Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 05:00 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


1. FC Saarbrücken : SpVgg Fürth

Hier finden Sie die Diskussion 1. FC Saarbrücken : SpVgg Fürth im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Der Druck ist weg! Aus eigener Kraft können es die Fürther nun nicht mehr schaffen aufzusteigen. Die 60er hätte man ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2005, 17:22   #1
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
Icon39 1. FC Saarbrücken : SpVgg Fürth

Der Druck ist weg!
Aus eigener Kraft können es die Fürther nun nicht mehr schaffen aufzusteigen.
Die 60er hätte man ja noch zuhause, aber wenn Frankfurt weiter so erfolgreich spielen, sind sie durch.

So gesehen hat das Kleeblatt keine Chance. Vielleicht nutzen sie diese ja. Ich denke da an Mainz, die auch kurz vor Saisonende ihren Durchhänger hatten und dann noch aufgestiegen sind.
Es sind ja nur zwei Punkte, aber die Leistungskurve der Franken zeigt nach unten um nicht zu sagen ist fast Null.

Die Saarländer dagegen haben einen leichten Aufwärtstrend, obwohl sie auf dem letzten Platz der Rückrundentabelle stehen. Der Torschütze gegen 1860 Örtülü und der Ex-Fürther Hagner sind gesperrt.
Bei Fürth fehlen die Leistungsträger Mavric, Hilbert und Albertz sowie Votava, Birk und Fuchs.

Mögliche Aufstellungen (Quelle: kicker):
1. FC Saarbrücken
Aufstellung: 12 Eich - 21 Demai, 14 Adiele, 5 Rozgonyi, 16 Kling - 9 Nsaliwa, 8 Nehrbauer, 6 T. Reuter, 10 El Idrissi - 11 Thiebaut, 19 Bencik - Trainer: Ehrmantraut
Reserve: 13 T. Rott (Tor), 2 Willemin, 3 Caruso, 15 Stuff, 18 Heeren, 20 Laping, 25 Buljan, 33 Holste
Es fehlen: 4 Holz (Trainingsrückstand nach Kreuzbandriss), 7 Hagner (5. Gelbe Karte), 23 Örtülü (Gelb-Rote Karte), 36 Diane (Reha nach Wadenbeinbruch)

Fürth
Aufstellung: 22 Neuhaus - 12 Weber, 5 Kleine, 2 Westermann, 4 Dabac - 23 Timm, 21 Page, 7 Burkhardt, 14 Caillas - 10 Feinbier, 20 Rösler - Trainer: Möhlmann
Reserve: 24 Essig (Tor), 6 Reichel, 8 Surmann, 11 Ruman, 15 Heller, 18 Eigler, 25 Schröck, 26 Krämer
Es fehlen: 1 Mavric (Waden-OP), 3 Votava (Meniskus-OP), 9 D. Fuchs (Rot-Sperre bei den Amateuren), 13 Albertz (Virus-Infektion), 16 Birk (im Aufbautraining nach Knie-OP), 19 Hilbert (Mittelfußbruch)

Ich tippe auf ein ganz vorsichtiges 0:2, dank zweier Treffer von Feinbier.

Was meint Ihr?

joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.04.2005, 17:27   #2
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Sry, joe - aber Deine Fürther werden sich am Sonntag wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschieden.

Und so sehr ich es Dir persönlich auch gönnen würde - meine Favoriten sind Köln, Frankfurt und 1860. Leider werden wohl nur 2 von den genannten aufsteigen, da sich Duisburg diese Chance kaum noch entgehen lassen wird.

PS: aber wer weiß? Vielleicht irre ich ja auch, und die Fürther packen`s doch noch?

Schaun mer mal...

MFG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.04.2005, 17:57   #3
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.01.2005
saarbrücken ist aber momentan auch nicht gerade gut. es gibt ein remis... 0:0
vorarlberger ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.04.2005, 10:55   #4
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
Durch die Ergebniss der Freitagspartien, ist die SpVgg sogar auf den 7. Tabellenpaltz abgerutscht. Ein Platz mit dem ich vor der Saison gerechnet habe. Nach der starken Hinrunde wäre mehr drin gewesen.
Fürth zählt, wie auch Saarbrücken, zu den großen Verlierern der Rückrunde.

1. FC Saarbrücken - SpVgg Greuther Fürth
Saarbrücken bräuchte dringend eine Sieg - den letzten gab es am 30. Januar. Die Mannschaft von Horst Ehrmantraut liegt nur eine Punkt vor den Abstiegsplätzen.
Immerhin wurde mit 2 Remis in den letzten beiden Spielen die Negativserie gestoppt. Doch auch Saarbrücken hat Schwierigkeiten bei der Aufstellung.
"Am Sonntag fehlen mir durch zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen zwei wichtige Spieler", so Ehrmantraut. Stürmer Örtülü ist vom letzten Spiel gegen 1860 München rot-gelb gesperrt.

Greuther Fürth liegt zwei Punkte hinter dem dritten Aufstiegsplatz. Doch der Tabellenplatz täuscht. Seit neun Spieltagen gab es keinen Sieg mehr.
Die Mannschaft ist in den letzten Spielen regelrecht eingebrochen, wofür es einen einfachen Grund gibt: Durch die vielen neuen Impulse wurde das starke Kollektiv der Hinserie zerstört.
Wenn die Mannschaft so weiterspielt, wird der Traum vom Aufstieg wohl ein Traum bleiben.

www.sport1.de
joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.04.2005, 17:10   #5
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
schade... jetzt wirds immer wahrscheinlicher, dass die asozialen frankfurter oder die 60er zurückkehren werden...
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.04.2005, 17:20   #6
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Waschbaerbauch
schade... jetzt wirds immer wahrscheinlicher, dass die asozialen frankfurter oder die 60er zurückkehren werden...

Fankfurt wäre noch schlimmer als lautern Und mit 60 kann man eigentlich auch nix anfangen.
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.04.2005, 17:36   #7
Becksteins erste Ehefrau
 
Benutzerbild von whiteman
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Waschbaerbauch
schade... jetzt wirds immer wahrscheinlicher, dass die asozialen frankfurter oder die 60er zurückkehren werden...


... 60 stellt sich mal wieder viel zu doof an... Frankfurt macht´s wohl...

Gruss
whiteman ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.04.2005, 19:34   #8
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Rüsselsheim
Zitat von Waschbaerbauch
schade... jetzt wirds immer wahrscheinlicher, dass die asozialen frankfurter oder die 60er zurückkehren werden...

Wir und asozial?




m4ce ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.04.2005, 20:44   #9
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
Unnötig, unnötig: Trotz Überlegenheit verlor die SpVgg beim 1. FC Saarbrücken 1:2. Dabei versäumte es das Kleeblatt vor allem in der ersten Hälfte, sich einen Vorsprung zu erspielen und somit die Weichen auf Sieg zu stellen.
Die Gastgeber begannen stark verunsichert und trauten sich kaum mal in die Fürther Hälfte. Beim Kleeblatt agierten diesmal mit Mathias Surmann und Frédéric Page zwei defensive Mittelfeldakteure, davor drei offensive und mit Marcus Feinbier eine Spitze. Die Umstellungen, mit denen die Saarländer nicht gerechnet hatten, brachten dem Kleeblatt so manche Vorteile. Leider wurden diese in letzter Konsequenz nicht genutzt. In der elften Minute verfehlte Thomas Kleine mit einem Kopfball nach Dabac-Flanke das Ziel knapp. Kurz darauf war Christian Eigler am Flügel enteilt. Seine Hereingabe kam aber beim frei stehenden Marcus Feinbier nicht an. Dann köpfte wieder Thomas Kleine vorbei und Marcus Feinbier brachte nach weitem Zuspiel von Christian Weber den Ball in aussichtsreicher Position nicht unter Kontrolle.
Als sich Unruhe breit machte im weiten Rund, schlugen die Saarbrücker aus heiterem Himmel zu: Ein weiter Ball kam zu Bencik, der mit seinem Heber an Sven Neuhaus scheiterte, doch im Nachsetzen war Reuter zum 1:0 erfolgreich. Es war der erste Schuss der Gastgeber auf das Tor gewesen.
Dir SpVgg fightete allerdings zurück. Zwei Minuten darauf war es Marcus Feinbier, der an die Latte köpfte. Der Ball prallte zurück, Petr Ruman setzte nach und traf aus kurzer Entfernung zum 1:1.
Danach waren die Saarbrücker gänzlich von der Rolle. Zwar hatten sie bei einem Konter eine gute Chance, doch Neuhaus klärte mit großartigem Reflex gegen Reuter, doch ansonsten spielte nur noch die SpVgg. In der 36. Minute war es Mathias Surmann, der in bester Position den Ball nicht stoppen konnte. Zwei Minuten darauf verhinderte Echendu, der sich in Eishockey-Manier in den Schuss warf, den zweiten Treffer von Petr Ruman. Weitere gute Situationen ließ das Kleeblatt dann ungenutzt, so dass sich die Platzherren in der Pause fangen konnten.
FCS-Trainer Ehrmantraut stellte taktisch um, ließ Ruman und Timm nun Manndecken, so dass der Fürther Schwung zunächst weg war. Allerdings kamen die Saarbrücker weiterhin kaum in die Nähe des Fürther Tores.
Um so ärgerlicher, dass der bis dato gut spielende Page mit einem Fehlpass das entscheidende Tor einleitete. Bencik stand plötzlich frei, umspielte den machtlosen Neuhaus und schoss zum 2:1 ein (54.).
In der letzten halben Stunde rannten die Kleeblättler dann verzweifelt gegen das Bollwerk der Saarländer an, doch bis auf einen Schuss des eingewechselten Burkhardt aus 16 Metern über die Latte (83.) sprang keine Möglichkeit mehr heraus.

Stimmen:
Benno Möhlmann: Wir hatten das Spiel in der ersten Halbzeit im Griff. Da fehlte uns die letzte Entschlossenheit, vielleicht auch die Qualität, um zur Pause eine Führung heraus zu spielen. Die beiden Tore des Gegners haben wir durch Fehler eingeleitet. Und dann konnten wir uns oft im Kampf Mann gegen Mann nicht mehr so behaupten, wie das nötig gewesen wäre.

Horst Ehrmantraut: Fürth war in der ersten Halbzeit eindeutig besser. Wir waren verunsichert. Besser wurde es erst nach unserem Führungstreffer zum 2:1. Erst dann haben wir mit der Aggressivität gespielt, die nötig ist.

Mathias Surmann: Ich denke, heute kann uns keiner einen Vorwurf machen. Wir haben wieder mal Zusammenhalt gezeigt und uns als Einheit präsentiert. In der ersten Hälfte hätten wir einfach in Führung gehen müssen. Das war auch mein Ding, als ich die Chance nicht nutzen konnte.

Christian Weber: Diese Gegentore waren absolut unnötig. Wir selbst haben unsere Chancen nicht genutzt. Aber ich glaube, dass die Einstellung heute gestimmt hat. Wir werden auch versuchen, die restlichen Spiele zu gewinnen. Wir wollen uns diese insgesamt ordentliche Saison nicht kaputt machen.

Jürgen Schmidt

www.spvgg.de
joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 25.04.2005, 00:58   #10
Blunaschlürfer a.D.
 
Benutzerbild von schlappe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Pirmasens/Pfalz
Zitat von whiteman
... 60 stellt sich mal wieder viel zu doof an... Frankfurt macht´s wohl...

Gruss


Zu doof ??? Das ist ja schon fast gelobt !!!!
Wäre das Fanlagertreffen in DO nicht gewesen und wir wären nur zum Spiel in Oberhausen angereist, würden Glavo, Hotte und ich wohl eine Sammelklage auf Rückerstattung unserer gesamten Kosten einreichen!
Aus München 650 km einfach und dan solch eine leistung, wo doch Fürth ( die sind jetzt weg) und der MSV noch mehr gepatzt haben. Aber vielleicht hat Kerp recht und ich habe die auch schon gesagt, aufsteigen tut Duisburg diese Saison nicht!

schlappe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,088
  • Themen: 57.751
  • Beiträge: 2.871.830
Aktuell sind 150 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos