Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 19:36 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Helmut Schmidt

Hier finden Sie die Diskussion Helmut Schmidt im Klatsch und Tratsch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Smalltalk-Zone; Ich schaue gerade die Wiederholung von Beckmann...ich weiß, dass genau das, eigentlich wg. Beckmann, verkehrt ist....aber als Gast hatte er ...



Like Tree1Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.07.2007, 02:09   #1
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Daumen hoch Helmut Schmidt

Ich schaue gerade die Wiederholung von Beckmann...ich weiß, dass genau das, eigentlich wg. Beckmann, verkehrt ist....aber als Gast hatte er unseren Altkanzler Helmut Schmidt, deswegen dachte ich, bleibe einfach mal dran. Es lohnte sich.....

Ich muß ehrlich sagen, dass ich es absolut nicht verstehe, dass dieser hochintelligente, eloquente Geist sich nach dem Ende seiner Kanzlerschaft so rar gemacht hat.....

Ich finde es einfach faszinierend einem mittlerweile 87 jährigen Mann, der aufgrund seiner Äußerungen sehr viel jünger erscheint, einfach nur zu zuhören! Zu jeder der Fragen hatte er bisher eine logische Antwort, die er mit einer Präzension und Sicherheit nach Außen trägt, wo sich manch ein Jüngerer eine Scheibe abschneiden könnte. Daten, Ereignisse sind wie in einem Computer detailliert gespeichert. Absolut erstaunlich für einen 87 jährigen.....

Für mich ist Helmut Schmidt einer der faszinierendsten Persönlichkeiten des letzten Jahrhunderts.....der leider von vielen nicht so gewürdigt wurde, wie er es eigentlich verdient hätte.


PS: Außerdem finde ich absolut erstaunlich, dass er gefühlte 20 Zigaretten in 1 1\4h geraucht hat.... Vielleicht sollte ich meinen Zigarettenausstieg einmal überdenken....

drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 04:57   #2
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von drunkenbruno Beitrag anzeigen
Ich schaue gerade die Wiederholung von Beckmann...ich weiß, dass genau das, eigentlich wg. Beckmann, verkehrt ist....aber als Gast hatte er unseren Altkanzler Helmut Schmidt, deswegen dachte ich, bleibe einfach mal dran. Es lohnte sich.....

Ich muß ehrlich sagen, dass ich es absolut nicht verstehe, dass dieser hochintelligente, eloquente Geist sich nach dem Ende seiner Kanzlerschaft so rar gemacht hat.....

Ich finde es einfach faszinierend einem mittlerweile 87 jährigen Mann, der aufgrund seiner Äußerungen sehr viel jünger erscheint, einfach nur zu zuhören! Zu jeder der Fragen hatte er bisher eine logische Antwort, die er mit einer Präzension und Sicherheit nach Außen trägt, wo sich manch ein Jüngerer eine Scheibe abschneiden könnte. Daten, Ereignisse sind wie in einem Computer detailliert gespeichert. Absolut erstaunlich für einen 87 jährigen.....

Für mich ist Helmut Schmidt einer der faszinierendsten Persönlichkeiten des letzten Jahrhunderts.....der leider von vielen nicht so gewürdigt wurde, wie er es eigentlich verdient hätte.


PS: Außerdem finde ich absolut erstaunlich, dass er gefühlte 20 Zigaretten in 1 1\4h geraucht hat.... Vielleicht sollte ich meinen Zigarettenausstieg einmal überdenken....

Schmidt ist ein Gentleman und war ein ehrwuerdiger Kanzler. Leider hat er durch seine beeindruckende Persoenlichkeit vieles uebertuencht; er oder auch seine Partei, war zu wenig progressiv.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 08:19   #3
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Quincy Beitrag anzeigen
Schmidt ist ein Gentleman und war ein ehrwuerdiger Kanzler. Leider hat er durch seine beeindruckende Persoenlichkeit vieles uebertuencht; er oder auch seine Partei, war zu wenig progressiv.

die SPD hat leider keine Chance in Deutschland zu regieren, man wird von allen Seiten bombardiert.
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 08:55   #4
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von The_Great_VfB Beitrag anzeigen
die SPD hat leider keine Chance in Deutschland zu regieren, man wird von allen Seiten bombardiert.

die spd hat,strategisch betrachtet,sogar die allerbesten möglichkeiten zu regieren.

sie ist mit allen parteien koalitionsfähig (dass sie sich mit der "linken" noch ein wenig ziert hat rein taktische gründe) und es gibt,rechnet man spd,grüne und linke zusammen,sogar eine tendenzielle mehrheit links von der mitte.
im gegensatz dazu hat die union ,deren einziger "natürlicher" koalitionspartner die fdp ist (diese konstellation ist aber kaum noch fähig auf 50% zu kommen)die deutlich schlechteren karten.

um zum thema was beizutragen:einer der gründe,warum es bei uns momentan so schwierig ist,mehrheiten zu bekommen,die auch regierungsfähig und willig sind,ist die tatsache,dass es auf allen seiten an persönlichkeiten,wie z.b.schmidt eine war,mangelt.
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 08:58   #5
Mayor of Pussytown
 
Benutzerbild von Celtic_Championees
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
die spd hat,strategisch betrachtet,sogar die allerbesten möglichkeiten zu regieren.

sie ist mit allen parteien koalitionsfähig (dass sie sich mit der "linken" noch ein wenig ziert hat rein taktische gründe) und es gibt,rechnet man spd,grüne und linke zusammen,sogar eine tendenzielle mehrheit links von der mitte.
im gegensatz dazu hat die union ,deren einziger "natürlicher" koalitionspartner die fdp ist (diese konstellation ist aber kaum noch fähig auf 50% zu kommen)die deutlich schlechteren karten.

ich glaub es ging nicht darum, dass es für die spd schwer ist an dich macht zu kommen, sondern, ist man einmal an macht, zu regieren.

Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
um zum thema was beizutragen:einer der gründe,warum es bei uns momentan so schwierig ist,mehrheiten zu bekommen,die auch regierungsfähig und willig sind,ist die tatsache,dass es auf allen seiten an persönlichkeiten,wie z.b.schmidt eine war,mangelt.

das kannst du allerdings singen
Celtic_Championees ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 09:02   #6
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
die spd hat,strategisch betrachtet,sogar die allerbesten möglichkeiten zu regieren.

sie ist mit allen parteien koalitionsfähig (dass sie sich mit der "linken" noch ein wenig ziert hat rein taktische gründe) und es gibt,rechnet man spd,grüne und linke zusammen,sogar eine tendenzielle mehrheit links von der mitte.
im gegensatz dazu hat die union ,deren einziger "natürlicher" koalitionspartner die fdp ist (diese konstellation ist aber kaum noch fähig auf 50% zu kommen)die deutlich schlechteren karten.

um zum thema was beizutragen:einer der gründe,warum es bei uns momentan so schwierig ist,mehrheiten zu bekommen,die auch regierungsfähig und willig sind,ist die tatsache,dass es auf allen seiten an persönlichkeiten,wie z.b.schmidt eine war,mangelt.

Du verstehst nicht genau wie ich es meine. Von mir aus kann die SPD die alleineinge Mehrheit im Parlament halten, wird jedoch von uns vielleicht schleierhaften Maechten die dem Kapitalismus nahe sind, daran gestoert Ihr Programm erfolgreich zu fuehren.
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 09:07   #7
 
Benutzerbild von eisenfuß
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: GroßraumHessischUganda
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
...,dass es auf allen seiten an persönlichkeiten,wie z.b.schmidt eine war,mangelt.

noch immer ist, Glavo
eisenfuß ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 09:09   #8
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Celtic_Championees Beitrag anzeigen
ich glaub es ging nicht darum, dass es für die spd schwer ist an dich macht zu kommen, sondern, ist man einmal an macht, zu regieren.

seh ich eigentlich nicht so.
die konstellation spd/grüne/linke wäre eine koalition von politischen gruppierungen,die sich in ihrer wesentlichen weltanschauung nur minimal unterscheiden und hätte in sofern durchaus die chance gemäßigt linke politik aus einem guss zu machen.

dass dies für mich ein grund wäre entweder an selbstmord oder an auswanderung zu denken,ist ein anderes thema.
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 09:12   #9
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
seh ich eigentlich nicht so.
die konstellation spd/grüne/linke wäre eine koalition von politischen gruppierungen,die sich in ihrer wesentlichen weltanschauung nur minimal unterscheiden und hätte in sofern durchaus die chance gemäßigt linke politik aus einem guss zu machen.

dass dies für mich ein grund wäre entweder an selbstmord oder an auswanderung zu denken,ist ein anderes thema.

Warum denn das? Wir sind doch in der Aera Kohl auch nicht abgehauen

Ausserdem wuerde uns ein bishen Rot allen ganz gut stehen
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 09:13   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von eisenfuß Beitrag anzeigen
noch immer ist, Glavo

in bezug auf "politisch aktiv" leider "war"!
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 09:16   #11
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von The_Great_VfB Beitrag anzeigen

Ausserdem wuerde uns ein bishen Rot allen ganz gut stehen

das versuchst du jetzt aber nicht ausgerechnet einem stock-konservativen,rechten löwenfan zu verkaufen,oder?
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 09:23   #12
 
Benutzerbild von eisenfuß
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: GroßraumHessischUganda
Icon32

Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
das versuchst du jetzt aber nicht ausgerechnet einem stock-konservativen,rechten löwenfan zu verkaufen,oder?

So langsam wird mir auch klar, woran es liegt, dass ich mir keine schwarz-grünen Denkverbote mehr auferlege.
eisenfuß ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 09:26   #13
 
Benutzerbild von Libuda
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
seh ich eigentlich nicht so.
die konstellation spd/grüne/linke wäre eine koalition von politischen gruppierungen,die sich in ihrer wesentlichen weltanschauung nur minimal unterscheiden und hätte in sofern durchaus die chance gemäßigt linke politik aus einem guss zu machen.

Aus reichlich rechtskonservativer Sicht sicherlich, da sind das wohl alles "rote Socken"... Sonst eher nicht. Die SPD ist den Positionen CDU oder der FDP deutlich näher als der Linkspartei, was ja der Grund ist, dass diese überhaupt entstanden ist und so erstarken kann. Eben um ehemalige SPD-Wähler und Nichtwähler anzusprechen, Protestwähler, die von dem, was die SPD in den letzten 9 Jahren als Regierungspartei so fabriziert hat, enttäuscht sind und sich vom Populismus der Herren Lafontaine und Gysi beeindrucken lassen.

Diese ständigen Streitereien, die angeblich die große Koalition oftmals kurz vor den Kollaps bringen, haben doch vielmehr Gründe der Profilierung - beide wollen sich voneinander Abgrenzen, um ihre Eigenständigkeit zu betonen und so ihrer Stammwählerschaft zu signalisieren: wir sind immer noch für Euch da, wir wollen Eure Interessen durchsetzen, und der andere ist - auch wenn wir mit ihm ob des Wahlergebnisses zusammen arbeiten müssen - immer noch der "Feind". Das ist mehr Show als inhaltliche Differenz, unserer Spielart der Parteiendemokratie geschuldet.

Die Grünen sind eher eine liberale Partei für Besserverdienende, eine Art FDP mit grünem Anstrich zur Gewissensberuhigung ihrer Wähler. Da sind die Schnittmengen mit linken Phantasten äußerst gering. Das kann überhaupt nur dann funktionieren, wenn die Linkspartei eine Entwicklung weg vom radikalen Populismus hin zu ernsthaften, realistischen und durchsetzbaren Positionen durchmacht. Im Osten ist das ja durchaus der Fall, aber im Westen bzw. auf Bundesebene ist das noch nicht absehbar.
Libuda ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 09:44   #14
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Libuda Beitrag anzeigen
Aus reichlich rechtskonservativer Sicht sicherlich, da sind das wohl alles "rote Socken"... Sonst eher nicht. Die SPD ist den Positionen CDU oder der FDP deutlich näher als der Linkspartei, was ja der Grund ist, dass diese überhaupt entstanden ist und so erstarken kann. Eben um ehemalige SPD-Wähler und Nichtwähler anzusprechen, Protestwähler, die von dem, was die SPD in den letzten 9 Jahren als Regierungspartei so fabriziert hat, enttäuscht sind und sich vom Populismus der Herren Lafontaine und Gysi beeindrucken lassen.

Diese ständigen Streitereien, die angeblich die große Koalition oftmals kurz vor den Kollaps bringen, haben doch vielmehr Gründe der Profilierung - beide wollen sich voneinander Abgrenzen, um ihre Eigenständigkeit zu betonen und so ihrer Stammwählerschaft zu signalisieren: wir sind immer noch für Euch da, wir wollen Eure Interessen durchsetzen, und der andere ist - auch wenn wir mit ihm ob des Wahlergebnisses zusammen arbeiten müssen - immer noch der "Feind". Das ist mehr Show als inhaltliche Differenz, unserer Spielart der Parteiendemokratie geschuldet.

Die Grünen sind eher eine liberale Partei für Besserverdienende, eine Art FDP mit grünem Anstrich zur Gewissensberuhigung ihrer Wähler. Da sind die Schnittmengen mit linken Phantasten äußerst gering. Das kann überhaupt nur dann funktionieren, wenn die Linkspartei eine Entwicklung weg vom radikalen Populismus hin zu ernsthaften, realistischen und durchsetzbaren Positionen durchmacht. Im Osten ist das ja durchaus der Fall, aber im Westen bzw. auf Bundesebene ist das noch nicht absehbar.

ok,wäre jetzt ne intensive und ziemlich komplexe diskussion,für die ich grad keine zeit hab (sowas geht nunmal nicht in zwei,drei sätzen)aber eines möcht ich schon noch erwähnen.
auch aus "reichlich rechtskonservativer sicht" ist es nicht so,dass alles links von der csu im linken einheitsbrei aufgeht.selbst mir sind da unterschiede durchaus erkenntlich.
ich bleibe aber dabei,dass es trotzdem auch ne menge an gemeinsamen werten und politischen vorstellungen gibt (alles sehr sympathische politische irrtümer... ),die eine ziemlich harmonische zusammenarbeit ermöglichen würden.
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 09:55   #15
 
Benutzerbild von Libuda
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
ich bleibe aber dabei,dass es trotzdem auch ne menge an gemeinsamen werten und politischen vorstellungen gibt (alles sehr sympathische politische irrtümer... ),die eine ziemlich harmonische zusammenarbeit ermöglichen würden.

Da muss man unterscheiden: auf der "Gefühlsebene" vielleicht schon, als eine Art Koalition links der Mitte, die Politik für den "kleinen Mann" machen würde oder sowas in der Art (wobei selbst das für die Grünen nicht gilt). Inhaltlich ist das aber noch kaum machbar. Dazu ist die Linke viel zu sehr Protestpartei und lebt auch im Westen ja fast ausschließlich davon. Als Regierungspartei müsste sie sich von vielen Positionen verabschieden, die sie im Westen populär gemacht haben und die in einer solchen Koalition niemals durchsetzbar wären. Und genau damit würden sie sich selbst wieder überflüssig machen, was natürlich das letzte ist, was sie wollen... Das wissen sie auch genau, deshalb streben sie das momentan auch noch gar nicht ernsthaft an.
Libuda ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 10:04   #16
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von eisenfuß Beitrag anzeigen
So langsam wird mir auch klar, woran es liegt, dass ich mir keine schwarz-grünen Denkverbote mehr auferlege.

das liegt aber doch wohl hoffentlich nicht an mir...
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 10:07   #17
 
Benutzerbild von eisenfuß
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: GroßraumHessischUganda
Zitat von Glavovic Beitrag anzeigen
das liegt aber doch wohl hoffentlich nicht an mir...

Wenn Du Dir zunächst Deinen Beitrag, auf den ich mich bezog, nochmal anschaust und dann meine Antwort genau unter die Lupe nimmst, müsst's klar sein, wer(was) Schuld hat.
eisenfuß ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 10:31   #18
Europas Thron!!!
 
Benutzerbild von Sandmann
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Berlin
Helmut Schmidt durfte ich persönlich ja leider nicht mehr erleben.
Allerdings ist er ein Kanzler der besonderen Art gewesen in der Nachschau und vielleicht der beste Kanzler den die Republik je hatte. Willy Brandt war zu emotional um ein guter Kanzler zu sein, glaube ich im Nachhinein betrachtet, dennoch ist es gerade ihm zu verdanken, dass die SPD heute eine Volkspartei ist.
Und meiner Meinung nach wird man auch über Gerhard Schröder in 20 Jahren anders denken als heute. Die Zeit heilt so einiges. Merkt man ja daran wie sich heute ehemalige Politiker im Fernsehen ständig Selbstbeweihräuchern und an ihrer eigenen Legende stricken. Bestes Beispiel hierfür ist ein Genscher oder ein von Weizsäcker. Schmidt allerdings ist auch nicht ohne. Und solangsam taucht auch Kohl wieder auf
Sandmann ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 13:37   #19
unbefleckte Erkenntnis
 
Benutzerbild von die bunte Kuh
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ich hab' den Schmidt immer respektiert und ihn auch für einen sehr guten Kanzeler gehalten, aber mittlerweise hält er seine Fresse in jede Talkshow.
Diskutieren mit ihm war ja schon immer nicht einfach, ist aber inzwischen zu einem Ding der Unmöglichkeit geworden, sein schon immer sehr ausgeprägtes Ego scheint sich in Altersstarrsinn verwandelt zu haben. Der Alte ist nach meinem Eindruck zu einer eher traurigen Erscheinung geworden.
Reicht aber leider noch immer, um 90% der aktiven Politiker locker in die Tasche zu stecken.
die bunte Kuh ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2007, 16:44   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Mich beeindruckt es, dass er trotz seines hohen Alters immernoch seine Meinung so auf den Punkt bringen kann. Er nimmt kein Blatt vor den Mund. Wenn ich ihn auf n24 oder sonstwo reden höre, bleib selbst ich da hängen obwohl ich mich nicht so für Politik interessiere!

Schmidt ist, wie hier schon erwähnt, eine wahre Persönlichkeit!

WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.564
  • Beiträge: 2.846.207
Aktuell sind 119 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos