Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 12:03 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Bundesliga seit zehn Jahren ohne europäischen Titel

Hier finden Sie die Diskussion Bundesliga seit zehn Jahren ohne europäischen Titel im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Mal wieder ein Jammer Beitrag aus deutschen Zeitungen. Bundesliga seit zehn Jahren ohne europäischen Titel Das Debakel von Schalke 04 ...



Like Tree10Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2011, 16:52   #1
da27 ; jok32
 
Benutzerbild von Kaiserkrone90
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.12.2004
Ort: Deutschland
Cool Bundesliga seit zehn Jahren ohne europäischen Titel

Mal wieder ein Jammer Beitrag aus deutschen Zeitungen.

Bundesliga seit zehn Jahren ohne europäischen Titel

Das Debakel von Schalke 04 bei Manchester United zeigt, wie groß die Lücke zwischen der Bundesliga und der europäischer Elite ist.

Das Szenario am Mittwochabend erinnerte an die Europameisterschaft 2000, als die deutsche Mannschaft im letzten Gruppenspiel auf die bereits qualifizierten Portugiesen traf – und nach einem 0:3 gegen deren Reserveteam die Heimreise antreten musste.



Darf ein Verein aus einer Liga, die sich anschickt, in der Fünfjahreswertung Platz zwei hinter England anzugreifen, derart unterlegen sein? Muss ein Vertreter der Bundesliga in der Champions League nicht prinzipiell gegen jede Mannschaft zumindest eine theoretische Siegchance haben? Oder ist die Distanz zu den Spitzenklubs aus Manchester, Madrid und Barcelona mittlerweile so groß, dass maximal der FC Bayern an guten Tagen mithalten kann?

„Das ist einfach zu beantworten“, sagt Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer des Deutschen Meisters Borussia Dortmund: „So lange Mannschaften wie Manchester United, Real Madrid oder der FC Barcelona pro Jahr 100 Millionen Euro mehr Fernsehgelder kassieren als der beste Bundesligist, wird kein deutscher Klub außer vielleicht der FC Bayern auf diesem Niveau mithalten können. Das ist die traurige Wahrheit.“

Darum sei es nicht verwunderlich, dass Schalke in der Bundesliga nur 40 Punkte habe, sagte Watzke der „Welt“: „Um die Doppelbelastung so verkraften zu können, dass man in allen Wettbewerben gut dasteht, dafür bedarf es eines sehr ausgeglichen zusammengestellten Kaders. Und der kostet Geld.“

Bei dieser Analyse sind sich sogar die Schalker mit den Dortmundern einig. „Die Bundesliga ist viel ausgeglichener als andere Ligen. Da muss man erst einmal national Konstanz erlangen“, sagte Heldt.

Tatsächlich gelang es bis auf Branchenprimus Bayern München seit 15 Jahren keinem anderen Klub, seinen deutschen Meistertitel zu verteidigen. Das Pendeln zwischen den Wettbewerben fordert seinen Tribut. Und die vielgerühmte Ausgeglichenheit der Bundesliga wirkt sich auf höchstem internationalem Niveau negativ aus.

Durch die enormen Differenzen bei den Fernsehgeldern wird sich daran auch sobald nichts ändern. 412 Millionen Euro plus 40 Millionen aus den Auslandsrechten werden in Deutschland jährlich an die Erst- und Zweitligisten verteilt. Bayern München kassiert aus der Inlandsvermarktung in der laufenden Saison etwa 24 Millionen Euro. In England werden 1,2 Milliarden Euro TV-Gelder ausgeschüttet, in Spanien und Italien jeweils rund 700 Millionen Euro. „Diese Differenz ist nicht auszugleichen“, sagt BVB-Chef Watzke.

Kurzfristig zu lösen ist das Problem nicht, auch wenn Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge jüngst forderte, „irgendwann 800 Millionen oder eine Milliarde Euro“ vom Fernsehen zu kassieren. Vorschläge, wie die Verdopplung der Bezüge funktionieren soll, lieferte er allerdings nicht mit. Die dürften angesichts des unterentwickelten Pay-TV-Marktes in Deutschland auch rar sein.

Bezahlsender „Sky“ steuert derzeit zwar das Gros der Fernseheinnahmen bei, fährt aber Verluste ein. So wird in Kreisen der Deutschen Fußball Liga (DFL) nicht davon ausgegangen, dass eine signifikante Steigerung des Status quo möglich ist, wenn ab 2013 neue Verträge abgeschlossen werden.

Bald wird die Bundesliga seit zehn Jahren ohne internationalen Titel sein. Am 13. Mai 2001 siegte der FC Bayern in der Champions League, seitdem holten spanische Mannschaften sieben Titel, italienische drei und englische sowie portugiesische Klubs jeweils zwei. Die deutschen Vertreter gingen leer aus.

„Die Vereine, die in dieser Zeit Titel gewonnen haben, waren fast ausnahmslos mit größeren finanziellen Möglichkeiten ausgestattet als die deutschen Klubs“, sagte Fußball- und Vermarktungsexperte Günter Netzer dem „Kicker“. Der ehemalige Nationalspieler hofft nun auf das „Financial Fairplay“, dass der europäische Verband aufgelegt hat. Ab 2013 müssen die Vereine ihre Schulden reduzieren. An der Kluft in Sachen TV-Gelder ändert dies allerdings nichts.

Beitrag gekürzt - kompletter Artikel hier : Welt de

Kaiserkrone90 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 17:00   #2
Europas Thron!!!
 
Benutzerbild von Sandmann
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Berlin
Ich habe einen Fehler im Artikel entdeckt
Sandmann ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 17:02   #3
da27 ; jok32
 
Benutzerbild von Kaiserkrone90
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.12.2004
Ort: Deutschland
Zitat von Sandmann Beitrag anzeigen
Ich habe einen Fehler im Artikel entdeckt

Du darfst ihn sicher behalten

Geändert von Kaiserkrone90 (05.05.2011 um 17:18 Uhr). Grund: Räschdschraibfäler
Kaiserkrone90 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 17:17   #4
 
Benutzerbild von Blubb
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Nürnberg
Man muss aber auch sagen, dass Schalke einfach momentan extrem schwach spielt. Vor paar Wochen gegen Inter (und auch in der Liga) waren sie viel besser in fast jeder Hinsicht. Da hätte man auch nicht nen Klassenunterschied gegen Bayern und ManU gesehen.
Blubb ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 17:56   #5
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 09.11.2007
Der FC Porto hat 100 Millionen mehr pro Jahr als Schalke 04?
Und im Uefa-Cup hatten Vereine wie Feynoord Rotterdam, FC Porto oder FC Sevilla mehr Geld zur Verfügung als die deutschen Vertreter in diesen Jahren?
INteressant!
Provinzler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 18:18   #6
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.05.2011
Das Problem sind weniger die mangelnden TV-Gelder als vielmehr die laschen Lizenzierungsbedingungen anderer Ligen... Die beiden CL-Finalisten Barcelona und Manchester haben zusammengerechnet mehr als 1 Milliarde € Schulden. Beide drückt eine Schuldenlast, die in der Bundesliga zum Lizenzentzug führen würde. Solange es kein striktes Financial Fairplay gibt (das geplante ist nicht streng genug) werden die "Top-Klubs" Europas weiter munter Schulden machen. Die, die vergleichsweise gut wirtschaften bzw. sich auf dem Weg der Besserung befinden (Schalke), schauen da eben in Röhre. Die Franzosen haben doch das selbe Problem. Allerdings schaffen wir Deutschen es nicht - wie so oft - als größter Verband und größtes Land auch mal gegen den Strom zu schwimmen...
96wirdMeister ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 18:27   #7
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von 96wirdMeister Beitrag anzeigen
Das Problem sind weniger die mangelnden TV-Gelder als vielmehr die laschen Lizenzierungsbedingungen anderer Ligen... Die beiden CL-Finalisten Barcelona und Manchester haben zusammengerechnet mehr als 1 Milliarde € Schulden. Beide drückt eine Schuldenlast, die in der Bundesliga zum Lizenzentzug führen würde. Solange es kein striktes Financial Fairplay gibt (das geplante ist nicht streng genug) werden die "Top-Klubs" Europas weiter munter Schulden machen. Die, die vergleichsweise gut wirtschaften bzw. sich auf dem Weg der Besserung befinden (Schalke), schauen da eben in Röhre. Die Franzosen haben doch das selbe Problem. Allerdings schaffen wir Deutschen es nicht - wie so oft - als größter Verband und größtes Land auch mal gegen den Strom zu schwimmen...

Mir ist eine finanziell gesunde Liga lieber. Und hin und wieder kommt dann doch mal eine Mannschaft durch. Bayern letztes Jahr im Finale, Schalke im Halbfinale.
Und in der EuropaLeague kann man durchaus auch mal was reißen.
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 18:59   #8
Tiocfaidh ár lá
 
Benutzerbild von DO4EVER
 
Registriert seit: 24.09.2004
Ort: Nebenan
Schluss mit diesem unsäglichen Gejammere!
DO4EVER ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 18:59   #9
 
Registriert seit: 17.08.2010
Zitat von 96wirdMeister Beitrag anzeigen
Das Problem sind weniger die mangelnden TV-Gelder als vielmehr die laschen Lizenzierungsbedingungen anderer Ligen... Die beiden CL-Finalisten Barcelona und Manchester haben zusammengerechnet mehr als 1 Milliarde € Schulden. Beide drückt eine Schuldenlast, die in der Bundesliga zum Lizenzentzug führen würde. Solange es kein striktes Financial Fairplay gibt (das geplante ist nicht streng genug) werden die "Top-Klubs" Europas weiter munter Schulden machen. Die, die vergleichsweise gut wirtschaften bzw. sich auf dem Weg der Besserung befinden (Schalke), schauen da eben in Röhre. Die Franzosen haben doch das selbe Problem. Allerdings schaffen wir Deutschen es nicht - wie so oft - als größter Verband und größtes Land auch mal gegen den Strom zu schwimmen...

Schulden spielen für die Erteilung der Lizenz in der Bundesliga nicht die geringste Rolle, sofern die Finanzierung des Spielbetriebs für die kommende Saison gewährleistet ist.
GanzEinfach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 20:52   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 09.11.2007
Zitat von 96wirdMeister Beitrag anzeigen
Das Problem sind weniger die mangelnden TV-Gelder als vielmehr die laschen Lizenzierungsbedingungen anderer Ligen... Die beiden CL-Finalisten Barcelona und Manchester haben zusammengerechnet mehr als 1 Milliarde € Schulden. Beide drückt eine Schuldenlast, die in der Bundesliga zum Lizenzentzug führen würde. Solange es kein striktes Financial Fairplay gibt (das geplante ist nicht streng genug) werden die "Top-Klubs" Europas weiter munter Schulden machen. Die, die vergleichsweise gut wirtschaften bzw. sich auf dem Weg der Besserung befinden (Schalke), schauen da eben in Röhre. Die Franzosen haben doch das selbe Problem. Allerdings schaffen wir Deutschen es nicht - wie so oft - als größter Verband und größtes Land auch mal gegen den Strom zu schwimmen...

Gemessen am Umsatz haben Barca und ManU weniger Schulden als Schalke 04 und stehen damit finanziell solider da, als ein Verein der in der Buli regelmäßig die Lizenzbedingungen erfüllt.
Provinzler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 21:00   #11
da27 ; jok32
 
Benutzerbild von Kaiserkrone90
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.12.2004
Ort: Deutschland
Zitat von Provinzler Beitrag anzeigen
Gemessen am Umsatz haben Barca und ManU weniger Schulden als Schalke 04 und stehen damit finanziell solider da, als ein Verein der in der Buli regelmäßig die Lizenzbedingungen erfüllt.

Dazu würden mich Zahlen interessieren. Kannst du diese Aussagen belegen?
Kaiserkrone90 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 21:34   #12
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 09.11.2007
Zitat von Kaiserkrone90 Beitrag anzeigen
Dazu würden mich Zahlen interessieren. Kannst du diese Aussagen belegen?

ManU Umsatz: 350 Mio. € (lt. Deloitte)
Schulden: ~500 Mio. Pfund, sind bei einem heutigen Wechselkurs von 1 Pfund = 1,13 Euro 565 Mio. € (Quotient: 1,61)

Schalke Umsatz: 140 Mio. €
Schulden: 250 Mio. € (Quotient: 1,78).

Bei ManU werden pro Jahr ca. 30 Mio. Pfund getilgt. Bei Schalke werden die Schulden jedes Jahr mehr.

Barcelona hat SChulden von ~440 Millionen €
Umsatz liegt bei 400 Millionen € (Quotient: 1,1).

ManU könnte bei Bedarf z.B. auch die Namensrechte am Stadion verkaufen.

Barca bekommt nächstes Jahr erstmals 30 Millionen € p.a. aus Trikotsponsoring und auch die können die Namensrechte am Stadion noch verkaufen...
Provinzler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 21:38   #13
da27 ; jok32
 
Benutzerbild von Kaiserkrone90
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.12.2004
Ort: Deutschland
Danke
Kaiserkrone90 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 21:38   #14
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Wir sollten freiwillig auf den zweiten Platz der 5 Jahreswertung verzichten.
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 21:39   #15
 
Benutzerbild von Libuda
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Man muss bei ManU doch auch dazu sagen, dass man das überhaupt nicht vergleichen kann, die haben die Verbindlichkeiten von den Eigentümern aufgebürdet bekommen, weil diese genau wissen, dass die Geldmaschine ManU die locker tilgen kann. Der laufende Betrieb hat da meines Wissens nie Miese gemacht, im krassen Gegenteil. Ansonsten wären sie für Heuschrecken ja auch gar nicht interessant gewesen.

Aber ich weiß, das interessiert keinen, Hauptsache die Populismuskeule schwingen...
Libuda ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 21:42   #16
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von 96wirdMeister Beitrag anzeigen
Das Problem sind weniger die mangelnden TV-Gelder als vielmehr die laschen Lizenzierungsbedingungen anderer Ligen... Die beiden CL-Finalisten Barcelona und Manchester haben zusammengerechnet mehr als 1 Milliarde € Schulden. Beide drückt eine Schuldenlast, die in der Bundesliga zum Lizenzentzug führen würde. Solange es kein striktes Financial Fairplay gibt (das geplante ist nicht streng genug) werden die "Top-Klubs" Europas weiter munter Schulden machen. Die, die vergleichsweise gut wirtschaften bzw. sich auf dem Weg der Besserung befinden (Schalke), schauen da eben in Röhre. Die Franzosen haben doch das selbe Problem. Allerdings schaffen wir Deutschen es nicht - wie so oft - als größter Verband und größtes Land auch mal gegen den Strom zu schwimmen...

Diese Diskussion hatten wir schon hundertmal und was du schreibst ist faktisch nicht richtig. Die Korrektur kann man im Schalke Thread mit den Verbindlichkeiten auf den ersten 5 oder 6 Seiten nachlesen. Ich finde ihn gerade nicht.

Gruß
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 21:42   #17
da27 ; jok32
 
Benutzerbild von Kaiserkrone90
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.12.2004
Ort: Deutschland
Zitat von CouchCoach Beitrag anzeigen
Wir sollten freiwillig auf den zweiten Platz der 5 Jahreswertung verzichten.

Awas, sehe da keinen Grund - So schlecht, wie unsere Vereine oben gemacht werden, snd sie garnicht.
Und besser so solide, als Futter für Heuschrecken und andere Schwanzvergleicher
Kaiserkrone90 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 21:51   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 09.11.2007
Zitat von Libuda Beitrag anzeigen
Man muss bei ManU doch auch dazu sagen, dass man das überhaupt nicht vergleichen kann, die haben die Verbindlichkeiten von den Eigentümern aufgebürdet bekommen, weil diese genau wissen, dass die Geldmaschine ManU die locker tilgen kann. Der laufende Betrieb hat da meines Wissens nie Miese gemacht, im krassen Gegenteil. Ansonsten wären sie für Heuschrecken ja auch gar nicht interessant gewesen.

Korrekt. In den Jahren vor der Übernahme hat ManU Gewinne von über 50 Millionen € geschrieben. Und macht man heute, wenn man die aufgebürdete Zinslast rausrechnet auch noch ungefähr...
Provinzler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 22:01   #19
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 09.11.2007
Wobei man noch erwähnen sollte, dass der eigentlich Umsatz von ManU größer ist, als bei Deloitte ausgewiesen, weil die Einnahmen des hauseigenen Fernsehsenders und die Teile des Merchandisings, die mit Fußball eigentlich nix mehr zu tun haben (Kreditkarten etc.) dort nicht berücksichtigt sind. Das richige Verhältnis von Schulden zu Umsatz dürfte bei ManU also eher noch besser sein, als in der oben angegebenen groben Schätzung...
Provinzler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.05.2011, 22:12   #20
 
Benutzerbild von Blubb
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Nürnberg
Zitat von CouchCoach Beitrag anzeigen
Wir sollten freiwillig auf den zweiten Platz der 5 Jahreswertung verzichten.

Kann mich da nur anschließen.

Wir sind einfach unwürdig für den zweiten Platz und daher kann ich auch sehr gut mit dem dritten Platz leben!

Blubb ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.564
  • Beiträge: 2.846.089
Aktuell sind 202 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos