Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 17:18 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Dortmund kauft Stadion zurück

Hier finden Sie die Diskussion Dortmund kauft Stadion zurück im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Molsiris-Gesellschafter stimmen Rückkauf zu Dortmund - Seit ca. 14 Uhr knallen in der Chefetage von Borussia Dortmund die Sektkorken. Die ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2006, 14:59   #1
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Daumen hoch Dortmund kauft Stadion zurück

Molsiris-Gesellschafter stimmen Rückkauf zu

Dortmund - Seit ca. 14 Uhr knallen in der Chefetage von Borussia Dortmund die Sektkorken. Die Molsiris-Gesellschafter haben dem Rückkauf des Signal-Iduna-Parks (Westfalenstadion) zugestimmt. Die Pflichtmeldung (adhoc-Meldung) zu dieser Entscheidung lief kurz vor 14 Uhr über die Börsenplätze. Damit ist dem BVB ein weiterer Schritt in Sachen finanzieller Gesundung gelungen.

Lapidar heißt es in der Meldung: "Die Molsiris Vermietungsgesellschaft mbH & Co., Objekt Westfalenstadion KG (MOLSIRIS) hat uns mit Schreiben vom 29.05.2006 mitgeteilt, dass die MOLSIRIS-Gesellschafter dem Rückkauf der Stadionanteile zugestimmt haben."

Damit kann der Bundesligist auch die letzten 51,2 Prozent am Signal Iduna Park zum 31. Mai mit Hilfe der US-Investmentbank Morgan Stanley zurückkaufen und den belastenden Stadiondeal rückabwickeln. Verbunden damit ist eine Kreditvereinbarung mit Morgan Stanley über 15 Jahre. Im Vergleich zur ursprünglichen Stadionfinanzierung spart der BVB dann jährlich vier bis fünf Millionen Euro ein.

Gleichzeitig wäre der Weg frei für die geplante Kapitalerhöhung. Sie soll 29 Millionen Euro in die Kasse spülen. Für die Entwicklung der Mannschaft böte sich im Falle eines positiven Votums der Zeichner größerer finanzieller Spielraum.

Wie der BVB mitteilte, haben sich 76,4 % des Fondskapitals an der Abstimmung beteiligt. Die Zustimmungsquote lag bei 99,5 %. "Diese Entscheidung ist ein entscheidender Schritt auf dem Wege der finanziellen Neustrukturierung des BVB. Ich möchte mich, auch im Namen von Herrn Treß, bei allen Beteiligten, insbesondere den Fondszeichnern, für diese Entscheidung herzlich bedanken“, kommentierte Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der Geschäftsführung, den Beschluss der Fondszeichner.

Das sind doch mal gute Nachrichten. Der dickste Brocken an finanzieller Belastung gehört somit der Geschichte an.

CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:02   #2
 
Registriert seit: 05.08.2004
Yes!

Das war der entscheidende Schritt für den Weg zur finanziellen Gesundung! Jetzt liegt es an einem soliden wirtschaften und dem sportlichen Erfolg, wie schnell der BVB seine Schulden abtragen können wird. Aber es scheint wieder Licht am Ende des Tunnels erkennbar!
Webchiller ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:11   #3
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
also eigentlich gehört das stadion dann morgan stanley...
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:13   #4
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von Waschbaerbauch
also eigentlich gehört das stadion dann morgan stanley...

Warum? Die haben uns das Geld ja nur geliehen und bekommen es mit Zinsen zurück. Na ok so unrecht hast du nicht.
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:13   #5
Huck Finn
 
Benutzerbild von Teddy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hörstel /NRW
Ja, genau.
Jetzt beginnt wieder das grosse Weinen der betrogenen Zweitligisten.
Teddy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:14   #6
 
Registriert seit: 05.08.2004
Zitat von Waschbaerbauch
also eigentlich gehört das stadion dann morgan stanley...

Wenn schon polemisieren, dann sollte man zumindest noch lesen können. Bestenfalls sind 51,2 % an ihn "verpfändet"...
Webchiller ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:19   #7
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
Zitat von Webchiller
Wenn schon polemisieren, dann sollte man zumindest noch lesen können. Bestenfalls sind 51,2 % an ihn "verpfändet"...

nun richtig, ist aber im prinzip nichts anderes wie vorher... wenn ich mich nicht irre, haben euch auch vorher schon 48,8% gehört...

natürlich ist dieser deal für euch ein fortschritt - ohne frage... nur warum deshalb bei euch solche jubelarien ausbrechen versteh ich net ganz, weil ihr dennoch riesige belastungen zu bewältigen habt. und passiert nur ein fehler in den nächsten jahren, steht ihr ganz blöd da... eure situation hat sich sicherlich gebessert, aber gut ist die noch lange nicht... dies könnte man aber denken, wenn man eure kommentare so liest.

was euer teddybärchen hier ablässt, ist eh wieder der reinste dünnschiss
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:23   #8
 
Registriert seit: 05.08.2004
Zitat von Waschbaerbauch
nun richtig, ist aber im prinzip nichts anderes wie vorher... wenn ich mich nicht irre, haben euch auch vorher schon 48,8% gehört...

natürlich ist dieser deal für euch ein fortschritt - ohne frage... nur warum deshalb bei euch solche jubelarien ausbrechen versteh ich net ganz, weil ihr dennoch riesige belastungen zu bewältigen habt. und passiert nur ein fehler in den nächsten jahren, steht ihr ganz blöd da... eure situation hat sich sicherlich gebessert, aber gut ist die noch lange nicht... dies könnte man aber denken, wenn man eure kommentare so liest.

Mhh, die finanzielle Gesundung wäre ohne diesen Deal aber kaum realisierbar gewesen. Ein jeder Profiverein hat gewisse Verbindlichkeiten abzutragen. Aber beim BVB waren diese durch den hanebüchenen Molsiris-Deal unverhältnismäßig hoch und haben trotz enormer Sponsoringeinnahmen nie die Möglichkeit geboten, noch einmal zurück in den Bereich der schwarzen Zahlen zu kommen (zumindest ohne sportlichen Erfolg).
Das ist jetzt vorbei, ab jetzt kann unterm Strich in jedem Geschäftsjahr wieder Schuldenreduktion statt einer (automatischen) Neuverschuldung betrieben werden. Das ist ein ganz enormer Schritt.

was euer teddybärchen hier ablässt, ist eh wieder der reinste dünnschiss

Find ich ehrlich gesagt nicht...
Webchiller ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:25   #9
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von Waschbaerbauch
nun richtig, ist aber im prinzip nichts anderes wie vorher... wenn ich mich nicht irre, haben euch auch vorher schon 48,8% gehört...

natürlich ist dieser deal für euch ein fortschritt - ohne frage... nur warum deshalb bei euch solche jubelarien ausbrechen versteh ich net ganz, weil ihr dennoch riesige belastungen zu bewältigen habt. und passiert nur ein fehler in den nächsten jahren, steht ihr ganz blöd da... eure situation hat sich sicherlich gebessert, aber gut ist die noch lange nicht... dies könnte man aber denken, wenn man eure kommentare so liest.

was euer teddybärchen hier ablässt, ist eh wieder der reinste dünnschiss

Wenigerbelastung von 4-5 Millionen halte ich schon für einen Riesenfortschritt. Und die abzuzahlende Summe wurde auf einen Zeitraum von 15 Jahren verteilt.
Ich sehe das sogar sehr euphorisch, der BvB wäre finanziell am absoluten Limit gelaufen wenn sie nicht zugestimmt hätten. So hat man doch noch etwas finanziellen Spielraum.
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:27   #10
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
Zitat von Webchiller
Mhh, die finanzielle Gesundung wäre ohne diesen Deal aber kaum realisierbar gewesen. Ein jeder Profiverein hat gewisse Verbindlichkeiten abzutragen. Aber beim BVB waren diese durch den hanebüchenen Molsiris-Deal unverhältnismäßig hoch und haben trotz enormer Sponsoringeinnahmen nie die Möglichkeit geboten, noch einmal zurück in den Bereich der schwarzen Zahlen zu kommen (zumindest ohne sportlichen Erfolg).
Das ist jetzt vorbei, ab jetzt kann unterm Strich in jedem Geschäftsjahr wieder Schuldenreduktion statt einer (automatischen) Neuverschuldung betrieben werden. Das ist ein ganz enormer Schritt.

ok, wenn du das sagst... warten wir ab.
wie gesagt: es ist ein richtiger schritt nach vorne, aber mehr noch lange nicht

Zitat von Webchiller
Find ich ehrlich gesagt nicht...

doch... hat nämlich mit dem thema gar nichts zu tun... aber wenn man halt keine argumente hat...
dass es anders geht, hast du ja grad bewiesen
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:34   #11
 
Registriert seit: 05.08.2004
Zitat von Waschbaerbauch
ok, wenn du das sagst... warten wir ab.
wie gesagt: es ist ein richtiger schritt nach vorne, aber mehr noch lange nicht

Champions-League kann der BVB davon sicherlich nicht spielen und die Verschuldung wird erwartungsgemäß noch eine Zeit lang anlasten, aber es war der entscheidende Schritt in eine sorgenfreiere Zukunft.
Das sich in sportlicher Hinsicht "Kaputtsparen" konnte damit zumindest eingedämmt werden, da der BVB, wie vom CouchCoach schon richtig dargestellt, jetzt wieder ein wenig finanziellen Spielraum besitzt.
Was Watzke und Rauball da geleistet haben ist aller Ehren wert - wobei ich auch verstehe, dass man es als unbeteiligter und unzureichend informierter Fußballfan (nicht negativ gemeint) einfach zu weit weg ist, um das entsprechend einschätzen zu können.

Der Schuldenberg ist natürlich lange nicht abgetragen und daran gilt es jetzt mit sportlichen Erfolgen (ich spreche von der Qualifikation fürs internationale Geschäft) zu arbeiten. Nur so kann man als Profiverein bei so enorm hoher Verschuldung wieder langfristig auf einen grünen Zweig kommen.
Webchiller ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:41   #12
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
OK. Das war jetzt der erste Schritt. Die Einsparung von 4-5 Mio € hört sich auf jeden Fall schon mal ganz gut an, aber.....

Die neuen bzw. alten Belastungen betrugen bzw. betragen immerhin dann 12-16 MIo €, die der BVB wg. des Schulden und Zinsmoratoriums in den letzen 15 Monaten GAR NICHT bezahlt hat oder ist das wieder eine total falsche Info, die ich da habe?

Leider steht in der ad hoc Mitteilung auch nicht drin unter welchen Bedingungen Morgan Stanley dem BVB das Geld leiht.

Jedenfalls reagiert die Aktie nicht sehr positiv aber auch nicht negativ, welches ich jetzt einmal als gutes Zeichen werte....
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 15:43   #13
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von drunkenbruno
OK. Das war jetzt der erste Schritt. Die Einsparung von 4-5 Mio € hört sich auf jeden Fall schon mal ganz gut an, aber.....

Die neuen bzw. alten Belastungen betrugen bzw. betragen immerhin dann 12-16 MIo €, die der BVB wg. des Schulden und Zinsmoratoriums in den letzen 15 Monaten GAR NICHT bezahlt hat oder ist das wieder eine total falsche Info, die ich da habe?

Würde dir gerne antworten, aber so genau steige ich hinter das ganze finanzielle Klimbim auch nicht.
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 16:23   #14
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Zitat von CouchCoach
Würde dir gerne antworten, aber so genau steige ich hinter das ganze finanzielle Klimbim auch nicht.

Das ist ein entscheidendes Problem, welches Otto Normalverbraucher hat. Das ist aber bei jedem börsennotiertem Unternehmen so.

Wenn ich jetzt hören würde: Durch diesen Schritt sind wir im nächsten Jahr in der Lage im operativen Geschäft 4-5 Mio € Gewinn zu machen, dann wäre es wirklich eine sehr gute AH Mitteilung.

Mir kommt es einfach so vor, dass der BVB einfach nur die Kosten eingebremst hat, die im wohl im nächsten Jahr den Garaus gemacht hätte. Was an den Kosten alt bzw neu dazukommt, weiß kein Mensch.

Bei der Kapitalerhöhung kommt auch nicht unbedingt Freude auf. Natürlich holt sich der BVB hier wieder runde 30 Mio Fremdkapital, um die Schulden zu senken. Was ich mich frage ist, wer kauft diese neuen Aktien?

Und:
Wie hoch letztendlich der Schuldenberg sein wird, wird man letztendlich erst im übernächsten Quartalsbericht lesen. Und ich glaube, der wird noch nicht sehr positiv zu lesen sein. Trotz der Rückführung der Schulden durch die KE wird es wohl ein 3stelliger Mio Betrag sein.....und das ist in der heutigen Zeit eine ganze Menge, bedenkt man, dass der BVB letzte Saison nur 75 Mio € Umssatz gemacht hat.
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 16:29   #15
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
Zitat von drunkenbruno
Bei der Kapitalerhöhung kommt auch nicht unbedingt Freude auf. Natürlich holt sich der BVB hier wieder runde 30 Mio Fremdkapital, um die Schulden zu senken. Was ich mich frage ist, wer kauft diese neuen Aktien?

dazu eine Nachricht aus dem Kicker:

29,25 Millionen Euro erwartet Dortmund bis zum 8. Juni aus einer Kapitalerhöhung, für die verschiedene Großinvestoren bereit stehen - vorausgesetzt, der Stadionrückkauf klappt und der BVB entledigt sich der strammen Finanzfesseln früherer Verträge.

Mit dem Deal heute und dem Vertragsabschluss mit Stanley Ende dieser Woche finden auch die Aktien Abnehmer. Die Sorge dürfen wir uns also sparen.

Viele Grüße
Kurz
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 16:34   #16
Triple find ich gut
 
Benutzerbild von kahnsinn
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Vorderpfalz
Zitat von Webchiller
Champions-League kann der BVB davon sicherlich nicht spielen und die Verschuldung wird erwartungsgemäß noch eine Zeit lang anlasten, aber es war der entscheidende Schritt in eine sorgenfreiere Zukunft.
Das sich in sportlicher Hinsicht "Kaputtsparen" konnte damit zumindest eingedämmt werden, da der BVB, wie vom CouchCoach schon richtig dargestellt, jetzt wieder ein wenig finanziellen Spielraum besitzt.
Was Watzke und Rauball da geleistet haben ist aller Ehren wert - wobei ich auch verstehe, dass man es als unbeteiligter und unzureichend informierter Fußballfan (nicht negativ gemeint) einfach zu weit weg ist, um das entsprechend einschätzen zu können.

Der Schuldenberg ist natürlich lange nicht abgetragen und daran gilt es jetzt mit sportlichen Erfolgen (ich spreche von der Qualifikation fürs internationale Geschäft) zu arbeiten. Nur so kann man als Profiverein bei so enorm hoher Verschuldung wieder langfristig auf einen grünen Zweig kommen.


Dazu fällt mir eigentlich nur eines ein:
Ihr habt Niebaum/Meier alles geglaubt, Kritiker für ahnungslos erklärt und jetzt wird schon wieder geschrieben, was Watzke und Rauball so tolles geleistet haben, sogar finanzielle Spielräume für Spielertransfers tun sich angeblich auf.
Wodurch eigentlich? Was, wenn Molsiris anders entschieden hätte? Bedeutet Umschuldung die Verringerung von Schulden?

Wie kommst du jetzt dazu, zu behaupten, das wäre jetzt der entscheidende Schritt in eine sorgenfreie Zukunft? Nur weil das die BVB-Führung so vorgeplappert hat, damit die Molsiris-Fritzen auch richtig abstimmen?

Wie die Zukunft aussieht, das wird sich erst noch herausstellen. Das Geplapper des BVB über seine Finanzen nehme ich schon seit Jahren nicht mehr ernst.
kahnsinn ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 16:45   #17
 
Registriert seit: 05.08.2004
Zitat von kahnsinn
Das Geplapper des BVB über seine Finanzen nehme ich schon seit Jahren nicht mehr ernst.

Is doch gut. Genau aus dem gleichen Grund erspare ich mir nochmal ne weitere Ausführung.
Webchiller ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 17:37   #18
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von kahnsinn

Wie kommst du jetzt dazu, zu behaupten, das wäre jetzt der entscheidende Schritt in eine sorgenfreie Zukunft? Nur weil das die BVB-Führung so vorgeplappert hat, damit die Molsiris-Fritzen auch richtig abstimmen?

Wie die Zukunft aussieht, das wird sich erst noch herausstellen. Das Geplapper des BVB über seine Finanzen nehme ich schon seit Jahren nicht mehr ernst.

Sicher stecken wir alle zu wenig in der Materie um zu sagen das ist spitze und das ist nicht gut.
Rauball, Watzke und wie sie alle heißen haben letztes Jahr einen sehr, sehr guten Job gemacht und ich vertraue ihnen das sie ihn weiter machen werden.
Und die jetztige Führung mit Niebaum und Meier zu vergleichen finde ich doch arg weit her geholt.

Also abwarten heißt die Devise, da sind wir uns einig.
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.05.2006, 18:52   #19
Gelbe Wand
 
Benutzerbild von DTS98
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.05.2006
Ort: Ruhrpott
ausm westline forum

Hab gerade mal ein bisschen den Rechenschieber geschwungen:

Bei 15 Jahren Laufzeit, einem Zinsssatz von 6%, einem Kredit von 57.000.000 Mio (lasse die 22 Mios für Umschuldung jetzt mal außen vor, da die mit dem Stadion ja nichts zu tun haben) und gleichbleibenden Raten (Tilgung steigt immer mehr, Zinsen werden weniger) müsste der BVB für den Krdeit jährlich 5.900.000 zahlen, die Ersparnis zu Molsiris liegt aber bei "nur" 5 Mios, und da mussten wir ja 20 im Schnitt zahlen. Also ich glaube nicht das die Instandhaltung jährlich 10 Mios kostet. Also müssen da schon noch enorme Schulden drauf sein, oder.

die verbindlichkeiten für den bvb sollen sich auf noch 25-30 Millionen belaufen.
DTS98 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 31.05.2006, 20:23   #20
 
Benutzerbild von therealcdogg
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 19.12.2005
also, ich weiß ja nicht in wie weit ich richtig informiert bin, oder was ich alles falsch verstanden habe, weil einfach ist die ganz Schuldensache ja sicher nicht...

aber fakt ist doch, dass durch den Rückkauf des Stadions, die enorm hohe Stadionmiete (irgendwas über 10 mios) wegfällt, da es ja wieder dem Verein gehört...

fakt ist auch, dass von Morgan Stanley Geld geliehen werden soll; um 1. das Stadion zurückkaufen zu können, und 2. alte gläubiger loszuwerden, damit man den Schuldenberg zum größten Teil nur noch bei Morgan Stanley abtragen muss.

aus den Einsparungen aber auch den neuen Ausgaben müssen sich ja irgendwie diese 5 Millionen mehr im Jahr ergeben...

Das Land NRW übernimmt übrigens die Ausfallbürgschaft wofür weiß ich leider nicht mehr genau, glaub aber für den Kredit von Morgan Stanley

Was die Kapitalerhöhung angeht... einige Großaktionäre haben schon ihre Bereitschaft signalisiert ein Teil des neuen Kontigents auch aufzukaufen... dass die Aktien verschimmeln, darüber müssen wir uns wohl keine sorgen machen...

Wenn ich irgendwas durcheinander gebracht hab, oder irgendwas schlichtweg falsch ist bitte ich mich zu berichtigen!

therealcdogg ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,088
  • Themen: 57.753
  • Beiträge: 2.871.994
Aktuell sind 170 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos