17:55   #11
Karpfen
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 13.04.2010
Icon32

Zitat von GanzEinfach Beitrag anzeigen
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Frauen im Fussball mindestens ebenso viel Geld bekommen wie die Männer mit gleichen physischen und technischen Fähigkeiten. Eher mehr als weniger.....

Völlig richtig - das ist die einzig faire Vergleichsgröße. Wenn Frauenfußballerinnen nicht besser spielen als Landesliga-Spieler, warum sollten sie dann das gleiche Geld wie Bundesligaspieler verdienen? Ist es fair, dass jemand für eine sechs Klassen (!) schlechtere Leistung das gleiche Geld bekommt? Diese Frage soll nicht über den Umstand hinwegtäuschen, dass die Profigehälter und Ablösesummen mittlerweile völlig astronomisch sind, aber...

... streng genommen geht es doch gar nicht in erster Linie um die Qualität, sondern um das Interesse an einer Sportart. Warum ist denn die WM der Männer eines der größten Sportevents der Welt, gemessen an den Zuschauerzahlen? 2010 waren es glaube ich knapp 2 Milliarden - ein Drittel der Weltbevölkerung. Die Frauen-WM wird hier und dort mal erwähnt, mal schaut sich einer ein Spiel an, wenn er einen Nachmittag lang nichts zu tun hat, und das wars dann. Warum? Weil sich für Frauenfußball kein Mensch interessiert. Woher sollte man das Geld also nehmen? Ob diese gigantische Interessendifferenz nun auf die Qualität zurückzuführen ist, überlasse ich jedem selbst.

Interessanterweise lässt sich diese Tendenz vor allem (nicht: ausschließlich) bei den Ballsportarten im engeren Sinne feststellen. Dass die anatomischen Voraussetzungen unterschiedlich sind - ok. Dass es bei Frauen mit der Brustannahme hapert - auch ok. Wie es allerdings zu erklären ist, dass keine einen Ball ordentlich stoppen kann - keine Ahnung. Und dass mir keiner kommt, das liege an mangelnder Förderung in der Ausbildung/Jugend. Dass Leute ihr Geld nicht in sinnlose Projekte verpulvern, sollte man ihnen nicht zum Vorwurf machen. Es geht ja auch keiner zum Pferderennen und verwettet sein Haus auf einen Esel.

Der hier aufgezeigte Vergleich mit Tennis hinkt, wie ich finde. Ich kann nur für mich sprechen, aber ich kann mir Damentennis ebenso gut ansehen wie Herrentennis (und nein, nicht nur wegen der kurzen Röcke). Bei Fußball sieht das gewaltig anders aus. Man kann mir jetzt einiges vorwerfen - aber die Fakten sprechen doch einigermaßen dafür, dass es sehr vielen genauso geht.

Zu guter Letzt - wenn man schon der Meinung ist, dass Quervergleiche unsinnig seien, dann sollte man sie auch ganz weglassen. Wenn man der Meinung ist, man dürfe die Leistung nicht vergleichen - warum auch immer -, dann sollte man den finanziellen Vergleich gleichsam unterlassen.

Geändert von Iwan Lokomofeilowitsch (09.02.2011 um 18:01 Uhr).
Iwan Lokomofeilowitsch ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 18:30   #12
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Ich will doch gar keinen Vergleich zwischen Frauen - und Herrenfussball. Du hast doch damit angefangen. Das der Beitrag auf den du dich beziehst Blödsinn ist weiß doch jeder der sich ein wenig damit beschäftigt.

Wie komst du darauf das bei den Frauen keiner einen Ball annehmen kann? Finde ich schon sehr merkwürdig und von mangelndem Fachwissen geprägt diese Aussage.

Was Tennis angeht sehe ich das hinken nicht. Frauen schlagen langsamer auf, die Schläge sind lange nicht so schnell und die Weltspitze nicht so wie bei den Herren. Gut sie ist stärker geworden als zu Zeiten einer Steffi Graf.
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 18:39   #13
Karpfen
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 13.04.2010
Icon32

1. Ich habe mit gar nichts angefangen, sondern nur auf einen Beitrag geantwortet, der gleiches Gehalt forderte - und dann muss man eben auch die Leistung vergleichen. Dass dieser Beitrag Unsinn ist (wenn du den denn meinst), ist natürlich nicht von der Hand zu weisen.

2. Das zeugt nicht von mangelndem Wissen, sondern von einer Mischung aus Augen im Kopf und wahrscheinlich viel zu hohen Ansprüchen.

3. Das Spiel ist langsamer und weniger dynamisch, vollkommen richtig. Aber schöne Ballwechsel sind allemal dabei. Ich habe im Übrigen auch nicht gesagt, dass meine Ansicht dazu die Welt erklärt - du kannst gern weiterhin anders darüber denken. Es ist nur auffällig, dass Damentennis offensichtlich im Geschlechtervergleich untereinander generell weit besser wegkommt als das bei Fußball der Fall ist.
Iwan Lokomofeilowitsch ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 18:48   #14
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Iwan Lokomofeilowitsch Beitrag anzeigen
1. Ich habe mit gar nichts angefangen, sondern nur auf einen Beitrag geantwortet, der gleiches Gehalt forderte - und dann muss man eben auch die Leistung vergleichen. Dass dieser Beitrag Unsinn ist (wenn du den denn meinst), ist natürlich nicht von der Hand zu weisen.

2. Das zeugt nicht von mangelndem Wissen, sondern von einer Mischung aus Augen im Kopf und wahrscheinlich viel zu hohen Ansprüchen.

3. Das Spiel ist langsamer und weniger dynamisch, vollkommen richtig. Aber schöne Ballwechsel sind allemal dabei. Ich habe im Übrigen auch nicht gesagt, dass meine Ansicht dazu die Welt erklärt - du kannst gern weiterhin anders darüber denken. Es ist nur auffällig, dass Damentennis offensichtlich im Geschlechtervergleich untereinander generell weit besser wegkommt als das bei Fußball der Fall ist.

Hast du in deine Überlegungen auch mit einbezogen das sich der Frauenfussball erst seit gut 30 Jahren entwickelt? Wie lange wird schon bei den Männern gespielt? Ganz abgesehen davon das ich gar keine Frauen sehen will die diesen körperlichen Fussball wie heute bei den Herren gespielt wird. Es ist halt anders und das ist auch gut so.

Das Problem bei den Verdienstmöglichkeiten ist doch das der Sport - ähnlich wie übrigends bei den Handballern. Die Basketballerin sind da ob mangelnder Teilnahmen bei der EM noch ärmer dran - außerhalb der Nationalmannschaft nicht stattfindet in der dt. Medienöffentlichkeit. Ja ich weiß zurecht da die Bundesliga das Niveau nicht hat außer bei den Topspielen. Das ist der Punkt wo man ansetzen muss. Die Erfolge der NM sind schön bringen den Sport aber auch nicht mehr viel weiter.
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 20:36   #15
Karpfen
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 13.04.2010
Icon32

Zitat von Aimar Beitrag anzeigen
Hast du in deine Überlegungen auch mit einbezogen das sich der Frauenfussball erst seit gut 30 Jahren entwickelt? Wie lange wird schon bei den Männern gespielt? Ganz abgesehen davon das ich gar keine Frauen sehen will die diesen körperlichen Fussball wie heute bei den Herren gespielt wird. Es ist halt anders und das ist auch gut so.

Das Problem bei den Verdienstmöglichkeiten ist doch das der Sport - ähnlich wie übrigends bei den Handballern. Die Basketballerin sind da ob mangelnder Teilnahmen bei der EM noch ärmer dran - außerhalb der Nationalmannschaft nicht stattfindet in der dt. Medienöffentlichkeit. Ja ich weiß zurecht da die Bundesliga das Niveau nicht hat außer bei den Topspielen. Das ist der Punkt wo man ansetzen muss. Die Erfolge der NM sind schön bringen den Sport aber auch nicht mehr viel weiter.

Ich sage doch im Prinzip auch nichts anderes. Das ist nicht der Punkt, über den wir streiten (hier im Sinne von "diskutieren" zu lesen). Wir werden uns vielmehr nicht einig, was die Ursachen betrifft. Natürlich stimmt es, dass 30 Jahre im Vergleich zu über 100 Jahre deutlich weniger ist - aber lange genug, um ein gewisses Interesse zu wecken, sind auch 30 Jahre allemal. Nur behauptet der eine, es werde nicht gezeigt, weil es keinen interessiere (was ja irgendwelche Gründe haben muss, ich persönlich sage Qualität), während der andere meint, der Effekt sei umgekehrt - es interessiere sich niemand dafür, weil es nicht gezeigt werde. Dass Einnahmen selbstverständlich signifikant davon abhängen, welchen Markt es für ein Produkt gibt, ist jedoch unstreitig.
Iwan Lokomofeilowitsch ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 20:49   #16
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
Zitat von Iwan Lokomofeilowitsch Beitrag anzeigen
Völlig richtig - das ist die einzig faire Vergleichsgröße. Wenn Frauenfußballerinnen nicht besser spielen als Landesliga-Spieler, warum sollten sie dann das gleiche Geld wie Bundesligaspieler verdienen? Ist es fair, dass jemand für eine sechs Klassen (!) schlechtere Leistung das gleiche Geld bekommt? Diese Frage soll nicht über den Umstand hinwegtäuschen, dass die Profigehälter und Ablösesummen mittlerweile völlig astronomisch sind, aber...

Genau!
joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 22:37   #17
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Aimar Beitrag anzeigen
Richtig und daher kriegen die Tennis Damen bei den Grand Slam Tunieren auch das gleiche Geld und verdienen auch bei den normalen Tunieren sehr gut.

Wie gesagt jammert jemand darüber das eine Isinbajewa einen meter weniger hochspringt und wahrscheinlich mehr verdient als so mancher ihrer männlichen Kollegen? Hab ich zumindest noch nichts von gehört.

Das liegt daran, dass man sich die auch anschauen kann im Gegensatz zu den meisten Fußballpanzern...
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.02.2011, 22:49   #18
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von MSGKnicks Beitrag anzeigen
Das liegt daran, dass man sich die auch anschauen kann im Gegensatz zu den meisten Fußballpanzern...

So eine Antwort habe ich von dir erwartet. Also wenn es lauter gutaussehende Fussballerin gäbe würde man mehr Medienpräsenz bekommen? Gewagte Aussage wäre das.
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.02.2011, 00:13   #19
Karpfen
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 13.04.2010
Eine Erklärung ist das sicher nicht - ein auffälliges Phänomen aber sehr wohl. Bei Frauen scheint sich Fußball und gutes Aussehen grundsätzlich im Widerspruch zu befinden.
Iwan Lokomofeilowitsch ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.02.2011, 04:39   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von Aimar Beitrag anzeigen
Richtig und daher kriegen die Tennis Damen bei den Grand Slam Tunieren auch das gleiche Geld und verdienen auch bei den normalen Tunieren sehr gut.

Weil Frauentennis in hohem Maße werberelavant ist, Frauenfußball nicht. Trotzdem ist natürlich nicht berechtigt, dass Frauen die gleichen Prämien wie Männer bekommen, alleine schon wegen der Anzahl an Gewinnsätzen bei GS

gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,044
  • Themen: 56.988
  • Beiträge: 2.798.517
Aktuell sind 147 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos