Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 10:19 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Protest-Brief gegen eigene Fans

Hier finden Sie die Diskussion Protest-Brief gegen eigene Fans im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; www.bild.de Nur noch 4 Tage bis zum Bayern-Knaller. Ausgerechnet jetzt sorgt Schalke-Torwart Frank Rost (32) für Riesenwirbel! Auf seiner Homepage ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2005, 09:21   #1
Mayor of Pussytown
 
Benutzerbild von Celtic_Championees
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Protest-Brief gegen eigene Fans

www.bild.de


Nur noch 4 Tage bis zum Bayern-Knaller. Ausgerechnet jetzt sorgt Schalke-Torwart Frank Rost (32) für Riesenwirbel! Auf seiner Homepage (www.Frank-Rost.com ) schrieb er den ungewöhnlichsten offenen Brief, den ein Bundesligastar je verfaßte. Es ist ein




Der Protest-Brief von Frank Rost

Diesem Text schicke ich voraus, daß er die große Mehrheit von Euch nicht ansprechen soll. Ich berichte auch nur von meinen Erlebnissen, auch wenn ich durch Gespräche mit Mitspielern weiß, daß sie ähnliche Erfahrungen gemacht haben.Konkret geht es darum, daß ich mir momentan überlege wie ich mich vor – nennen wir es mal „Übergriffe“ gegen meine Person – schützen kann. Wie Ihr hoffentlich wißt, respektiere ich jeden einzelnen von Euch Anhängern des FC Schalke 04, wie auch grundsätzlich jeden anderen Menschen, egal ob Ihr mir sympathisch seid oder nicht.Aber, um ganz ehrlich zu sein, würde ich mir manchmal mehr Respekt gegenüber der Person Frank Rost wünschen. Ich bin genau wie Ihr ein Mensch, der gute und schlechte Tage hat. Der auch einmal nach dem Training wirklich mies drauf ist, der einfach nur friert und keinen Bock mehr hat. Oder der nur mal in Ruhe seine Pasta essen will, wie jeder andere auch.In der letzten Zeit fällt es mir sehr unangenehm auf, daß meine Person als Allgemeingut in den Besitz des FC Schalke 04 und damit den Besitz einiger Fans übergegangen ist. Ich weiß nicht, wie es Euch gefallen würde, auf offener Straße von einem wildfremden Menschen übelst beschimpft und beleidigt zu werden. Oder wenn andauernd Menschen Euch einfach anfassen würden.Ich bin kein Heiliger und kein Übermensch, ich stehe auf keinem Podest und ich bin kein besserer Mensch, nur weil ich Fußballprofi bin.Ich bin Frank Rost, ich bin Schalker und es kann nicht zuviel verlangt sein, mir den gleichen Respekt entgegenzubringen, den man jedem anderen Menschen entgegenbringt.Wahrscheinlich sind meine Äußerungen sehr unpopulär, aber ich will meine Internetseite schon nutzen, um zu sagen, was in mir vorgeht.Argumente wie „Der verdient Millionen und muß so was schon aushalten“ oder „Das ist dein Job, also beweg deinen Arsch“ sind für mich keine Legitimation für schlechte Manieren.Ich weiß, daß für fast alle von Euch die Summen, die wir Spieler verdienen, unvorstellbar hoch sind. Doch trotzdem räume ich niemandem das Recht ein, mich oder meine Familie persönlich zu beleidigen oder mich in irgendeiner körperlichen Form anzugreifen.Ich denke ernsthaft darüber nach, ob ich nicht besser damit fahre, mich der Nähe der Fans zu entziehen. Natürlich auf die Gefahr hin, als arroganter Sack beschimpft zu werden.Es ist wirklich schwierig, damit umzugehen. Soll ich mit einem Bodyguard durch die Gegend laufen?Ich denke, wenn wir uns alle Mühe geben, dann werden wir weiterhin ein offenes, respektvolles und freundliches Verhältnis auf Schalke haben.Euer Fäustel

Was sagt man dazu?

Celtic_Championees ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 09:29   #2
Mayor of Pussytown
 
Benutzerbild von Celtic_Championees
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
also wenn keine was dazu sagt, tus ich halt

also ich bin mir ziemlich sicher, dass sich seine situation bei den fans durch diese aktion nicht verbessern wird. evtl wird sogar das gegenteil der fall sein

für mich klingt das zeimlich nach gejammer
Celtic_Championees ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 09:33   #3
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Tja ich vermute mal, dass er damit eher noch mehr dumm angemacht wird!
Und bei allem Respekt fuer Frank Rost, aber so Aussagen wie "das Argument ... zieht nicht" und so ist schwachsinn! Ohne jeden Fan, also auch derer, die ihn beschimpfen sorgen dafuer, dass er Millionaer ist und er MUSS damit leben oder, wie er sagt sich eben zurueckziehen!

Und ausserdem ist es "nur" Frank Rost! Da gibt es einige Fussballer, die weitaus mehr ertragen muessen! Denke da beispielsweise an David BEckham!


mfg Werdna
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 09:38   #4
Mayor of Pussytown
 
Benutzerbild von Celtic_Championees
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Werdna
Tja ich vermute mal, dass er damit eher noch mehr dumm angemacht wird!
Und bei allem Respekt fuer Frank Rost, aber so Aussagen wie "das Argument ... zieht nicht" und so ist schwachsinn! Ohne jeden Fan, also auch derer, die ihn beschimpfen sorgen dafuer, dass er Millionaer ist und er MUSS damit leben oder, wie er sagt sich eben zurueckziehen!

Und ausserdem ist es "nur" Frank Rost! Da gibt es einige Fussballer, die weitaus mehr ertragen muessen! Denke da beispielsweise an David BEckham!


mfg Werdna

seh ich ähnlich

wenn alle, denen es ähnlich geht so reagieren würden, wären die homepages der spieler voller solche jammer-briefe
Celtic_Championees ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 09:54   #5
s04rheinland
Gast
 
Vielleicht solltet ihr mal die anderen Texte von Frank Rost lesen - dann würdet ihr verstehen, dass es sich ganz anders verhält als ihr (und die Blödenpresse sowieso und liebend gerne) denkt. Frank Rost ist offenbar ein charakterstarker Mensch, der andere Menschen, und eben insbesondere auch die Anhänger des Vereins für den er spielt, respektiert. Deshalb schreibt er aussergewöhnlich offen über das, was ihm gefällt, und das, was ihn nervt - und sowas gesteht man ihm auch zu, denn dass er kein Dummschwätzer ist, das ist den Angesprochenen bekannt.

Ich teile Fäustel's Ansicht, dass es genauso wenig zu akzeptieren ist, dass ein "Autogrammjäger" respektlos einen Fussballprofi persönlich anmacht, wie es zu akzeptieren ist, dass beispielsweise auf den Rängen ein Fan (auch des eigenen Vereins) rassistische Äußerungen abläßt - in beiden Fällen kann sich der Beschimpfte nicht wehren, in beiden Fällen kommt es darauf an, dass wir, die Fans, den Idioten in die Schranken weisen. Das zum Thema zu machen ist gut, egal wie häufig es passiert.

Dass es AufSchalke vergleichsweise selten passiert, das ist kein Grund, das Thema zu ignorieren.
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 09:59   #6
Mayor of Pussytown
 
Benutzerbild von Celtic_Championees
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von s04rheinland
Vielleicht solltet ihr mal die anderen Texte von Frank Rost lesen - dann würdet ihr verstehen, dass es sich ganz anders verhält als ihr (und die Blödenpresse sowieso und liebend gerne) denkt. Frank Rost ist offenbar ein charakterstarker Mensch, der andere Menschen, und eben insbesondere auch die Anhänger des Vereins für den er spielt, respektiert. Deshalb schreibt er aussergewöhnlich offen über das, was ihm gefällt, und das, was ihn nervt - und sowas gesteht man ihm auch zu, denn dass er kein Dummschwätzer ist, das ist den Angesprochenen bekannt.

mag sein. dazu weiss ich von herrn rost zu wenig. allerdings gibt er oft den heisssporn. das sollte er den fans dann auch zugestehn

Zitat von s04rheinland
Ich teile Fäustel's Ansicht, dass es genauso wenig zu akzeptieren ist, dass ein "Autogrammjäger" respektlos einen Fussballprofi persönlich anmacht, wie es zu akzeptieren ist, dass beispielsweise auf den Rängen ein Fan (auch des eigenen Vereins) rassistische Äußerungen abläßt - in beiden Fällen kann sich der Beschimpfte nicht wehren, in beiden Fällen kommt es darauf an, dass wir, die Fans, den Idioten in die Schranken weisen. Das zum Thema zu machen ist gut, egal wie häufig es passiert.

Dass es AufSchalke vergleichsweise selten passiert, das ist kein Grund, das Thema zu ignorieren.

Damit hast Du sicher recht. Aber in der BL geht es wohl zig Spielern so. Das macht die Sache zwar nicht besser, aber man ist wohl nicht schlecht beraten sich damit abzufinden. Im Vergleich zu den Zustaänden in manch anderen Ländern gehts den Spielern in der Bl grössenteils wie der Made im Speck
Celtic_Championees ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 10:00   #7
 
Benutzerbild von eisenfuß
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: GroßraumHessischUganda
Ich versuche mal ihn zu verstehen. Das klappt wohl am Besten, indem man sich selbst in Situationen hineindenkt, die ihm widerfahren können. Simples Beispiel: Er geht mit seiner Familie essen oder ins Kino und zwar in 'nem Laden, wo auch Lieschen Müller und Kalle Taxifahrer Zutritt haben. Wenn er sich dann im Grunde nur kalte Antipasti bestellen kann, weil warmes Essen ohnehin wegen des dauernden Angequatschtwerdens kalt wird, ist das sicher nicht in seinem Sinne und im Kino würde er wohl eher den Film verfolgen wolen als Autogramme zu schreiben, sich sagen zu lassen, dass er ja am soundso vielten Spieltag rumgelaufen sei wie ein Fliegenfänger oder einfach aus'm Dunkel zum Arschloch erklärt wird.

David Bekham? Keine Ahnung ob der Vergleich passt. Sicher Beckham bekommt medial immer wieder was auf die Fresse. Nun ist der Unterschied zwischen Rost und Beckham aber der, dass der eine Efmeter hält, während der andere sie verschießt, was aber auch eine Gemeinsamkeit darstellt, sind sie doch somit beide Elfmeterkiller.

Nur frage ich ich, ob Beckham überhaupt noch irgendwo ins normale Leben abtaucht, sich mithin unter's normal Volk mischt oder ob er mit Victoria und Anhang nicht ohnehin locations aufsucht, deren Zugangscodes allein schon in der Preisliste bestehen.

Sportler und/oder sonstige Promis deren Wirken nicht so Arbeitsplatz bezogen ist, wählen wohl gerade deshalb ausländische Aufenthaltsorte.

Und im Übrigen: FR schreibt, dass er auch nur ein Mensch sei. Das ist der Punkt. Man kann nicht jeden Promi verpflichten, den extrovertierten Fassmichan zu mimen. Dem einen macht es was aus, dem anderen nicht.

Frank Rost hat hier 'ne sehr persönliche Sicht der Dinge von sich gegeben und aus seinem Herzen keine Mördergrube gemacht. Die ihn dafür jetzt zerreißen, sollten ihm ohnehin egal sein, denn die habens eher nicht verstanden.
eisenfuß ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 10:05   #8
Mayor of Pussytown
 
Benutzerbild von Celtic_Championees
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von eisenfuß
Ich versuche mal ihn zu verstehen. Das klappt wohl am Besten, indem man sich selbst in Situationen hineindenkt, die ihm widerfahren können. Simples Beispiel: Er geht mit seiner Familie essen oder ins Kino und zwar in 'nem Laden, wo auch Lieschen Müller und Kalle Taxifahrer Zutritt haben. Wenn er sich dann im Grunde nur kalte Antipasti bestellen kann, weil warmes Essen ohnehin wegen des dauernden Angequatschtwerdens kalt wird, ist das sicher nicht in seinem Sinne und im Kino würde er wohl eher den Film verfolgen wolen als Autogramme zu schreiben, sich sagen zu lassen, dass er ja am soundso vielten Spieltag rumgelaufen sei wie ein Fliegenfänger oder einfach aus'm Dunkel zum Arschloch erklärt wird.

damit müssen viele leben. daran wird sich auch nie was ändern

Zitat von eisenfuß
David Bekham? Keine Ahnung ob der Vergleich passt. Sicher Beckham bekommt medial immer wieder was auf die Fresse. Nun ist der Unterschied zwischen Rost und Beckham aber der, dass der eine Efmeter hält, während der andere sie verschießt, was aber auch eine Gemeinsamkeit darstellt, sind sie doch somit beide Elfmeterkiller.

wo du recht hast, hast du recht

Zitat von eisenfuß
Und im Übrigen: FR schreibt, dass er auch nur ein Mensch sei. Das ist der Punkt. Man kann nicht jeden Promi verpflichten, den extrovertierten Fassmichan zu mimen. Dem einen macht es was aus, dem anderen nicht.

es zwingt ihn auch keiner zu irgendwas


Zitat von eisenfuß
Frank Rost hat hier 'ne sehr persönliche Sicht der Dinge von sich gegeben und aus seinem Herzen keine Mördergrube gemacht. Die ihn dafür jetzt zerreißen, sollten ihm ohnehin egal sein, denn die habens eher nicht verstanden.

wohl wahr. doch geh ich mal davon aus, dass sich herr rost von seinem schrieb eine verbesserung seiner situation versprochen hat. dass das nich hinhauen wird, hätte ich ihm vorher sagen können. es spricht ja explizit die leute an, dies wahrscheinlich nicht kapieren werden
Celtic_Championees ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 10:13   #9
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Zitat von eisenfuß
Ich versuche mal ihn zu verstehen. Das klappt wohl am Besten, indem man sich selbst in Situationen hineindenkt, die ihm widerfahren können. Simples Beispiel: Er geht mit seiner Familie essen oder ins Kino und zwar in 'nem Laden, wo auch Lieschen Müller und Kalle Taxifahrer Zutritt haben. Wenn er sich dann im Grunde nur kalte Antipasti bestellen kann, weil warmes Essen ohnehin wegen des dauernden Angequatschtwerdens kalt wird, ist das sicher nicht in seinem Sinne und im Kino würde er wohl eher den Film verfolgen wolen als Autogramme zu schreiben, sich sagen zu lassen, dass er ja am soundso vielten Spieltag rumgelaufen sei wie ein Fliegenfänger oder einfach aus'm Dunkel zum Arschloch erklärt wird.

Ja damit muessen Profis genauso umgehen wie mit der Presse! Ich weiss nicht wie es bei Rost war aber viele junge Spieler heutzutage machen extra Oeffentlichkeitskurse, wie man damit umgeht usw.
Und er soll sich immer fragen, obs ihm lieber waere, wenn ihn NIEMAND ansprechen wuerde!

Zitat von eisenfuß
David Bekham? Keine Ahnung ob der Vergleich passt. Sicher Beckham bekommt medial immer wieder was auf die Fresse. Nun ist der Unterschied zwischen Rost und Beckham aber der, dass der eine Efmeter hält, während der andere sie verschießt, was aber auch eine Gemeinsamkeit darstellt, sind sie doch somit beide Elfmeterkiller.

Nur frage ich ich, ob Beckham überhaupt noch irgendwo ins normale Leben abtaucht, sich mithin unter's normal Volk mischt oder ob er mit Victoria und Anhang nicht ohnehin locations aufsucht, deren Zugangscodes allein schon in der Preisliste bestehen.

Ja Beckham tritt noch ab und an ins "normale" Leben, was aber immer schwerer wird, wenn sogar schon seine Familie Morddrohungen erhaelt, oder seine Kinder auf der Schule belaestigt werden (zugegeben hauptsaechlich von Journalisten). Bei Beckham, der sich normalerweise aussucht, wann er unters Volk geht, geraet es manchmal wirklich ausser Kontrolle!


Zitat von eisenfuß
Sportler und/oder sonstige Promis deren Wirken nicht so Arbeitsplatz bezogen ist, wählen wohl gerade deshalb ausländische Aufenthaltsorte.

Und im Übrigen: FR schreibt, dass er auch nur ein Mensch sei. Das ist der Punkt. Man kann nicht jeden Promi verpflichten, den extrovertierten Fassmichan zu mimen. Dem einen macht es was aus, dem anderen nicht.

Frank Rost hat hier 'ne sehr persönliche Sicht der Dinge von sich gegeben und aus seinem Herzen keine Mördergrube gemacht. Die ihn dafür jetzt zerreißen, sollten ihm ohnehin egal sein, denn die habens eher nicht verstanden.

Ja er hat offen geschrieben, was ihm am Herzen liegt, das kritisiert niemand und verstehen tut es auch jeder
Aber ich kann mich auch net im Internet darueber beschweren, wenn mich jemand auf der Strasse dumm anmacht! Ich kann mich auch net beschweren, wenn irgendein Depp meine Freundin in der Disco dumm anmacht! Also widerspricht sich der F.R., wenn er sagt er ist ein "normaler" Mensch, wenn er denkt er koenne da was aendern, wenn ers auf seiner Homepage schreibt!


mfg Werdna
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 10:16   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von s04rheinland
Vielleicht solltet ihr mal die anderen Texte von Frank Rost lesen - dann würdet ihr verstehen, dass es sich ganz anders verhält als ihr (und die Blödenpresse sowieso und liebend gerne) denkt. Frank Rost ist offenbar ein charakterstarker Mensch, der andere Menschen, und eben insbesondere auch die Anhänger des Vereins für den er spielt, respektiert. Deshalb schreibt er aussergewöhnlich offen über das, was ihm gefällt, und das, was ihn nervt - und sowas gesteht man ihm auch zu, denn dass er kein Dummschwätzer ist, das ist den Angesprochenen bekannt.

Bezogen auf das "Bratwurst-Image" könnte man Rost nach so einem Brief leicht in die Jammerlappen-Ecke abschieben.

Meine Meinung über Rost habe ich vor ein paar Jahren geändert, als ich in Bremen mal persönlich mit ihm zu tun hatte. Bis dahin habe ich ihn auch für einen arroganten Spinner gehalten, seitdem finde ich ihn sympathisch.

Was er sonst noch so zu den Schalker Fans von sich gegeben hat, weiß ich nicht. Diesen Brief finde ich zumindest nicht schlecht, da es für einige leider immer noch nicht selbstverständlich ist, das Privatleben von "öffentlichen" Leuten zu respektieren.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 10:31   #11
beribert
Gast
 
Zitat von garylineker
Bezogen auf das "Bratwurst-Image" könnte man Rost nach so einem Brief leicht in die Jammerlappen-Ecke abschieben.

Meine Meinung über Rost habe ich vor ein paar Jahren geändert, als ich in Bremen mal persönlich mit ihm zu tun hatte. Bis dahin habe ich ihn auch für einen arroganten Spinner gehalten, seitdem finde ich ihn sympathisch.

Was er sonst noch so zu den Schalker Fans von sich gegeben hat, weiß ich nicht. Diesen Brief finde ich zumindest nicht schlecht, da es für einige leider immer noch nicht selbstverständlich ist, das Privatleben von "öffentlichen" Leuten zu respektieren.

Kann er machen!!

So einen Brief zu schreiben, allerdings besteht dabei die Gefahr, dass er noch mehr unter Beobachtung von den Fans steht als zuvor. Lässt er sich da mal was zuschulde kommen, dann kann es für ihn einige ungewollte Konsequenzen geben.

Im übrigen finde ich es in Ordnung von ihm, dass er von den Fans den Respekt vor der Privatsphäre verlangt. Schließlich ist er als Fußballprofi ja auch nur ein normaler Mensch mit Familie bei dem Bereuf und Privatleben schlichtweg zu trennen sind. Auch als Prominenter.
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 10:31   #12
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von Werdna
Ohne jeden Fan, also auch derer, die ihn beschimpfen sorgen dafuer, dass er Millionaer ist und er MUSS damit leben oder, wie er sagt sich eben zurueckziehen

Sicher muss er damit leben, dass er als populäre Person im Rampenlicht steht und solche Menschen können sich ein normales Leben vielleicht wünschen, aber nicht verlangen. Dafür werden sie auch fürstlich entlohnt, keine Frage. Was aber sicher nicht geht, und da stimme ich Herrn Rost mehr als nur zu, sind Beleidigungen, vorallem ausserhalb des Platzes sowie Drohungen gegen ihn und vorallem seine Familie! Irgendwo hat alles Grenzen und da werden vielleicht, ich kann es nicht beurteilen, da ich zu weit weg bin, Grenzen überschritten.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 10:43   #13
Nur der BVB!!!
 
Benutzerbild von ConJulio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2005
Ort: Wuppertal
Zitat von Werdna
Ja Beckham tritt noch ab und an ins "normale" Leben, was aber immer schwerer wird, wenn sogar schon seine Familie Morddrohungen erhaelt, oder seine Kinder auf der Schule belaestigt werden (zugegeben hauptsaechlich von Journalisten). Bei Beckham, der sich normalerweise aussucht, wann er unters Volk geht, geraet es manchmal wirklich ausser Kontrolle!



Aber das ist doch schlichtweg scheisse!!!!!!!!!

Grosse Scheisse.

Ich sage es mal so - solange man für ein Photo oder ein Autogramm höflich gebeten wird oder gefragt wird ist doch alles ok.
Der Minenarbeiter muss sich häufiger Duschen und stirbt mit 55 an seiner Staublunge und der Promi muss halt unterschreiben.
Wenn er es nicht will - Pizzataxi.
Aber wenn man angepöbelt und beleidigt wird dann ist das Level erreicht und das war es dann.
Denn dann hört es auf.
Ausserdem gibt es da was komisches. Die, die nicht drauf stehen der Öffentlichkeit so ausgesetzt zu werden, von denen hört man so was auch nicht weil Sie drauf achten wie Sie in die Öffentlichkeit gehen.
Ich behaupte mal das keiner von uns einen David Beckham in einer Schlabberjeans mit nem T-Shirt und ungestylten Haaren auf der Strasse erkennen würde
ConJulio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 10:51   #14
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Zitat von Schabbab
Sicher muss er damit leben, dass er als populäre Person im Rampenlicht steht und solche Menschen können sich ein normales Leben vielleicht wünschen, aber nicht verlangen. Dafür werden sie auch fürstlich entlohnt, keine Frage. Was aber sicher nicht geht, und da stimme ich Herrn Rost mehr als nur zu, sind Beleidigungen, vorallem ausserhalb des Platzes sowie Drohungen gegen ihn und vorallem seine Familie! Irgendwo hat alles Grenzen und da werden vielleicht, ich kann es nicht beurteilen, da ich zu weit weg bin, Grenzen überschritten.

Natuerlich geht es zu weit, wenn man dann beleidigt wird. Aber was soll man dagegen tun? Und Beleidigungen akzeptieren zu muessen ist nicht monopol der Stars...jeder wird mal beleidigt von nem anderen Autofahrer, oder von nem Besoffenen dumm angemacht oder oder oder
Die Gesellschaft ist nunmal nicht das non-plus-ultra, was Mannieren und Benehmen angeht, das wird auch ein Brief nicht aendern. Zumal, diejenigen, die den Brief auf seiner Homepage lesen wahrscheinlich eh nicht diejenigen sind, die ihn auf der Strasse beleidigen...


mfg Werdna
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 11:25   #15
 
Benutzerbild von eisenfuß
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: GroßraumHessischUganda
Zitat von Werdna
Natuerlich geht es zu weit, wenn man dann beleidigt wird. Aber was soll man dagegen tun? Und Beleidigungen akzeptieren zu muessen ist nicht monopol der Stars...jeder wird mal beleidigt von nem anderen Autofahrer, oder von nem Besoffenen dumm angemacht oder oder oder


mfg Werdna

aber dat is jetzt Äpfel mit Birnen usw.

auf der Straße, in der Disse oder sonstwo wird man aus einem Grund angemacht, der meist spontan auftritt, aber die Proms werden solchen Dingen ja nur wegen ihrer Namen/Gesichter angemacht und zwar situationsunabhängig
eisenfuß ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 11:33   #16
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Zitat von eisenfuß
aber dat is jetzt Äpfel mit Birnen usw.

auf der Straße, in der Disse oder sonstwo wird man aus einem Grund angemacht, der meist spontan auftritt, aber die Proms werden solchen Dingen ja nur wegen ihrer Namen/Gesichter angemacht und zwar situationsunabhängig

Jain...die, die beleidigen haben fuer sich eigentlich immer ein Grund...
Und es geht meiner Meinung nach darum, dass er denkt er koenne daran was aendern, wenn er ein Brief schreibt, oder sich das zumindest erhofft...

Spontane Beleidigungen muss er bestimmt auch eher erleiden als der Normalbuerger.

Naja ist ja auch egal, die Zeit wird zeigen, ob er jetzt besser behandelt wird von seinen Fans...


mfg Werdna
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 11:41   #17
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von Werdna
Natuerlich geht es zu weit, wenn man dann beleidigt wird. Aber was soll man dagegen tun? Und Beleidigungen akzeptieren zu muessen ist nicht monopol der Stars...jeder wird mal beleidigt von nem anderen Autofahrer, oder von nem Besoffenen dumm angemacht oder oder oder

Sicher, aber es ist schon ein Unterschied wenn das quasi wöchentlich passiert und wenn aufgrund deiner Arbeitsleistung noch deine Frau beschimpft oder deine Kinder belästigt werden.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 11:43   #18
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von Werdna
Jain...die, die beleidigen haben fuer sich eigentlich immer ein Grund...
Und es geht meiner Meinung nach darum, dass er denkt er koenne daran was aendern, wenn er ein Brief schreibt, oder sich das zumindest erhofft..

Ich glaub nicht, dass er selbst dran glaubt damit was ändern zu können...zumindest nichts substantielles. Aber ich finde es gut, dass er sowas sagt, bzw. schreibt. Ihn deshalb als Jammerlappen zu titulieren käme mir nicht in den Sinn, denn ich glaube kaum, dass wir auch nur ansatzweise nachvollziehen können wie sich so ein Leben wirklich anfühlt.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 11:46   #19
++[EDELMÜLLPOSTER]++
 
Benutzerbild von der_kalich
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: London/Bourgas
Was mich am meisten beeindruckt, ist das die Rostbratwurst ueberhaupt schreiben kann... Wobei, das kann ja die Sekretaerin gemacht haben...
der_kalich ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 11:57   #20
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Zitat von Schabbab
Ich glaub nicht, dass er selbst dran glaubt damit was ändern zu können...zumindest nichts substantielles. Aber ich finde es gut, dass er sowas sagt, bzw. schreibt. Ihn deshalb als Jammerlappen zu titulieren käme mir nicht in den Sinn, denn ich glaube kaum, dass wir auch nur ansatzweise nachvollziehen können wie sich so ein Leben wirklich anfühlt.

Als Jammerlappen hab ich ihn auch nicht tituliert...
Mir gins bei dem Beispiel darum, dass er von sich aus behauptet ein "normaler" Mensch zu sein, was bei keinem Prominenten der Fall ist.
Er hat einfach einen anderen Stellenwert in der Gesellschaft und die positiven Seiten dieses Stellenwertes ueberwiegen bestimmt die negativen.
Man kann eben nicht nur das gute am Profisein haben.

Und sein Fall ist wahrlich nicht extrem, siehe den anderen Thread, wo Kome's Haus demoliert wurde, weil er den Elfer verschossen hat fuer Kamerun! Oder der Kolumbianer, der damals erschossen wurde usw.

Ich akzeptiere, dass das seine Meinung ist aber ich habe kein bisschen Mitleid mit ihm.


mfg Werdna

Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,083
  • Themen: 57.647
  • Beiträge: 2.858.483
Aktuell sind 118 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos