Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 03:33 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Es wird allerhöchste Zeit, dass Fans, Trainer,

Hier finden Sie die Diskussion Es wird allerhöchste Zeit, dass Fans, Trainer, im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Spieler und Journalisten über den Umgang mit den Schiedsrichtern nachdenken. Selbstverständlich sind die vielen Fehlentscheidungen ärgerlich und ein gefundenes Fressen ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2005, 16:38   #1
höflichster FL-User
 
Benutzerbild von Engel_Aloisius
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Tegernsee
Es wird allerhöchste Zeit, dass Fans, Trainer,

Spieler und Journalisten über den Umgang mit den Schiedsrichtern nachdenken.
Selbstverständlich sind die vielen Fehlentscheidungen ärgerlich und ein gefundenes Fressen für Fans, Spieler und Tainer, die damit Niederlagen oder schlechte Leistungen "ihres" Vereins begründen.
Ein gefundenes Fressen auch und vor allem für Journalisten, die sich dann bei Sendungen wie DOPA (nach häufigem Studium der Zeitlupe)wichtig tun und ihren (nach eigenem Verständnis) überlegenen Fußballverstand präsentieren wollen.
Selbst unbedeutende Co-Trainer, Platzwarte und Vereins-Busfahrer springen bei wirklichen oder vermeintlichen Fehlentscheidungen auf und gebärden sich veitstanzverdächtig.
Z.B Beim Spiel 60 vs Eintracht drängt sich der Fankfurter Co-Trainer beim Elfmeterpfiff verbotenerweise zum Monitor des FS und präsentiert äusserst telegen den Untergang des Abendlandes, der durch diese Entscheidung ausgebrochen ist.
Spieler als Schwalbenkönige, brutalste Treter als gespielte Unschuldslämmer, Fans als hirnlose Hooligans, Trainer als Selbstbetrüger und Lügner und die Journaille als Rächer der Enterbten tragen mehr zur Brutalisierung des Fußballsports bei als alle Grobmotoriker der Ligen.

Das schwächste Glied in der Kette der Beteiligten ist der Schiedsrichter, aber sein Status lässt es zu, dass ihn jeder Bekannte und Unbekannte beleidigen oder ihm Betrug unterstellen darf, jeder unfähige Trainer seine fachlichen Versäumnisse auf den Schieri abwälzen kann und nicht zuletzt lenken die Versager in kurzen Hosen von eigenen Dummheit und Unfähigkeit ab. Obwohl der Schieri keine Zeitlupe zur Verfügung hat und, ich behaupte in den meisten Fällen mit seiner Entscheidung richtig liegt, nimmt sich JEDERMANN die Freiheit, nach 10 Zeitlupenwiederholungen meist unqualifiziert seine Anonymität auszuleben und zu lügen, zu unterstellen und sich selbst über Tatsachen hinwegzutäuschen.

Mit dem Rücktritt des Schweden Frisk, aufgrund der Mordrohungen und den hirnlosen Ausfällen des Chelsea-Trainers hat die Schieri-Schelte Formen angenommen, die m.E. nicht mehr tolerierbar sind. Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass die Schiedsrichter über Streik nachdenken, denn nach den bisherigen Verleumdungen, Lügen und Bedrohungen muß wohl erst Totschlag oder Mord passieren, damit alle Verantwortlichen und auch Fans wach werden. (Hoyzer & Co bleiben eine Ausnahme)

Ich bin überzeugt, zumindest in Deutschland, ist noch keine Meisterschaft oder Abstieg durch Schieri-Fehlentscheidungen entschieden worden und ich meine, es ist wirklich an der Zeit, diesen Sprortfreunden mit verdientem Respekt zu begenen.

Die Herren Vereinsbosse, Trainer und Spieler sollten, bevor sie auf den schwarzen Mann einschlagen, die eigenen Entscheidungen hinterfragen, denn da gäbe es von Fehleinkauf, Misswirtschaft, Trainingsversäumnisse und Arbeitsverweigerung ein breites Spektrum von Kritikpunkten.
Den Fans möchte man wünschen, dass sie darauf verzichten, mit unsachlicher, unberechtigter und kriminalisierender Kritik die Brutalität auf dem Rasen und ausserhalb des Stadions zu fördern.

Ich selbst gehöre auch zu den Fans, die gerne die "schwarze Sau" durch das Dorf getrieben habe, aber ich werde mich in Zukunft mit Schieri-Kritik zurückhalten


In diesem Sinne.............ihr mich auch.


Geändert von Engel_Aloisius (16.03.2005 um 16:41 Uhr).
Engel_Aloisius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.03.2005, 19:22   #2
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.09.2004
Ort: Velbert
"Ja, aber der Hoyzer ..." - werden jetzt wieder welche schrei(b)en! - gleich abgehakt !

Im Großen und Ganzen kann ich Dir nur zustimmen!
Manch einer hat Monate Zeit seine Entscheidungen zu fällen - und fällt dann die Falsche. Der Pfeifenmann hat oftmals nur Sekundenbruchteile! (5,-€ ins Phrasenschwein)

Allerdings ist es auch nicht zu leugnen, daß Mancher der spielleitenden Zunft die Vorurteile durch sein Verhalten selbst schürt. Bei so manchem Zeitgenossen hat man da schon den Eindruck, daß ihm einer abgeht, wenn 22 Mann nach seiner Pfeife tanzen (...und ich mein das jetzt nicht pornographisch!).
So'n Fandel z.B. macht auf mich den Eindruck, als ob der Fußballplatz der einzige Ort sei, an dem er was zu melden hat.
Zu Hause darf der wahrscheinlich nur die Blumen kommandieren.

Schönen Abend noch

micha
micha ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.03.2005, 09:34   #3
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Man kann es auch übertreiben Engel!! Du tust ja grad so als ob Schiris schon brennend durch die Innenstädte getrieben werden

Sicher, so mancher verbale Ausfall ist nicht okay, aber auf der anderen Seite gehört Kritik an Entscheidungen des Schiris zu deren Job und damit müssen sie leben. Auch das die Stimmung mal ein wenig höher kocht und Fans, Trainer oder Spieler sehr emotional reagieren. Ich erinnere an dieser Stelle nur kurz an die grauenvolle Leistung von Schiri und Assistenten beim Spiel Hertha - Lautern vor knapp 3 Wochen. Da waren die Fehler dermassen eklatant, dass man sich schon wundern musste, dass keinem Herthaner die Hand ausgerutscht ist.
Natürlich machen die Schiris auch Fehler, genau wie alle anderen. Dennoch ist es halt was anderes ob ein Spieler einen Fehler macht und seiner Mannschaft ein Gegentor beschert oder ob ein Aussenstehender direkt oder indirekt ein Spiel beeinflusst. Und komm mir keiner mit den Sprüchen wie "das gleicht sich über die Saison wieder aus".

Die Schiris müssten sich halt auch konsequent dafür einsetzen, dass sie Unterstützung bekommen...einen vierten Schiri, den Fernsehbeweis, etc. Aber nein, sie wollen ihre Fehler noch verschleiern indem sie Monitore aus den Stadien verbannen wollen. Wo bitte schön leben wir denn?? Jeder Angestellte muss tagtäglich seine Leistung unter Beweis stellen und wird an seinen Fehlern genauso gemessen wie an den guten Dingen. Warum bitte soll das für Schiris nicht gelten?
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.03.2005, 10:49   #4
downie
Gast
 
Nope!

Es wird allerhöchste Eisenbahn, dass die Herren endlich kapiern, nicht der Mittelpunkt des Spiels zu sein, sondern allerhöchstens eine Randerscheinung.

Mich kotzen die Fandels, Janßens und wie sie alle heissen so dermaßen an, dat jibbet gar nicht. Solange Figuren wie Amarell oder Roth aber auch wirklich jeden Pfiff bis aufs Blut verteidigen, solange werden die Herren sich auch nicht mühen.

Leicht verdientes Geld, im Rampenlicht der Medien und bei jedem Fehler dieses "auch nur Menschen" Gelaber, ich wills nicht mehr hören.

Auch Spieler werden für ihre entscheidenden Fehler wochenlang durchs Dorf gejagt (siehe Kahn) und kein Amarell oder andere dunkle Fussballmächte (DFB) stellen sich schützend vor den Spieler.

Ein Schiedsrichter verdient pro Auftritt in Liga 1 gute 3000€, dafür erwarte ich Leistung. Und wenn die Gilde damit offensichtlich überfordert ist, dann soll es eben um Gottes Willen elektronische Hilfsmittel geben.

Rote Karte für selbstherrliche Schiris, grüne Karte für die Tonne.

BWRG

downie
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.03.2005, 11:32   #5
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
sorry angel... aber wenn ich sehe wie uns z.b. ein kemmling immer wieder verpfeifft, dann bin ich auch kurz dafür ihm einen handgranate in den radkasten zu legen.
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.03.2005, 11:54   #6
Fußballliebhaber
 
Benutzerbild von Kunke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.01.2005
Ort: Bgh.
Die Schiris müssten sich halt auch konsequent dafür einsetzen, dass sie Unterstützung bekommen...einen vierten Schiri, den Fernsehbeweis, etc. Aber nein, sie wollen ihre Fehler noch verschleiern indem sie Monitore aus den Stadien verbannen wollen. Wo bitte schön leben wir denn?? Jeder Angestellte muss tagtäglich seine Leistung unter Beweis stellen und wird an seinen Fehlern genauso gemessen wie an den guten Dingen. Warum bitte soll das für Schiris nicht gelten?

Da hast Du es genau auf den Punkt gebracht, wie ich schon an anderer Stelle gepostet hab, versucht ein Amarell jeden noch so besch... Pfiff, zu verteidigen od. schön zu reden!!! Und darüber soll man sich dann nicht aufregen, und immer schön die Klappe halten??? In der heutigen Zeit, muß man einfach Hilfsmittel einsetzen, die den Schiri unterstützt!!! Es geht in diesem Sport um viele Mio.€, wieso passt man sich nicht diesem Niveu an???
Kunke ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.03.2005, 14:15   #7
 
Benutzerbild von mst8576
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Stadt der Wissenschaft 2008
Zitat von downie
Solange Figuren wie Amarell oder Roth aber auch wirklich jeden Pfiff bis aufs Blut verteidigen, solange werden die Herren sich auch nicht mühen.

Genau das ist der entscheidende Punkt.
Die Schiris jammern oft (auch zu recht) über die unfairen Spieler. Aber gleichzeitig lassen sie jedliche Kritik an sich abprallen. Und werden konsequent von oben geschützt.

Der Schiri, "das unantastbare Wesen" ... lachhaft. Sind genauso Menschen wie jeder andere und machen genauso Fehler. Wenn sie wenigstens dazu stehen würden, ich denke dann würde die Kritik nicht in dem Ausmaß auftreten wie momentan ...
mst8576 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.03.2005, 11:54   #8
höflichster FL-User
 
Benutzerbild von Engel_Aloisius
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Tegernsee
Zitat von downie
Nope!

Es wird allerhöchste Eisenbahn, dass die Herren endlich kapiern, nicht der Mittelpunkt des Spiels zu sein, sondern allerhöchstens eine Randerscheinung.

Mich kotzen die Fandels, Janßens und wie sie alle heissen so dermaßen an, dat jibbet gar nicht. Solange Figuren wie Amarell oder Roth aber auch wirklich jeden Pfiff bis aufs Blut verteidigen, solange werden die Herren sich auch nicht mühen.

Leicht verdientes Geld, im Rampenlicht der Medien und bei jedem Fehler dieses "auch nur Menschen" Gelaber, ich wills nicht mehr hören.

Auch Spieler werden für ihre entscheidenden Fehler wochenlang durchs Dorf gejagt (siehe Kahn) und kein Amarell oder andere dunkle Fussballmächte (DFB) stellen sich schützend vor den Spieler.

Ein Schiedsrichter verdient pro Auftritt in Liga 1 gute 3000€, dafür erwarte ich Leistung. Und wenn die Gilde damit offensichtlich überfordert ist, dann soll es eben um Gottes Willen elektronische Hilfsmittel geben.

Rote Karte für selbstherrliche Schiris, grüne Karte für die Tonne.

BWRG

downie

Glaubst du denn, mir gehen einige dieser Primadonnen mit ihren Fehlentscheidungen nicht auf den Wecker? Aber wie oft habe ich im Stadion bei einer vermeintlichen Fehlentscheidung rumgetobt, nur um dann via TV meine Fehleinschätzung erkennen zu müssen.
Ich meine trotzdem, was derzeit von Trainern und deren Hiwis durch ihr Benehmen an der Auslinie an Aggression im Stadion erzeugt wird, was von Spielern an Schauspielereien geboten wird, muß Anlass sein, dieses Verhalten grunlegend zu ändern.


PS: Herr Amarell ist mir keiner Diskussion würdig.
Engel_Aloisius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.03.2005, 11:57   #9
höflichster FL-User
 
Benutzerbild von Engel_Aloisius
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Tegernsee
Zitat von mst8576
Genau das ist der entscheidende Punkt.
Die Schiris jammern oft (auch zu recht) über die unfairen Spieler. Aber gleichzeitig lassen sie jedliche Kritik an sich abprallen. Und werden konsequent von oben geschützt.

Der Schiri, "das unantastbare Wesen" ... lachhaft. Sind genauso Menschen wie jeder andere und machen genauso Fehler. Wenn sie wenigstens dazu stehen würden, ich denke dann würde die Kritik nicht in dem Ausmaß auftreten wie momentan ...

Alles was du sagst ist richtig und dennoch behaupte ich, die derzeitige Eskalation im Verhälnis zu den Schieris ist nicht nur eine Folge des Hoyzer-Skandals, sondern auch eine Folge des Benehmens von Trainern, Spielern und wichtigtuerischen Funktionären
Engel_Aloisius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.03.2005, 12:01   #10
höflichster FL-User
 
Benutzerbild von Engel_Aloisius
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Tegernsee
Zitat von Kunke
Die Schiris müssten sich halt auch konsequent dafür einsetzen, dass sie Unterstützung bekommen...einen vierten Schiri, den Fernsehbeweis, etc. Aber nein, sie wollen ihre Fehler noch verschleiern indem sie Monitore aus den Stadien verbannen wollen. Wo bitte schön leben wir denn?? Jeder Angestellte muss tagtäglich seine Leistung unter Beweis stellen und wird an seinen Fehlern genauso gemessen wie an den guten Dingen. Warum bitte soll das für Schiris nicht gelten?

Da hast Du es genau auf den Punkt gebracht, wie ich schon an anderer Stelle gepostet hab, versucht ein Amarell jeden noch so besch... Pfiff, zu verteidigen od. schön zu reden!!! Und darüber soll man sich dann nicht aufregen, und immer schön die Klappe halten??? In der heutigen Zeit, muß man einfach Hilfsmittel einsetzen, die den Schiri unterstützt!!! Es geht in diesem Sport um viele Mio.€, wieso passt man sich nicht diesem Niveu an???

Natürlich muß der Schieri an seinen Leistungen gemessen und notfalls krtisiert werden. Als eifriger Stadiongänger habe ich selbst oft anschließend am TV erlebt, dass meine Wahrnehmun im Stadion falsch war. Ich habe aber auch gesehen, wenn Spieler und Trainer wie eine Horde Wildhunde über den Schieri herfallen, obwohl der "Schwarze" richtig entscheden hat.
Engel_Aloisius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.03.2005, 12:07   #11
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Also ich kann mir nicht helfen, aber ich finde die Kritik an Schiris zur Zeit kein bischen anders als sie es immer schon war. Auch diejenigen, die Kritik anbringen, gerechtfertigt oder ungerechtfertigt, sind dieselben die es immer schon waren. Natürlich eskalierte die Situation durch den Rücktritt von Frisk, aber man sollte das auch nicht überbewerten oder gar zum drohenden Normalfall für alle Ligen machen. Ich habe im Gegenteil zur Zeit das Gefühl, als benützen die Verantwortlichen Roth, Amerell und wie sie alle heissen solche Vorfälle sowie jedwede an ihrem Berufsstand geäusserte Kritik um von der eigentlichen Problematik azulenken und gleichermassen ihren Berufsstand zu schützen.
Fakt ist doch und das kann eigentlich kein normal denkender Mensch verneinen, dass das Fussball heuzutage zu schnell für einen Schiri und zwei Assis geworden ist. Das ist ein überkommenener Anachronismus. Das Spiel läuft an denen streckenweise einfach komplett vorbei. Dazu kommen Spieler die versteckte Fouls begehen, Schwalben produzieren oder sonstwie versteckt unsportlich agieren und es quasi indirekt drauf anlegen das sich der Schiri lächerlich macht. Aber die drei können einfach nicht alles sehen, das liegt in der Natur der Sache! Also warum hilft man ihnen nicht?? Warum setzen sie sich nicht selbst dafür ein, dass sie Unterstützung bekommen?? Aber nein, das Gegenteil ist der Fall, sie versuchen sich noch zu rechtfertigen und wollen alles verschleiern :mies:
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.03.2005, 12:28   #12
höflichster FL-User
 
Benutzerbild von Engel_Aloisius
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Tegernsee
Zitat von Schabbab
Also ich kann mir nicht helfen, aber ich finde die Kritik an Schiris zur Zeit kein bischen anders als sie es immer schon war. Auch diejenigen, die Kritik anbringen, gerechtfertigt oder ungerechtfertigt, sind dieselben die es immer schon waren. Natürlich eskalierte die Situation durch den Rücktritt von Frisk, aber man sollte das auch nicht überbewerten oder gar zum drohenden Normalfall für alle Ligen machen. Ich habe im Gegenteil zur Zeit das Gefühl, als benützen die Verantwortlichen Roth, Amerell und wie sie alle heissen solche Vorfälle sowie jedwede an ihrem Berufsstand geäusserte Kritik um von der eigentlichen Problematik azulenken und gleichermassen ihren Berufsstand zu schützen.
Fakt ist doch und das kann eigentlich kein normal denkender Mensch verneinen, dass das Fussball heuzutage zu schnell für einen Schiri und zwei Assis geworden ist. Das ist ein überkommenener Anachronismus. Das Spiel läuft an denen streckenweise einfach komplett vorbei. Dazu kommen Spieler die versteckte Fouls begehen, Schwalben produzieren oder sonstwie versteckt unsportlich agieren und es quasi indirekt drauf anlegen das sich der Schiri lächerlich macht. Aber die drei können einfach nicht alles sehen, das liegt in der Natur der Sache! Also warum hilft man ihnen nicht?? Warum setzen sie sich nicht selbst dafür ein, dass sie Unterstützung bekommen?? Aber nein, das Gegenteil ist der Fall, sie versuchen sich noch zu rechtfertigen und wollen alles verschleiern :mies:


ich bin mit dir absolut einig, dass man den Schieri stärker unterstützen soll, ob mit Videobeweis, Hauptschiedsrichter oder was auch immer, aber ich meine, so schlimm die Rumhampelei der Trainer und die Hinterfotzigkeit der Spieler haben drastisch zugenommen.

Die albernen Rechtfertigungsversuche der Schieris kotzen mich genau so an wie dich.
Engel_Aloisius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.03.2005, 13:48   #13
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von Engel_Aloisius
ich bin mit dir absolut einig, dass man den Schieri stärker unterstützen soll, ob mit Videobeweis, Hauptschiedsrichter oder was auch immer, aber ich meine, so schlimm die Rumhampelei der Trainer und die Hinterfotzigkeit der Spieler haben drastisch zugenommen.

Die albernen Rechtfertigungsversuche der Schieris kotzen mich genau so an wie dich.

Und genau all das würde zurück gehen, bzw. uninteressant werden, wenn den Schiris schon während dem Spiel zur Hand gegangen würde. Fakt ist eben, dass sie es einfach selbst nicht mehr allein handlen können...ob sie nun wollen oder nicht. Würde man z. B. einen Videobeweis noch im Spiel einführen, dann würden die meisten Schwalben, versteckten Fouls oder Fehlentscheidungen des Schiris gleich korrigierbar sein bzw. auffliegen und somit hätte es ein Ende damit. Allerdings müsste dann auch eine härtere Bestrafung damit einhergehen. So müsste z. B. ein Spieler, der per Schwalbe einen Elfer schinden will sofort per Rot vom Platz fliegen und mind. 2 Spiele gesperrt werden. Genauso sollten Spieler, die ständig mit der berühmten Handbewegung Karten für Gegenspieler fordern daraufhin gleich Gelb wegen Unsportlichkeit bekommen.

Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.563
  • Beiträge: 2.845.995
Aktuell sind 63 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos