Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 13:48 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Die Deutsche Sprache!

Hier finden Sie die Diskussion Die Deutsche Sprache! im Klatsch und Tratsch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Smalltalk-Zone; Oft hört man solche Sätze wie "Das kommt mir Spanisch vor" oder "Das ist doch getürkt". Habt ihr euch schonmal ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2005, 16:39   #1
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Idee Die Deutsche Sprache!

Oft hört man solche Sätze wie "Das kommt mir Spanisch vor" oder "Das ist doch getürkt".
Habt ihr euch schonmal gefragt, woher diese Redensart kommt?
In meinen Ohren klingen solche Sätze eher herablassend und diskriminierend.
Trotzdem will ich mal versuchen, diese "Redensarten" zu erläutern.

Das kommt mir spanisch vor:
Das rührt daher, weil ein aus Spanien kommender Kaiser Österreichs die spanische Lebensart
und Sprache am Hofe beibehielt. So wurden auch Mitteilungen und Bekanntmachungen
auf Spanisch verbreitet. Verstehen konnten das nur die wenigsten. So entstand die Redensart
(un)passend dazu.

Getürkt:
Angeblich hat diese Redensart seinen Ursprung im Jahre 1895, als der Nord-Ostsee-Kanal
eröffnet wurde. Anwesend bei der Eröffnung war eine Musikkapelle die für eine osmanische
Delegation die Nationalhymne spielen sollte. Dummerweise hatten die dazugehörigen Noten
gefehlt und somit spielten sie ihnen das deutsche Volkslied "Guter Mond, du gehst so stille" vor.
Vermutlich aber stammt der Ausdruck aber bereits aus der Zeit der Türkenkriege. Dieser Deutung nach
geht das Wort auf besondere Kriegslisten zurück. Auch hier gibt es verschiedene Versionen.
In der österreichischen Steiermark wird auf der Riegersburg folgende Geschichte erzählt:
Beim Angriff der Türken stellte man Puppen mit türkischem Aussehen gut sichtbar auf der Burg auf.
Dies sollte den vorbeiziehenden türkischen Truppen vortäuschen, dass die Burg bereits von anderen
türkischen Einheiten eingenommen worden sei.
In eine ähnliche Richtung weist, dass das Oxford English Dictionary unter "Turk" die veraltete Bedeutung
"a human figure at which to practise shooting" verzeichnet.
Die Belege für diesen Sprachgebrauch, der in etwa dem heutigen "Pappkamerad" entspricht, reichen bis ins Jahr 1569 zurück.

Soweit mal einen kleinen Einblick in die Sprache der Dichter und Denker!
Und wer jetzt nur böhmische Dörfer verstanden hat, dem kann ich leider nicht mehr helfen!

Danke für eure Aufmerksamkeit!


vermutliche quelle


Geändert von Waschbaerbauch (28.03.2005 um 17:36 Uhr).
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 17:32   #2
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
1. ist es relativ nichtssagend, da es lediglich interpretationsansätze sind und keinerlei fakten

und zum 2.:
wenn man schon texte von anderen internetseiten kopiert, dann bitte mit quellenangabe!!!
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 18:55   #3
 
Benutzerbild von DisasterArea
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Waschbaerbauch
1. ist es relativ nichtssagend, da es lediglich interpretationsansätze sind und keinerlei fakten

und zum 2.:
wenn man schon texte von anderen internetseiten kopiert, dann bitte mit quellenangabe!!!


Naja....

Es ist schon FAKT...daß beide Ausdrücke...nur in negativem Zusammehang gebracht werden....¿oder hast Du sie schon mal im positiven Sinne gehört?....

Aber das relativieren socher Aussagen, ist dann doch schon quadratisch, praktisch...deutsch !!!.....

Saludos...und mir kommt mehr wie Eines in diesem Forum...spanisch vor....
DisasterArea ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 19:04   #4
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
Zitat von DisasterArea
Saludos...und mir kommt mehr wie Eines in diesem Forum...spanisch vor....

wenn ich dich richtig verstanden habe, war deine aussage also positiv gemeint

btw. mir ist die vermutliche herkunft dieser redewendungen durchaus geläufig
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 19:11   #5
 
Benutzerbild von DisasterArea
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Waschbaerbauch
wenn ich dich richtig verstanden habe, war deine aussage also positiv gemeint

btw. mir ist die vermutliche herkunft dieser redewendungen durchaus geläufig


Ich nehme es locker...genauso wie Du es wohl tun wirst....

Ich sehe es aber schon als interessant an, wenn man über die Herkunft von manchen Redewendungen informiert - vor allem für die Jünglinge mit Pisa-Defizit...

Denn wenn Du hinschaust, steht hinter dem "spanisch vorkommen", eigentlich nichts schlimmes und bedeutet eher eine Umschreibung von "ich verstehe es nicht". Doch wird vielerorts dieser Ausdruck verwendet um zB "dies kommt mir seltsam/merkwürdig vor" auszudrücken...

...Kleiner aber feiner Unterschied....

...Saludos...
DisasterArea ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 19:15   #6
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
Zitat von DisasterArea
Ich sehe es aber schon als interessant an, wenn man über die Herkunft von manchen Redewendungen informiert - vor allem für die Jünglinge mit Pisa-Defizit...

Denn wenn Du hinschaust, steht hinter dem "spanisch vorkommen", eigentlich nichts schlimmes und bedeutet eher eine Umschreibung von "ich verstehe es nicht". Doch wird vielerorts dieser Ausdruck verwendet um zB "dies kommt mir seltsam/merkwürdig vor" auszudrücken...

da kann ich dir wirklich nur zustimmen... gerade auch dem ersten absatz... von daher hat westfalenfcb schon mal was sinnvolles gepostet
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 19:49   #7
 
Benutzerbild von DisasterArea
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Waschbaerbauch
da kann ich dir wirklich nur zustimmen... gerade auch dem ersten absatz... von daher hat westfalenfcb schon mal was sinnvolles gepostet

Stellt sich eigentlich nur die Frage, ob die Zielgruppe "Pisa-Jünglinge" überhaupt fähig ist, Wfcb's Thread zu interpretieren....

Mer wolle's ja net übertreiba.....

Saludos...
DisasterArea ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 19:56   #8
Bienenkönigin
 
Benutzerbild von Flash
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Salzburg
Zitat von WestfalenFCB
ID Das kommt mir spanisch vor:
Das rührt daher, weil ein aus Spanien kommender Kaiser Österreichs die spanische Lebensart
und Sprache am Hofe beibehielt. So wurden auch Mitteilungen und Bekanntmachungen
auf Spanisch verbreitet. Verstehen konnten das nur die wenigsten. So entstand die Redensart
(un)passend dazu.

also bei "Genial daneben" gabs da aber eine andere Antwort und zwar diese
Datum:07.06.2003
Frage:Woher stammt der Spruch: das kommt mir spanisch vor?
Antwort:Karl .V (1500-1558) war deutscher Kaiser; wurde später auch noch zum König von Spanien (hat am Hofe neue Sitten eingeführt; und diese Sitten kamen den Anderen spanisch vor)beantwortet von:Frage nicht beantwortet

Flash ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 20:10   #9
Póg mo thóin
 
Benutzerbild von Baldrick
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
@ Flash: Zwischen den Antworten ist kein ein Widerspruch. Der habsburgische Kaiser Karl V., der sich einen Großteil seiner Regentschaft nicht im deutschen Reich aufhielt, sondern u.a. in Spanien, wo er neben Katillien auch über Navarra und Grenada herrschte, hat verschiedene spanische Sitten und Gebräuche am Hof eingeführt, zu denen unter anderem die spanische Sprache gehörte.

Im übrigen sind beide Antworten historisch nicht ganz genau:
a) es geht um de, Kaiser des heiligen römischen Reiches deutscher Nation, nicht um einen "österreichischen Kaiser" (Karl V. war aber auch Erzherzog von Österreich)
b) Karl V. war bereits spanischer König (ab 1517) bevor er römischer Kaiser wurde (1519, als Nachfolger MAximilians I.)

Geändert von Baldrick (28.03.2005 um 20:17 Uhr).
Baldrick ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 20:31   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Böse Vermutliche Quelle?

Zitat von Waschbaerbauch
1. ist es relativ nichtssagend, da es lediglich interpretationsansätze sind und keinerlei fakten

und zum 2.:
wenn man schon texte von anderen internetseiten kopiert, dann bitte mit quellenangabe!!!

Genau die Quelle.
Allerdings hab ich den letzten Text "nur" kopiert... hatte keine Lust, das Alles abzu... ja... "mogeln, kupfern, schreiben"!
Warum sind das keine Fakten?
Kennst du Fakten?
Dann mal her mit deiner Quelle!!!


Ich warte!!!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 20:32   #11
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Waschbaerbauch
da kann ich dir wirklich nur zustimmen... gerade auch dem ersten absatz... von daher hat westfalenfcb schon mal was sinnvolles gepostet

Ich poste immer was SINNVOLLES.
Nur: Ihr begreift es nie!!!

WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 20:48   #12
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von DisasterArea
Naja....

Es ist schon FAKT...daß beide Ausdrücke...nur in negativem Zusammehang gebracht werden....¿oder hast Du sie schon mal im positiven Sinne gehört?....

Darum habe ich in meiner kleinen, aber feinen Einleitung ja auch angeführt, daß ich damit was Diskriminierendes verbinde. Ich kenne diese Redewendungen nicht anders, aber sobald man sich mal informiert, was der eigentliche Sinn dahinter ist, sieht man diese wieder ganz anders!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 22:48   #13
 
Benutzerbild von DisasterArea
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von WestfalenFCB
Darum habe ich in meiner kleinen, aber feinen Einleitung ja auch angeführt, daß ich damit was Diskriminierendes verbinde. Ich kenne diese Redewendungen nicht anders, aber sobald man sich mal informiert, was der eigentliche Sinn dahinter ist, sieht man diese wieder ganz anders!


Achte mal bei meiner Antwort "WEM" ich antworte, denn diese galt nicht Deinem Ausgangs-posting...

Desweiteren, sollte man natürlich nun diese Aussage nicht relativieren, da es wohl eher darauf ankommt was die Person damit meint. Ich deute in einer späteren Antwort darauf hin, daß die Aussage "spanisch vorkommen", sehr häufig mit einem Anderen "Hintergrund" getätigt wird...

Oder es anders erklärend:
Das Wort "Arschloch" (alleine stehend) hat je nach dem wie man es ausdrückt, wohl einen Anderen Sinn - Doch im Grunde genommen, handelt es sich schlicht und einfach um den Teil des Körpers - an sich nichts schlimmes (und sogar notwendig).

Saludos...
DisasterArea ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 22:51   #14
 
Benutzerbild von DisasterArea
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Baldrick
@ Flash: Zwischen den Antworten ist kein ein Widerspruch. Der habsburgische Kaiser Karl V., der sich einen Großteil seiner Regentschaft nicht im deutschen Reich aufhielt, sondern u.a. in Spanien, wo er neben Katillien auch über Navarra und Grenada herrschte, hat verschiedene spanische Sitten und Gebräuche am Hof eingeführt, zu denen unter anderem die spanische Sprache gehörte.

Im übrigen sind beide Antworten historisch nicht ganz genau:
a) es geht um de, Kaiser des heiligen römischen Reiches deutscher Nation, nicht um einen "österreichischen Kaiser" (Karl V. war aber auch Erzherzog von Österreich)
b) Karl V. war bereits spanischer König (ab 1517) bevor er römischer Kaiser wurde (1519, als Nachfolger MAximilians I.)


Ja...das waren noch Zeiten....Karl der I. von Spanien und V. von Deutschland....Herrscher über das REich in dem niemals die Sonne unterging....

Stellt sich eigentlich nur die Frage, warum es heute so schwer ist ein vereintes Europa auf die Beine zu stellen, wenn wir es schon mal hatten....mit der Filliale "Südamerika" dabei.....

...Saludos...
DisasterArea ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 23:06   #15
Póg mo thóin
 
Benutzerbild von Baldrick
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von DisasterArea
Ja...das waren noch Zeiten....Karl der I. von Spanien und V. von Deutschland....Herrscher über das REich in dem niemals die Sonne unterging....

Stellt sich eigentlich nur die Frage, warum es heute so schwer ist ein vereintes Europa auf die Beine zu stellen, wenn wir es schon mal hatten....mit der Filliale "Südamerika" dabei.....

...Saludos...

Hmm, wenn ich bedenke, daß sich der Kalle damals gleichzeitig mit dem französischen König und den Türken (die unbedingt nach Europa wollten) kloppen mußte und sich im ach so heiligen Reich die einzelnen Teilstaaten untereinander nicht grün waren, hat sich doch gar nicht so viel geändert...

...obwohl ein Eintausch Griechenlands mit der Copacabana durchaus etwas für sich hätte.
Baldrick ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 23:12   #16
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
@wfcb:
fakten wären dinge, die sich eindeutig belegen lassen... das hier sind großteils vermutungen, welche der wahrheit nahekommen, aber nicht völlig bewiesen sind, weswegen es ja auch mehrere theorien gibt

und aus dem letzteren kann man schließen, dass es keine fakten gibt und somit ich dir auch keine liefern kann

Geändert von Waschbaerbauch (28.03.2005 um 23:16 Uhr).
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.03.2005, 23:17   #17
 
Benutzerbild von DisasterArea
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Baldrick

...obwohl ein Eintausch Griechenlands mit der Copacabana durchaus etwas für sich hätte.


Ich hoffe diese Aussage wird nicht von manch einem Forums-User gelesen...
...ich sehe schwarz-graue Diskussions-Wolken über diesen Thread aufziehen...

Saludos...
DisasterArea ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.03.2005, 00:31   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von DisasterArea
Achte mal bei meiner Antwort "WEM" ich antworte, denn diese galt nicht Deinem Ausgangs-posting...

Desweiteren, sollte man natürlich nun diese Aussage nicht relativieren, da es wohl eher darauf ankommt was die Person damit meint. Ich deute in einer späteren Antwort darauf hin, daß die Aussage "spanisch vorkommen", sehr häufig mit einem Anderen "Hintergrund" getätigt wird...

Oder es anders erklärend:
Das Wort "Arschloch" (alleine stehend) hat je nach dem wie man es ausdrückt, wohl einen Anderen Sinn - Doch im Grunde genommen, handelt es sich schlicht und einfach um den Teil des Körpers - an sich nichts schlimmes (und sogar notwendig).

Saludos...

Jaja... ich weiß!
Aber du hast doch geschrieben:
Es ist schon FAKT...daß beide Ausdrücke...nur in negativem Zusammehang gebracht werden....¿oder hast Du sie schon mal im positiven Sinne gehört?....

Ich weiß das du WBB gemeint hast, aber Antworten darf ich dir doch auch, oder?

Es geht doch darum:
oder hast Du sie schon mal im positiven Sinne gehört?....

Ich für mich hab diese Redewendung auch noch nie im positiven Sinne gehört. Das wollt ich damit sagen!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.03.2005, 00:33   #19
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Waschbaerbauch
@wfcb:
fakten wären dinge, die sich eindeutig belegen lassen... das hier sind großteils vermutungen, welche der wahrheit nahekommen, aber nicht völlig bewiesen sind, weswegen es ja auch mehrere theorien gibt

und aus dem letzteren kann man schließen, dass es keine fakten gibt und somit ich dir auch keine liefern kann

Genau!
Und somit wäre eine Quellenangabe eh sinn- und nutzlos gewesen!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.03.2005, 16:58   #20
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
Zitat von WestfalenFCB
Genau!
Und somit wäre eine Quellenangabe eh sinn- und nutzlos gewesen!

ich glaub du verstehst den sinn einer quellenangabe nicht... das sind nämlich rein rechtliche gründe...

aber vielleicht klärst du die anderen user auch mal bald übers urheberrecht etc auf

Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.565
  • Beiträge: 2.846.431
Aktuell sind 124 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos