Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 20:10 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Schicksalsschläge die euer Leben für immer verändern. Euer Umgang damit.

Hier finden Sie die Diskussion Schicksalsschläge die euer Leben für immer verändern. Euer Umgang damit. im Klatsch und Tratsch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Smalltalk-Zone; Viele Menschen sind davon betroffen. Egal ob persönlich bzw. selbst oder im engen Umfeld. Wenn das Schicksal zuschlägt und unser ...



Like Tree25Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2018, 17:08   #1
 
Benutzerbild von Crazy Lucy
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 22.05.2018
Schicksalsschläge die euer Leben für immer verändern. Euer Umgang damit.

Viele Menschen sind davon betroffen. Egal ob persönlich bzw. selbst oder im engen Umfeld. Wenn das Schicksal zuschlägt und unser Leben für immer verändert. Nichts mehr so ist, wie es einmal war. Wie geht ihr mit bzw. in solchen Situationen um? Woraus bezieht ihr eure Kraft und euren Lebensmut? Wer will kann gerne auch über persönliche Geschichten in dieser Richtung berichten.

Ich bin auf das Thema gekommen, weil mich die Geschichte von unserer Bahnradsportolympiasiegerin richtig schockt und ich mich frage wie solche Menschen, gerade wenn sie Hochleistungssportler waren, mit solchen Schicksalsschlägen umgehen. Ich weiß nicht wie ich in einer solchen Situation reagieren würde. Ich kann nicht ausschließen, dass ich ernstzunehmende Suzidgedanken bekommen würde.

Crazy Lucy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 17:16   #2
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.06.2018
Bei uns im lokalen REWE gab es jahrelang eine der leckersten Currywürste im Lande. Qualitätswurst mit einer Sauce zum Niederknien. Und dann, von einem Tag auf den anderen, hieß es: Haben wir nicht mehr im Angebot, war im Einkauf zu teuer. Seitdem ist die Welt nicht mehr dieselbe. Wie ich damit umgehe? Schwer zu sagen. Ich bin noch mitten in der Trauerarbeit.
Dugge ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:05   #3
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2018
Ort: Ausland
Ich bin ein bekennender Christ.
Die Nähe zu Gott und zu Jesus hat mir immer Kraft gegeben.
Und trotzdem war ich in solchen Situationen über echte Freunde froh und dankbar.

Ich selbst konnte schon einigen ein echter Freund sein.
Manchmal konnte ich aber nichts anderes tun, als diese Person in den Arm zu nehmen und mir ihr zu weinen. Dabei hatte ich das Gefühl, dass das besser war als viele Worte. Aber zu den Worten müssen auch Taten kommen.

Ich wünsche einem jeden, dass er im richtigen Augenblick den richtigen Ansprechpartner findet. Sonst kann es zu wirklich ernstzunehmenden Suzidgedanken kommen. Wenn also so ganz nebenbei jemand sagt, "ich glaube ich bringe mich um" muss sofort reagiert werden.

Das Leben ist zu kostbar um es wegzuwerfen!

Auf unser Leben
zum Wohl
Crazyyyy likes this.
Rotweintrinker ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:12   #4
Erfolgshungrig
 
Benutzerbild von Katsche
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.04.2009
Ich finde es sehr gut von dir dich zu deinem Glauben zu bekennen Rotweintrinker. Heutzutage ist das oft verpöhnt und vielen sogar unangenehm oder sogar peinlich. Ich glaube auch an Gott und verstehe total was du meinst. Ich würde mir wünschen das wieder viel mehr Menschen einen Zugang zu Gott finden würden. Das würde einige unserer aktuellen gesellschaftlichen Probleme verbessern.
Katsche ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:12   #5
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.06.2018
Zitat von Rotweintrinker Beitrag anzeigen
Ich bin ein bekennender Christ.

Oh je, das konnten wir doch nicht ahnen, lieber Freund. Wir wären dich doch niemals so hart angegangen, wenn wir gewusst hätten, dass du dieses Kreuz zu tragen hast. Sei stark und gib nicht auf. Atheismus oder Agnostizismus sind machbar.
Dugge ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:14   #6
Erfolgshungrig
 
Benutzerbild von Katsche
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.04.2009
Zitat von Dugge Beitrag anzeigen
Oh je, das konnten wir doch nicht ahnen, lieber Freund. Wir wären dich doch niemals so hart angegangen, wenn wir gewusst hätten, dass du dieses Kreuz zu tragen hast. Sei stark und gib nicht auf. Atheismus oder Agnostizismus sind machbar.

Muss von dir eigentlich immer ein dummer oder provokanter Kommentar kommen? Brauchst du das? Verschafft dir das Genugtuung? Liebst du es dich über andere zu stellen? Ich verstehe so ein Verhalten nicht.
Katsche ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:20   #7
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.06.2018
Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
Muss von dir eigentlich immer ein dummer oder provokanter Kommentar kommen? Brauchst du das? Verschafft dir das Genugtuung? Liebst du es dich über andere zu stellen? Ich verstehe so ein Verhalten nicht.

Lass es dir von meinem Bruder im Geiste, dem legendären Stan-Kowa, erklären.
Dugge ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:31   #8
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2018
Ort: Ausland
Zitat von Dugge Beitrag anzeigen
Oh je, ...... Atheismus oder Agnostizismus sind machbar.

Du weißt sicher, dass der Ausruf "oh je" eine Kurzform für "Oh Jesus hilf" ist.

Wer für sich den Atheismus gewählt hat, ist für mich genauso ein wertvoller Mensch wie jeder andere. Ich habe viele Freunde und Bekannte, die sich nicht zu Gott bekennen. Wir respektieren uns gegenseitig!

Auf den Respekt
zum Wohl
Rotweintrinker ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:38   #9
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2018
Ort: Ausland
Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
Ich finde es sehr gut von dir dich zu deinem Glauben zu bekennen Rotweintrinker. Heutzutage ist das oft verpöhnt und vielen sogar unangenehm oder sogar peinlich. Ich glaube auch an Gott und verstehe total was du meinst. Ich würde mir wünschen das wieder viel mehr Menschen einen Zugang zu Gott finden würden. Das würde einige unserer aktuellen gesellschaftlichen Probleme verbessern.

Der Glaube ist eine Möglichkeit, mit Schicksalsschlägen umzugehen. Aber er ist nicht die einzige Möglichkeit. Auch ein gläubiger Mensch ist oft auf Freunde angewiesen.

Auf das Wohl der guten Freunde
zum Wohl
Rotweintrinker ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:43   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2018
Ort: Ausland
Zitat von Dugge Beitrag anzeigen
Bei uns im lokalen REWE gab es jahrelang eine der leckersten Currywürste im Lande. Qualitätswurst mit einer Sauce zum Niederknien. Und dann, von einem Tag auf den anderen, hieß es: Haben wir nicht mehr im Angebot, war im Einkauf zu teuer. Seitdem ist die Welt nicht mehr dieselbe. Wie ich damit umgehe? Schwer zu sagen. Ich bin noch mitten in der Trauerarbeit.

Ich gehe davon aus, dass Du das Thema verfehlt hast.
Das hat Crazy Lucy nicht verdient.

Auf Crazy Lucy
zum Wohl
Rotweintrinker ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:44   #11
Fuck Your Ethnicity
 
Benutzerbild von Crazyyyy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.05.2006
Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
Muss von dir eigentlich immer ein dummer oder provokanter Kommentar kommen? Brauchst du das? Verschafft dir das Genugtuung? Liebst du es dich über andere zu stellen? Ich verstehe so ein Verhalten nicht.

Wohl der Großteil hier nicht.

Zum Thema:

Ich glaub man kann nicht vorhersagen wie man auf Schicksalsschläge reagiert. Vielleicht überrascht man sich mit der eigenen Reaktion selber.
Von den ganz Schweren wurde ich bisher zum Glück verschont.
Ich reagiere allerdings nicht unbedingt souverän auf Krisen.
Crazyyyy ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:45   #12
Tippspiel Experte
 
Benutzerbild von Barry.Burton
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.06.2018
Ort: Raccoon City
Zitat von Dugge Beitrag anzeigen
Bei uns im lokalen REWE gab es jahrelang eine der leckersten Currywürste im Lande. Qualitätswurst mit einer Sauce zum Niederknien. Und dann, von einem Tag auf den anderen, hieß es: Haben wir nicht mehr im Angebot, war im Einkauf zu teuer. Seitdem ist die Welt nicht mehr dieselbe. Wie ich damit umgehe? Schwer zu sagen. Ich bin noch mitten in der Trauerarbeit.


In den 90ern kam der Eiswagen immer und bimmelte dann. Wir bettelten unsere Eltern wegen etwas Geld an und dann liefen wir runter auf die Straße. Ich nahm immer das Wassereis von Mischa in Bärenform. Und dann kam der Tag wo es dieses Eis nicht mehr gab, und ich vermisse es noch Heute.
Barry.Burton ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:46   #13
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.06.2018
Zitat von Rotweintrinker Beitrag anzeigen
Ich gehe davon aus, dass Du das Thema verfehlt hast.
Das hat Crazy Lucy nicht verdient.

Auf Crazy Lucy
zum Wohl

Da täuscht du dich, denn Crazy Lucy ist eine der humorvollsten und nettesten Foristinnen im Fanlager. Die weiß meinen Beitrag schon richtig einzuordnen.
Dugge ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:47   #14
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.06.2018
Zitat von Barry.Burton Beitrag anzeigen
In den 90ern kam der Eiswagen immer und bimmelte dann. Wir bettelten unsere Eltern wegen etwas Geld an und dann liefen wir runter auf die Straße. Ich nahm immer das Wassereis von Mischa in Bärenform. Und dann kam der Tag wo es dieses Eis nicht mehr gab, und ich vermisse es noch Heute.

Na, wenigstens einer, der meine Qual nachvollziehen kann und ebenfalls leidgeprüft ist.
Dugge ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 22:57   #15
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
icon64

Zitat von Rotweintrinker Beitrag anzeigen
Du weißt sicher, dass der Ausruf "oh je" eine Kurzform für "Oh Jesus hilf" ist.

Wer für sich den Atheismus gewählt hat, ist für mich genauso ein wertvoller Mensch wie jeder andere. Ich habe viele Freunde und Bekannte, die sich nicht zu Gott bekennen. Wir respektieren uns gegenseitig!

Auf den Respekt
zum Wohl

Da du meinen Beitrag über die Fähigkeit zu glauben geliked hattest war ich der Ansicht du hättest ihn verstanden.
Es gibt keine Wahl.....entweder bist du in der Lage zu glauben,oder nicht.
Die Wortwahl "sich zu Gott bekennen" lässt einen gewisse Arroganz erkennen,da sie beinhaltet das es Gott gibt,Atheisten aber lediglich nicht bereit sind die Existenz anzuerkennen.
Gott existiert aber nur in den Köpfen derer die an ihn glauben,und somit bin ich fest davon überzeugt das Glaube ein neurologisches Phänomen ist,das die Hirnforschung in einigen Jahren weitgehenst erklären können wird.
Die Fähigkeit zu glauben,die man durchaus als Gabe bezeichnen kann,hat sich auch durchaus als Vorteil erwiesen.....viele Menschen wären ohne ihn wohl gar nicht lebensfähig,weil die Welt und das Leben eigentlich hoffnungslos und nach unserer Definition grausam ist. Im Grunde geht es nur um Fressen und gefressen werden.
Glaube gibt Hoffnung,Kraft und Trost..auch und gerade bei bzw nach Schicksalsschlägen..ist unterm Strich aber nur Selbstbetrug bzw Täuschung.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 23:13   #16
Fuck Your Ethnicity
 
Benutzerbild von Crazyyyy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.05.2006
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Da du meinen Beitrag über die Fähigkeit zu glauben geliked hattest war ich der Ansicht du hättest ihn verstanden.
Es gibt keine Wahl.....entweder bist du in der Lage zu glauben,oder nicht.
Die Wortwahl "sich zu Gott bekennen" lässt einen gewisse Arroganz erkennen,da sie beinhaltet das es Gott gibt,Atheisten aber lediglich nicht bereit sind die Existenz anzuerkennen.
Gott existiert aber nur in den Köpfen derer die an ihn glauben,und somit bin ich fest davon überzeugt das Glaube ein neurologisches Phänomen ist,das die Hirnforschung in einigen Jahren weitgehenst erklären können wird.
Die Fähigkeit zu glauben,die man durchaus als Gabe bezeichnen kann,hat sich auch durchaus als Vorteil erwiesen.....viele Menschen wären ohne ihn wohl gar nicht lebensfähig,weil die Welt und das Leben eigentlich hoffnungslos und nach unserer Definition grausam ist. Im Grunde geht es nur um Fressen und gefressen werden.
Glaube gibt Hoffnung,Kraft und Trost..auch und gerade bei bzw nach Schicksalsschlägen..ist unterm Strich aber nur Selbstbetrug bzw Täuschung.


Du wirfst einem Gläubigen Arroganz vor und behauptest selber komplett großkotzig das unterm Strich alles nur Selbstbetrug und Täuschung sei.

Merkste was?
Crazyyyy ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 23:32   #17
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Crazyyyy Beitrag anzeigen
Du wirfst einem Gläubigen Arroganz vor und behauptest selber komplett großkotzig das unterm Strich alles nur Selbstbetrug und Täuschung sei.

Merkste was?

Hab ich jemals abgestritten arrogant zu sein?
Ob der Rotweintrinker ähnliches von sich behaupten würde?


Aber davon ab geht es weniger um mich oder den Trinker ,als vielmehr um diese tatsächlich häufig gewählte Formulierung,
Er bekennt sich nicht zu Gott........nachvollziehbar das die Möglichkeit es könnte diesen Gott gar nicht geben für Gläubige ausgeschlossen werden muss,weil das ganze sonst keinen Sinn machen würde.
Aber einfach zu ignorieren das es Menschen gibt für die die Existenz Gottes vollkommen abwegig ist,und wir reden hier eindeutig von dem Gott der Christen,und nicht einfach von einer Art "Schöpfer" oder höheren Instanz,den Trost geben kann nur ein Gott der auch an den Menschen interessiert ist,scheint ausserhalb des Fassungsvermögens dieser Gläubigen zu sein. Also müssen diese Menschen auch an Gott glauben,bekennen sich aber halt nicht dazu.
Das diese Denke zu dem auch noch unlogisch ist..denn was soll es bringen sich nicht zu einem Gott zu bekennen der allmächtig , allwissend und barmherzig ist,ist angesichts der vielen Logiklöcher Gläubiger zu vernachlässigen.

Geändert von Stan-Kowa (14.09.2018 um 23:40 Uhr).
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 23:47   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2018
Ort: Ausland
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Glaube gibt Hoffnung,Kraft und Trost..auch und gerade bei bzw nach Schicksalsschlägen..ist unterm Strich aber nur Selbstbetrug bzw Täuschung.

Du sprichst von Selbstbetrug bzw Täuschung, ich nenne dieses eine Kraftquelle.

Wir werden in dem Punkt "Gott" wohl nicht einer Meinung werden. Das haben wir an anderer Stelle genügend diskutiert. Das respektiere ich weiterhin!

Mein LIKE an Dich bezog sich auf Deine Aussagen. Und zu diesem LIKE stehe ich.

Wir beide haben etwas gemeinsam: Wir lassen uns nicht verbiegen!

Auf die, die sich nicht verbiegen lassen
zum Wohl
Rotweintrinker ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.09.2018, 23:49   #19
Fuck Your Ethnicity
 
Benutzerbild von Crazyyyy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.05.2006
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Hab ich jemals abgestritten arrogant zu sein?
Ob der Rotweintrinker ähnliches von sich behaupten würde?


Aber davon ab geht es weniger um mich oder den Trinker ,als vielmehr um diese tatsächlich häufig gewählte Formulierung,
Er bekennt sich nicht zu Gott........nachvollziehbar das die Möglichkeit es könnte diesen Gott gar nicht geben für Gläubige ausgeschlossen werden muss,weil das ganze sonst keinen Sinn machen würde.
Aber einfach zu ignorieren das es Menschen gibt für die die Existenz Gottes vollkommen abwegig ist,und wir reden hier eindeutig von dem Gott der Christen,und nicht einfach von einer Art "Schöpfer" oder höheren Instanz,den Trost geben kann nur ein Gott der auch an den Menschen interessiert ist,scheint ausserhalb des Fassungsvermögens dieser Gläubigen zu sein. Also müssen diese Menschen auch an Gott glauben,bekennen sich aber halt nicht dazu.
Das diese Denke zu dem auch noch unlogisch ist..denn was soll es bringen sich nicht zu einem Gott zu bekennen der allmächtig , allwissend und barmherzig ist,ist angesichts der vielen Logiklöcher Gläubiger zu vernachlässigen.


Rotweintrinker hat nur von seiner persönlichen Sicht geschrieben..und die Formulierung "sich nicht zu Gott bekennen" könnte man auch mit "Glauben nicht an Gott" übersetzen.
Was du dann da reininterpretierst könnte man tatsächlich als Arrogant bezeichnen, aber das ist ja lediglich deine Interpretation.
Und dann hängst du noch so Dinger an das sich Gläubige nur selbst betrügen.

Aber hey..immerhin stehst du dazu arrogant zu sein. Das macht es natürlich viel ...besser?!
Crazyyyy ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.09.2018, 00:25   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2018
Ort: Ausland
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Er bekennt sich nicht zu Gott.......

ich bekenne mich zu Gott!

Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Aber einfach zu ignorieren, dass es Menschen gibt für die die Existenz Gottes vollkommen abwegig ist, und wir reden hier eindeutig von dem Gott der Christen, und nicht einfach von einer Art "Schöpfer" oder höheren Instanz, denn Trost geben kann nur ein Gott der auch an den Menschen interessiert ist, scheint ausserhalb des Fassungsvermögens dieser Gläubigen zu sein.

Ich respektiere, wenn Menschen
- nicht an Gott glauben, aus welchen Gründen auch immer!
- einfach von einer Art "Schöpfer" oder höheren Instanz glauben

Ich glaube, dass
- Gott an den Menschen interessiert ist!
- es nur einen Gott gibt! Christen haben keinen gesonderten Gott!

zum Wohl

Rotweintrinker ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 14,998
  • Themen: 56.341
  • Beiträge: 2.727.771
Aktuell sind 126 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos