Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 20:58 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Das verlorene Jahr.....

Hier finden Sie die Diskussion Das verlorene Jahr..... im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; ..oder der Versuch einem verschenkten Bundesligajahr etwas Positives abzugewinnen. Erstmal, um allen Nörglern den Wind aus den Segeln zu nehmen, ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.2005, 16:39   #1
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Icon32 Das verlorene Jahr.....

..oder der Versuch einem verschenkten Bundesligajahr etwas Positives abzugewinnen.

Erstmal, um allen Nörglern den Wind aus den Segeln zu nehmen, der Ligaverbleib ist noch nicht 100% perfekt. Aber so gut wie. Bei einem Vorsprung von 12 Toren auf Bochum und 21 Toren auf Rostock vermag selbst ich als ein unverbessslicher Pessimist, nein sogar Fatalist, nicht mehr an das fast Unmögliche glauben. Bochum müßte z.B. 2 mal 3:0 gegen Stuttgart und den HSV gewinnen, während Gladbach dann 2 mal 3:0 gegen Hertha und Leverkusen verlieren müßte. Gesetzt den Fall, dass wir so spielen, müßte Hansa gegen Bielefeld einmal 3:0 gewinnen und unseren Bundesligarekord von 12:0 gegen die Schwarz-gelben einstellen.... Beides halte ich, wenn man sich die Ergebnisse von Bochum und Hansa anguckt für fast unmöglich.

Kommen wir aber nun zu einem Versuch eines Abrisses dieser komischen Saison. Unsere 38. Bundesligasaison brachte für uns einiges an Neuem:

Fangen wir mal mit etwas Positivem an. In diesem Jahr änderte sich für den Verein Grundlegenes und man zog in den für knapp 90 Mio € neugebautem Borussia-Park. Ein Stadion, wenn man wirklich ehrlich ist von außen ein recht komischen Eindruck auf den Betrachter macht. Irgendwie abgestellt und nicht abgeholt. Man hat Angst im nächsten Moment von einer Kuhherde überrannt zu werden, so ländlich ist die Umgebung drumherum. Wenn man aber einen Blick in das Stadion macht, so muß sich der Borussia-Park vor keinem der anderen neuen Stadien in der Liga verstecken. Innen gehört der Borussia-Park mit zur Spitze der Liga. Auch die Stimmung war vom Hörensagen her ganz gut. Zwar immer noch verbesserungswürdig, aber gerade gegen den VFB oder auch gegen die Bayern merkte man, dass dieses Stadion genauso beben kann wie der altehrwürdige Bökelberg. 7 mal meldete der Kassierer ausverkauftes Haus mit jeweils 53466 Zuschauern. Zudem waren 3 Spiele fast ausverkauft mit jeweils über 52000 und einmal kratzte man an der 50000. Mit jeweills knapp über 40000 Zuschauern gegen Bielefeld 40633 und Freiburg 40450, wurden die beiden Minuskulissen gemeldet. Das sind übrigens immer noch 6000 mehr als auf dem altehrwürdigen Bökelberg. Insgesamt passierten mit 836000 rund 150000 Zuschauer mehr als kalkuliert die Eingänge des Borussia-Parks. Über 49000 im Schnitt und damit rund 17000 mehr als im letzten Jahr auf dem Bökelberg. Das Stadion wurde trotz der anfangs katastrophalen Verkehrsverhältnisse und Engpässe in der Bier-und Wurstversorgung sehr gut angenommen.
Diese Zuschauerzahl, welche ich nie erwartet hatte, wurde, trotz der meist sehr miesen Vorstellungen im sportlichen Bereich, erreicht. Wer weiß, was passieren würde, wenn man um die Uefa-Pokalplätze kämpfen würde..... Das Stadion wäre wohl wieder viel zu klein. Gerade hier wurden meine Erwartungen für diese Saison weit übertroffen.

Gerade die Erwartungen an Mönchengladbach waren, trotz der wiederholten Aussage des Präsidiums und der sportlichen Leitung, nur nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, viel zu hoch. Sie wurden auch von bestimmten nicht näher bezeichneten Printmedien ins schier Unerreichbare gesteigert. Mit Neuville, Ziege, Fukal, van Kerckhoven, 2 neuen Torhütern Ramovic und Kampa und den etwas später geholtem Heinz wurde nachdem man auch 9 Spieler abgegeben hatte, fast eine komplette Mannschaft geholt. Im weiterem Verlauf der Saison verließen mit Gaede nach Essen und Schlaudraff nach Aachen noch zwei Spieler den Verein. Ein Kommen und Gehen, welches der Mannschaft nicht gut getan hat. Hier wurden mMn die meisten Fehler gemacht.
Von Anfang an merkte man den Spielern an, dass man sich noch nicht gefunden hatte. Hielt man am Anfang der Saison noch spielerisch mit, so änderte sich das leider nach einigen Spieltagen. Ziege verletzte sich wieder mal schwer und war weite Teile der Hinrunde und die komplette Rückrunde außer Gefecht gesetzt. Die Zeit, wo er spielte, war er zwar recht stabil, leider aber bei entscheidenden Situationen zu langsam und an einigen Gegentoren schuld. Man merkte ihm die fehlende Spielpraxis aus dem vergangenen Jahr noch an. Auch der sonst so treffsichere Neuville -bisher 11 Treffer- traf nach seinem Handtor mehr als 1200 Minuten nicht mehr. Beide Torhüter hatten bei insgesamt 3 Trainern die Chance sich zu beweisen und sich auszuzeichnen. Beide hatten bei Fach, Advocaat und auch bei Köppel keine Chance. Beides krasse Fehleinküfe bzw. Fehlverpflichtungen. Mit Keller wurde diese Position dann ein 3. Mal besetzt und glaubt man Presseberichten will Keller den Verein, weil Advocaat nicht mehr da ist, schon wieder verlassen. Fukal und van Kerckhoven hatten auch ein wenig Verletzungspech, aber konnten selbst als sie fit waren kaum überzeugen. Beide konnten sich nicht gegen die alten durchsetzen. Über den sensiblen Heinz sage ich besser nichts. Nur hoffe ich, dass er sich bei einem so ruhigen Trainer wie Köppel, wieder zu einer echten Verstärkung entwickeln wird....allein mir fehlt der Glaube.
Mit Dick Advocaat verpflichtete die Borussia den ersten ausländischen Trainer in ihrer Geschichte. Diese Verpflichtung zeigte zwar, wo der Verein hin will, wurde aber im Laufe der Monate für den Verein zu einem sehr teurem Mißverständnis. Mit Moore, Daems, Keller, Thijs, Moore, Sonck und Elber wurden nochmal 7 Spieler geholt. Damit wären wir dann bei 16 neuen Spielern. Im Nachhinein kann die Borussia wohl stolz sein, einen derartigen Schnitt oder Umbruch noch mit einem blauen Auge überstanden zu haben. Mit Sonck und Elber kamen zudem 2 ehemalige Stars zu der Borussia, die wohl ohne Advocaat niemlas gekommen wären. Beide werden sich mMn nächstes Jahr zu echten Verstärkungen entwickeln. Wenn beide ihre Verletzungen auskuriert haben, wird man sehen, welch Klasse beide Spieler verkörpern. Keller halte ich persönlich für einen durchschnittlichen Torhüter, der uns aber in den letzten 3 Spielen etliche Punkte gerettet hat. Moore ist ein echter australischer Naturbursche, der für meinen Geschmack die sportlich faire Härte immer versucht bis ans Äußerste herauszukitzeln. Er hat mindestens 2 rote Karten zuwenig auf seinem Konto. Daems mag ich jetzt nicht beurteilen, aber wer in der Türkei Mannschaftskapitän war, muß nicht unbedingt in der Bundesliga ein Star sein. Thijs scheint ein recht brauchbarer Spieler zu werden. Auch hier ist Abwarten angesagt.

Kommen wir aber bei den Spielern noch mal zu etas Erfreulichem. Marcell Jansen und Peer Kluge waren, obwohl beide noch sehr jung, mit die solidesten und besten in der Mannschaft. Hier liegt noch spielerisches Potential brach. Ich hoffe, dass beide ihren Weg weiter gehen werden Auch Sverkos wird sich in der nächsten Saison bestimmt noch steigern können. Er wird von Elber und auch Sonck viel lernen können.

-to be continued-


Geändert von drunkenbruno (09.05.2005 um 20:07 Uhr).
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,097
  • Themen: 57.921
  • Beiträge: 2.890.315
Aktuell sind 137 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos