Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 22:00 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Zuschauerschwund in der Bundesliga

Hier finden Sie die Diskussion Zuschauerschwund in der Bundesliga im Fußball-Stammtisch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Soll unser Kurz-de-Borussia, der dies seit Jahren prognostizierte, etwa doch recht behalten? Zuschauerschwund: Leere Tribünen in der Bundesliga Trotz eines ...



Like Tree6Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.09.2018, 20:10   #1
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
68 Zuschauerschwund in der Bundesliga

Soll unser Kurz-de-Borussia, der dies seit Jahren prognostizierte, etwa doch recht behalten?

Zuschauerschwund: Leere Tribünen in der Bundesliga



Trotz eines vielversprechenden Saisonstarts hat Mainz 05 mit einem massiven Zuschauerschwund zu kämpfen. Beim 0:0 gegen den VfL Wolfsburg kamen erstmals seit dem Abschied vom Stadion am Bruchweg weniger als 20.000 Zuschauer.

Man kann wahrlich nicht behaupten, der FSV Mainz 05 hätte nicht alles versucht, um selbst im ungeliebten Mittwochabendspiel gegen den wenig schillernden VfL Wolfsburg Zuschauer ins Stadion zu locken.

Sogar ein kreatives Angebot für die große Studenten-Gemeinde der Universitätsstadt hatte der Klub eigens geschaffen: Ein Kombi-Ticket, das neben dem Eintritt auch ein "Wegbier" für die anschließende Party auf dem benachbarten Campus beinhaltete. Geholfen hat es wenig.

Denn gerade einmal 19.205 der 34.000 Plätze in der Mainzer Arena waren beim müden 0:0 gegen den Werksklub aus dem Norden letztlich besetzt. Ein Minusrekord seit dem Auszug aus dem altehrwürdigen Bruchweg vor über sieben Jahren und noch einmal rund 2000 Fans weniger als beim vorherigen Heimspiel gegen den FC Augsburg. Der Zuschauerschwund ist längst ein Trend beim selbsternannten Karnevalsverein. Schließlich nimmt auch die Zahl der verkauften Dauerkarten Jahr für Jahr ab.

Dabei kamen gegen die Wolfsburger zweifellos mehrere ungünstige Faktoren zusammen: Ein mäßig attraktiver Gegner, weniger als 100 mitgereiste Auswärtsfans und die späte Anstoßzeit an einem Wochentag. Ein Umstand, der sich besonders beim relativ familienlastigen Mainzer Publikum gleich doppelt auswirkt. "Also meine Kinder waren heute nicht da", meinte deshalb auch FSV-Trainer Sandro Schwarz vielsagend.

Nur zwei Stadien ausverkauft

Sportvorstand Rouven Schröder wollte sich derweil "erst dann Sorgen machen, wenn wir selbst nicht alles dafür tun, dass die Leute ins Stadion kommen". Und zumindest diesem Anspruch sieht er dank des insgesamt gelungenen Saisonstarts mit acht Punkten aus den ersten fünf Spielen Genüge geleistet. Ohnehin sieht er in den zunehmend leerer werdenden Ränge keineswegs ein reines Mainzer Phänomen: "Man kann viele Vereine fragen, die Probleme haben ihr Stadion zu füllen", sagte er.

Und tatsächlich: In der englischen Woche waren in der Bundesliga lediglich die Arena von Ligaprimus Bayern München und das eher kuschelige Schwarzwald-Stadion des SC Freiburg ausverkauft. Dazu kam der vereinsübergreifende Stimmungsboykott etlicher Ultra-Gruppierungen, nicht zuletzt aus Protest gegen Spieltags-Zerstückelung und neue Anstoßzeiten.

"Es ist generell ein Thema, das man hinterfragen sollte, warum viele Leute nicht mehr kommen", sagte Schröder. Eine Antwort hatte er zunächst nicht parat.

Zuschauerschwund: Leere Tribünen in der Bundesliga

Das deckt sich auch alles mit dem abnehmenden Interesse an reinen Fußballdiskussionen im Fanlager. Auch wenn bei uns, mit Sicherheit, aktuell noch einige andere Faktoren mit reinspielen. Aber eine Tendenz der Abkehr von Fans lässt sich wohl definitiv nicht mehr leugnen...

Vielleicht ist ja der Zuschlag für die EM 2024, mittel- und langfristig, ein Rettungsanker. Schaun mer mal.

Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 08:32   #2
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Soll unser Kurz-de-Borussia, der dies seit Jahren prognostizierte, etwa doch recht behalten?



Zuschauerschwund: Leere Tribünen in der Bundesliga

Das deckt sich auch alles mit dem abnehmenden Interesse an reinen Fußballdiskussionen im Fanlager. Auch wenn bei uns, mit Sicherheit, aktuell noch einige andere Faktoren mit reinspielen. Aber eine Tendenz der Abkehr von Fans lässt sich wohl definitiv nicht mehr leugnen...

Vielleicht ist ja der Zuschlag für die EM 2024, mittel- und langfristig, ein Rettungsanker. Schaun mer mal.

Ich sag mal eher das Gegenteil.
Aimar ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 11:49   #3
Freiheit für die Kurven
 
Benutzerbild von MingaRot
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.05.2018
Zitat von Aimar Beitrag anzeigen
Ich sag mal eher das Gegenteil.

Ich auch. Wenn die Herren beim DFB und bei der DFL nicht aufwachen, und die Gentrifizierung dieses Volkssports so weitergeht dann ist in der Bundesliga bald nur noch wenig los. Deutschland ist keine so Konsum-Individualisten-Gesellschaft wie England. Da werden die Leute auch bei 50+1 Kippung nicht auf einmal in strömen kommen.

Das tun Sie ja bei Red Bull auch nicht (mehr).

Ich denke das wird den aktiven Szenen aber gut in die Hände spielen, vielleicht hat man ja jetzt doch ein offenes Ohr dafür was den Leuten die Woche für Woche ins Stadion gehen wichtig ist.
whiteman and Crazyyyy like this.
MingaRot ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 12:10   #4
Fan ohne Fanbrille
 
Benutzerbild von Daywalker_S04
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.05.2018
Ort: Schweinfurt
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Soll unser Kurz-de-Borussia, der dies seit Jahren prognostizierte, etwa doch recht behalten?



Zuschauerschwund: Leere Tribünen in der Bundesliga

Das deckt sich auch alles mit dem abnehmenden Interesse an reinen Fußballdiskussionen im Fanlager. Auch wenn bei uns, mit Sicherheit, aktuell noch einige andere Faktoren mit reinspielen. Aber eine Tendenz der Abkehr von Fans lässt sich wohl definitiv nicht mehr leugnen...

Vielleicht ist ja der Zuschlag für die EM 2024, mittel- und langfristig, ein Rettungsanker. Schaun mer mal.

Für den Schwund gibt es viele Gründe.
1. das schlechte Abschneiden der NM in Russland. Der Boom der "Weltmeisterliga" ist vorbei
2. das immer schwächer werdende Niveau der Spiele. Richtige Fussballfeste gibt es doch kaum noch. Die meisten Spiele sind doch reine Mittelfeld und Ballbesitzgeplänkel, was einfach nur grauenvoll anzuschauen ist (außer man heißt Guardiola)
3. Die Ticketpreise liegen zwar international noch in einem erträglichen Rahmen, aber als Familie sind da trotzdem mit Essen und Trinken schnell 100-120€ weg ... für 90 Minuten durchschnittliche Unterhaltung
4. Fussball, Fussball ... überall Fussball.
Montag Bundesliga
Dienstag CL
Mittwoch CL
Donnerstag EL
Freitag Bundesliga
Samstag Bundesliga
Sonntag Bundesliga
Und wenn keine EL/CL ist, dann ist englische Woche mit 2.Ligatopspiel am Donnerstag oder es laufen 50 Freundschaftsspiele auf DAZN/Eurosportplayer usw.
Da wird man schnell Fussballmüde. Die Spirale an Spielen wurde überdreht und es kommt langsam in den Stadien an.
MingaRot likes this.
Daywalker_S04 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 12:46   #5
Freiheit für die Kurven
 
Benutzerbild von MingaRot
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.05.2018
Zitat von Daywalker_S04 Beitrag anzeigen
Für den Schwund gibt es viele Gründe.
1. das schlechte Abschneiden der NM in Russland. Der Boom der "Weltmeisterliga" ist vorbei
2. das immer schwächer werdende Niveau der Spiele. Richtige Fussballfeste gibt es doch kaum noch. Die meisten Spiele sind doch reine Mittelfeld und Ballbesitzgeplänkel, was einfach nur grauenvoll anzuschauen ist (außer man heißt Guardiola)
3. Die Ticketpreise liegen zwar international noch in einem erträglichen Rahmen, aber als Familie sind da trotzdem mit Essen und Trinken schnell 100-120€ weg ... für 90 Minuten durchschnittliche Unterhaltung
4. Fussball, Fussball ... überall Fussball.
Montag Bundesliga
Dienstag CL
Mittwoch CL
Donnerstag EL
Freitag Bundesliga
Samstag Bundesliga
Sonntag Bundesliga
Und wenn keine EL/CL ist, dann ist englische Woche mit 2.Ligatopspiel am Donnerstag oder es laufen 50 Freundschaftsspiele auf DAZN/Eurosportplayer usw.
Da wird man schnell Fussballmüde. Die Spirale an Spielen wurde überdreht und es kommt langsam in den Stadien an.

Ich sage mal ganz saloppe - Wenn Bundesliga nur Samsrag und Sonntag wäre. Und Sonntag nicht zu bescheuerten Zeiten, dann wäre das alles trotz der anderen Rückständigkeiten besser.
MingaRot ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 13:02   #6
Fan ohne Fanbrille
 
Benutzerbild von Daywalker_S04
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.05.2018
Ort: Schweinfurt
Zitat von MingaRot Beitrag anzeigen
Ich sage mal ganz saloppe - Wenn Bundesliga nur Samsrag und Sonntag wäre. Und Sonntag nicht zu bescheuerten Zeiten, dann wäre das alles trotz der anderen Rückständigkeiten besser.

Bundesliga an einem Dienstag/Mittwoch abends um 20.30 ist auch extremer Bullshit. Da biste dann vor Mitternacht nicht daheim. Bei mir wäre es im Idealfall sogar nachts um 1. Für Leute die morgens früh wieder zur Arbeit müssen also nahezu unmöglich.
Daywalker_S04 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 13:10   #7
da27 ; jok32
 
Benutzerbild von Kaiserkrone90
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.12.2004
Ort: Deutschland
Wenn Verbände darüber nachdenken Endspiele oder auch Ligaspiele ins Ausland bzw. auf andere Kontinente zu verlegen, wenn Helene Fischer und Konsorten das bunte "Produkt" Profifußball noch bunter machen sollen, wenn Fernseh-Rechte immer mehr aufgesplittet werden, wenn Ablösesummen, Gehälter in schwindelerregende Höhen schnellen, wenn Handgelder, Steuerflucht immer mehr überhand nehmen und wenig bis nicht geahndet werden.....etc. ist es kein Wunder, dass die breite Masse immer weniger Interesse am ach so tollen "Produkt" und den astronomisch hoch- nein überbezahlten Akteuren hat.
Kaiserkrone90 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 13:15   #8
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Daywalker_S04 Beitrag anzeigen
Für den Schwund gibt es viele Gründe.
1. das schlechte Abschneiden der NM in Russland. Der Boom der "Weltmeisterliga" ist vorbei
2. das immer schwächer werdende Niveau der Spiele. Richtige Fussballfeste gibt es doch kaum noch. Die meisten Spiele sind doch reine Mittelfeld und Ballbesitzgeplänkel, was einfach nur grauenvoll anzuschauen ist (außer man heißt Guardiola)
3. Die Ticketpreise liegen zwar international noch in einem erträglichen Rahmen, aber als Familie sind da trotzdem mit Essen und Trinken schnell 100-120€ weg ... für 90 Minuten durchschnittliche Unterhaltung
4. Fussball, Fussball ... überall Fussball.
Montag Bundesliga
Dienstag CL
Mittwoch CL
Donnerstag EL
Freitag Bundesliga
Samstag Bundesliga
Sonntag Bundesliga
Und wenn keine EL/CL ist, dann ist englische Woche mit 2.Ligatopspiel am Donnerstag oder es laufen 50 Freundschaftsspiele auf DAZN/Eurosportplayer usw.
Da wird man schnell Fussballmüde. Die Spirale an Spielen wurde überdreht und es kommt langsam in den Stadien an.

Keiner zwingt dich Fußball im TV zu sehen. Es ist ein kann, kein muss Angebot.

Wenn ich allerdings sehe, dass ich für ein 2.Ligaspiel 50 Euro zahlen soll. Tut mir leid aber selbst wenn ich Interesse hätte, nein danke
Aimar ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 13:54   #9
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Ich glaube ja, dass das größte Problem, inzwischen, in der Tat der nicht mehr existente "Kampf" um die deutschte Meisterschaft ist...
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 13:55   #10
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von Daywalker_S04 Beitrag anzeigen
Für den Schwund gibt es viele Gründe.
1. das schlechte Abschneiden der NM in Russland. Der Boom der "Weltmeisterliga" ist vorbei
2. das immer schwächer werdende Niveau der Spiele. Richtige Fussballfeste gibt es doch kaum noch. Die meisten Spiele sind doch reine Mittelfeld und Ballbesitzgeplänkel, was einfach nur grauenvoll anzuschauen ist (außer man heißt Guardiola)
3. Die Ticketpreise liegen zwar international noch in einem erträglichen Rahmen, aber als Familie sind da trotzdem mit Essen und Trinken schnell 100-120€ weg ... für 90 Minuten durchschnittliche Unterhaltung
4. Fussball, Fussball ... überall Fussball.
Montag Bundesliga
Dienstag CL
Mittwoch CL
Donnerstag EL
Freitag Bundesliga
Samstag Bundesliga
Sonntag Bundesliga
Und wenn keine EL/CL ist, dann ist englische Woche mit 2.Ligatopspiel am Donnerstag oder es laufen 50 Freundschaftsspiele auf DAZN/Eurosportplayer usw.
Da wird man schnell Fussballmüde. Die Spirale an Spielen wurde überdreht und es kommt langsam in den Stadien an.

Richtig. Es findet einfach eine extreme Reizüberfültung und einhergehende Sättigung statt. Das Rad wird nicht, nein, es wurde bereits überdreht...
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 13:55   #11
Fan ohne Fanbrille
 
Benutzerbild von Daywalker_S04
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.05.2018
Ort: Schweinfurt
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Ich glaube ja, dass das größte Problem, inzwischen, in der Tat der nicht mehr existente "Kampf" um die deutschte Meisterschaft ist...

In den Spielen gegen die Bayern eventuell, aber der Rest der Liga ist doch sehr eng beisammen. Spannung von Platz 2-18 ist vorhanden.
Daywalker_S04 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 14:02   #12
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von Daywalker_S04 Beitrag anzeigen
In den Spielen gegen die Bayern eventuell, aber der Rest der Liga ist doch sehr eng beisammen. Spannung von Platz 2-18 ist vorhanden.

Das stimmt. Allerdings geht besagter Spannung, aufgrund des zuletzt häufig sehr schwachen, spielerischen Niveaus, sehr schnell die Luft aus.
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 14:08   #13
Fan ohne Fanbrille
 
Benutzerbild von Daywalker_S04
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.05.2018
Ort: Schweinfurt
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Das stimmt. Allerdings geht besagter Spannung, aufgrund des zuletzt häufig sehr schwachen, spielerischen Niveaus, sehr schnell die Luft aus.

Ich war früher auch öfters im Stadion, aber inzwischen pickt man sich halt nurnoch einzelne Spiele heraus die man besuchen wird. Da sind es dann halt pro Saison nur 2-3 Spiele.
Grund dafür ist die von uns beiden bereits erwähnte nachlassende Klasse der Spiele.
Am 09.12. werde ich es direkt in der Arena mitbekommen, dass wohl das Geplänkel vor dem Spiel mehr Qualität haben wird als das Spiel selbst.
Daywalker_S04 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 14:13   #14
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von Daywalker_S04 Beitrag anzeigen
Ich war früher auch öfters im Stadion, aber inzwischen pickt man sich halt nurnoch einzelne Spiele heraus die man besuchen wird. Da sind es dann halt pro Saison nur 2-3 Spiele.
Grund dafür ist die von uns beiden bereits erwähnte nachlassende Klasse der Spiele.
Am 09.12. werde ich es direkt in der Arena mitbekommen, dass wohl das Geplänkel vor dem Spiel mehr Qualität haben wird als das Spiel selbst.

Woran machst Du eigentlich diesen Bruch in der Qualität der Spiele fest? So lange ist es ja noch gar nicht her, dass die Liga viele attraktive Spiele und auch einen spannenden Titelkampf bot. Kaufen uns ausländische Vereine und Ligen wirklich schwach?
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 14:21   #15
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Woran machst Du eigentlich diesen Bruch in der Qualität der Spiele fest? So lange ist es ja noch gar nicht her, dass die Liga viele attraktive Spiele und auch einen spannenden Titelkampf bot. Kaufen uns ausländische Vereine und Ligen wirklich schwach?

Spannenden Titelkampf bis zum letzten Spieltag gabs wohl seit 2009 nicht mehr. Über die rückläufige Qualität der Spiele will ich erst gar nicht anfangen.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 14:28   #16
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Spannenden Titelkampf bis zum letzten Spieltag gabs wohl seit 2009 nicht mehr. Über die rückläufige Qualität der Spiele will ich erst gar nicht anfangen.

Tatsächlich. Zumindest was die Aussagekraft einer Endtabelle uns suggeriert. Ich hatte die beiden Meisterschaften des BVB etwas anders in Erinnerung...
2011 wurden sie mit 7 Punkten Vorsprung auf Leverkusen Meister. Bayern folgte sogar mit 10 Punkten Rückstand auf Rang 3.
2012 waren es 8 Punkte Vorsprung auf Bayern und deren 17 auf Schalke.

So kann Mann sich irren...

Trotzdem...das spielerische Niveau war, gefühlt, noch deutlich höher...
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 14:30   #17
da27 ; jok32
 
Benutzerbild von Kaiserkrone90
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.12.2004
Ort: Deutschland
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Ich glaube ja, dass das größte Problem, inzwischen, in der Tat der nicht mehr existente "Kampf" um die deutschte Meisterschaft ist...

Unsinn! Was hat das mit Spielen Freiburg gegen Mainz, Düsseldorf gegen Stuttgart, Nürnberg gegen Hannover zu tun?

Der Fan wird verarscht, abgezockt und interessiert doch niemanden mehr! Spieltagaufsplittungen ohne Ende. Dazu die Tatsache, dass die Vereine auf die Gelder der Stadionbesucher gar nicht mehr angewiesen sind ....
Kaiserkrone90 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 14:30   #18
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Tatsächlich. Zumindest was die Aussagekraft einer Endtabelle uns suggeriert. Ich hatte die beiden Meisterschaften des BVB etwas anders in Erinnerung...
2011 wurden sie mit 7 Punkten Vorsprung auf Leverkusen Meister. Bayern folgte sogar mit 10 Punkten Rückstand auf Rang 3.
2012 waren es 8 Punkte Vorsprung auf Bayern und deren 17 auf Schalke.

So kann Mann sich irren...

Trotzdem...das spielerische Niveau war, gefühlt, noch deutlich höher...

War es m.E. auch. Der BVB spielte einen wesentlich schöneren Ball als später. Leverkusen auch. Wobei die mir letztes Jahr fußballerisch durchaus gefallen haben. Bayern konnte sich seither weiter steigern. Der Rest eben nicht, man hat sogar eher abgebaut. Und bei allen 18 Vereinen hat Bayern nicht gewildert.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 14:50   #19
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ist natürlich immer ein Jammern auf hohem Niveau, letztes Jahr hatte die Liga die zweithöchste Zuschauerzahl in den Stadien aller Zeiten, nur knapp wurde der Rekord verpasst. Und auch dort wurde schon über vermeintlich "niedrige" Zahlen gemeckert. Das die Zuschauerzahlen mit anderen Anstoßzeiten höher wären wird wohl jeder bestätigen. Aber für die Vereine lohnt sich das kaum wenn sowieso fast alle Stadien um die 90% Auslastung haben.

Und wenn man jetzt über Mainz jammert weil dort der Schnitt gesunken ist könnte man auch auf Berlin verweisen wo er um knapp 7000 Zuschauer gestiegen ist - obwohl das Spiel gegen Bayern erst heut Abend dazukommt.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.09.2018, 14:51   #20
SS - Suboptimales Subjekt
 
Benutzerbild von Fratzke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.04.2010
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Und bei allen 18 Vereinen hat Bayern nicht gewildert.

Das hat Dortmund übernommen!

Fratzke ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bundesliga, keine fans, leere tribünen, zuschauerschwund

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,068
  • Themen: 57.371
  • Beiträge: 2.832.109
Aktuell sind 110 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos