Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 00:27 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Dynamo Dresden und sein Fanproblem

Hier finden Sie die Diskussion Dynamo Dresden und sein Fanproblem im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Für mich zum größten Teil hausgemacht, zumindest nachdem was ich in diesem sehr interessanten Artikel bei Spiegel-Online gelesen habe. Kein ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2006, 10:55   #1
beribert
Gast
 
Dynamo Dresden und sein Fanproblem

Für mich zum größten Teil hausgemacht, zumindest nachdem was ich in diesem sehr interessanten Artikel bei Spiegel-Online gelesen habe.

Kein Wunder, dass sich das Gewaltpotential bei diesem Verein so gut entwickeln konnte, wenn anscheinend so wenig Problembewußtsein vorhanden ist.

Hier mal ein paar interessante Ausschnitte für diejenigen die zu faul sind, den ganzen Artikel zu lesen:

Köster wartet jetzt darauf, dass der Verein irgendwann ein neues Stadion bekommt. Man könnte sagen, das ist sein Anti-Gewalt-Programm. Und es ist zugleich das größte Alibi, das sie bei Dynamo haben. Die Stadionfrage entlastet von der Frage nach eigenen Versäumnissen, nach einer Fankultur, die sich vor allem in den Jahren nach der Wende entwickelte und der sie nie entgegengetreten sind.

"Das Problem ist historisch gewachsen", sagt Torsten Rudolph. Seit 2003 ist er der Leiter des Fanprojekts bei Dynamo Dresden. Rudolph kommt gerade von einer Tagung aus Bremen, wo er sich anhören konnte, dass es bei Werder Bremen seit 25 Jahren Fanarbeit gibt. Das macht die Verhältnisse klar. Zwischen Bundesliga und Regionalliga. Zwischen West und Ost. Rudolph stehen erst seit einem Jahr ein halbwegs ordentlicher Etat und zwei Mitarbeiter zur Verfügung.

Es ist Freitagabend, und Rudolph und seine Leute haben zu einer Fanparty zur Einweihung des neuen Fanhauses eingeladen. Sie haben ein großes Zelt aufgebaut, es gibt Musik und Essen und Bier. Aber es kommen kaum Fans. Und die, die kommen, sehen nicht so aus, als würden sie zur Problemklientel gehören. Rudolph holt sich schnell ein Bier. "Wir haben einen schweren Zugang in die Szene", sagt er. "An die aktive Masse, an die Gewalttäter, da kommen wir kaum ran." Rudolph oder einer von seinen Leuten ist immer bei den Spielen dabei, aber wahrscheinlich wissen sie auch, dass die harten Jungs sie für Spinner halten. "Wir müssen die ganzen verlorenen Jahre aufholen. Es gab im Osten nie einen Schulterschluss gegen Gewalt. Da gibt es auch bis heute kein Grundverständnis. Auch im Verein nicht."

Man begreift, was Rudolph meint, wenn man Jochen Rudi trifft. Rudi ist der Präsident von Dynamo. Seit 1990 ist er Vereinsmitglied, jahrelang saß er im Aufsichtsrat. Im Moment beschäftigt ihn am meisten, dass seine Abwahl betrieben wird. Aber er sagt auch gern etwas zum Thema Gewalt bei Dynamo Dresden.

"Wenn wir die Problemleute nicht mehr reinlassen, lösen wir ja nicht das Problem", sagt Rudi. "Dann gehen sie zu anderen Vereinen oder zum Eishockey. Und es ist ja auch keine Gewalt, wo Leute totgeschlagen werden." Er spricht von der "wirtschaftlich-sozialen Struktur in Deutschland, die verstärkt nach unten zeigt", von den "Zeitungen, die mitverantwortlich sind, dass Dynamo einen schlechten Ruf hat" und dass es gut wäre für Familien, die zum Auswärtsspiel mitreisen, einen eigenen Block zu haben. Sozusagen als Schutz vor den eigenen Leuten. "Das müsste doch machbar sein, oder?"

Die Fans spendeten Geld, wenn Dynamo am Abgrund stand. Sie gingen ins Stadion, auch gegen Mannschaften wie Hoyerswerda oder Croatia Berlin. Der harte Kern schlug gern zu, aber war treu. Er sicherte dem Verein das Überleben, so merkwürdig das heute klingen mag. Im Moment hat Dynamo einen Zuschauerschnitt von rund 15.000. In der dritten Liga. Die Fans sind ein großer finanzieller Faktor. Am Ende setzten sie sogar durch, das der 1. FC Dynamo Dresden vom 1. Juli 2007 an wieder den Namen aus DDR-Zeiten trägt: SG Dynamo Dresden.

Der Verein hat im Gegenzug oft weggeguckt. Der Stadionsprecher blieb oft stumm, wenn die "Juden Berlin"-Rufe kamen. Das haben sie schon vor der Wende gerufen, wenn der BFC Dynamo zu Gast war oder Union Berlin. Damals war es Provokation. Heute ist es Tradition. Hooligans wurden Vereinsmitglieder, der ehemalige Sicherheitschef gab manchen von ihnen Kickbox-Training oder Jobs im Ordnerdienst, und die Klos auf der Geschäftsstelle wurden auch von ein paar Alt-Hools erneuert. Und von Olaf Schäfer, dem derzeitigen kaufmännischen Geschäftsführer bei Dynamo, behaupten ehemalige Mitstreiter, dass er früher selbst in der Hooliganszene aktiv gewesen sein soll, was er bestreitet.


  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.12.2006, 11:41   #2
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
Der Verein hat im Gegenzug oft weggeguckt. Der Stadionsprecher blieb oft stumm, wenn die "Juden Berlin"-Rufe kamen.

ok... das ist natürlich absolut niveaulos... wobei ich mich dennoch frage, warum man sich dadurch beleidigt fühlen muß

aber dieses beispiel ist kein ausschließlich dresdener problem. ich persönlich kann mich an ein spiel unseres vfb's erinnern, wo wir 90 minuten lang mit "stuttgarter arschlöcher" & "hurensöhne vfb" tituliert wurden.
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.12.2006, 11:50   #3
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: München
Zitat von zariz
ich persönlich kann mich an ein spiel unseres vfb's erinnern, wo wir 90 minuten lang mit "stuttgarter arschlöcher" & "hurensöhne vfb" tituliert wurden.

Kannst die Wahrheit ned vertragen?
jokie ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.12.2006, 11:54   #4
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von jokie
Kannst die Wahrheit ned vertragen?

wenn du mich jetzt wirklich als hurensohn beschimpfen willst, dann haben wir ein problem

das arschloch sein wäre im vergleich zum jüdisch sein auch abzuwägen
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.12.2006, 12:04   #5
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von zariz
aber dieses beispiel ist kein ausschließlich dresdener problem. ich persönlich kann mich an ein spiel unseres vfb's erinnern, wo wir 90 minuten lang mit "stuttgarter arschlöcher" & "hurensöhne vfb" tituliert wurden.

Meinst du, die Arschlöcher und Hurensöhne müssten sich beleidigt fühlen mit euch auf eine Stufe gestellt zu werden?
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.12.2006, 12:04   #6
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von CouchCoach
Meinst du, die Arschlöcher und Hurensöhne müssten sich beleidigt fühlen mit euch auf eine Stufe gestellt zu werden?

ansichtssache
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 13:44   #7
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 05.12.2006
soll ich euch ma ganz ehrlich was sagen: ich war bei JEDEM heimspiel dabei...und ich kann euch versichern, dass nicht einmal ein anflug von "juden-berlin" rufen zu hören waren...die einzigen rufe waren "huren-berlin" und das, denke ich, ist nicht dasselbe
Miss_SGD_17 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 13:45   #8
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
ich finde huren-berlin schlimmer

darüber hinaus: geh mal zum ohrenarzt!
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 14:02   #9
Majestät brauchen Sonne
 
Benutzerbild von HorstNeumann
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Augusta Vindelicorum
Zitat von Miss_SGD_17
soll ich euch ma ganz ehrlich was sagen: ich war bei JEDEM heimspiel dabei...und ich kann euch versichern, dass nicht einmal ein anflug von "juden-berlin" rufen zu hören waren...die einzigen rufe waren "huren-berlin" und das, denke ich, ist nicht dasselbe

Keine Angst, lachi hat uns schon eingehend erklärt, dass Fanausschreitungen und rechtsradikale Auswüchse bei ostdeutschen Vereinen allenfalls Phantastereien bornierter Wessis sind...
HorstNeumann ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 14:07   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: München
Zitat von zariz
wenn du mich jetzt wirklich als hurensohn beschimpfen willst, dann haben wir ein problem

Dieses "?" komische Zeichen eines Satzes deutet auf eine Frage hin!
jokie ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 14:19   #11
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von jokie
Dieses "?" komische Zeichen eines Satzes deutet auf eine Frage hin!

wir beide wissen es besser
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 14:44   #12
acm
radio soulwax
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 19.04.2006
es gibt bei fangesängen ja immer unterschiedliche interpretationen. zum einen weil man den text nicht kennt und das was man hört nur schwer "richtig" versteht. trotzdem rechtfertigt das "juden berlin" nicht. warum ist jude eigentlich ein schimpfwort?

wenn zu mir einer scheiß moslem sagt, fühl ich mich deswegen nicht gleich schlecht. also wo ist das problem?

man kann sich nicht das ganze leben als opfer sehen...
acm ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 14:47   #13
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von acm
wenn zu mir einer scheiß moslem sagt, fühl ich mich deswegen nicht gleich schlecht. also wo ist das problem?

Nicht? Moslem und Türke sind wohl die schlimmsten Beleidigungen die man sich anhören kann.

Geändert von CouchCoach (08.12.2006 um 15:05 Uhr).
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 15:03   #14
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 05.12.2006
ich hab auch ni gesagt, dass es in dd keine ausschreitungen gibt, klar gibt es die, abo das is immer nur ein kleiner teil...warum reden alle nur von dresden? ebensolche sachen gab es in stuttgart, mannheim...
Miss_SGD_17 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 15:05   #15
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von Miss_SGD_17
ebensolche sachen gab es in stuttgart...

wann?
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 15:07   #16
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: München
Zitat von zariz
wir beide wissen es besser

Ich weiß von nix
jokie ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 15:08   #17
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 05.12.2006
ja ni in dem ausmaß....aber ich erinner ans pokalspiel gegen hertha (?!), wo der becher geflogen kam...das is auch ni toll....vll nicht sooo schlimm...abo trotzdem, auch das gabs...nur versteh ich ni, dass die kickers härter dafür bestraft wurden als dd für seine randale in berlin
Miss_SGD_17 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 15:09   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: München
Zitat von zariz
wann?

Also als ich vor 19,5 Jahren gg Dortmund im Stadion war haben die Stuttgarter ein paar Dortmunder übern Wasn gjagt
jokie ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 15:09   #19
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von jokie
Ich weiß von nix

Du hast zariz verägert, böser böser jokie! Bad bad jokie! The Joker
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.12.2006, 15:10   #20
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Ich war zwar noch nie in Dresden aber schlimmer als bei ADO kann es nicht sein

CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,084
  • Themen: 57.666
  • Beiträge: 2.859.914
Aktuell sind 111 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos