Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 13:51 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Der Euro - Wie steht ihr zu ihm ?

Hier finden Sie die Diskussion Der Euro - Wie steht ihr zu ihm ? im Klatsch und Tratsch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Smalltalk-Zone; Seit nun 8 Jahren gibt es ihn, den Euro, die europäische Gemeinschaftswährung. Wie steht ihr zu ihm ? Seit ihr ...


Umfrageergebnis anzeigen: Wie steht ihr zum Euro (Bitte begründen, warum pro oder contra Euro eingestellt !) ?
Positiv 22 70,97%
Negativ 7 22,58%
Mir egal 2 6,45%
Teilnehmer: 31. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen


Like Tree2Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2009, 12:47   #1
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 13.05.2009
Der Euro - Wie steht ihr zu ihm ?

Seit nun 8 Jahren gibt es ihn, den Euro, die europäische Gemeinschaftswährung. Wie steht ihr zu ihm ? Seit ihr absolute Euro-Befürworter wie ich ? Oder wünscht ihr euch eher die D-Mark zurück ? Oder ist es euch egal, ob mit Euro oder D-Mark bezahlt wird ?
Ich für mich kann nur sagen, dass ich ein großer Anhänger des Euro bin, da es für das Zusammengehörigkeitsgefühl in Europa sehr gut ist, wenn 15 und bald hoffentlich 27 Staaten mit einer Währung bezahlen, wenn du dich (fast) überall in Europa währungstechnisch wie zuhause fühlen kannst.

Kick85 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 12:48   #2
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Was bringt uns dieses Zusammengehörigkeitsgefühl, wenn wir am Ende des Monats - im Vergleich zu DM-Zeiten - weniger in der Tasche haben?
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 12:50   #3
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 13.05.2009
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Was bringt uns dieses Zusammengehörigkeitsgefühl, wenn wir am Ende des Monats - im Vergleich zu DM-Zeiten - weniger in der Tasche haben?

Nun, die Teuerungsrate hätte es nicht geben dürfen, da gebe ich dir recht.
Kick85 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 12:51   #4
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Siehste! DER Minuspunkt für den T€URO schlechthin...
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 12:54   #5
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 13.05.2009
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Siehste! DER Minuspunkt für den T€URO schlechthin...

Gut, wir Deutsche zahlen beim Euro drauf. Aber andere Länder profitieren doch auch, z. B. die Italiener.
Kick85 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 12:54   #6
Schlaumeier
 
Benutzerbild von netzGnom
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 14.03.2005
Ort: Untergiesing
Zitat von Kick85 Beitrag anzeigen
Nun, die Teuerungsrate hätte es nicht geben dürfen, da gebe ich dir recht.

Eine Teuerungsrate hätte es auch mit der Deutschmark gegeben. Wir haben hier ja ein paar Währungsprügler unter uns, die hätten schon auch ihr Scherflein dazu beigetragen.

Und btw: nicht alles ist teurer geworden, von Restaurants mal abgesehen.
netzGnom ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 12:56   #7
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von netzGnom Beitrag anzeigen
Eine Teuerungsrate hätte es auch mit der Deutschmark gegeben.

In diesem Maße niemals. Obwohl, ich hätte es schon sehr gerne erlebt, was passiert wäre, wenn Mann/Frau plötzlich das Doppelte in DM hätte zahlen müssen...
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 12:56   #8
Schlaumeier
 
Benutzerbild von netzGnom
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 14.03.2005
Ort: Untergiesing
Zitat von Kick85 Beitrag anzeigen
Gut, wir Deutsche zahlen beim Euro drauf.

Wer hat Dir denn diese Mär erzählt? Gerade bei einer Exportnation wie Deutschland ist es ein Vorteil, wenn innerhalb der Eurozone kein Kursrisiko mehr gegeben ist.
netzGnom ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 12:57   #9
 
Benutzerbild von Libuda
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Der Euro ist ein Glücksfall für Deutschland, gerade aktuell. Als exportorientierte Nation hätte uns die Wirtschaftskrise ohne den Euro höchstwahrscheinlich noch viel stärker getroffen. Und auch ansonsten finde ich ihn einfach nur praktisch.

Das Gerede vom "Teuro" ist letztlich nur ziemlich haltloser Populismus. Statistisch war die Inflation nicht deutlich höher als sonst. Natürlich haben es vor allem Restaurants und Kneipen genutzt, um nach der Währungsumstellung die Preise anzuheben. Aber das wäre auch ohne den Euro früher oder später passiert, dort hat man eben auch darauf gewartet, weil eben ohnehin neue Karten gedruckt werden mussten.
Libuda ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 13:10   #10
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Libuda Beitrag anzeigen
Der Euro ist ein Glücksfall für Deutschland, gerade aktuell. Als exportorientierte Nation hätte uns die Wirtschaftskrise ohne den Euro höchstwahrscheinlich noch viel stärker getroffen. Und auch ansonsten finde ich ihn einfach nur praktisch.

Das Gerede vom "Teuro" ist letztlich nur ziemlich haltloser Populismus. Statistisch war die Inflation nicht deutlich höher als sonst. Natürlich haben es vor allem Restaurants und Kneipen genutzt, um nach der Währungsumstellung die Preise anzuheben. Aber das wäre auch ohne den Euro früher oder später passiert, dort hat man eben auch darauf gewartet, weil eben ohnehin neue Karten gedruckt werden mussten.



Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 13:13   #11
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Libuda Beitrag anzeigen
Der Euro ist ein Glücksfall für Deutschland, gerade aktuell. Als exportorientierte Nation hätte uns die Wirtschaftskrise ohne den Euro höchstwahrscheinlich noch viel stärker getroffen. Und auch ansonsten finde ich ihn einfach nur praktisch.

Das Gerede vom "Teuro" ist letztlich nur ziemlich haltloser Populismus. Statistisch war die Inflation nicht deutlich höher als sonst. Natürlich haben es vor allem Restaurants und Kneipen genutzt, um nach der Währungsumstellung die Preise anzuheben. Aber das wäre auch ohne den Euro früher oder später passiert, dort hat man eben auch darauf gewartet, weil eben ohnehin neue Karten gedruckt werden mussten.

Glaube keiner Statistik , die du nicht selbst gefälscht hast. Die geht doch an der Realität weit vorbei.
Aimar ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 13:18   #12
 
Benutzerbild von Libuda
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Aimar Beitrag anzeigen
Glaube keiner Statistik , die du nicht selbst gefälscht hast. Die geht doch an der Realität weit vorbei.

Und du glaubst, das war vor dem Euro anders?
Libuda ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 13:19   #13
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Selektive Wahrnehmung...
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 13:41   #14
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Libuda Beitrag anzeigen
Und du glaubst, das war vor dem Euro anders?



Ich fänd den Euro auch prima wenn ich heute das, was ich früher in DM ausgezahlt bekam in Euro bekommen würde.
Aber die Realität ist,das die Löhne um ein paar Cent gestiegen sind ,aber dafür hinter den Preisen für fast alles was man zum Leben braucht anstatt DM jetzt ein € steht.
Du nennst es haltlosen Populismus so etwas zu behaupten. Ich halte alle gegenteiligen Informationen und Aussagen für ne riesengroße Verarsche.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 13:54   #15
Becherwerferbesieger
 
Benutzerbild von C.M.B.
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.06.2006
Ort: Westen der Republik
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen

schließe mich an
C.M.B. ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 14:18   #16
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Normalerweise bin ich ein sehr starker Befürworter des €uros....ich rechne aber auch noch nach 8 Jahren immer noch in DM um... Ich kann gar nicht anders.... Deswegen meine Stimme gegen den €uro, der auch wenn die Statistiken etwas anderes sagen für mich persönlich tatsächlich ein T€uro war....
habe ich vor 10 Jahren noch für 100 DM einen ganzen Einkaufswagen voll bekommen, so zahle ich heute fast das Doppelte. Ich kann das ganz gut beurteilen, da ich für eine sehr gute Bekannte, die selbst kein Auto besitzt, zwei bis dreimal im Monat zum Einkaufen gehe. Früher habe ich für ihre 5köpfige Familie zwischen 150-200 DM pro Einkauf bezahlt. Heute sind es immer zwischen 120-180€. Rechne ich etwa 2,5% Inflation raus, so komme ich etwa auf 25-75 € Preisaufschlag je nachdem, was ich kaufe.

Einige Lebensmittel sind exorbitant teurer geworden, andere stagnieren nahezu.
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 14:24   #17
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Naja für mich war es anfangs schon ziemlich praktisch. Da mein Heimatort ja direkt an der Grenze ist, hatte ich immer ne zweite Geldtasche mit DM, und es zwar schon lästig ständig zu wechseln und dafür auch noch Gebühr zu zahlen.

Die Preissteigerungen wiederum sind für mich jetzt nicht so relevant bzw. augescheinlich, da ich zu Schillingzeiten noch keinen eigenen Haushalt hatte und so keine Lebensmittel etc. brauchte.
lowi2000 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 15:36   #18
Becherwerferbesieger
 
Benutzerbild von C.M.B.
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.06.2006
Ort: Westen der Republik
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Naja für mich war es anfangs schon ziemlich praktisch. Da mein Heimatort ja direkt an der Grenze ist, hatte ich immer ne zweite Geldtasche mit DM, und es zwar schon lästig ständig zu wechseln und dafür auch noch Gebühr zu zahlen.

Die Preissteigerungen wiederum sind für mich jetzt nicht so relevant bzw. augescheinlich, da ich zu Schillingzeiten noch keinen eigenen Haushalt hatte und so keine Lebensmittel etc. brauchte.

das ist ein argument
C.M.B. ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 15:39   #19
Majestät brauchen Sonne
 
Benutzerbild von HorstNeumann
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Augusta Vindelicorum
Zitat von drunkenbruno Beitrag anzeigen

Einige Lebensmittel sind exorbitant teurer geworden, andere stagnieren nahezu.

Wie ist das eigentlich im europäischen Vergleich? Waren da die Lebensmittel bis zur Euro-Einführung auch (vermeintlich?) günstiger? Meine Wahrnehmung ist, dass in Deutschland die Preise für Lebensmittel im Vergleich zu anderen EU-Staaten sehr günstig sind, auch gemessen am Durchschnittseinkommen.
HorstNeumann ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2009, 15:42   #20
Becherwerferbesieger
 
Benutzerbild von C.M.B.
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.06.2006
Ort: Westen der Republik
Zitat von HorstNeumann Beitrag anzeigen
Wie ist das eigentlich im europäischen Vergleich? Waren da die Lebensmittel bis zur Euro-Einführung auch (vermeintlich?) günstiger? Meine Wahrnehmung ist, dass in Deutschland die Preise für Lebensmittel im Vergleich zu anderen EU-Staaten sehr günstig sind, auch gemessen am Durchschnittseinkommen.

stimmt.

in greece sind bspw. obst/gemüse und milchprodukte extrem teuer geworden

C.M.B. ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,065
  • Themen: 57.301
  • Beiträge: 2.825.359
Aktuell sind 122 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos