Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 11:26 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Bundesliga in der CL - eine Versagergeschichte!

Hier finden Sie die Diskussion Bundesliga in der CL - eine Versagergeschichte! im Fußball-Stammtisch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Zitat von Vatreni Eben. Man schmort einfach fröhlich weiter im eigenen Saft. Man blickt höchst selten über den Tellerrand hinaus ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2007, 16:38   #161
Weltmeister
 
Benutzerbild von Icke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Eben. Man schmort einfach fröhlich weiter im eigenen Saft. Man blickt höchst selten über den Tellerrand hinaus und wundert sich dann warum die deutschen Mannschaften gegen Dnjepro Dnjepropetrowsk u.ä. ausscheiden. Andere Trainer reisen in der Weltgeschichte rum und gehen bei ausländischen Klubs in Lehre und schauen sich von den dortigen Trainern was ab. Hierzulande sucht man sich meistens irgendeinen Bundesligisten o.ä. für sein Praktikum aus. Ist Rutemöller eigentlich noch immer Chefausbilder beim DFB?

Dabei fällt mir wieder eine der ersten Erkenntnisse von Arne Friedrich ein, als Favre (hat u.a. bei Arsene Wenger gelernt) neuer Hertha-Coach war. Dieser mach nämlich jetzt soviel Taktiktraining, wie keiner seiner Trainer zu vor. Angeblich wird an jedem Trainingstag auch die Taktik bis ins kleinste Detail geschult.
Ist jetzt nur die Frage ob dies "normal" ist oder die Spieler einfach nur so viel "Nachholbedarf" haben

Icke ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 16:41   #162
 
Benutzerbild von Libuda
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von zariz Beitrag anzeigen
@quincy: oh ja.. bitte erfüll ihm seinen wunsch, bitte... vielleicht kriegen wir ihn ja so los

Ich denke auch, dass es ihm dort sehr gut gefallen würde...
Libuda ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 16:41   #163
beribert
Gast
 
Zitat von Icke Beitrag anzeigen
Dabei fällt mir wieder eine der ersten Erkenntnisse von Arne Friedrich ein, als Favre (hat u.a. bei Arsene Wenger gelernt) neuer Hertha-Coach war. Dieser mach nämlich jetzt soviel Taktiktraining, wie keiner seiner Trainer zu vor. Angeblich wird an jedem Trainingstag auch die Taktik bis ins kleinste Detail geschult.
Ist jetzt nur die Frage ob dies "normal" ist oder die Spieler einfach nur so viel "Nachholbedarf" haben

Normal ist, dass die Spieler in der Bundesliga enorme taktische Defizite aufweisen. Und da der Favre ein recht schlauer Mensch ist, hat er auch sofort gemerkt, wo es anzusetzen gilt und was er üben lassen muss.

Ich bin übrigens auch der Meinung, dass wesentlich mehr fähige ausländische Trainer in die Bundesliga geholt werden müssten. Und dabei denke ich nicht an die alten Taktierer à la Trappatoni, sondern an junge aufstrebende Trainer aus Holland, Frankreich, Italien oder Spanien. Die müssten nur Deutsch lernen oder - noch besser - bereits beherrschen.

Geändert von beribert (24.10.2007 um 17:46 Uhr).
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 16:44   #164
 
Benutzerbild von Libuda
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Canis# Beitrag anzeigen
Zum UEFA-Cup kann man vielleicht noch hinzufügen, dass man sich in der Vergangenheit auch da nicht unbedingt toll angestellt hat. Dennoch dieses Jahr läuft es in der Hinsicht optimal, immerhin sind alle Mannschaften weiter und man hat nun so einige Pflichtspiele in denen man ordentlich punkten kann.

Das stimmt, aber zumindest haben in den letzten Jahren Schalke und Werder dort das Halbfinale erreicht - ein Erfolg, der in der CL mittlerweile Jahre her ist. Dort können die Bundesligateams zumindest noch sehr viel eher mithalten im Vergleich zur "Königsklasse".
Libuda ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 16:46   #165
Weltmeister
 
Benutzerbild von Icke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Zitat von beribert Beitrag anzeigen
Ich bin übrigens auch der Meinung, dass wesentlich mehr fähige ausländische Trainer in die Bundesliga geholt werden müssten. Und dabei denke ich nicht an die alten Taktierer à la Trappatoni, sondern an junge aufstrebende Trainer aus Holland, Frankreich, Italien oder Spanien. Die müssten nur Deutsch lernen oder - noch besser - bereits beherrschen.

Korrekt. deshalb war ich auch ganz froh, dass Hertha wen aus dem Ausland geholt hat. Auch wenn Favre bis dahin für mich eher ein unbeschriebenes Blatt war.

Wollte damit aber eigentlich auch nur zeigen, welcher einer der ersten Punkte war, an denen eben ein Trainer "von außerhalb" bei einem Bundesligisten angesetzt hat
Icke ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 16:48   #166
beribert
Gast
 
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Eben. Man schmort einfach fröhlich weiter im eigenen Saft. Man blickt höchst selten über den Tellerrand hinaus und wundert sich dann warum die deutschen Mannschaften gegen Dnjepro Dnjepropetrowsk u.ä. ausscheiden. Andere Trainer reisen in der Weltgeschichte rum und gehen bei ausländischen Klubs in Lehre und schauen sich von den dortigen Trainern was ab. Hierzulande sucht man sich meistens irgendeinen Bundesligisten o.ä. für sein Praktikum aus. Ist Rutemöller eigentlich noch immer Chefausbilder beim DFB?

Erich Rutemöller ist wohl das Paradebeispiel für missratene Verbandsarbeit. Von Rutemöller hat nicht mal Frank Ordenewitz was gelernt.

Ein anderes Beispiel, wieso darf ein Horst Hrubesch weiterhin irgendwelche U-Nationalmannschaften trainieren? Dem würde ich nicht mal die F-Jugend meines Dorfvereines anvertrauen.

Überhaupt schaut man sich manche U-Nationaltrainer an, versteht man vielleicht sogar ganz gut, dass es mit der Trainerausbildung nicht zum besten stehen muss, wenn sogar der DFB Leute einstellt, deren Qualifikation höchst fragwürdig ist. Man denke nur mal an Uli Stielike und was er damals aus der U21 "gemacht" hat.
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 16:52   #167
beribert
Gast
 
Zitat von Icke Beitrag anzeigen
Korrekt. deshalb war ich auch ganz froh, dass Hertha wen aus dem Ausland geholt hat. Auch wenn Favre bis dahin für mich eher ein unbeschriebenes Blatt war.

Wollte damit aber eigentlich auch nur zeigen, welcher einer der ersten Punkte war, an denen eben ein Trainer "von außerhalb" bei einem Bundesligisten angesetzt hat

Als "Grenzgänger" kenne ich den Favre und seine Tätigkeit in der Schweiz sehr gut. Hat beim FC Zürich wirklich hervorragend gearbeitet und den darniederliegenden Verein wieder ganz nach oben gebracht .

Und das obwohl er als "welscher" französischsprachiger Schweizer in der Ostschweiz zu Beginn keinen leichten Stand hatte und ihm viel Skepsis entgegengebracht wurde.

Geändert von beribert (24.10.2007 um 17:07 Uhr).
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 16:54   #168
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.04.2005
was der bei hertha leistet lässt sich bisher ja auch recht gut an, der mann tut der liga in jedem falle gut
Principeazzuro ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 16:57   #169
Weltmeister
 
Benutzerbild von Icke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Zitat von Principeazzuro Beitrag anzeigen
was der bei hertha leistet lässt sich bisher ja auch recht gut an, der mann tut der liga in jedem falle gut

Der Beginn war wirklich schon recht gut. Aber zuletzt ist die Mannschaft leider wieder in ihre alte Phase zurückgefallen. Mache mir aber bei Favre keine allzu großen Sorgen, dass er ihnen dies nicht austreiben könnte. Denn wer nicht mitzieht ist bald draußen. Solche Konsequenz hats hier vorher nicht gegeben und bringt bei der Leistung bestimmt keinen Nachteil
Icke ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 17:08   #170
beribert
Gast
 
Zitat von Icke Beitrag anzeigen
Der Beginn war wirklich schon recht gut. Aber zuletzt ist die Mannschaft leider wieder in ihre alte Phase zurückgefallen. Mache mir aber bei Favre keine allzu großen Sorgen, dass er ihnen dies nicht austreiben könnte. Denn wer nicht mitzieht ist bald draußen. Solche Konsequenz hats hier vorher nicht gegeben und bringt bei der Leistung bestimmt keinen Nachteil

Favre hat bei der Hertha aber allerhöchstens das Problem, dass sein Kader qualitativ nicht gerade erstklassig besetzt ist. Es ist nicht leicht, da noch mehr rauszuholen. Wunder kann er nämlich auch nicht vollbringen. Aber er hat eine Menge drauf.
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 17:12   #171
Weltmeister
 
Benutzerbild von Icke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Zitat von beribert Beitrag anzeigen
Favre hat bei der Hertha aber allerhöchstens das Problem, dass sein Kader qualitativ nicht gerade erstklassig besetzt ist. Es ist nicht leicht, da noch mehr rauszuholen. Wunder kann er nämlich auch nicht vollbringen. Aber er hat eine Menge drauf.

Deshalb ist er ja noch dabei ihn mehr oder weniger soweit zurecht zu basteln. Er hat ja schon vor der Saison reichlich ausgemistet und ich glaube, dass er da noch nicht ganz fertig mit ist. Genauso was die Neuverpflichtungen angeht. Natürlich nur wenn Hoeneß auch die Spieler bekommt, die Favre haben will und nicht so Geschichten wie mit Grahn oder Lima
Icke ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 18:31   #172
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von CouchCoach Beitrag anzeigen
Den Zusammenhang hab ich noch nicht so ganz. Wenn du dir wenigstens da die Muehe machen koenntest und mich aufklaeren wuerdest? Danke Schatz

Die DFL und der DFB fuehren den deutschen Fussball eigentlich noch so wie in den 70er Jahren. Es herrscht kein Leistungs- sondern immer noch das Gieskannenprinzip bei der Verteilung der Gelder. Die Vereine haben keinerlei Moeglichkeit aus dem Verbandsprinzip auszuscheren und so zu arbeiten wie alle modern gefuehrten Vereine: Naemlich wie public companies.

Das mag einem gefallen oder nicht, aber so spielt die Musik international. Wir koennen so weitermachen und muessen dann eben hinnehmen immer weiter ins Hintertreffen zu geraten, oder man oeffnet sich.

Schaut mal auf Hoffenheim. Retortenclub hin oder her, aber die gehen eben mit jeder Menge privater Kohle an den Start und schon kommen so Witzigfiguren wie der Typ aus Mainz und heult rum, wie ungerecht die Welt doch sei. Was denn? Wenn Mainz zu bloed ist sich fuer einen Sponsoren huebsch zu machen, haben sie eben Pech gehabt.

Das beinhaltet auch die Vermarktung der Liga im Ausland. Es reicht nicht, wenn die Bayern 1x im Jahr nen lausiges Freundschaftsspiel in Hong Kong austragen. Die Ausserdarstellung muss weit offensiver betrieben werden.

Das Gekluengel mit Kirch ist doch der naechste Affenzirkus. So kommste keinen Schritt weiter.

Es wurde hier auch schon richtig angesprochen: Frischen Wind aus dem Ausland. Auslaendische, junge Trainer die neue Ideen reinbringen. Und zwar nicht nur in der ersten Liga, auch in den unteren Ligen (so ein junger hollaendischer Trainer ist bestimmt auch bereit Kruecken wie z.B. Kaiserslautern zu uebernehmen) und auch im Jugendbereich. apropos jugendbereich. Ich kotze was da an Funktionaeren alter Schule auf der Trainerbank sitzen.

@Great: Bloedsinn? Hm, lass mich dieses Argument mal kurz durchdenken, ich glaube hintergruendig sind da schon Ansatzpunkte fuer eine Diskussion vorhanden. In der Zwischenzeit kannste ja auf's Klo gehen.

@princip: Der Link nuetzt dir nix, aber ich werde mal darueber nachdenken.

Wie schon erwaehnt, die Diskussion ging ueber 10 Seiten, ich kann die jetzt nur schwerlich wieder aufrollen. Ich versuche grade nur ne Kurzzusammenfassung meiner Meinung widerzugeben.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 18:44   #173
 
Benutzerbild von German_Ice
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Lissabon
@ Quincy

Geb dir in allen Punkten völlig Recht. Als es im internationalen Lager hier mal den Thread über den neuen TV-Vertrag der Premier League gab, hatte ich die Vermarktung des DFB auch schon bemängelt. Wenn man nur mal überlegt, um welche Summen es in der Championsship-Regelgation geht - Watford bekam vergangene Saison auf Platz 20 der PL (!!!) stehend ganze 17,98 Mio £ Sponsoren-/TV Gelder - dann ist klar, dass etwas schief läuft in good old Germany. Da reicht es ja schon, wenn Bremen, Schalke und die Bayern jährlich eine Asienreise machen, denn zum einen bekommen die Klubs Geld dafür, zum anderen steigert sich der Bekanntheitsgrad und somit die Chancen auf bessere Auslandvermarktung. Man darf grade die Kaufkraft asiatischer Länder in Sachen Fußball TV-Rechte nicht unterschätzen...

Aber nein, da schickt man den BVB im Zuge eines neuen "Vermarktungskonzept" irgendwann im Oktober nach Warschau...
German_Ice ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 19:07   #174
"Ich wähle, das Banjo!"
 
Benutzerbild von Phillip´s Lahma
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: FFM - Bornheim
Zitat von Schabbab Beitrag anzeigen
Tja, das ist eine gute Frage. Es gibt eben immer Teams, die gut in die Saison starten und andere, bei denen es nicht läuft. Dieses Jahr ist das eben der VfB. Die Gründe sind vielfältig und wurden alle schon angesprochen...Verletzte, nicht zündende Neueinkäufe, abgehobene Möchtegernstars und letztjährige Leistungsträger, bei denen es plötzlich nicht so läuft. Alles nichts neues und auch nichts sonderlich verwunderliches.

Vielleicht weil der deutsche Vizemeister eben nicht besser als der Vierte der PD ist? Das die Spanier, Italiener und Engländer besser und erfolgreicher sind, ist seit langem offensichtlich.

Heimspiel
Aber auch egal.
Phillip´s Lahma ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 19:29   #175
beribert
Gast
 
Zitat von Quincy Beitrag anzeigen
Die DFL und der DFB fuehren den deutschen Fussball eigentlich noch so wie in den 70er Jahren. Es herrscht kein Leistungs- sondern immer noch das Gieskannenprinzip bei der Verteilung der Gelder. Die Vereine haben keinerlei Moeglichkeit aus dem Verbandsprinzip auszuscheren und so zu arbeiten wie alle modern gefuehrten Vereine: Naemlich wie public companies.

Das mag einem gefallen oder nicht, aber so spielt die Musik international. Wir koennen so weitermachen und muessen dann eben hinnehmen immer weiter ins Hintertreffen zu geraten, oder man oeffnet sich.

Schaut mal auf Hoffenheim. Retortenclub hin oder her, aber die gehen eben mit jeder Menge privater Kohle an den Start und schon kommen so Witzigfiguren wie der Typ aus Mainz und heult rum, wie ungerecht die Welt doch sei. Was denn? Wenn Mainz zu bloed ist sich fuer einen Sponsoren huebsch zu machen, haben sie eben Pech gehabt.

Das beinhaltet auch die Vermarktung der Liga im Ausland. Es reicht nicht, wenn die Bayern 1x im Jahr nen lausiges Freundschaftsspiel in Hong Kong austragen. Die Ausserdarstellung muss weit offensiver betrieben werden.

Das Gekluengel mit Kirch ist doch der naechste Affenzirkus. So kommste keinen Schritt weiter.

Es wurde hier auch schon richtig angesprochen: Frischen Wind aus dem Ausland. Auslaendische, junge Trainer die neue Ideen reinbringen. Und zwar nicht nur in der ersten Liga, auch in den unteren Ligen (so ein junger hollaendischer Trainer ist bestimmt auch bereit Kruecken wie z.B. Kaiserslautern zu uebernehmen) und auch im Jugendbereich. apropos jugendbereich. Ich kotze was da an Funktionaeren alter Schule auf der Trainerbank sitzen.

@Great: Bloedsinn? Hm, lass mich dieses Argument mal kurz durchdenken, ich glaube hintergruendig sind da schon Ansatzpunkte fuer eine Diskussion vorhanden. In der Zwischenzeit kannste ja auf's Klo gehen.

@princip: Der Link nuetzt dir nix, aber ich werde mal darueber nachdenken.

Wie schon erwaehnt, die Diskussion ging ueber 10 Seiten, ich kann die jetzt nur schwerlich wieder aufrollen. Ich versuche grade nur ne Kurzzusammenfassung meiner Meinung widerzugeben.

Verstehe deine Argumentation, allerdings gibt es da einige Schwierigkeiten, die wir hier schon an die tausendmal besprochen hatten.

Zum einen ist diese "public company"-Idee sicher auf die nächste Zeit ein Mittel um weiter Geld zu generieren. Ist ein zweischneidiges Schwert.
Auf der anderen Seite muss man auch die Nachteile betrachten, die ein solches System mit sich bringt. Aber ich gebe dir Recht, solche Investoren sollten zukünftig auch für Deutschland möglich sein. Dann müsste man aber die "49% Regelung", wonach Investoren nur Anteile in eben dieser Höhe halten dürfen, kippen.

Nur muss man dann auch mit den höchst "seriösen" Geldgebern à la "Mr Thaiquadratschädel" oder "Russengeier" & Co. und noch viel schlimmer, reinen Geschäftemachern, die nicht das Wohl ihres Vereins sondern ihres Geldbeutels im Auge haben, leben. Das kann nicht nur für die Fans und vor allem auch die Vereine sehr hart und unangenehm werden. Auch die Liga hat dann manchmal vielleicht ein kleineres oder größeres Imageproblem. Vor allem bei den Sponsoren.

Und was die Auslandsvermarktung betrifft, da hat die Bundesliga meines Erachtens auf Jahre hinaus den Zug verpasst. Die Engländer haben die wichtigste Märkte clever besetzt und da gibt es für die Bundesliga und ihre - im Vergleich - leistungstechnischen "Mickervereine" nicht mehr viel zu holen. Die viel stärkere Affinität vieler asiatischer und afrikanischer Staaten zu GB wegen der Kolonialvergangenheit spreche ich da erst gar nicht an. Was will man denn da durch cleveres Marketing noch hinbekommen? Das klappt doch im Leben nicht, zumal ja die Weltstarspieler nicht in der Bundesliga spielen. Und nein, Toni und Ribery sind keine Weltstars, jedenfalls noch nicht.

Ich halte es deshalb, anders als unser ostdeutscher Chelseafan, gar nicht für so dumm, wenn man die uns näheren und vielleicht noch nicht in dem Maße erschlossenen Märkte angreift. Osteuropa hat ein sehr gutes Wirtschaftswachstum und da könnte man durchaus etwas holen.

Zu den Trainern oder Trainerausbildung und der taktischen Schulung unserer Profis ist im Grunde genommen alles gesagt. Da liegt - immer noch - vieles im Argen. Trotzdem kann man gerade in dem Punkt wieder etwas zuversichtlicher in die Zukunft blicken. Scheinbar ist das einigen wichtigen Entscheidungsträger beim DFB (Löw und Bierhoff, vielleicht sogar Sammer) auch schon aufgefallen. Notwendige Reformen müssen jedenfalls angegangen werden.
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 19:56   #176
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von beribert Beitrag anzeigen
Nur muss man dann auch mit den höchst "seriösen" Geldgebern à la "Mr Thaiquadratschädel" oder "Russengeier" & Co. und noch viel schlimmer, reinen Geschäftemachern, die nicht das Wohl ihres Vereins sondern ihres Geldbeutels im Auge haben, leben. Das kann nicht nur für die Fans und vor allem auch die Vereine sehr hart und unangenehm werden. Auch die Liga hat dann manchmal vielleicht ein kleineres oder größeres Imageproblem. Vor allem bei den Sponsoren.

Nun, ich sehe derzeit noch keinen Imageschaden bei der Premier League nur weil Mr. Thaisonstwas seine Finger im Spiel hat. Wessen Wohl die Geldgeber im Auge haben ist sekundaer, erstmal fliessen Gelder.

Und was die Auslandsvermarktung betrifft, da hat die Bundesliga meines Erachtens auf Jahre hinaus den Zug verpasst. Die Engländer haben die wichtigste Märkte clever besetzt und da gibt es für die Bundesliga und ihre - im Vergleich - leistungstechnischen "Mickervereine" nicht mehr viel zu holen.

Nein, ich glaube auch sie haben auf Jahre den Zug verpasst, aber die Maerkte sind nur mit der Premier League nicht gesaettigt. Man kann durchaus da noch einen Fuss in die Tuer bekommen. Osteuropa ist vielleicht auch keine schlechte Idee, wenngleich ich der Meinung bin, dass die Russen den Markt dominieren werden. Sowohl mit echt russischen Teams, die finanziell aufgemotzt werden und auch mit british-russischen Teams. Den osteuropaeischen Markt erobere ich aber nicht indem ich die Reserve-Mannschaft des BVB nach Warschau schicke, sondern in dem ich z.B. mal nen attraktives Weihnachtsrunier mache, mit den 2 besten polnischen Klubs (wer auch immer das grade ist) und den zwei besten deutschen Klubs, also dem HSV und Bayern oder alternativ der VfB und Bayern.

Das klappt doch im Leben nicht, zumal ja die Weltstarspieler nicht in der Bundesliga spielen. Und nein, Toni und Ribery sind keine Weltstars, jedenfalls noch nicht.

Weil sie bei Bayern spielen, oder weil sie n der Bundesliga spielen? Wenn du die Definitiion Weltstars auf die besten 5 Spieler beschraenkst, gebe ich dir Recht, wenn die besten 25 Spieler Weltstars sind dann eher nicht, zumindest im Falle von Ribery.

Scheinbar ist das einigen wichtigen Entscheidungsträger beim DFB (Löw und Bierhoff, vielleicht sogar Sammer) auch schon aufgefallen. Notwendige Reformen müssen jedenfalls angegangen werden.

Leider erntet man die Fruechte solcher Reformen erst Jahre spaeter. Aber gut, besser spaet als nie.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 20:20   #177
beribert
Gast
 
Zitat von Quincy Beitrag anzeigen
Nun, ich sehe derzeit noch keinen Imageschaden bei der Premier League nur weil Mr. Thaisonstwas seine Finger im Spiel hat. Wessen Wohl die Geldgeber im Auge haben ist sekundaer, erstmal fliessen Gelder.

Zumindest in Thailand gibt es einige Problemchen für die Premier League.

Aber natürlich sind die finanziellen Möglichkeiten für einen Verein wie Manchester City kurzfristig gedacht wahnsinnig attraktiv. Ich habe nur immer einige Bedenken wegen der langfristigen Nachhaltigkeit. Aber das muss man abwarten.
Nein, ich glaube auch sie haben auf Jahre den Zug verpasst, aber die Maerkte sind nur mit der Premier League nicht gesaettigt. Man kann durchaus da noch einen Fuss in die Tuer bekommen. Osteuropa ist vielleicht auch keine schlechte Idee, wenngleich ich der Meinung bin, dass die Russen den Markt dominieren werden. Sowohl mit echt russischen Teams, die finanziell aufgemotzt werden und auch mit british-russischen Teams. Den osteuropaeischen Markt erobere ich aber nicht indem ich die Reserve-Mannschaft des BVB nach Warschau schicke, sondern in dem ich z.B. mal nen attraktives Weihnachtsrunier mache, mit den 2 besten polnischen Klubs (wer auch immer das grade ist) und den zwei besten deutschen Klubs, also dem HSV und Bayern oder alternativ der VfB und Bayern.

Dass ich die DFL-Idee mit dem Freundschaftspiel des BVB an einem tristen Herbstevent auch nicht gerade klug finde, brauche ich eigentlich gar nicht zu erwähnen. Das wirkt irgendwie hilf-/planlos, genau so wie die ganze DFL eben auch oft wirkt.
Aber du hast sicher nicht Unrecht, nach der Premier League müsste die Bundesliga in Asien als Nummer 2 da sein. Das wäre sicher machbar. Allerdings haben uns die Spanier wohl fast auch schon abgehängt. Italien und Frankreich kann man sich als Bundesliga aner auf diesen Märkten normalerweise locker krallen. Die Frage ist nur, ob das reicht.
Weil sie bei Bayern spielen, oder weil sie n der Bundesliga spielen? Wenn du die Definitiion Weltstars auf die besten 5 Spieler beschraenkst, gebe ich dir Recht, wenn die besten 25 Spieler Weltstars sind dann eher nicht, zumindest im Falle von Ribery.

Es geht hier um den Namen als Weltstar, nicht um die eigentliche Leistung auf dem Platz. Ob sie tatsächlich Fußballspielen können (spielt sicher manchmal sogar auch eine Rolle) ist da eher nebensächlich (siehe Beckham). Und diesen mit Top-Erfolgen verknüpften Namen haben eben weder Ribery noch Toni. Auch nicht unter den ersten 25 Spielern, obwohl Ribery leistungstechnisch vielleicht sogar zu den Top-20 Spielern zu zählen ist. Aber was noch nicht ist, kann sicher noch werden. Riberys Name wird bei einem guten Turnier oder bei Titeln mit den Bayern sicher weiter nach oben kommen.

Übrigens hatte ich hier vorher auch schon einige Male angesprochen bzw. gefordert/kritisiert, dass Spitzenspieler zur Vermarktung fehlen. Und dass es mit dem FC Bayern in der Bundesliga nur einen einzigen Verein gibt, der solche Transfers stemmen kann. Damals haben sich die Bayern gegen eine solche Politik immer mit allen Mitteln gesträubt (Grüße an Uli Hoeness). Umso erfreulicher für die Bundesliga, dass die Bayern diese Transfers jetzt wirklich in der Weise angegangen haben. Das gibt immerhin insoweit einen Schub, als man jetzt im Ausland sieht, dass so etwas auch hier möglich ist.
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 22:39   #178
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Zitat von kahnsinn Beitrag anzeigen
Das Ausscheiden in der Vorrunde ist laut der Statistik der Normalfall!

Trau keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast! Also gut, ich probiere es mal. Betrachten wir einfach mal die letzten fünf Jahre, so von wegen Fünfjahreswertung und so...

Zitat von kahnsinn Beitrag anzeigen
2002/03
FC Bayern Vorrunde
Dortmund Ziwschenrunde
Leverkusen Zwischenrunde


ab jetzt keine Zwischenrunde, sondern Achtelfinale

2003/04
FC Bayern Achtelfinale
Stuttgart Achtelfinale

2004/05
FC Bayern Viertelfinale
Leverkusen Achtelfinale
Bremen Achtelfinale


2005/06
FC Bayern Achtelfinale
Bremen Achtelfinale
Schalke Vorrunde

2006/07
FC Bayern Viertelfinale
Bremen Vorrunde
HSV Vorrunde

Huch! Nicht mal versagen können diese Versager richtig. In 2/3 der Fälle haben diese Versager beim Versagen versagt!









Thread kann wegen komplettem Schwachfug geschlossen werden!
GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 22:45   #179
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Zitat von Quincy Beitrag anzeigen
Fuer die meisten deutschen Teams ist der viertplazierte aus Polen, der islaendische Vizemeister und der lettische Pokalsieger schon eine unueberwindbare Huerde.

Ich hatte diese Diskussion grade ausfuehrlichst in einem anderen Forum, daher bin ich grade nicht in der Stimmung mir nochmal die Finger wundzutippen.

Hier einfach ein Zusammenfassung meiner Meinung:

Die Bundesliga wird in absehbarer Zeit (7-10 Jahre) eher im UEFA-Ranking in der Region Platz 10-12 denn Platz 4-6 zu finden sein. Die Topligen sind, sofern es nicht zu einem 3. Weltkrieg kommt, fuer alle Zeiten unerreichbar, Laender wie Russland etc. werden Deutschland problemlos ueberfluegeln.

In Deutshcland haelt man an veralteten idealistischem Vereinsdenken fest und noch schlimmer, man traeumt davon im Fussball noch zu den Grossen zu gehoeren. Wenn dies nicht schnellstens geaendert wird, sehe ich Deutschland langfristig auf dem Niveau von Bulgarien, Norwegen und Israel.

Lustig!
GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.10.2007, 22:48   #180
beribert
Gast
 
Zitat von GuybrushThreepwood Beitrag anzeigen
Trau keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast! Also gut, ich probiere es mal. Betrachten wir einfach mal die letzten fünf Jahre, so von wegen Fünfjahreswertung und so...



Huch! Nicht mal versagen können diese Versager richtig. In 2/3 der Fälle haben diese Versager beim Versagen versagt!









Thread kann wegen komplettem Schwachfug geschlossen werden!

Ach was, lies mal richtig weiter, die "guten User" haben sich um den Ausgangsthread einen Scheißdreck gekümmert und einfach das Thema verbessändert.........

  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 14,706
  • Themen: 53.931
  • Beiträge: 2.565.050
Aktuell sind 232 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos