Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 12:37 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Runde 2: Wenn heute Bundestagswahl wäre, wie würde das Fanlager wählen?!

Hier finden Sie die Diskussion Runde 2: Wenn heute Bundestagswahl wäre, wie würde das Fanlager wählen?! im Klatsch und Tratsch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Smalltalk-Zone; In Anbetracht der Tatsache, dass die Neuwahlen in ca. einem Monat nun endgülltig gesichert scheinen, stelle ich erneut die alles ...


Umfrageergebnis anzeigen: Runde 2: Wenn heute Bundestagswahl wäre, wie würde das Fanlager wählen?!
CDU/CSU 10 23,81%
SPD 16 38,10%
B'90/Grüne 4 9,52%
FDP 5 11,90%
Linkspartei.PDS 3 7,14%
NPD/DVU(/Republikaner) 0 0%
eine andere Partei 1 2,38%
ich wähle nicht 2 4,76%
bin noch unentschieden 0 0%
darf leider nicht mitwählen, bin Ausländer 1 2,38%
Teilnehmer: 42. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2005, 17:19   #1
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Runde 2: Wenn heute Bundestagswahl wäre, wie würde das Fanlager wählen?!

In Anbetracht der Tatsache, dass die Neuwahlen in ca. einem Monat nun endgülltig gesichert scheinen, stelle ich erneut die alles entscheidende Frage:

Wie würdest DU wählen, wenn HEUTE Bundestagswahl wäre?


Anders als beim ersten Mal und damit entgegen dem allgemeinem in Deutschland geltendem Prinzip der geheimen Wahl soll die Wahl nun allerdings offen stattfinden, so dass man sieht, wer wem seine seine Stimme geben würde. Wer sich nicht offenbaren will, braucht dies ja nicht zu tun.


Zusätlich zur Parteienwahl möchte ich auch noch von euch wissen, welchen Politiker ihr lieber als Kanzler/-in, Außen- und Innenminister sehen würdet. Schön wäre es, wenn ihr dem Ganzen noch eine Begründung anhängt. Die von mir aufgestellten Personen würden wohl die besagten Positionen bekleiden, wenn es entweder zu einer Neuauflage von Rot-Grün oder aber zu dem Wechsel zu Schwarz-Gelb kommen würde.

Wen hättet ihr lieber als Kanzler?
Angela Merkel (CDU) oder Gerhard Schröder (SPD)

Wer sollte eurer Meinung nach Außenminister sein?
Wolfgang Gerhardt (FDP) oder Joschka Fischer (B'90/Grüne)

Welchen Innenminister würdet ihr bevorzugen?
Günther Beckstein (CSU) oder Otto Schily (SPD)


Zusätzlichwürde ich gerne noch wissen, welchen "neuen" Politiker ihr euch auf welchem Ministerposten im zukünftigen Kabinett vorstellen könntet bzw. wünschen würdet und welchen nicht: (einfach "ja" bzw. "nein" oder "x" bzw. "-" dahinter schreiben sowie den möglichen Ministerposten dahinter schreiben)

Christian Wulff (CDU)
Roland Koch (CDU)
Wolfgang Schäuble (CDU)
Friedrich Merz (CDU)
Edmund Stoiber (CSU)
Michael Glos (CSU)
Horst Seehofer (CSU)
Guido Westerwelle (FDP)
Cordula Pieper (FDP)
Sigmar Gabriel (SPD)
Peer Steinbrück (SPD)
Franz Müntefering (SPD)
Oskar Lafontaine (Linkspartei.PDS)
Gregor Gysi (Linkspartei.PDS)


Jetzt komm ich dann zur Analyse der ersten Wahlumfrage hier im Fanlager.

Zunächst einmal das Ergebnis in Prozenten:

CDU/CSU: 28,26 %
SPD: 21,74 %
B'90/Grüne: 10,87 %
FDP: 4,35 %
Linkspartei.PDS: 15,22 %
NPD/DVU: 6,52 %
andere: 5,43 %
Nichtwähler: 7,61 %

Gut, was soll man also davon halten. Erfreulich sicherlich die hohe Wahlbeteiligung unter uns Lageristen. Ansonsten sagte jemand (ich erinnere mich nicht wer), dass dieses Ergebnis einem möglichen Wahlausgang in einem der ostdeutschen Bundesländer nahe kommt. Ich kann dem zumindest dahingehend nicht widersprechen, als dass dieses Ergebnis wohl dort viel eher vorstellbar wäre, als in einem alten Bundesland. Die FDP würde den Einzug in den Bundestag verpassen. Vorstellbar wären sowohl eine Große Koalition, als auch eine Fortsetzung von Rot-Grün möglicherweise unter Beteiligung oder zumindest Tolerierung der Linkspartei. Sogar eine mögliche (aber kaum vorstellbare) Koalition von Union und Rechten käme in Betracht. Summa summarum wäre wohl einzig die Große Koaltion voll handlungsfähig und würde daher als nach diesem Wahlergebnis "vernünftigste" Konstellation zu Stande kommen. Jedoch entscheidet in der Politik, wie wir wissen, nicht immer die Vernunft...


Geändert von lachi83 (15.08.2005 um 17:25 Uhr).
lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 17:22   #2
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Der Initiator der Umfrage will dann auch mal wohlwollend vorangehen.

Viel meine Wahl beim letzten Mal noch problemlos auf die Linkspartei, so fällt es mir diesmal umso schwerer, mich zu entscheiden. Nicht etwa, weil die Linkspart bei mir an Kredit eingebüßt hätte, nein, keineswegs, vielmehr deshalb, weil die Union derzeit ein Bild abgibt, das es mir nur schwer vorstellbar macht, dass sie unser Land "vernünftiger" regieren würde, als es die derzeitige Regierung tut. Zudem habe ich mir vor Augen gehalten, welche Personen unser Land nach außen präsentieren würden und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich mir da einen Schröder und einen Fischer viel eher vorstellen könnte, als eine Merkerl und einen Gerhardt.

Meine Entscheidung (die im September entweder auf die Linkspartei oder die SPD fallen wird) fällt dieses Mal wegen der Aussagen von Schönbohm, Stoiber und Oettinger auf die SPD. Allerdings steht es bei mir derzeit wohl 50:50 zwischen Linken und nicht mehr ganz so Linken. Jedoch haben mich diese Aussagen allesamt zum Nachdenken gebracht und mir letztlich gezeigt, dass die Union gespalten ist und jeder dort nach seiner eigenen Pfeifen tanzt (Bevor jemand darauf herumzutrampeln beginnt: Das ist lediglich meine persönliche Einschätzung. ).

Ich kann den Erfolg von Schwarz(-Gelb) viel eher verhindern, wenn ich meine Stimme der SPD gebe und nicht der Linkspartei. Außerdem sehe ich Letztere derzeit konstant im zweistelligen Prozentbereich gefestigt, so dass sie derzeit meine Stimme wohl nicht unbedinbgt benötigen. Auch dass könnte sich unter Umständen ja bis zur Wahl noch ändern. Allerdings glaube ich nicht nicht daran (und hoffe auch nicht darauf).

Warum ich Schwarz-Gelb nun keinesfalls mehr will (ich wollte diese Konstellation noch nie, nun allerdings unter gar keinen Umständen)? Unabhängig von Inhalten (die mich bei allen Parteien, mal mehr, mal weniger, aber nie durchgängig überzeugen - Wer im Übrigen an den Inhalten interessiert ist, kann sie fast vollständig im Videotext des MDR nachlesen!)zählen auch noch andere Dinge. Zum eine die Persönlickeiten an und für sich und da will ich auf keinen Fall Leute wie Westerwelle oder Glos sehen und zum anderen, wofür die Spitzenleute der Parteien stehen. Und wofür die Union (Teile von ihr) auch steht, haben die Aussagen der letzten Wochen gezeigt. Ich möchte dazu eigentlich nicht weitergehend Stellung beziehen, außer dass sie sehr wohl mich persönlich beleidigt und herabgewürdigt haben. Wenn ich dann aus Reihen der CSU und der BW-CDU höre, dass die Leute im Land zum Großteil genauso denken und genau das hören wollen, dann kann ich darauf nur sagen: WIE PRIMITIV VERANLAGT MUSS MAN DENN SEIN; UM AUF SOLCHE POPULISTISCHEN ÄUßERUNGEN ANZUSPRINGEN?! Die von Platzeck sehr gut betitelten "süddeutschen Separatisten" stellen sich damit auf ein- und dieselbe Stufe mit Spitzenkandidaten der Linkspartei! Und überhaupt, wie kann man es überhaupt wagen, sich über Menschen ein beleidigendes und herabwürdigendes (frustriert, faul, dumm, asozial, Wähler zweiter Klasse oder gar Kalb) Urteil zu bilden und dieses dann auch noch lauthals herumzuposaunen, ohne jemals zuvor sich persönlich mit diesen Menschen auseinandergesetzt zu haben?! Ich verstehe es nicht. Und wenn es das Ziel sein soll, damit auf Wählerfang im Westen zu gehen, da im osten ohnehin nichts mehr zu holen ist, dann sage ich, befinden sich Stoiber & Co. auf einem Holzweg. Also wer, der nicht ohnehin auf Schwarz setzt entscheidet sich denn kraft dieser Äußerungen noch um?! Das können nur die Primitivsten sein und davon gibt es im Süden nun auch nicht sooo viel. Bei den Leuten, mit denen ich hier im Norden gesprochen habe, haben sich diese Äußerungen ausnahmlos Missfallen ausgelöst. Im Osten hat es nur dafür gesorgt, dass die Prozente weiter gefallen sind und weiter fallen werden. Wundern brauch sich darüber weiß Gott keiner.

Wen hättet ihr lieber als Kanzler?
Gerhard Schröder (SPD) - Keine Frage. Zwar halte ich Merkel für politisch engagiert und durchaus fähig, allerdings sehe ich sie als zu geringe Persönlichkeit an, die im Aufeinandertreffen mit Chirac, Blair und Bush doch ziemlich alt und klein aussehen würde. Daher Schröder.

Wer sollte eurer Meinung nach Außenminister sein?
Joschka Fischer (B'90/Grüne) - Auch keine Frage. Also einen Gerhardt als Außenminister, nein danke. Was auch immer man von Fischer hält, er ist genauso wie Schröder eine Respektsperson in aller Welt. Ohne ihn könnte man sich schon jetzt einen festen Platz im UN-Sicherheitsrat abschminken. Derart starke Personen wie Schröder und Fischer braucht unser Land einfach nach außen hin.

Welchen Innenminister würdet ihr bevorzugen?
Otto Schily (SPD) - Hier fällt die Wahl schon schwieriger. Es ist auch keine Entscheidung gegen Beckstein, sondern vielmehr eine für Schily. Denn inhaltlich liegen beide ja nun nicht so weit auseinander. Z.B. in Fragen der Terrorbekämpfung und Zuwanderung kommen sie sich im Endeffekt doch sehr nahe. Beide könnte ich mir als selbsttitulierter "konservativer Linker" dann auch gut auf diesem Posten vorstellen. Den Ausschlag für Schily gibt dann letztlich sein Engagement für den Sport (denn für diesen ist der Innenminister ja auch zuständig - deshalb greult es mir schon davor, einen Westerwelle in dieser Position zu sehen), denn er war maßgeblich daran beteiligt, dass wir in den nächsten Jahren Fußball-, Handball-, Eishockey- und Leichathletik-Weltmeisterschaften in unserem Land bestaunen dürfen.

Christian Wulff (CDU) ja, keine genaue Position

Roland Koch (CDU) nein

Wolfgang Schäuble (CDU) unter Umständen

Friedrich Merz (CDU) ja, als Arbeits- und Wirtschaftsminister

Edmund Stoiber (CSU) nein, hat mit seinen Äußerungen gezeigt, dass er für einen bundesdeutschen Posten nicht in Frage kommt bzw. auch gar nicht mehr in Frage kommen will

Michael Glos (CSU) nicht unbedingt

Horst Seehofer (CSU) ja, als Minister für Gesundheit, Familie und Soziales

Guido Westerwelle (FDP) nicht unbedingt

Cordula Pieper (FDP) nicht unbedingt

Sigmar Gabriel (SPD) ja, keine genaue Position

Peer Steinbrück (SPD) ja, keine genaue Position

Franz Müntefering (SPD) ja, keine genaue Position

Oskar Lafontaine (Linkspartei.PDS) unter Umständen

Gregor Gysi (Linkspartei.PDS) ja, z.B. als Justizminister

Geändert von lachi83 (15.08.2005 um 19:02 Uhr).
lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 17:54   #3
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
so ausführlich mache ichs net

partei: wegen merkel, mwst-erhöhung und zuneigung zum überwachungsstaat dann doch eher fdp...


Wen hättet ihr lieber als Kanzler?

merkel ist zwar ne intrigante karrierefrau, von der ich nicht viel halte, außer dass sie was gescheites gelernt hat - aber so schlimm wie schröder ist sie dann doch net... ich denke sie besitzt doch ein wenig fachkompetenz


Wer sollte eurer Meinung nach Außenminister sein?

wenn die 2 zur auswahl stehen muss ich ja für gerhardt sein...


innenminister:

beide stehen für den totalen überwachungsstaat.. also dann halt beckstein, weil er der richtigen partei angehört


Christian Wulff (CDU) nein, der soll miprä bleiben

Roland Koch (CDU) dito

Wolfgang Schäuble (CDU) nein

Friedrich Merz (CDU) ja auf jeden fall... Superminister oder noch besser BuKa

Edmund Stoiber (CSU) soll in bayern bleiben

Michael Glos (CSU) dito

Horst Seehofer (CSU) ja, gesundheitsminister etc

Guido Westerwelle (FDP) außenministerin

Cordula Pieper (FDP) familienministerin vllt

Sigmar Gabriel (SPD) bloß net

Peer Steinbrück (SPD) als reinigungskraft ja

Franz Müntefering (SPD) ja, als pausenclown

Oskar Lafontaine (Linkspartei.PDS) was für ne blöde frage

Gregor Gysi (Linkspartei.PDS) wenn lafontaine schon ne blöde frage war...
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:04   #4
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Zitat von Waschbaerbauch
Guido Westerwelle (FDP) außenministerin

Alles andere kann ich ja noch gewissermaßen nachvollziehen...aber Westerwelle als Außenminister...soll unser Land so der Lächerlichkeit preisgegeben werden?!
lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:04   #5
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.09.2004
Schade, ich würde gerne bei der Wahl mitmachen. Aber da das Ergebnis, wer was gewählt hat, angezeigt wird, muss ich leider von einer Teilnahme absehen
Spekulatius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:06   #6
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Ballack79
Schade, ich würde gerne bei der Wahl mitmachen. Aber da das Ergebnis, wer was gewählt hat, angezeigt wird, muss ich leider von einer Teilnahme absehen

kannst ruhig zugeben, dass du die Linkspartei wählst
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:09   #7
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von derMoralapostel
kannst ruhig zugeben, dass du die Linkspartei wählst

LOL, die zwei Linkspopulisten sind für nicht wählbar, hehe.

Bei mir konmen auch nur die vier Fraktionen CDU/CSU, SPD, Grüne oder FDP in Frage. Aber für was ich mich entscheide, will ich nicht öffentlich sagen und soll nicht sichtbar sein.
Spekulatius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:10   #8
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
CDU und die Zweitstimme geht an die FDP...

Ich werde die Leute nie verstehen, die diese Jahrelange Misswirtschaft nun mitangesehen haben und unseren Rot-Grünen Freunden weiterhin fleißig ihr Stimmchen geben.
Um es mit den Worten derer zu sagen, die diese Poltik jahrelang gefahren sind:

"Meine Arbeit wird sich an den Arbeitslosenzahlen messen lassen" (Gerhard Schröder)

"In drei Jahren werden wir die Arbeitslosenzahlen halbiert haben" (Peter Hartz)

Ich wünsche mir eine schwarzgelbe Regierung, die solch intelligente Leute, wie Merz, Wullf, Gerhard oder Pieper beinhaltet!

Beim linken Pack mit ihrer Illusion von einem festen Mindestlohn im vierstelligen Bereich und der Legalisierung von Drogen erübrigt sich jeglicher Kommentar. Jeder der ne Nachfolgepartei der SED wählt, wählt zwei Vollidioten, die immer dann zu Vegetraiern wurde, wenn es um die Wurst ging!
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:14   #9
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Zitat von derMoralapostel
kannst ruhig zugeben, dass du die Linkspartei wählst

Allgemein: Ich gebe es ja auch zu, dass meine Wahl zwischen SPD und Linkspartei gewählt wird. Und als potentieller Linkspartei-Wähler brauch ich mich nun weißgott nicht schlechter fühlen, als z.B. ein CDU-Wähler und gleichzeitig heißt das auch nicht, dass ich frustriert oder dumm bin, wie uns manch einer hierzulande weißmachen will...es heißt lediglich, dass ich durch die anderen Parteien meine persönlichen Wertvorstellungen (z.B. soziale Gerechtigkeit) nicht oder nicht mehr bzw. viel weniger vertreten sehe, als durch die Linkspartei.

Geändert von lachi83 (15.08.2005 um 18:22 Uhr).
lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:18   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Zitat von Kurz-de-Borussia
Ich wünsche mir eine schwarzgelbe Regierung, die solch intelligente Leute, wie Merz, Wullf, Gerhard oder Pieper beinhaltet!

Beim linken Pack mit ihrer Illusion von einem festen Mindestlohn im vierstelligen Bereich und der Legalisierung von Drogen erübrigt sich jeglicher Kommentar. Jeder der ne Nachfolgepartei der SED wählt, wählt zwei Vollidioten, die immer dann zu Vegetraiern wurde, wenn es um die Wurst ging!

Du machst es dir auch viel zu einfach...vor allem das mit der Nachfolgepartei...die Leute müssen endlich begreifen, dass die PDS eine demokratische Partei ist und nicht die SED, unabhängig, ob sie deren Inhalte für gut oder schlecht halten!

PS: Deine ach so intelligente Pieper hat sich in Sachsen-Anhalt aus dem Staub gemacht, als die FDP mit an die Regierung kam...soviel nur zu: "...wenn es um die Wurst ging!"
lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:21   #11
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von lachi83
PS: Deine ach so intelligente Pieper hat sich in Sachsen-Anhalt aus dem Staub gemacht, als die FDP mit an die Regierung kam...soviel nur zu: "...wenn es um die Wurst ging!"

Also in Sachen aus dem Staub machen steht ein Lafontaine und ein Gysi Frau Pieper mit Sicherheit in nichts nach.
Spekulatius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:22   #12
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.02.2005
Zitat von lachi83
...es heißt lediglich, dass ich in den anderen Parteien meine persönlichen Wertvorstellungen nicht oder nicht mehr widerfinde bzw. diese (z.B. soziale Gerechtigkeit) viel weniger vertreten sehe, als durch die Linkspartei.

Klär mich als (Noch) CDU Wähler mal auf: wie will die Linkspartei das realisieren mit der sozialen Gerechtigkeit. Und was hat sie überhaupt dazu zu sagen?
Magnum ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:25   #13
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Zitat von Ballack79
Also in Sachen aus dem Staub machen steht ein Lafontaine und ein Gysi Frau Pieper mit Sicherheit in nichts nach.

Frag da mal die Leute in Sachsen-Anhalt, die 20 % der Menschen, die seit 10 Jahren Hunderte von Bewerbungen im ganzen Land geschrieben hatten und durchgängig Absagen erhalten hatten und denen diese Frau dann lauthals versprochen hatte, dass mit ihr alles besser wird, womit sie letztlich auf 13 % (glaub ich) Wählerstimmen kam, um sich danach Richtung Bund aus dem Staub zu machen!
lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:26   #14
 
Benutzerbild von Emmas_linke_Klebe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Mittelpunkt Schleswig-Holstein
öffentliche umfrage... soviel zum thema geheime wahlen ;) ...
Emmas_linke_Klebe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:28   #15
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
Zitat von Emmas_linke_Klebe
öffentliche umfrage... soviel zum thema geheime wahlen ;) ...

das ist doch nur ein vorgeschmack auf unseren baldigen totalen überwachungsstaat
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:29   #16
++[EDELMÜLLPOSTER]++
 
Benutzerbild von der_kalich
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: London/Bourgas
Linkspartei. Und wer sich hier nicht traut so 'ne lumpige Umfrage anzuklicken, weil sie 'oeffentlich' ist, den lache ich hiermit jetzt schonmal aus, Ihr Helden...
der_kalich ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:29   #17
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von lachi83
Frag da mal die Leute in Sachsen-Anhalt, die 20 % der Menschen, die seit 10 Jahren Hunderte von Bewerbungen im ganzen Land geschrieben hatten und durchgängig Absagen erhalten hatten und denen diese Frau dann lauthals versprochen hatte, dass mit ihr alles besser wird, womit sie letztlich auf 13 % (glaub ich) Wählerstimmen kam, um sich danach Richtung Bund aus dem Staub zu machen!

Tja, darum gehts aber nicht. Lafontaine hat sich Bund nach wenigen Monaten aus dem Staub gemacht, weil er sich in seinem Ego verletzt fühlt fühlte, da er sich einem Schröder beugen musste. Und Gysi hat sich nach einem Jahr als Bildungssenator in Berlin verkrümmelt. Rhetorisch hat Gysi was drauf. Aber inhaltlich ist er ein Blender und kann kein einziges Problem, dass in Deutschland existiert anpacken. Also, die sind keinen Deut besser als eine Frau Pieper. Und genau aus diesem Grunde ist diese Linkspartei für mich auch absolut nicht wählbar.
Spekulatius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:34   #18
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von der_kalich
Linkspartei. Und wer sich hier nicht traut so 'ne lumpige Umfrage anzuklicken, weil sie 'oeffentlich' ist, den lache ich hiermit jetzt schonmal aus, Ihr Helden...

Zum Glück ist das jedem selbst überlassen
Spekulatius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:37   #19
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Zitat von Magnum
Klär mich als (Noch) CDU Wähler mal auf: wie will die Linkspartei das realisieren mit der sozialen Gerechtigkeit. Und was hat sie überhaupt dazu zu sagen?

Wenn du jetzt einen langen Vortrag (und damit Angriffsfläche) von mir erwartest, dann muss ich dich hier enttäuschen. Alles Wichtige zu den Inhalten der Linkspartei (und auch aller anderen - außer den Rechten - hier genannten Parteien) findest du unter anderem im MDR-Videotext.

Ich finde es z.B. nicht gerecht, den Spitzensteuersatz immer weiter zu senken. Die Linkspartei will ihn erhöhen oder zumindest bei geringeren Einkommen als bisher ansetzen. Außerdem will sie die Löhne und das ALG2 in Ost und West angleichen (und das auch völlig zu Recht, denn die Erklärung mit den differierenden Lebenserhaltungskosten hinkt doch gewaltig; da gibt es sicherlich regionale Unterschiede, aber keinesfalls mehr einen pauschalen Unterschied zwischen Ost und West). Sie steht darüber hinaus auch dafür, jedem Kind einen (kostelosen) Kindergartenplatz zu bieten. Unabhängig von der Finanzierbarkeit aller Vorhaben (die auch bei den anderen Parteien sehr zweifelhaft ist) halte ich z.B. diesen Gesichtspunkt für sehr wichtig. Denn so lernen Kinder von klein auf den Umgang mit Menschen außerhalb des eigenen Haushalts, schlichtweg sie lernen die Gesellschaft kennen und darüber hinaus, sich sozial in ihr zurecht zu finden und sich in ihr zu behaupten. Wenn ich hier auf die Straße gucke, geht das vielen Kindern heute ab...
lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2005, 18:40   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Zitat von Ballack79
Tja, darum gehts aber nicht. Lafontaine hat sich Bund nach wenigen Monaten aus dem Staub gemacht, weil er sich in seinem Ego verletzt fühlt fühlte, da er sich einem Schröder beugen musste. Und Gysi hat sich nach einem Jahr als Bildungssenator in Berlin verkrümmelt. Rhetorisch hat Gysi was drauf. Aber inhaltlich ist er ein Blender und kann kein einziges Problem, dass in Deutschland existiert anpacken. Also, die sind keinen Deut besser als eine Frau Pieper. Und genau aus diesem Grunde ist diese Linkspartei für mich auch absolut nicht wählbar.

Für dich vielleicht nicht, für mich und einige andere aber schon...

lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,083
  • Themen: 57.648
  • Beiträge: 2.858.505
Aktuell sind 227 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos