Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 16:39 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Oberliga Hessen 05/06

Hier finden Sie die Diskussion Oberliga Hessen 05/06 im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Alles zu dem Thema bitte hier rein!...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2005, 20:09   #1
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.09.2004
Oberliga Hessen 05/06

Alles zu dem Thema bitte hier rein!

Spekulatius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.08.2005, 10:17   #2
 
Registriert seit: 03.09.2004


AUFSTIEG 2006!!!
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.08.2005, 10:19   #3
Póg mo thóin
 
Benutzerbild von Baldrick
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von MSGKnicks


AUFSTIEG 2006!!!



Allerdings sollten viele solche Punktverluste wie gegen die Schwälmer nicht passieren. Vor allem wenn man nur mit einer Spitze antritt und Cesar draußen läßt...
Baldrick ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.08.2005, 10:21   #4
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
05.08.05 19:00 Germania Ober-Roden - SV Buchonia Flieden 0:0 (0:0)
05.08.05 19:30 FV Bad Vilbel - KSV Baunatal 2:1 (1:1)
06.08.05 15:00 FSV Steinbach - FSV Frankfurt 0:1 (0:1)
06.08.05 15:00 Bayern Alzenau - Viktoria Aschaffenburg 4:2 (3:0)
06.08.05 15:00 1. FC Schwalmstadt - Hessen Kassel 1:1 (1:1)
06.08.05 15:00 SC Waldgirmes - Eintracht Frankfurt II 1:1 (0:0)
06.08.05 16:00 SG Bruchköbel - SV Erzhausen 2:0 (1:0)
06.08.05 17:00 OSC Vellmar - TSG Wörsdorf 2:4 (1:2)
06.08.05 17:00 TSG Wattenbach - KSV Klein-Karben 2:1 (0:0)
Aimar ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.08.2005, 10:28   #5
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Baldrick


Allerdings sollten viele solche Punktverluste wie gegen die Schwälmer nicht passieren. Vor allem wenn man nur mit einer Spitze antritt und Cesar draußen läßt...

Ja aber es war der erste Spieltag und da sollte man mit einem Unentschieden auswärts nicht unzufrieden sein.
Die Problematik im Sturm hatten wr ja schon, da wäre ein Neuer bestimmt nicht das Schlechteste gewesen.
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.08.2005, 20:10   #6
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.09.2004
Tja, ich drücke diese Saison wieder Buchonia Flieden die Daumen. Liegt ja nur 10 km von meinem Heimatort entfernt
Spekulatius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 20.08.2005, 01:01   #7
Póg mo thóin
 
Benutzerbild von Baldrick
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Hessen Kassel legt vor und besiegt den FC Bayern Alzenau mit 6-0.
Baldrick ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 20.08.2005, 14:06   #8
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
Zitat von Baldrick
Hessen Kassel legt vor und besiegt den FC Bayern Alzenau mit 6-0.




KSV Hessen - FC Bayern Alzenau 6:0 (3:0)
6:0 - Löwen fegen FC Bayern aus dem Auestadion

Durch einen 6:0-Erfolg gegen den FC Bayern Alzenau stürmte der KSV am Freitagabend auf Platz eins in der Oberliga Hessen. Vor 3.000 Zuschauern im Auestadion erzielten Thorsten Bauer und Julio Cesar da Rosa jeweils drei Tore.
"Ist denn heut` schon Weihnachten?", fragte ein älterer Herr auf der Haupttribüne schon nach 70 Minuten in die Runde. Und in der Tat, man musste sich die Augen reiben.

Dort, wo noch vor wenigen Wochen total konfuse Löwen über den Platz stolperten und einige hundert Getreue auf der Tribüne um den Klassenerhalt zittern mussten, hat sich der erstaunliche Wandel vom hässlichen Entlein zum stolzen Schwan vollzogen. Prallvolle Tribünen, rhythmisches Klatschen, La-Ola-Wellen, die durch das Stadion schwappen und eine Mannschaft die vor Spielfreude erst durch den Schlußpfiff vom Schiedsrichter gebremst wird - das ist der KSV Hessen Anno August 2005.

Kassels Fußball-Fans haben geradezu danach gedurstet. Nach Monaten der Tristesse mutierte das Auestadion am Freitagabend zum Freudentempel der Oberliga Hessen.

Von Beginn an zeigte der KSV, wer Herr im Haus ist. "Wir wollten bei den schwülen Temperaturen gleich vorlegen, um hinterher Kräfte zu sparen", erklärte KSV-Coach Matthias Hamann nach dem Spiel. Die Rechnung ging auf. Die hoffnungslos überforderten Gäste aus Mainfranken tapsten von der ersten Minute an von einer Verlegenheit zur nächsten.

Bereits nach fünf Minuten schlenzte Marc Arnold einen Freistoß fast zum 1:0 in die Maschen. Danach hatten Gölbasi und Cesar die Führung auf dem Fuß. Und dann traf endlich wieder Thorsten Bauer. Nach Monaten der Verkrampfung und Verzweiflung köpfte er in der 23. Minute nach einer tollen Linksflanke von Martin Wagner den Ball ins Netz. Endlich! Man hörte die Steine bis in die Aue purzeln. "Ich habe immer an Thorsten geglaubt. Er spielt so ungeheuer fleissig, dass es nur eine Frage der Zeit war, dass er wieder trifft", strahlte der Trainer nach dem Spiel. Danach gab es Chancen und Tore fast im Minutentakt. 24. Minute Bauer um ein Haar mit dem 2:0, 28. Minute Foul an Cesar, Elfmeter.

In seinem 100. Spiel für den KSV scherte er sich nicht um die Regel, dass der gefoulte nicht selbst schießen darf. Torwart nach rechts, Cesar nach links, 2:0 für die Löwen. 32. Minute Kopfball Gölbasi - vorbei, 35. Minute verwirrende Kombination von Wagner, Cesar und Beyer - Torwart Elvir Smajlovic gerade noch dazwischen. Dann in der 38. Minute das 3:0. Nach einem Zuspiel von Daniel Beyer wühlt sich Thorsten Bauer durch, verlädt den Torwart und schiebt den Ball in die Maschen. Stehende Ovationen von der Haupttribüne.

Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Spielfreudige Hessen, überforderte Bayern. 56. Minute Kopfball Thorsten Bauer nach weiter Flanke von Daniel Beyer - 4:0. Zur Belohnung durfte er dann zusammen mit Francis Bugri und Martin Wagner frühzeitig unter die Dusche. Kräfte sparen für die nächste "Englische Woche".

Doch der Torhunger der Löwen war immer noch nicht gestillt. 69. Minute, Julio Cesar nach tollen Paß vom frechen Pascal Groß - 5:0. Danach hatte Nima Latifiahvas zweimal das halbe Dutzend auf dem Fuß - doch das machte dann nach 79 Minuten Julio Cesar da Rosa.

Das Lob gehört der gesamten "Vierzehn". Eine sichere Abwehr, ein kreatives, spielfreudiges Mittelfeld und mit Thorsten Bauer und Julio Cesar zwei überragende Stürmer. Und auch als die brillanten Francis Bugri, Martin Wagner und Thorsten Bauer ausgewechselt wurden, gab es kein Bruch im Spiel der Löwen. Pascal Groß, Carsten Schönefeld und Nima Lativiahvas machten da nahtlos weiter, wo die drei anderen aufgehört hatten.

Fazit: Schon lange hat Fußball in Kassel nicht mehr so viel Spaß gemacht, wie an diesem Freitagabend. Und für die KSV-Fans war Mitte August schon Weihnachten. Auch ohne den Franz.

Oliver Zehe, 19.08.2005


KSV Hessen: Bitzer - Gölbasi, Schönewolf, Cihan, Wagner - Beyer, Malinov, Arnold, Bugri - Bauer, Cesar.

FC Bayern Alzenau: Smajlovic - Wenisch, Heininger, Kessler, Hartmann, Wilz, Langstrof, Schönig, Gödecke, Pazienza, Lenhardt.

Ausgewechselt: 57. Schönefeld und Groß für Wagner und Bugri, 61. Latifiahvas für Bauer - 33. Ichaoui für Schönig, 60. Bayin für Gödecke.

Zuschauer: 3.000. Schiedsrichter: Künzl.

Tore: 1:0 Bauer (23.), 2:0 Cesar (29., Foulelfmeter), 3:0 Bauer (38.), 4:0 Bauer (56.), 5:0 Cesar (69.), 6:0 Cesar (78.).


TV-Tipp:

Sie haben eines der tollen Tore von Julio Cesar oder Thorsten Bauer verpasst, weil sie gerade im Hessen Löwen geblättert haben? Oder sie waren gar nicht im Stadion, weil Tante Elisabeth ihren 75. Geburtstag gefeiert hat? Kein Grund zur Trauer!

Die wichtigsten Szenen des Spiels zeigt HR-Reporter Uwe Becker nochmal in seinem TV-Bericht am Samstagnachmittag im Rahmen der Sendung "Sport am Samstag". Die Sendung beginnt um 17.30 Uhr im Hessen-Fernsehen.


Stimmen zum Spiel
Klaus Reusing (Trainer FC Bayern Alzenau):"Das war Fußball aus dem Lehrbuch, da hatten wir nichts entgegenzusetzen. Heute hätte so mancher Regionalligist sich nicht vom Dauerdruck des KSV Hessen befreien können, deswegen mache ich meiner Mannschaft auch keinen Vorwurf."

Matthias Hamann (Trainer KSV Hessen): "Es ist alles so aufgegangen, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir wollten unbedingt ein frühes Tor machen und eine klare Führung heraus spielen, um in der zweiten Hälfte Kräfte zu schonen. Wir haben am Mittwoch wieder ein sehr schweres Spiel in Vellmar. Deshalb habe ich Bugri, Wagner und Bauer so früh rausgenommen."

Ich wollte eigentlich hin, hab mich aber dann für eine andere Partei entschieden,
unsere "Erste" musste in der Bezirksoberliga beim Landesliga-Absteiger Eintracht Baunatal ran, aber das war auch ein richtig geiles Spiel.

Zur Halbzeit 0:2 hinten gelegen und dann noch 3:2 gewonnen, vorübergehend Spitzenreiter
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 20.08.2005, 16:08   #9
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Viktoria Aschaffenburg legt mal wieder einen durchwachsenen Saisonstart hin. 3 Spiele, 2 (Auswärts-) Niederlagen.
Was soll`s...um den Aufstieg wird die Salov-Truppe ohnehin nicht mitspielen. Wahrscheinlich muss der Verein sogar letzten Endes froh sein, wenn die Liga gehalten werden kann.

MFG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 21.08.2005, 13:24   #10
 
Registriert seit: 03.09.2004
Goalgetter Cesar, ich glaubs nicht!
Das war ja schon mal ein verheißungsvoller Saisonstart und 3.000 Zuschauer auch schon ganz ordentlich.
KSV!!! (Auch wenn Baldrick das Megaphonmännchen nicht gerne sehen wird )
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 21.08.2005, 13:41   #11
Póg mo thóin
 
Benutzerbild von Baldrick
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von MSGKnicks
Goalgetter Cesar, ich glaubs nicht!
Das war ja schon mal ein verheißungsvoller Saisonstart und 3.000 Zuschauer auch schon ganz ordentlich.
KSV!!! (Auch wenn Baldrick das Megaphonmännchen nicht gerne sehen wird )

Ich habe schon zu meinem Erschrecken hören müssen, daß man am Freitag begonnen hat, die Spielernamen im Wechselspiel mit den Fans zu verlesen...

Bist du momentan in Kassel? Wenn nicht, halte dich vom Auestadion fern, du scheinst lustloses Gebolze (vgl. Everton) anzuziehen...
Baldrick ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 21.08.2005, 13:51   #12
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Baldrick
Ich habe schon zu meinem Erschrecken hören müssen, daß man am Freitag begonnen hat, die Spielernamen im Wechselspiel mit den Fans zu verlesen...

Das fand ich letzte Saison noch sympathisch, das man auf sowas verzichtet hat.

Zitat von Baldrick
Bist du momentan in Kassel? Wenn nicht, halte dich vom Auestadion fern, du scheinst lustloses Gebolze (vgl. Everton) anzuziehen...

Ne, bin momentan im Norden und schon können die wieder Fußball spielen, so wie letztes Jahr zum Saisonstart als ich noch nicht da war. Jetzt wo du es ansprichst fällt es mir aber auch mal auf, dass ich im Stadion (egal wo) fast nie gute Spiele zu sehen bekomme...
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 21.08.2005, 18:05   #13
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
Zitat von MSGKnicks
Jetzt wo du es ansprichst fällt es mir aber auch mal auf, dass ich im Stadion (egal wo) fast nie gute Spiele zu sehen bekomme...

das müsstest du als Bayernfan doch gewöhnt sein
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 25.08.2005, 15:27   #14
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
OSC Vellmar - KSV Hessen 3:2 (1:2)
Am Ende kam alles zusammen

Durch eine überraschende 2:3-Niederlage beim OSC Vellmar hat der KSV Hessen am Mittwochabend wertvollen Boden verloren. Vor über 2.500 Zuschauern erzielte in der letzten Minute Ex-Löwe Christian Schmidt aus 30 Metern das Tor zum Sieg für den OSC.
Am Ende kam für die Löwen alles zusammen. Ein Gegentor in der letzten Minute aus 30 Metern, eine Rote Karte für Julio Cesar da Rosa, zwei nicht gegebene Elfmeter, ein Kopfball von Thorsten Bauer an die Latte und ein vom Schiedsrichter nicht gegebenes Löwentor. Es war nicht der Tag des KSV Hessen.

Doch trotz des ganzen Pechs am Ende dieses denkwürdigen Derbies: die Löwen haben diese Partie selbst leichtfertig verdaddelt. Durch überhebliches Spiel mit angezogener Handbremse wurde ein an sich hausbackener Gegner stark gemacht. Am Ende geht dieser Sieg aufgrund der zweiten Halbzeit für den beherzt kämpfenden OSC sogar noch in Ordnung. Beim KSV wurde immer wieder mit langen Bällen der Erfolg gesucht – meist sichere Beute für die aufmerksame OSC-Deckung.

Doch der Reihe nach. Fünf Tage nach dem grandiosen Fußball-Fest gegen Bayern Alzenau schwebte der KSV Hessen auf Wolke sieben weiter. Spielerisch leicht gelangen die Spielzüge in der Anfangsphase, der OSC war meist Zuschauer. Daniel Beyer und Francis Bugri hatten die ersten Torchancen, es schien alles nach Plan zu laufen. Das 1:0 nach zwanzig Minuten durch Julio Cesar nach einem blitzschnellen Spielzug war fast schon folgerichtig. Doch anstatt den Sack zuzubinden, verflachte das Spiel. Und es kam, wie es kommen musste. Nach einer überflüssigen Tändelei verlor Eren Cihan den Ball, Eugen Wagner konnte freistehend vor Löwenkeeper Nicolas Heidtke, der das Tor für den verletzten Mirko Bitzer hütetete, die Lederkugel zum 1:1 in Maschen knallen. Doch wenige Sekunden später war die Löwenwelt wieder in Ordnung. Nach einem Schuß von Martin Wagner spritzte Thorsten Bauer in den Ball – die erneute Führung für die Löwen kurz vor der Pause.

Ein Tor, das dem KSV nicht gut tat. Denn zu Beginn der zweiten Halbzeit war bei den Löwen nur noch sehr wenig Aktivität zu spüren. Man beschränke sich darauf, die knappe Führung zu verwalten. Ein Schuss, der im wahrsten Sinne des Wortes nach hinten los ging. Ein fast schon geschlagener Gegner wurde wieder aufgeweckt und auch der Herr in Schwarz hatte nun seinen Anteil an dem kuriosen Spiel. Nach einem Strafraum-Sturz von Jörg Odensaß entschied Schiedsrichter Iaccarino aus Schwanheim auf Strafstoß. Christian Schmidt verwandelte sicher zum Ausgleich. Obwohl fast noch eine halbe Stunde Zeit war, brach nun beim KSV Hektik aus. Immer wieder wurde der Ball weit nach vorne geschlagen, immer wieder konnte die aufmerksame OSC-Deckung klären. Und wenn es doch mal gefährlich wurde, verhinderten Pech, Unvermögen und der schwache Schiedsrichter den Torerfolg. So sprang ein schöner Kopfball von Thorsten Bauer ans Lattenkreuz (79.), wurde ein Treffer von Francis Bugri wegen zweifelhaften Abseits nicht anerkannt und blieb die Pfeife des Schiedsrichters nach einem Foul an Cesar im Strafraum stumm. Dazu sauste noch ein toller Drehschuß von Thorsten Bauer Zentimeter am Tor vorbei. Als alle schon mit einem Unentschieden rechneten, dann der Knaller des Abends. In der Dämmerung sauste ein Freistoß von Christian Schmidt aus 30 Metern unberührt an Freund und Feind vorbei in die Maschen. Das ganze in der 90. Minute. Doch damit war noch lange nicht Schluss. Direkt im Gegenzug wurde Julio Cesar im Strafraum von den Beinen geholt. Ein klarer Strafstoß. Nicht aber für Schiedsrichter Iaccarino. Der pfiff kurzerhand die Partie ab. Cesars temperamentvoller Protest wurde dann zu allem Überfluss auch noch mit der Roten Karte bestraft. Am Ende vollführten die Blauen Freudentänze, die Roten lagen verdaddert auf dem Rasen und die Grünen beschützten nun die drei Schwarzen. Die Aufregung wäre überflüssig gewesen, wenn der KSV Hessen den Sack rechtzeitig zu gebunden hätte.


Oliver Zehe


KSV Hessen: Heidtke – Cihan (91. Krause), Gölbasi, Schönewolf; Wagner (62. Keim) – Bayer (73. Schönefeld), Arnold, Malinov, Bugri, – Bauer, Cesar.

OSC: Klöppner - Gudushauri - Schmidt, Susilovic - Weissenfeld, Andezion (64. Wegendt), Busch, C. Schmidt, Minne - Odensaß, Wagner.

Zuschauer: 2.500.

SR: Iaccarino (Schwanheim)

Tore: 0:1 Cesar (20), 1:1 Wagner (40.), 1:2 Bauer (43.), 2:2 Christian Schmidt (61., Foulelfmeter), 3:2 Christian Schmidt (90.).

Rote Karte: Julio Cesar da Rosa (90 + 1) wg. Reklamierens.

ein Kumepl von mir war da und sagte das Cesar den Schiri sogar berührt hat, somit ist ne Strafe wegen Tätlichkeit nicht ausgeschlossen, zudem soll es fanauschreitungen Kasseler Fans gegeben haben, könnte Punktabzug für die Hessen geben.

Mein Kumpel meint das der Schiri aus Frankfurt kam und sehr sehr merkwürdig gepfiffen hat. 2 Elfmeter und ein Tor verweigert, nen unberechtigten Elfer für Vellmar gegeben usw.
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.08.2005, 12:37   #15
 
Registriert seit: 03.09.2004
KSV Hessen Kassel-SG Bruchköbel 3:0

1:0 Arnold (59.)
2:0 Arnold (68.)
3:0 Bauer (90.)



Spielbericht:
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 29.08.2005, 13:14   #16
 
Benutzerbild von eisenfuß
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: GroßraumHessischUganda
Das ehemals kleinste Oberligadorf Deutschlands und Hessenpokal-Finalist 2004, der SV Bernbach, bemüht sich nach dem letztsaisonalen Abstieg um die sofortige Wiederkehr ins hessische Oberhaus und führt die Landesliga derzeit mit 12 aus 4 an. Das nur mal am Rande.
eisenfuß ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.09.2005, 19:27   #17
 
Registriert seit: 03.09.2004
Nach 7 Spielen steht der KSV mit 14 Punkten auf Platz 3 hinter dem FSV Frankfurt (mit perfekten 21 Punkten) und Buchonia Flieden mit 15 Zählern...Ordentlicher Saisonstart, aber 7 Punkte sind schon recht happig...
Samstag gehts zuhaus gegen Waldgirmes ran.

Hab eben mal auf den Spielplan geschaut.
Könnte frühestens am 8.10. gegen Wörsdorf mal wieder zuschauen, wahrscheinlicher ist aber der 22.10. gegen Flieden (ist auch das interessantere Spiel). Darf ich denn wieder ins Stadion, Baldrick?
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.09.2005, 19:38   #18
Póg mo thóin
 
Benutzerbild von Baldrick
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von MSGKnicks
Nach 7 Spielen steht der KSV mit 14 Punkten auf Platz 3 hinter dem FSV Frankfurt (mit perfekten 21 Punkten) und Buchonia Flieden mit 15 Zählern...Ordentlicher Saisonstart, aber 7 Punkte sind schon recht happig...
Samstag gehts zuhaus gegen Waldgirmes ran.

Ja, ist wirklich ärgerlich. Das nimmt Ausmaße an, wie als Darmstadt vor zwei Jahren den Anschein machte, von Beginn an davon zu ziehen (erste 10 Spiele ungeschlagen IIRC) ... allerdings hatte Kassel im Frühjahr dann 10 Punkte Rückstand (IIRC) wieder aufgeholt.
Trotzdem hätte das aus Kasseler Sicht nicht schon wieder passieren dürfen. Alibi-Ausflüchte wie "die Mannschaft ist noch nicht eingespielt" gelten für mich nur bedingt. Spiele wie gegen Schwalmstadt und Vellmar darf man nicht verschenken. Die Verletzung von Dickhaut und Cesars Sperre sind natürlich ärgerliche Belastungen, dürfen aber keine Entschuldigung sein. Soetwas muß man einkalkulieren.

Hab eben mal auf den Spielplan geschaut.
Könnte frühestens am 8.10. gegen Wörsdorf mal wieder zuschauen, wahrscheinlicher ist aber der 22.10. gegen Flieden (ist auch das interessantere Spiel). Darf ich denn wieder ins Stadion, Baldrick?

Dann habe ich wenigstens einen Sündenbock...
Baldrick ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.09.2005, 19:48   #19
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Baldrick
Dann habe ich wenigstens einen Sündenbock...

Ich verspreche meine bislang sehr durchwachsene Bilanz von einem Tor und zwei Punkten aus 4 Spielen im Auestadion zu verbessern...
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.09.2005, 19:58   #20
Póg mo thóin
 
Benutzerbild von Baldrick
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von MSGKnicks
Ich verspreche meine bislang sehr durchwachsene Bilanz von einem Tor und zwei Punkten aus 4 Spielen im Auestadion zu verbessern...

Ein zweites Tor bei weiterhin nicht mehr Punkten wird aber nicht als Fortschritt gewertet...

Baldrick ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.563
  • Beiträge: 2.845.403
Aktuell sind 216 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos