Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 05:31 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Dremmler und seine Scouting-Abt.

Hier finden Sie die Diskussion Dremmler und seine Scouting-Abt. im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; sind das Krebsgewschwür des FCB. Großmaul Demmler, der Chef der mit Abstand teuersten Scout-Truppe der BL, steht wieder mal vor ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2006, 09:37   #1
höflichster FL-User
 
Benutzerbild von Engel_Aloisius
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Tegernsee
Bayern Dremmler und seine Scouting-Abt.

sind das Krebsgewschwür des FCB.
Großmaul Demmler, der Chef der mit Abstand teuersten Scout-Truppe der BL, steht wieder mal vor einer Saison, in der er trotz seines Millionen-Etats nix zur Verstärkung des FCB beigetragen hat.
Die verpflichteten Stars brauchte er nicht zu scouten, die kannte man. Die ausgeliehenen Spieler kannte man ebenfalls. Wo aber bleiben Verpflichungen, wie sie die Bremer tätigen und die beim Wiederverkauf sogar noch Geld einbringen?

Der FCB und sein Chefscout hauen die Millionen aus dem Fenster, die wir für die Stadionfinanzierung nötiger brauchen könnten.

Engel_Aloisius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.08.2006, 10:16   #2
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ich stimm dir ja zu dass Dremmlers Scoutings wenig zur Bundesligamannschaft durchdringen.

Aber ich weiss auch nicht was denn genau seine Aufgabe ist: Spieler zu finden die keiner kennt?

Mhh - das ist eher schwer, und auch die Bremer haben ja niemanden gekauft den keiner kannte.

Hugo Almeida (FC Porto), Diego (FC Porto), Clemens Fritz (Bayer Leverkusen), Per Mertesacker (Hannover 96), Pierre Wome (Inter Mailand), Mohammed Zidan (1. FSV Mainz 05)

Das sind doch alles bekannte Leute.

Zumal wir ja selbst bei solchen unbekannten Spielern nicht unbedarft sind. Nur um mal Leute wie Dos Santos oder Karimi zu nennen. Die kannte wohl mal ehrlich keine Sau. Ob es der richtige Weg war sie zu verpflichten? Warten wirs mal ab.

Also soll er vielleicht Spieler die man schon kennt beobachten? Das müsste er auch bei Leuten die jeder kennt machen - und damit fällt das Argument weg dass er nix machen würde.
Aus meiner Sicht liegt Dremmlers Scoutingaufgabe viel stärker auf der 2. Mannschaft. Dafür kann er unbekannte Namen einkaufen - und die sich dann hochspielen. Ein Guerrero (ebenfalls von Dremmler gescoutet) kam meines Wissens aus der Regionalliga nach oben - und auch wenn er nun verkauft ist, war er sicher eher eine Erfolgsstory. Aber effektiv muss man sich sicher fragen, warum da Millionen aus dem Fenster geworfen werden. Wie viele Millionen sinds eigentlich? Ich meine - weisst du es genau, oder sind es: "Millionen"?

Geändert von Cashadin (09.08.2006 um 10:22 Uhr).
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.08.2006, 10:45   #3
Tougher Than The Rest
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Abgesehen davon, dass ich Loiserl uneingeschränkt zustimmen muss, ist es Werder Bremen in den letzten Jahren durchaus und immer wieder gelungen durch eine gute Scouting-Abteilung Transfererfolge vorweisen und feiern zu können. Ich nenne hier nur einmal die Namen Pizarro, Ailton und Valdez. Vor ihrer Bremer-Zeit waren diese Spieler, hierzulande, wohl gänzlich unbekannt.
Bei Bayern gehen mir derlei Transfererfolge seit Jahren ab...

RWG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.08.2006, 10:49   #4
Tiocfaidh ár lá
 
Benutzerbild von DO4EVER
 
Registriert seit: 24.09.2004
Ort: Nebenan
Kerpinho
Bei Bayern gehen mir derlei Transfererfolge seit Jahren ab...

RWG!


Da hat es ja auch weitesgehend genügt, sich die Scouting-Arbeit von Werder, Leverkusen oder dem HSV zu Nutze zu machen und dann zuzuschlagen...
DO4EVER ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.08.2006, 10:51   #5
Tougher Than The Rest
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von DO4EVER
Da hat es ja auch weitesgehend genügt, sich die Scouting-Arbeit von Werder, Leverkusen oder dem HSV zu Nutze zu machen und dann zuzuschlagen...

So sieht`s, leider, mal aus...

Quo Vadis Dremmler und FCB-Scouting-Abteilung?

Der Pfad des Erfolges ist jedenfalls nicht zu erkennen...

RWG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.08.2006, 11:57   #6
 
Benutzerbild von diver
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.07.2005
Ort: Hamburg
îch denke nicht das ich es wirklich bewerten kann....aber ich würde von meiner Scoutingabteile mehr erwarten als das immer gleiche Schema Südamerika abzugrasen.......

innovativ sind sie sicher nicht
diver ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.08.2006, 12:14   #7
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Kerpinho
Abgesehen davon, dass ich Loiserl uneingeschränkt zustimmen muss, ist es Werder Bremen in den letzten Jahren durchaus und immer wieder gelungen durch eine gute Scouting-Abteilung Transfererfolge vorweisen und feiern zu können. Ich nenne hier nur einmal die Namen Pizarro, Ailton und Valdez. Vor ihrer Bremer-Zeit waren diese Spieler, hierzulande, wohl gänzlich unbekannt.
Bei Bayern gehen mir derlei Transfererfolge seit Jahren ab...

RWG!

1999, 2000 und 2001

Sind die Jahre in denen die genannten Spieler wechselten. Btw. hatte auch Bayern in den Folgejahren absolut Transfererfolge. Nützt nur nicht soviel, oder?

Es bringt doch nichts nun nach Bremen zu zeigen und zu sagen: Da da, die haben das ganz tolle rote Förmchen dass ich auch will. Und es bringt auch nichts wenn ich nun argumentiere dass auch in kleineren Vereinen die unbekannten Namen einfach häufiger sind. Und 1999 und 2000 war Bremen nunmal noch kein Meisterschaftskandidat, da kann man schonmal irgendwelche Brasilianischen Diven auf Verdacht kaufen. Klappt ab und an - geht auch häufig schief.

Was man tun muss ist erstmal klar definieren was man von Dremmler denn verlangt.

Unbekannte Spieler? - hat er geholt.
Spieler die sich in das erste Team spielen? Da ist er nun wieder nicht allein verantwortlich.
Genaue Spielerbeobachtungen? Vielleicht liefert er die - ich weiss es nicht, weil ich sie nicht kenne.

Mein Problem bei der Debatte ist immer, dass die Anklage eigentlich recht schwammig ist. Es gibt keine echten Vorwürfe, sondern man geht davon aus:

Wir haben zu wenig Transfererfolg - also ist unser Scout scheisse.
Wir wechseln den Scout - schwubbs haben wir da nen neuen Kaka, Ronaldinho oder Reinhold Messmer Gipfelstürmer.
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.08.2006, 12:17   #8
Tougher Than The Rest
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Btw. hatte auch Bayern in den Folgejahren absolut Transfererfolge.

Mit dem Unterschied, dass der FC Bayern fast immer "FERTIGE" Spieler (zumeist aus der Bundesliga!) verpflichtete.
Bedarf es hierfür wirklich einer kostspieligen und, angeblich, hochprofessionellen Scouting-Abteilung?
Ich sage NEIN!

RWG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.08.2006, 12:31   #9
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
ihr könnt doch nicht die scoutingarbeit der bayern mit der von bremen, leverkusen oder sonstwen vergleichen

gescoutete bayernspieler haben es nunmal um ein vielfaches schwerer fuß in der liga zu fassen, wie ein spieler aus einem anderen club. ein ferrero, santa claus oder dos santos wären bei anderen bundesligisten evtl. stammkräfte... und einen sagnol kannten viele von euch auch nicht wirklich bevor er zu den bayern kam... und dann noch die spitzen jugendarbeit...

ich weiß garnicht was ihr habt

bayern sollte sich endlich darauf besinnen megagranaten zu verpflichten.

Geändert von zariz (09.08.2006 um 12:38 Uhr).
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.08.2006, 12:36   #10
Spielmacher
 
Benutzerbild von Balla
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.10.2004
Das Problem ist nicht nur Dremmler, sondern eher die risikolose Transferpolitik. Mehr als 10 Mio gibt man sehr ungerne für einen Spieler aus. Da müssen schon alle dahinter stehen und wenn dann auch nicht mehr als 17 Mio und das reicht oft nicht. Ich denke mal, daß man Deco, Ruud oder Kaka einfach nicht bekommen konnte, da sie von besseren Vereinen umworben worden und sich für die entschieden haben. So ist das nun mal und da kann Dremmler nicht viel machen.
Balla ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.08.2006, 12:43   #11
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Kerpinho
Mit dem Unterschied, dass der FC Bayern fast immer "FERTIGE" Spieler (zumeist aus der Bundesliga!) verpflichtete.
Bedarf es hierfür wirklich einer kostspieligen und, angeblich, hochprofessionellen Scouting-Abteilung?
Ich sage NEIN!

RWG!

Wie gesagt, es ist eine Frage was diese denn nun eigentlich tun soll.

In den betreffenden Jahren gab es zum Beispiel auch sehr grosse Erfolge von Jugendspielern, die aus der 2. Mannschaft herangeführt wurden. Die wurden nunmal auch bevor sie bei Bayern in der Jugend oder bei den Amas spielten gescoutet. Vor einer Woche noch haben wir hier drüber geredet dass ein junger Herr aus Östereich im letztem Jahr überraschend unsere Amateure verstärkte, der nun in der Vorbereitung bei den Profis wieder überraschte.

Ist das eine Aufgabe von Dremmler? Solche Spieler zu finden?

Wenn ja, dann macht er diese z.B. wiederum gut. Und man könnte drüber reden ob er zu teuer ist - wenn man denn wüsste wie teuer er ist.

Wenn nein, dann muss man sich fragen was er ansonsten macht.

Aber letztlich ist das die einzige sinnvolle Herangehensweise. Man muss klar sagen was man von ihm erwartet - und diese Erwartungen auch an seinen Aufgabenbereich knüpfen. Erwartungen ala: "Der doofe Dremmler hat ja schon wieder keinen neuen Topstar aus dem Hut gezaubert" sind eher fehl am Platz und recht sinnlos.

Aus meiner Sicht hat ein Scout 2 Aufgaben:

- Unbekannte Spieler mit Potential finden
- Material über bekannte oder unbekannte Spieler zusammenstellen

Das 1. macht Dremmler durchaus mit Erfolg (wenn ers denn selber macht) das zweite kann ich nicht beurteilen, da man mir so selten Kopien von dessen Videos schickt.

Nicht seine Aufgabe ist es aber transfers irgendwelcher gestandener Spieler einzufädeln.

Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,097
  • Themen: 57.913
  • Beiträge: 2.888.254
Aktuell sind 359 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos