Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 20:21 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Was macht ihr eigentlich, wenn der BVB "aufgelöst" wird

Hier finden Sie die Diskussion Was macht ihr eigentlich, wenn der BVB "aufgelöst" wird im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Ich hab da ja keinen super Einblick, wie sowas funktioniert. Wenn der BVB Insolvenz anmeldet, geht es dann in der ...


Umfrageergebnis anzeigen: Was macht ihr, wenn der BVB zwangsliquidiert wird?
Heja BVB, auch in der Spielgruppe 11 73,33%
Anderer Verein (Egal, ob Bundesliga, Regionalliga, etc.) 4 26,67%
Ich bin nur noch neutraler Fußballfan 3 20,00%
Fußball ist ab sofort uninteressant 1 6,67%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 15. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2005, 15:57   #1
@sitzplatzjubler
 
Benutzerbild von hans-wurst
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Was macht ihr eigentlich, wenn der BVB "aufgelöst" wird

Ich hab da ja keinen super Einblick, wie sowas funktioniert. Wenn der BVB Insolvenz anmeldet, geht es dann in der untersten Liga wieder los - geht es in der dritten Liga los (wegen besonderer Verdienste für die BULI, siehe Beispiel Florenz) - oder geht es gar nimma los?

Was würdet ihr also machen, sollte es passieren, dass es den BVB nicht mehr, oder nur noch in der Spielgruppe 7 gibt?

Gar nix mehr? Andrer Verein???

wurst

(ich will jetzt nicht sagen, dass ich daran glaube, dass es soweit kommt, ich bin nur interessiert für den Fall...)

hans-wurst ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 16:04   #2
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
ich werde alle 2 Wochen ins Westfalenstadion oder RoteErde gehen (wo auch immer wir dann spielen würden) und da die Gegner alle aus der Umgebung kommen jeden Samstag oder Sonntag das schwarz-gelbe Trikot anziehen, ins Stadion geh'n und meinen Verein unterstützen!

Wir zieh'n vergnügt und froh dahin,
schwarz-gelb ist unsere Tracht.
Wir haben stets einen heiteren Sinn,
sind lustig, nie verzagt.
Wir kennen eine Feindschaft nicht,
wir schaffen Hand in Hand.
Stets ruhig Blut, ein froh' Gesicht
ist jedem wohlbekannt.

Wir halten fest und treu zusammen,
Ball-Heil-Hurra! Borussia!
Vor keinem Gegner wir verzagen,
Ball-Heil-Hurra! Borussia!

Wohl auf dem ganzen Erdenkreis
ist unser Sport bekannt.
Borussia-Spieler, wie man weiss,
die halten dem Stärksten stand.
Und wenn die Fussballflöte schrillt,
Borussia tritt hervor,
zum Wettspiel sind wir stets bereit,
verteidigen unser Tor.

Wir halten fest und treu zusammen,
Ball-Heil-Hurra! Borussia!
Vor keinem Gegner wir verzagen,
Ball-Heil-Hurra! Borussia!

So lang' die Kehl' noch singen kann,
soll klingen unser Lied.
So lange bis der letzte Mann
noch einen Fussball spielt.
Und sinkt auch einer in das Grab,
der Mann kann untergeh'n,
ein and'rer löst ihn sofort ab,
Borussia bleibt besteh'n.

Wir halten fest und treu zusammen,
Ball-Heil-Hurra! Borussia!
Vor keinem Gegner wir verzagen,
Ball-Heil-Hurra! Borussia!

Und naht uns einst die letzte Stund',
wo wir zusammensteh'n,
dann wollen wir uns noch einmal
fest in die Augen seh'n.
Und ruft uns einst auch das Geschick
wohl in ein fernes Land,
dann schlingt sich stolz um uns're Brust
das schwarz und gelbe Band.

Wir halten fest und treu zusammen,
Ball-Heil-Hurra! Borussia!
Vor keinem Gegner wir verzagen,
Ball-Heil-Hurra! Borussia!


gruß
kurz

p.s. was auch passiert ich bezweifel, dass es soweit kommen wird. auch wenn es arrogant klingen mag, es geht hier um borussia dortmund! einen nicht-sportlichen abstieg kann sich weder die Stadt Dortmund noch die Bundesliga erlauben.
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 16:05   #3
Trunkenbold
 
Benutzerbild von BOH-Boy
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Bocholt
Einmal BVB, immer BVB.... auch in der 8.Liga

Anderer Verein geht ja wohl gar nicht...
BOH-Boy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 16:13   #4
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
Zitat von BOH-Boy
Einmal BVB, immer BVB.... auch in der 8.Liga

Anderer Verein geht ja wohl gar nicht...

könnte für Deutschland sehr peinlich werden, wenn die 8. Liga mit dem BVB und Lok Leipzig fortan genau so viele Zuschauer hätte, wie die 2. oder 3. Liga
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 16:14   #5
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Trotz aller Katastrophenmeldungen glaube ich nicht, dass der BVB tatsächlich von der Bildfläche verschwindet.
Auch eine Insolvenz wäre nicht das Ende, einige andere Clubs haben schon so ein Verfahren überlebt.


Vielleicht ergeht es dem BVB ja wie Servette Genf, das jetzt Konkurs anmelden musste.
der Neuanfang ist dennoch auf hohem Niveau in der zweithöchsten Schweizer Klasse.:




Aktuell: FC Servette ist konkurs

Über 100-jähriger Elite-Fussballclub Servette ist am Ende

Jetzt ist es definitiv: Der Präsident der Handelskammer des erstinstanzlichen Genfer Gerichts hat über den Fussball Traditionsverein FC Servette den Konkurs verhängt.

bt/si. Dem 115-jährigen Fussballverein ist vom Genfer Gericht noch eine Frist bis heute morgen gesetzt worden, sich klarer über die möglichen Geldgeber und Sanierer des Vereins zu äussern. Insgesamt ging man von rund 15 Millionen Franken Schulden aus.
Servette verschwindet damit ab sofort aus der Super League und muss in der 1. Liga einen Neuanfang machen.
Mehrheitsaktionär und FC-Servette Präsident Marc Roger hatte sich mehrfach vergeblich darum bemüht, die Millionen von neuen (oder alten) Investoren vorzulegen, von denen er seit Monaten sprach. Jüngst brachte der Franzose sogar die aberwitzige Idee vor, die zehn Millionen mit dem Verkauf von 20 000 neuen Aktien à 500 Franken im Volk zusammenzukratzen.
Offiziell beläuft sich die Verschuldung der Servette AG auf 5,5 Millionen Franken, jene der Stadiongesellschaft auf 1,5 Millionen. Gemäss Servettes Anwalt Dominique Warluzel wären aber «mindestens zehn Millionen» nötig gewesen, um den Spielbetrieb bis zum Ende der laufenden Saison weiterführen zu können.

Stadt Genf zeigte gegenüber Verein keine Emotionen
Über 104 Jahre hatte der Verein der Schweizer Fussballelite angehört. Eine Geschichte, geprägt von sportlichem Erfolg und finanzieller Not, findet ein vorläufiges Ende.
Die letzten Jahre waren für den Servette FC ein steter Kampf gegen den Konkurs. Die Resultate auf den Fussballfeldern wurden zur Nebensache, in die Schlagzeilen geriet der 17-fache Meister vorwiegend wegen seiner finanziellen Misere. Die Stadt Genf verfolgte den Untergang seines Fussballvereins beinahe emotionslos. Die Mobilisation der Fans blieb bis zuletzt gering. Eine Solidaritätskundgebung kam erst im zweiten Anlauf zustande, der zögerliche Spendenaufruf brachte kaum Geld ein; Wirtschaft und Politik zeigten sich völlig desinteressiert. Servette hatte sich in den letzten Jahren von seiner Stadt entfremdet. Zuletzt musste es in Frankreich, Spanien, Russland oder Katar nach Geldgebern suchen.
Lange Zeit, bis in die Achtzigerjahre, galt Servette als Genfer Statussymbol. Der polysportive Verein zählte unter seinen Mitgliedern einflussreiche lokale Persönlichkeiten, stellte neben einer erfolgreichen Fussballmannschaft auch Basketball-, Tennis-, Handball-, Eishockey- oder Volleyballteams. Er konnte sich der Unterstützung der Stadt, des Kantons und der Romandie sicher sein.

Bereits 1934 finanziell mal in der Krise
Die lokale Verwurzelung half dem Verein jahrelang, sich aus finanziellen Krisen zu retten. Als Servette 1934 ein erstes Mal die Bilanz deponieren musste, konnte es auf den Support einflussreicher Persönlichkeiten zählen. Unter der Leitung von Gabriel Bonnet, zwischen 1915 und 1927 Servette-Präsident und später FIFA- Vizepräsident, entkam der renommierteste Sportklub der Westschweiz dem finanziellen Absturz.
Nach einer Umstrukturierung und einer sportlichen Durststrecke gewann der Genfer Verein 1940 seinen neunten Meistertitel, ohne eine einzige Niederlage hinnehmen zu müssen. 19 Siege, 3 Unentschieden und ein Torverhältnis von 64:14 in 22 Spielen sind auch in Zeiten einer allgegenwärtigen FCB-Dominanz eine eindrückliche Bilanz. Doch vor allem in den folgenden zwei Jahrzehnten erarbeitete sich der SFC den Ruf, einen technischen und spektakulären Fussball zu spielen. Damals kamen regelmässig über 20 000 Zuschauer in die Charmilles, um «Lulu» Pasteurs Dribblings und Jacky Fattons Tore zu sehen.
Ende der Siebzigerjahre verzückte das Mittelfeldtrio Schnyder- Barberis-Andrey die Genfer Fussballliebhaber und sorgte 1979 für die erfolgreichste Saison der Klubgeschichte. Neben dem einzigen Double gewannen die Grenats damals den Ligacup und den Alpencup. Einzig im Meistercup, den sie 1955 mit einer Erstrundenbegegnung gegen den späteren Sieger Real Madrid als erstes Schweizer Team bestritten hatten, mussten sie sich geschlagen geben.

Ab den 90-er Jahren fast nur noch Krisen
Bis Anfang der Neunzigerjahre und der nächsten finanziellen Krise sammelte Servette, ursprünglich als Rugbyklub gegründet, regelmässig Titel und stellte neben den Grasshoppers am meisten Schweizer Internationale. 1991 rettete der französische Milliardär Paul-Annick Weiller mit Investitionen von rund 14 Millionen Franken den Verein vor dem Fall in die Bedeutungslosigkeit. Er war es auch, der 1997 den Kontakt zum Medienunternehmen Canal plus herstellte. Der neue französische Investor wurde den in ihn gesetzten Hoffnungen aber nicht gerecht.
Nach dem Rückzug von Canal plus 2002 übernahmen der Franzose Michel Coencas und kurz darauf eine Genfer Investorengruppe die Präsidentschaft. Doch bereits nach wenigen Monaten stand diese mit dem Rücken zur Wand. Die verzweifelte, monatelange Suche nach neuen Geldgebern endete im Februar 2004. Der ehemalige Spieleragent Marc Roger, auch er ein Franzose, erhielt die Aktienmehrheit der mit über vier Millionen Franken verschuldeten Servette AG für den symbolischen Preis von einem Franken.
Der vermeintliche Retter beschleunigte mit seiner nicht nachvollziehbaren Transferpolitik den Zerfall. Sein Ziel von einem Zuschauerschnitt von 15 000 erwies sich als genauso utopisch wie die Ankündigung, um den Meistertitel mitzuspielen. In den letzten Jahren wollten jeweils nur noch wenige Tausend die Spiele der Servettiens sehen. In der Charmilles kamen zuletzt selten mehr als 5000 Fans, und auch nach dem Umzug ins Stade de Genève hielt sich der Publikumsauflauf mit einem Zuschauerschnitt von rund 8500 in Grenzen.
Heute steht Servette, das sich als einziger Schweizer Verein seit 1900 in der höchsten Liga hatte halten können, vor einem Neuanfang. Die Zeit der grossen Namen ist vorbei. Vorläufig werden keine hochkarätigen Ausländer wie Christian Karembeu, Karl-Heinz Rummenigge oder Sonny Anderson und keine Nationalspieler wie Alex Frei, Patrick Müller oder Johann Lonfat ihre Zelte in Genf aufschlagen. In der 1. Liga muss sich der Verein wieder hocharbeiten, getreu der Devise der Stadt Genf: post tenebras lux, nach der Finsternis das Licht.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 18:15   #6
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Auch wenn ich kein Falschborusse bin.... es kann da doch nur eine Antwort geben, oder..... Treu bleiben und in der Kreisliga D neu anfangen..... Support your local Team....
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 19:21   #7
Bienenkönigin
 
Benutzerbild von Flash
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Salzburg
Ich hab da ja keinen super Einblick, wie sowas funktioniert. Wenn der BVB Insolvenz anmeldet, geht es dann in der untersten Liga wieder los - geht es in der dritten Liga los (wegen besonderer Verdienste für die BULI, siehe Beispiel Florenz) - oder geht es gar nimma los?

also in Österreich gabs ja vor drei Jahren so einen Fall. Der FC Tirol ging (nach 3 Meistertiteln in Folge) am Ende der Saison 2001/2002 in Konkurs. Der neu gegründete FC Tirol fussionierte mit einem Tiroler Verein aus der Regionalliga und konnte somit in der dritthöchsten Spielklasse wieder anfangen. Es blieben ein paar Spieler der Meisterelf die in die 3 Liga mitgingen und mittlerweile spielt man schon wieder die 1. Saison in der Bundesliga.

Könnte mir vorstellen, dass der BvB ähnliches mit seinen Amateuren machen könnte und in Liga 3 neu starten würde.

Geändert von Flash (04.02.2005 um 21:59 Uhr).
Flash ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 21:26   #8
unfiligrane Dampfwalze
 
Benutzerbild von docbio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
@ wurst

sorry, dass ich nun etwas rüde wirke, aber vor allem machen wir eins nicht: uns über solche komischen fragen aufregen.

warte es doch mal ab, was passiert, falls es passiert (und ich gehe davon aus, dass was passieren wird und erwarte eine kräftige selbstreinigung davon) und gut. soll ich mir heute schon gedanken darüber machen, ob morgen die eier hdkl a nicht mehr verkäuflich sind, oder sich dolle fans anderer vereine (ich meine nun nicht dich, sondern vertreter der gattung "infantiler witz" oder schlicht "schwachkopf") ein loch ins knie freuen? fortuna düsseldorf ist auch untergegangen und sie leben immernoch, ebenso wie lok leipzig, nur weiss ich jetzt schon, es wird einen gewaltigen schnitt in der fanschaft der borussia (für vfler: BORUSSIA) geben und ich freu mich drauf und zwar richtig.

gruss
docbio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 21:47   #9
downie
Gast
 
Hi doc!

Da kann man jetzt nur wünschen, dass sich noch alles zum Guten wenden lässt. "Witzig" an der ganzen Geschichte finde ich allerdings, dass jahrelange Überzeugungsarbeit, nackte Zahlen und das Appelieren an die Ratio nur auf wenig Resonanz gestossen sind und nun ein Verständnisproblem den Stein ins Rollen gebracht hat.

NieMeier werden das wohl nie begreifen und sich noch auf dem Sterbett ungerecht behandelt fühlen.

Wenn man so will, ein Treppenwitz der Geschichte.

BWRG

downie
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 21:57   #10
Gesperrt
 
Benutzerbild von Casey Ryback
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.01.2005
ich werde mich der premier league und 96 widmen, so wie heuer auch.
Casey Ryback ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 22:49   #11
unfiligrane Dampfwalze
 
Benutzerbild von docbio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
tach downie,

da waren wir uns ja lang schon eini, daher bin ich ja langsam für den grossen reinigungsansatz. alles andere nutzt eh nix, ich habe mir lange genug die finger wund geschrieben und nur häme kassiert, aber du weisst das ja, umso witziger, dass nun langsam einige wach werden, nur leider zu spät.

was solls, sollen sie machen, irgendwann gibts nen schnitt und dann schauen wir nur noch nach vorn.

gruss ins badener ländle, hoffe, dir gehts gut und du hast die produktpalette auf fahrräder und schlitten erweitert ;-)
docbio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 23:11   #12
 
Benutzerbild von Öhrnie
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Bremen
ganz großes Kino flenders, einfach mal für alles stimmen


ansonsten glaube ich nicht das es BVB so hart trifft wie z.B. den VfB Leipzig.

ansonsten, freue mich auf euch in der Regionalliga in ein paar jahren
Öhrnie ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 23:31   #13
Since 1887
 
Benutzerbild von Käpt´n Koma
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Nächste Woche planen BVB Fans vor dem Spiel gegen Bochum einen Demonstrationszug zum Stadion! Die Fans wollen zeigen, dass das Maß endgültig voll ist, nachdem jetzt auch noch rauskam, dass nicht nur Mitarbeiter gefeuert wurden und der Retter Rauball 480.000 im Jahr bekommt, sondern dass der Verein seinen Vereinsnamen und sein Vereinslogo an den Gerling Konzern verpfändet hat. Sie wollen bewirken, dass Niebaum endlich zurücktritt! > Bin mal gespannt, ob diese Aktion Zuspruch in der Fanszene finden wird. Hoffe doch, dass ihr es schaffen werdet, diesen Affen endlich loszuwerden! Schiebt den doch einfach nahc Schalke ab, der ist der ein guter Freund vom Assauer
Käpt´n Koma ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 23:34   #14
Giovane forever!
 
Benutzerbild von jens
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Jetzendorf
Also ich würde dann Schalke-Fan werden.

Achso, ich bin ja eigentlich gar nicht gemeint....
jens ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.02.2005, 23:35   #15
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
ich glaube der Zuspruch in der Fanszene ist schon längst da. Es wurde nur mal Zeit, dass endlich etwas in der Größenordnung passiert. Schon morgen wird in Hannover ein Marsch vom Bahnhof zum Stadion durchgeführt. Die geschlossene Fanszene wird unter dem Motto "not for sale" ihren Unmut über die Situation äußern. Ich hoffe, dass wir morgen auf dem Rasen eine sportliche Antwort auf die ganze scheisse geben und am nächsten Samstag das Ende der Niebaum+Meier Ära einläuten können!

Lieber Herr Rauball es wird Zeit diese beiden Totengräber loszuwerden!



Wir halten fest und treu zusammen
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.02.2005, 00:18   #16
unfiligrane Dampfwalze
 
Benutzerbild von docbio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
@ käptn´

dasw mit den 480´ hat sich ja schon erledigt und der rest startet schon am wochenende, aber sei ehrlich: lässt du dich davon beeindrucken, wenn eh schon alles den bach runter ist? ich für meinen teil sehe arge dinge auf den bvb zukommen ...

@ jens

ausgerechnet du wirst schalker, bedenke: dann´kriegste die ganzen vögel, die du derzeit verdammst in einem jahr wieder ablösefrei per (gefühls-)nachnahme zugesendet, werd lieber löwe, da ist diese option verschwindend gering ;-)

@ alle löwen

das war ein spass, ich steh weiter zu euch.

gruss
docbio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.02.2005, 00:50   #17
Giovane forever!
 
Benutzerbild von jens
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Jetzendorf
Zitat von docbio

@ jens

ausgerechnet du wirst schalker, bedenke: dann´kriegste die ganzen vögel, die du derzeit verdammst in einem jahr wieder ablösefrei per (gefühls-)nachnahme zugesendet, werd lieber löwe, da ist diese option verschwindend gering ;-)...
gruss

Stimmt, auch Scheiße! Hmmmm...nagut, dann bleib ich Bayern-Schlampe! Gott sei Dank ist mir das noch rechtzeitig eingefallen, bevor ich meinen Beitrag abgeschickt habe.
jens ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.02.2005, 05:14   #18
 
Benutzerbild von Krieg_der_Knöpfe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Icon27

Zitat von docbio
@ wurst

sorry, dass ich nun etwas rüde wirke, aber vor allem machen wir eins nicht: uns über solche komischen fragen aufregen.

gruss

hey marc, schön dich zu lesen!
Krieg_der_Knöpfe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.02.2005, 09:39   #19
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 13.11.2004
@docbio
halt mal den ball flach, du hast doch wohl erstmal noch ganz andere dinge zu regeln!
tina1212 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.02.2005, 10:49   #20
unfiligrane Dampfwalze
 
Benutzerbild von docbio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von tina1212
@docbio
halt mal den ball flach, du hast doch wohl erstmal noch ganz andere dinge zu regeln!

als wenn dich das was anzugehen hätte, aber schön, dass wir drüber geredet haben ...

docbio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,097
  • Themen: 57.913
  • Beiträge: 2.888.194
Aktuell sind 340 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos