Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 05:48 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


2. Liga --- 2. Spieltag --- Karlsruhe - Kaiserslautern

Hier finden Sie die Diskussion 2. Liga --- 2. Spieltag --- Karlsruhe - Kaiserslautern im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; vs. Montag, 21.08., 20.15 Uhr, Wildparkstadion...


Umfrageergebnis anzeigen: wer gewinnt?
ksc 12 48,00%
k´lautern 7 28,00%
keiner 6 24,00%
Teilnehmer: 25. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2006, 00:17   #1
---
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Icon16 2. Liga --- 2. Spieltag --- Karlsruhe - Kaiserslautern

vs.



Montag, 21.08., 20.15 Uhr, Wildparkstadion

flenders ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 09:00   #2
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Sollten beide ihre Form vom ersten Spieltag konservieren können, müsste es eigentlich ne ganz bittere Pille für die Jungs von der falschen Rheinseite werden, aber ein Lokalderby hat immer eigene Gesetze...ich tippe mal auf nen ganz knappen Heimsieg für den KSC
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 09:31   #3
 
Benutzerbild von ammian
 
Registriert seit: 18.04.2005
Ort: Paderborn
Eigentlich sieht es nach einer klaren Sache aus aber irgendwie glaube ich an en Unentschieden: 1:1
ammian ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 10:35   #4
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
ich denke auch unentschieden, tippe jedoch auf sieg

der ksc hat noch nie gewonnen, wenns drauf ankam...







der fck aber auch nicht
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 12:45   #5
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Heimspiel im Wildpark, wir haben Heimspiel im Wildpark...
DEVILINRED ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 13:20   #6
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Das große Aufatmen und Luxusprobleme mit der Riesenkulisse
Die Pfalz zeigt Flagge für den FCK

Kaiserslautern. Immerhin. Der Anfang ist gemacht. Nach dem glücklichen 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen Aufsteiger Rot-Weiß Essen zum Auftakt der Fußball-Zweitliga-Saison am Freitagabend waren beim 1. FC Kaiserslautern alle vor allem eines: erleichtert.


Von ihren Fans wurde die Lauterer Mannschaft mit Vorschusslorbeeren überschüttet: 40.051 Zuschauer, davon 10.000, die sich kurz vor dem Spiel noch eine Eintrittskarte sicherten; dazu eine tolle, absolut erstligareife Atmosphäre und ein gigantisches Mutmacher-Transparent in der Westkurve, 56 auf 30 Meter groß zur Begrüßung der „Roten Teufel": „Eine Kurve, eine Mannschaft, ein Ziel: Aufstieg! Gemeinsam für Lautern!"


Dimitrios Grammozis, der einst für den FCK den Rasen auf dem Betzenberg beackerte, und zu Saisonbeginn vom 1. FC Köln zu Rot-Weiß Essen gewechselt ist, schwärmte: „Ich habe mich sehr gefreut, wieder hierher zu kommen. Schließlich habe ich fünf Jahre hier gespielt. Die Fans waren super, auf beiden Seiten. Und das Stadion ist wirklich sensationell gut geworden." Allein die völlig neu formierte Mannschaft der Pfälzer - es standen nur vier Spieler in der Startelf, die auch in der vergangenen Abstiegssaison gespielt haben - tat sich schwer, wenigstens einen Teil des immensen Vertrauensvorschusses zurückzuzahlen.


Viele Fehlpässe, viele taktische Fouls auf FCK-Seite und Aufsteiger RWE, der sich keineswegs als Aufbaugegner präsentierte, sondern selbst zu besten Chancen kam. So hatte Essens Serkan Calik das 1:1 auf dem Fuß. Sein Schuss strich aber am langen Eck vorbei (55.). Einen Grammozis-Freistoß lenkte der gute FCK-Torwart Jürgen Macho über die Latte (58.). „Mir war klar, dass es heute ein Nervenspiel wird", bekannte FCK-Trainer Wolfgang Wolf. „Wir haben uns nach vorne nicht so verkauft, wie die Mannschaft das kann. Wir konnten viele Situationen nicht zu Ende spielen", sagte Wolf, dessen Team noch zu viel Stückwerk darbot, in den meisten Situation zu hektisch und überhastet agierte und dadurch Fehler um Fehler produzierte.


„Wir müssen uns als Mannschaft noch finden, haben viele neue Spieler. Die drei Punkte waren wichtig, um in Ruhe weiterarbeiten zu können", sagte Aimen Demai. Der 23-Jährige, vom 1. FC Saarbrücken gekommen, begann im rechten Mittelfeld, rochierte aber häufig mit Sebastian Reinert, seinem am Freitag deutlich stärkeren Pendant auf der linken Seite.


„Ich habe gespürt, dass viel Nervosität in der Mannschaft war. Deswegen sind wir erleichtert", gab Tamás Hajnal zu Protokoll, der durch sein Kopfballtor in der 44. Minute nach Reinerts Maßflanke drei wichtige Punkte sicherte. „Ich habe schon mehrere Kopfballtore gemacht, zuletzt in Belgien gegen Brügge", erinnert sich der von VV St. Truiden gekommene 1,68-Meter-Mann.


FCK-Vereinschef Erwin Göbel, glücklich über die Riesenkulisse, bedauerte die Probleme und Wartezeiten an den Kassen. Mit 32 Mitarbeitern an 27 Kassen habe der FCK seine Möglichkeiten ausgeschöpft. „So viele Karten haben wir noch nie an der Tageskasse verkauft", sagte Göbel. Die frühe Anpfiffzeit, Feierabendverkehr und Staus sah er als Gründe der Probleme. Der FCK habe logistisch fast alles ausgereizt. Auswege seien das Nutzen des Vorverkaufs oder der Erwerb von Dauerkarten.

Oliver Sperk


ron.de
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 13:20   #7
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
FCK: Frust und Lust
FUSSBALL: Frühe Anstoßzeit als Problem

Von unserem Redakteur


Horst Konzok


40.051 Zuschauer bevölkerten das Fritz-Walter-Stadion beim 1:0 (1:0)-Auftaktsieg des Zweit-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern gegen Rot-Weiß Essen. Toll! Aber es gab auch Ärger: 500 Fans - schätzt der Verein - resignierten angesichts langer Warteschlangen frustriert und verärgert. Es gab Kindertränen.


Künftig verstärkt den Vorverkauf zu nutzen oder Dauerkarten zu erwerben - für Erwin Göbel, den Vorstandsvorsitzenden des FCK, sind dies die praktikabelsten Lösungen, um Wartezeiten zu vermeiden.


Mit neunminütiger Verspätung aufgrund der Schlangen an Kassen und Eingängen hatte Felix Brych die Partie angepfiffen. „Es tut uns wirklich sehr, sehr Leid, dass rund 500 Besucher, die zum Spiel wollten, unverrichteter Dinge wieder umkehrten", beteuert der Vereinschef.


Der FCK aber habe alles getan, mit 32 Mitarbeitern an 27 Kassen gearbeitet, er sei aber an die Grenzen seiner Kapazitäten gestoßen. „Die Zuschauer kamen aufgrund der durch die Fernsehverträge festgelegten frühen Anpfiffzeit und Staus, dazu kam der Freitag-Feierabendverkehr, alle relativ spät kurz vor dem Anpfiff", schilderte Göbel die Problematik angesichts der Anstoßzeit um 18 Uhr. „Unabhängig davon wird geprüft, ob im Bereich der Infrastruktur des Stadions und/oder in organisatorischer Hinsicht noch Verbesserungsmöglichkeiten bestehen", äußerte Göbel.


„Ich habe keine Worte mehr für unsere Fans. Ich habe als Trainer schon viel erlebt, aber diese Kulisse, diese Unterstützung, das war grandios. Ich kann nur sagen: danke." Gestern noch zeigte sich FCK-Trainer Wolfgang Wolf berührt von den Fans, die auch bei Fehlpässen Geduld mit der jungen Mannschaft zeigten. „Die Leute sehen, dass hier wieder was wächst, dass jeder versucht, einen Fehler sofort wieder selbst gutzumachen. Die Fans spüren, dass hier wieder eine Mannschaft auf dem Platz ist", betont der Trainer. Die Reaktion der kompletten Bankbesatzung nach Hajnals 1:0 bestätigt des Trainers These. Da waren alle völlig losgelöst. Wolf: „Ich habe allen gesagt: Keiner soll traurig sein, wenn er nicht spielt. Wir brauchen alle. Jeder bekommt seine Chance!"


Die Suche des FCK nach einem weiteren Stürmer wird fortgesetzt. Am Dienstag soll ein Norweger getestet werden, dann ein Jugoslawe. Weiter in der Verlosung: der Tunesier Hamdi Harbaoui.


„Wir brauchen noch einige Wochen, vielleicht acht Spiele, bis wir eingespielt sind. Noch sind unsere Stürmer Daham und Pavlovich nicht fit", argumentiert der Trainer. Im Derby beim Karlsruher SC am nächsten Montag rechnet er mit dem am Knöchel lädierten Stefan Lexa.


ron.de
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 13:54   #8
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
@ all Karlsruher

sollte man zum wildpark am hbf aussteigen, wenn man mit der bahn kommt ?
oder gibts da noch nen besseren ausstiegsbahnhof ?
und wie gehts dann am besten (schnellsten) weiter zum stadion ?
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 14:29   #9
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von kriggebächler
@ all Karlsruher

sollte man zum wildpark am hbf aussteigen, wenn man mit der bahn kommt ?
oder gibts da noch nen besseren ausstiegsbahnhof ?
und wie gehts dann am besten (schnellsten) weiter zum stadion ?

Bin zwar nicht mehr ganz auf dem laufenden...aber probier es trotzdem.

Mit welcher "Bahn" kommst du...der Bundesbahn oder der längst überregional verkehrenden Karlsruher Straßenbahn? Falls du mit der Bundesbahn kommst, dann am besten Hbf und weiter mit der Straba Richtung Innenstadt, am besten Durlacher Tor und von dort zu Fuß (ca. 10-15 min) oder mit dem Bus Richtung Wildpark. Oder gleich vom Hbf nen Bus nehmen, frag mich aber nicht welche Linie
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 15:26   #10
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
die Lauterer werden sicher gleich am HBF in Straßenbahnen zum Durlacher Tor oder direkt in Busse gesperrt
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 21:27   #11
Auswärtsgigant
 
Benutzerbild von pfalzborusse
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.09.2004
2:2 - keine Ahnung warum.

Wäre für beide in Ordnung

Und unsere Fanlageristen beider Lager können in aller Ruhe und Freundschaft einen Heben gehen
pfalzborusse ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 22:46   #12
---
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von kriggebächler
@ all Karlsruher

sollte man zum wildpark am hbf aussteigen, wenn man mit der bahn kommt ?
oder gibts da noch nen besseren ausstiegsbahnhof ?
und wie gehts dann am besten (schnellsten) weiter zum stadion ?

Kommt drauf an. Gibt es einen Sonderzug? Dann werdet Ihr sicherlich sofort in Straßenbahnen oder Busse gesperrt, in netter Begleitung der grünen Deeskalationseinheit.

Falls dies nicht der Fall ist einfach mit Bahn oder Bus zum Marktplatz und dann durch den Schlosspark oder zum Durlacher Tor und dann direkt zum Gästeblock - ist wahrscheinlich die bessere Variante.
flenders ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.08.2006, 23:55   #13
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
erst mal danke für die tipps.

wir kommen ganz normal mit der tramm (DB). nix da sonderzug...falls überhaupt einer fährt...
also hbf raus und dann straba + fussweg ?!

geht da denn nix direkt zum stadion ? was kostet denn ein taxi für die strecke hbf-stadion ?

und noch ne frage:
ist KA-Durlach in eine völlig andere richtung, oder in stadionnähe ?
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.08.2006, 00:06   #14
---
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von kriggebächler
erst mal danke für die tipps.

wir kommen ganz normal mit der tramm (DB). nix da sonderzug...falls überhaupt einer fährt...
also hbf raus und dann straba + fussweg ?!

geht da denn nix direkt zum stadion ? was kostet denn ein taxi für die strecke hbf-stadion ?

und noch ne frage:
ist KA-Durlach in eine völlig andere richtung, oder in stadionnähe ?

Einfach raus aussm Bahnhof und dann ist da schon die Straßenbahnlinie. Dann einfach in die 2 (Richtung Wolfartsweier) oder in die 4 (Richtung Waldstadt) einsteigen. Die brauchen zwölf bzw. 15 Minuten zum Durlacher Tor.

Und dann dort aussteigen und einfach die Straßen runter oder hoch laufen (ist ne große Breite; einfach den anderen Fans folgen ), wie man´s nimmt. Ist in Stadionnähe. Dauert gut 10 Minuten. Dann kommst Du direkt zum Gästeblock.

Taxi... puhh. Kommt auf den Taxifahrer an. Zwischen 8-25 €

Würde Dir Straßenbahn empfehlen...
flenders ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.08.2006, 00:08   #15
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von kriggebächler
erst mal danke für die tipps.

wir kommen ganz normal mit der tramm (DB). nix da sonderzug...falls überhaupt einer fährt...
also hbf raus und dann straba + fussweg ?!

geht da denn nix direkt zum stadion ? was kostet denn ein taxi für die strecke hbf-stadion ?

und noch ne frage:
ist KA-Durlach in eine völlig andere richtung, oder in stadionnähe ?

die meisten werden 16:28 ab KL fahren und 17:54 in KA ankommen, wenn du da drin bist, siehst du eh nicht viel von der Stadt.
DEVILINRED ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.08.2006, 11:43   #16
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von kriggebächler
ist KA-Durlach in eine völlig andere richtung, oder in stadionnähe ?

ist näher am Stadion als der HBF, aber von dort musst du auch erst mit der 1/2/S4/S5 zum Durlacher Tor fahren.
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.08.2006, 11:52   #17
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Zitat von derMoralapostel
ist näher am Stadion als der HBF, aber von dort musst du auch erst mit der 1/2/S4/S5 zum Durlacher Tor fahren.


ich frage, weil wir nach dem spiel entweder vom hbf um 23:28 uhr zurückfahrn, oder aber mit dem selben zug ab KA-durlach um 23:32 uhr fahren werden.
ich hab nämlich keine lust direkt nach abpfiff aus dem stadion zu rennen, um möglichst schnell zum hbf zu kommen.
da würde sich dann vlt. eher anbieten nach dem spiel mit dem taxi direkt nach durlach bf zu fahrn.
gibts denn nach dem kick um den wildpark taxis ?
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.08.2006, 11:52   #18
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Sorgenkind Halfar
FUSSBALL: FCK und Dusek trennen sich

KAISERSLAUTERN (zkk). Das Wildparkstadion ist ausverkauft! 32.306 Zuschauer werden am Montag (20.15 Uhr) das Zweitliga-Derby Karlsruher SC gegen 1. FC Kaiserslautern erleben. Mehr als 4000 Lauterer Fans sind dabei.

Beim FCK hat der neue Vorstand urplötzlich zwei neue Baustellen: Beantwortet werden muss die Trainerfrage für das Regionalliga- und das A-Junioren-Bundesliga-Team: Denn gestern wurde offiziell, was seit Tagen als Spekulation im Umfeld der „Roten Teufel" herum geisterte: Michael Dusek, Ex-Profi und früherer Amateurtrainer, scheidet als Trainer des A-Junioren-Bundesliga-Teams aus. Einen Tag zuvor hatte - Zufall oder nicht - Hans Werner Moser als Trainer der zweiten Garnitur das Handtuch geworfen. Einen Grund nannte er nicht wirklich.

In einer Pressemitteilung des Vereins werden für Michael Duseks Abschied im „beiderseitigen Einvernehmen" gesundheitliche Gründe genannt. Der Arbeitsvertrag des 47 Jahre alten Dusek, der sich einer Bypass-Operation unterzogen habe, lief eigentlich bis 30. Juni 2007. 1999 war Dusek als Trainer auf den Betzenberg gekommen. Bis auf Weiteres werden die A-Junioren von den bisherigen Co-Trainern Steven Dooley und Michael Rodenbusch betreut.

Nach dem Rücktritt von Trainer Hans Werner Moser wird ein neuer Coach für das Regionalliga-Team auf Hochtouren gesucht. Am Samstag (15.30 Uhr) im Auswärtsspiel beim SV Wehen wird der bisherige Co-Trainer Costa Runjaic die Mannschaft betreuen und führen. In die Weichenstellung im Nachwuchsleistungszentrum „Rote Teufel" auf dem Fröhnerhof ist Cheftrainer Wolfgang Wolf eingebunden. Parallel dazu läuft seine Suche nach einem weiteren Stürmer, Kategorie Stafraumspieler. Der vom „Kicker" gehandelte Ex-Lauterer Vratislav Lokvenc, bei Red Bull Salzburg derzeit nur zwei Wahl, sei kein Thema, versicherte Wolf.

Sorgen bereitet der junge Daniel Halfar. Im Regionalligaspiel am Sonntag gegen die Stuttgarter Kickers hat er sich verletzt. Innenbandzerrung lautet die erste Diagnose. Befürchtet wird aber auch eine Meniskusschädigung.

„Karlsruhe wird sicher eine ganz schwere Aufgabe", weiß Tamás Hajnal, der gegen Rot-Weiß Essen das „goldene Tor" der Lauterer schoss. „Hajnal hat sich in der zweiten Halbzeit taktisch falsch verhalten", kritisierte der Trainer, sieht dies aber als ganz normalen Lernprozess.

Konditionell aufholen heißt es für Noureddine Daham und Nicolas Pavlovich, die beiden Stürmer.

Eine besondere Lektion wartet auf die Profis, die auf dem als katastrophal bezeichneten WM-Rasen herum rutschten. „Notfalls schraub" ich denen beim nächsten Mal selbst die Stollen drauf", grollte Wolfgang Wolf. Besonders Moussa Ouattara durfte sich nach dem Auftaktspiel einiges anhören. Der Mann aus Burkina Faso war schwach und leistete sich manchen Ausrutscher. Falsches Schuhwerk, monierte der Trainer. Von den Qualitäten des Abwehr-Turms aber ist er nach wie vor überzeugt: „Ouattara ist viel besser, als er da gespielt hat."

ron.de
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.08.2006, 13:24   #19
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von kriggebächler
gibts denn nach dem kick um den wildpark taxis ?

weiß ich ehrlich gesagt nicht. Denke aber nein, da der Adenauerring nach Spielende meist den Fußgängern vorbehalten ist. Das einfachste wäre dann zu Fuß zum Durlacher Tor und von dort mit der nächsten S4/S5 nach Durlach an den Bahnhof.
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.08.2006, 23:01   #20
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Daumen hoch

Zitat von derMoralapostel
weiß ich ehrlich gesagt nicht. Denke aber nein, da der Adenauerring nach Spielende meist den Fußgängern vorbehalten ist. Das einfachste wäre dann zu Fuß zum Durlacher Tor und von dort mit der nächsten S4/S5 nach Durlach an den Bahnhof.

dank dir.
so wirds wohl kommen...
vlt. lässt sich ja vorm spiel ein kleiner umdrunk vorm/im stadion einrichten ?!

kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,096
  • Themen: 57.912
  • Beiträge: 2.887.836
Aktuell sind 68 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos