Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 16:34 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


22.Spieltag FCK gegen Bielefeld

Hier finden Sie die Diskussion 22.Spieltag FCK gegen Bielefeld im Fußball Live Ticker Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; extra für muffy...


Umfrageergebnis anzeigen: FCK- Bielefeld... wie gehts weiter?
Man nimmt die Euphorie mit und gewinnt 5 45,45%
man verliert natürlich, sonst käme man ja unten fast raus 2 18,18%
unentschieden natürlich, sonst käme man ja unten fast raus 4 36,36%
Teilnehmer: 11. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2006, 17:40   #1
Oo.oO
 
Benutzerbild von mars85
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Stuttgart
Germany 22.Spieltag FCK gegen Bielefeld

extra für muffy

mars85 ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.02.2006, 17:44   #2
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
ist aber recht lieblos und uninformativ gemacht
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.02.2006, 17:46   #3
Oo.oO
 
Benutzerbild von mars85
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Stuttgart
Zitat von Waschbaerbauch
ist aber recht lieblos und uninformativ gemacht

ja und, ist auch schon FR viel zu spät um noch ne umfrage zu starten oder es mit Infos zu füttern
mars85 ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.02.2006, 17:49   #4
RodalBär
 
Benutzerbild von muffy1971
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Rodalben
Zitat von mars85
extra für muffy

wo is die abstimmung?
man man man wenn man nicht alles selbst macht
muffy1971 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.02.2006, 17:51   #5
RodalBär
 
Benutzerbild von muffy1971
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Rodalben
ich hoffe wir nehmen den schwung aus bremen mit, hoffentlich darf die boy group von anfang an ran, wenn wir gegen bielefeld net gewinnen dann war der sieg in bremen nutzlos


zufrieden marsy?
muffy1971 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.02.2006, 17:54   #6
Oo.oO
 
Benutzerbild von mars85
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Stuttgart
Zitat von muffy1971
wo is die abstimmung?
man man man wenn man nicht alles selbst macht

ich bin eigentlich gar net da, musste ja schnell gehen.
und da morgen das spiel ist lohnt sich keine umfrage
mars85 ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.02.2006, 17:58   #7
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
unfrage

umfrage hinzugefügt
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.02.2006, 18:39   #8
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
3:1 für den FCK.

MFG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.02.2006, 19:13   #9
 
Benutzerbild von trinity
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 12.02.2005
Ort: Pfalz
Zitat von muffy1971
ich hoffe wir nehmen den schwung aus bremen mit, hoffentlich darf die boy group von anfang an ran, wenn wir gegen bielefeld net gewinnen dann war der sieg in bremen nutzlos


zufrieden marsy?

Soweit ich weiß ich der Einsatz von Schönheim noch sehr unsicher! Der Hat angeblich Knieprobleme!

Und wie das Spiel ausgeht... Da hab ich mal wieder gar kein Gefühl!
trinity ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 07:29   #10
da27 ; jok32
 
Benutzerbild von Kaiserkrone90
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.12.2004
Ort: Deutschland
Eigentlich sollte die Euphorie und der Schwung vom letzten Spieltag den Weg zum nächsten Dreier ebnen.
Die Gefahr ist dabei nur, hier und heute muss man das Spiel selbst machen. Ob's gelingt?

Mein Tipp trotzdem... 2:1 für die Teufel
Kaiserkrone90 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 10:40   #11
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.06.2005
Icon31

Schließe mich Kerpinho an 3-1 Sieg FCK

Mit Kampf,Einsatz,Daumendrücken,Zusammenhalt und Glück schaffen wir den K
Klassenerhalt

War lange weg vom Fenster,wo oder was ist mit unserm Kriggebächler los,vermisse seine Komments???

Geändert von buck (18.02.2006 um 10:56 Uhr).
buck ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 11:20   #12
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
2:1 für die Arminia
Aimar ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 11:24   #13
Blunaschlürfer a.D.
 
Benutzerbild von schlappe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Pirmasens/Pfalz
Zitat von Aimar
2:1 für die Arminia


Y E S !!!
schlappe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 12:18   #14
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.06.2005
Icon31

Zitat von schlappe
Y E S !!!


buck ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 12:25   #15
Oo.oO
 
Benutzerbild von mars85
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Stuttgart
Zitat von buck
War lange weg vom Fenster,wo oder was ist mit unserm Kriggebächler los,vermisse seine Komments???

nicht nur du vermisst ihn
mars85 ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 13:15   #16
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
also vor 3 stunden hat er hier noch gepostet ...
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 14:30   #17
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Fragezeichen Schönheim
FUSSBALL: FCK-Talent lädiert - Skela mit Respekt - Sanogos WM-Traum

KAISERSLAUTERN (zkk). Fabian Schönheim, 19 Jahre alter Abwehrspieler mit glänzenden Karriere-Perspektiven, fehlt Bundesligist 1. FC Kaiserslautern am Samstag (15.30 Uhr) möglicherweise wegen Knieproblemen. Mit Arminia Bielefeld erwartet der FCK eine Überraschungsmannschaft dieser Saison.


„Ich habe mich noch nicht entschieden, ob wir mit Dreier- oder Vierer-Kette spielen werden", lässt Trainer Wolfgang Wolf die taktische Marschrichtung offen. Sicher ist, dass der von einer Grippe genesene norwegische Nationalspieler Jon Inge Hoiland in die Mannschaft zurückkehrt. Beim sensationellen 2:0-Sieg in Bremen hatte der 28-Jährige gefehlt, weil er bei der Geburt seines ersten Kindes in seinem Heimatland weilte. „Ich bin sicher, der Spieler wird es mit Leistung danken, dass er frei gestellt worden ist", sagt Trainer Wolf.


„Bielefeld hat eine sehr kompakte, spielstarke Mannschaft", weiß der zur Saisonbeginn von der Arminia zum FCK gewechselte Ervin Skela. „Das Spiel gegen die Bielefelder kann man überhaupt nicht mit dem in Bremen vergleichen", betont der albanische Nationalspieler. „Wir müssen mehr Fußball spielen, wir dürfen nicht nur immer mit langen Bällen operieren. Um effektiver zu spielen, brauche ich einfach mehr Bälle, ich hoffe, dass mich meine Mitspieler öfter anspielen", unterstreicht Skela.


In Bremen sorgte der Mann mit der Nummer 7 für das erlösende, das spielentscheidende 2:0. „Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass das keine besondere Situation gewesen ist. Dieses Tor ist unheimlich wichtig für die ganze Mannschaft, aber auch für mein Selbstbewusstsein", gesteht der Ex-Bielefelder, der seine Top-Form sucht.


Ein großes Spiel lieferte Boubacar Sanogo im Weserstadion. „87 Minuten war ich happy, in der 88. Minute aber total enttäuscht und todtraurig, weil ich meine Riesenchance nicht genutzt und nur an den Pfosten geschossen habe", trauert der Mann von der Elfenbeinküste jener Szene nach, als er frei vor Tim Wieses Tor nur Aluminium traf. „Aber ich bin glücklich und freue mich für Ervin Skela, dass er das Tor geschossen hat, das ich hätte schießen müssen", philosophiert der 23-Jährige. Sanogo, für Trainer Wolf in Bremen der beste Mann auf dem Platz, hat inzwischen sechs Tore und neun Torvorlagen auf seinem Konto. Die sehnsüchtige Hoffnung des Rohdiamanten ist (und bleibt) die WM in Deutschland, seiner neuen Heimat nach der Wanderschaft über Tunesien und die Vereinigen Arabischen Emirate. „So lange der WM-Kader noch nicht nominiert ist, habe auch ich noch eine Chance. Es ist aber schwer, weil wir eine gute Mannschaft haben. Aber wenn ich mit meiner Leistung dazu beitrage, dass mein Verein in der deutschen Bundesliga bleibt, einer europäischen Top-Liga, dann kann ich es packen", glaubt „Bouba" Sanogo, doch noch in den Kader der Elfenbeinküste rücken zu können.


„Hoiland, Borbély, die noch gar nicht bei 100 Prozent sind, und Beda verstärken unsere Mannschaft", attestiert Sanogo den drei Winter-Einkäufen Klasse. Begeistert ist er von den drei Eigengewächsen: „Schönheim ist sehr stark, traf gegen Köln, Halfar hat schon Spiele gedreht und Reinert hat zuletzt überragend mitgespielt."

ron.de
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 14:30   #18
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Betze-Geflüster Schmidts abgehende FCK-Katzen und ihre Fans

Gestern wählte Wolfgang Wolf mal wieder die gemütlichere Variante, um mit den Journalisten über das Heimspiel am Samstag gegen Bielefeld zu sprechen. Der Cheftrainer des 1. FC Kaiserslautern verzichtete auf den erhöhten Podiumsplatz, machte es sich mit Kaffee und Brezel am Tisch der Medienleute gemütlich. Und kam ins Plaudern.


Nach dem „offiziellen" Teil philosophierte Wolf eine gute halbe Stunde über seine Vorstellungen von einer funktionierenden Bundesliga-Mannschaft, über Zukunftspläne beim und mit dem FCK (Wolf: „natürlich in der Ersten Liga"), über seinen Führungsstil, über verbesserte Nachwuchsförderung, über das Sichten von Talenten und noch einiges mehr. Alles aber „nicht zum Schreiben", deshalb hier leider keine Details. Aber so viel sei verraten: Es waren interessante Einblicke; und viele von Wolfgang Wolfs Ansichten haben Hand und Fuß. Da könnte was wachsen...


Aber zurzeit geht es erst einmal um den Verbleib im Fußball-Oberhaus. Der Pessimismus vieler Fans nach den beiden Unentschieden gegen Duisburg und Köln ist durch den sensationellen 2:0-Sieg in Bremen wieder gewichen. Wie hatte Wolf vorige Woche noch orakelt: „Die Tabelle sagt: Verlier den Mut nicht!" Er hat Recht behalten. Man kann zwar noch nicht von Optimismus unter den FCK-Anhängern sprechen, aber immerhin wieder von guter Hoffnung. Und die Roten Teufel brauchen natürlich Fans, die noch daran glauben. Die gerade in Partien wie morgen gegen Arminia Bielefeld geduldig bleiben, wenn es nicht gleich richtig rund läuft. Die FCKler werden das Spiel auf dem Betzenberg wohl machen müssen. Und das liegt ihnen bekanntlich in dieser Saison überhaupt nicht. „Das Publikum muss uns auch helfen", sagt Ervin Skela. Dabei vergisst der albanische Nationalspieler aber nicht zu betonen, dass er und seine Mitspieler im Gegenzug „von Anfang an zeigen müssen, dass wir das Spiel gewinnen wollen". Skela wird übrigens frisch frisiert auflaufen: „Ich muss gleich zum Friseur", verriet er gestern im Gespräch. Auf eine neue Farbe will der zurzeit dunkelhaarige, beim FCK aber auch schon blond und rötlich gestylte Mittelfeldspieler verzichten: „Nur schneiden!"


Weniger Gedanken über seine Frisur wird sich Wolfgang Wolf machen; allzu viele Möglichkeiten hat er da ja nicht. Aber auch er äußerte sich zu seiner Erwartung an die Zuschauer. Er wünscht sich von den Fans, „dass sie der Mannschaft, die gezeigt hat, dass sie will, über Schwächephasen hinweg helfen". Und der FCK-Fanclub Fairplay hat die Initiative „Treu bleiben" ins Leben gerufen. Tenor: „Wir sind echte Fans, keine Erfolgsfans." Auch die kleinste Chance, nicht abzusteigen, müsse man „bei den Hörnern packen".


Wortspiele, die der zurzeit richtig aufgedrehte Boubacar Sanogo auf Deutsch vielleicht noch nicht so ganz versteht. Aber gestern gab er ein paar Kostproben seiner sprachlichen Fortschritte und hatte die Lacher auf seiner Seite mit Sätzen wie „Ich geh" ab wie Schmidts Katze" oder „Ich bin ein Berliner"!

Steffen Gall

ron.de
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 14:31   #19
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Wolf setzt auf „Otto-System"

FUSSBALL: FCK gegen Arminia Bielefeld mit kontrollierter Offensive
KAISERSLAUTERN (zkk). Zwei Fragezeichen stehen noch hinter der Start-Elf des Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern. Trainer Wolfgang Wolf will abwarten, wie fit sich Jon Inge Hoiland nach seiner Grippe fühlt und ob Fabian Schönheim, den Knieprobleme plagten, heute (15.30 Uhr) gegen Arminia Bielefeld mitmischen kann.

„Ich nehme 19 Mann mit, wir müssen die Reaktionen bei Hoiland und Schönheim abwarten", informiert Wolf nach dem Abschlusstraining im Stadion.

Dem Gast aus Bielefeld sieht der Lauterer Trainer mit großem Respekt entgegen: „Bielefeld hat sich unter ,Tommy" von Heesen toll entwickelt, mit Boakye und Zuma haben sie zwei überragende Stürmer. Wir dürfen Bielefeld nicht zu Kontern einladen."

Für taktische Ordnung zu sorgen hat Balázs Borbély, die neue Zentralfigur im Mittelfeld. Der slowakische Nationalspieler gibt heute sein Heimdebüt im Dress der „Roten Teufel". „Ich erwarte, dass er genauso unbekümmert auftritt wie in Bremen. Der ist immer anspielbar, auch wenn ihm da noch der ein oder andere Abspielfehler unterlaufen ist, weil die Laufwege noch nicht so abgestimmt sein können. Er sucht aber immer den Abschluss, ist läuferisch stark. Er hatte vor seiner Verletzung überragende Ausdauerwerte", lobt der Trainer den Mann mit der Nummer 30.

Offen gelassen hat Wolf, ob heute mit Dreier- oder Viererkette gespielt wird. Gestern Abend bei „Treffpunkt Betze" verriet Wolf in Anspielung auf Otto Rehhagel, dass er gegen die Konterspezialisten auf das „Otto-System" setzt: „kontrollierte Offensive."

„Wir stehen in einer entscheidenden Phase. Das Spiel hat viel mit den Nerven zu tun", meint der Ex-Bielefelder Ervin Skela. Er weiß um die Gefährlichkeit der Arminen: „Sie spielen gefährliche Konter, das gleiche System, mit dem sie im letzten Jahr auch mit mir erfolgreich waren. Wir müssen sehr kontrolliert auftreten."

„Der Sieg in Bremen hat uns freier gemacht", glaubt Skela, der gute Kontakte mit den ehemaligen Kollegen Vata, Kauf und Dalovic pflegt, auch private Bande nach Ostwestfalen unterhält. Ab 15.30 Uhr aber haben die Freundschaften heute für 90 Minuten zu ruhen.

„Das wird ein Geduldsspiel, wir müssen vermeiden, in Rückstand zu kommen. Solch ein Spiel kann man auch in der 90. Minute noch entscheiden", sagt der Lauterer Trainer.

Bestätigt sieht er sich in seiner Entscheidung für Jürgen Macho als Nummer 1. „Er lässt jetzt auch seinen Körper sprechen, ist zum Rückgrat geworden. Klasse, dass er in Bremen auch jeden schwierigen Ball festgehalten hat. So gibt er der Abwehr Sicherheit", lobt der Trainer. Und fordert aber noch mehr Führungsarbeit: „Jürgen muss noch lauter werden!"

Gut in Schuss war zuletzt Boubacar Sanogo. Und bei Siegen ist der humorvolle Angreifer noch besser gelaunt. Dann gibt der Stürmer von der Elfenbeinküste auch gerne Kostproben seiner Deutschkenntnisse. „Ich bin ein Lauterer", frohlockte er gestern vor der SWR-Kamera. Sanogos neuer Lieblingsspruch aber ist auch eine Kampfansage: „Am Samstag geh" ich ab wie Schmidts Katze."

So spielen sie:

1. FC Kaiserslautern: Macho - Hoiland (Mikic), Beda, Schönheim (Hertzsch), Engelhardt - Borbély, Lembi - Altintop, Skela, Zandi - Sanogo - Ersatz: Fromlowitz, Pletsch, Bellinghausen, Reinert, Göktan, Halfar - Es fehlen: Ernst (Muskelfaserriss), Reuter (Operation am Spann), Riedl (Grippe), Wenzel (Knieverletzung)

Arminia Bielefeld: Hain - Korzynietz, Westermann, Borges, Gabriel - Küntzel, Kauf, Fink, Kobylik - Zuma, Boakye - Es fehlt: Schuler (gesperrt)

Schiedsrichter: Stark (Ergolding)

Vorrunde: 0:0

ron.de
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.02.2006, 14:32   #20
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Zitat von buck
War lange weg vom Fenster,wo oder was ist mit unserm Kriggebächler los,vermisse seine Komments???


hatte letztens weniger zeit.
hab nun mal die wichtigsten rheinpfalzartikel hier rein kopiert.

kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,069
  • Themen: 57.380
  • Beiträge: 2.833.512
Aktuell sind 94 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos