Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 06:52 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Ich Schäme Mich Fuer Mein Land.

Hier finden Sie die Diskussion Ich Schäme Mich Fuer Mein Land. im Klatsch und Tratsch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Smalltalk-Zone; Was in den letzten Tagen hier in Bezug auf die Hilfe der Menschen die vom Hurricane Katrina betroffen wurden abläuft ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2005, 02:25   #1
 
Benutzerbild von AngryMonkeySalad
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Las Cruces
Ich Schäme Mich Fuer Mein Land.

Was in den letzten Tagen hier in Bezug auf die Hilfe der Menschen die vom Hurricane Katrina betroffen wurden abläuft macht mich sehr ärgerlich. Dass es ein Land wie die USA nicht schafft nach 5 Tagen den Jungs in den Katastrophengebieten nicht adäquat zu helfen, ist, gelinde gesagt, eine Frechheit. Was Mr. Bush, FEMA und Konsorten abliefern geht auf keine Kuhhaut.

Teilweise stehen mir Tränen in den Augen wenn ich Berichte sehe oder lese in denen Menschen sterben weil sie nicht aus ihren Häusern gerettet wurden, kein Trinkwasser oder dringend benoetigte Medikamente zur Verfuegueng hatten.

Zum Kotzen.

Heute morgen haben wir erfahren dass 5,000 Menschen in meine Stadt gebracht werden. Ich habe dann sofort die Behoerden angerufen und mich bereit erklärt eine heimatlose Familie in meinem Haus aufzunehmen so fern es noetig waere.

Ich hoffe die Verantwortlichen lernen (A LOT!) aus dieser Katastrophe.



Geändert von AngryMonkeySalad (03.09.2005 um 03:07 Uhr).
AngryMonkeySalad ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 08:21   #2
Huck Finn
 
Benutzerbild von Teddy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hörstel /NRW
Vielleicht hätte der Gerogie nicht alle seine Jungs losschicken sollen um die Welt zu retten. Dann hätte er eventuell genug Kräfte um den Opfern zu helfen...

Is aber echt schon arm, was da derzeit abläuft.
Teddy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 09:28   #3
downie
Gast
 
Finde dich damit ab, dass du in einem Land lebst, welches in weiten Teilen der dritten Welt weit näher ist, als man es uns durch das permanent aufgetischte Image einer high tech Nation vorgaukeln will.

Wohnst du auch in einer Holzhütte?

Nix für ungut, aber schön, dass unsere New York Touristen mal was anderes zu sehen bekommen, vom Land der sehr begrenzten Baukultur und Infrastuktur.

Mich überrascht es wenig, dass die versoffene Nationalgarde und ihr Oberschwuppi nix auf die Reihe kriegen. Beide sind eher Amateure in ihren Jobs und so verhalten sie sich auch. Gegen hohes Wasser helfen halt auch die dicksten Wummen nicht.

BWRG

downie
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 09:31   #4
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Just_Sepp
Was in den letzten Tagen hier in Bezug auf die Hilfe der Menschen die vom Hurricane Katrina betroffen wurden abläuft macht mich sehr ärgerlich. Dass es ein Land wie die USA nicht schafft nach 5 Tagen den Jungs in den Katastrophengebieten nicht adäquat zu helfen, ist, gelinde gesagt, eine Frechheit. Was Mr. Bush, FEMA und Konsorten abliefern geht auf keine Kuhhaut.

Teilweise stehen mir Tränen in den Augen wenn ich Berichte sehe oder lese in denen Menschen sterben weil sie nicht aus ihren Häusern gerettet wurden, kein Trinkwasser oder dringend benoetigte Medikamente zur Verfuegueng hatten.

Zum Kotzen.

Heute morgen haben wir erfahren dass 5,000 Menschen in meine Stadt gebracht werden. Ich habe dann sofort die Behoerden angerufen und mich bereit erklärt eine heimatlose Familie in meinem Haus aufzunehmen so fern es noetig waere.

Ich hoffe die Verantwortlichen lernen (A LOT!) aus dieser Katastrophe.


Mir kommt das eh komisch vor, daß gerade die USA im eigenen Land unfähig ist, passende Hilfe zu geben. Wollen die nicht oder können sie nicht?
Bush soll ja so wie ich im Radio gehört hab, eine Menge Minuspunkte gesammelt haben.

Erstmal Kompliment an dich, daß du sofort deine Hilfe angeboten hast, das meine ich ernst!

Geändert von WestfalenFCB (03.09.2005 um 13:02 Uhr).
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 10:11   #5
 
Benutzerbild von Emmas_linke_Klebe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Mittelpunkt Schleswig-Holstein
das ist wirklich ein super schachzug von dir... wirklich...
ich glaub das machen nciht allzu viele und ich hab auch zweifel, ob ich bereit wär jemanden aufzunehm... aber ich hab ja auch noch kein eigenes haus ;)
Emmas_linke_Klebe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 11:36   #6
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Leute, die von sich aus ihre Hilfe anbieten find ich klasse
Die meisten würden wahrscheinlich noch nicht mal ja sagen, wenn sie direkt gefragt werden, aber die Behörde anrufen ist ja noch besser
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 13:08   #7
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Kommentar der Taz
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 13:19   #8
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
guter Artikel, hab mir auch schon gedacht, dass diese Katsastrophe (jede hat auch positives! z.B. Tsunamiwarnsystem...) vielleicht eine Kehrtwende der internationalen und vor allem der amerikanischen Einstellung zur Umwelt bringt!

Ich denke mir, dass viele der Probleme auch viel mit Unterschaetzung der Lage ist. Es gibt ja jedes Jahr schwere Hurricanes in den USA und selten sterben da viele Menschen und die meiste Arbeit besteht darin die abgerissenen Haeuser wieder aufzubauen.
Dann noch die Berichterstattung waehrend des Sturms, wo es meistens hiess, dass man Glueck im Unglueck hatte, flog nicht direkt ueber New Orlleans, wurde auf Stufe 3 zurueckgestuft usw.

Ich will die Fahrlaessigkeit nicht schmaelern, eher zeigen, dass man die gesamte Lage vielleicht zu spaet erkannt hat.
Aber denoch alles mehr als peinlich fuer die USA.


mfg
Werdna
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 13:21   #9
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Werdna
Ich denke mir, dass viele der Probleme auch viel mit Unterschaetzung der Lage ist.

wie ich an anderer Stelle schon sagte: es muss immer erst was passieren, bevor etwas geändert wird. Scheint in der Natur des Menschen zu liegen.
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 15:37   #10
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Und dann kommt halt auch immer wieder Pech dazu...
Da verunglueckt doch glatt einer von diesen Transportbussen!
Einer ist gestorben und 12 verletzt!
Da denkt man, man ist endlich gerettet...


mfg Werdna
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 15:40   #11
 
Benutzerbild von borible
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: BAD CANNSTATT
Zitat von Just_Sepp
Was in den letzten Tagen hier in Bezug auf die Hilfe der Menschen die vom Hurricane Katrina betroffen wurden abläuft macht mich sehr ärgerlich. Dass es ein Land wie die USA nicht schafft nach 5 Tagen den Jungs in den Katastrophengebieten nicht adäquat zu helfen, ist, gelinde gesagt, eine Frechheit. Was Mr. Bush, FEMA und Konsorten abliefern geht auf keine Kuhhaut.

Teilweise stehen mir Tränen in den Augen wenn ich Berichte sehe oder lese in denen Menschen sterben weil sie nicht aus ihren Häusern gerettet wurden, kein Trinkwasser oder dringend benoetigte Medikamente zur Verfuegueng hatten.

Zum Kotzen.

Heute morgen haben wir erfahren dass 5,000 Menschen in meine Stadt gebracht werden. Ich habe dann sofort die Behoerden angerufen und mich bereit erklärt eine heimatlose Familie in meinem Haus aufzunehmen so fern es noetig waere.

Ich hoffe die Verantwortlichen lernen (A LOT!) aus dieser Katastrophe.




heulst du jeden tag, 24 stunden, 365 tage, dein ganzes leben?


natürlich schlimm für die direkt betroffenen personen, aber ich sag mal: diese kathastrophe trifft meiner meinung nach nicht unbedingt die falschen. vielleicht ändert sich ja doch mal was in der enrgiepolitik, umweltpolitik? stichwort kiyoto?

auf jeden fall ist ein möglicher krieg im iran etwas ins hintertreffen geraten....
borible ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 17:27   #12
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
Zitat von borible
aber ich sag mal: diese kathastrophe trifft meiner meinung nach nicht unbedingt die falschen. vielleicht ändert sich ja doch mal was in der enrgiepolitik, umweltpolitik? stichwort kiyoto?


Oh und ob es die Falschen trifft. Es sind nämlich nicht Bush oder Rumsfeld, die mit ihren fetten Ärschen in der Scheiße stecken und um Nahrungsmittel betteln, sondern es ist das amerikanische Volk und davon die Ärmsten der Armen. Diese Menschen können herzlich wenig dazu, dass Bush lieber Krieg spielt, statt sich um sein Land und den Katastrophenschutz kümmert.
Diese Menschen haben alles verloren, sie betteln um Essen und Trinken, wissen größtenteils nicht was mit ihren Angehörigen passiert ist und was in der Zukunft auf sie zukommt - bzw ob sie überhaupt eine Zukunft haben.
Natürlich dürfte diese Katastrophe Amerika endlich aufgeweckt haben und dementsprechend dürften da bald die ersten politische Köpfe rollen, aber hier geht es nicht um die Politik von Bush oder Rumsfeld, hier geht es nicht um ausgleichende Gerechtigkeit für Krieg und Zerstörung, hier geht es einzig und allein um Menschen, die alles verloren haben.

Das letzte was diese Menschen und damit das gesamte amerikanische Volk gebrauchen können sind Schadenfreude, Hohn oder Spott!
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 17:31   #13
 
Benutzerbild von borible
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: BAD CANNSTATT
Zitat von Kurz-de-Borussia
Oh und ob es die Falschen trifft. Es sind nämlich nicht Bush oder Rumsfeld, die mit ihren fetten Ärschen in der Scheiße stecken und um Nahrungsmittel betteln, sondern es ist das amerikanische Volk und davon die Ärmsten der Armen. Diese Menschen können herzlich wenig dazu, dass Bush lieber Krieg spielt, statt sich um sein Land und den Katastrophenschutz kümmert.
Diese Menschen haben alles verloren, sie betteln um Essen und Trinken, wissen größtenteils nicht was mit ihren Angehörigen passiert ist und was in der Zukunft auf sie zukommt - bzw ob sie überhaupt eine Zukunft haben.
Natürlich dürfte diese Katastrophe Amerika endlich aufgeweckt haben und dementsprechend dürften da bald die ersten politische Köpfe rollen, aber hier geht es nicht um die Politik von Bush oder Rumsfeld, hier geht es nicht um ausgleichende Gerechtigkeit für Krieg und Zerstörung, hier geht es einzig und allein um Menschen, die alles verloren haben.

Das letzte was diese Menschen und damit das gesamte amerikanische Volk gebrauchen können sind Schadenfreude, Hohn oder Spott!



du hast meinen post schon ganz gelesen, oder?
borible ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 17:34   #14
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
auf mich hatte es den Eindruck nach einer gleichgültigen Einstellung. Wollte Dich nicht schlecht darstellen.
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 17:43   #15
 
Benutzerbild von borible
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: BAD CANNSTATT
Zitat von Kurz-de-Borussia
auf mich hatte es den Eindruck nach einer gleichgültigen Einstellung. Wollte Dich nicht schlecht darstellen.


icq
borible ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 19:04   #16
 
Benutzerbild von AngryMonkeySalad
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Las Cruces
Zitat von borible
heulst du jeden tag, 24 stunden, 365 tage, dein ganzes leben?


Natuerlich nicht, aber ich bin nun mal ein emotionaler Mensch, und bei solchen Bildern und Berichten kann einem schon mal die eine oder andere Traene kommen. Das ging mir auch bei der Flutkatastrophe die vor kurzem Suedeuropa heimgesucht hat, oder was derzeit in Westafrika ablaeuft nicht anders. Ich denke mal ein bisschen Mitgefuehl ist immer angebracht, und wenn die Herren Politiker und die Wirtschaftsbosse auch nur ein Quentchen mehr davon zeigen wuerden waere die Welt mit Sicherheit ein besserer Platz zu Leben.

Ich werde wohl nicht in den Genuss einer 'Gastfamilie' kommen da die meisten Menschen die hierher kommen auf medizinische Hilfe angewiesen sind und von Fachpersonal betreut werden muessen. Der Rest kommt wohl im Convention Center unter. Na ja, ein Versuch war's wert...
AngryMonkeySalad ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 19:13   #17
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Just_Sepp
Natuerlich nicht, aber ich bin nun mal ein emotionaler Mensch, und bei solchen Bildern und Berichten kann einem schon mal die eine oder andere Traene kommen. Das ging mir auch bei der Flutkatastrophe die vor kurzem Suedeuropa heimgesucht hat, oder was derzeit in Westafrika ablaeuft nicht anders. Ich denke mal ein bisschen Mitgefuehl ist immer angebracht, und wenn die Herren Politiker und die Wirtschaftsbosse auch nur ein Quentchen mehr davon zeigen wuerden waere die Welt mit Sicherheit ein besserer Platz zu Leben.

Ich werde wohl nicht in den Genuss einer 'Gastfamilie' kommen da die meisten Menschen die hierher kommen auf medizinische Hilfe angewiesen sind und von Fachpersonal betreut werden muessen. Der Rest kommt wohl im Convention Center unter. Na ja, ein Versuch war's wert...

Davon, daß viele im Convention-Center untergebracht werden haben sie auf n-TV berichtet. Danach kam ein Bericht, warum New Orleans noch unter Wasser steht.
Die Gegend liegt ja teilweise 2m unter dem Meeresspiegel und das wäre wie
eine Wanne, wo man nicht den Stöpsel herausziehen kann!

Dazu haben die noch gesagt, daß der See begradigt wurde, was auch noch Probleme dazu getragen hat!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 19:18   #18
 
Benutzerbild von borible
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: BAD CANNSTATT
soviel ich weiß 7 m....... und das und begradigte seen, der natur geklaute sumpfgebiete machen dann auch sowas aus.........
borible ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 19:20   #19
Gesperrt
 
Benutzerbild von ghanaessien
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 13.08.2005
Ort: Wr.Neustadt
klasse einstellung von dir,gleich jeanden aufnehmen zu wollen!!!respekt,aber LEIDER gibt es von deiner sorte zu wenige auf dieser welt,vor allem in den usa!!
ghanaessien ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2005, 19:22   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von borible
soviel ich weiß 7 m....... und das und begradigte seen, der natur geklaute sumpfgebiete machen dann auch sowas aus.........

Also hatte ich in dem anderen Beitrag schon Recht, wo man mich nicht so ganz Ernst nahm...!
Hast Recht mit den 7m!

Die Bilder Plünderern erinnern teilweise echt an Hollywood-Filme. Einer hatte seinen Wagen vollgepackt und auf der Motorhaube "First Aid" draufgesprüht.

WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,084
  • Themen: 57.666
  • Beiträge: 2.859.923
Aktuell sind 83 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos