Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 09:35 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


60 Jahre - der FC einst und jetzt

Hier finden Sie die Diskussion 60 Jahre - der FC einst und jetzt im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; gestern wurde der geilste fußballclub der welt 60 Jahre alt sogar intermailand gratulierte ;) Wer den FC von heute liebt, ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2008, 13:26   #1
lügen ist حر&
 
Benutzerbild von r9naldo
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 20.02.2006
Ort: Köln/Paris/Beni Khaled
60 Jahre - der FC einst und jetzt

gestern wurde der geilste fußballclub der welt 60 Jahre alt

sogar intermailand gratulierte ;)



Wer den FC von heute liebt, kann es eigentlich nur wegen gestern tun. Vor den Spielen in Jena und Augsburg gab es Europapokalschlachten und Meisterschaften fernab der Zweiten Liga. Ein Blick in bessere Tage.

KÖLN. „Wenn ich irgendwann einmal Krebs bekomme - dann wegen dieses Tages.“ Als Christoph Daum im Sommer 1990 vollkommen überraschend als Trainer des 1. FC Köln entlassen wurde, war die Enttäuschung des Trainers groß. Eine fiese Krankheit überzog allerdings in den folgenden fast 20 Jahren vielmehr den Club, den er so unverhofft verlassen musste: Die des bis dahin in Köln fast unbekannten Misserfolgs.

Nach der zweiten Vize-Meisterschaft in Folge vergab der FC seit 1990 in einem Pokal-Endspiel (1991) und zwei Halbfinals (1995, 2002) die bisher letzten Chancen auf einen Titel. Heute hat der 1. FC Köln mehr Abstiege (1998, 2002, 2004 und 2006) als Meisterschaften (1962, 1964 und 1978) auf dem Konto. Für die jungen Fans des FC ist ihre späte Geburt - zumindest was Fußball angeht - eine echte Strafe.

Denn früher war alles besser. Nirgendwo trifft diese Floskel so zu wie beim 1. FC Köln. Vor den 90ern war die Zweite Liga für den FC fast so weit weg wie heute der Europapokal. Dort feierte der FC legendäre Nächte: 1986 verloren die Geißböcke ihr einziges europäisches Endspiel im Uefa-Pokal gegen Real Madrid (1:5 und 2:0). Der Münzwurf gegen den FC Liverpool 1965, das Landesmeister-Halbfinale gegen Nottingham 1979 oder das unvergessene 5:0 gegen die Glasgow Rangers 1982 bleiben allen aktuellen Misserfolgen zum Trotz untrennbar mit dem FC verbunden und sind doch nur ein kleiner Ausriss vieler großer Spiele. 1978 schlug national die größte Stunde des Vereins, als er Meisterschaft und Pokal in einer Saison holte - das Double.

Wer die Wucht der FC-Erfolge der 60er, 70er und 80er Jahre nicht einordnen kann, dem hilft vielleicht ein Blick auf die vom FC Barcelona angeführte ewige Tabelle, die die Ergebnisse aller Europapokal-Wettbewerbe ohne UI-Cup beinhaltet. Hannes Löhr & Co. haben dort einen derart großen Vorsprung herausgespielt, dass der FC noch immer der 28. Verein in Europa ist. Und das trotz des bemerkenswerten Handikaps, seit dem 30. September 1992 (0:3 bei Celtic Glasgow) kein Europapokalspiel mehr absolviert zu haben. Platz 28 - es ist die wohl letzte große Hausnummer des FC. Hinter den Kölnern: Borussia Dortmund (32.), Borussia Mönchengladbach (38.), FC Chelsea (39.), Olympique Lyon (41.), Werder Bremen (44.), Lazio Rom (60.) . . .






Von der Hauptkampfbahn zum Fußball-Tempel

Köln – Die Kölner Stadiongeschichte - spannend, aufregend, einzigartig. Wo 1921 braches Land zu finden war, erfüllte sich Kölns Oberbürgermeister Konrad Adenauer innerhalb von zwei Jahren einen Traum: das „Kölner Stadion“. Endlich eine Heimat, die die Kölner Sportszene beherben konnte. Der Anfang war gemacht. Das war 1923.
1975 - 2001: Kölns weites Rund - das Müngersdorfer Stadion mitten im Kölner Grüngürtel.

Mittelpunkt des seinerzeit größten Sportareals Europas war die Hauptkampfbahn, bis zu 80.000 Zuschauer passten ins weite Rund. Fußball spielte damals noch eine untergeordnete Rolle. Doch das sollte sich im Laufe der Jahre ändern. Erst recht, als sich der FC aufmachte, die kölschen Herzen zu erobern. Die Jahre vergingen, Kölns Fußballer jagten erfolgreich dem Ball hinterher, Rufe nach einem neuen, modernen und komfortablen Austragungsort wurden immer lauter.

Gut, dass die Fußball-Weltmeisterschaft 1974 vor der Türe stand. Doch die Hoffnung wurde enttäuscht, in Köln WM-Spiele auszutragen, verlief im Sande. Das neue Stadion, errichtet für 60.000 Zuschauer, wurde erst ein Jahr nach der WM fertig, Düsseldorf durfte die Köln zugedachten Spiele austragen. Bitter für das Kölner Gemüt! Doch die Betonschüssel, ausgestattet mit der damals stärksten Flutlichanlage in ganz Europa und erstes komplett überdachtes Stadion in Deutschland, wurde auch ohne WM Tatort historischer Ereignisse. Meisterschaft und Pokalsiege, zahlreiche Länder- und Europapokalspiele, Triumphe und Tragödien.

Das neueste und aktuellste Kapitel der Kölner Stadiongeschichte begann im Jahr 2001. Mit dem 119,5-Millionen-Neubau des heutigen Schmuckkästchen „RheinEnergieStadion“. Das dritte Kölner Stadion an gleicher Stelle. Zum ersten Mal ohne Laufbahn! 50.997 Zuschauer finden Platz, vier markante Licht-Pylonen (71,95 Meter hoch) sind unverwechselbares Erkennungszeichen des WM-Stadions von 2006. Und Heimat des 1. FC Köln. Stimmungshochburg, Ort der Leidenschaft. Mit Sicherheit aber eine der schönsten Arenen in ganz Europa.



Brief an FC-Fans



Hier schreibt der Präsident




Liebe FC-Fans,

der Geburtstag meines Vereins ist für mich etwas ganz Besonderes. 60 Jahre 1. FC Köln: Ich bin sehr froh und stolz darauf, viele dieser Jahre miterleben zu dürfen. Auch wenn wir im Moment all unsere Kraft und ganze Aufmerksamkeit dem Aufstieg widmen, ist es für uns alle ein großer Tag. Zwar feiern wir den Tag nicht groß nach außen, aber für alle FCer ist es tief in ihrem Herzen ein Tag, der uns allen noch einmal deutlich zeigt, welch große Geschichte, Tradition, aber auch Verpflichtung der 1. FC Köln besitzt.

Ich habe „meinem“ FC viel zu verdanken und bin ihm deswegen auch immer treu geblieben, erst als Spieler in 409 Partien von 1963 bis 1977, dann als Mitglied des Verwaltungsrats und schließlich seit 2004 als Präsident.

Die Geschichte des 1. FC Köln ist lang und ruhmreich. Aber einen Menschen möchte ich hier noch mal besonders hervorheben: unseren ersten Präsidenten Franz Kremer. Wir alle beim FC haben ihm so viel zu verdanken. Der „Boss“ war es, der im Jahre 1948 als erster Präsident den FC auf den Weg brachte. Er stellte damals die legendäre Frage: „Wollt ihr mit mir Deutscher Meister werden?“ Das war der Beginn einer unvergleichlichen Erfolgsgeschichte im deutschen Fußball. Kremer war ein Visionär und seiner Zeit weit voraus. Ihm ist zu verdanken, dass der Klub heute auf eine so lange und erfolgreiche Tradition zurückblicken kann.

Nur 14 Jahre nach seiner Gründung wurde der FC zum ersten Mal Meister. Das war 1962. Und zwei Jahre später wurden wir, in meiner ersten Saison als Spieler, auch Champions in der neu gegründeten Bundesliga. Der FC war seinerzeit Vorreiter im deutschen Fußball. Noch heute werde ich oft auf diese tollen Zeiten angesprochen. Der FC wurde weltweit ein Begriff, wir waren international erfolgreich und stellten viele Spieler in den 60er, 70er, 80er und sogar Anfang der 90-er Jahre für die Nationalmannschaft.

Diese Tradition verbindet, das spüre ich auch heute noch, wenn ich ins Stadion gehe. Die Tradition beim FC ist gelebte und erlebte Emotion. Und ich denke, in keiner anderen Stadt und nur mit unseren phantastischen Fans ist das so möglich wie hier in Köln. Auch das macht den FC einzigartig. Sicher spiegeln unsere Zuschauerzahlen wider, was der FC für die Menschen hier in Köln bedeutet. Die Unterstützung der Fans in Köln und ganz Deutschland ist einmalig und erstklassig. Dafür bin ich sehr dankbar, darauf bin ich aber auch stolz! Wir wollen den Menschen auch etwas zurückgeben. Und gerade deswegen wollen wir zurück in die Erste Liga. Ich denke, wir haben eine gute Mannschaft, die alles hat, um das zu schaffen. Ich habe volles Vertrauen in unsere Spieler und in unseren Trainer Christoph Daum. Wir alle wünschen uns ein erfolgreiches Jubiläumsjahr – hoffentlich gekrönt mit dem Aufstieg im Mai. Es ist mein größter Wunsch für den FC, die Fans und für Köln.

Euer Wolfgang Overath






ss
zum abschluss noch die geilste vereins-hymne der welt ->
YouTube - De Höhner-Mer Stonn zo Dir! (Köln-Hymne)
YouTube - Mer stonn zo dir


alles gute alter bock



Geändert von r9naldo (14.02.2008 um 13:33 Uhr).
r9naldo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.02.2008, 13:35   #2
Schlaumeier
 
Benutzerbild von netzGnom
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 14.03.2005
Ort: Untergiesing
*YMMD*


Nichts kann gegen den Kölner Größenwahn anstinken
netzGnom ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.02.2008, 13:38   #3
lügen ist حر&
 
Benutzerbild von r9naldo
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 20.02.2006
Ort: Köln/Paris/Beni Khaled
wir sind nunmal der mittelpunkt der erde

oder kennst du ne andere stadt über die es soviele schöne lieder gibt
r9naldo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.02.2008, 13:40   #4
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ich habe dem FC ja gestern schon gratuliert

http://www.fanlager.de/1-fc-koeln-fo...ml#post1038807

Zitat von Wolle Overath
blablabla, aber für alle FCer ist es tief in ihrem Herzen ein Tag, der uns allen noch einmal deutlich zeigt, welch große Geschichte, Tradition, aber auch Verpflichtung der 1. FC Köln besitzt.

Dazu aus meinem gestrigen Posting:

Falls ihr noch 30-40 Jahre durchhaltet, geltet ihr ab dann auch als Traditionsclub

gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.02.2008, 14:39   #5
lügen ist حر&
 
Benutzerbild von r9naldo
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 20.02.2006
Ort: Köln/Paris/Beni Khaled
daum bleibt und das ist gut so
r9naldo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.02.2008, 14:44   #6
Schlaumeier
 
Benutzerbild von netzGnom
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 14.03.2005
Ort: Untergiesing
Zitat von r9naldo Beitrag anzeigen
daum bleibt und das ist gut so

eben, da bleibt ihr wenigstens da wo ihr hingehört
netzGnom ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.02.2008, 15:04   #7
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
relativ junger Verein.
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.02.2008, 15:11   #8
lügen ist حر&
 
Benutzerbild von r9naldo
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 20.02.2006
Ort: Köln/Paris/Beni Khaled
1. bundesligameister köln

r9naldo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.02.2008, 21:27   #9
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Danke FC.

Was hat mir dieser Verein schon amüsante Stunden geschenkt. Erst letzten Montag wieder...!!
Stan-Kowa ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.02.2008, 14:37   #10
Fuck Your Ethnicity
 
Benutzerbild von Crazyyyy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.05.2006
warum verbietet man solche vereine nicht. oder ganz einfach kölner...
die welt wäre besser...
Crazyyyy ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.02.2008, 14:44   #11
Mayor of Pussytown
 
Benutzerbild von Celtic_Championees
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
also ich mag den fc

ich werd mir mal demnächst wieder ein heimspiel anschauen
Celtic_Championees ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.02.2008, 14:59   #12
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Celtic_Championees Beitrag anzeigen
also ich mag den fc

ich werd mir mal demnächst wieder ein heimspiel anschauen

Vom FC Bayern München oder?
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.02.2008, 15:02   #13
Mayor of Pussytown
 
Benutzerbild von Celtic_Championees
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Vom FC Bayern München oder?


nö ich meinte schon vom FC kölle
Celtic_Championees ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.02.2008, 15:18   #14
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Celtic_Championees Beitrag anzeigen
nö ich meinte schon vom FC kölle

Passt auch besser zu dir
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.02.2008, 15:19   #15
Mayor of Pussytown
 
Benutzerbild von Celtic_Championees
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Quincy Beitrag anzeigen
Passt auch besser zu dir

irgendwie wusste ich, dass du sowas schreiben wirst
Celtic_Championees ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.02.2008, 15:52   #16
lügen ist حر&
 
Benutzerbild von r9naldo
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 20.02.2006
Ort: Köln/Paris/Beni Khaled
das erste kompliment, das ich hier von quincy gelesen habe
r9naldo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.02.2008, 16:41   #17
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
(Wise Guys)

Erst fühlte ich mich wie der letzte Mensch auf der Welt,
so hilflos und unendlich allein.
Erst später hat sich langsam mein Verstand angestellt
und sagte mir: "Los, spring in den Rhein!".
Ich bin dann in den Dom und hab 'ne Kerze angemacht.
Das Wasser war im Taufbecken gefroren.
Die Hohenzollernbrücke ächzte bitter in der Nacht.
Es ist vorbei. Und alles ist verloren.

Es tut so weh, so unendlich weh.
Wie soll ich diese Trauer je besiegen?
Es ist passiert:
Mein 1.FC Köln ist in die zweite Liga abgestiegen.

Ich schleppte mich zur Brücke, und ich merkte, daß ich abkrach.
Wie konnte der FC nur so tief sinken?
Die Ratten gingen schnell von Bord, und Polster ging nach Gladbach
und ließ mich hier in Tränen ertrinken.

Es tut so weh, so unendlich weh.
...

Ich stand schon auf der Brücke am Geländer und wollt springen:
Hallo Himmel - guten Abend, Hölle!
Da hörte ich auf einmal hundert blonde Engel singen:
"Unser Hätz schlät für der FC Kölle!"
Und da erschienen mir der Adenauer, Weisweiler und Kardinal Frings,
die Höhner, Pierre Littbarski, Millowitsch, die Bläck Fööss, sogar Brings!
Und alle stimmten ein in himmlischem Gesange:
"Kopf hoch, Jung, et hätt noh immer jootjejange!"

Es tut zwar weh, doch wir kommen wieder,
und ich werd wieder munterer und dreister:
Wir steigen auf, wir holen den UEFA-Cup,
und wir werden deutscher Meister!

Nie mehr zweite Liga, nie mehr, nie mehr...

Alles gute FC Kölle...wird schon wieder.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2008, 14:31   #18
Fuck Your Ethnicity
 
Benutzerbild von Crazyyyy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.05.2006
scheiße die wise guys werden auch immer bekannter

Crazyyyy ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.584
  • Beiträge: 2.847.748
Aktuell sind 120 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos