Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 04:00 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Kunstrasenplätze und drohendes Teilverbot

Hier finden Sie die Diskussion Kunstrasenplätze und drohendes Teilverbot im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Wundert mich ja dass hier noch nicht darüber diskutiert wird: https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1278284.html Das Granulat für Kunstrasenplätze soll verboten werden. Für viele ...



Like Tree1Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2019, 11:06   #1
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Kunstrasenplätze und drohendes Teilverbot

Wundert mich ja dass hier noch nicht darüber diskutiert wird: https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1278284.html

Das Granulat für Kunstrasenplätze soll verboten werden. Für viele Plätze und Vereine wäre das wohl ein harter Schlag. Man hat ja eh meistens keine Kohle und müsste dann den Platz erneuern lassen. Ab 2022 soll das Granulat verboten werden.

Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 11:46   #2
 
Benutzerbild von hiznbrg
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 19.05.2018
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Wundert mich ja dass hier noch nicht darüber diskutiert wird: https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1278284.html

Das Granulat für Kunstrasenplätze soll verboten werden. Für viele Plätze und Vereine wäre das wohl ein harter Schlag. Man hat ja eh meistens keine Kohle und müsste dann den Platz erneuern lassen. Ab 2022 soll das Granulat verboten werden.

Verbote und noch mehr Verbote. Erst werden tausende Plätze gebaut und nun sollen sie abgerissen werden, weil irgendeiner Mikroplastik von Sportplätzen als das krasse Problem identifiziert hat. Ökologisch total sinnvoll. Ein Irrenhaus.

Wie war eigentlich die Haltung Deutschlands zu diesem Verbot? Hat man sich dagegen gewehrt und wieder brav zugestimmt?
hiznbrg ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 12:17   #3
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Weiß einer von den anwesenden Kunstrasenexperten ob es Alternativen zu dem Plastikgranulat gibt? Kann man da was anderes nehmen? Sprich, den Platz so belassen wie er ist und dann in Zukunft halt mit nem anderen Granulat nachfüllen. Ist sowas möglich?
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 12:22   #4
 
Benutzerbild von hiznbrg
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 19.05.2018
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Weiß einer von den anwesenden Kunstrasenexperten ob es Alternativen zu dem Plastikgranulat gibt? Kann man da was anderes nehmen? Sprich, den Platz so belassen wie er ist und dann in Zukunft halt mit nem anderen Granulat nachfüllen. Ist sowas möglich?

Im Welt-Artikel:

Ab 2022 sollen Kunstrasenplätze verboten werden, weil sie die Umwelt mit Mikroplastik verschmutzen. Bundesinnenminister Seehofer fordert eine Übergangsfrist.


Es geht hier wohl nicht nur um das Granulat, welches irgendwie auf dem Kunstrasenplatz aufgetragen wird, sondern auch um das Granulat, aus dem der gesamte Platz gemacht ist. Ansonsten wäre es die Hysterie gar nicht wert und Seehofer würde wohl auch nicht viele Jahre Übergangszeit verlangen.

Edit: Okay, es geht tatsächlich nur um das Granulat auf den Plätzen. Davon scheint es allerdings eine Vielzahl von Anlagen zu geben, die aufwendig umgebaut werden müssten. Einfach austauschen geht wohl nicht.

Geändert von hiznbrg (22.07.2019 um 12:43 Uhr).
hiznbrg ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 12:23   #5
 
Benutzerbild von Max_Mustermann
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 23.05.2018
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Weiß einer von den anwesenden Kunstrasenexperten ob es Alternativen zu dem Plastikgranulat gibt? Kann man da was anderes nehmen? Sprich, den Platz so belassen wie er ist und dann in Zukunft halt mit nem anderen Granulat nachfüllen. Ist sowas möglich?



Naturgranulat
Max_Mustermann ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 12:26   #6
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Weiß einer von den anwesenden Kunstrasenexperten ob es Alternativen zu dem Plastikgranulat gibt? Kann man da was anderes nehmen? Sprich, den Platz so belassen wie er ist und dann in Zukunft halt mit nem anderen Granulat nachfüllen. Ist sowas möglich?

wie die Kunstrasenplätze vor 20-30 Jahren mit Sand
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 12:28   #7
Becksteins erste Ehefrau
 
Benutzerbild von whiteman
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Hmm... Granulat aus Altreifen ist umweltschädlich.... Sachen gibt's!

Gruss
whiteman ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 12:32   #8
 
Benutzerbild von Max_Mustermann
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 23.05.2018
https://www.sueddeutsche.de/muenchen...hanf-1.4408274

Hanf.
Max_Mustermann ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 12:37   #9
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Wundert mich ja dass hier noch nicht darüber diskutiert wird: https://www.spiegel.de/http://www.fa...a-1278284.html

Das Granulat für Kunstrasenplätze soll verboten werden. Für viele Plätze und Vereine wäre das wohl ein harter Schlag. Man hat ja eh meistens keine Kohle und müsste dann den Platz erneuern lassen. Ab 2022 soll das Granulat verboten werden.

jokie kann halt grad nicht...
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 13:44   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 23.05.2018
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Weiß einer von den anwesenden Kunstrasenexperten ob es Alternativen zu dem Plastikgranulat gibt? Kann man da was anderes nehmen? Sprich, den Platz so belassen wie er ist und dann in Zukunft halt mit nem anderen Granulat nachfüllen. Ist sowas möglich?

In dem Welt oder spon artikel stand es gäbe Alternativen.
Sehe auch nich das Problem.. der DFB hat genug Kohle... und wenn die Bundesliga den Breitensport als talentquelle behalten will, müssen die eben auch nen bissl abgeben.
Falcon99 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 13:59   #11
 
Benutzerbild von hiznbrg
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 19.05.2018
Zitat von Falcon99 Beitrag anzeigen
In dem Welt oder spon artikel stand es gäbe Alternativen.
Sehe auch nich das Problem.. der DFB hat genug Kohle... und wenn die Bundesliga den Breitensport als talentquelle behalten will, müssen die eben auch nen bissl abgeben.

In den Artikeln war die Rede von Umbaukosten bis zu einer halben Million Euro, je nach Methode, pro Platz! Du glaubst hoffentlich nicht, dass der DFB Milliarden für neue Plätze bereitstellt. Plätze, die ihm nicht mal gehören. Die leidtragenden werden wieder die kleinen Leute sein, die weniger Bolzplätze zur Verfügung haben und die klammen Vereine, die eine Anlage eher schließen werden, als Hundertausende auszugeben.

Dabei lassen wir mal außen vor, dass es ökologisch komplett Harakiri ist, gut funktionierende Plätze komplett umzubauen und Ressourcen zu verschwenden.
hiznbrg ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 14:30   #12
staatl. gepr. Forentroll
 
Benutzerbild von gremlyn
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 20.05.2018
Ort: Konstanz
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Wundert mich ja dass hier noch nicht darüber diskutiert wird: https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1278284.html

Das Granulat für Kunstrasenplätze soll verboten werden. Für viele Plätze und Vereine wäre das wohl ein harter Schlag. Man hat ja eh meistens keine Kohle und müsste dann den Platz erneuern lassen. Ab 2022 soll das Granulat verboten werden.

erst nimmt uns der DFB die Ascheplätze, und jetzt die EU die teuren kunstrasenplätze welche man als ersatz sich anschaffen musste
gremlyn ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 14:34   #13
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Falcon99 Beitrag anzeigen
In dem Welt oder spon artikel stand es gäbe Alternativen.
Sehe auch nich das Problem.. der DFB hat genug Kohle... und wenn die Bundesliga den Breitensport als talentquelle behalten will, müssen die eben auch nen bissl abgeben.

Der DFB wird meinem Verein bestimmt nicht die Kohle für den Umbau geben. Und sie werden es mit Sicherheit nicht 5000 mal machen.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 14:55   #14
staatl. gepr. Forentroll
 
Benutzerbild von gremlyn
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 20.05.2018
Ort: Konstanz
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Der DFB wird meinem Verein bestimmt nicht die Kohle für den Umbau geben. Und sie werden es mit Sicherheit nicht 5000 mal machen.

nee das sind meist stadtgelder oder in ausnahmefällen von verein selbst, wir hatten damals bei uns warteliste für den umbau asche zu kunstrasen weil die halt jährlich nur 500 000 budget von der stadt dafür hatten, das reichte entweder für einen platz neu oder 2 bestehende sarnieren, mal gucken was jetzt kommt
gremlyn ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 15:02   #15
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von gremlyn Beitrag anzeigen
nee das sind meist stadtgelder oder in ausnahmefällen von verein selbst, wir hatten damals bei uns warteliste für den umbau asche zu kunstrasen weil die halt jährlich nur 500 000 budget von der stadt dafür hatten, das reichte entweder für einen platz neu oder 2 bestehende sarnieren, mal gucken was jetzt kommt

So oder so ähnlich schauts bei uns auch aus. Hat ewig gedauert bis man endlich mal nen Kunstrasen anschaffen konnte.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 18:37   #16
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 23.05.2018
Zitat von hiznbrg Beitrag anzeigen
In den Artikeln war die Rede von Umbaukosten bis zu einer halben Million Euro, je nach Methode, pro Platz! Du glaubst hoffentlich nicht, dass der DFB Milliarden für neue Plätze bereitstellt. Plätze, die ihm nicht mal gehören. Die leidtragenden werden wieder die kleinen Leute sein, die weniger Bolzplätze zur Verfügung haben und die klammen Vereine, die eine Anlage eher schließen werden, als Hundertausende auszugeben.

Dabei lassen wir mal außen vor, dass es ökologisch komplett Harakiri ist, gut funktionierende Plätze komplett umzubauen und Ressourcen zu verschwenden.

Es gibt noch immer genug bolzplätze.. wo ich wohne sind die kubstrasenplätze übrigens meist nur für die vereine und sonst darf niemand drauf.
Und harakiri.. wie groß sind denn die Ressourcen für nen Rasenplatz?! Außerdem.. wie lange willst noch Kunststoffe in die Umwelt blasen. Oder ist mikroplastic kein Problem?
Falcon99 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 22.07.2019, 18:41   #17
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 23.05.2018
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Der DFB wird meinem Verein bestimmt nicht die Kohle für den Umbau geben. Und sie werden es mit Sicherheit nicht 5000 mal machen.

Zuschuss sollte drin sein... wie gesagt die profivereine sollten auch in der Pflicht sein..
Falcon99 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.07.2019, 05:38   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Weiß einer von den anwesenden Kunstrasenexperten ob es Alternativen zu dem Plastikgranulat gibt?

Zunehmend wird ja mit Kork gearbeitet. Was aber auch seine Nachteile hat, weder starke Nässe noch große Hitze mag und öfter gewechselt werden muss.

Manche Aufregung wird zwischenzeitlich auch etwas relativiert.
Fraunhofer selbst ist ja auch schon etwas zurück gerudert. Studien fanden im Ausland statt und bezogen sich nicht auf deutsche Plätze mit strengeren Auflagen. Manches seien laut Frauenhofer Schätzungen. In den nächsten Wochen sollen fundiertere Zahlen vorgelegt werden.

....
DIN und RAL kommen auf ein Zehntel des Fraunhofer-Wertes - Modernes Gummigranulat ist nicht gesundheitsgefährdend
...

Maßgeblicher Auslöser der Diskussion um den Kunstrasenplatz war eine Fraunhofer-Studie. Lange hat das Institut darauf bestanden, dass jährlich ca. 11.000 Tonnen Gummigranulat von Kunstrasenplätzen abgetragen werden und in die Umwelt gelangen. Bereits seit Anfang des Jahres liegen Fraunhofer neue Zahlen vor, die die Realität wiedergeben. Jetzt kommen auch immer mehr Experten zu dem Schluss, dass die Zahlen des Instituts nicht den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechen können, zum Beispiel das Deutsche Institut für Normung DIN und die Gütegemeinschaft RAL (http://ots.de/rwbXdx).
....

Das drohende Verbot von Gummigranulat auf Kunstrasenplätzen durch die EU ist längst nicht beschlossen. Nach der Befragung durch die ECHA geht der Vorschlag in die EU-Gremien. Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass es mindestens eine Übergangslösung gibt, bestehende Plätze also über einen mehrjährigen Zeitraum Bestandsschutz haben.
...

https://www.finanzen.net/nachricht/a...e-foto-7741357

gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.07.2019, 08:33   #19
 
Benutzerbild von hiznbrg
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 19.05.2018
Zitat von Falcon99 Beitrag anzeigen
Es gibt noch immer genug bolzplätze.. wo ich wohne sind die kubstrasenplätze übrigens meist nur für die vereine und sonst darf niemand drauf.
Und harakiri.. wie groß sind denn die Ressourcen für nen Rasenplatz?! Außerdem.. wie lange willst noch Kunststoffe in die Umwelt blasen. Oder ist mikroplastic kein Problem?

Ein Um- oder Neubau? Kann ich dir nicht sagen. Unter Umständen aber deutlich höher als ein Kunstrasenplatz der einfach so bleibt, wie er ist.

Wenn ich meinen 40000 km Diesel verschrotte und gegen eine E-Kutsche eintausche, ist das auch ökologisch hirnrissig.
hiznbrg ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.07.2019, 07:15   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 23.05.2018
Zitat von hiznbrg Beitrag anzeigen
Ein Um- oder Neubau? Kann ich dir nicht sagen. Unter Umständen aber deutlich höher als ein Kunstrasenplatz der einfach so bleibt, wie er ist.

Wenn ich meinen 40000 km Diesel verschrotte und gegen eine E-Kutsche eintausche, ist das auch ökologisch hirnrissig.

So wie ich das mitbekommen habe müsste das Granulat ja oft erneuert werden.. also nich unbedingt so sinnlos.

Falcon99 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,103
  • Themen: 58.047
  • Beiträge: 2.904.159
Aktuell sind 177 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos