Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 11:42 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Pressestimmen Deutschland - Italien EM Viertelfinale

Hier finden Sie die Diskussion Pressestimmen Deutschland - Italien EM Viertelfinale im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Deutschland 11freunde: "Geschafft! Das Trauma Italien ist nach einem Elfmeter-Krimi besiegt, die deutschen Fußball-Weltmeister stehen im Halbfinale der EM in ...



Like Tree2Likes
  • Like 1 Post By Kerpinho
  • Like 1 Post By Wilhelm
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.07.2016, 12:48   #1
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Beitrag Pressestimmen Deutschland - Italien EM Viertelfinale

Deutschland

11freunde: "Geschafft! Das Trauma Italien ist nach einem Elfmeter-Krimi besiegt, die deutschen Fußball-Weltmeister stehen im Halbfinale der EM in Frankreich. Jonas Hector erzielte gegen den Angstgegner den entscheidenden Treffer vom Punkt zum 6:5, nachdem Simone Zaza, Thomas Müller, Mesut Özil, Graziano Pellè, Leonardo Bonucci, Bastian Schweinsteiger und Matteo Darmian verschossen hatten. Im neunten Turnierspiel gegen Italien gelang der DFB-Auswahl damit endlich der erste Sieg."

Kicker: "Den Fluch gebannt, den Titel vor Augen: Die DFB-Elf zog gegen Italien mal nicht den Kürzeren und gewann am Ende im Elfmeterschießen. Nach mitreißenden 120 Minuten stand es 1:1, doch dann folgte die Steigerung: ein echter Nervenkrimi, inklusive Zazas kuriosem Elfmeter und kollektiver deutscher Ekstase!"

Bild: "DRAMA! ELFMETERSCHIESSEN! HALBFINALE! Vier K.o.-Spiele bei EM und WM gegen Italien verloren. Seit 46 Jahren heißt Deutschlands Fußball-Fluch Italien. Bis Jonas Hector (26) den entscheidenden Elfer zum 6:5 versenkt! Wir sind weiter auf Kurs Europameister! Unser Held HECTOR! Der Kölner hatte bessere Nerven als Özil, Müller, Schweinsteiger, die ihre Elfer verballerten. In seinem 19. Länderspiel schießt sich Hector in die deutsche Fußall-Geschichte. Und uns frei! Wir zittern nie mehr vor Italien."

Spiegel: "Fluch, welcher Fluch? In einem denkwürdigen Elfmeterschießen hat Deutschland Italien bezwungen und steht im EM-Halbfinale. Sami Khedira litt, Mesut Özil und Mario Gómez tauschten Rollen und Jonas Hector wurde zum Helden."

Focus: "Endlich Italien geschlagen – doch längst nicht alle deutschen Spieler überzeugen im EM-Viertelfinale. Wer überzeugt, wessen Horror im Turnier weitergeht und wer sich bildhaft unsterblich macht in dieser Nacht von Bordeaux. Erster Sieg im neunten Versuch gegen Italien bei einem großen Turnier. Und als es für Deutschland im EM-Viertelfinale von Bordeaux um alles geht, kann sich Bundestrainer Joachim Löw auf unerhoffte Helden verlassen."

Zeit: "Das war nichts für Herzschwache: Erst in der Verlängerung des Elfmeterschießens gewinnt die deutsche Elf gegen Italien. Der Fluch ist besiegt und ein neuer Held geboren."
Bild zu Jonas Hector, EM 2016, Deutschland, Italien
Das sagen die DFB-Helden

FAZ: "Am Ende waren es das Glück und die Nerven, die den Sieger machten – und kein taktischer Masterplan, der den erst taktisch geprägten und dann nervenzerfetzenden Klassiker entschied. In einem epischen Elfmeterschießen mit sieben Fehlschüssen war es Hector, der im neunten und letzten Versuch im Elfmeterschießen traf und Deutschland gegen Italien ins Halbfinale schoss."

WELT: "Wir schlagen ein neues Kapitel auf in der deutsch-italienischen Fußball-Geschichte. Eine Entscheidung im Elfmeterschießen. Und erst jetzt ist der Fluch, der deutsche Nationalmannschaften in diesem Duell seit Jahrzehnten verfolgt, gebrochen: Deutschland hat Italien endlich bezwungen."

Express: "Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn! Endlich haben wir Italien geschlagen, nach 46 Jahren voller Schmerzen die schwarze Serie geknackt. Aber wie sehr mussten wir dafür leiden. Was für ein Drama, inklusive XXL-Elfmeterschießen. Und das entscheidet mit Jonas Hector am Ende ein Kölner! 'Ich bin überglücklich. Das ist kaum in Worte zu fassen! Irgendwann ist jeder dran und muss schießen. Da habe ich da Herz in die Hand genommen – zum Glück ging er rein.'"

Mopo: "Diesen Albtraum sind wir los. Endlich! Erstmals überhaupt gewann Deutschland in einem Turnier Italien und zog ins Halbfinale der EM ein. Aber was für ein Krimi! 6:5 nach Elfmeterschießen, zuvor hatte es 1:1 gestanden. Manuel Neuer hielt zwei Mal, ist unser Held von Bordeaux. Der nächste Schritt zum Titel. Am Donnerstag in Marseille warten nun Frankreich oder Island. Nachdem Jonas Hector den letzten Elfer verwandelt hatte, gab es kein Halten mehr. Jubel ohne Ende, denn es ist vollbracht - wir haben Italien besiegt! Acht Mal war das DFB-Team an dem Vorhaben gescheitert, der neunte Versuch saß. Nach einer Nacht vor 42.000 Fans, die zur Legende wird. Vergessen wir die Pleiten 1982, 2006 oder 2012 – wir haben 2016! Und Deutschland schaltet Italien aus."


Österreich

Krone: "Deutschland hat seinen Italien- Fluch beendet! Im Viertelfinale der EURO besiegte der Weltmeister seinen Angstgegner 6:5 nach Elfmeterschießen, nach 120 Minuten stand es 1:1 (Tore und Elfmeterschießen im Video oben). Zum Held avancierte der deutsche Goalie Manuel Neuer, der zwei Elfmeter parieren konnte und zum besten Spieler gekürt wurde. Es war eine historische Entscheidung: Noch nie wurden so vile Elfer bei einer Endrunde verschossen bzw. gehalten."

ORF: "Deutschland steht im Semifinale der EM 2016. Der regierende Weltmeister beendete am Samstag im Viertelfinale in Bordeaux sein Trauma gegen Italien und feierte nach einem 1:1 nach Verlängerung im Elfmeterschießen im neunten Duell den ersten Sieg über die 'Azzurri' bei einem großen Turnier. In einer von Taktik geprägten Partie kämpften sich die Italiener zwar nach Rückstand noch in die Verlängerung. In einem verrückten Elfmeterschießen hatten die Deutschen aber die besseren Nerven."


Schweiz

blick.ch: "Der Fluch ist gebrochen! Deutschland gewinnt im neunten Anlauf zum ersten Mal gegen Italien an einem grossen Turnier. Der Weltmeister setzt sich in Bordeaux mit 7:6 nach Penaltyschiessen (1:1 nach 120 Minuten) durch und steht im EM-Halbfinal. Der nächste Gegner: Frankreich oder Island."

20min.ch: "Der Weltmeister besiegt den Italien-Fluch - Deutschland bezwingt den Angstgegner erstmals an einem grossen Turnier – 7:6 nach Penaltyschiessen. Jonas Hector entscheidet die Elfmeter-Lotterie."


Italien

Gazzetta dello Sport: "Kopf hoch. Nach 18 Elfmetern gewinnt dieses Mal Deutschland. Ein unbezwingbares Italien bringt den Weltmeister ins Elfmeterschießen. Wir sind draußen, aber darauf kann man aufbauen. Herz und Organisation sind unsere Waffen. Trotzdem Helden! Ein immenses Herz von Italien. Die Deutschen brechen den Fluch, aber nur im Elfmeterschießen."

Tuttosport: "Italiens EM-Abschied hätte nicht bitterer sein können. Aus nach einer atemberaubenden Elfmeter-Lotterie, bei der die Azzurri zu viele Fehler gemacht haben. Es schmerzt wirklich, sich von der EM verabschieden zu müssen, doch Italien hat in Frankreich deutlich über den Erwartungen gespielt, vor allem wenn man die lange Serie verletzter Spieler berücksichtigt. Jetzt wendet die Squadra das Blatt und startet mit dem neuen Trainer Ventura aufs Neue."

Corriere dello Sport: "Grande Italia. Azzurri unter Beifall von Deutschland im Elfmeterschießen besiegt. Herz und Stolz, die Nationalelf ist ganz nah dran an der Heldentat gegen den Weltmeister. Nur die Elfmeter stoppen uns. Gegen die Deutschen ein weiteres episches Spiel."

Corriere della Sera: "Italien, trotzdem Danke! Das unendliche Duell: Die Deutschen zerstören das azurblaue Tabu und ziehen ins Halbfinale ein. Das große Herz Italiens reicht nicht aus. Der Weltmeister vertreibt das K.o.-Gespenst, aber wir haben sie ins Schwitzen gebracht."

La Repubblica: "Dieses Ende der EM ist für die Azzurri zwar bitter, ehrenhafter hätte sich Italien aber kaum verhalten können. Von unzähligen Verletzungen belastet, hat die Nationalelf einen Mut bewiesen, der sie bis einen Schritt vor das Ziel geführt hat. Zu viele Fehler beim Elfmeter. Am Schluss feiern die Deutschen."


Frankreich

L'Equipe: "Deutschland durch ein atemberaubendes Elfmeterschießen im Halbfinale. Deutschland schreibt die Geschichte neu. Nach einem verbissenen Match und einem spannenden Elfmeterschießen wirft Deutschland erstmals Italien aus einem Turnier raus. Dazu bedurfte es allerdings einer unendlichen Serie von Elfmetern, in denen es hü und hott zuging. Am Ende aber stehen sie im Halbfinale, und der Gegner am Donnerstag braucht alle Klasse dieser Welt, um sie vom Weg abzubringen."

Le Parisien: "Deutschland zerbricht den Fluch. Ein unglaubliches Elfmeterschießen. Am Schluss musste es zwischen Neuer und Buffon einen Sieger geben. Die neunte Symphonie wurde bekanntlich von einem Deutschen geschrieben, nicht von einem Italiener. Jetzt ist die Mannschaft Favorit auf den vierten Titel als Europameister."

Ouest France: "Deutschland hat endlich seinen Angstgegner besiegt. Nach den Siegen gegen Belgien und Spanien war die dritte Stufe zu hoch für Italien. Neuer war am Ende stärker als Buffon. Die Italiener spielten abwartend, die Deutschen ohne Ideen."

Le Courrier de Ouest: "Acht Weltmeister-Sterne waren auf den Trikots, in acht Turnierspielen hat die Mannschaft gegen Italien nicht gewinnen können, aber gestern besiegte sie das Schicksal."


Spanien

Marca: "Das Glück war auf der deutschen Seite. Deutschland verändert die Geschichte. Nach 18 Elfmetern wird Italien zum ersten Mal geschlagen. Fußball ist eine Sportart, die die Engländer erfunden haben, es spielen elf gegen elf, und immer gewinnen die Deutschen. Jetzt auch gegen Italien, das mehrmals auferstanden war, aber am Ende verlor. Löw übernahm Contes Spielsystem. Ein absurder Handelfmeter verursacht von Boateng."

AS: "18 Elfmeter wurden geschossen, und Hector verwandelt den entscheidenden. Der Fußball schreibt unerklärliche Geschichten, so wie im wahren Leben. Eine von ihnen ist die Rivalität zwischen Deutschland und Italien. Durch das Elfmeterschießen schafft es Deutschland, den italienischen Fluch abzulegen."

Sport: "Deutschland beendet seinen italienischen Fluch. Die deutsche Nationalmannschaft verschließt das Grab ihrer Vergangenheit gegen Italien nach einem quälenden Elfmeterschießen. Deutschland schreibt Geschichte in Bordeaux. Nach Bonuccis Ausgleich geriet das Spiel in eine andere Dimension. Es war ein schülerhafter Handelfmeter von Boateng. Für Deutschland war es eine unvergessliche Nacht in Bordeaux."

El Mundo Deportivo: "Deutschland - ab ins Halbfinale über das Elfmeterschießen. Italien ist nicht mehr "die schwarze Bestie" des Weltmeisters. Jonas Hector beendet Deutschlands Albtraum gegen Italien. Boateng machte den Handballtorwart. In Bordeaux veränderte sich die Geschichte. Es ist so oft ungerecht, dass alles im Elfmeterschießen entschieden werden muss."

El Pais: "Deutschland braucht drei Stunden, um Italien zu schlagen. Deutschland wurde erlöst, nachdem Hector den letzten Elfmeter unter die Arme von Buffon versenkte. Die Spieler gingen bis an die Grenze, es wurde um jeden Meter gekämpft. Beide Teams neutralisierten sich mit den gleichen Waffen. Löw ließ auch italienisch spielen. Deutschland war nicht Deutschland oder Spanien, sondern Italien. Boateng trat mit seinem Handelfmeter ins Fettnäpfchen. Für Italien war der Ausgleich wie ein gefühlter Sieg. Es war ein stark umkämpftes Spiel, ein Kampf der Titanen. Das Spiel verlangte den Spielern mehr ab, als sie hatten."

ABC: "Deutschland begräbt den italienischen Fluch. Es war ein sehr taktisch ausgerichtetes Spiel. Deutschland schlägt ein bravouröses Italien in einem dramatischen Elfmeterschießen. Bonuccis Ausgleich machte bei Durch die Dramatik wurden Erinnerungen wach an das Spiel des Jahrhunderts von 1970."

Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2016, 13:27   #2
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Kein einziges Mal fällt der Begriff Panzer! Haben wir was falsch gemacht?
Dosamma likes this.
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2016, 14:29   #3
 
Registriert seit: 09.11.2007
Zitat von Kerpinho Beitrag anzeigen
Kein einziges Mal fällt der Begriff Panzer! Haben wir was falsch gemacht?

Ja, nach dem Elfmeterfiasko haben wir unseren Schrecken endgültig verloren.

Der einzige, der noch was von Panzer hatte, war Boateng. Man vergleich die Armhaltung ...



zu

Kerpinho likes this.
Wilhelm ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2016, 14:29   #4
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2016, 14:30   #5
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Aber mal ernsthaft: der hatte in dem Moment doch einen Blackout?
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.07.2016, 14:35   #6
 
Registriert seit: 09.11.2007
In dem Bild sieht es eher danach aus, als hätte er für ne Gastrolle in Schwanensee geübt. Passiert halt.

Wilhelm ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,082
  • Themen: 57.635
  • Beiträge: 2.857.407
Aktuell sind 227 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos