Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 05:29 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Der HSV in China und Japan

Hier finden Sie die Diskussion Der HSV in China und Japan im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Herzlicher Empfang in China Shanghai/Hamburg – Am Mittwochvormittag (25.05.05) um 10.45 Uhr Ortszeit (4.45 MEZ) war es soweit. Der HSV ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2005, 16:29   #1
 
Benutzerbild von Steffen44
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Ostwestfalen
Icon19 Der HSV in China und Japan

Herzlicher Empfang in China
Shanghai/Hamburg – Am Mittwochvormittag (25.05.05) um 10.45 Uhr Ortszeit (4.45 MEZ) war es soweit. Der HSV landete mit seiner Delegation im Land des Lächelns. Nach zehn Stunden Flug kletterten Profis, Trainer und Vorstand kaputt aber glücklich aus der Maschine in Shanghai. Empfangen wurden sie von zahlreichen Fans, die es sich nehmen ließen, die Gäste aus Europa willkommen zu heißen. Besonders Jörg Albertz, der frühere Publikumsliebling und derzeitige Spieler von Greuther Fürth, wurde dabei gefeiert. Beim Spiel am Donnerstag (26.05.05, 13.30 MEZ) zwischen dem HSV und Shenua Shanghai wird „Ali“ jeweils eine Halbzeit bei seinen beiden Ex-Vereinen spielen. Vom Flughafen ging es in einer 90minütigen Busfahrt zum Hilton Hotel. Thomas Doll und der Trainer der Gastgeber baten anschließend zur gemeinsamen Pressekonferenz. 60 Journalisten waren gekommen, um vom Auftritt des Bundesligisten zu berichten.

Hauptziel des HSV in China ist es, einen neuen Markt zu eröffnen. Dazu haben der Vorstand und die mitgereisten Aufsichtsräte am Mittwochabend zu einer großen Party eingeladen. Erwartet werden Politiker, Vertreter von Wirtschaftsunternehmen und Mitglieder von Shanghais Fußballverband. Dabei sollen Kontakte zu Kooperationspartner, Medien und Firmen geschlossen werden. Im nächsten Jahr winkt bereits ein Turnier mit Shanghais Partnerstädten wie Marseille, Liverpool und Rotterdam. „Wir werden versuchen die Grundlagen für eine künftige Zusammenarbeit und weitere gemeinsame Projekte zu legen“, gab Vorstandvorsitzender Bernd Hoffman bekannt.





Beiersdorfer is nich mit....hat besseres zutun.

Steffen44 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 25.05.2005, 17:15   #2
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
Zitat von Steffen44
Besonders Jörg Albertz, der frühere Publikumsliebling und derzeitige Spieler von Greuther Fürth, wurde dabei gefeiert.

Albertz hat in Fürth keine Zukunft mehr, obwol er Vertrag bis 2006 hat und erst in der Winterpause kam.
Er ist halt nicht mehr der schnellste Spieler der 2. Liga.
Es wird gemunkelt, dass er diesen Trip auch für seine weitere berufliche Planung nutzen wird.
joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 25.05.2005, 17:24   #3
 
Benutzerbild von Steffen44
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Ostwestfalen
Zitat von joe montana
Albertz hat in Fürth keine Zukunft mehr, obwol er Vertrag bis 2006 hat und erst in der Winterpause kam.
Er ist halt nicht mehr der schnellste Spieler der 2. Liga.
Es wird gemunkelt, dass er diesen Trip auch für seine weitere berufliche Planung nutzen wird.

Warum nicht.......wenn er schonmal da ist.
Schade das Ali es nich mehr gepackt hat-ich hätte es ihm gegönnt....aber die Hobbyliga in China war wohl zuwenig um in der 2ten Liga noch was reissen zu können.Naja....
Steffen44 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 25.05.2005, 17:33   #4
wieder im Einsatz ...
 
Benutzerbild von AC_the_best
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 28.03.2005
Ort: Hamburg
Zitat von Steffen44
Beiersdorfer is nich mit....hat besseres zutun.

Was wohl?!

AC_the_best ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 25.05.2005, 17:39   #5
 
Benutzerbild von Steffen44
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Ostwestfalen
Apropos Tresor knacken,ein Gerücht hält sich weiterhin hartnäckig:
Anthony Vanden Borre
Geburtsdatum: 24.10.1987 Alter: 17
Grösse: 1,85
Nationalität: Belgien
Fuss: rechts


Kann hinten alles spielen.Ablöse:mindestens 3 Mios..............
Wenn der auch noch kommt und datt mit dem Holländer mal sicher ist,dann gibts (fast) nur eine Erklärung:

DIDI HAT IN DER AOLARENA ÖL GEFUNDEN

Steffen44 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.05.2005, 08:33   #6
 
Benutzerbild von mst8576
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Stadt der Wissenschaft 2008
Zitat von Steffen44
Apropos Tresor knacken,ein Gerücht hält sich weiterhin hartnäckig:
Anthony Vanden Borre
Geburtsdatum: 24.10.1987 Alter: 17
Grösse: 1,85
Nationalität: Belgien
Fuss: rechts


Kann hinten alles spielen.Ablöse:mindestens 3 Mios..............
Wenn der auch noch kommt und datt mit dem Holländer mal sicher ist,dann gibts (fast) nur eine Erklärung:

DIDI HAT IN DER AOLARENA ÖL GEFUNDEN


Das würde aber dann wohl wirklich auf einen Abschied vom perser und Schlicke hindeuten ...
mst8576 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.05.2005, 13:56   #7
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Der HSV hat die meisten TV Zeiten aller deutschen Clubs in Asien.
In der Popularität liegt er dennoch um Lichtjahre hinter den bekannten Clubs aus Spanien und England.

So sind Spiele von spanischen oder englischen Topclubs in der Regel Monate vorher ausverkauft (das Spiel Urawa-Barca Mitte Juni war innerhalb 1 Stunde mit 60.0000 Tickets ausverkauft)
Zum HSV Spiel in Shanghai kamen trotz angeblichem Superstar Ali Albertz nur 8.000 Zuschauer, bei den Urawa Red Diamonds (Ligaschnitt: 40.000) werden trotz Takahara nur 15.000-20.000 Zuschauer erwartet.

Es ist kein Vorwurf an den HSV, zeigt aber, dass die Bundesliga noch viel Imagepflege betreiben muss, wenn sie wie immer mal wieder halbherzig angekündigt Marktanteile in Fernost gewinnen wird.
Eine Reise, wie sie der HSV jetzt absolviert, ist da ein Anfang.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.05.2005, 14:16   #8
 
Benutzerbild von mst8576
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Stadt der Wissenschaft 2008
Zitat von garylineker
Es ist kein Vorwurf an den HSV, zeigt aber, dass die Bundesliga noch viel Imagepflege betreiben muss, wenn sie wie immer mal wieder halbherzig angekündigt Marktanteile in Fernost gewinnen wird.
Eine Reise, wie sie der HSV jetzt absolviert, ist da ein Anfang.

finde ich auch, dies sind die ersten Schritte. Darauf muss man weiter aufbauen und darf sich nichtg zurücklehnen. So eine reise müsste man jede Saison machen.
mst8576 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.05.2005, 15:49   #9
Pottkind im Norden
 
Benutzerbild von DÄN-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Sulingen
Zitat von Steffen44

DIDI HAT IN DER AOLARENA ÖL GEFUNDEN

Und ich dachte er hat in Mönchengladbach ein Praktikum gemacht
DÄN-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.05.2005, 17:30   #10
Grenzwertig Biertrinkend
 
Benutzerbild von Moonracker
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Brigade Rheinland
Zitat von mst8576
So eine reise müsste man jede Saison machen.

Dies wird wohl ab Jetzt auch Immer so sein .
Der HSV wird wohl von den Deutschen Klubs hinter Bayern in Asien Platz 2 der Popularitätsliste belegen können und somit ne menge Kohle , Sponsoren einbringen und MerchandesignArtikel - heißt das so ?? - absetzen können .
Ich will die Populärität anderer Bundesligisten im Ausland nicht schmälern aber Bayern - HSV und Gladbach sind wohl die Zugpferde des Deutschen Fussballs in der welt , vielleicht noch der BVB aber dan hängts langsam .
Wenn man sieht wie bekannt Spanische , Italienische oder Englische Klubs in der Welt - speziell in Asien - sind und das es sich dann meist nicht nur um 1 oder 2 Klubs handelt sondern um gar 5 oder 6 ist schon ziemlich ernüchternd für die Bundesliga .
Also , alles so belassen wie es ist , sommerpause beibehalten und nach der Saison direkt nach Asien auf Werbetour das bringts .
Moonracker ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.05.2005, 17:42   #11
Pottkind im Norden
 
Benutzerbild von DÄN-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Sulingen
Zitat von Moonracker
Ich will die Populärität anderer Bundesligisten im Ausland nicht schmälern aber Bayern - HSV und Gladbach sind wohl die Zugpferde des Deutschen Fussballs in der welt , vielleicht noch der BVB aber dan hängts langsam .

Da gebe ich Dir recht, das lief mal ganz gut an bei uns,die HP gibts zwar seit längerer Zeit auch auf chinesisch, aber sonst macht man meines Erachtens zu wenig, da ist bestimmt ne Menge Kohle zu holen,und die hätten wir ja eigentlich ziemlich nötig.

Finde es sehr klever vom HSV so eine Reise zu machen
DÄN-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.05.2005, 19:50   #12
 
Benutzerbild von mst8576
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Stadt der Wissenschaft 2008
Zitat von DÄN-de-Borussia
Da gebe ich Dir recht, das lief mal ganz gut an bei uns,die HP gibts zwar seit längerer Zeit auch auf chinesisch, aber sonst macht man meines Erachtens zu wenig, da ist bestimmt ne Menge Kohle zu holen,und die hätten wir ja eigentlich ziemlich nötig.

Finde es sehr klever vom HSV so eine Reise zu machen

Plant der BVB denn in näherer Zukunft auch ne Asienreise?
Prinzipiell wäre es sicher notwendig wenn sich dort viele Vereine präsentieren. So könnte man nicht nur die einzelnen vereine präsentieren sondern auch das Interesse an der gesamten Liga wecken.
mst8576 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.05.2005, 19:51   #13
 
Benutzerbild von mst8576
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Stadt der Wissenschaft 2008
Zitat von Moonracker
menge Kohle , Sponsoren einbringen und MerchandesignArtikel - heißt das so ?? - absetzen können .

Hoffe das wird auch so kommen. Fanartikel von Takahara finden/fanden ja reißend Absatz. Leider hat es Sponsorentechnisch noch nicht so viel gebracht. Das ist noch ausbaufähig.
mst8576 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.05.2005, 19:55   #14
 
Benutzerbild von Steffen44
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Ostwestfalen
Die HSVer,die mitgereist sind berichten,das man in den Geschäften HSVArtikel noch vergeblich sucht-aber einer grinst von meterhohen Plakaten:van der Vaart
Vielleicht bekommt man ja einen Fuss in die Tür was den asiatischen Markt angeht..............auf jeden Fall clever angegangen die Sache von Hoffmann und Co.
Steffen44 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 31.05.2005, 08:49   #15
 
Benutzerbild von mst8576
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Stadt der Wissenschaft 2008
Nach China macht der HSV nun Station in Japan.

HSV im "Land des Lächelns"


Doll und seine Spieler bei der Begrüßung am Flughafen.

Tokio/Saitama - Nach drei Tagen in Schanghai machte sich der Hamburger SV am Samstag (28.05.05) zum zweiten Teil seiner Asien Reise auf. Japan, das "Land des Lächelns", begrüßte Thomas Doll und seine Spieler nach einem dreistündigen Flug mit einem ähnlichen Empfang, wie sie es zuvor in China erlebt hatten. Den Part von Jörg Albertz, der einen wahren Medienrummel beim Auftritt mit seinem alten Verein auslöste, übernahm dabei zum Teil Naohiro Takahara. Der Japaner im Dress der Rothosen ist in seiner Heimat einer der großen Stars. Aber auch die anderen Profis wie Emile Mpenza, Sergej Barbarez, Daniel van Buyten und Mehdi Mahdavikia sind den fussballbegeisterten Japanern nicht unbekannt. "Hier hat Fußball einen noch höheren Stellenwert als in China - nicht nur wegen der letzten WM", stellte Trainer Thomas Doll fest.

Die Spieler genießen die Erfahrungen, die sie vor dem Sommerurlaub noch einmal sammeln können. "Es ist ein tolles Erlebnis. Wir haben in wenigen Tagen zwei unterschiedliche und interessante Kulturen kennengelernt", freute sich Stefan Beinlich. Neben dem Training steht genug Zeit zur Verfügung, um sich dem Land und den Menschen zu nähern. Am Sonntag (29.05.05) ging es gemeinsam zu einem der historischen Tempel Japans, dem Asakusa-Kanon-Tempel. Anschließend lud Tokio zu einem ausführlichen Stadtbummel ein. Untergekommen ist der HSV-Tross im Urawa Royal Pines Hotel im Vorort Urawa, der ungefähr eine halbe Million Einwohner hat und 50 Minuten vom Stadtkern Tokios entfernt liegt. "Das sind hier ganz andere Dimensionen", stellte René Klingbeil fest.

Urawa Red Diamonds als letztes Highlight


Am Mittwoch (31.05.05) steht wieder der Fußball im Mittelpunkt. Um 19.00 Uhr (12.00 Uhr MEZ) geht es gegen den J-League-Klub Urawa Red Diamonds. Die von Guido Buchwald trainierte Mannschaft bestreitet ihre Heimspiele im WM Stadion Saitama. In der Regel besuchen ca. 40.000 Anhänger die Auftritte des Teams, beim Gastspiel des Bundesligisten erwarten die Offiziellen etwa 15.000 bis 20.000 Zuschauer. "Das wird ein Highlight für jeden Spieler. Wir wollen uns noch einmal gut verkaufen. Damit hinterlassen wir einen guten Eindruck - nicht nur für den HSV, sondern auch für Hamburg und die Bundesliga", erklärte Thomas Doll. Fußball aus Deutschland wird neben den Partien aus England, Spanien und Italien im Fernsehen regelmäßig übertragen.

Verzichten muss der Coach auf Mehdi Mahdavikia, der bereits zur Nationalmannschaft gereist ist, und Miso Brecko. Der Slowene zog sich eine Zerrung zu und düste bereits am Montag (30.05.05) zurück nach Hamburg. Auch Naohiro Takahara ist nach seinem Muskelfaserriss aus dem Spiel gegen den VfL Bochum (0:1) noch nicht wieder einsatzfähig. Der Stürmer lässt sich in seiner Heimat ausgiebig behandeln. Bernd Hoffmann ist sehr zufrieden mit der Reise. "Wir waren in Schanghai und jetzt auch in Tokio ein guter Botschafter für den HSV und für Hamburg. Die Grundlagen sind gelegt. Darauf lässt sich aufbauen", erklärte der Vorstandsvorsitzende, der hofft, aus den Kontakten schon bald wirtschaftlichen Nutzen ziehen zu können.
mst8576 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 01.06.2005, 10:24   #16
 
Benutzerbild von mst8576
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Stadt der Wissenschaft 2008
2:0-Sieg gegen Urawa Red Diamonds


Eren Sen voller Freude nach dem 2:0

Tokio - Der Hamburger SV hat sein zweites und letztes Spiel auf der Asienreise gegen den J-League Klub Urawa Red Diamonds am Dienstag (31.05.05) mit 2:0 gewonnen. 12.000 Zuschauer im WM Stadion Saitama sahen eine intensiv geführte Partie, bei der Bastian Reinhardt in der 21. Minute per Kopf das Führungstor für den HSV erzielte. In der 90. Minute stellte Eren Sen den 2:0-Endstand her. Thomas Doll zeigte sich sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. "Vor der Leistung, die die Jungs heute gezeigt haben, kann ich nur den Hut ziehen. Wir haben uns sehr gut verkauft."

Von Anfang an entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Beide Teams wollten sich keine Blöße geben und zeigten sich konzentriert und kämpferisch. Die Hamburger, die aufgrund der WM-Qualifikation ohne ihre Nationalspieler antraten, begannen mit einem stark verjüngten Kader. In der 17. Minute hatte David Jarolim die erste Chance zur Führung. Frei vor dem Tor konnte der Tscheche den Ball allerdings nicht im Kasten der Gastgeber unterbringen. Besser machte es Bastian Reinhardt in der 21. Minute. Nach einer Ecke von Stefan Beinlich schraubte sich der Abwehrspieler in die Luft, übersprang dabei seinen Gegenspieler Alpay, und versenkte die Kugel per Kopf zum 1:0 ins Netz. Kurz darauf tauchte Tanaka frei vor Stefan Wächter auf, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. So gingen die Hamburger mit dem 1:0 in die Pause.

Sen mit der Entscheidung

In der zweiten Halbzeit wechselte Thomas Doll mit Alexander Lass(62.) und Charles Takyi (46.) zwei weitere Nachwuchshoffnungen ein. Dem Spielfluss tat dies allerdings keinen Abbruch. Der HSV konnte die Begegnung offen gestalten, obwohl die Mannschaft von Guido Buchwald den Druck erhöhte. Die beste Chance der Red Diamonds hatte Emerson in der 73. Minute, als er frei vor dem Tor der Hamburger auftauchte. Sein Lupfer ging allerdings nicht nur an Stefan Wächter vorbei, sondern auch am langen Pfosten. Auf HSV-Seite vergaben Trochowski (70.) und Laas (81.) die besten Chancen, um das Ergebnis vorzeitig auszubauen. Dieses war dann in der Schlussminute einem der Youngsters vergönnt. Nach einer kurz ausgeführten Ecke war es erneut Stefan Beinlich der den Ball gefühlvoll in die Mitte brachte. Am langen Pfosten lauerte Eren Sen und schob mühelos zum 2:0 ein.

Nach dem Schlusspfiff wurden die HSV-Spieler ebenso gefeiert wie die Heimmannschaft der Urawa Red Diamonds. Zusammen mit den Zuschauern stimmten sie die Welle an. Ein gelungener Auftritt. "Wir haben uns hier sehr gut verkauft. Gerade die jungen Spieler haben ihre Sache überragend gemacht", freute sich Thomas Doll. Am Mittwochmorgen (01.06.05) geht es für den gesamten HSV-Tross zurück nach Deutschland, wo die meisten anschließend weiter in den Urlaub düsen. "Jetzt nimmt jeder noch einmal positive Stimmung mit in die freie Fußballzeit. Auch dafür hat es sich gelohnt", befand der Trainer.

Spielstatistik:

Hamburger SV: 23 Wächter - 2 Schlicke, 4 Reinhardt, 26 Schmidt, 16 Klingbeil - 28 Benjamin, 15 Trochowski, 8 Moreira (46.Takyi), 14 Jarolim (62.Laas), 22 Beinlich - 30 Sen

Tore: 1:0 Reinhardt (21.) , Sen (90.)

Zuschauer: 12.000

Gelbe Karte: Beinlich, Reinhardt

mst8576 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,097
  • Themen: 57.914
  • Beiträge: 2.888.544
Aktuell sind 94 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos