Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 06:36 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Champagner League 3.Spieltag , Udinese Calcio - Werder Bremen

Hier finden Sie die Diskussion Champagner League 3.Spieltag , Udinese Calcio - Werder Bremen im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Dienstag 18.10.2005 , 20:45 vs. Gleiches wie für´s Nürnberg Spiel gilt auch für dieses , ich stelle diesen Thread recht ...


Umfrageergebnis anzeigen: Erhalten wir uns in Udine unsere Chance auf ein weiter kommen?
Ja , wir holen 3 Punkte 9 69,23%
Jein , es reicht nur zu einem Remis 0 0%
Nein , wir verlieren 4 30,77%
Teilnehmer: 13. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2005, 17:39   #1
Weltenbummler
 
Benutzerbild von Norben
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Damme
Icon47 Champagner League 3.Spieltag , Udinese Calcio - Werder Bremen

Dienstag 18.10.2005 , 20:45

vs.

Gleiches wie für´s Nürnberg Spiel gilt auch für dieses , ich stelle diesen Thread recht zeitig Online.

Alles andere als ein Sieg würde unsere Chancen die Gruppenphase zu überstehen auf ein minimum sinken lassen.
Also muß T.S sich wohl was einfallen lassen , auch ohne Killer Klasnic.


Geändert von Norben (20.10.2005 um 18:35 Uhr).
Norben ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 12:10   #2
Ivan der Schreckliche
 
Benutzerbild von WFreak
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 18.09.2004
Ort: Wilhelmshaven
Ganz klare Sache alles andere als ein Sieg wäre verdammt übel für uns . Also sollten sich unsere Jungs besonders anstrengen . wird zwar schwer aber ein Sieg ist drin
WFreak ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.10.2005, 21:22   #3
Weltenbummler
 
Benutzerbild von Norben
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Damme
Werder-Gegner Udine feiert Auswärtssieg

Udinese Calcio hat in der italienischen Serie A eine erfolgreiche Generalprobe für das Champions-League-Heimspiel gegen Werder Bremen am Dienstag (20.45 Uhr) hingelegt.
Die Friauler setzten sich beim AC Siena mit 3:2 (2:0) und rückten damit vorübergehend auf den sechsten Tabellenplatz vor. Umjubelter Held im Team von Trainer Serge Cosmi war Stürmer David Di Michele, der alle drei Treffer für Udine erzielte (26., 31., 46.), ehe Enrico Chiesa (53.) und ein Eigentor von Valerio Bertotto (67.) die Gastgeber noch einmal heranbrachten. In der 88. Minute sah Udines Christian Obodo die Gelb-Rote Karte.
Norben ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.10.2005, 21:09   #4
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
4:1 Sieg für udine. Der tabellenführer geht unter beim Siebten der Serie A
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.10.2005, 21:16   #5
 
Benutzerbild von ammian
 
Registriert seit: 18.04.2005
Ort: Paderborn
Icon32

Hab einfach mal auf Sieg getippt! Etwas anderes hilft ja doch nicht weiter. Eins ist jetzt schon klar: Zu 0 werdet ihr sicherlich nicht gewinnen!
ammian ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.10.2005, 21:18   #6
Weltenbummler
 
Benutzerbild von Norben
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Damme
Zitat von ammian
Hab einfach mal auf Sieg getippt! Etwas anderes hilft ja doch nicht weiter. Eins ist jetzt schon klar: Zu 0 werdet ihr sicherlich nicht gewinnen!

Ist auch nicht wirklich wichtig.
Hauptsache wir schießen 1 Tor mehr als die anderen.
Norben ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.10.2005, 15:31   #7
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
Werder fürchtet Wackel-Abwehr: «Kompakt stehen» - Letzte Chance Udine

Im Kampf um die letzte Chance in der
Champions League fürchtet Werder Bremen seine eigene Wackel-Abwehr.
«Wichtig ist, dass wir kompakt stehen», fordert Torjäger Miroslav
Klose eine verstärkte Defensive vor dem Richtung weisenden Duell am
Dienstag (20.45 Uhr/Premiere) bei Udinese Calcio: «Wir müssen so
konstant und konzentriert spielen, dass der Gegner wenig Chancen
hat.» Denn das Spiel im Friuli-Stadion ist für den Spitzenreiter der
Fußball-Bundesliga praktisch ein Endspiel - nach zwei Verlustpartien
käme eine erneute Niederlage im dritten von sechs Gruppenspielen dem
vorzeitigen Aus in der Königsklasse gleich.

Nicht nur Klose weiß, dass eine Defensiv-Vorstellung wie zuletzt
beim unterhaltsamen Tor-Festival gegen Nürnberg (6:2) in der
norditalienischen Kleinstadt Udine nicht reichen wird. Die
Abwehrleistung sei «unangenehm und zittrig» gewesen, klagte der
Torjäger, der diesmal mit Nelson Valdez für den gesperrten Ivan
Klasnic stürmen wird. Und Manager Klaus Allofs sagte über den Spion
aus Udine ironisch: «Der Mann wird zu Hause von sechs schönen Toren
berichten - und dass hinten bei uns auch was geht.»

Zwölf Gegentreffer hat der Bundesliga-Primus bereits kassiert, so
viele wie Abstiegskandidat Eintracht Frankfurt. «Man darf nicht so
viele Chancen zulassen und so unter Druck geraten», sagte Allofs. «In
der Champions League wird das hart bestraft.» Immer mehr Tore zu
schießen als zu kassieren, das «geht gegen Nürnberg, aber nicht auf
internationaler Ebene».

Der Manager erinnerte an die Niederlage bei Panathinaikos: «Wir
müssen schauen, dass uns nicht das Gleiche passiert wie in Athen.»
Schon nach acht Minuten führten die Griechen mit 2:0, die Partie war
praktisch entschieden. Allofs ärgerte sich über solche
Unkonzentriertheiten und zeigte sich bei der Formulierung der
Zielsetzung genauso angriffslustig wie seine Profis: «Wir fahren
nicht nach Italien, um Unentschieden zu spielen. Wir wollen
gewinnen.»

Trainer Thomas Schaaf klagte ebenfalls über die Lücken in der
Abwehr, hat aber wenig Alternativen. Abwehrchef Petri Pasanen leidet
seit mehr als einem Monat unter permanenten Kopfschmerzen, Jelle van
Damme und Ümit Davala sind ebenfalls verletzt. «Wir müssen die
Nachlässigkeiten abstellen und wir müssen die Rückwärtsbewegung
stärken», forderte der Coach.

Sorgen bereiten vor allem die Außenpositionen. Patrick Owomoyela
auf rechts und Christian Schulz auf links präsentierten sich zuletzt
als große Unsicherheitsfaktoren. Schaaf erwartet jedoch Verständnis
für seine Verteidiger: «Die haben noch nicht so oft zusammengespielt,
und das sind alles junge Leute.» Owomoyela (25), Naldo (23), Leon
Andreasen (22) und Schulz (22) bilden die jüngste Abwehr in der
Bundesliga und in der Champions League
.


Im Zweifelsfall muss es die Offensivabteilung richten, auch wenn
der K&K-Sturm diesmal getrennt ist. Für Klasnic, der wegen seiner
Gelb-Roten Karte gesperrt ist, wird Valdez spielen. «Wir müssen Gas
geben und Tempo machen», sagte Schaaf zur taktischen Ausrichtung. Und
ergänzte: «Ich werde mich hüten, Spieler zu bremsen.»

Werder Bremen: Reinke - Owomoyela, Andreasen, Naldo, Schulz -
Baumann - Frings, Borowski - Micoud - Klose, Valdez
Udinese Calcio: De Sanctis - Juarez, Bertotto, Felipe - Obodo -
Zenoni, Vidigal, Muntari, Candela - Di Michele, Iaquinta
Schiedsrichter: Temmink (Niederlande)

nen Holländer als Schiri - na Super
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.10.2005, 15:34   #8
Thorsten
 
Benutzerbild von Turbo
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.10.2004
Ort: Siegen
Ich tippe mal auf einen munteren Schlagabtausch, den Werder am Ende mit 4 : 3 für sich entscheidet.
Turbo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.10.2005, 15:44   #9
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Mattlok
nen Holländer als Schiri - na Super

Warum? Ihr habt doch halb-orange Trikots.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.10.2005, 16:33   #10
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
Zitat von Vatreni
Warum? Ihr habt doch halb-orange Trikots.


Das isser übrigens.



Ich hab letztes Jahr irgendein Spiel von dem gesehen, wo es glaub ganz schön Gesprächsstoff gab, wer kann mir helfen welches das gewesen sein könnte?

Vielleicht lag es auch nur an seiner Körpergröße (2,02m)
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.10.2005, 16:35   #11
Thorsten
 
Benutzerbild von Turbo
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.10.2004
Ort: Siegen
Zitat von Mattlok

Ich hab letztes Jahr irgendein Spiel von dem gesehen, wo es glaub ganz schön Gesprächsstoff gab, wer kann mir helfen welches das gewesen sein könnte?

Vielleicht lag es auch nur an seiner Körpergröße (2,02m)

Im Zweifelsfall wars immer ein Spiel mit bayrischer Beteiligung. Wissens tu ich's aber nicht.
Turbo ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.10.2005, 17:01   #12
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
Mit stolzen 203 Zentimetern Körpergröße darf sich der Niederländer René Temmink mit Fug und Recht als einen der größten Schiedsrichter der europäischen Fußballgeschichte bezeichnen. Seinem Überblick auf dem Rasen schadet die Sicht von oben jedenfalls nicht: Er pfiff schon viele große Teams, darunter Manchester United, Bayern München, Liverpool FC, den FC Barcelona oder Juventus Turin. Auch die Vielfalt der Spiele mit deutschen Clubs in seiner Laufbahn findet man nicht überall: FC Bayern, Borussia Dortmund, VfL Wolfsburg, Hamburger SV, Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen – Temmink kennt sich bestens mit dem deutschen Fußball aus!
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.10.2005, 21:20   #13
Weltenbummler
 
Benutzerbild von Norben
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Damme
Tabellenführung als Kick für die Champions League

Allofs: "Das Selbstvertrauen nutzen"/ Defizite in der Defensive das Manko

BREMEN Die Genugtuung war spürbar, von Selbstzufriedenheit an der Weser aber keine Spur. "Ich könnte mir jetzt eigentlich die Hände reiben, weil wir Recht behalten haben", erklärte Werder Bremens Sportchef Klaus Allofs nach dem 6:2 (3:1) gegen den 1. FC Nürnberg und dem Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga: "Wir haben immer gesagt, dass die Meisterschaft nach dem fünften Spieltag nicht entschieden ist und dass die Bayern kein Team haben, dass sich bereits zur Winterpause den Titel sichert. Wir dürfen uns jetzt aber nicht zurücklehnen und die Hände in den Schoß legen."

Die Meisterschaft ist nach dem jüngsten Spieltag an der Weser mehr denn je ein Thema. "Wir haben die Reifeprüfung bestanden", sagte Allofs, "wichtig ist aber, dass wir auch nach dem 34. Spieltag dort oben stehen." Und Verteidiger Naldo strahlte: "Ich bin überglücklich. Jetzt wollen wir dort oben bleiben. Wir haben die Qualität

Frings: "Wir stehen

unter Druck"

dafür und spüren den Respekt der anderen Teams."

So sehen die Bayern die Bremer mittlerweile als härtesten Konkurrenten im Kampf um die Meisterschaft an. "Werder ist sehr stark", räumte Trainer Felix Magath ein, "das war vor der Saison nicht so zu erwarten gewesen." Der Bayern-Coach sieht die nächsten schweren Wochen mit Meisterschaft, Champions League und DFB-Pokal als richtungsweisend an: "Das wird die Phase sein, in der sich entscheidet, wer am Ende oben steht."

Dem stimmt Klaus Allofs zu. Und Werders Sportchef hofft, dass die Tabellenführung seiner Mannschaft gerade für das wichtige Champions-League-Spiel morgen (20.30 Uhr) beim italienischen Erstligisten Udinese Calcio noch einen weiteren Schub geben wird. "Wir nehmen den Sieg, ein gutes Ergebnis und sehr viel Selbstvertrauen mit nach Italien", meinte Allofs: "Es ist jetzt an der Zeit, auch in der Champions League etwas Zählbares herauszuholen." Nach zwei Niederlagen stehen in Bremer in der Königsklasse bereits stark unter Druck. Ein Sieg ist Pflicht, wenn der Traum vom Achtelfinale noch am Leben gehalten werden soll. "Wir fahren nicht nach Udine, um ein Unterschieden zu holen", lautet daher die klare Forderung des Bremer Sportdirektors.

Dazu bedarf es aber eines verbesserten Defensivverhaltens. Denn das 6:2 über Nürnberg täuschte über erhebliche Defizite im Abwehrbereich hinweg. "Die Mannschaft darf sich international diese Unkonzentriertheiten einfach nicht leisten. Wir müssen uns taktisch cleverer verhalten und weiter am Gleichgewicht in unserem Spiel arbeiten", sagte Allofs. Der Beobachter von Udine werde seinem Trainer nicht nur von sechs Toren, sondern auch von den erkennbaren Schwächen in der Abwehr berichten.

Bei den Spielern ist die Kritik des Sportchefs bereits angekommen. "Wir sind in Udine unter Druck. Wenn wir dort etwas holen wollen, müssen wir in der Defensive kompakter stehen", forderte Mittelfeldspieler Torsten Frings. Und Stürmer Miroslav Klose, der sich mit seinen drei Toren pünktlich zum Udine-Spiel in Gala-Form befindet, fügte hinzu: "Wir müssen einfach selbstbewusster auftreten und dürfen nicht gleich das Zittern kriegen, wenn ein Ball in den Strafraum segelt."
Norben ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.10.2005, 22:35   #14
Weltenbummler
 
Benutzerbild von Norben
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Damme
Udinese-Coach warnt vor Trio Borowski, Micoud und Klose

Als Routinier seiner Branche sieht sich Serse Cosmi nicht. Er setzt lieber auf Understatement, rollt mit den Augen unter seiner Basecap und sagt: "Mir fällt es schwer, einen Vergleich zwischen der Bundesliga und der italienischen Serie A zu ziehen. Giovanni Trapattoni wäre dafür sicher der bessere Ansprechpartner. Aber ich denke, dass der deutsche Tabellenführer auch in Italien eine gute Rolle spielen würde." Die Spieler-Namen zu nennen, denen er eine starke Präsenz in der höchsten italienischen Liga zutrauen würde, fällt Cosmi schon leichter. Er zählt sie, ohne lange nachzudenken, auf: "Micoud natürlich. Er hat schon beim AC Parma gezeigt, dass er in Italien spielen kann. Er hatte dort nur nicht das nötige Glück. Aber auch Klose und Borowski würden hier Akzente setzen", ist sich der 47 Jahre alte Trainer, der glaubt, dass dieses Trio am Dienstagabend seiner Mannschaft das Leben schwer machen wird, sicher.

Respekt hat Cosmi jedoch vor der gesamten Bremer Mannschaft. "Das Spiel wird den weiteren Verlauf der Vorrunde enorm beeinflussen. Werder wird sehr viel tun, um in der Tabelle zu uns aufzuschließen. Dass sie die Qualität dafür haben, zeigt die Tabellenführung in Deutschland." So wie sein Trainer sieht es auch Kapitän Valerio Bertotto: "Am Dienstag wird sich nicht alles entscheiden, aber wenn wir gewinnen, haben die Bremer ein Problem." Der Verteidiger stellt sich schon jetzt auf eine rasante Partie ein, denn selbst in Italien hat sich die Offensiv-Power der Grün-Weißen herumgesprochen. Bertotto: "Dass sie ohne Ivan Klasnic hier sind, ist für die Bremer überhaupt kein Problem. Sie haben gute Alternativen. Valdez ist auch sehr schnell und sehr stark." Vor allem vor Werders Kopfballstärke haben die Männer aus dem Friaul großen Respekt. "Das ist die große Stärke von Klose und Valdez, da müssen wir sehr vorsichtig sein. Aber wir werden es schaffen. Am vergangenen Wochenende in Siena war auch die halbe Mannschaft größer als wir, und wir haben den Platz trotzdem als Sieger verlassen."

Trainer Cosmi freut sich vor allem über die kleine Erfolgsserie der vergangenen Tage mit zwei Siegen in Folge: "Schön, dass jetzt bei uns wieder über Fußball gesprochen wird. Wir hatten eine kurze, aber sehr, sehr schlechte Phase, in der wir vier Spiele in zehn Tagen verloren haben. Das wird sich nicht wiederholen. Wir sind in guter Form." Um den Aufwärtstrend zu untermauern, fordert der Coach eine engagierte Leistung seines Teams. "Ich will sie wieder so sehen wie bei unseren internationalen Spielen gegen Sporting Lissabon in der Champions-League-Qualifikation und gegen Panathinaikos Athen."

Dass er sein Team für die Herausforderung gerüstet sieht, unterstreicht Cosmi ganz dick. Eine Taktik hat er sich schon zurecht gelegt: "Wir werden die Bremer ein bisschen kommen lassen, richtig gut verteidigen und auf Konter lauern – ohne sie jedoch richtig ins Spiel kommen zu lassen. Ich glaube ohnehin nicht, dass die Bremer so naiv sind und bedingungslos nach vorn spielen." Auch personell sind die Italiener bereit. Einige zuletzt vermisste Leistungsträger werden gegen Werder wieder eingesetzt. "Candela wird dabei sein. Er hätte schon am Wochenende spielen können, aber wir wollten ihn für die Partie gegen Werder schonen. Auch Pinzi steht wieder zur Verfügung", verriet Cosmi. Im Sturm haben die Italiener wie Werder die Qual der Wahl: Die große Frage wird sein, ob der Trainer auf David di Michele, der am Wochenende drei Mal gegen Siena traf, verzichten und wieder auf das Sturmduo Vincenzo Iaquinta und Antonio di Natale setzen wird. Die Antwort blieb Udineses Coach schuldig: "Ganz ehrlich: Eine solche Situation gab es noch nicht so oft in meiner Trainerkarriere. Wir werden sehen, wie es kommt", sagte er und setzte wieder die Miene eines Trainerlehrlings auf.
Norben ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.10.2005, 22:36   #15
Weltenbummler
 
Benutzerbild von Norben
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Damme
"Befreiter" Valdez will Barcelona-Bild korrigieren

Wenige Minuten vor dem Abflug nach Italien gab Cheftrainer Thomas Schaaf folgende Aufgabenstellung an seine Offensivkräfte aus: "Der Unterschied zwischen Bundesliga und Champions League war bisher, dass wir international unsere Chancen nicht gut genug verwertet haben. Jetzt gilt es, die Quote aus der Bundesliga auch in der Champions League zu erreichen." Die Statistik zeigt, wie hoch der Bremer Coach die Latte damit legt. Den 27 Toren in neun Spielen in der heimischen Liga steht bislang nur ein Treffer in zwei Partien der Königsklasse gegenüber.

Einer, der sich diese Vorgabe besonders zu Herzen nimmt, ist Nelson Valdez. Der junge Paraguayer bekommt durch die Gelb-Rot-Sperre von Ivan Klasnic erneut die Chance, sich zu präsentieren. Er will diese Möglichkeit nutzen, um das Bild seines ersten Champions-League-Einsatzes dieser Saison gegen den FC Barcelona zu korrigieren. Dabei bot der 21-Jährige zwar eine starke kämpferische Vorstellung, konnte jedoch die größten Chancen der Partie nicht verwerten. Valdez: "Damals war ich einfach etwas übermotiviert. Das passiert mir nicht mehr. Ich stehe jetzt nicht mehr so unter Druck." Der Südamerikaner spielt dabei auf seine letzten beiden Leistungsnachweise an. Gegen Hertha BSC Berlin krönte er seinen Gala-Auftritt mit dem entscheidenden Treffer im richtigen Moment. International gelang ihm das gleiche Kunststück beim 1:0-Erfolg der Auswahl Paraguays, der gleichzeitig das WM-Ticket nach Deutschland sicherte. "Ich bin einfach gut drauf", strahlte der sichtlich lockere Valdez.

Sogar in seiner Joker-Rolle in der Bundesliga sieht Valdez für die Partie gegen Udine einen Vorteil. Mit einem Grinsen diktierte er: "Es ist egal, ob ich eine sehr gute oder eine überragende Leistung bringe. Am Samstag sitze ich sowieso wieder auf der Bank. Ich kann also frei und ganz locker aufspielen." Genau das verlangt auch Thomas Schaaf von Nelson Valdez. Keine Anzeichen von beruhigenden Worten an den jungen Angreifer. "Ich werde mich hüten, einen meiner Spieler zu bremsen. Er muss sich wie immer bewegen, kämpfen, Räume schaffen und mutig sein. Das ist sein Spiel. Das will keiner verändern. Dass er außerdem auf dem Weg ist, noch besser zu treffen, das hat er zuletzt gezeigt. Das freut mich."

Mit Unterstützung kann Valdez auch bei seinen Mannschaftskollegen rechnen. Christian Schulz: "Der Ausfall von Ivan Klasnic ist immer ein schwerer Schlag, aber wir haben ja noch Nelson in der Hinterhand. Und der ist bekanntlich genau so gut."
Norben ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.10.2005, 09:30   #16
Staubsauger
 
Benutzerbild von Rune Bratseth
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: Oldenburch
Ich denke wir holen einen Punkt. 2:2 gehts aus. Hab jetzt schon schiss vor dem Schiri wieder einer aus einem Land das unseres nicht leiden kann.
Rune Bratseth ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.10.2005, 11:42   #17
Fußballgott
 
Benutzerbild von Scholli
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 07.03.2005
Ort: Deutschland
Wenn`s in die Hose geht, wird`s kaum am Schiri gelegen haben! Der Holländer ist nämlich eigentlich ein ganz Guter...


Viel Erfolg für heute Abend...
Scholli ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.10.2005, 11:55   #18
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Mattlok
Das isser übrigens.

Ich hab letztes Jahr irgendein Spiel von dem gesehen, wo es glaub ganz schön Gesprächsstoff gab, wer kann mir helfen welches das gewesen sein könnte?

Vielleicht lag es auch nur an seiner Körpergröße (2,02m)

Ich denke das war im UEFA-Cup und ich glaube er hat damals ganz schön viel laufen lassen.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.10.2005, 18:12   #19
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
hab das Spiel bei PES 4 mal ausgetragen

Udinese - Werder 1:2 (1:2)

1:0 Vidigal (17.)
1:1 Klose (29.)
1:2 Valdez (45.)

Gelbe Karten: Valdez, Micoud, Frings, Baumann

Ballbesitz: 49 / 51
Torschüsse: 10 / 11
davon aufs Tor: 6 / 7
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.10.2005, 18:46   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
hättest du nicht 2 oder mind. 1 Tor mehr schießen können?

war gerade im Wettbüro und hab erstmal 2 Ergebnistipps gemacht

einmal 5 EUR für 1:3 Qupte 16,0
und einmal 3 EUR für ein 1:4 Quote 41,0

XRICKX84 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,096
  • Themen: 57.912
  • Beiträge: 2.887.840
Aktuell sind 89 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos