Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 14:50 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Mertesacker-Beichte: Profi-Fußball macht Dich kaputt und krank

Hier finden Sie die Diskussion Mertesacker-Beichte: Profi-Fußball macht Dich kaputt und krank im Fußball-Stammtisch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Oder ist der Druck für Dich hier zu hoch?...



Like Tree29Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2018, 17:55   #101
 
Benutzerbild von Adi Preißler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.12.2011
Oder ist der Druck für Dich hier zu hoch?

Adi Preißler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 13.03.2018, 17:56   #102
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Adi Preißler Beitrag anzeigen
Oder ist der Druck für Dich hier zu hoch?

Ich bin der Forums-Loddar...ich spüre keinen Druck. Es spornt mich eher an wenn das ganze Stadion pfeifft.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 05:28   #103
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von Emmas_linke_Klebe Beitrag anzeigen
Wenn man sich an die 90er zurück erinnert... ganz ehrlich, damals war es im Vergleich zu heute nur ein bisschen kicken. Hatteste Talent, hatteste deinen Platz sicher.

Nein, so war es auch nicht. Leute, die Ende der 80er in Beruf oder auch Profisport drängten, entstammen den geburtenstärksten Jahrgängen. Von klein auf gab es immer und überall viel und in der Spitze starke Konkurrenz, heute gerne auch unter „Druck“ zusammengefasst.
Jener Bekannter war z.b. auch kein Wunderkind und es gab etliche, die talentierter waren und zahllose, die eine größere Klappe hatten und sich selbst besser vermarkten konnten. Er hat sich trotzdem durchgesetzt, bis hin zur NM.
Nachwuchsbereich kann er im Gegensatz zu einem Cheftrainerposten auch. Vor dem gescheiterten Versuch als A-Chef war er Nachwuchstrainer. Heute ist er Nachwuchsleiter bei einem namhaften Proficlub. Kennt also nicht nur den Retrobereich, sondern auch heutige Abläufe im Detail. Nicht nur was Trainingslehre, wissenschaftliche Betreuung etc angeht. Auch im Umfeld. Unter anderem bzgl. Spielerberatern schon bei manchen Kindern, überehrgeizigen Eltern, was es durchaus auch schon vor 40 Jahren gab (und zuweilen auch ein Druck-/Stressfaktor ist) und natürlich alles andere, was da anfällt.

Aber wer von uns "normalen" Arbeitnehmern geht permanent an seine Leistungsgrenze?
Ganz ehrlich... ich sehr selten. Und wenn das mal passiert, dass merk ich das abends auch.


Wie gesagt. Permanent gehen Profisportler auch nicht an ihre Leistungsgrenze.

Ich bin kein Arbeitnehmer. Wenn man sein eigenes Unternehmen hat, hat man wohl auch einen ganz anderen Bezug zu Arbeit. Wobei ich schon zu Angestelltenzeiten keiner war, der nur seine Arbeitszeit absitzt. Das Wort Stress benutze ich auf mich bezogen trotzdem extrem selten. Ich weiß natürlich sehr gut, was es ist und bedeuten kann. Genauso wie ich auch bestimmt nicht der einzige bin, der Anspannung kennt. Vor Prüfungen, vor wichtigen beruflichen Terminen, zuweilen auch Auftritten vor einer größeren Runde u.ä. kommt das vor. Auch im Freizeitsport kenne/kannte ich das zuweilen vor Veranstaltungen. Zumindest ich kann mich unter Druck fast immer wahnsinnig konzentrieren. Nach solchen Tagen bin ich abends dann halt auch völlig alle.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 05:57   #104
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Icon58

Ich weiss nicht wie weit es verbreitet ist,oder ob es sich um ein "typisch" deutsches Phänomen, handelt.....aber ich habe den Eindruck,bzw die Überzeugung das sich nahezu alle Männer,und zunehmend immer mehr Frauen,ausschliesslich über ihren beruflichen Erfolg definieren. Ein "erfolgreicher Mensch" ist jemand der Erfolg im Beruf hat,und am besten möglichst viel Geld verdient. Der oder die hat es dann "geschafft"....private Erfolge ,wie eine harmonische Beziehung führen,seine Mitte gefunden,mit sich und seinem Umfeld im Reinen zu sein,den ein oder anderen Traum erfüllt zu haben,hat nicht denselben Stellenwert wie eine gute Position zu haben, viel Geld zu verdienen, Ansehen und Macht zu haben....oder,was auch immer bedeutender zu sein scheint,bekannt zu sein.
Und das fängt schon bei den ganz Kleinen an...die sollen schon ganz früh Fremdsprachen lernen (am besten chinesisch),natürlich soll jeder Abitur machen und Weihnachts und Geburtstagsgeschenke taugen nur was wenn sie viel Geld gekostet haben. Ich hab es schon erlebt das sich Kinder nach den Weihnachtsferien darüber unterhalten haben was unterm Tannenbaum lag...aber es ging nicht darum was da lag,sondern wie viel es gekostet hat.
Sich dem zu entziehen ist schwer und vielen wird nichtmal auffallen das sie von klein auf in einem Hamsterrad stecken.
Wenn jemand damit nicht fertig wird,aber nicht Willens oder in der Lage ist auszubrechen kann dann nicht einfach nicht mehr,ne der hat "Burn Out".
Einfach lernen auch mal Nein zu sagen, den Mut haben Erwartungen,auch die an sich selbst,nicht zu erfüllen...andere,sich selbst und die allermeisten Dinge des Lebens nicht so wichtig und vor allem nicht zu ernst nehmen......warum nicht beim SC Freiburg spielen,auch wenn es vom Talent für den FC Bayern reichen würde?
Crazyyyy likes this.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 10:22   #105
my work here is done
 
Registriert seit: 19.07.2010
Zitat von gary Beitrag anzeigen
Nein, so war es auch nicht. Leute, die Ende der 80er in Beruf oder auch Profisport drängten, entstammen den geburtenstärksten Jahrgängen. Von klein auf gab es immer und überall viel und in der Spitze starke Konkurrenz, heute gerne auch unter „Druck“ zusammengefasst.
Jener Bekannter war z.b. auch kein Wunderkind und es gab etliche, die talentierter waren und zahllose, die eine größere Klappe hatten und sich selbst besser vermarkten konnten. Er hat sich trotzdem durchgesetzt, bis hin zur NM.

Jetzt musste aber mal Namen nennen!

Jürgen Klinsmann?





Wie gesagt. Permanent gehen Profisportler auch nicht an ihre Leistungsgrenze.

Naja, ich glaube schon, dass Spieler in einem Umfeld wie Mertesacker das tun. Wo so ein hoher Konkurrenzdruck herrscht, musst du dich doch körperlich und psychisch verausgaben, um vorne zu bleiben.
Dazu der öffentliche Druck, dass jede deiner Aktionen bewertet wird. Schweifst du für ein paar Sekunden während einem Spiel ab, kann das zu einem peinlichen Fehler führen, der das Spiel entscheidet. Ich denke schon, dass man das so sagen kann.
p.G. ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 11:07   #106
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von p.G. Beitrag anzeigen
Jürgen Klinsmann?

der fällt eher unter diese Kategorie

die eine größere Klappe hatten und sich selbst besser vermarkten konnten

Ich werde aber keine Namen nennen und kein Tippspiel veranstalten
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 11:10   #107
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
FC Bayern: Thomas Müller über Druck bei Per Mertesacker
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 11:15   #108
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von p.G. Beitrag anzeigen
Jetzt musste aber mal Namen nennen!

Jürgen Klinsmann?

da gary aus Hamburg kommt bestimmt Andy Brehme oder Stefan Effenberg
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 11:16   #109
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von gary Beitrag anzeigen
Ich werde aber keine Namen nennen und kein Tippspiel veranstalten

FSGBDFPW = Fanlager sucht garys Bekannten der Fußballprofi war
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 11:27   #110
my work here is done
 
Registriert seit: 19.07.2010
Zitat von gary Beitrag anzeigen
der fällt eher unter diese Kategorie



Ich werde aber keine Namen nennen und kein Tippspiel veranstalten

Der war Weltmeister!!!!


Vielleicht ist das ja positionsabhängig! Verteidiger haben vermutlich mehr Druck als Stürmer. Dein Bekannter war sicher Stürmer, oder?
p.G. ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 11:43   #111
 
Benutzerbild von Emmas_linke_Klebe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Mittelpunkt Schleswig-Holstein
Zitat von gary Beitrag anzeigen
Nein, so war es auch nicht. Leute, die Ende der 80er in Beruf oder auch Profisport drängten, entstammen den geburtenstärksten Jahrgängen. Von klein auf gab es immer und überall viel und in der Spitze starke Konkurrenz, heute gerne auch unter „Druck“ zusammengefasst.

Mag sein... aber von außen betrachtet glaube ich, dass der Druck in den letzten Jahre durch noch härtere Auswahl schon im Jugendbereich enorm gestiegen ist.
Früher war es nicht selten, dass Spieler erst mit Anfang 20 im Profibereich ankamen. Die konnten in der Jugend wohl mehr oder weniger unbehelligt kicken.
Heute wirste nicht früh aus deinem familiären gerissen und durchläuft diverse Auswahlen etc...
Emmas_linke_Klebe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 12:51   #112
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Ich weiss nicht wie weit es verbreitet ist,oder ob es sich um ein "typisch" deutsches Phänomen, handelt.....aber ich habe den Eindruck,bzw die Überzeugung das sich nahezu alle Männer,und zunehmend immer mehr Frauen,ausschliesslich über ihren beruflichen Erfolg definieren. Ein "erfolgreicher Mensch" ist jemand der Erfolg im Beruf hat,und am besten möglichst viel Geld verdient. Der oder die hat es dann "geschafft"....private Erfolge ,wie eine harmonische Beziehung führen,seine Mitte gefunden,mit sich und seinem Umfeld im Reinen zu sein,den ein oder anderen Traum erfüllt zu haben,hat nicht denselben Stellenwert wie eine gute Position zu haben, viel Geld zu verdienen, Ansehen und Macht zu haben....oder,was auch immer bedeutender zu sein scheint,bekannt zu sein.
Und das fängt schon bei den ganz Kleinen an...die sollen schon ganz früh Fremdsprachen lernen (am besten chinesisch),natürlich soll jeder Abitur machen und Weihnachts und Geburtstagsgeschenke taugen nur was wenn sie viel Geld gekostet haben. Ich hab es schon erlebt das sich Kinder nach den Weihnachtsferien darüber unterhalten haben was unterm Tannenbaum lag...aber es ging nicht darum was da lag,sondern wie viel es gekostet hat.
Sich dem zu entziehen ist schwer und vielen wird nichtmal auffallen das sie von klein auf in einem Hamsterrad stecken.
Wenn jemand damit nicht fertig wird,aber nicht Willens oder in der Lage ist auszubrechen kann dann nicht einfach nicht mehr,ne der hat "Burn Out".
Einfach lernen auch mal Nein zu sagen, den Mut haben Erwartungen,auch die an sich selbst,nicht zu erfüllen...andere,sich selbst und die allermeisten Dinge des Lebens nicht so wichtig und vor allem nicht zu ernst nehmen......warum nicht beim SC Freiburg spielen,auch wenn es vom Talent für den FC Bayern reichen würde?

Erfolg bedeutet ja in erster Linie dass man etwas erreicht hat.
Toll ist es natürlich wenn man in allen Bereichen des Lebens Erfolg vorweisen kann, also im Beruf, mit der Familie usw.
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 13:13   #113
Fuck Your Ethnicity
 
Benutzerbild von Crazyyyy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.05.2006
Zitat von The_Great_VfB Beitrag anzeigen
Erfolg bedeutet ja in erster Linie dass man etwas erreicht hat.
Toll ist es natürlich wenn man in allen Bereichen des Lebens Erfolg vorweisen kann, also im Beruf, mit der Familie usw.

Ja ist sicher toll.
Aber sich von überzogenen gesellschaftlichen Erwartungen lenken zu lassen ist sicherlich nicht für jeden was. Und jeder muss individuell entscheiden wie viel er von dieser Erwartungshaltung für sich selbst übernimmt.

Es gibt halt auch kein Menschenrecht auf Erfolg in Beruf und Familie.
Crazyyyy ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 13:14   #114
Fuck Your Ethnicity
 
Benutzerbild von Crazyyyy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.05.2006
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Einfach lernen auch mal Nein zu sagen, den Mut haben Erwartungen,auch die an sich selbst,nicht zu erfüllen...andere,sich selbst und die allermeisten Dinge des Lebens nicht so wichtig und vor allem nicht zu ernst nehmen......warum nicht beim SC Freiburg spielen,auch wenn es vom Talent für den FC Bayern reichen würde?

Sehr treffend
Crazyyyy ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 13:24   #115
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
.....warum nicht beim SC Freiburg spielen,auch wenn es vom Talent für den FC Bayern reichen würde?

"Stress" gibt es auch dort. Auch beim SC Freiburg gilt das Leistungsprinzip und wird schon in der Fußballschule knallhart aussortiert, wer nicht voll mitzieht. Die sind in der Nachwuchsarbeit nicht so erfolgreich, weil sie Leute mitschleppen, die einen auf Hängematte machen wollen
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.03.2018, 14:43   #116
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von gary Beitrag anzeigen
"Stress" gibt es auch dort. Auch beim SC Freiburg gilt das Leistungsprinzip und wird schon in der Fußballschule knallhart aussortiert, wer nicht voll mitzieht. Die sind in der Nachwuchsarbeit nicht so erfolgreich, weil sie Leute mitschleppen, die einen auf Hängematte machen wollen

Aber wohl kein Vergleich.. da reicht es wenn man die Klasse hält...und wenn nicht,auch kein Beinbruch.
In München hängt schon der Haussegen schief wenn man Zweiter wird.....
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 21.03.2018, 17:07   #117
 
Benutzerbild von Pummelfee
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 13.01.2018
Ich bin mal gespannt wann der erste Profifußballer beichtet, dass ihn der Fußball unverhältnismäßig reich gemacht hat.
Pummelfee ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 25.03.2018, 09:42   #118
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Pummelfee Beitrag anzeigen
Ich bin mal gespannt wann der erste Profifußballer beichtet, dass ihn der Fußball unverhältnismäßig reich gemacht hat.

Matthias Ginter

https://home.1und1.de/magazine/sport...ienen-32886550
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 25.03.2018, 21:54   #119
Was guckst Du?
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Magath erntet, nachdem er sich im ARD Sportschau Club zur "Beichte" von Per Mertesacker geäußert hatte, einen Shitstorm in den sozialen Netzwerken.

Magath hat klare Meinung zu Mertesacker-Debatte

Endgültig den Zorn vieler Fans erregte Magath, als er sich zur von Per Mertesacker losgetretenen Druck-Debatte im Profifußball äußerte. Der ehemalige Nationalspieler und aktuelle Kapitän des FC Arsenal hatte gegenüber dem „Spiegel“ sehr offen und mutig über den Druck im Profifußball geäußert.

Vor jedem Spiel habe sein Körper mit Brechreiz und Durchfall gestreikt, mitunter habe er eine „totale Erschöpfung" verspürt, verriet der 33-Jährige: „Der Druck hat mich aufgefressen."

Magath: „Ich weiß, in welcher Lage sich Menschen mittleren Alters befinden“

Doch Magath gab sich davon wenig beeindruckt: „Als Trainer haben Sie die Verantwortung für das ganze Spiel, der Spieler hat nur Verantwortung für sein Spiel. Ein Trainer wird für die schlechte Leistung der Spieler entlassen, aber nicht umgekehrt.“

Und weiter: „Druck ist etwas Individuelles, den macht sich jeder selbst. Von da her habe ich meine Probleme damit, wenn ein Fußballer von Druck erzählt. Ich war als Trainer auch arbeitslos, zwar auf einem hohen Niveau, ich weiß, in welcher Lage sich Menschen mittleren Alters befinden, die nicht in der Lage waren, viel Geld zurückzulegen und dann auf einmal in Situationen ohne Perspektive und Arbeit kommen.“

Sportschau-Club in der ARD: Ex-Schalke-Trainer Felix Magath kassiert nach Auftritt Shitstorm
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.03.2018, 07:19   #120
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Magath erntet, nachdem er sich im ARD Sportschau Club zur "Beichte" von Per Mertesacker geäußert hatte, einen Shitstorm in den sozialen Netzwerken.



Sportschau-Club in der ARD: Ex-Schalke-Trainer Felix Magath kassiert nach Auftritt Shitstorm

War der Auslöser des Shitstorms die Aussage über Arbeitslosigkeit oder die über Mertesacker?

Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
beichte, druck, fußball, kaputt, per mertesacker, profifußball

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 14,946
  • Themen: 55.961
  • Beiträge: 2.689.564
Aktuell sind 134 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos