Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 10:44 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Neue Fußball-Ökonomie

Hier finden Sie die Diskussion Neue Fußball-Ökonomie im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Neue Fußball-Ökonomie Kommerz gegen Fußball: taz nrw vor Ort War es wirklich besser in den Fußball-Stadien, vor dem Kommerz, als ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2005, 15:51   #1
Becksteins erste Ehefrau
 
Benutzerbild von whiteman
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Neue Fußball-Ökonomie

Neue Fußball-Ökonomie

Kommerz gegen Fußball: taz nrw vor Ort


War es wirklich besser in den Fußball-Stadien, vor dem Kommerz, als man sich in den 80ern gegenseitig "auf die Murmel gehauen hat"? Es war schon "spannend", sagt Reinhard Beck von der neu gegründeten Fan-Abteilung von Borussia Dortmund. Aber mittlerweile sei er froh, dass er mit der gesamten Familie ins Stadion gehen kann. Auch eine Folge der medien- und familiengerechten Kommerzialisierung des Fußballs. "Flasche leer? macht Fußball dumm, arm und Spaß?", hieß die sechste Diskussionsveranstaltung der Reihe "taz nrw vor Ort" - diesmal im Dortmunder Dietrich-Keuning Haus.

Dortmund, der BVB. Nirgendwo ist das Doppelbödige der Kommerzialisierung so deutlich sichtbar, wie hier: Der sportliche und wirtschaftliche Aufstieg in den 90ern, der Börsengang zur Jahrtausendwende, die Fast-Insolvenz vor wenigen Wochen. Befinden wir uns in der "New-Football-Economy", fragt Moderator und taz nrw-Redaktionsleiter Christoph Schurian.

"Schalke ist nicht viel anders als Dortmund", sagt Yves Eigenrauch, ehemaliger Schalke-Kicker, und mittlerweile eher künstlerisch-graphisch unterwegs. Finanziell bewegen sich die Gelsenkirchener auf ähnlich dünnem Eis. "Besser ist es als Spieler nicht zu viel davon zu wissen", sagt Eigenrauch. Damals, als er noch spielte, war es ja auch noch eine Nummer kleiner. Jetzt mit der neuen Arena, deren Geschäftsführer Eigenrauch mal war... "Ich hab mir damals schon lieber die Spiele der zweiten Mannschaft angeschaut" - dritte Liga, gegen Wattenscheid in der Glückauf-Kampfbahn, wo man noch nass wird an der Bude, rechts die Bratwurst, links das Bier - das sei "authentisch". Mittlerweile im Vorfeld der WM, in den neuen Palästen gehe das Fan-Gefühl immer mehr verloren. "Der VfL Bochum, mit dem Ruhrstadion, Fußball pur", so Eigenrauch. Aber die Bochumer müssen wieder runter, in die zweite Liga. Konnten die Spieler dem Druck der Medien, der Öffentlichkeit nicht stand halten?

"Auf dem Platz bekommst du das kaum mit", sagt Yves Eigenrauch. Die Konzentration gilt den 90 Minuten. Der Spaß geht darüber verloren. "Ich habe immer lieber trainiert, als gespielt", so Eigenrauch. "Vielleicht liegt es daran, dass er immer Abwehrspieler war", wirft Otto Addo, BVB-Spieler im Wartestand, ein. "Als Angreifer muss du nicht immer alles zerstören." Trotz des großen Geldes sei der Spaß am Spiel nicht verloren gegangen. Auch nicht im Hinblick auf die WM 2006. Der gebürtige Hamburger will mit Ghana in Deutschland auflaufen. "Für meine Heimat in meiner Heimat." Vor einem Millionenpublikum, das auch mehrere Millionen Euro dafür ausgeben wird. Johannes Stender, vom Bündnis aktiver Fußballfans, hat schlimmste Befürchtungen. "Die WM wird die Fußballkultur nachhaltig verändern." Kollateralschäden: Stadien als Hochsicherheitstrakte, ausgestattet mit teuren Sitzschalen, familiengerecht. Dann vielleicht doch wieder auf die "Murmel" hauen. HOP

taz NRW Nr. 7657 vom 6.5.2005, Seite 2, 118 Zeilen (TAZ-Bericht), HOP


...mal ganz kommentarlos...

Recht hat er!

Gruss

whiteman ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,099
  • Themen: 57.930
  • Beiträge: 2.891.503
Aktuell sind 283 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos