Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 22:56 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Waldbaden: Mit der heilenden Kraft der Natur!

Hier finden Sie die Diskussion Waldbaden: Mit der heilenden Kraft der Natur! im Klatsch und Tratsch Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Smalltalk-Zone; Spring! Wer richtig in den Wald eintaucht, tut etwas für seine Gesundheit – in Japan gilt Waldbaden als Medizin. Was ...



Like Tree10Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2018, 12:29   #1
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Daumen hoch Waldbaden: Mit der heilenden Kraft der Natur!

Spring!

Wer richtig in den Wald eintaucht, tut etwas für seine Gesundheit – in Japan gilt Waldbaden als Medizin. Was sagt die Wissenschaft?

Von Hella Kemper



Vor allem hab Zeit und nimm Umwege.
Lass dich ablenken. Mach sozusagen Urlaub.
Überhör keinen Baum und kein Wasser. Kehr ein, wo du Lust hast, und gönn dir die Sonne
(Peter Handke: "Über die Dörfer")

Tief im Taunus, in Lorsbach, wohnt eine Waldbademeisterin. Das klingt zunächst etwas merkwürdig, denn weit und breit ist kein Schwimmbad zu sehen, der nächste Waldsee ist weit weg. Neben dem Haus von Annette Bernjus fließen Goldbach und Schwarzbach, aber die sind zu flach zum Schwimmen. Statt Bademöglichkeiten gibt es im Lorsbachtal allerdings jede Menge Bäume. Apfelbäume und Fichtenpflanzungen, Eichen- und Buchenwälder. Geht Annette Bernjus hier im Laub baden? Taucht die Waldbademeisterin in Farne, Moos und Wurzelwerk? Bernjus lacht über die Berufsbezeichnung, die es offiziell nicht gibt. Aber das mit dem Eintauchen sei gar nicht so falsch, sagt die 56-Jährige. Bernjus arbeitet daran, "Waldbaden" in Deutschland populär zu machen. Überall im Land bildet sie Kursleiter aus. Vor Kurzem hat sie ein Buch über das Waldbaden geschrieben.

Waldbaden bedeute, sagt Bernjus, in die angenehme Atmosphäre des Waldes einzutauchen: wo es würzig riecht, das Licht milde schimmert, die Luft klar ist, sich die Wipfel im Wind wiegen und der Boden unter den Füßen federt. "Der Wald tut uns gut", sagt sie und verweist auf eine fernöstliche Tradition: Shinrin-yoku ist japanisch für Wald(luft)bad. Das japanische Landwirtschaftsministerium führte Shinrin-yoku schon Anfang der achtziger Jahre ein und förderte ein millionenschweres Forschungsprogramm, um die medizinische Wirkung des Waldbadens nachzuweisen. Vor zwölf Jahren eröffnete dann das erste Zentrum für "Waldtherapie", und japanische Universitäten bieten inzwischen eine fachärztliche Spezialisierung in "Waldmedizin" an. Bis zu fünf Millionen Japaner nutzen jedes Jahr die angelegten Wege des Nationalen Erholungswaldes von Akasawa. Südkorea legt Forest Bath Parks in der Nähe von Städten an, und im hügeligen Norden entstanden fünf große Natural Recreation Forests.

Nun also auch Deutschland. Im Ostseebad Heringsdorf auf Usedom ist gerade der nach eigenen Angaben "erste europäische Kur- und Heilwald" entstanden. Das 180 Hektar große Gelände gilt als Vorbild für einen "Heilwald" in Bad Doberan bei Rostock und für andere Gemeinden im wald- und wasserreichen Mecklenburg-Vorpommern, die ihr Grün vermarkten wollen. Das zur Charité gehörende Immanuel-Krankenhaus plant einen Waldbadepfad direkt am Berliner Wannsee, und die Landesgartenschau im Teutoburger Wald von Bad Iburg hat Waldbaden in ihr tägliches Veranstaltungsprogramm aufgenommen – dort hat Annette Bernjus gerade zwölf Waldbadekursleiter ausgebildet.

Was ist da los? Warum kann man nicht einfach von Spazierengehen reden? Waldbaden klingt wie ein neuer Köder von Tourismusmanagern, um die Menschen in die Provinz zu locken, raus aus den Wellnessoasen und Fitnessstudios der Städte. Aber vielleicht steckt ja mehr dahinter. Vielleicht sind die Japaner etwas Großem auf der Spur: der Heilkraft der Bäume.

Der Sehnsuchtsort deutscher Romantik, der zum Holzwirtschaftsraum verkommen ist, soll zum Behandlungszimmer für Naturmedizin werden. "Wenn ich mit Kursteilnehmern im Haus Entspannungsübungen mache, rutschen sie schon nach drei Minuten unruhig auf ihren Stühlen herum", sagt Annette Bernjus. "In einer natürlichen Umgebung entspannen sich die meisten viel schneller. Im Wald sitzen sie zehn, zwanzig Minuten still auf einem Baumstumpf; dort spüren wir unser existenzielles Bedürfnis nach Natur. Unsere Verbindung zur Natur ist abrufbar, sie ist da."

Aber kann der Wald mehr als Wellness? Welche medizinischen Effekte des Waldbadens sind seriös belegbar und nicht nur gefühlt vorhanden? Und gibt es bald Waldbesuche auf Rezept?

Wissenschaftler in Deutschland und Österreich erforschen nun, ob sich der heimische Wald wirklich für medizinische Zwecke nutzen lässt. Auch wenn die japanischen Waldmediziner damit recht haben sollten, ist ja noch lange nicht gesagt, dass Eichen, Buchen und Birken dieselbe Wirkung haben wie die in Japan verbreiteten Pinien, Zedern und Lerchen.

Unbestritten ist, dass der Wald dem Menschen guttut. Biophilia nannte das in den achtziger Jahren der Evolutionsbiologe Edward O. Wilson. Er meinte damit unsere Liebe zu allem Lebendigen. Wir seien genetisch dazu bestimmt, die Natur zu lieben. "Das ist in unserer DNA", schrieb Wilson, wir seien Teil des web of life. Unsere Verbindung mit der Natur sei "das Resultat eines Jahrmillionen langen Evolutionsprozesses", schreibt der österreichische Biologe Clemens Arvay in seinem 2016 erschienenen Buch Der Biophilia-Effekt. Die Natur ist "unser evolutionäres Zuhause", meint Arvay, darum liege in dieser archaischen Verbindung die Möglichkeit "grüner Heilung". Fragt sich nur: Heilung wovon?

Kompletten Artikel lesen: Waldbaden: Spring! | ZEIT ONLINE - Die Zeit

Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2018, 12:32   #2
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Jeden Tag......ist halt kein Fitness-Studio in der Nähe.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2018, 12:39   #3
Tiocfaidh ár lá
 
Benutzerbild von DO4EVER
 
Registriert seit: 24.09.2004
Ort: Nebenan
Ich geh' dann mal im Hambacher Forst baden.
Max_Mustermann likes this.
DO4EVER ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2018, 17:05   #4
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ist für mich auch Alltag. Manchmal weiß man das alltägliche nicht mehr so zu schätzen. Aber ist halt so, dass Natur, Naturgeräusche statt Zivilisationslärm u.ä. insgesamt einem Kraft (zurück) geben können.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2018, 17:07   #5
Erfolgshungrig
 
Benutzerbild von Katsche
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.04.2009
Mindestens 3 mal in der Woche! Es gibt nichts vergleichbares!
Katsche ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2018, 18:08   #6
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von gary Beitrag anzeigen
Ist für mich auch Alltag. Manchmal weiß man das alltägliche nicht mehr so zu schätzen. Aber ist halt so, dass Natur, Naturgeräusche statt Zivilisationslärm u.ä. insgesamt einem Kraft (zurück) geben können.

Leider sind auch hier die Momente ohne jeglichen Zivilisationslärm weniger häufig als ich es mir wünsche.
Wenn der Wind aus der falschen Richtung kommt hört man die 10 km entfernte Strasse oder irgendein Kackflieger stört die Ruhe.

In der Stadt oder der Nähe einer stark befahrenen Strasse könnte ich nicht leben....dann lieber in nem Bauwagen im Wald.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 05:56   #7
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Leider sind auch hier die Momente ohne jeglichen Zivilisationslärm weniger häufig als ich es mir wünsche.

Ist hier leider auch so, obwohl ich direkt an einem riesigem Wald- und Bergebiet wohne. Selbst weit genug im Wald, wo man absolut nichts mehr von Straßen oder Siedlungen hört, nerven gerade um diese Jahreszeit Waldarbeiter mit ihren Motorsägen.
Und an klaren Tagen gerne auch mal Oldieflugzeuge die mit Megakrach auf Rundflügen sind.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 08:42   #8
Europapokalsieger
 
Benutzerbild von Icke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
In der Stadt oder der Nähe einer stark befahrenen Strasse könnte ich nicht leben....dann lieber in nem Bauwagen im Wald.

Geht mir genau umgekehrt. Wald ist ja mal ganz nett, aber auf Dauer würde ich da eingehen. Mir ist mein fast 45.000er "Dorf" schon viel zu klein...
Icke ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 09:56   #9
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Ich gehe regelmäßig wandern, die Mischung aus körperlicher Betätigung und Natur empfinde ich als sehr reizvoll
Im Wald wandere ich besonders gern.
Rotweintrinker likes this.
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 11:31   #10
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von gary Beitrag anzeigen
Ist hier leider auch so, obwohl ich direkt an einem riesigem Wald- und Bergebiet wohne. Selbst weit genug im Wald, wo man absolut nichts mehr von Straßen oder Siedlungen hört, nerven gerade um diese Jahreszeit Waldarbeiter mit ihren Motorsägen.
Und an klaren Tagen gerne auch mal Oldieflugzeuge die mit Megakrach auf Rundflügen sind.

Ja,kenn ich.

In Deutschland hab ich es nur in Mecklenburg-Vorpommern erlebt eine ganze Nacht pure Stille zu geniessen.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 11:34   #11
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.11.2017
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Kompletten Artikel lesen: Waldbaden: Spring! | ZEIT ONLINE - Die Zeit

Nashornpulver gilt in Japan auch als Wundermittel....
Neuling ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 11:41   #12
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Icke Beitrag anzeigen
Geht mir genau umgekehrt. Wald ist ja mal ganz nett, aber auf Dauer würde ich da eingehen. Mir ist mein fast 45.000er "Dorf" schon viel zu klein...

So verschieden sind die Menschen......mitten im Wald wäre auch nicht meine bevorzugte Wohngegend,allerdings viel eher als Stadt. Am Waldrand so wie ich lebe (400 Meter) ist perfekt.
Mir ist selbst die nächste Stadt mit gut 50.000 Einwohnern zu laut,hektisch und dreckig.

Großstädte a la Köln,Frankfurt oder Berlin machen mir mit zunehmendem Alter immer mehr zu schaffen. 1 Stunde in Köln und ich bin vollkommen fertig.
Einen New York Besuch könnte man mir schenken....da krieg ich schon Beklemmungen wenn ich einen Bericht im TV sehe.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 11:51   #13
...hat Dich lieb!
 
Benutzerbild von Sonnengöttin
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 08.05.2008
Ort: House Of The Rising Sun
Ich waldbade 2 mal pro Woche!
Sonnengöttin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 19:30   #14
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Zitat von gary Beitrag anzeigen
Ist für mich auch Alltag. Manchmal weiß man das alltägliche nicht mehr so zu schätzen. Aber ist halt so, dass Natur, Naturgeräusche statt Zivilisationslärm u.ä. insgesamt einem Kraft (zurück) geben können.

Wir nennen es halt nicht Waldbaden sondern wandern/laufen/spazieren in der Natur.
lowi2000 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 19:31   #15
Erfolgshungrig
 
Benutzerbild von Katsche
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.04.2009
Heute wieder eineinhalb Stunden im Wald. Und nebenbei noch einen Korb voll Pilze gesammelt.
Katsche ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 20:15   #16
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
Heute wieder eineinhalb Stunden im Wald. Und nebenbei noch einen Korb voll Pilze gesammelt.

Hoffentlich keine giftigen.
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 20:18   #17
Tiocfaidh ár lá
 
Benutzerbild von DO4EVER
 
Registriert seit: 24.09.2004
Ort: Nebenan
In richtig abgelegenen Waldstücken kann man zu zweit bei geeigneten Witterungsverhältnissen noch ganz andere schöne Dinge tun...
DO4EVER ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 20:21   #18
Fuck Your Ethnicity
 
Benutzerbild von Crazyyyy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.05.2006
Zitat von DO4EVER Beitrag anzeigen
In richtig abgelegenen Waldstücken kann man zu zweit bei geeigneten Witterungsverhältnissen noch ganz andere schöne Dinge tun...

Da kennt sich wer aus
Crazyyyy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 20:24   #19
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von DO4EVER Beitrag anzeigen
In richtig abgelegenen Waldstücken kann man zu zweit bei geeigneten Witterungsverhältnissen noch ganz andere schöne Dinge tun...

Ein Bett im Waldbad, das ist immer frei...
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.10.2018, 21:47   #20
 
Benutzerbild von Emmas_linke_Klebe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Mittelpunkt Schleswig-Holstein
in Schleswig-Holstein gibts ja leider kaum noch wald... aber die wenigen suche ich als läufer immer gerne auf.

Emmas_linke_Klebe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,068
  • Themen: 57.371
  • Beiträge: 2.832.116
Aktuell sind 93 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos