Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 05:28 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Verbot von Computersicherheitswerkzeugen

Hier finden Sie die Diskussion Verbot von Computersicherheitswerkzeugen im Klatsch und Tratsch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Smalltalk-Zone; Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor 25. Mai 2007 (46halbe) Der Bundestag hat heute das Verbot von Computersicherheitswerkzeugen ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2007, 12:12   #1
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
Verbot von Computersicherheitswerkzeugen

Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor
25. Mai 2007 (46halbe)
Der Bundestag hat heute das Verbot von Computersicherheitswerkzeugen unverändert durchgewunken (Strafrechtsänderungsgesetz zur Bekämpfung der Computerkriminalität, neuer § 202 StGB). Bestraft werden soll insbesondere das Herstellen, Programmieren, Überlassen, Verbreiten oder Verschaffen von Software, die für die tägliche Arbeit von Netzwerkadministratoren und Sicherheitsexperten dringend notwendig ist.

Der Bundestag hat heute das Verbot von Computersicherheitswerkzeugen unverändert durchgewunken (Strafrechtsänderungsgesetz zur Bekämpfung der Computerkriminalität, neuer § 202 StGB). Bestraft werden soll insbesondere das Herstellen, Programmieren, Überlassen, Verbreiten oder Verschaffen von Software, die für die tägliche Arbeit von Netzwerkadministratoren und Sicherheitsexperten dringend notwendig ist.

Damit handelten die Abgeordneten entgegen dem ausdrücklichen Rat der in den Ausschüssen bei der Beratung des Gesetzes gehörten Experten aus Wissenschaft und Praxis. Auch von Seiten der Internetwirtschaft und vom Bundesrat war die Gesetzesänderung scharf kritisiert worden. Mit Ausnahme der PDS und eines einsamen SPD-Abgeordneten votierte nun die ganz große Koalition der Ahnungslosen dafür, Deutschland zur Berufsverbotszone für Computersicherheitsexperten zu machen.

Durch die ausgesprochen weite Fassung des Gesetzes wird der Besitz, die Herstellung und die Verbreitung von präventiven Werkzeugen, mit denen die Sicherheit von Computern geprüft werden kann, in Deutschland strafbar. Diese Werkzeuge sind jedoch essentiell, um die Sicherheit von Computersystemen zu gewährleisten. Das allgemeine Verbot dieser Software ist etwa so hilfreich wie die Herstellung und den Verkauf von Hämmern zu verbieten, weil damit manchmal auch Sachbeschädigungen durchgeführt werden.

Andy Müller-Maguhn, Sprecher des Chaos Computer Club, kommentierte: "Das Verbot des Besitzes von Computersicherheitswerkzeugen öffnet auch dem Einsatz des Bundestrojaners Tür und Tor. Industrie und Bürgern wird systematisch die Möglichkeit genommen, ihre Systeme adäquat auf Sicherheit zu überprüfen. Dieses Verbot gefährdet die Sicherheit des IT-Standorts Deutschland."

So wie die Autoindustrie ihre Fahrzeuge mit Crashtests sicherer macht, wird in der Computerbranche die Systemsicherheit durch den kontrollierten Einsatz von Angriffsprogrammen geprüft. Es wird in Zukunft für sicherheitskritische Computersysteme nicht mehr zweifelsfrei legal möglich sein zu testen, ob sie sicher sind oder nicht.

Auf dem Jahreskongress des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat Innenminister Schäuble die geplante Zertifizierung "vertrauenswürdiger" Sicherheitsdienstleister angekündigt. Mit diesem Schritt sollen offenbar die Fähigkeiten und das Wissen, die für effektive Sicherheitsprüfungen von Computersystemen nötig sind, in den Händen von durch die Regierung handverlesenen Hoflieferanten monopolisiert werden, während die unabhängige Computersicherheitsforschung nach Belieben selektiv kriminalisiert werden kann.

CCC-Sprecher Müller-Maguhn dazu: "Die Erklärungen des Innenministers zur Computersicherheit sind reine Lippenbekenntnisse. Hier wird systematisch der gesetzliche und organisatorische Rahmen geschaffen, um Bürger und Unternehmen wehrlos gegenüber Computerangriffen, Wirtschaftsspionage und auch dem Bundestrojaner zu machen. Sicherheitsforschung kann nur noch in einer unannehmbaren rechtlichen Grauzone stattfinden."

quelle



so kann man wenigstens die pcs leichter ausspionieren... oder hats noch einen anderen sinn?

keine ahnung von nichts, aber hauptsache gesetze erlassen

Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 17:13   #2
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
scheint ja niemand zu stören, dass man immer mehr eingeschränkt und ausspioniert wird...
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 17:18   #3
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Wie bitte? Das ist doch ein Scherz oder?

Hoffentlich gilt das Gesetz auch fuer die Regierung und allen Datenbanken mit Hochsicherheitsdaten...
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 17:18   #4
Becksteins erste Ehefrau
 
Benutzerbild von whiteman
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Waschbaerbauch Beitrag anzeigen
scheint ja niemand zu stören, dass man immer mehr eingeschränkt und ausspioniert wird...

Solange man nichts angestellt hat, muss man auch nichts fürchten... und es ist doch für einen guten Zweck!

Mehr Sicherheit... wer braucht da noch Freiheit?

Gruss
whiteman ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 17:20   #5
Becksteins erste Ehefrau
 
Benutzerbild von whiteman
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Werdna Beitrag anzeigen
Wie bitte? Das ist doch ein Scherz oder?

Nein, das sind die von irgendwelchen Vollidioten legimiterten, fachfremden Entscheider unserer Demokratie....

Gruss
whiteman ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 17:31   #6
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Waschbaerbauch Beitrag anzeigen
scheint ja niemand zu stören, dass man immer mehr eingeschränkt und ausspioniert wird...

Euer Problem was ihr in Deutschland macht.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 17:45   #7
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Selten so einen Irrsinn gelesen. Also den Berliner Volldeppen ist ja schon einiges lustiges eingefallen, aber das schlägt dem Fass wirklich die Krone ins Gesicht

Nun, ich denke ernstnehmen wird das Gesetz eh keiner und wirklich umsetzbar ist es auch nicht. Was ist denn verbotene Sicherheitssoftware und was nicht? Das allermeiste kommt es aus dem Ausland und die Admins werden sich das weiterhin aus dem Netz herunterladen und einsetzen, egal was irgendein Gesetz dazu sagt.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 17:47   #8
Becksteins erste Ehefrau
 
Benutzerbild von whiteman
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Schabbab Beitrag anzeigen
Selten so einen Irrsinn gelesen. Also den Berliner Volldeppen ist ja schon einiges lustiges eingefallen, aber das schlägt dem Fass wirklich die Krone ins Gesicht

Nun, ich denke ernstnehmen wird das Gesetz eh keiner und wirklich umsetzbar ist es auch nicht. Was ist denn verbotene Sicherheitssoftware und was nicht? Das allermeiste kommt es aus dem Ausland und die Admins werden sich das weiterhin aus dem Netz herunterladen und einsetzen, egal was irgendein Gesetz dazu sagt.

Nicht gut.... für Terroristen gibt´s 10 Monate ohne Bewährung....

Gruss
whiteman ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 17:51   #9
Die Pottwurst
 
Benutzerbild von SchalkeFalke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.12.2004
Ort: Herten, RE
Unfassbar, was für ein Stuss
Die haben doch echt nicht mehr alle Nadeln an der Tanne

Aber schön die nun endgültige Gewissheit zu haben, dass wir in einem Überwachungsstaat leben
SchalkeFalke ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 17:52   #10
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von whiteman Beitrag anzeigen
Nicht gut.... für Terroristen gibt´s 10 Monate ohne Bewährung....

Gruss

Erstmal müssen sie die Leute finden. Admins sind nicht so doof schwarzgewandet mit Pflastersteinen um sich zu werfen
Ausserdem gebe ich dem Gesetz eh keine 3 Monate. Schon allein die Umsetzung ist nahezu unmöglich.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 18:10   #11
Becksteins erste Ehefrau
 
Benutzerbild von whiteman
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Schabbab Beitrag anzeigen
Erstmal müssen sie die Leute finden. Admins sind nicht so doof schwarzgewandet mit Pflastersteinen um sich zu werfen
Ausserdem gebe ich dem Gesetz eh keine 3 Monate. Schon allein die Umsetzung ist nahezu unmöglich.

Die Umsetzung fälschungssicherer biometrischer Daten auf Ausweisen ist auch unmöglich.... und?

Gruss
whiteman ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 20:25   #12
Hamburgler
 
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hamburg
wie behindert sind diese leute eigentlich? ich kriegs kotzen
Da_Chritsche ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.06.2007, 20:26   #13
Hamburgler
 
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hamburg
bei so nem gesetz muss man sich fragen ob die leute die unser land regieren eigentlich schonmal nen pc gesehen geschweige denn angefasst haben...
Da_Chritsche ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.06.2007, 08:18   #14
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
Zitat von Da_Chritsche Beitrag anzeigen
bei so nem gesetz muss man sich fragen ob die leute die unser land regieren eigentlich schonmal nen pc gesehen geschweige denn angefasst haben...

warum sollten sie? kurz die hand heben, das kriegt noch jeder hin
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.06.2007, 10:37   #15
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Wohl doch eher auf der Stufe eines Scherzes...
Das hab ich aus einem anderen Forum und ist die Antwort eines Wahlbezirkzustaendigen und laesst alles doch etwas plausibler wirken.

Sehr geehrter Herr ...,

das in Ihrer Email kritisierte Gesetz zur Bekämpfung der
Computerkriminalität („Strafrechtsänderungsgesetz zur Bekämpfung der
Computerkriminalität“) geht auf eine Übereinkunft des Europarates zur
Bekämpfung von Computerkriminalität zurück. Der von Ihnen beanstandete Teil
zu dem Verbot von „Hackertools“ ist aufgrund der rasant angestiegenen Zahl
von Computereinbrüchen durch Nicht-Profis, auch bekannt unter den Szenenamen
„Script Kiddies“, vorgeschlagen worden. Ob es dadurch tatsächlich zu einer,
wie von Ihnen beschrieben, Beeinträchtigung von Sicherheitsunternehmen und
Systemadministratoren kommt, wird unterschiedlich beurteilt.

Das Bundesministerium für Justiz, mit dem ich mich in Verbindung gesetzt
habe, geht von keiner Beeinträchtigung aus, da zwei Merkmale erfüllt werden
müssen, die einen objektiven Tatbestand rechtfertigen. Einerseits muss es
sich objektiv um ein Schadprogramm handeln und anderseits muss sich die
Tathandlung – also das Herstellen, Verschaffen, Verkaufen, Überlassen,
Verbreiten oder sonst Zugänglichmachen – auf eine Computerstraftat beziehen.

Weiter schreibt das Bundesjustizministerium: „Durch die Beschränkung auf
Computerprogramme, deren Zweck die Begehung einer Computerstraftat ist, wird

bereits auf Tatbestände sichergestellt, dass keine Computerprogramme erfasst
werden, die der Überprüfung der Sicherheit dienen. Unter Strafe gestellt
werden lediglich solche Programme, denen die illegale Verwendung immanent
ist, die also nach Art und Weise des Aufbaus oder Ihrer Beschaffenheit auf
die Begehung von Computerstraftaten angelegt sind. Hierunter fallen nicht
solche Programme, die lediglich zur Begehung von Computerstraftaten
missbraucht werden können.

Zudem muss die Tathandlung zur Vorbereitung einer Computerstraftat (§§ 202a,
202b, 303a, 303b StGB) erfolgen. Das ist nicht der Fall, wenn das
Computerprogramm – mag es auch den sonstigen Kriterien des § 202c StGB
unterfallen – zum Zwecke der Sicherheitsüberprüfung oder zur Entwicklung von
Sicherheitssoftware erworben oder einem anderen überlassen wurde. Wenn also
in den Fällen des Testens der Sicherheit eines Systems oder des Entwickelns
von Sicherheitssoftware auch Schadprogramme erworben werden, dann erfolgt
dies nicht zur Vorbereitung einer Computerstraftat. Durch diese Handlung
wird gerade nicht eine eigene oder fremde Computerstraftat (also § 202a,
202b, 303a, 303b StGB) ermöglicht, da die Anwendung der Schadprogramme
selbst keine Computerstraftat darstellt.“

Das heißt, Programme wie cracklib, nessus, kismet, snort etc. können
weiterhin völlig legal eingesetzt werden, um Sicherheitstests auf eigenen
Rechnersystemen durchzuführen.

Behauptungen, man dürfe zukünftig die Sicherheit seiner Passwörter nicht
mehr testen, sind falsch.

Für mich als Bundestagsabgeordneter stellt sich allerdings noch die Frage,
wo die Grenze der „objektiven Beschränkung“ der Computerprogramme auf
Straftaten liegt. Dazu werde ich engen Kontakt zu den Fachsprechern im
Rechtsausschuss und im Unterausschuss Neue Medien suchen, um mich für einen
Ausgleich zwischen den berechtigten Sicherheitsinteressen von Unternehmen,
Privatanwendern und IT-Sicherheitsunternehmen einzusetzen..

Ich hoffe, Ihre Bedenken zum neuen „Strafrechtsgesetz Computerkriminalität“
ausgeräumt zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ditmar Staffelt

Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.06.2007, 13:09   #16
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
Zitat von Werdna Beitrag anzeigen
Wohl doch eher auf der Stufe eines Scherzes...
Das hab ich aus einem anderen Forum und ist die Antwort eines Wahlbezirkzustaendigen und laesst alles doch etwas plausibler wirken.

so? erzähl mal...
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.06.2007, 13:16   #17
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Zitat von Waschbaerbauch Beitrag anzeigen
so? erzähl mal...

Hast Du den Brief gelesen?
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.06.2007, 15:09   #18
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
viel zu lang und nur geschwafel...

typische politikereigenschaft, den gegner einzulullen
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.06.2007, 15:47   #19
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Deswegen hab ich auch in ein paar PC Foren nachgeschaut was die so schreiben.

Einen anderen Link als den von CCC, den Du gepostet hast konnte ich nicht finden und die meisten in den Foren hatten eine aehnliche Meinung zu CCC wie die meisten hier von Sport1...

Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,079
  • Themen: 57.543
  • Beiträge: 2.844.785
Aktuell sind 114 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos