Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 04:30 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Der Mann dem die Frauen vertrauen...

Hier finden Sie die Diskussion Der Mann dem die Frauen vertrauen... im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Dortmund - Am letzten Freitag gab die Geschäftsführung des BVB endgültig „grünes Licht“. Florian Homm, neuer Großaktionär der Borussia Dortmund ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2004, 23:15   #1
downie
Gast
 
Unglücklich Der Mann dem die Frauen vertrauen...

Dortmund - Am letzten Freitag gab die Geschäftsführung des BVB endgültig „grünes Licht“. Florian Homm, neuer Großaktionär der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA, darf – wie gewünscht – zwei Aufsichtsräte bestimmen. Der umstrittene Anteilseigner hat seinen Willen nach Vertretung in den Gremien durchgesetzt.

Danach kommt in diesem westline Artikel noch ne Menge Geblubber über den neuen Jäggi vom BVB, welches aber hier keine Rollen spieln soll und von der heldenhaften Abwehrschlacht Niemeiers, die es geschafft haben sollen, den 3. Mann zu verhindern....

Und nun, meine Damen und Herren, we proudly present:

Dr. R.R., seines Zeichens designierter Präsident des BVB und der Mann der Stunde, in seinem letzgeführten Interview, biddeschön!



WAZ: Das heißt, die Forderungen aus dem Papier, das Gerd Niebaum vor der Bilanzpressekonferenz unterzeichnet hat und in dem Homm Sitze in den Entscheidungsgremien zugesichert wurden, sind mittlerweile vom Tisch?

Rauball: Richtig. Er besteht nicht mehr darauf.

WAZ: Haben Sie das auch schriftlich?

Rauball: Ja, das hat er mir bestätigt.


Also ich weiss jetzt nicht ganz so genau was ich davon halten soll, aber Niemeier wäre für einen solchen Fauxpax von einigen Herrschaften gehörig abgewatscht worden...



BWRG

downie

  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.11.2004, 23:25   #2
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
wenn das derzeit unser einziges Problem ist ja dann ein fröhliches Halleluja.

Von mir aus soll Homm Präsident werden, wenne r die Mannschaft animieren kann,d ass sie kämpft. Scheiss auf die Finanzen und diesen verdammten Machtkampf!


WICHTIG IS AUF'EM PLATZ

Adi Preißler - einer für den Borussia noch mehr als ein Arbeitgeber war!
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.11.2004, 23:32   #3
downie
Gast
 
Stimmt! Aber da hast du dich ja schon drüber ausgelassen und mal ehrlich, so ganz vermag ich deine Kritik nicht zu teilen. Wenn man bedenkt wer heute für den BVB so alles in Halbzeit 2 auf dem Platz stand, könnte man die Niederlage, so bitter sie auch sein mag, relativieren.

Wenn man einen Demel, den ich nun wirklich nicht für den geborenen Bundesligaspieler halte, vom Platz nehmen muss und ihn durch "weissderteufelwen" (Rammel?) ersetzen muss, dann ist doch Polen offen.

Heute rächt sich halt nicht nur die finanzielle Seite der Medallie, sondern es wurde einem klar vor Augen geführt, dass dieser Kader in großen Teilen nur noch aus billigem Füllstoff aus der Jugend besteht. Und die haben sich, meiner Meinung nach, mal gar nicht so dämlich angestellt.

Beim BVB müsste jetzt innerhalb von wenigen Wochen all das klappen, wofür andere Jahre gebraucht haben (Stuttgart) oder gar komplett gescheitert sind (1859)


Ich finde, das sollte man auch bedenken.

BWRG

downie
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.11.2004, 23:38   #4
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
Zitat von downie
Stimmt! Aber da hast du dich ja schon drüber ausgelassen und mal ehrlich, so ganz vermag ich deine Kritik nicht zu teilen. Wenn man bedenkt wer heute für den BVB so alles in Halbzeit 2 auf dem Platz stand, könnte man die Niederlage, so bitter sie auch sein mag, relativieren.

Koller, Ewerthon, Wörns, Kehl, Dede etc.

Mein Gott, diese Spieler sind mit Borussia Dortmund 2002 Deutscher Meister geworden!

Ob jetzt ein Demel (du sprichst mir aus der Seele), Rammel oder der Ehemann von Christian Wörns auf dem Platz stehen ist das noch lange kein Grund nicht zu kämpfen und einen Elfmeter so plaziert neben das Tor zu ballern!

Ich denke wir wissen alle, dass wir kein Favorit für die CL sind. Wir wissen auch, dass die Mannschaft mit B-Ware aufgefüllt wurde, aber wir wissen auch, dass große Namen keine Spiele gewinnen, sondern der Wille, der Ehrgeiz und die Leidenschaft!

Jeder Mensch ist seines Glückes eigener Schmied!
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.11.2004, 10:48   #5
The revenge
 
Benutzerbild von torwarttrainer
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: JWD
Rauball ist die Fortführung Niebaums mit höherem Sympathie-, aber niedrigerem Vernebelungsfaktor.

Er sprach doch nur davon, daß Homm nicht mehr darauf "besteht" - stimmt ja auch, man gibt´s ihm "freiwillig" (entscheiden tut nämlich immer noch der Verein oder so....).

Und die JHV am Sonntag "werden wir (!) so durchziehen, wie jedes Jahr" (O-Ton Rauball gestern).
Die Abwendung von dieser Groteske, die als Neuanfang und Wiederentdeckung der Fans tituliert wird, hin zur sportlichen Misere ist verständlich. Aber solange diese Groteske anhält und selbsternannte Ikonen der Fanbewegung tatkräftig mithelfen, alle ruhigzustellen, wird sich an der sportlichen Misere nichts ändern, respektive wird die sportliche Misere in absehbarer Zeit auf unsportliche Weise ein Ende finden.
torwarttrainer ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.11.2004, 11:11   #6
downie
Gast
 
Würdest du mir zustimmen, dass dein erster Satz nicht ganz so gut zum restlichen Inhalt deines Beitrages passt?

Schließlich hat es Rauball geschafft, dir schon vor seiner feierlichen Ernennung klar zu bedeuten, dass man auch seine Aussagen wohlüberlegt betrachten muss...

Klar, er redet Klartext zu Dingen die er nicht zu verantworten hat, aber schon bei der ersten ihm anlastbaren Entscheidung verfällt er in ein altbekanntes Strickmuster.

Man darf auch weiterhin mit Spannung folgen.


BWRG

downie
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.11.2004, 11:25   #7
Possierliches Tierchen
 
Benutzerbild von Erwin Schlipkoweit
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Altes Europa
Zitat von downie
Würdest du mir zustimmen, dass dein erster Satz nicht ganz so gut zum restlichen Inhalt deines Beitrages passt?

Ich zumindest würde!

Aber im Ernst.
Man muss sich nichts vormachen - Niebaum ist schon für viel, viel weniger ans Kreuz genagelt worden. Das soll jetzt um Gottes Willen nicht die Kritik an Niebaum nachträglich relativieren, fügt sich aber hervorragend in das ein, was meiner Meinung nach schon vor ein paar Wochen klar war: Rauball ist in erster Linie Staffage, um den Dr. aus der Schusslinie zu nehmen, denn allein die Erwähnung von RR läßt einige Fans ja bekannter Maßen feucht im Schritt werden. Das sollte aber nicht aber nicht davon ablenken, dass die Yacht "RR" hier wunderbar im Fahrwasser von Dickschiff "Gerda" herumdümpelt.
Erwin Schlipkoweit ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.11.2004, 11:36   #8
The revenge
 
Benutzerbild von torwarttrainer
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: JWD
Zitat von downie
Würdest du mir zustimmen, dass dein erster Satz nicht ganz so gut zum restlichen Inhalt deines Beitrages passt?

Schließlich hat es Rauball geschafft, dir schon vor seiner feierlichen Ernennung klar zu bedeuten, dass man auch seine Aussagen wohlüberlegt betrachten muss...

Klar, er redet Klartext zu Dingen die er nicht zu verantworten hat, aber schon bei der ersten ihm anlastbaren Entscheidung verfällt er in ein altbekanntes Strickmuster.

Man darf auch weiterhin mit Spannung folgen.


BWRG

downie

Mit niedrigerem Vernebelungsfaktor meinte ich eher eine rhetorische Teilschwäche im Vgl. zu Niebaum, die dem Zuhörer schnelleren Einblick in die Gedankengänge des Vortragenden erlaubt. Keinesfalls meinte ich damit den bewussten Einsatz der klaren und aufrichtigen Rede.
Du siehst, nur ein Mißverständnis trennt uns (und die Vereinsfarben natürlich!!)
torwarttrainer ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.11.2004, 12:03   #9
pontificis wurstici
 
Benutzerbild von RomanAbramovich
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Große Namen alleine gewinnen ganz sicher keine Matches... aber Ehrgeiz, Leidenschaft jugendlichem Enthusiamus und Tralala alleine erst recht nicht. Da fehlen dann noch einige Komponenten, mit purer PSI-Energie wird kein Gegner ausgespielt. Irgendwie vergißt man in Dortmund daß leider noch 17 andere Teams mit in der Liga spielen... warum soll so ein "Konzept" (if any) ausgerechnet hier greifen... da müßten die anderen Klubs ja außerordentlich dämlich handeln´.
RomanAbramovich ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.11.2004, 14:35   #10
 
Benutzerbild von DannyVfL1848
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 10.11.2004
Ort: Bochum
Dortmund wird am Ende dieser Saison froh sein wenn sie die Klasse halten können. Diese Mannschaft besteht doch nur noch aus Söldnern, denen das Wohl des Vereins am Arsch vorbeigeht. Teams aus dem Pott brauchen aber Spieler die Leib und Seele dem Verein verschrieben haben und dazu noch ein echtes Kämpferherz besitzen. Warum sollten wir auch auf einmal unsere Tugenden vergessen? Dann müsste ich mich ja selbst verleumden.
DannyVfL1848 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.11.2004, 15:17   #11
Possierliches Tierchen
 
Benutzerbild von Erwin Schlipkoweit
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Altes Europa
Zitat von DannyVfL1848
Teams aus dem Pott brauchen aber Spieler die Leib und Seele dem Verein verschrieben haben und dazu noch ein echtes Kämpferherz besitzen.

Wir brauchen Spieler, die a) das Prädikat "Bundesligatauglich" verdienen und b) mit einer profihaften Einstellung zu Werke gehen, auch wenn es mal zwickt und vielleicht mal nicht so gut läuft. Wenn diese beiden Vorraussetzungen erfüllt kann von mir aus jeder von denen mit einem Wechsel zu Real Madrid oder Bayern liebäugeln, schließlich reden wir hier von einem Sport-Verein und nicht von einer religiösen Vereinigung oder einer Wehrsportgruppe. Alles andere ist realitätsferne Nostalgie.

Warum sollten wir auch auf einmal unsere Tugenden vergessen?

Vielleicht weil sie uns im Jahr 2004 auch keinen Millimeter weiter bringen? Und Tugend noch nie Spiele gewonnen hat, auch wenn die Sportreporter versuchen uns das seit Jahren einzureden.

Dann müsste ich mich ja selbst verleumden.

Nein. Nur im Jetzt ankommen.

Erwin Schlipkoweit ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,088
  • Themen: 57.751
  • Beiträge: 2.871.830
Aktuell sind 168 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos