Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 23:51 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


FCN:Werder Bremen (Bericht 19.03.05)

Hier finden Sie die Diskussion FCN:Werder Bremen (Bericht 19.03.05) im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Es ging mal wieder zum Club und mit Werder Bremen kam ein interessanter Gegner. Das letzte Mal war ich gegen ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2005, 19:24   #1
 
Benutzerbild von Darth
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Heidelberg
Icon41 FCN:Werder Bremen (Bericht 19.03.05)

Es ging mal wieder zum Club und mit Werder Bremen kam ein interessanter Gegner. Das letzte Mal war ich gegen Wolfsburg zugegen. 4:0 ging dieses herrliches Fußballfest aus, zumal Wolfsburg zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer war und wir am folgenden Sonntag die Chance hatte die Spitze zu erklimmen, wenn wir mit 2 Toren gegen Hamburg gewinnen. Bekannterweise haben wir dort 2:1 gewonnen und blieben deshalb auf Platz 2. Ich hatte also sehr gute Erinnerungen an grün-weiße Gegner und fuhr somit voller Hoffnung nach Nürnberg.

Das Darthmobil war vollgetankt und ab ging es auf die Autobahn. Nachdem ich von der A5 auf die A6 wechselte kam ich auch schon in einen Stau. Es ging nur noch im zweiten Gang vorwärts und das blieb auch sieben Kilometer lang so. Erst bei Sinsheim löste sich der Stau auf. In solchen Momenten frage ich mich immer wieder, warum machst Du das? Es gibt doch so viele schöne Dinge ohne Stau.
Rechts neben mir fuhr ein gelber FIAT Kastenwagen vorbei. Das ist aber eine häßliche Farbe, dachte ich so bei mir und wollte dem weiter keine Beachtung schenken, doch schien in meinem Augenwinkel etwas blau-weißes aufzublitzen. Ich schaute es mir genauer an und siehe da, in der Scheibe hing ein kleiner Schal mit Saugnäpfen "Schalker on Tour". Na, wo wollen die denn hin? Auch zum Club oder geht es in die Osterferien? Finde ich immer wieder nett, wenn man auf der Autobahn andere Schalker trifft. Manchmal grüßt man sich auch durch Hupe oder Handzeichen. Es kommt immer auch drauf an, wie weit man von der Arena entfernt ist.
Die weitere Fahrt verlief ohne Staus und ich näherte mich Nürnberg. Schon von der Autobahn aus wird man zum Stadion mit einem Verkehrsleitsystem geführt. Das ist wirklich sehr komfortabel. Kurz vor der Abfahrt klingelt mein Handy. Sand 1904 ist am Apparat und sie fragt mich, ob ich morgen nach Mainz will, da ist eben eine Karte frei geworden. Ha, da mußte ich nicht lange überlegen, natürlich will ich. Das war ja eine gute Nachricht. Ich werde also einer der wenigen auserlesenen sein, die diesem Spiel beiwohnen können. Meine Laune steigerte sich.

Zwanzig vor 14 Uhr kam ich auf einem der großen Parkplätze am Norisring an. 14 Uhr war ich verabredet, also kann ich mich ganz bequem auf zum Gärtla machen. Es ist das erste Mal für mich in diesem Gärtla und als ich dort ankam fühlte ich mich sofort wohl. Das ist wirklich urig. Es gibt dort mehrer Tische mit Bänke, wie in einem Biergarten üblich, ein paar Verkaufstheken und ein Zelt mit einem DJ. Es hatte angefangen zu regnen und ich ging ins Zelt, welches recht voll war. Neben den vielen Clubberern mischten sich auch einige grün-weiße unters Fußballvolk. Im Zelt bildeten sich die verschiedenen Fanlager zu Grüppchen und lieferten sich einen Schlagabtausch der Schlachtgesänge, aber alles blieb friedlich.
Auf einem der Tische lief ein kleines, blondes Mädchen. "Aha", dachte ich mir, "dann kann allmächd nicht weit sein." Ich ging zu dem Tisch und schaute mir die Leutchen mit meinem "Darthblick" an (so ähnlich wie Lord Vader mit einem Blick das Versteck der Rebellen ausfindig gemacht hat, Episode 5 müßte das gewesen sein). Dann sprach ich eine blonde Frau an, "Du bist doch bestimmt, die allmächd?!". "Ja", erwiderte sie. "Hallo, ich bin der Darth aus dem Forum" usw. Ich wollte mir dann noch etwas zu trinken holen und ging zur Theke, in der Absicht wieder zum Tisch zurückzukehren. An der Theke gab es nur alkoholisches. Für nichtalkohisches müsse ich wieder aus dem Zelt raus und dann da hinten, meinte die Bedienung. Ich hörte nicht mehr richtig zu, denn da hinten aus dem Zelt raus irgendwie, werde ich wohl finden. Dort suchte ich und fand erstmal nix. Naja, jetzt hatten wir gleich zwei Uhr und der Nämbercher müßte ja langsam kommen, dann kann ich mit dem ja gemeinsam was holen. Kurze Zeit später kam Michi auch schon.

Wir holten uns etwas zu trinken. Er trank natürlich ein Bier und meinte, er hätte heute noch nichts gegessen. Oh, oh, das kenne ich, nix essen, viel trinken. Wie ging nochmal dieses Lied? "Heute ist Schalke Tag, das ist mein Tag, das Geld wird verprasst, ... vom Spiel mal wieder nichts gesehen ...". Im Zelt war es uns etwas zu voll und zu laut, denn wir wollten ja ein wenig palavern, also blieben wir draußen. Ich schaute mich unter den Nürnbergern um. Nette Leute sind das und hübsche Mädels haben sie auch.
Auf den Bänken saß kaum jemand, denn die waren naß vom Regen. Ganz verlassen saß da eine traurige Gestalt in Kluft von den Offenbacher Kickers. Der hat den Regen aber nicht mehr wahrgenommen, so wie er sowieso kaum noch mehr etwas wahrnahm. Das war dann wohl sein Offenbach Tag. Nach dem Spiel unterhielt sich ein Werder Fan aus Hessen mit uns. Er erzählte uns, seinen Kumpel hätten die Ordner nicht mehr rein gelassen, weil er zu voll war. Ob das wohl sein Kumpel war?
Ein grantliger Clubberer sprach mich an. Wollte wissen, wie es so auf Schalke aussieht und ob die da noch den Club kennen? Ich mußte ihm leider gestehen, daß Schalke beim Club in Form von Schals, Aufnähern, Kappen und dergleichen bei den Fans wesentlich präsenter ist als umgekehrt. In der Arena sieht man weniger Club-Utensilien. Aber es gibt genügend, die den Club nicht vergessen haben und bei Auswärtsspielen wie in Bochum, Dortmund oder Bielefeld kräftig unterstützen. Es könnte aber besser sein. Er grantelte weiter. Beschwerte sich über die Arena und daß wir anders geworden seien. Ich stimmte dem nicht zu. Klar gehen nun auch Leute auf Schalke, die sonst nicht dahin gegangen sind, aber die Mehrzahl sind die, die auch vor Jahren ins Parkstadion gingen und dann gibt es auch wieder viele junge Fans, die die alten Zeiten nicht kennen und die müssen erstmal an die Freundschaft zum Club herangeführt werden. Danach beschwerte er sich, daß er überhaupt nicht mehr nach Schalke käme. Im Frankenstadion sind bei guten Spielen vielleicht 30000, sonst sieht man sie nicht, aber für Schalke sind die Karten alle Ruckzuck weg. Er habe eine Dauerkarte für den Club und gehe immer zum Spiel, aber wenn man nicht in Fan Clubs organisiert ist oder sonstige Verbindungen hat, bekommt man keine Karten. Den Ärger konnte ich natürlich verstehen. Als einzelner Fan hat man schlechte Karten, um an solche Karten zu kommen.
Dann wurde es aber auch schon zeit zum Frankenstadion aufzubrechen. Auf dem Weg dahin fiel mir ein blonde Frau auf, die aus einem schwarzem BMW stieg. Muß wohl ein X5 gewesen sein. Irgendwie paßte die nicht hier hin. Langes, blondes Haar, gepflegtes Äußeres, schöne Figur. Damit will ich nicht sagen, daß Frauen, die zum Fußball gehen alle kurzes, schwarzes Haar, ungepflegtes Äußeres usw. haben, aber die war so püppchenhaft und das paßte irgendwie nicht. Naja, das ist wohl eine der Fragen im Leben, die man nicht beantwortet bekommt.

Endlich im Stadion. Wir sind etwas spät und im Block 9 ist es recht voll. Ich muß ganz bis nach unten, kurz vor dem Zaun. Ich schaue mich um und sehe zusammengerollten Stoff und viele schwarze sowie rote Pappen. Aha, gleich gibt es eine Choreo. Wenn man mitten drin steht hat man den großen Nachteil nichts davon zu sehen. Ich freue mich schon auf die Bilder. Die Choreos beim Club sind sowieso immer saustark. Da könnten wir auf Schalke noch einiges von lernen.

Die Mannschaften laufen ein und es wird das gleiche Lied von Status Quo gespielt wie bei uns. Da fühlt man sich doch direkt heimisch. Ansonsten muß ich erstmal mein fußballerisches Gefühlsleben ordnen. Mit Schalke auf der Jagd nach dem Titel und mit Nürnberch gegen den Abstieg. Hinzukommt daß der Club schon lange nicht mehr zu Hause gewonnen hat. Gerade mal elf Punkte haben sie zu Hause geholt. Dennoch sind die Fans noch frohgemut. Das Spiel läuft und beide Mannschaften gehen offensiv zu Werke, so daß Mintal zu einer Chance kommt, die Reinke parierte. Auf der anderen Seite setzte Borowski einen Schuß an den Pfosten.
Neben mir liest ein Junge in einer Clubzeitschrift. Diesmal ist ein Bericht von Pekka Lagerblom drin. Ein Bild mit seiner Frau ist auch darin zu sehen. Ich schau mir das Bild genauer an und plötzlich bekomme ich doch noch eine Antwort auf eine der vielen Fragen, die das Leben so stellt. Das ist doch Püppi, die vorhin aus dem schwarzen BMW ausgestiegen ist. Als ich später im Internet etwas recherchierte, fand ich heraus, daß es die kleine Schwester von der Sängerin Sarah Connor ist. Sie war vorher mit dem Werder Spieler Magnin liiert, verließ ihn und bandelte kurze Zeit später mit Lagerblom an. Seit Januar diesen Jahres sind sie verheiratet. Ich stelle mir gerade vor, ich wäre ein populärer, wohlhabender Fußballprofi und hätte nun die Ex meines Mannschaftskameraden an meiner Schulter und dann mache ich das mit ihr, was sie vorher mit ihm machte, ach, ich stelle mir das nicht weiter vor.
In der 22. Minute kommt Stalteri über außen. Ich frage mich, warum der Abwehrspieler weg, anstatt zu ihm hinläuft und während ich mich das frage, kann er unbedrängt in den Strafraum flanken, Klasnic steht - ebenfalls unbedrängt - mit seinem Kopf bereit 0:1. Also, das muß doch wohl nicht sein. Das Tor hätte verhindert werden können und wäre nicht nötig gewesen. Aber so richtig schlechte Laune habe ich noch nicht, denn beim Club scheint es normal zu sein, dem Gegner erstmal die Führung zu überlassen. Die Vorsänger und Trommeln leisten ganze Arbeit und bei den meisten Lieder mache ich mit. Bei anderen kenne ich den Text nicht und übe mich lieber in vornehmer Zurückhaltung. Während des Spiels werden die Ergebnisse der anderen Spiele angezeigt und die verheißen für die Situation vom Club auch nichts Gutes. Kurz vor der Pause gibt es noch einen Eckball für Werder. Baumann steht bereit, schießt und schon wieder Klasnic 0:2. Tja, was soll man dazu sagen? Das wird dann wohl nichts mehr.
Kurz nach der Pause wechselt der Trainer Wolf aus und bringt den Spieler Wolf und das Talent Kießling, später kam noch Aidoo. Kießling macht seine Sache gut und brachte Bewegung ins Spiel. Der Vorsänger versuchte immer wieder die Fans aus ihrer 0:2 Lethargie zu reißen. "Los, kommt jetzt, wenn wir nichts bringen, wie sollen die auf dem Platz was bringen" oder "Gebt alles, keiner von uns soll heute mit einem schlechten Gewissen nach Hause gehen". Und die Fans nehmen es sich zu Herzen und machen Stimmung. Dann endlich in der 69. Minute das 1:2. Wolf tritt zu einem Freistoß an, Mintal schießt aufs Tor, aber Reinke konnte den Ball abwehren. Dafür stochert Kießling herum und Ismael versucht den Ball wegzudrechen. Kurz darauf gab es einen Pfiff und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Der Ball war also drin, das konnte ich vom Block 9 aus schlecht sehen und so kam der Jubel auch etwas verspätet. Und nun war richtig Stimmung in der Hütte und die hielt auch bis zum Schlußpfif an, denn der Ausgleich lag auf dem Fuß. Leider hat es nicht geklappt. Schade. Aber zumindest waren die letzten 20 Minuten richtig spannend.

Nach dem Spiel gingen wir wieder ins Gärtla. Ich unterhielt mich mit dem Werder Fan aus Hessen, aber hätte mich viel lieber mit den anderen Nürnbergern unterhalten. Danach machte ich mich langsam auf den Weg, denn morgen ging es ja nach Mainz. Hoffentlich wird dieses Spiel besser ausgehen, als diese 1:2 Niederlage vom Club.

Trotz der Niederlage war es ein guter Tag. Mit einem Sieg wäre es natürlich viel besser gewesen. Im April spielte Schalke in Berlin und M'Gladbach ist in Nürnberg zu Gast. Ob ich dann wieder mit dabei bin? Das ist ja auch etwas grün-weißes ...

Darth ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2005, 20:01   #2
s04rheinland
Gast
 
Schön!

Wenn das nächste Mal jemand von deinen Bekannten eine Karte für Mainz übrig hat, zeige Größe und verweise ihn an mich !
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2005, 20:13   #3
*****sfaulpelz
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: Westböhmen
klasse bericht.......


pumuckl lässt fragen, ob du nicht auch noch einen über deinen besuch gegen wolfsburg schreiben willst..... MUSS auch nicht so lang sein, darf- aber muss nicht
allmächd ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2005, 20:29   #4
 
Benutzerbild von Junker
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Offenbach
schön zu lesen ich bin sowieso für ne Leseecke hier oder gleich ein Literaturlager
Junker ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2005, 21:14   #5
 
Benutzerbild von Darth
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Heidelberg
Zitat von allmächd
klasse bericht.......

pumuckl lässt fragen, ob du nicht auch noch einen über deinen besuch gegen wolfsburg schreiben willst..... MUSS auch nicht so lang sein, darf- aber muss nicht

Muß ich mir mal überlegen. Ist ja schon was länger her, aber das war auch recht lustig. Und das Spiel war natürlich sowieso besser. Wobei ich mich an das Spiel nicht mehr so erinnern kann, sondern das Drumherum.
Darth ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2005, 21:15   #6
 
Benutzerbild von Darth
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Heidelberg
Zitat von Junker
schön zu lesen ich bin sowieso für ne Leseecke hier oder gleich ein Literaturlager

Och, ich finde im Stammtisch sind die Berichte gut aufgehoben. Paßt ja zum Thema.
Darth ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2005, 21:18   #7
 
Benutzerbild von Darth
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Heidelberg
Zitat von s04rheinland
Schön!

Wenn das nächste Mal jemand von deinen Bekannten eine Karte für Mainz übrig hat, zeige Größe und verweise ihn an mich !

Wie sagte doch Yoda einst. Groß haben Kriege noch nie jemanden gemacht. In diesem Sinne, bei dem Kartenkriegen mache ich nicht mit und behalte die Karte, die mir Andrea besorgt lieber selbst.
Darth ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2005, 22:41   #8
s04rheinland
Gast
 
Zitat von Darth
.. behalte die Karte, ... lieber selbst.

...die dunkle Seite der Macht hat dich also immer noch im Griff
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2005, 22:50   #9
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Klasse Bericht!

Ich wußte bislang gar nicht, dass Deine zweite Leidenschaft der Club ist!?

Und was hat es damit auf sich:

Manchmal grüßt man sich auch durch Hupe oder Handzeichen. Es kommt immer auch drauf an, wie weit man von der Arena entfernt ist.

Kennst Du alle Schalke-Fans im Umkreis von X-Kilometern um die Arena, oder werden tatsächlich Unterschiede zwischen Schalkern und Schalkern gemacht?

MFG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.03.2005, 08:42   #10
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Darth
Wie sagte doch Yoda einst. Groß haben Kriege noch nie jemanden gemacht.

Wußte ja gar nicht das der Kerl einen Satz fehlerfrei rausbekommt
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.03.2005, 16:06   #11
 
Benutzerbild von Darth
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Heidelberg
Zitat von Kerpinho
Ich wußte bislang gar nicht, dass Deine zweite Leidenschaft der Club ist!?

Und was hat es damit auf sich:

Bei Schalkern ist das doch nicht ungewöhnlich oder hast Du noch nie etwas von der Fan Freundschaft gehört? Von Heidelberg aus ist es auch kürzer als zur Arena.

Kennst Du alle Schalke-Fans im Umkreis von X-Kilometern um die Arena, oder werden tatsächlich Unterschiede zwischen Schalkern und Schalkern gemacht?

In Heidelber kennt mich jeder. Schließlich wird man jawohl noch den Bürgermeister kennen. Ne, quatsch.

Wenn ich von HD losfahre, sieht man ab und zu einen Schalker und dann grüßt man sich. Je näher man nach Schalke kommt umso mehr werden es und dann paßt es nicht mehr alle zu grüßen. Stell Dir mal vor, ich mache das die ganze Zeit. Fahr dann die A2 runter zur Arena und grüße alle Schalker. Die würden sich alle am Kopp packen.

Darth ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.569
  • Beiträge: 2.846.804
Aktuell sind 173 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos