Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 10:14 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Massiver Polizeieinsatz vor S04-MSV

Hier finden Sie die Diskussion Massiver Polizeieinsatz vor S04-MSV im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; wie im Spieltagsthread zum Bundesligaspiel Schalke04-MSV Duisburg schon erwähnt, gab´s in der Arena kaum Support von Schalker Seite, weil es ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2008, 17:23   #1
s04rheinland
Gast
 
Massiver Polizeieinsatz vor S04-MSV

wie im Spieltagsthread zum Bundesligaspiel Schalke04-MSV Duisburg schon erwähnt, gab´s in der Arena kaum Support von Schalker Seite, weil es vor dem Spiel zu einer Großaktion der Polizei am Schalker Fanprojekt gekommen war. Hier eine Stellungnahme des "Supporters Club":

Zitat von SCHALKE SUPPORTERS CLUB
Heute die, morgen wir, übermorgen ihr ???

Wir schreiben Freitag, den 14.03.2008, es ist der 24.
Bundesligaspieltag, wir haben ein Heimspiel gegen den MSV Duisburg.
Eigentlich ein ganz normales Spiel. Doch sicherlich dürfte jedem beim
Betreten unserer Arena sofort aufgefallen sein, dass irgendetwas an
diesem Abend anders war. Unten in der Nordkurve, direkt hinter dem Tor,
dort wo sonst vor allem die Ultras Gelsenkirchen (UGE) ihren Stammplatz
haben, klaffte ein großes "Loch" in der ansonsten prall gefüllten Kurve.
Nicht viele Schalker kannten in diesem Moment den Anlass dafür. Auch wir
zunächst nicht. Relativ schnell wurden wir jedoch über den Grund
informiert, eine erschreckende Meldung ging wie ein Lauffeuer um und
sollte alle Schalker - und damit meinen wir ausdrücklich die gesamte
Schalker Fan-Szene - aufhorchen lassen.

Am seit vielen, vielen Jahren für unzählige Schalker üblichen Treffpunkt,
dem Schalker Fanprojekt an der altehrwürdigen Kampfbahn Glückauf, fuhren
ohne ersichtlichen Grund gegen 17.45 Uhr 21 (!!!) Mannschafts- und zwei
Videowagen der Polizei auf und kesselten die dort noch gut 180 anwesenden
Schalker ein. Egal ob groß oder klein, alt oder jung, Männchen oder Weibchen.
Selbst die Auffahrt zur A 42 wurde vollständig gesperrt. Von allen Personen
wurden sämtliche Personalien aufgenommen, lückenlose Körperdurchsuchungen
fanden statt, zudem wurden alle Personen fotografiert bzw. "videografiert".
Eine erkennungsdienstliche Behandlung nach allen Regeln der Kunst. Die
letzten Schalker hatten diese Prozedur erst nach dem in der Arena um 20.30
Uhr erfolgten Anstoß hinter sich!!!

Auslöser dieser Aktion war eine Anweisung der Staatsanwaltschaft Dortmund.
Beim letzten Derby in der verbotenen Stadt wurde von Schalke-Fans
angeblich ein Tor erstürmt und dabei ein Ordner verletzt, dazu soll es nach
dem Spiel auch zu Sachbeschädigung gekommen sein. Dies lassen wir jetzt
einfach mal so dahin gestellt, wir können dies weder überprüfen, noch
bewerten. Was wir allerdings wissen: Die Sicherheitsnachbesprechungen nach
dem Derby, mit Schalker Beteiligung, endeten einheitlich und zweifelsohne mit
der Aussage ALLER Beteiligten (also auch der Polizei): "Keine besonderen
Vorkommnisse. Ein normales Derby"!

Die Staatsanwaltschaft erhofft sich von dieser Aktion wahrscheinlich, die
angeblichen "Täter" auf den jetzt geschossenen Fotos wieder zu erkennen.
Allerdings stellen sich uns da einige Fragen: Was wird die
Staatsanwaltschaft Dortmund erst einmal anweisen, wenn es einmal
"besondere Vorkommnisse" geben sollte??? Was passiert mit den
aufgenommenen Personalien, wenn keiner der jetzt eingekesselten in
Dortmund mit dabei war? Wer wird in diesem Falle wann, wie, wo als
nächstes eingekesselt? Die ganze Nordkurve? Wo bitteschön ist die,
gerade von der Polizei immer wieder propagierte, "Verhältnismäßigkeit
der Mittel"??? 21 Mannschaftswagen + 2 Videowagen und eine komplette
Hundertschaft für potentielle "Bagatelldelikte"? Wer zahlt letztendlich
diesen Einsatz eigentlich?

Dass die ganze Aktion auch noch am Fan-Projekt stattgefunden hat und
somit eigentlich ein "No Go" ist, setzt unserer Meinung nach der ganzen
Aktion die eigentliche Krone auf. Willkür hin, Deeskalation her: Das
Fanprojekt ist eine wichtige (sozial-)pädagogische Einrichtung in
unserem Verein, stützt seine gesamte Arbeit auf Methoden der
Jugendsozialarbeit. Die Mitarbeiter verstehen sich als vertrauensvolle
Ansprechpartner aller Fans, kümmern sich unter anderem um die
Integration von jugendlichen Fans in eine bunte Schalker Fanszene. Mit
diesem Einsatz hat die Polizei der gesamten Schalker Sozialarbeit, auch
der "Sozialarbeit" die wir alle (!!!) im kleinen Rahmen in unseren
Fanclubs leisten, mit einem gegenteiligen Ansinnen mit Vollgas vor den
Bug geschossen, dessen Autorität und Autonomie unterwandert, den
"sozialen Auftrag" mit Füßen getreten. Hier wurde eindeutig eine
Schwelle übertreten, die mit Sicherheit nicht dazu beiträgt, bestehende
Probleme zwischen Fans und Polizei zu verbessern oder gar zu beheben.
Wie sollen junge Menschen so ein vernünftiges und ehrliches Empfinden -
gar Vertrauen - gegenüber bzw. in unseren Rechtsstaat aufbauen? So wird
jeder Dialog verhindert, so werden Grundrechte missachtet.
Kontraproduktiver kann man den Begriff "Deeskalation" nicht vorleben,
über das eigentliche Ziel hinaus schießen.

Wir erklären uns in diesem Fall jedenfalls mit den betroffenen Fans
solidarisch und fordern die Staatsanwaltschaft und Polizei auf,
sämtliche am Freitag aufgenommen Daten aus sämtlichen Dateien zu
löschen. Selbst wenn tatsächlich ein oder zwei "Täter" wirklich
identifiziert wurden, rechtfertigt das unserer Meinung nach immer noch
in keiner Weise dieses willkürliche Auftreten. Es gibt in Deutschland
keine Sippenhaft und eine "aktuelle" Straftat, die u. U. eine solch
unangemessene Maßnahme hätte rechtfertigen können, wurde an diesem Tag,
in diesem Moment, definitiv nicht begangen! Da wurde mit Kanonen auf
Spatzen geschossen.

Der Supporters Club e. V. distanziert sich seit jeher von jeglicher
Gewalt, kritisiert ausdrücklich jegliches Begehen von Straftaten im
Rahmen von Fußballspielen. Wir stehen ohne Wenn und Aber zu den
Grundsätzen der Rechtsstaatlichkeit in unserem Land, allerdings schlägt
diese Maßnahme dem Fass den Boden aus. Fußballfans sind keine
Verbrecher!!!!

Auch wenn der Verein Schalke 04 weder für diese Aktion verantwortlich,
noch überhaupt darüber informiert war, so sollte auch von dieser Seite
aus entsprechend und energisch auf diesen "Akt der Willkür" reagiert
und offiziell protestiert werden!

FC Schalke 04 - Supporters Club e. V.


  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.03.2008, 17:33   #2
Becherwerferbesieger
 
Benutzerbild von C.M.B.
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.06.2006
Ort: Westen der Republik
Zitat von s04rheinland Beitrag anzeigen
wie im Spieltagsthread zum Bundesligaspiel Schalke04-MSV Duisburg schon erwähnt, gab´s in der Arena kaum Support von Schalker Seite, weil es vor dem Spiel zu einer Großaktion der Polizei am Schalker Fanprojekt gekommen war. Hier eine Stellungnahme des "Supporters Club":

da bin ich mal gespannt was vom S04 kommt ...
C.M.B. ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.03.2008, 18:03   #3
Schlaumeier
 
Benutzerbild von netzGnom
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 14.03.2005
Ort: Untergiesing
Die Saat ist ausgebracht und geht langsam auf

Tja, wenn man sich gegen die Machenschaften eines Schäuble stellt, kriegt man zu hören "warum? hast du was zu verbergen?" Der Überwachungsstaat greift immer weiter um sich und verletzt für mich massivst die Grundrechte.
Hoffentlich wacht auch irgendwann die Mehrheit in Deutschland auf und gebietet dem irren Treiben des Rollstuhlfahrers und seiner Bande Einhalt.
netzGnom ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.03.2008, 20:06   #4
Becherwerferbesieger
 
Benutzerbild von C.M.B.
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 27.06.2006
Ort: Westen der Republik
schalke hat stellung bezogen
C.M.B. ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 21.03.2008, 09:46   #5
Blunaschlürfer a.D.
 
Benutzerbild von schlappe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Pirmasens/Pfalz
Übrigens kann man hier noch mehr solcher Vorfälle nachlesen:


Fansmedia - News


Unglaublich, was sich im Schäublischen Zeitalter alles abspielt ...
schlappe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 21.03.2008, 15:18   #6
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Absolut überzogene Aktion der Polizei und in keinster Weise nachzuvollziehen. Wenn man sich mal zurückerinnert wie friedlich und ohne große Polizeiaktionen die WM war und dann hört man immer wieder im BL-Alltag von sowas. Klar, nicht immer ist die Polizei der Böse aber Deeskalation wird m.E. nicht mehr großgeschrieben. Eher Abschottung und Isolation.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.03.2008, 17:45   #7
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 24.03.2008
ihr braucht noch nicht jammern, aber das ist echt schon scheiße große scheiße. typisch bullen

Hooligan ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.584
  • Beiträge: 2.847.752
Aktuell sind 194 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos