Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 16:04 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Jaaaa! Der kleine Hobbit wird verfilmt!

Hier finden Sie die Diskussion Jaaaa! Der kleine Hobbit wird verfilmt! im Medien Welt Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Multimedia; 19.12.2007 Der Hobbit wird verfilmt mit Peter Jackson und Fran Walsh als Produzenten! New Line einigte sich mit Jackson, der ...



Like Tree47Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.12.2007, 14:51   #1
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Daumen hoch Jaaaa! Der kleine Hobbit wird verfilmt!

19.12.2007
Der Hobbit wird verfilmt mit Peter Jackson und Fran Walsh als Produzenten! New Line einigte sich mit Jackson, der Streit zwischen New Line Chef Shaye und Jackson wurde beigelegt. Jackson und Walsh werden zwei Filme produzieren. Ein Regisseur wurde noch nicht genannt. Beide Filme werden simultan gefilmt, wie die Herr der Ringe Filme. Die Produktion wird 2009 beginnen, die Filme laufen dann 2010 und 2011

Offizielle Stellungnahme: The Hobbit: The Official Movie Blog

Ich freue mich gerade wie ein kleines Kind!

MFG!

Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:00   #2
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Offizielle Stellungnahme: The Hobbit: The Official Movie Blog

Ich freue mich gerade wie ein kleines Kind!

MFG!

Wird ja wohl auch ein Kinderfilm.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:01   #3
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Du meinst wie "Die Rückkehr des Königs", der ja, bekanntermaßen, der erfolgreichste und beste Film aller Zeiten ist?

MFG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:07   #4
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Du meinst wie "Die Rückkehr des Königs", der ja, bekanntermaßen, der erfolgreichste und beste Film aller Zeiten ist?

MFG!


Bekanntermaßen der "beste Film". Du hast wirklich merkwürdie Bekannte.
Sowie Dieter Bohlen der erfolgreichste Musiker hierzulande und der Schuh des Manitu der erfolgreichste dt. Film ist.

Wahrlich ein Qualitätsmerkmal.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:17   #5
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Naja, nicht jeder Film kann/konnte 11 (in Worten Elf!) Oscars einheimsen .

MFG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:26   #6
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Du meinst wie "Die Rückkehr des Königs", der ja, bekanntermaßen, der erfolgreichste und beste Film aller Zeiten ist?

MFG!

Vor allem die letzte halbe Stunde die dann doch ein klitzekleinwenig an Rosamunde Pilcher erinnert hat. Ansonsten hat mir bei dem dritten Teil einfach die sehr schlechte Umsetzung der Spannung aus dem Buch missfallen. Allerdings war Teil 3 nicht ganz so katastrophal wie Teil 2. Teil 1 war sehr gut.

Zum Hobbit: Warum denn bitte 2 Filme? Das Buch ist so duenn, das hab ich dir in 3 Stunden komplett vorgelesen, sollte grade mal fuer nen 90 Minuten Film reichen, mit etwas Herz-Schmerz fuer 110 Minuten.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:29   #7
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Naja, nicht jeder Film kann/konnte 11 (in Worten Elf!) Oscars einheimsen .

MFG!

Nu ja...Spitzenfilme wie "Vom Winde verweht" (das ist der Film von 1939 indem zumindest ein Großteil der weiblichen Darsteller noch wie zu Stummfilmzeiten agierten ),Ben-Hur und Titanic kamen zumindest nahe dran!!!

Gerade der Oscar für Jacksons dritten Streich war als Annerkennung für das Gesamtwerk gedacht. Eigentlich hat Eastwood den Regieoscar und wohl auch den für den besten Film in diesem Jahr verdient für "Mystic River".
Den hat er dann ein Jahr darauf für den wesentlich weniger gelungenen "Million Dollar Baby" eingeheimst.

So läuft das nämlich bei der "Academy". Da werden die Oscar nicht zwingend für die aktuelle Leistung vergeben sonden es gibt den "Mitleidsoscar" für Filmschaffende die kurz vor ihrem Karriere oder Lebensende stehen. Den "Ersatzoscar" für eine Leistung die schon Jahre zurückliegt und eigentlich den Titel verdient hätte .James Stewart und Paul Newman sind zwei prominente Beispiele die für nichtssagende Rollen ausgezeichnet wurden,da man sie für die tatsächlichen Spitzenleistungen übergangen hat.
Und oft werden Spitzenleistungen übergangen zugunsten der Wirtschaftsinteressen,wo wie beim "Einspieloscar" sind. Es ist bekannt das oscarpremierte Filme nochmal einen Schub an den Kinokassen erfahren. Und wenn ein Film besonders viel Geld gekostet hat (wie z. "Vom Winde verweht" oder auch "Herr der Ringe") wird das ganze schonmal ein bißchen "verschoben".

Also komm mir bitte nie mit den "Academy Awards" oder dieser imdb-Liste um einen Film "schön" bzw. "gutzureden".
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:33   #8
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Die Verfilmung der Herr der Ringe Trilogie ist und bleibt ein Meilenstein der Filmgeschichte. Daran vermögen auch die Rezensionen eines Stanley Kowalskis nichts, aber auch rein gar nichts, zu ändern.

MFG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:37   #9
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Die Verfilmung der Herr der Ringe Trilogie ist und bleibt ein Meilenstein der Filmgeschichte.

Das ist aber schon ein bisschen arg hochgegriffen. Meilensteine kennzeichnen ja den Start eines neuen Abschnitts und bei HdR kann ich das nur in finanzieller Hinsicht erkennen. Schauspielerisch waren die drei Filme j nun wirklich nicht grade beieindruckend, technisch im Bereich von anderen teuren Computerkunstwerken und das Drehbuch ist schon ueber 40 Jahre alt.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:41   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.04.2007
Cool!
Sogar wieder mit Peter Jackson.
Bin mal auf die Schauspielerbesetzung gespannt, wer dabei sein wird von der HdR-Besetzung!
Querdenker ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:48   #11
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Jogi-Fan Beitrag anzeigen
Cool!
Sogar wieder mit Peter Jackson.
Bin mal auf die Schauspielerbesetzung gespannt, wer dabei sein wird von der HdR-Besetzung!



Hoffentlich wieder solche Superschauspieler wie Orlando Bloom und dieser Clown der Frodo gespielt hat.

Zumindest ist it Peter Jackson gewiss, das wir einen effektgeladen Film ohne Tiefgang erleben werden, der einen nicht annaehernd so in den Bann ziehen kann wie das Buch. Go Popcornkino!

PS: Ich hab nix gegen Popcornkino, nur sollte man sich nicht der Illusion hingeben, als ob man ein echtes Erlebnis erwarten koennte.

Was verfilmt Peter Jackson als naechstes? Ich tippe mal auf "World of Warcraft" oder eine Neuverfilmung von "Peter Pan".
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 15:55   #12
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Nu ja...Spitzenfilme wie "Vom Winde verweht" (das ist der Film von 1939 indem zumindest ein Großteil der weiblichen Darsteller noch wie zu Stummfilmzeiten agierten ),Ben-Hur und Titanic kamen zumindest nahe dran!!!

Gerade der Oscar für Jacksons dritten Streich war als Annerkennung für das Gesamtwerk gedacht. Eigentlich hat Eastwood den Regieoscar und wohl auch den für den besten Film in diesem Jahr verdient für "Mystic River".
Den hat er dann ein Jahr darauf für den wesentlich weniger gelungenen "Million Dollar Baby" eingeheimst.

So läuft das nämlich bei der "Academy". Da werden die Oscar nicht zwingend für die aktuelle Leistung vergeben sonden es gibt den "Mitleidsoscar" für Filmschaffende die kurz vor ihrem Karriere oder Lebensende stehen. Den "Ersatzoscar" für eine Leistung die schon Jahre zurückliegt und eigentlich den Titel verdient hätte .James Stewart und Paul Newman sind zwei prominente Beispiele die für nichtssagende Rollen ausgezeichnet wurden,da man sie für die tatsächlichen Spitzenleistungen übergangen hat.
Und oft werden Spitzenleistungen übergangen zugunsten der Wirtschaftsinteressen,wo wie beim "Einspieloscar" sind. Es ist bekannt das oscarpremierte Filme nochmal einen Schub an den Kinokassen erfahren. Und wenn ein Film besonders viel Geld gekostet hat (wie z. "Vom Winde verweht" oder auch "Herr der Ringe") wird das ganze schonmal ein bißchen "verschoben".

Also komm mir bitte nie mit den "Academy Awards" oder dieser imdb-Liste um einen Film "schön" bzw. "gutzureden".

Wenn ich da z.B. an Jack Nicholson denke. Keiner wurde so häufig für den Oscar nominiert wie er, hat ihn allerdings nur dreimal eingeheimst.
2003 in About Schmidt fand ich den klasse, bekommen hatte er dafür keinen.

@Quincy:

Was verfilmt Peter Jackson als naechstes? Ich tippe mal auf "World of Warcraft" oder eine Neuverfilmung von "Peter Pan".

Zu Peter Jackson das: The Lovely Bones
Filmreporter.de - The Lovely Bones
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 16:16   #13
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.04.2007
Zitat von Quincy Beitrag anzeigen


Hoffentlich wieder solche Superschauspieler wie Orlando Bloom und dieser Clown der Frodo gespielt hat.

Zumindest ist it Peter Jackson gewiss, das wir einen effektgeladen Film ohne Tiefgang erleben werden, der einen nicht annaehernd so in den Bann ziehen kann wie das Buch. Go Popcornkino!

PS: Ich hab nix gegen Popcornkino, nur sollte man sich nicht der Illusion hingeben, als ob man ein echtes Erlebnis erwarten koennte.

Also ich fand die letzten 3 Filme mit der Besetzung, sowohl von Schauspieler, Produzenten und Regie sehr gut. Kann mir keinen besseren Film vorstellen, obwohl inhaltlich auch einiges nicht im Film war.
Naja, man kann nun "Der kleine Hobbit" und einen Ringkrieg vom inhaltlichen und Effekten nicht vergleichen. Also da kann Jackson nix dazudichten!
Querdenker ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 16:20   #14
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Die Verfilmung der Herr der Ringe Trilogie ist und bleibt ein Meilenstein der Filmgeschichte. Daran vermögen auch die Rezensionen eines Stanley Kowalskis nichts, aber auch rein gar nichts, zu ändern.

MFG!

Das sehen aber nur die Hobbit-Jünger so.
Für den neutralen Filmfan oder gar Kenner sind die schon lange vergessen und z.T. sogar verdrängt worden.
Wir hatten das Thema ja schon,aber außer den computeranimierten Bildchen war das wahrlich keine überragende Leistung. Wie auch....... bei der Besetzung und dem Regisseur?!

Geändert von Stan-Kowa (26.12.2007 um 16:29 Uhr).
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 16:24   #15
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Jogi-Fan Beitrag anzeigen
Also ich fand die letzten 3 Filme mit der Besetzung, sowohl von Schauspieler, Produzenten und Regie sehr gut.

Geschmackssache

Kann mir keinen besseren Film vorstellen, obwohl inhaltlich auch einiges nicht im Film war.

Ich kann mir da einige nicht nur vorstellen. Das einiges weggelassen wurde war notwendig, sonst haetten die Filme noch laenger gedauert, das ist schon ok.

Der erste HdR hat mir ja auch gut gefallen, aber der zweite war fuer mich (womoeglich habe ich auch zu viel erwartet) eine der groessten Enttaeuschungen der Kinogeschichte. Der zweite Teil hat einfach die gesamte Trilogie kaputtgemacht. Teil 3 war anfangs pures Effektkino ohne auch nur annaehernd die Charaktere und deren Motive zu beleuchten und am Ende einfach nur noch schmalzig. Obwohl ich die Buecher schon zig Jahre vorher gelesen hatte und demzufolge das Ende wusste, hatte ich am Ende doch noch gehofft, dass Frodo, sein fetter Freund und dieser Trottel von Gamsbart aeh Gandalf sterben wuerden.

Naja, man kann nun "Der kleine Hobbit" und einen Ringkrieg vom inhaltlichen und Effekten nicht vergleichen. Also da kann Jackson nix dazudichten!

Man koennte aber einen guten Film draus machen oder sich a la Jackson letzte "Meisterwerke" einfach nur mithilfe von wahllos aneinandergereihten Computertricks selbst produzieren. Ein paar Schauspieler die auch was Koennen waeren vielleicht auch ne gute Idee.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 16:26   #16
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von WestfalenFCB Beitrag anzeigen
@Quincy:

Zu Peter Jackson das: The Lovely Bones
Filmreporter.de - The Lovely Bones

Das war eine rhetorische Frage mein junger Hobbit.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 16:28   #17
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von WestfalenFCB Beitrag anzeigen
Wenn ich da z.B. an Jack Nicholson denke. Keiner wurde so häufig für den Oscar nominiert wie er, hat ihn allerdings nur dreimal eingeheimst.
2003 in About Schmidt fand ich den klasse, bekommen hatte er dafür keinen.

@Quincy:


Zu Peter Jackson das: The Lovely Bones
Filmreporter.de - The Lovely Bones

Er hat ihn aber schon dreimal bekommen. Sooft wie kein anderer männlicher Schauspieler (außer Walter Brennan. Aber der bekam ihn 3x für die beste Nebenrolle)
Richard Burton ist 11x nominiert worden und hat ihn nicht einmal bekommen.

Ich fand Nicholsons Darstellung in "About Schmidt" auch überagend. Vor allem weil er einmal nicht so extrem den "Nicholson" raus hängen ließ. Aber seine Konkurrenz war der "Böse Nazi-Film" Der Pianist. Gegen Nazi-Filme und "Behinderten-Filme" hat man es schwer. Und da Nicholson schon 3 Statuen im Schrank stehen hatte und auch noch jung und aktiv genug ist vlt. noch einen zu gewinnen,hat man ihn halt übergangen. Das ist gute,alte Academy-Tradition.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 16:56   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Er hat ihn aber schon dreimal bekommen. Sooft wie kein anderer männlicher Schauspieler (außer Walter Brennan. Aber der bekam ihn 3x für die beste Nebenrolle)
Richard Burton ist 11x nominiert worden und hat ihn nicht einmal bekommen.

Burton wurde nur 7x nomminiert!
Wenn man mal seine Biographie anschaut war da aber auch viel Schrott dabei... um mal Steiner oder Die Wildgänse kommen zu nennen.
Der ist meilenweit von der Klasse eines Nicholson entfernt (gewesen)!

Ich fand Nicholsons Darstellung in "About Schmidt" auch überagend. Vor allem weil er einmal nicht so extrem den "Nicholson" raus hängen ließ. Aber seine Konkurrenz war der "Böse Nazi-Film" Der Pianist. Gegen Nazi-Filme und "Behinderten-Filme" hat man es schwer. Und da Nicholson schon 3 Statuen im Schrank stehen hatte und auch noch jung und aktiv genug ist vlt. noch einen zu gewinnen,hat man ihn halt übergangen. Das ist gute,alte Academy-Tradition.

Das man Schauspieler für ihre Leistungen auf diese Art und Weise übergeht, war mir nicht bewußt!

@Quincy
Das widerum war mir bewußt. Habe aber einfach mal so darauf geantwortet, damit man P.J. auch mal als einen Filmemacher sieht, der ohne diesen Mega-Tam-Tam auskommen kann, wenn er will...
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 17:13   #19
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von WestfalenFCB Beitrag anzeigen
Burton wurde nur 7x nomminiert!
Wenn man mal seine Biographie anschaut war da aber auch viel Schrott dabei... um mal Steiner oder Die Wildgänse kommen zu nennen.
Der ist meilenweit von der Klasse eines Nicholson entfernt (gewesen)!



Das man Schauspieler für ihre Leistungen auf diese Art und Weise übergeht, war mir nicht bewußt!

@Quincy
Das widerum war mir bewußt. Habe aber einfach mal so darauf geantwortet, damit man P.J. auch mal als einen Filmemacher sieht, der ohne diesen Mega-Tam-Tam auskommen kann, wenn er will...



Burton wurde nur 7x nomminiert!
Wenn man mal seine Biographie anschaut war da aber auch viel Schrott dabei... um mal Steiner oder Die Wildgänse kommen zu nennen.


Stimmt...hab nochmal nachgeschlagen. Schrott ist in Nicholsons Filmographie aber auch zuhauf zu finden.




Der ist meilenweit von der Klasse eines Nicholson entfernt (gewesen)!

Definitiv nicht. Die spielen in der gleichen Liga.
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2007, 17:22   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Burton wurde nur 7x nomminiert!
Wenn man mal seine Biographie anschaut war da aber auch viel Schrott dabei... um mal Steiner oder Die Wildgänse kommen zu nennen.


Stimmt...hab nochmal nachgeschlagen. Schrott ist in Nicholsons Filmographie aber auch zuhauf zu finden.




Der ist meilenweit von der Klasse eines Nicholson entfernt (gewesen)!

Definitiv nicht. Die spielen in der gleichen Liga.

Ououh, Stan.
Das Quoten will gelernt sein!

Wenn er in der gleichen Liga "spielt(e)", warum hatte dann mal keiner Mitleid mit ihm?


Lange Zeit hab ich "Einer flog über das Kukuksnest" als Schrott bezeichnet, aber inzwischen relativiert. Einer seiner besten Leistungen. Sicher mag es auch von ihm Schrott geben, aber mir fällt kein Film ein, zumal ich nicht alle seine Werke kenne!

WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,084
  • Themen: 57.660
  • Beiträge: 2.859.633
Aktuell sind 171 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos