Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 13:46 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Telekom Streik

Hier finden Sie die Diskussion Telekom Streik im Klatsch und Tratsch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Smalltalk-Zone; Na da bin ich mal gespannt waer am Ende als Gewinner da stehen wird, zum Glueck bin ich nicht mehr ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2007, 12:07   #1
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Telekom Streik

Na da bin ich mal gespannt waer am Ende als Gewinner da stehen wird, zum Glueck bin ich nicht mehr bei diesem Verein. Als ich vor kurzem umgezogen bin wollte Sie meinen DSL Anschluss nicht einfach mit umziehen, sondern verlangten von mir eine Neu Bestellung, die ca. 130 Euro mit sich gezogen haette, als man mir ncht entgegen kamm, wechselte ich zu Arcor. Soviel dazu warum man Kunden verliert

Operation Warteschleife: Mehr als 10.000 Telekom-Mitarbeiter im Ausstand - Wirtschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 12:17   #2
Europas Thron!!!
 
Benutzerbild von Sandmann
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Berlin
Dieser Streik ist zukunftsbestimmend für Deutschland, meine Meinung...

Ich unterstütze die Telekom Mitarbeiter 100% (nicht ver.di )
Sandmann ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 12:58   #3
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Am Ende werden alle verlieren...die Telekommitarbeiter, weil sie doch in Service GmbHs ausgeliedert werden, die Telekom selbst, weil sie das sehr viel teurer kommen wird als geplant und natürlich last but not least der Verbraucher, denn der verlierte bei der Telekom immer. Mehr Service? Das ich nicht lache. Natürlich kann der Telekomvorstand und verdi leicht proklamieren, dass es zu keinem Serviceverlust durch den Streik kommen wird, denn Service gabs auch vorher schon keinen.
Allerdings weine ich den Angestellten keine Träne nach. "Arbeiten" wie auf dem Amt, ordentlich Kohle, ne 34-h Woche und genügend Vergünstigungen...kein Wunder das die jammern...arme Telekomiker
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 13:01   #4
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Schabbab Beitrag anzeigen
Am Ende werden alle verlieren...die Telekommitarbeiter, weil sie doch in Service GmbHs ausgeliedert werden, die Telekom selbst, weil sie das sehr viel teurer kommen wird als geplant und natürlich last but not least der Verbraucher, denn der verlierte bei der Telekom immer. Mehr Service? Das ich nicht lache. Natürlich kann der Telekomvorstand und verdi leicht proklamieren, dass es zu keinem Serviceverlust durch den Streik kommen wird, denn Service gabs auch vorher schon keinen.
Allerdings weine ich den Angestellten keine Träne nach. "Arbeiten" wie auf dem Amt, ordentlich Kohle, ne 34-h Woche und genügend Vergünstigungen...kein Wunder das die jammern...arme Telekomiker

da ist ja jemand neidisch
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 13:06   #5
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von The_Great_VfB Beitrag anzeigen
da ist ja jemand neidisch

Nein, du verwechselt Neid mit Ärger. Ja, ich bin verärgert, dass die Telekom versucht etwas derart verbrecherisches durchzuziehen und ja, ich bin genauso verärgert, dass die Telekommitarbeiter samt den Gewerkschaftsheinis sich hinstellen und uns für dumm verkaufen wollen, in dem sie behaupten, dass es den MA's eh schon so dreckig geht. Ja, sowas ärgert mich tierisch
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 13:08   #6
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von The_Great_VfB Beitrag anzeigen
da ist ja jemand neidisch

Und du arbeitest bei der Telekom
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 13:41   #7
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Schabbab Beitrag anzeigen
Nein, du verwechselt Neid mit Ärger. Ja, ich bin verärgert, dass die Telekom versucht etwas derart verbrecherisches durchzuziehen und ja, ich bin genauso verärgert, dass die Telekommitarbeiter samt den Gewerkschaftsheinis sich hinstellen und uns für dumm verkaufen wollen, in dem sie behaupten, dass es den MA's eh schon so dreckig geht. Ja, sowas ärgert mich tierisch

ma lokka ja. Am wenigsten koennen die Mitarbeiter der Telekom was dafuer. Welcher der Mitarbeiter sagt es das es Ihm schlecht geht, man will nur sein Status Quo erhalten das ist alles. Letztes Jahr haben die Muellmaenner fuers Gleiche gegkaempft, ja wo sind wir den angekommen, das man fuer den Erhalt kaempfen muss.

Nicht die Atombombe wird uns toeten, sondern der Kapitalist
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 13:44   #8
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von The_Great_VfB Beitrag anzeigen
ma lokka ja. Am wenigsten koennen die Mitarbeiter der Telekom was dafuer. Welcher der Mitarbeiter sagt es das es Ihm schlecht geht, man will nur sein Status Quo erhalten das ist alles. Letztes Jahr haben die Muellmaenner fuers Gleiche gegkaempft, ja wo sind wir den angekommen, das man fuer den Erhalt kaempfen muss.

Mir ist völlig klar, dass die ihre Privilegien möglichst erhalten wollen. Alles andere wäre ja auch Unsinn, würde ich genauso machen. Nur sollen sie mit dem heuchlerischen Gejammer aufhören von wegen sie wären eh die ärmsten Schweine. Wie gesagt, so gut wie den Telekommitarbeitern - bisher - geht es nur wenigen Arbeitnehmern in D.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 13:54   #9
Becksteins erste Ehefrau
 
Benutzerbild von whiteman
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Schabbab Beitrag anzeigen
Wie gesagt, so gut wie den Telekommitarbeitern - bisher - geht es nur wenigen Arbeitnehmern in D.

Und warum? Weil die sich nicht gewehrt haben, als es ihnen an die Eier ging...

Gruss
whiteman ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 14:07   #10
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von whiteman Beitrag anzeigen
Und warum? Weil die sich nicht gewehrt haben, als es ihnen an die Eier ging...

Gruss

Vielleicht auch das...aber in erster Linie wohl, weil es nicht oft um so viele Mitarbeiter geht und längst nicht hinter jeder Klitsche in D eine Macht wie ver.di oder die IG Metall steht.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 14:51   #11
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Böse

Ich bin ja normalerweise auch immer auf der Seite der Gewerkschaften....aber, wer einmal ganz genau hinschaut, der sieht doch schon, wie weit die Telekom ihren Mitarbeitern entgegen gekommen ist, wahrscheinlich aufgrund eines Vetos des Hauptaktionärs!

Die Telekom verliert jeden Tag über 6000 Kunden...... Wenn die Kosten nicht gesenkt werden und die Preise nicht denen der anderen Anbieter angeglichen werden, dann wird es für diese Mitarbeiter absolut keine Zukunft mehr geben. Die Telekom ist hochverschuldet und würde diese Entwicklung weitergehen, so geht dieser träge Riese noch schwereren Zeiten entgegen. Ich habe ja Verständnis für die Mitarbeiter dort, aber in Tat und Wahrheit erhalten diese Leute eine Beschäftigungsgarnatie über mehrere Jahre und das trotz der katastrophalen Lage des Unternehmens.
Schaut man sich den Kurs der Aktie an, so hat sich der Kurs von über 100 € mehr als geachtelt!!! Das hat er nicht ohne Weiteres getan!
In jedem anderen vernünftig geführten Unternehmen wäre ein Großteil der 50000 einfach ohne Weiteres rausgeworfen worden, da diese eher nach dem shareholdervalue geführt werden. Dieses ist augenscheinlich bei der Telekom nicht der Fall, da der Hauptaktionmär wohl andere Interessen hat!
Bei der Telekom läuft soviel schief, dass sie eigentlich gar nicht anders kann, als die Mitarbeiter auszugliedern. Dieser Streik nützt absolut keinem.
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 15:00   #12
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von drunkenbruno Beitrag anzeigen
Ich bin ja normalerweise auch immer auf der Seite der Gewerkschaften....aber, wer einmal ganz genau hinschaut, der sieht doch schon, wie weit die Telekom ihren Mitarbeitern entgegen gekommen ist, wahrscheinlich aufgrund eines Vetos des Hauptaktionärs!

Die Telekom verliert jeden Tag über 6000 Kunden...... Wenn die Kosten nicht gesenkt werden und die Preise nicht denen der anderen Anbieter angeglichen werden, dann wird es für diese Mitarbeiter absolut keine Zukunft mehr geben. Die Telekom ist hochverschuldet und würde diese Entwicklung weitergehen, so geht dieser träge Riese noch schwereren Zeiten entgegen. Ich habe ja Verständnis für die Mitarbeiter dort, aber in Tat und Wahrheit erhalten diese Leute eine Beschäftigungsgarnatie über mehrere Jahre und das trotz der katastrophalen Lage des Unternehmens.
Schaut man sich den Kurs der Aktie an, so hat sich der Kurs von über 100 € mehr als geachtelt!!! Das hat er nicht ohne Weiteres getan!
In jedem anderen vernünftig geführten Unternehmen wäre ein Großteil der 50000 einfach ohne Weiteres rausgeworfen worden, da diese eher nach dem shareholdervalue geführt werden. Dieses ist augenscheinlich bei der Telekom nicht der Fall, da der Hauptaktionmär wohl andere Interessen hat!
Bei der Telekom läuft soviel schief, dass sie eigentlich gar nicht anders kann, als die Mitarbeiter auszugliedern. Dieser Streik nützt absolut keinem.

das ist doch viel zu einfach, ausserdem habe ich gestern noch im Radio gehoert das Telekom Mitarbeiter gar nicht viel mehr verdienen als bei Konkurenten. Die Telekom baut jedes Jahr ca. 10000 Stellen ab, die nicht mehr besetzt werden. Deine 50000 haste somit in 5 Jahren beisammen, das ist nicht das Problem.
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 15:02   #13
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von The_Great_VfB Beitrag anzeigen
das ist doch viel zu einfach, ausserdem habe ich gestern noch im Radio gehoert das Telekom Mitarbeiter gar nicht viel mehr verdienen als bei Konkurenten.

"gar nicht soviel mehr" heisst aber immer noch mehr und das bei einer 34-h Woche
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 15:08   #14
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Schabbab Beitrag anzeigen
"gar nicht soviel mehr" heisst aber immer noch mehr und das bei einer 34-h Woche

weisst du eigentlich das ich fuer eine 30 Stundenwoche bin
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 15:15   #15
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von The_Great_VfB Beitrag anzeigen
weisst du eigentlich das ich fuer eine 30 Stundenwoche bin

Och, die hätte ich auch gern....dann könnte ich spätestens Donnerstag Mittag ins Wochenende
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 15:31   #16
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Zitat von The_Great_VfB Beitrag anzeigen
das ist doch viel zu einfach, ausserdem habe ich gestern noch im Radio gehoert das Telekom Mitarbeiter gar nicht viel mehr verdienen als bei Konkurenten. Die Telekom baut jedes Jahr ca. 10000 Stellen ab, die nicht mehr besetzt werden. Deine 50000 haste somit in 5 Jahren beisammen, das ist nicht das Problem.

Ja das ist so einfach!!!! Wir leben in einer kapitaistischen Gesellschaft und da sind Zusammenhänge recht einfach! Geht es einem Unternehmen schlecht, ao werden Stellen abgebaut und Kosten gesenkt... geht es einem Unternehmen gut, so werden Stellen abgebaut und Kosten gesenkt, damit es dem Unternehmen noch besser geht!

Verdammt nochmal die Leute sollen froh sein, immer noch in diesem Bereich arbeiten zu dürfen.....und deine Infos, dass die Mitarbeiter bei der Telekom gar nicht so viel mehr verdienen mag ja vielleicht stimmen, hatte ich aber woanders noch anders gehört, wenn man das mit den Gehältern von Mitbewerbern vergleicht.
Nur leider hat die Telekom auch noch Altlasten zu tragen aus ihrer Vergangenheit als Staatsunternehmen....udn diese wollen auch bezahlt werden....

Du unterschätzt, in welcher katastrophalen Situation sich diese Unternehmen befindet!

Auf der einen Seite:
Es hat mit dem Bund einen Hauptaktionär, der auf einer horrenden Dividendenzahlung besteht. Der Gewinn wird zu fast 100% aus dem Unternehmen getragen. Gleichzeitig drängt der Bund darauf, dass die Leute nicht rausgeworfen werden. Mehr noch, er reguliert die Tarife, so dass die Telekom immer weniger verdienen kann als vorher. Ein bisschen paradox, oder?

Auf der anderen Seite gibt es Verdi, die darauf aus sind, dass die Besitzstandsrechte der Mitarbeiter gewahrt bleiben. Die Telekom bekommt also von 2 Seiten Druck. Es gibt kaum eine Chance da glimpflich rauszukommen.
In Tat und Wahrheit sehe ich schwarz. Die Telekom wird zwar über kurz oder lang wohl nicht in die Insolvenz schlittern, sollte sich aber in nächster Zeit nichts Grundlegendes ändern, dann wird es ein ganz böses Erwachen geben.
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 15:43   #17
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Alles völlig richtig, aber man sollte die arme, arme Telekom auch nicht zu sehr in Watte packen. Schliesslich hat sie als ehemaliges Staatsunternehmen immer noch ein Quasimonopol auf dem Telekommunikationssektor und darf die Mitbewerber teils kräftig abzocken, wenn sie "ihre" Leitungen mitbenutzen. Auf der anderen Seite sprechen wir über eines der führenden Telekommunikationsunternehmen in Sachen Innovation in Europa und unterm Strich einer Firma, der es eigentlich nicht schlecht gehen dürfte. Aber Missmanagement, Aktienwahnsinn, Beamtenmentalität, Verschwendungssucht und ein gigantischer Wasserkopf haben der Telekom auch nicht gerade geholfen. Man muss schlicht festhalten, dass die Probleme zu einem großen Teil hausgemacht sind, auch wenn die Randbedingungen sicher auch nicht immer nur rosig sind.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 15:43   #18
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von drunkenbruno Beitrag anzeigen
Ja das ist so einfach!!!! Wir leben in einer kapitaistischen Gesellschaft und da sind Zusammenhänge recht einfach! Geht es einem Unternehmen schlecht, ao werden Stellen abgebaut und Kosten gesenkt... geht es einem Unternehmen gut, so werden Stellen abgebaut und Kosten gesenkt, damit es dem Unternehmen noch besser geht!

Verdammt nochmal die Leute sollen froh sein, immer noch in diesem Bereich arbeiten zu dürfen.....und deine Infos, dass die Mitarbeiter bei der Telekom gar nicht so viel mehr verdienen mag ja vielleicht stimmen, hatte ich aber woanders noch anders gehört, wenn man das mit den Gehältern von Mitbewerbern vergleicht.
Nur leider hat die Telekom auch noch Altlasten zu tragen aus ihrer Vergangenheit als Staatsunternehmen....udn diese wollen auch bezahlt werden....

Du unterschätzt, in welcher katastrophalen Situation sich diese Unternehmen befindet!

Auf der einen Seite:
Es hat mit dem Bund einen Hauptaktionär, der auf einer horrenden Dividendenzahlung besteht. Der Gewinn wird zu fast 100% aus dem Unternehmen getragen. Gleichzeitig drängt der Bund darauf, dass die Leute nicht rausgeworfen werden. Mehr noch, er reguliert die Tarife, so dass die Telekom immer weniger verdienen kann als vorher. Ein bisschen paradox, oder?

Auf der anderen Seite gibt es Verdi, die darauf aus sind, dass die Besitzstandsrechte der Mitarbeiter gewahrt bleiben. Die Telekom bekommt also von 2 Seiten Druck. Es gibt kaum eine Chance da glimpflich rauszukommen.
In Tat und Wahrheit sehe ich schwarz. Die Telekom wird zwar über kurz oder lang wohl nicht in die Insolvenz schlittern, sollte sich aber in nächster Zeit nichts Grundlegendes ändern, dann wird es ein ganz böses Erwachen geben.

Ich glaube aber nicht das wenn man Stellen ausgliedert, die Probleme geloest werden, bringt vielleicht fuer 1-2 Jahre ne gute Dividende, aber das war dann schon. Und auch so, die ausgegliederten Sparten werden dann wohl irgenwann mal verkauft, gibt auch ne gute Dividende. Und wer muss dafuer bezahlen ?! Der Telekommitarbeiter.


Warum wechseln eigentlich all die Kunden, leichte Antwort --> weil wo anders guenstiger. Daran sollte man un anstezen, wenn wir schon teurer sind, dann soll bei uns alles andere besser sein. Es muss sich lohnen die 10 Euro mehr zu bezahlen. Bei den Autos laueft es ja auch, wer ein wirklich gutes Auto will, zahlt dafuer. Und was will die Telekom aber machen --> Schlechter werden
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 15:44   #19
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von whiteman Beitrag anzeigen
Und warum? Weil die sich nicht gewehrt haben, als es ihnen an die Eier ging...

Gruss

Was es hilft, wenn man wegen jedem Scheiß streikt zeigen uns ja eindrucksvoll die Franzosen. Die setzen munter ihren Willen durch und mit der Wettbewerbsfähigkeit des Landes und den Arbeitsplätzen geht es bergab.

Sollen die Telekombeamtenärsche doch streiken.... Dann werden eben Bereiche verkauft und den Saftsäcken geht es dann richtig an die Eier.

Ein Unternehmen welches nicht wettbewerbsfähig ist (und das ist die Telekom nicht mehr), hat keine Zukunft und damit geht es dann nicht mehr nur um ein paar Stunden Mehrarbeit (Mehrarbeit heißt in diesem Fall "Normalarbeit"), sondern um alle Telekom Jobs.

Ver.di muß ja alleine schon streiken, um seine Daseinsberechtigung zu demonstrieren. Die Gewerkschaftler sind doch selbst die größten Abzocker.

In Deutschland werden ganz andere Leute ausgebeudet, aber sicher nicht die Telekommitarbeiter.
chou ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.05.2007, 15:47   #20
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von chou Beitrag anzeigen
Was es hilft, wenn man wegen jedem Scheiß streikt zeigen uns ja eindrucksvoll die Franzosen. Die setzen munter ihren Willen durch und mit der Wettbewerbsfähigkeit des Landes und den Arbeitsplätzen geht es bergab.

Sollen die Telekombeamtenärsche doch streiken.... Dann werden eben Bereiche verkauft und den Saftsäcken geht es dann richtig an die Eier.

Ein Unternehmen welches nicht wettbewerbsfähig ist (und das ist die Telekom nicht mehr), hat keine Zukunft und damit geht es dann nicht mehr nur um ein paar Stunden Mehrarbeit (Mehrarbeit heißt in diesem Fall "Normalarbeit"), sondern um alle Telekom Jobs.

Ver.di muß ja alleine schon streiken, um seine Daseinsberechtigung zu demonstrieren. Die Gewerkschaftler sind doch selbst die größten Abzocker.

In Deutschland werden ganz andere Leute ausgebeudet, aber sicher nicht die Telekommitarbeiter.

bei Dir wirkt anscheinend das Maerchen

The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.565
  • Beiträge: 2.846.430
Aktuell sind 122 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos