Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 14:55 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


"Du bist Deutschland"

Hier finden Sie die Diskussion "Du bist Deutschland" im Medien Welt Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Multimedia; Die Kampagne "Du bist Deutschland" will für Aufbruch sorgen Sicher, die Situation ist alles andere als befriedigend. Auch eine Woche ...


Umfrageergebnis anzeigen: Geht euch die Werbung auch schon auf den Sack?
Ja , und wie 5 21,74%
Nein , ich find sie cool 9 39,13%
Ich hab sie noch gar nicht gesehen 9 39,13%
Teilnehmer: 23. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2005, 23:17   #1
Weltenbummler
 
Benutzerbild von Norben
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Damme
Böse "Du bist Deutschland"

Die Kampagne "Du bist Deutschland" will für Aufbruch sorgen

Sicher, die Situation ist alles andere als befriedigend. Auch eine Woche nach der Wahl hat Deutschland noch keine neue Regierung. Und obwohl die beiden großen Parteien CDU und SPD nie so wenig Stimmen auf sich vereinen konnten, machen sich eben diese beiden Verlierer nun gemeinsam an die Regierungsbildung. Haben wir das verdient? Anscheinend schon. Aber verzagen sollen wir nicht. Eine neue Werbekampagne will unserer typisch deutschen Miesepetrigkeit endgültig ein Ende bereiten. Arbeitslosigkeit, Verarmung, Zukunftsangst, Rassismus – und nun auch noch die große Koalition? All das war gestern. Heute ist die Zeit des großen Aufbruchs, denn: Du bist Deutschland. Ja, auch du!

Herzstück der gleichnamigen Kampagne (Hurra, ich bin Deutschland!) ist ein zwei Minuten langer Werbefilm, der bis zum kommenden Jahr in Fernsehen und Kinos zu sehen, mehr noch, nicht zu übersehen sein wird. 25 der größten Medienunternehmen haben Sendeplätze für umgerechnet 30 Millionen Euro freigestellt, damit auch wirklich jeder von der guten Laute angesteckt wird. Die Kampagne soll zudem auf Zeitungen und Zeitschriften ausgeweitet werden. Das Logo der Initiative, eine Art schwarz-rot-goldener Kothaufen, wird also allgegenwärtig sein.

Insgesamt stellen die Medienpartner in dem Kampagnenzeitraum von vier Monaten mehr als 30 Millionen Euro Mediavolumen bereit. Dadurch werden rund 1,6 Milliarden Kontakte erzielt. Dies entspricht einer rechnerischen Reichweite von 98%. Jeder Deutsche wird durchschnittlich 16 Mal angesprochen.


"Du bist Deutschland" sei, so hieß es vorab in der Pressemitteilung, "die größte Social Marketing Kampagne in der Mediengeschichte der Bundesrepublik". Neben Unternehmen wie Bertelsmann, Springer und Gruner + Jahr (G + J) haben sich zahlreiche Prominente zur Teilnahme überreden lassen. So werden uns in den kommenden Wochen und Monaten Anne Will, Ulrich Wickert zusammen mit Oliver Kahn, Marcel Reich-Ranicki und Katherina Witt mit wunderbar positiven Losungen Mut machen.

Im derzeitigen TV-Spot sprechen rund 40 prominente und unbekannte Mitbürger den Text eines so genannten Manifests für Deutschland. Ihr gemeinsamer Vortrag soll sinnbildlich für die Botschaft der Kampagne stehen: Ungeachtet der Stellung in der Gesellschaft packen wir alle an, um Wohlstand zu schaffen. "Egal, wo du arbeitest. Egal, welche Position du hast", wie zwei Hafenarbeiter vor dem Rumpf eines Schiffes verkünden. Spätestens bei dieser Passage beginnt man zu ahnen, dass die Kampagne vielleicht "überparteilich und politisch unabhängig" ist, wie beteuert wird, bei weitem aber nicht ohne politischen Anspruch bleibt. Und den formuliert ein Chirurg im Operationssaal zu Ende: "Frage dich nicht, was die anderen für dich tun. Du bist die anderen." Im FDP-Programm hätte es nicht besser stehen können. Um dem Vorwurf des Defätismus vorzubeugen: Natürlich ist gegen den Appell an Eigeninitiative nichts einzuwenden. Doch liegen die sozialen Probleme tiefer, als Nachrichtenmoderatorin Anne Will uns mit dem Satz "Du bist der Baum" glauben machen will.

Also, was soll das ganze? "Deutschland redet sich selber schlecht", begründete der Vorstandsvorsitzende von G + J, Bernd Kundrun, das Projekt am vergangenen Freitag bei der Präsentation der TV- und Kinospots in Berlin. Dagegen wollten die Initiatoren einen Impuls setzen, "und einen Bewusstseinswandel für mehr Selbstvertrauen und Motivation anstoßen". In die Arsch-hoch-Rhetorik reihte sich auch der Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios, Peter Frey, ein: "Wir müssen mit Unsicherheit und Verzagtheit Schluss machen." Jeder einzelne solle daran erinnert werden, dass sein Beitrag für dieses Land wichtig sei.

Wen das ganze nun stark an den Auftritt einer Partei oder Nichtregierungsorganisation erinnert, der liegt so falsch nicht. In der ausliegenden Presseerklärung wird die "Initialzündung einer Bewegung für mehr Zuversicht" angekündigt. In bester Terminologie sozialer Bewegungen erklärte G + J-Chef Kundrun sodann: "Wir laden alle Menschen ein, sich dieser Bewegung anzuschließen."
Bei so viel jäher Euphorie und Aufbruchstimmung sollte man ins Grübeln kommen. Immerhin waren es doch gerade die Unternehmerverbände, die uns über Jahre hinweg die Stimmung verdorben haben. Wir würden alle über unseren Bedarf leben, hieß es da. Wir müssten den Gürtel enger schnallen und endlich aufhören zu jammern. Und es waren eben die 25 Träger der neuen Kampagne samt ihrer Ulrich Wickerts und Anne Wills, die uns all diese Thesen immer wieder vortrugen. Dabei gibt es einen bedeutsamen Unterschied. In der Vergangenheit – seit 1989 also – hatte die zunehmende Endzeitstimmung vor allem zur Deregulierung des Sozialstaates gedient. Weil das Volk zu viel fordere, gehe es mit Deutschland den Bach runter, so lautete die langjährige Argumentationslinie in Ost und West.

Die Deutschland-Kampagne wird wohl erst dann ihren politischen Charakter offenbaren, wenn im neuen Bundestag in den kommenden vier Jahren vermeintliche Außenseiter gegen diese Politik antreten. Oder, wie es im TV-Spot heißt: "Meckere nicht über dein Land, sondern biete ihm deine Hilfe an." Gegen Anti-Patrioten wie Oskar Lafontaine werden wir dank der neuen Kampagne dann immun sein. Denn nun wissen wir: Es gibt keinen Unterschied zwischen oben und unten. Es gibt nur Deutschland. Und das lässt sich sein Kuschel-Gefühl nicht verderben.


Also , mir geht diese Werbung jetzt schon so ziemlich auf den Keks.
Wie tief sind wir eigentlich gesunken das wir uns durch Werbung aufbauen lassen müssen?

Norben ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.10.2005, 23:51   #2
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Ich finde, dass es ein richtiger Ansatz ist und ich persönlich fühle mich angesprochen...auf den Sack geht sie mir noch nicht.

Ich persönlich habe es satt immer nur von Problemen zu lesen.... es ist an der Zeit Probleme zu lösen...
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.10.2005, 23:56   #3
Pro Simpsons
 
Benutzerbild von ce_football
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.12.2004
Ich hab bisher nur die Verarsche beim Raab gesehen und kann mir damit noch kein Urteil bilden. Die Idee an sich ist ja nich so schlecht.
ce_football ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.10.2005, 23:57   #4
Weltenbummler
 
Benutzerbild von Norben
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Damme
Zitat von drunkenbruno
Ich finde, dass es ein richtiger Ansatz ist und ich persönlich fühle mich angesprochen...auf den Sack geht sie mir noch nicht.

Ich persönlich habe es satt immer nur von Problemen zu lesen.... es ist an der Zeit Probleme zu lösen...

Aber haben wir es wirklich nötig uns von der Werbung anspornen zu lassen?
Ich glaube nicht das wir es in D schon so nötig haben.

In wie weit motiviert dich denn die Werbung ?
Norben ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.10.2005, 23:58   #5
beribert
Gast
 
Noch nie gesehen, wobei ich alle Bemühungen begrüsse unser Depressivpessimistenland zu einer besseren und positiveren Einstellung zu bringen.

Ich hege nur so meine Zweifel ob ausgerechnet ein Werbespot da groß was nützt. Kann mich erinnern, dass man vor ca. 1 - 2 Jahren schon mal so eine Aktion gestartet hat und die ist eigentlich ins Nichts verpufft.
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.10.2005, 00:08   #6
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Lächeln

Zitat von Norben
Aber haben wir es wirklich nötig uns von der Werbung anspornen zu lassen?
Ich glaube nicht das wir es in D schon so nötig haben.

In wie weit motiviert dich denn die Werbung ?

Anscheinend schon.....wenn es auf diversen anderen Wegen nicht funktioniert hat.
Ich brauche diese Werbung nicht, denn ich hoffe zu wissen, was für mich das Beste ist...aber es gibt genug andere, die die Hoffnung bereits im Arbeits bzw Sozialamt abgegeben haben......und wenn nur einer von 10 neuen Mut fasst, dann lohnt sich die Kampagne.

Unser Land braucht Optimismus..... denn Deutschland kann über sich hinauswachsen... Wir brauchen halt einen kleinen Arschtritt und wenn es mittels so einem Werbefilm ist, why not?
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.10.2005, 00:28   #7
 
Benutzerbild von AngryMonkeySalad
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Las Cruces
Zitat von Norben
!

...umgerechnet 30 Millionen Euro freigestellt, damit auch wirklich jeder von der guten Laute angesteckt wird.

30 Millionen Euro? Fuer 'nen Werbespot?

Hehe, die Lage in Deutschland muss ja echt drastisch sein... Traurig...
AngryMonkeySalad ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.10.2005, 00:46   #8
Der mit dem Ball tanzt
 
Benutzerbild von BvMarcio09
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Berlin
Also nachdem ich die Werbung gesehen habe, hab ich erstmal einen Hand-Furz gemacht ( für alle die King of Queens kennen ) ....


mfg
marcio
BvMarcio09 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.10.2005, 09:59   #9
Weltenbummler
 
Benutzerbild von Norben
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Damme
Zitat von drunkenbruno
Anscheinend schon.....wenn es auf diversen anderen Wegen nicht funktioniert hat.
Ich brauche diese Werbung nicht, denn ich hoffe zu wissen, was für mich das Beste ist...aber es gibt genug andere, die die Hoffnung bereits im Arbeits bzw Sozialamt abgegeben haben......und wenn nur einer von 10 neuen Mut fasst, dann lohnt sich die Kampagne.

Unser Land braucht Optimismus..... denn Deutschland kann über sich hinauswachsen... Wir brauchen halt einen kleinen Arschtritt und wenn es mittels so einem Werbefilm ist, why not?

Also ich wage zu bezweifeln das sich jemand der täglich zum Arbeitsamt rennt , diverse Absagen bekommt , von einem Werbespot motivieren läßt noch mehr Absagen zu bekommen.

Die einzige Motivation dere ist es doch endlich wieder arbeiten zu können und ein vernünftiges Leben zu führen.

Wenn ich dann in den Nachrichten sehe das wieder ein großer deutscher Konzern Tausende Mitarbeiter entläßt , dann ist der Werbespot in meinen Augen der blanke Hohn.
Norben ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 11:40   #10
Nur der BVB!!!
 
Benutzerbild von ConJulio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2005
Ort: Wuppertal
Das Problem ist doch das man diesen Werbespot eigentlich gut findet aber die Umsetzung vielleicht ein wenig grenzwertig ist.
Wenn ich Harald Schmidt sehe wie der sagt: "Sei ein Schmetterling und schlage mit den Flügeln" dann fühle ich ich verarscht. Nicht wegen dem Spot oder der Kampagne sondern vielmehr weil es Harald Schmidt ist. Und eine pubertäre Catterfeld kann ich leider auch nicht ernst nehmen.
Aber worunter Deutschland leidet ist doch das wir hier keinen Patriotismus haben. Noch nicht mal ansatzweise. Und was die eigentliche deutsche Kultur ist - slebst Goethe wüsste es heute auch nicht mehr. Und vielleicht ist das auch schon der Grund warum wir dort stehen wo wir stehen. In Deutschland ist es doch nunmal so das wir unseren Kindern die meisten Fremdsprachen beibringen (da helten nur wenig andere Länder mit) und unsere Bildung (bis vor ein paar Jahren) sehr gut ist. Und wenn man dann sieht wie es in anderen Ländern ist dann überlegt man sich schnell mal "Warum nicht da leben??". Denn das Miesmachersyndrom haben wir Deutsche. Das ist doch eigentlich schon ein Gendefekt.
Also weg hier. Weil uns dieses Land auch am Arsche vorbei geht. Schlechtes Wetter, scheiss Laune, bescheuerte Gesetzte und nach 10 sekunden garantiert ne Knolle an der Scheibe wenn Du im Halteverbot stehst. Und dazu noch eine überregulierung die Ihresgleichen auf der Welt sucht. Und da fällt mir das Überlegen nun wirklich nicht schwer ob ich gehe oder bleibe wenn ich schon drüber Nachdenke. Und das ist in anderen Ländern anders. Da sagt man sich: Gut wir sitzten in der Scheisse aber nun müssen wir was tun. Der Untschied - in den meisten anderen Ländern kann man auch was tun. Hier bekommt man wenn man Pech hat noch einen auf den Sack. Sorry, ist aber so.

Alles in allem ist das meiner Ansicht nach der Punkt unter dem wir erkranken das wir unser Land vielleicht weiniger Lieben als andere Ihr Land.
Und das ist eigentlich Schade.
ConJulio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 11:44   #11
Europas Thron!!!
 
Benutzerbild von Sandmann
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Berlin
DU bist entlassen

DaimlerChrysler...

Gruß
Sandmann ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 11:53   #12
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Tja in 50 Jahren leben in Deutschland nur noch Auslaender, weil die Deutschen alle ausgewandert sind! ;-)
Naja bis auf die Politiker halt, die nicht merken, dass alle weg sind und deshalb niemand waehlt...


mfg Werdna
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 12:07   #13
Nietzsche-Fan
 
Benutzerbild von TheRealPunisher
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Sachsen
Zitat von ConJulio
Das Problem ist doch das man diesen Werbespot eigentlich gut findet aber die Umsetzung vielleicht ein wenig grenzwertig ist.
Wenn ich Harald Schmidt sehe wie der sagt: "Sei ein Schmetterling und schlage mit den Flügeln" dann fühle ich ich verarscht. Nicht wegen dem Spot oder der Kampagne sondern vielmehr weil es Harald Schmidt ist. Und eine pubertäre Catterfeld kann ich leider auch nicht ernst nehmen.
Aber worunter Deutschland leidet ist doch das wir hier keinen Patriotismus haben. Noch nicht mal ansatzweise. Und was die eigentliche deutsche Kultur ist - slebst Goethe wüsste es heute auch nicht mehr. Und vielleicht ist das auch schon der Grund warum wir dort stehen wo wir stehen. In Deutschland ist es doch nunmal so das wir unseren Kindern die meisten Fremdsprachen beibringen (da helten nur wenig andere Länder mit) und unsere Bildung (bis vor ein paar Jahren) sehr gut ist. Und wenn man dann sieht wie es in anderen Ländern ist dann überlegt man sich schnell mal "Warum nicht da leben??". Denn das Miesmachersyndrom haben wir Deutsche. Das ist doch eigentlich schon ein Gendefekt.
Also weg hier. Weil uns dieses Land auch am Arsche vorbei geht. Schlechtes Wetter, scheiss Laune, bescheuerte Gesetzte und nach 10 sekunden garantiert ne Knolle an der Scheibe wenn Du im Halteverbot stehst. Und dazu noch eine überregulierung die Ihresgleichen auf der Welt sucht. Und da fällt mir das Überlegen nun wirklich nicht schwer ob ich gehe oder bleibe wenn ich schon drüber Nachdenke. Und das ist in anderen Ländern anders. Da sagt man sich: Gut wir sitzten in der Scheisse aber nun müssen wir was tun. Der Untschied - in den meisten anderen Ländern kann man auch was tun. Hier bekommt man wenn man Pech hat noch einen auf den Sack. Sorry, ist aber so.

Alles in allem ist das meiner Ansicht nach der Punkt unter dem wir erkranken das wir unser Land vielleicht weiniger Lieben als andere Ihr Land.
Und das ist eigentlich Schade.


Dann häng mal am 3.10. die Deutschlandflagge raus, stell dich auf die Straße und ruf "Ich bin stolz ein Deutscher zu sein" und schau was passiert.

Dieses alles-auf-WW2-beziehe zerstört jedes aufkommende patriotische Denken in unserem Land, bei jedem Huster eines Juden überschlagen sich die Politiker vor Hilfsbereitschaft usw. ...
Ich bin mit Sicherheit nicht Rechts, aber diese Arschkriechermentalität unserer Politik geht mir möchtig auf den Sack. Irgendwann ist es einfach gut.

Das das was während des dritten Reiches passierte nicht in Vergessenheit geraten darf, steht außer Frage. Dennoch ist dieses wir-sind-schuld-getue der Politiker reichlich übertrieben und spielt m.M.n. eine entscheidente Rolle bei der Ausprägung der deutschen Mentalität, wie wir sie derzeit vorfinden.

Nun, es liegt an jedem einzelnen dagegen etwas zu tun. Daher hat der Spot nicht unrecht. Wir Deutschen müssen uns vor niemandem bücken und vor nichts verstecken. Wir sind wirtschaftl. und - sofern die Politik mitspielt - wissenschaftl. eine Macht in Europa und in der Welt. Wir sollten anfangen diese Position zum Wohle des Volkes zu nutzen.

Ein Beispiel, ich treffe jeden Tag auf dem Campus zahlreiche Ausländer - Chinesen, Syrer usw. - die sind stolz darauf hier studieren zu dürfen, da es ihre Chancen in ihrem Land einen guten Arbeitsplatz zu finden und dort positiv auf die Entwicklung ihres Landes einzuwirken erheblich steigert. Und das allein dadurch, daß sie in Deutschland studiert haben. Darauf kann man als Deutscher doch stolz sein.
Außerdem hilft es mir, mehr Einblick in diese Kulturen zu erhalten und so einiges besser zu verstehen. Auch in Hinblick auf die Sprachen die ich noch lernen will.

MFG
TRP
TheRealPunisher ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 12:15   #14
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von SandmannKO
DU bist entlassen

DaimlerChrysler...

Gruß

Hewlett Packard
IBM
Siemens

The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 12:17   #15
Nur der BVB!!!
 
Benutzerbild von ConJulio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2005
Ort: Wuppertal
Zitat von TheRealPunisher
Dann häng mal am 3.10. die Deutschlandflagge raus, stell dich auf die Straße und ruf "Ich bin stolz ein Deutscher zu sein" und schau was passiert.


Leider wahr. Aber auch nur wegen diesem Grunde hier:

Zitat von TheRealPunisher
Dieses alles-auf-WW2-beziehe zerstört jedes aufkommende patriotische Denken in unserem Land, bei jedem Huster eines Juden überschlagen sich die Politiker vor Hilfsbereitschaft usw. ...
Ich bin mit Sicherheit nicht Rechts, aber diese Arschkriechermentalität unserer Politik geht mir möchtig auf den Sack. Irgendwann ist es einfach gut.


Stimmt - aber dazu brauchst Du als Politiker die von Kahn geforderten Eier.
Als in England ein Sender einen Bericht über den Wall den Israel gegen den Gazastreifen errichten lies berichtete wurde man als Antisemith abgestempelt.
Was ein absoluter Blödsinn ist. Ich bin ja schon froh das wir mittlerweile es geschafft haben Hitler zu verarschen. So komisch das klingt - bitte nicht falsch verstehen.

Zitat von TheRealPunisher
Das das was während des dritten Reiches passierte nicht in Vergessenheit geraten darf, steht außer Frage. Dennoch ist dieses wir-sind-schuld-getue der Politiker reichlich übertrieben und spielt m.M.n. eine entscheidente Rolle bei der Ausprägung der deutschen Mentalität, wie wir sie derzeit vorfinden.

100% Zustimmung

Zitat von TheRealPunisher
Nun, es liegt an jedem einzelnen dagegen etwas zu tun. Daher hat der Spot nicht unrecht. Wir Deutschen müssen uns vor niemandem bücken und vor nichts verstecken. Wir sind wirtschaftl. und - sofern die Politik mitspielt - wissenschaftl. eine Macht in Europa und in der Welt. Wir sollten anfangen diese Position zum Wohle des Volkes zu nutzen.

Nur dazu fehlt uns teilweise der Mut und ausserdem sitzten wir meist selber auf dem Ast an dem wir Sägen.

Zitat von TheRealPunisher
Ein Beispiel, ich treffe jeden Tag auf dem Campus zahlreiche Ausländer - Chinesen, Syrer usw. - die sind stolz darauf hier studieren zu dürfen, da es ihre Chancen in ihrem Land einen guten Arbeitsplatz zu finden und dort positiv auf die Entwicklung ihres Landes einzuwirken erheblich steigert. Und das allein dadurch, daß sie in Deutschland studiert haben. Darauf kann man als Deutscher doch stolz sein.
Außerdem hilft es mir, mehr Einblick in diese Kulturen zu erhalten und so einiges besser zu verstehen. Auch in Hinblick auf die Sprachen die ich noch lernen will.


Und das ist doch das komische. Wir reden immer wieder davon wie gut die anderen Länder sind und gleichzeitig waren noch nie soviele ausl. Studenten hier wie jetzt. Komisch oder
Wir haben einfach ein Mentalitätsproblem und es nicht geschafft unsere Vergangenheit zu bewältigen oder auch nur Ansatzweise zu verarbeiten.
ConJulio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 12:18   #16
Nur der BVB!!!
 
Benutzerbild von ConJulio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2005
Ort: Wuppertal
Zitat von SandmannKO
DU bist entlassen

DaimlerChrysler...

Gruß


Shit happens - wieder aufstehen und versuchen weiter zu machen.

Auch wenn das doof klingt. Oder verlässt Du Dich immer auf andere???
ConJulio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 12:29   #17
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Wer bin ich denn jetzt??

Deutschland?!
Max Schmeling?!
Porsche?!


Irgendwie kann ich mich nicht entscheiden und am allerliebsten wäre ich weiterhin der Stan-Kowa.






Irgendwie lustig das die Figuren die da für eine "Arsch-hoch-Mentalität" werben,ihren Hintern mit Sicherheit mit 5-lagigem superweichen Klopapier abwischen.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 12:36   #18
Europas Thron!!!
 
Benutzerbild von Sandmann
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Berlin
Zitat von ConJulio
Shit happens - wieder aufstehen und versuchen weiter zu machen.

Auch wenn das doof klingt. Oder verlässt Du Dich immer auf andere???

Das war lediglich ein Zitat aus einer Harald Schmidt Sendung...

ich darf Daimler aber trotzdem dafür kritisieren oder ?

und ich bin bestimmt keiner der aufgibt... Ganz im Gegenteil darf ich von mir behaupten dass diese Kampagne bei mir nichts mehr bewirken wird sondern ich genug Selbstbewusstsein habe um mich durchzusetzen und wieder aufzustehen...
Sandmann ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 12:49   #19
Kultmember+JosVerehrer
 
Benutzerbild von Socca
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: Berlin
Nehmt euch einfach ein Beispiel an Angie: :::::::::::
Socca ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.10.2005, 12:51   #20
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Herthinho0
Nehmt euch einfach ein Beispiel an Angie: :::::::::::

Du schaust definitiv zuviel Fernsehen, explizit TV Total.

Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.570
  • Beiträge: 2.847.438
Aktuell sind 162 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos