Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 11:37 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


EU Wettbewerbskommission geht auf Real und Barca los

Hier finden Sie die Diskussion EU Wettbewerbskommission geht auf Real und Barca los im Internationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Wegen möglicher wettbewerbsrechtlicher Verstöße will die Europäische Kommission gegen eine Reihe von spanischen Profifußballvereinen tätig werden. Unter ihnen sind mit ...



Like Tree9Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2013, 09:35   #1
 
Benutzerbild von Krieg_der_Knöpfe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
EU Wettbewerbskommission geht auf Real und Barca los

Wegen möglicher wettbewerbsrechtlicher Verstöße will die Europäische Kommission gegen eine Reihe von spanischen Profifußballvereinen tätig werden. Unter ihnen sind mit Rekordmeister Real Madrid und dem FC Barcelona die zwei umsatzstärksten Profiklubs der Welt. Wie die Süddeutsche Zeitung erfuhr, sollen förmliche Beihilfeverfahren gegen Spanien eröffnet werden. Dies geht aus der Tagesordnung für die nächste Kommissionssitzung hervor.

Steuerliche Vorteile für Fußball-Klubs - EU geht gegen Real Madrid und FC Barcelona vor - Sport - Süddeutsche.de


Wenn man mal so die zeitlichen Abstände sieht, von 2008 bis jetzt, dann fragt man sich, was in der Zwischenzeit so alles politisch versucht wurde, um eine Eröffnung des Verfahens abzuwenden. Wäre wohl ablesbar am Zeitpunkt, wann die Clubs begannen Rücklagen für die Nummer zu bilden, so sie das jemals getan haben, was im Falle Valencia wohl eher nicht der Fall ist.

Krieg_der_Knöpfe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 09:54   #2
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 15.02.2007
Wenn sie schon dabei sind, gegen 'gemeinnützige Vereine' vorzugehen, hätte ich da auch noch einen:

Handelsregister des Kantons Zürich
Cecca ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 10:34   #3
 
Benutzerbild von Blubb
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Nürnberg
Allzu viel Einfluss hat die EU auf die Schweiz nicht.

Aber dafür greift die EU schon mal durch und kann hohe Geldstrafen verhängen.
Blubb ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 10:37   #4
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Lissabon/Berlin
Grundsätzlich ist ja nichts verkehrt daran, dass Vereine eben als Vereine organisiert sind und nicht als Unternehmen, gibt es ja bei einigen deutschen Klubs auch noch. Dass gemeinnützige Organisationen steuerlich anders behandelt werden, als ordentliche Unternehmen, ist jetzt auch keine Sensation. Lediglich das Zustandekommen der Konstellation scheint im spanischen Fall etwas fragwürdig.

Interessant aber auch, dass laut spanischen Quellen ua. der FC Bayern einer der Klubs war, welcher diese Untersuchungen forciert hat...
German_Ice ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 10:45   #5
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 15.02.2007
Zitat von Blubb Beitrag anzeigen
Allzu viel Einfluss hat die EU auf die Schweiz nicht.

Natürlich hat sie das. Die Schweiz steht gerade in Steuerfragen unter Dauerbeschuss der EU und OECD.

Zitat von German_Ice Beitrag anzeigen
Grundsätzlich ist ja nichts verkehrt daran, dass Vereine eben als Vereine organisiert sind und nicht als Unternehmen, gibt es ja bei einigen deutschen Klubs auch noch.

Kommt ganz darauf an, wie der Begriff rechtlich definiert ist. Nach Deutschem Recht magst du recht haben. Nach Schweizer Recht hingegen ist das, was Real oder Barca machen, definitiv nicht im Sinne des Gesetzes (Vereine, die sich einer politischen, religiösen, wissenschaftlichen, künstlerischen, wohltätigen, geselligen oder andern nicht wirtschaftlichen Aufgabe widmen...).
Cecca ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 10:48   #6
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von German_Ice Beitrag anzeigen

Interessant aber auch, dass laut spanischen Quellen ua. der FC Bayern einer der Klubs war, welcher diese Untersuchungen forciert hat...

Ist das eine Vermutung oder kann so eine Behauptung auch mit Fakten belegt werden?
Wundern würde es mich bei den Saubermännern des FCB allerdings kaum.
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 10:51   #7
 
Benutzerbild von Blubb
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Nürnberg
Zitat von German_Ice Beitrag anzeigen
Grundsätzlich ist ja nichts verkehrt daran, dass Vereine eben als Vereine organisiert sind und nicht als Unternehmen, gibt es ja bei einigen deutschen Klubs auch noch. Dass gemeinnützige Organisationen steuerlich anders behandelt werden, als ordentliche Unternehmen, ist jetzt auch keine Sensation. Lediglich das Zustandekommen der Konstellation scheint im spanischen Fall etwas fragwürdig.

Interessant aber auch, dass laut spanischen Quellen ua. der FC Bayern einer der Klubs war, welcher diese Untersuchungen forciert hat...

Naja der Kern der Frage ist doch:

Wurden die Vereine staatlich gefördert und damit Wettbewerbsvorteile geschaffen. Und ich wage mal die Behauptung, dass es so war. Inwiefern es zu einer Strafe führt, ist ein anderes Thema. Das ist was für die Juristen. Aber die EU hat auch schon hier und da nationale Gesetzgebung gekippt.
Blubb ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 10:52   #8
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Lissabon/Berlin
Zitat von zariz Beitrag anzeigen
Ist das eine Vermutung oder kann so eine Behauptung auch mit Fakten belegt werden?
Wundern würde es mich bei den Saubermännern des FCB allerdings kaum.

Bruselas expedienta a Espana por ayudas ilegales a siete clubes de futbol | Futbol | EL MUNDO

Fuentes europeas apuntan que las denuncias que han motivado estas investigaciones proceden "de varios equipos de fútbol europeos, entre ellos el Bayern de Munich".

Gemäß El Mundo wurden die Untersuchungen aufgrund der Anschuldigungen mehrerer europäischer Klubs, darunter der FC Bayern, aufgenommen.


Zitat von Blubb
Wurden die Vereine staatlich gefördert und damit Wettbewerbsvorteile geschaffen. Und ich wage mal die Behauptung, dass es so war. Inwiefern es zu einer Strafe führt, ist ein anderes Thema. Das ist was für die Juristen.

Wenn das die Frage ist, würde ich an deren Stelle direkt mal eine Gegenklage einleiten und all die schönen deutschen Stadien hinterfragen, die zu einem großen Teil aus der öffentlichen Hand finanziert wurden. Ua. auch in München...
German_Ice ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 11:04   #9
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 15.02.2007
Zitat von Blubb Beitrag anzeigen
Naja der Kern der Frage ist doch:

Wurden die Vereine staatlich gefördert und damit Wettbewerbsvorteile geschaffen.

Das ist doch nicht der Kern. Es geht hier nicht in erster Linie um Fussball, ein Wettbewerbsvorteil gegenüber den Bayern oder sonst einem Fussballverein ist hier doch erstmal nebensächlich - natürlich nicht für dich, aber grundsätzlich sollte dem so sein. Wenn den Vereinen staatlich 'unter die Arme gegriffen' wurde, dann hat man damit gegen geltendes spanisches Recht verstossen. Ein Verstoss gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung jeglicher Steuersubjekte wiegt für mich jedenfalls wesentlich schwerer als irgend ein Wettbewerbsvorteil im Sport.
Cecca ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 11:09   #10
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von German_Ice Beitrag anzeigen
Wenn das die Frage ist, würde ich an deren Stelle direkt mal eine Gegenklage einleiten und all die schönen deutschen Stadien hinterfragen, die zu einem großen Teil aus der öffentlichen Hand finanziert wurden. Ua. auch in München...

Und das des FCB sogar schon seit 1972
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 11:15   #11
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 09.11.2007
Zitat von Cecca Beitrag anzeigen
Natürlich hat sie das. Die Schweiz steht gerade in Steuerfragen unter Dauerbeschuss der EU und OECD.

Ja, aber wie die SChweiz ihre eigenen Unternehmen und Organisationen besteuert ist dann doch noch ihre Sache. Da gehts ja eher um den Informationsaustausch ausländischer (juristischer wie natürlicher) Pernsonen...
Provinzler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 11:19   #12
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 15.02.2007
Zitat von Provinzler Beitrag anzeigen
Ja, aber wie die SChweiz ihre eigenen Unternehmen und Organisationen besteuert ist dann doch noch ihre Sache. Da gehts ja eher um den Informationsaustausch ausländischer (juristischer wie natürlicher) Pernsonen...

Da bist du offenbar nicht auf dem laufenden. Die EU und vor allem die OECD machen sehr wohl Druck auf die rein Schweizerischen Steuerpraktiken. Allen voran das Holdingprivileg. Es ist kein Zufall, dass exakt die von der EU und OECD kritisierten Praktiken aktuell in der Unternehmenssteuerreform IV zur Diskussion stehen. Da geht es längst nicht mehr nur um Informationsaustausch.
Cecca ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 11:23   #13
 
Benutzerbild von Blubb
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Nürnberg
Wenn das die Frage ist, würde ich an deren Stelle direkt mal eine Gegenklage einleiten und all die schönen deutschen Stadien hinterfragen, die zu einem großen Teil aus der öffentlichen Hand finanziert wurden. Ua. auch in München...


Das Stadion nicht , die Infrastruktur schon. Aber ein Ausbau der Infrastruktur gehört zum Aufgabengebiet des Staates und hat ja auch Effekte darüberhinaus.

Gesetzlich kannst du vermutlich nur Geldströme hinterfragen oder ob alles korrekt besteuert wurde. Im Fall von Real auch , ob beim Kauf des Trainingsgeländes und danach marktübliche Preise erzielt wurden.
Blubb ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 11:26   #14
 
Benutzerbild von Blubb
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Nürnberg
Zitat von Cecca Beitrag anzeigen
Da bist du offenbar nicht auf dem laufenden. Die EU und vor allem die OECD machen sehr wohl Druck auf die rein Schweizerischen Steuerpraktiken. Allen voran das Holdingprivileg. Es ist kein Zufall, dass exakt die von der EU und OECD kritisierten Praktiken aktuell in der Unternehmenssteuerreform IV zur Diskussion stehen. Da geht es längst nicht mehr nur um Informationsaustausch.

Aber man kann da nur Druck machen. Direkt handlungsfähig ist man eben nicht.
Blubb ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 11:30   #15
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 15.02.2007
Zitat von Blubb Beitrag anzeigen
Aber man kann da nur Druck machen. Direkt handlungsfähig ist man eben nicht.

Das stimmt. Aber der Einfluss ist dennoch enorm. Die Schweiz ist am Ende trotz starker Wirtschaft zu klein, um sich gegen solchen Druck erfolgreich zu wehren.
Cecca ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 11:45   #16
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 09.11.2007
Zitat von Cecca Beitrag anzeigen
Da bist du offenbar nicht auf dem laufenden. Die EU und vor allem die OECD machen sehr wohl Druck auf die rein Schweizerischen Steuerpraktiken. Allen voran das Holdingprivileg. Es ist kein Zufall, dass exakt die von der EU und OECD kritisierten Praktiken aktuell in der Unternehmenssteuerreform IV zur Diskussion stehen. Da geht es längst nicht mehr nur um Informationsaustausch.

Ich weiß, dass dem obersten EU-Sowjet ein Dorn im Auge ist, dass es inmitten der mühsam geschaffenen Steuerwüste noch vereinzelte kleine Oasen gibt. Diese blöden SChweizer haben sich gefälligst dem Befehl der EU-Sowjets zu unterwerfen. Und wenn die nicht bald spuren, schicken wir halt die Steinbrücksche Kavallerie vorbei...
Hoffentlich lassen sich die Schweizer das nicht gefallen...

Geändert von Provinzler (17.12.2013 um 11:51 Uhr).
Provinzler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 11:46   #17
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 09.11.2007
Zitat von Cecca Beitrag anzeigen
Das stimmt. Aber der Einfluss ist dennoch enorm. Die Schweiz ist am Ende trotz starker Wirtschaft zu klein, um sich gegen solchen Druck erfolgreich zu wehren.

Ökonomische Kanonenbootpolitik halt.
Provinzler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 11:49   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 09.11.2007
Zitat von Blubb Beitrag anzeigen
Das Stadion nicht , die Infrastruktur schon. Aber ein Ausbau der Infrastruktur gehört zum Aufgabengebiet des Staates und hat ja auch Effekte darüberhinaus.

Die Umwidmung des Verwendungszwecks des Grunds auf dem das Stadion steht, wodurch es massiv an Wert verloren hat, kann man als Subvention auffassen. Und dass der FC Bayern im Olympiastadion keine kostendeckenden Mieten gezahlt hat (und zwar zu keinem Zeitpunkt) sollte selbst dir klar sein...
Ähnliches gilt für weitere Grundstücke, die der FC Bayern im Laufe der Jahre von der Stadt so gekauft oder in Erbpacht übernommen hat...
Provinzler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 12:13   #19
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Provinzler Beitrag anzeigen
Ich weiß, dass dem obersten EU-Sowjet ein Dorn im Auge ist, dass es inmitten der mühsam geschaffenen Steuerwüste noch vereinzelte kleine Oasen gibt. Diese blöden SChweizer haben sich gefälligst dem Befehl der EU-Sowjets zu unterwerfen. Und wenn die nicht bald spuren, schicken wir halt die Steinbrücksche Kavallerie vorbei...
Hoffentlich lassen sich die Schweizer das nicht gefallen...

als EU Bürger ist man doch froh dass die "Sowjets" sich für unser Wohl und Interesse einsetzen.
The_Great_VfB ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.12.2013, 12:26   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Lissabon/Berlin
Zitat von Blubb Beitrag anzeigen
Gesetzlich kannst du vermutlich nur Geldströme hinterfragen oder ob alles korrekt besteuert wurde. Im Fall von Real auch , ob beim Kauf des Trainingsgeländes und danach marktübliche Preise erzielt wurden.

Reals Trainingsgelände ist ja nun schon ein alter Hut und hat auch nichts mehr mit dem aktuellen Fall zu tun. Die Änderung des Bebauungsplans hat die EU-Kommission schon vor zig Jahren als zulässig anerkannt und da das alte Gelände fast komplett von privaten Investoren und nicht der Stadt Madrid gekauft wurde, stellt sich auch keine Frage bzgl. des Preises bzw. öffentlicher Subventionen.

German_Ice ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,090
  • Themen: 57.764
  • Beiträge: 2.873.619
Aktuell sind 176 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos