Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 14:41 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Krieg soll umweltfreundlicher werden

Hier finden Sie die Diskussion Krieg soll umweltfreundlicher werden im Klatsch und Tratsch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Smalltalk-Zone; Muss zugeben, bei dem Artikel musste ich grad ziemlich schmunzeln!! Aber an und für sich ist es eine gute Idee. ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2006, 17:35   #1
beribert
Gast
 
Krieg soll umweltfreundlicher werden

Muss zugeben, bei dem Artikel musste ich grad ziemlich schmunzeln!! Aber an und für sich ist es eine gute Idee. Die Logik ist jedenfalls so umwerfend, dass nur Engländer draufkommen können!!! Zumindest musste ich gleich an die Monty Pythons denken....

"Kollateralschaden begrenzen"

BAE Systems, Großbritanniens und Europas größte Waffenschmiede mit einem Jahresabsatz von 1,2 Mrd. Pfund (1,76 Mrd. Euro), will ihre Produkte in Hinkunft "umweltfreundlich" machen.

Wie die britische "Sunday Times" am Wochenende berichtete, denken die Entwickler von BAE über schwermetallfreie Munition ebenso nach wie über Granaten mit geringerem giftigem Rauchausstoß.

"Vorsicht, umweltfreundliches Feuer!"
Auf lange Frist plane der Rüstungskonzern, alle möglichen gefährlichen Komponenten, "die der Umwelt schaden und ein Risiko für den Menschen sind", aus seiner Produktpalette zu verbannen, berichtet die Zeitung - nicht ganz ohne ironischen Unterton: "Vorsicht, Sergeant, umweltfreundliches Feuer!" lautet die Headline über dem Bericht.

"Kollateralschaden begrenzen"
Die Entwicklung immer "effizienterer" und tödlicherer Waffensysteme auf der einen, ethische Motive auf der anderen Seite, wie passt das schließlich zusammen?

"Ungewöhnlich" sei die neue "grüne" Linie bei Waffen wohl, gesteht auch Debbie Allen, Sprecherin von BAE, ein.

Man bleibe aber realistisch. "Waffen werden genutzt, und weil das so ist, versuchen wir, sie für den Nutzer so sicher wie möglich zu machen, um den Kollateralschaden zu begrenzen und die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten", so Allen.

.................

Hybridpanzer und Recycling-Minen
BAE will jedoch noch einen Schritt weiter gehen: Auf der Liste der Entwickler stehen in der britischen Waffenschmiede Panzer mit Hybridmotoren, die wechselweise mit Strom oder Diesel laufen, Sprengmittel, die recycle- oder sogar kompostierbar sind, und biologisch abbaubare Kunststoffe für Raketen.

Britische Regierung unterstützt Idee
Der "Times" zufolge unterstützt der britische Verteidigungsminister Des Browne die Idee.

"Das Konzept der 'grünen Munition' ist kein Widerspruch in sich", heißt es in einer Richtlinie des Ministeriums. "Jedes System kann, unabhängig von seinem letztlichen Zweck, so entwickelt werden, dass sein negativer Einfluss auf die Umwelt minimal ist."

Wer noch weiter lesen will: http://www.orf.at/060917-3981/index.html


Geändert von beribert (18.09.2006 um 21:23 Uhr).
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.09.2006, 17:38   #2
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
BAE will jedoch noch einen Schritt weiter gehen: Auf der Liste der Entwickler stehen in der britischen Waffenschmiede Panzer mit Hybridmotoren, die wechselweise mit Strom oder Diesel laufen, Sprengmittel, die recycle- oder sogar kompostierbar sind, und biologisch abbaubare Kunststoffe für Raketen.

So wird der Krieg nicht nur umweltfreundlicher sonder auch noch günstiger.

Das freut nicht nur die Grünen sondern auch die Staatskasse.
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.09.2006, 17:42   #3
beribert
Gast
 
Zitat von CouchCoach
Das freut nicht nur die Grünen sondern auch die Staatskasse.

Genau, und wenn sie jetzt es auch noch schaffen, noch ein paar Kriege mehr zu führen, dann freut sich auch noch die Rüstungsindustrie, die dann so ihre Produkte zur "Verbesserung der Umwelt" noch ein wenig besser und länger vermarkten kann!!
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.09.2006, 17:45   #4
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von beribert
Genau, und wenn sie jetzt es auch noch schaffen, noch ein paar Kriege mehr zu führen, dann freut sich auch noch die Rüstungsindustrie, die dann ihre umweltfreundlichen Produkte noch ein wenig besser und länger vermarkten kann!!

George W. wird da sicherlich vor seinem Ende einiges anleiern. Ein paar Kriege im mittleren Osten, Arabien & in Asien war auch schon lange nichts mehr.

Stelle dir mal vor die Kriegsgeilen Afrikaner bekommen die Technologie, die hören gar nicht mehr auf zu Kriegen bei den Dumpingpreisen.


Das ist doch reine Satire, kann nicht anders!


"Das Konzept der 'grünen Munition' ist kein Widerspruch in sich", heißt es in einer Richtlinie des Ministeriums. "Jedes System kann, unabhängig von seinem letztlichen Zweck, so entwickelt werden, dass sein negativer Einfluss auf die Umwelt minimal ist."

CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.09.2006, 21:14   #5
Helmut Rahn Fan
 
Benutzerbild von Georg Melches
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2006
Ort: Essen
Bullshit
Georg Melches ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.09.2006, 23:29   #6
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Nö, sinnvolle Forschung. Gerade wenn man bedenkt wie man vor allem in Friedenszeiten mit Mitteln geizen muss - sei es die Frage ob man auf eine Übung fährt oder nicht, oder sei es die Frage ob man mit scharfer Munition üben kann:

Günstigere und umweltfreundlichere Munition, Fahrzeuge und was man sich alles einfallen lassen kann hätten gewiss starke Nachfrage.

Und das Landminen welche von ihrer Umwelt abbaubar sind sinnvoll wären erklärt sich durch jedes Kind das mal auf eine trat, blos weil vor 5 Jahren mal einer sie vergrub.
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 09:53   #7
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
hehe, aber jetzt heisst wenn mal wieder ein Land zerbombt wird: Was wollt Ihr, wir tun doch was für den Umweltschutz
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 10:16   #8
beribert
Gast
 
Zitat von The_Great_VfB
hehe, aber jetzt heisst wenn mal wieder ein Land zerbombt wird: Was wollt Ihr, wir tun doch was für den Umweltschutz

Kommt natürlich auch aufs zerbombte Land an............
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 10:31   #9
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Zitat von The_Great_VfB
hehe, aber jetzt heisst wenn mal wieder ein Land zerbombt wird: Was wollt Ihr, wir tun doch was für den Umweltschutz

Haben sie doch schon immer...weniger Menschen, weniger Maschinen, weniger Umweltschutz...
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 10:48   #10
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Werdna
Haben sie doch schon immer...weniger Menschen, weniger Maschinen, weniger Umweltschutz...

Ja, aber so würden Sie zusätzlich noch indirekt den Umweltschutz fördern, denk doch mal an die Uran verseuchten (verstärkten) Raketen nach
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 11:01   #11
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Zitat von The_Great_VfB
Ja, aber so würden Sie zusätzlich noch indirekt den Umweltschutz fördern, denk doch mal an die Uran verseuchten (verstärkten) Raketen nach

Der bissel Umweltschmutz im Vergleich zu der grossen potenziellen Erdsaeuberung? Ich bitte Dich...Peanuts
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 11:04   #12
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Bevor wir hier etwas eigentlich gutes vollkommen zerreden:

Das Ziel dieser Entwicklungen sind vor allem die eigenen Leute. Diese will man vor schädlichen Einflüssen schützen. Und natürlich ist heutzutage vieles das im Militär verwendet wird Gesundheitsschädlich, und in der Vergangenheit gab es mehrfach Prozesse von Leuten deren Gesundheit zerstört wurde - nicht durch Feindbeschuss, sondern durch die eigene Ausrüstung und die eigenen Militärmittel.

Umweltfreundlichkeit und verbesserte Materialien sind dort also absolut eine erfreuliche Entwicklung - nicht für die die damit abgeschossen werden, aber dafür für die die dann vielleicht keine Kollateralschäden mehr erleiden.
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 11:24   #13
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Zitat von Cashadin
Bevor wir hier etwas eigentlich gutes vollkommen zerreden:

Das Ziel dieser Entwicklungen sind vor allem die eigenen Leute. Diese will man vor schädlichen Einflüssen schützen. Und natürlich ist heutzutage vieles das im Militär verwendet wird Gesundheitsschädlich, und in der Vergangenheit gab es mehrfach Prozesse von Leuten deren Gesundheit zerstört wurde - nicht durch Feindbeschuss, sondern durch die eigene Ausrüstung und die eigenen Militärmittel.

Umweltfreundlichkeit und verbesserte Materialien sind dort also absolut eine erfreuliche Entwicklung - nicht für die die damit abgeschossen werden, aber dafür für die die dann vielleicht keine Kollateralschäden mehr erleiden.

Ja natuerlich, es ist auch in gewisser Weise loeblich, dass man solchen Sachen mehr Aufmerksamkeit widmet (oder, dass Firmen mit dieser Idee noch weitere Produkte ans Militaer verkaufen koennen).
Doch Du erkennst die Ironie der Sache schon, oder?

Fuer mich sind sichere Waffen genauso ironisch wie die "Kriegsgesetze"...
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 11:36   #14
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Mhh - ich finde beides nicht ironisch. Sondern notwendig. Was genau findest du denn daran ironisch? Das eine Waffe beim Einsatz nicht auch die eigenen Leute weghauen soll ist nunmal so.

Nichtsdestotrotz ist es ein tatsächliches Problem - aktuell und historisch - das Waffen auch die eigenen Leute verletzten oder schädigten.

Und natürlich find ich es auch nicht ironisch das man will das Waffen nur das zerstören auf das man mit ihnen zielt. Ich verstehe ja die Haltung: Krieg bedeutet nunmal Tote - und zu sagen man entwickelt Waffen um unnötige Tote zu vermeiden ist lächerlich - denn jeder Tote ist unnötig.

Aber letztlich ist das natürlich sehr realitätsfern, und in der Realität ist dieser Umschwung der Rüstungsindustrie sicher unbedingt notwendig.
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 11:43   #15
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Zitat von Cashadin
Mhh - ich finde beides nicht ironisch. Sondern notwendig. Was genau findest du denn daran ironisch? Das eine Waffe beim Einsatz nicht auch die eigenen Leute weghauen soll ist nunmal so.

Nichtsdestotrotz ist es ein tatsächliches Problem - aktuell und historisch - das Waffen auch die eigenen Leute verletzten oder schädigten.

Es ist prinzipiell gut, dass man Waffen so baut, dass man tatsaechlich nur das trifft, was man treffen will...nur dann wirds halt immer schwieriger zu erklaeren, warum es doch tota Zivilisten gab, oder warum der eigene Flieger doch abgestuerzt ist...da muss ich halt immer wieder schmunzeln.


Zitat von Cashadin
Und natürlich find ich es auch nicht ironisch das man will das Waffen nur das zerstören auf das man mit ihnen zielt. Ich verstehe ja die Haltung: Krieg bedeutet nunmal Tote - und zu sagen man entwickelt Waffen um unnötige Tote zu vermeiden ist lächerlich - denn jeder Tote ist unnötig.

Aber letztlich ist das natürlich sehr realitätsfern, und in der Realität ist dieser Umschwung der Rüstungsindustrie sicher unbedingt notwendig.

Mit der Ironie der Kriegsgesetze muss ich an ein Zitat aus Apocalypse Now denken...
"Wir erziehen und trainieren unsere Soldaten dazu perfekte Killer zu sein, aber wehe sie benehmen sich dabei nicht" (oder so aehnlich)

Ich finds halt ironisch oder eher sarkastisch, dass man "Kriegsgesetze" macht, damit diese trainierten Killer sich dann auch benehmen muessen und keine Zivilisten vergewaltigen, Gefangene foltern usw...
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 11:51   #16
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Mag im Einzelfall stimmen: Natürlich kann man Fehler dabei machen Menschen zu guten Menschen auszubilden - und Soldaten zu guten Soldaten.

Aber man muss es wenigstens versuchen. Ohne Moral innerhalb von Kriegsgesetzen und mit der Einstellung: Es ist doch Krieg - alles ist erlaubt! hätte es auch bei vielen Kriegsverbrechen keinen gegeben der diese dann als solche aufklärt - oder in anderen Fällen keinen der Kriegsverbrechen beendet. Denn auch dies gab es ja. Leute die zu anderen Soldaten hingingen, ihnen ein Maschinengewehr vorgehalten haben und gesagt: Ihr hört jetzt auf diese Leute zu quälen, wir holen die raus.

Es wäre besser wenn es keine Kriegsverbrechen gäbe. Aber schlimmer wäre wenn man gar nicht wüsste was das denn eigentlich ist - und sie ignorieren oder für normal halten würde.
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 11:54   #17
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Ich frage mich grad ob die Atombomben dann auch umweltfreundlich sind


@cashadin, das ist doch nicht dein Ernst oder? Für führen Krieg, aber dafür Sauberen? Das geht doch nicht...... Oder meinst du Greenpeace wird sich ab jetzt für solche Waffen einstezen
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 12:17   #18
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Zitat von Cashadin
Mag im Einzelfall stimmen: Natürlich kann man Fehler dabei machen Menschen zu guten Menschen auszubilden - und Soldaten zu guten Soldaten.

Aber man muss es wenigstens versuchen. Ohne Moral innerhalb von Kriegsgesetzen und mit der Einstellung: Es ist doch Krieg - alles ist erlaubt! hätte es auch bei vielen Kriegsverbrechen keinen gegeben der diese dann als solche aufklärt - oder in anderen Fällen keinen der Kriegsverbrechen beendet. Denn auch dies gab es ja. Leute die zu anderen Soldaten hingingen, ihnen ein Maschinengewehr vorgehalten haben und gesagt: Ihr hört jetzt auf diese Leute zu quälen, wir holen die raus.

Es wäre besser wenn es keine Kriegsverbrechen gäbe. Aber schlimmer wäre wenn man gar nicht wüsste was das denn eigentlich ist - und sie ignorieren oder für normal halten würde.

Es waere besser, wenn es keine Kriege gaebe, aber Kriege sind nunmal die Realitaet, genauso wie Kreigsverbrechen, deswegen find ichs paradox, dass es Richtlinien fuer Kriege gibt.
Dann werden noch Einzelfaelle von Kriegsverbrechen, bei denen diese trainierten Killer ihre Feinde peinigen und foltern oeffentlich so breitgetreten als waere das Foltern des Feindes schlimmer als das Toeten des Feindes. (beziehe mich hierbei auf den Skandal in Abu Ghraib)
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 12:38   #19
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von The_Great_VfB
Ich frage mich grad ob die Atombomben dann auch umweltfreundlich sind


@cashadin, das ist doch nicht dein Ernst oder? Für führen Krieg, aber dafür Sauberen? Das geht doch nicht...... Oder meinst du Greenpeace wird sich ab jetzt für solche Waffen einstezen



Zitat von Werdna
Es waere besser, wenn es keine Kriege gaebe, aber Kriege sind nunmal die Realitaet, genauso wie Kreigsverbrechen, deswegen find ichs paradox, dass es Richtlinien fuer Kriege gibt.
Dann werden noch Einzelfaelle von Kriegsverbrechen, bei denen diese trainierten Killer ihre Feinde peinigen und foltern oeffentlich so breitgetreten als waere das Foltern des Feindes schlimmer als das Toeten des Feindes. (beziehe mich hierbei auf den Skandal in Abu Ghraib)


Also das ich dafür wäre Kriege zu führen habe ich nicht gesagt. Aber die Meinung allein reicht noch nicht um welche zu verhindern.

Sondern vor allem muss man aufzeigen das es auch anders geht. Und natürlich gilt dies auch für Grausamkeit während Kriegen. Man muss zeigen das es auch ohne geht.
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.09.2006, 13:56   #20
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von Cashadin
Sondern vor allem muss man aufzeigen das es auch anders geht. Und natürlich gilt dies auch für Grausamkeit während Kriegen. Man muss zeigen das es auch ohne geht.

So lange Länder wie die USA das Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag nicht anerkennen braucht man keine "Regeln" oder "Richtlinien" für Kriege

CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,061
  • Themen: 57.261
  • Beiträge: 2.821.447
Aktuell sind 149 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos