Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 08:02 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Mönchengladbach rüstet sich für...ja für was eigentlich???

Hier finden Sie die Diskussion Mönchengladbach rüstet sich für...ja für was eigentlich??? im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Man(n) pflegt ja gern zu sagen: „gehe niemals mit Frauen einkaufen“. Dieses ständige „Schatz schau mal hier“ und „du Schatz, ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2005, 14:59   #1
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
Icon32 Mönchengladbach rüstet sich für...ja für was eigentlich???

Man(n) pflegt ja gern zu sagen: „gehe niemals mit Frauen einkaufen“. Dieses ständige „Schatz schau mal hier“ und „du Schatz, passt das Kleid zu meinen Ohrringen“ oder „Das sieht doch auch ganz hübsch aus. Wer weiß wann man das mal gebrauchen kann, findest du nicht, Schatz?“ kennt wirklich jeder. Sollte einem dann noch der Fehler unterlaufen sein, dem Schatz seine EC-Karte bereitwillig auszuhändigen, dann hat man schon mal ganz verloren. Da ist der Ärger vorprogrammiert, um nicht zu sagen, dass der Scheidungsanwalt schon mal den Kugelschreiber rausholen darf.


Sie fragen sich nun, was zwischenmenschliche Gefühle und der Unterschied zwischen Männlein und Weiblein beim Ansicht eines Kaufhauses mit Fußball zu tun hat? Nun ja, als Fußball-Trainer hast du auch einmal die Chance den Einkaufswagen durch Europas Fußball-Ligen zu schieben und alles einzusammeln, was sich dir gerade in Weg stellt. Das reinste Paradies für Frauen und eben auch für Fußball-Trainer, die auf den Feldern der Ballungszentren Rheydt und Mönchengladbach einen Mythos zum Leben erwecken sollen.

Nun gut, ich gebe zu, dass Dick Advocaat relativ wenig feminine Züge an sich hat, aber seine Kaufkraft stellt nun wirklich zweifelsfrei jedes feministische Kreditkarten-Luder in den Schatten. Der ehemalige Coach der holländischen Nationalmannschaft hatte sich nach seinen ersten Spielen in Mönchengladbach schnell einen Überblick verschafft, all diejenigen aussortiert, die nicht in sein System passten und da dies leider die halbe Mannschaft traf musste kurzer Hand eben der ein oder andere Spieler „ergänzt“ werden. Aber ‚hey’ null problemo. In Mönchengladbach ist man schließlich noch spontan und nicht so langweilig, wie in Dortmund, Hamburg oder Berlin. Wenn dir täglich Hase und Igel noch guten Morgen sagen und die Zeitung mit der nächsten Postkutsche kommt, dann vergisst du eben schnell mal das ständige Hin und Her um Gehälter, Marktwerte und finanzielle Engpässe anderer Vereine und ein internationaler Mann, wie Dick Advocaat braucht schließlich auch eine internationale, junge Multi-Kulti Truppe, die den Mythos Gedanken am ehemaligen Bökelberg voll verkörpert.
Eine mit Perspektive eben, damit man im neuen Borussia-Park bald internationalen Top-Fußball zeigen kann. Soso. Was liegt da also näher, den Keeper der US-Nationalmannschaft Kasey Keller zu verpflichten? Der Mann ist zwar schon stolze 35 Jahre alt, aber Erfahrung sichert bekanntlich Punkte und überhaupt, wer sagt eigentlich, dass der nicht plötzlich seinen 28. oder 29. Frühling erlebt? Da Torhüter aber so selten Tore schießen musste „Dicki“ also noch mal ran. Jörg Böhme, seines Zeichen einst begnadeter Linksfuß und so sympathisch, wie eine Pollen-Allergie im Blumenfeld kam aus Gelsenkirchen und damit es vorne mal so richtig rappelt, verpflichtete man noch ganz spontan einen gewissen Wesley Sonck für teures Geld. Und weil Hochstätter am Überweisungsschalter so eine „töfte“ Figur abgab, durften Craig Morre, Filip Daems und Bernd Thijs auch noch kommen. Die kennt zwar niemand so wirklich, aber neue Leute braucht das Land und überhaupt: „Watt nix is’ das kost auch nix“

Fünf(!) neue Spieler in fünf Wochen Bundesligapause eine stolze Bilanz und jetzt, wo man doch so eine dufte Truppe voller Neuverpflichtungen hatte war die Champions-League oder gar der Meistertitel in greifbarer Nähe. Investitionen in die Zukunft waren das Stichwort. Nach dem man in Steine (Borussia-Park) investierte folgte jetzt der Zugriff bei den Beinen...na kommt ihnen das bekannt vor? Welch Zufall, dass eben jene Gladbacher-Elf am zweiten Spieltag der Rückrunde in Dortmund gastierte, Heimat der Worte „Konsolidierung“ und „Schuldenberg“. Davon war man in Gladbach schließlich noch weit entfernt. Mit der Truppe konnte man das Geld ja schon fast greifen, oder doch nicht?
Könnte es doch Probleme geben, wenn der neue "ruhende Pol", Kasey Keller, schon in Angst ausbricht, wenn er unterhalb seiner Kniescheibe angespielt wird? Oder könnte es Probleme mit dem Tor-Bomber Wesley Sonck geben, wenn dieser erst auffällt, wenn er das Feld verlässt? Natürlich kann das nicht gut gehen. Also hat man sich entschlossen den König aller Stürmer zu verpflichten. Giovane Elber ist ab sofort wieder in der Bundesliga, von München nach Lyon und nun von Lyon nach Mönchengladbach. Wäre ja auch langweilig, wenn alle Arbeitnehmer ihren Arbeitgeber auf Grund einer besseren Perspektive verlassen würden. Elber ist übrigens nun schon Stürmer 6 beim VfL Borussia. Noch vier weitere und Advocaat kann erfrischenden Angriffsfußball mit 10 Stürmern und einem Torwart spielen. Da lacht das Fohlen-Herz.

Als Fan einer anderen Bundesliga-Mannschaft kann man sich nun fragen, woher die Gladbacher nun das viele Geld haben, um so sorglos einkaufen zu gehen. Na, sie haben es wohl einfach! Das wird es sein! Entweder wachsen die Scheinchen in Gladbach an den Bäumen oder Advocaat hat einen Goldschatz in Günther Netzers ausgelatschten Tretern im Borussia Museum gefunden...wie auch immer in Mönchengladbach hat man noch was vom Leben. Denn wenn es nach Hochstätter und seinem neuen, besten Kumpel Dick Advoocaat geht, spielt man demnächst auf internationaler Ebene. Dafür baute man ja auch erst kürzlich den neuen Borussia-Park und in paar Jahren ist die Borussia vom Niederrhein wieder eine feste Größe. Dann verstecken sich Zidane und Del Piero nur so hinter dem großen Jörg Böhme und der Belgischen Tormaschine Wesley Sonck.



Und wer weiß bei der Perspektive, die Spieler, wie Elber oder Keller bieten, werden wir uns wohl auch in der 1. Bundesliga vor der Fohlen-Elf in Acht nehmen müssen. Sie galoppieren und galoppieren und stolpern nach dem Gesetz der Serie erst dann, wenn der Erfolg ausbleibt, die Fans einem möglichen Abstieg ins Auge blicken und der Trainer plötzlich sein Versprechen der neuen Borussia nicht aufrecht erhalten kann. Dann kommt eben ein neuer Retter, der wiederum aussortiert und weiter fleißig einkaufen gehen darf. In Gladbach scheint man die Knete so dick im Geldsack zu haben, dass einem aussehnstehenden vor Neid schlecht werden kann. Woher die Kohle plötzlich kommt fragt besser niemand. Das bleibt das Geheimnis von den Jungs mit der Platin-Card.

Denn Gladbach hat in jüngster Vergangenheit weder auf Europas Fußball-Bühne "Einnahmen" verzeichnen können, noch Spieler für teures Geld verkauft, noch dazu sein 80 Millionen teures Stadion voll finanziert – da liegt der Verdacht sehr nahe, dass das Bild der "stinkreichen" Gladbacher gar nicht der Fall sein kann und dass man plötzlich alles auf eine Karte setzt und immer noch nicht gemerkt hat, dass man kurz davor ist alles zu verlieren. Wenn Elber, Böhme, Sonck und Co. nämlich plötzlich nicht so einschlagen sollten, wie man es sich in Rheydt und Umgebung erhofft, dann lebt zumindest der Mythos eines Fußball-Clubs, der aus Fehlern anderer nicht gelernt hat und sich selbst sein eigenes Grab geschaufelt hat.
Der Kampf ums Überleben erzwingt zwar manchmal waaghalsige Taten, aber die Geldverbrennungsmaschine von Hochstätter und Co. könnte die Bundesliga um ein Stück Identität, die Borussia Mönchengladbach verkörpert, ärmer machen. Mit solider Finanzpolitik hat das schon lange nichts mehr zu tun. Seit Sommer letzten Jahres haben Hochstätter und seine Trainer sage und schreibe 14 neue Spieler verpflichtet, wer von ihnen bereits sein Geld wert wahr zeigt der schlechte Tabellenplatz und die erschreckend schwache Spielweise der Pfohlen-Elf.

„Schatz du hörst von meinem Anwalt...“

Autor: Christoff Strukamp / Kurz
erschienen auf www.die-kirsche.com // Das Magazin für Freunde des Fußballs und seiner Kultur


Geändert von Kurz-de-Borussia (30.01.2005 um 15:29 Uhr).
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:04   #2
Schönwetter-Fußballer
 
Benutzerbild von Akoa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Frechen
Na ja wenn man zu uns immer sagt wir sollen die grüne Brille ablegen dann sollte man auch die feindliche gelbe Brille mal ablegen !
Akoa ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:07   #3
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
Zitat von Akoa
Na ja wenn man zu uns immer sagt wir sollen die grüne Brille ablegen dann sollte man auch die feindliche gelbe Brille mal ablegen !

hi akoa

das ist keine feindliche gelbe Brille sondern meine objektive Meinung zu diesem Kaufrausch. Tut mir Leid, aber ich kann mich mit dieser Einkaufspolitik wenig anfreunden. "No risk no fun" mag zwar ein beliebter Spruch sein, aber im heutigen Fußball-Geschäft wohl leider ein wenig fehl am Platze, findest du nicht?
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:07   #4
 
Benutzerbild von baerwurz
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Zuhause!
Kurz, das ist nichts weiteres als ein sinnloser Hetzbrief, sowas kann ich auch über Euch schreiben!

Mit Recherche hat das nichts zu tun!

Sicher sprichst Du paar Ängste an die auch Gladbachfans wirklich haben, auch ich mache mir meine Gedanken und hoffe das wir jetzt endlich sportlich zu neun Ufern blicken können, aber außer Polemik kann ich da nicht viel erkennen!

Und wer hier jahrelang über seine verhältnisse gelebt hat das wissen wir ja wohl alle nur zu gut!

Naja, es ist eh müßig über sowas zu reden, keiner kann sagen ob es gut oder schlecht ist, es gibt nur eine Antwort und die bringt die Zukunft!
baerwurz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:08   #5
 
Benutzerbild von springfield
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.01.2005
Ort: Hamburg
Sehr schöner Bericht - Allerdings ist es witzig zu beobachten, dass die Könige der Marktwirtschaft der Liga (BvB) ihren Zöglingen (S04, BMG) Ratschläge im Umgang mit der Kohle geben wollen.
springfield ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:11   #6
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
Zitat von baerwurz
Und wer hier jahrelang über seine verhältnisse gelebt hat das wissen wir ja wohl alle nur zu gut!

um deinen satz und den von springfield in einem zu benantworten. Vielleicht ist es gerade die Geschichte Borussia Dortmund, die mich nachdenklich stimmt! Ich habe hier seit Jahren miterlebt, wie Geld verprasst wurde und vor was für einem Schuldenberg wir nun stehen. Solch eine Finazpolitik kann in eurer Situation nun mal nicht gut gehen. ihr müsst doch mal so realistisch sein, um zu bemerken, dass hier "Erfolg auf Pump" verpflichtet wurde.

Was passiert denn bitte, wenn ihr absteigt oder in den nächsten vier Jahren nicht international spielt???
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:16   #7
 
Benutzerbild von springfield
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.01.2005
Ort: Hamburg
Zitat von Kurz-de-Borussia
um deinen satz und den von springfield in einem zu benantworten. ...

Darüber war ich mir im Klaren - aber einen kleinen Seitenhieb konnte ich mir nicht verkneifen. BTW: In meinem Klub sieht es ja kaum besser!
springfield ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:17   #8
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
Zitat von springfield
Darüber war ich mir im Klaren - aber einen kleinen Seitenhieb konnte ich mir nicht verkneifen. BTW: In meinem Klub sieht es ja kaum besser!

ist ja auch in Ordnung, deswegen habe ich Passage zum BVB ja auch beigefügt. Kann nicht so ganz verstehen, wie man so naiv sein kann zu glauben "das kann uns hier nicht passieren"
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:19   #9
 
Benutzerbild von baerwurz
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Zuhause!
Zitat von Kurz-de-Borussia
um deinen satz und den von springfield in einem zu benantworten. Vielleicht ist es gerade die Geschichte Borussia Dortmund, die mich nachdenklich stimmt! Ich habe hier seit Jahren miterlebt, wie Geld verprasst wurde und vor was für einem Schuldenberg wir nun stehen. Solch eine Finazpolitik kann in eurer Situation nun mal nicht gut gehen. ihr müsst doch mal so realistisch sein, um zu bemerken, dass hier "Erfolg auf Pump" verpflichtet wurde.

Was passiert denn bitte, wenn ihr absteigt oder in den nächsten vier Jahren nicht international spielt???


Joa, im Grunde hast Du recht!

Auch ich habe das mit erlebt (Dahlin/Effenberg und Co)

Abstieg in Liga 2, 30 Millionen DM Schulden, das war ne besch.... Zeit!

Aber ich sehe noch nicht ganz wo wir soooo ein schlimmes Risiko gehn?

Neuville, Böhme und Co waren ablösefrei, und beim Gehalt mussten sie auch Abstriche in kauf nehmen, klar steigen die Personalkosten, aber die Einnahmen sind ja durch den Nordpark und eue Sponsoren auch gestiegen!

Die einzigsten die Geld gekostet haben waren Heinz, und das tut mir jetzt schon weh, und Sonck, bei dem man erstmal abwarrten muss ob er die Summe auch wert ist!

Stadion finanzierung steht auch wenn wir 20 Jahre 2te Liga spielen würden!

Der Deal mit Sonck käme gar nicht erst zustande, und einige andere Spieler würden uns wohl verlassen!

Aberdas ist bei Euich auch nicht anders, ein Koller und ein Dede würden sich mit Sicherheit nicht die 2 te Liga antun!

Zweifelsfrei wäre dann die Aufbauarbeit und die gute Ausgangslange um jahre zurück geschmissen, aber das ist bei einem Abstige immer so!
baerwurz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:27   #10
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
Nun ja ich kann aber trotzdem nicht so klar erkennen, dass die Ausgaben für neue Spieler und deren "Unterhalt" an den Einnahmenquellen angepasst wurden. Sind wir mal ehrlich ein Elber spielt hier nicht für Nüsse, ein Sonck wäre auch nicht gekommen, wenn er nicht plötzlich besser verdienen würde. vBöhmes Abstriche in aller Ehren, aber der hat in GE auch nicht schlecht verdient, von Dick Advocaat mal ganz zu schweigen.

Herr Hochstätter kann es doch nicht jedem Trainer Recht machen und ihm stets ne Platin-Card schenken, damit er einkaufen gehen kann. Holger Fach durfte einen Heinz oder Kampa kaufen, damit sie Borussia ins internationale Geschäft führen und plötzlich sollen sie nicht mehr die geglaubte Qualität besitzen? Entschuldigung, aber ein guter Trainer kann aus einer zweifelsfrei ordentlichen Truppe, wie MG 2004/2005 ein erfolgreiches Team basteln, da braucht man nicht den halben Transfermarkt leer kaufen und alles auf eine Karte setzen!

Für mich ist das einfach unverständlich, wie man so naiv sein kann zu glauben, dass jetzt alles besser wird und da ein neues Team aufgebaut wird. Wenn mann wirklich etwa saufbauen will, dann verpflichtet man keinen 35-jährigen Kasey Keller oder einen 32-jährigen verletzungsanfälligen Giovanne Elber!

Warum hat man Forsell nicht seiner Zeit gekauft???
Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:32   #11
downie
Gast
 
Stadion finanzierung steht auch wenn wir 20 Jahre 2te Liga spielen würden!


Solche Sprüche würde ich mal ganz einfach, in völliger Unkenntnis der Situation..., ins Land der Fabel verweisen, ganz egal wer das erzählt haben soll. Das ist schlicht und ergreifend totaler Unsinn.

Damit hat sich schon Assauer das Maul verbrannt.

BWRG

downie
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:39   #12
Auswärtsgigant
 
Benutzerbild von pfalzborusse
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.09.2004
Icon32

Zitat von Kurz-de-Borussia
!

Wenn mann wirklich etwa saufbauen will, dann verpflichtet man keinen 35-jährigen Kasey Keller oder einen 32-jährigen verletzungsanfälligen Giovanne Elber!

Warum hat man Forsell nicht seiner Zeit gekauft???

Elber verletzungsanfällig
Einen Beinbruch, wie Elber einen hatte, kann ja wohl jeden Spieler treffen.
Bei 32-jährigen Männern ist Osteoporose ja wohl noch nicht so verbreitet

Bei Forssell wurde, meines Wissens, alles versucht, aber wer kann im Ernst glaubern einen Spieler, den Chelsea nicht verkaufen will, kaufen zu können, der denkt wirklich in anderen Dimensionen. Und da ist Gladbach, im Gegensatz zu anderen Klubs der Buli, noch (lange) nicht.
pfalzborusse ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:41   #13
 
Benutzerbild von springfield
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.01.2005
Ort: Hamburg
Zitat von baerwurz
Stadion finanzierung steht auch wenn wir 20 Jahre 2te Liga spielen würden!

Klar, man weiß ja auch schon jetzt, wie sich die Einnahmen (TV-Gelder, Sponsoren) in den nächsten 20 Jahren entwickeln.


Da das Free-TV auf absehbare Zeit keine Gelder mehr im Fußball in dem Maße wie vor der Kirch-Krise investieren wird, bleiben nur die Öffentlich-Rechtlichen übrig. Die werden aber schon in Kürze durch die schrumpfende Bevölkerung mit geringeren Einnahmen bei den GEZ-Gebühren zu kämpfen haben. Eine Investition auf 20 Jahre ist normalerweise ein überschaubares Risiko. Aber wenn diese Investitionen so viel Variablen (Ligazugehörigkeit, Sponsoren- und TV-Einnahmen9 hat und auf einer schwer kalkulierbaren Basis iwe dem sportlichen Erfolg fußt (gilt für nahezu alle Stadionbauten), ist für mich das Risiko unüberschaubar.
Im Falle von Mönchengladbach kommt dann auch noch ein extremer Standort-Nachteil hinzu, da Mehreinnahmen (Konzerte, Veranstaltungen) außerhalb des Sports schwer zu realisieren sind. Mönchengladbach bleibt halt geographisch betrachtet ein Dorf in der Nähe von Düsseldorf.
springfield ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:44   #14
Schönwetter-Fußballer
 
Benutzerbild von Akoa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Frechen
Zitat von Kurz-de-Borussia
"No risk no fun" mag zwar ein beliebter Spruch sein, aber im heutigen Fußball-Geschäft wohl leider ein wenig fehl am Platze, findest du nicht?


Wieso wenn man Geld hat was man Investieren kann soll man das doch ruhig machen, schlimm ist es nur wenn man es nicht hat .

mfg Akoa
Akoa ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:48   #15
 
Benutzerbild von baerwurz
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Zuhause!
Zitat von springfield
Klar, man weiß ja auch schon jetzt, wie sich die Einnahmen (TV-Gelder, Sponsoren) in den nächsten 20 Jahren entwickeln.


Da das Free-TV auf absehbare Zeit keine Gelder mehr im Fußball in dem Maße wie vor der Kirch-Krise investieren wird, bleiben nur die Öffentlich-Rechtlichen übrig. Die werden aber schon in Kürze durch die schrumpfende Bevölkerung mit geringeren Einnahmen bei den GEZ-Gebühren zu kämpfen haben. Eine Investition auf 20 Jahre ist normalerweise ein überschaubares Risiko. Aber wenn diese Investitionen so viel Variablen (Ligazugehörigkeit, Sponsoren- und TV-Einnahmen9 hat und auf einer schwer kalkulierbaren Basis iwe dem sportlichen Erfolg fußt (gilt für nahezu alle Stadionbauten), ist für mich das Risiko unüberschaubar.
Im Falle von Mönchengladbach kommt dann auch noch ein extremer Standort-Nachteil hinzu, da Mehreinnahmen (Konzerte, Veranstaltungen) außerhalb des Sports schwer zu realisieren sind. Mönchengladbach bleibt halt geographisch betrachtet ein Dorf in der Nähe von Düsseldorf.


Jo ^^ und?

Wenn wir es nicht mehr finanzieren können, verkaufen wir es halt!

Hallo?

Das Stadion ist uns und die verbindlichkeiten sind durch den Wert des Stadions im Anlagevermögen gedeckt!

Ihr redet hier, als ob wir das Stadion bezahlen müssten aber keinerlei Vorteil daraus hätten!

Wenn das Stadion nicht uns wäre, und wir es trotzdem bezahlen müssen dann wäre es evtl so dramatisch wie hier manche von Euch tun!

Was ist mit den anderen Stadien?

Bezahlen die sich von selbst, haben diese vereine ne Niacht-Abstiegsgarantie?


Ok, ich werde mal Howie anrufen und ihm sagen in Zukunft immer mit dem schlimmsten zu rechnen und diie Borussia vom Ligabetrieb abzumelden .

Wenn alle so denken würden wie Ihr, dann würden wir jetzt noch in Höhlen leben!

Maan MUSS Risiko gehen und was investieren wenn man was gewinnen will, nur das Risiko sollte überschaubar bleiben, und davon bin ich bei uns übetrzeugt!
baerwurz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:50   #16
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Liebster Kurz, woher nimmst du eigentlich dein Wisssen über die Finanzpolitik der richtigen Borussia?

In deinem Kommentar sind gleich mehrere Fehler bzgl. z. B. des Stadions.... Das Stadion ist vollkommen finanziert, ob du es glaubst oder nicht. Und es würde auch nicht verkauft werden müssen, wenn man mal 2 Jahre in Liga 2 spielen müßte.... Das Stadion finaniert sich praktisch fast von alleine....
Ferner solltest du mal auch bestimmte Fakten mal in Bezug auf MG endlich auch mal realisieren.....

Der Verein ist seit letztem Jahr schuldenfrei und besitzt alles Vermarktungsrechte wieder selbst. Sämtliche Werbeeinnahmen, sämtliche Merchandisingerlöse, sämtliche TV-Gelder wandern ohne Abzug in das Säckel von BMG.
Der Zuschauerschnitt liegt um knappe 10000 über der Kalkulation, was in etwa einer Mehreinanhme von 3,5 -4 Mio € entspricht.....Alle 42 Logen sind vermarktet und Kyocera zahlt etwa 1 Mio €uro mehr als Brau& Brunnen......

Das sind keine Peanuts, so wie du das immer so gerne abtust.... Durch die Verpflichtungen sidn die Gehälter zwar um einiges gestiegen, liegen aber im Vergleich zu anderne Bundesligisten immer noch im Mittelfeld der Liga... Ich denke, wir dürften jetzt um die 25 Mio € brutto liegen.....

Diene hetzerische Polemik kannst du dir also in Bezug auf MG einfach mal sparen....

Ich erinnere mich noch an deien Kritik an unserem Plastikstadion...vor allen Dingen, was das Aussehen, als auch die Lage angeht.....

Ist es dir vielleicht auch mal in den Sinn gekommen, dass das Satdion deswegen so karg aussieht, weil es zweckmäßig sein sollte udn vieleicht, weil der Verein auch 10 Mio für die Verkleidung gespart hat...... Und das das Satdion etwas außerhalb liegt, so war auch der Grund und Boden billiger...und da es auf einem ehemaligen Militärgelände liegt, waren auch die Erschließungskosten nicht sehr hoch.....

Vielleicht solltest du dir mal eion Interview unseres Präsidenten auf www.seitenwahl.de durchlesen. Es stammt aus dem August des letzten Jahres und wird auch hoffentlich allen anderen auch mal die Augen öffnen....

Gladbach ist kein hasardierendes Unternehmen...... und wir werden unsere Zukunft nicht einfach so wegwerfen...
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:56   #17
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Zitat von springfield
Klar, man weiß ja auch schon jetzt, wie sich die Einnahmen (TV-Gelder, Sponsoren) in den nächsten 20 Jahren entwickeln.


Da das Free-TV auf absehbare Zeit keine Gelder mehr im Fußball in dem Maße wie vor der Kirch-Krise investieren wird, bleiben nur die Öffentlich-Rechtlichen übrig. Die werden aber schon in Kürze durch die schrumpfende Bevölkerung mit geringeren Einnahmen bei den GEZ-Gebühren zu kämpfen haben. Eine Investition auf 20 Jahre ist normalerweise ein überschaubares Risiko. Aber wenn diese Investitionen so viel Variablen (Ligazugehörigkeit, Sponsoren- und TV-Einnahmen9 hat und auf einer schwer kalkulierbaren Basis iwe dem sportlichen Erfolg fußt (gilt für nahezu alle Stadionbauten), ist für mich das Risiko unüberschaubar.
Im Falle von Mönchengladbach kommt dann auch noch ein extremer Standort-Nachteil hinzu, da Mehreinnahmen (Konzerte, Veranstaltungen) außerhalb des Sports schwer zu realisieren sind. Mönchengladbach bleibt halt geographisch betrachtet ein Dorf in der Nähe von Düsseldorf.

Die Finanzierung des Stadions ist auf 17 BUNDESLIGASPIELE ausgelegt.....wir brauchen keinen Springsteen oder Westernhagen und müssen auch kein Biathlon veranstalten.....
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:59   #18
 
Benutzerbild von springfield
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.01.2005
Ort: Hamburg
Zitat von baerwurz
Jo ^^ und?

Wenn wir es nicht mehr finanzieren können, verkaufen wir es halt!

Ein interessanter Vorschlag. Ich habe mich mal mit einem Banker über dieses Thema unterhalten und ihn gefragt, wie hoch er den Wert eines Stadions ohne Verein beziffern würde. Die Antwort war erschütternd. Den realen Wert eines Fußballstadions, ohne dass ein Bundesliga-Klub in ihm spielt, bezifferte er auf 0 EURO! Er meinte sogar, dass man ohne die Nutzung durch einen Klub sogar noch Geld zahlen müsste, um ein solche Objekt zu verkaufen.

Wenn man allerdings ein Stadion verkauft, um es weiter zu nutzen, erhöht man die laufenden Kosten in einem unvertretbaren Maß - wie man beim BvB gerade wunderschön sehen kann.

Was ist mit den anderen Stadien?
Bezahlen die sich von selbst, haben diese vereine ne Niacht-Abstiegsgarantie?

Ich habe dieses Statement bewusst auf alle Stadionprojekte bezogen, wenn du den Satz noch einmal durchliest, wird es dir sicher auch auffallen.

BTW: Gladbach brauchte ein neues Stadion und es ist begrüßenswert, dass dieser Traditionsklub endlich eine zeitgemäßen Spielort hat. Aber man sollte nicht so tun, als wenn ein solches Projekt nicht große Risiken birgt.
springfield ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:59   #19
downie
Gast
 
Ja Bundesliga Spiele, Bruno! Aber bitte, ich hoffe doch du meinst Erstliga Spiele, ne.....

BWRG

downie

PS: Vorhin hab ich was von 5 Millionen jährlich gelesen, witzig!
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 30.01.2005, 15:59   #20
Dortmunder.
 
Benutzerbild von Kurz-de-Borussia
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Zürich / Dortmund
Liebster drunkenbruno

und alle eure Mehreinnahmen in diesem gigantischen Ausmaß geben Herrn Hochstätter das Recht den Klappspaten rauszuholen und anfangen zu buddeln? Gibt ihm diese scheinbar unendliche Geldquelle das Recht die Kohle aus dem Fenster zu werfen. Fach will Heinz, Advocaat will Sonck, im Endeffekt sind beide blöd, also kaufen wir Elber. Sorry, aber solide Einkaufspolitik sieht anders aus. Und komm' mir nicht mit "die Mannschaft wird lernen und zusammenwachsen". Wenn man das Geld in eine wirklich gute Truppe mit Persepktive angelegt hätte, würde ich das ganze etwas besser nachvollziehen zu können.

Aber wenn ich dank dieser Mehreinnahmen eine Mannschaft mit Perspektive aufbauen will dann verpflichtete ich verdammt nochmal keinen Elber, Keller oder Böhme, die ihren Zenit längst überschritten haben. Hier wird mit aller Macht an einem kurzfristigen Erfolg gearbeitet ohne nur einen Gedanken daran zu verschwenden was in paar Jahren einmal ist!

Wenn ihr eure Zukunft nicht einfach wegwerft fragt Hernn Hochstätter mal nach seinen langfristigen Zielen. Mir scheints, als ob dem Mann der totale Durchblick fehlt. Ich kaufe keine vier Stürmer und drei Torhüter in 7 Monaten wenn ich von ihren Qualitäten überzeugt bin!

Viele Grüße
Kurz

p.s. jetzt habe ich schon gelesen, dass ihr 2 jahre 2. liga spielen dürft, ich habe gelsen ihr könnt 20 jahre 2. liga spielen. die informationen scheinen ja gut zu fließen...

Kurz-de-Borussia ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,090
  • Themen: 57.780
  • Beiträge: 2.874.984
Aktuell sind 132 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos