Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 13:29 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Trainer der Bundesliga!

Hier finden Sie die Diskussion Trainer der Bundesliga! im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Wie wir ja alle zu genüge mitbekommen haben, ist die Bundesliga im internationalen Vergleich eher nurnoch mittelmäßig. Sicherlich ein Grund ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2005, 22:58   #1
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Trainer der Bundesliga!

Wie wir ja alle zu genüge mitbekommen haben, ist die Bundesliga im internationalen Vergleich eher nurnoch mittelmäßig. Sicherlich ein Grund spielt die Tatsache, daß sich einfach zuviele mittelmäßige Spieler (ich nenne keine Namen) in dieser Liga rumbewegen.

Aber das allein kann nicht unbedingt der Grund sein. Auffällig war, daß spielerisch unsere eigentlich nicht so schlecht waren, aber auf taktischem Gebiet liegt doch Einiges im Argen.

Wenn es nun daran liegt, daß den Spielern eine gewisse Spielintelligenz fehlt, dann meine ich, ist dafür in erster Linie der Trainer verantwortlich!

Demnach hätten wir nicht genügend gute Trainer in der Liga, die genau das vermitteln, was unseren Jungs fehlt. Somit bleibt eigentlich nurnoch der Blick ins Ausland. Dort, wo sich Trainer wie Rehhagel oder Daum aufhalten.
Täte es der Liga gut, noch mehr auländische Trainer wie z.B. Bert Van Marwjik oder Erik Gerets zu haben, die unsere Topleute so schulen, daß sie auch wieder International Licht sehen?

Was meint ihr?

WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.05.2005, 23:02   #2
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Das Wichtigste um Erfolg zu haben ist doch, dass der Trainer zu der Mannschaft passt und ihr was vermittelt, was sie umsetzen kann.
Da ist es total egal ob das ein 18jähriger griechischer Amateurfußballer, ein 60jähriger türkischer EM-Teilnehmer oder eine Frau oder sonst jemand ist
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.05.2005, 23:04   #3
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von FCK-Fan-Simone
Das Wichtigste um Erfolg zu haben ist doch, dass der Trainer zu der Mannschaft passt und ihr was vermittelt, was sie umsetzen kann.
Da ist es total egal ob das ein 18jähriger griechischer Amateurfußballer, ein 60jähriger türkischer EM-Teilnehmer oder eine Frau oder sonst jemand ist

Aber außer Finke in Freiburg oder ne lange Zeit Hitzfeld in München, hats noch keiner lange bei einem Verein ausgehalten. In der kurzen Zeit kann ein Trainer nicht das vermitteln, was das Team braucht!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.05.2005, 23:07   #4
Der mit dem Ball tanzt
 
Benutzerbild von BvMarcio09
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Berlin
Ich bin anderer Meinung. Gerade spielerisch haben uns die internationalen Teams einiges vorraus. Die können sich auch einfach die besseren Spieler leistenund müssen nicht so aufs Geld schauen. Ein weiteres Problem ist auch, dass wir eine 3 Klassen Liga haben : die Bayern werden quasi jedes Jahr Meister, andere Mannschaften können mit Glück mal Meister werden, dann sind es aber nächstes Jahr wieder die Bayern. In den 90iger Jahren dachte ich, der BVB könnte die Nummer 2 im deutschen Fussball werden, aber das war ja leider alles auf Lug und Trug aufgebaut. In der deutschen Liga sieht es einfach so aus : Bayern.....dann kommt lange Zeit nichts und dann kommen andere Vereine wie Bremen, Schalke, Stuttgart usw. International hast du halt 4 Topmannschaften in der Liga....
Und nochmal auf die Spieler zurückzukommen: die ausländischen "Starklubs" sind auf jeder Position top besetzt. Bei Bremen, Stuttgart usw. hast du dann auch viele Lückenfüller in der Mannschaft, gerade auf der Bank....


mfg
marcio09
BvMarcio09 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.05.2005, 23:08   #5
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Wolfgang Wolf in Wolfsburg
Werner Lorant bei 1860
mehr fallen mir auch net ein. nicht gerade viel
manche Wechsel kommen sicher zu vorschnell, aber so ganz erfolgreich sind die ja dann nicht wenn sie nicht lange bleiben dürfen
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.05.2005, 23:11   #6
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
dann komme ich auch mal auf die Spieler.
Wenn man halbwegs gutes Spielermaterial zur Verfügung hat dann kann man schon viel bewegen. Lückenfüller müssen nicht unbedingt fehl am Platz sein. Und zu viele Stars auf einen Haufen ist dann auch zu viel des Guten. Also Madrid hat meiner Meinung nach zu viele, man braucht nicht Beckham, Zidane und Figo in einer Mannschaft, soviel Kreativität tut dem Spiel auch nicht gut
Im übrigen kann man mit Kampfgeist und mannschaftlicher Geschlossenheit einiges kompensieren, siehe Mainz. Aber ohne allzuviel Geld hat mans schon sehr schwer.
Nenn mal Beispiele für internationale Trainer, die der Liga deiner Meinung nach gut tun würden.
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.05.2005, 23:22   #7
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von BvMarcio09
Ich bin anderer Meinung. Gerade spielerisch haben uns die internationalen Teams einiges vorraus. Die können sich auch einfach die besseren Spieler leistenund müssen nicht so aufs Geld schauen. Ein weiteres Problem ist auch, dass wir eine 3 Klassen Liga haben : die Bayern werden quasi jedes Jahr Meister, andere Mannschaften können mit Glück mal Meister werden, dann sind es aber nächstes Jahr wieder die Bayern. In den 90iger Jahren dachte ich, der BVB könnte die Nummer 2 im deutschen Fussball werden, aber das war ja leider alles auf Lug und Trug aufgebaut. In der deutschen Liga sieht es einfach so aus : Bayern.....dann kommt lange Zeit nichts und dann kommen andere Vereine wie Bremen, Schalke, Stuttgart usw. International hast du halt 4 Topmannschaften in der Liga....
Und nochmal auf die Spieler zurückzukommen: die ausländischen "Starklubs" sind auf jeder Position top besetzt. Bei Bremen, Stuttgart usw. hast du dann auch viele Lückenfüller in der Mannschaft, gerade auf der Bank....


mfg
marcio09

Naja... 3-Klassengesellschaft nicht gerade. Schalke hat j aauch nicht gerade wenig Geld ausgegeben, genauso wie Dortmund auch. Beim BvB liefs ja jetzt genial, dank Van Marwijk.

Und das in der Liga nur Lückenfüller rumtingeln, liegt daran, daß sicherlich das Geld fehlt, aber unsere verschulden sich nicht so extrem wie die sogenannten "Starklubs"!

Ich meine, spielerisch waren wir mindestens bis zur Winterpause nicht so schlecht...!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.05.2005, 23:26   #8
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von FCK-Fan-Simone
dann komme ich auch mal auf die Spieler.
Wenn man halbwegs gutes Spielermaterial zur Verfügung hat dann kann man schon viel bewegen. Lückenfüller müssen nicht unbedingt fehl am Platz sein. Und zu viele Stars auf einen Haufen ist dann auch zu viel des Guten. Also Madrid hat meiner Meinung nach zu viele, man braucht nicht Beckham, Zidane und Figo in einer Mannschaft, soviel Kreativität tut dem Spiel auch nicht gut
Im übrigen kann man mit Kampfgeist und mannschaftlicher Geschlossenheit einiges kompensieren, siehe Mainz. Aber ohne allzuviel Geld hat mans schon sehr schwer.
Nenn mal Beispiele für internationale Trainer, die der Liga deiner Meinung nach gut tun würden.

Van Marwijk tut der Liga, bzw. dem BvB gut!

Ein Heynckes ist komischerweise in Spanien immer ein guter Trainer gewesen, nur beim FC Schalke nicht... warum? Ach er würde der Liga gut tun!

Daum sollte mal so langsam wieder in die Liga zurückkehren. Auch sein Können täte der Liga gut!

So ein Trainer wie Hiddink oder Del Bosque könnte ich mir auch mal hier vorstellen!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.05.2005, 23:32   #9
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Ich weiß nicht ...Ich bin normalerweise derselben Meinung, dass wir Blutaufrischung in Form von neuen ausländischen Trainern brauchen......nur haben gerade wir mit Dick Advocaat eine sehr schlechte Erfahrung gemacht...Ausnahmen bestätigen die Regel...
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.05.2005, 23:41   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von drunkenbruno
Ich weiß nicht ...Ich bin normalerweise derselben Meinung, dass wir Blutaufrischung in Form von neuen ausländischen Trainern brauchen......nur haben gerade wir mit Dick Advocaat eine sehr schlechte Erfahrung gemacht...Ausnahmen bestätigen die Regel...

Sorry... der Advocaat war meiner Meinung nach nen Selbstdarsteller.
Ganz am Anfang dachte ich erst, der würde Gladbach wieder nach oben bringen, aber durch sein wirres Tun hat der Gladbach beinahe in die 2. Liga gebracht.

Aber solche Trainer wie Hiddink sind sicher etwas anders als Advocaat. Das sieht man ja an seinber Arbeit!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.05.2005, 00:15   #11
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Zitat von WestfalenFCB
Sorry... der Advocaat war meiner Meinung nach nen Selbstdarsteller.
Ganz am Anfang dachte ich erst, der würde Gladbach wieder nach oben bringen, aber durch sein wirres Tun hat der Gladbach beinahe in die 2. Liga gebracht.

Aber solche Trainer wie Hiddink sind sicher etwas anders als Advocaat. Das sieht man ja an seinber Arbeit!

Ich würde jetzt einfach mal sagen, dass Advocaat mit Sicherheit die gleiche Klasse verkörpert wie van Gaal oder Hiddink... Nur passte es überhaupt nicht......
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.05.2005, 00:23   #12
ES LEBE DER EVL
 
Benutzerbild von Bayer_No.1
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Es liegt einfach an den Spielern. Im Ausland haben Trainer oft auch nicht die Zeit um ihre Taktik umzusetzen(z.B, Ranieri in Valencia) und werden bei Misserfolg auch schnell entlassen. Dafuer hat das Ausland einfach die besseren Spieler, viel bessere und koennen somit auch schoenen und erfolgreichen Fußball spielen, taktisch sind die Meisten eh gut geschult-das lernt man aber vor allem in der Jugend wie an sich z.B. bei 'ner Abseitsfalle verhalten muss-JUve laesst grueßen, die das seit Jahren erfolgreich machen...

Unser Kernproblem ist einfach die Jugendfoerderung.

Gruß
Bayer_No.1 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.05.2005, 00:31   #13
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von drunkenbruno
Ich würde jetzt einfach mal sagen, dass Advocaat mit Sicherheit die gleiche Klasse verkörpert wie van Gaal oder Hiddink... Nur passte es überhaupt nicht......

Ich glaube, der Hiddink wäre etwas zugänglicher als Advocaat!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.05.2005, 00:35   #14
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Bayer_No.1
Es liegt einfach an den Spielern. Im Ausland haben Trainer oft auch nicht die Zeit um ihre Taktik umzusetzen(z.B, Ranieri in Valencia) und werden bei Misserfolg auch schnell entlassen. Dafuer hat das Ausland einfach die besseren Spieler, viel bessere und koennen somit auch schoenen und erfolgreichen Fußball spielen, taktisch sind die Meisten eh gut geschult-das lernt man aber vor allem in der Jugend wie an sich z.B. bei 'ner Abseitsfalle verhalten muss-JUve laesst grueßen, die das seit Jahren erfolgreich machen...

Unser Kernproblem ist einfach die Jugendfoerderung.

Gruß

Für die Jugendförderung wird doch "angeblich" was getan. Vielleicht stehen da die falschen Trainer parat?
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.05.2005, 00:37   #15
ES LEBE DER EVL
 
Benutzerbild von Bayer_No.1
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von WestfalenFCB
Für die Jugendförderung wird doch "angeblich" was getan. Vielleicht stehen da die falschen Trainer parat?

Anscheinend wird in den auslaendischen Ligen dort professioneller gearbeitet. Ich selber hab da keinen Einblick wie dort trainieren und wie sie bei uns geschult werden...

Aber z.B. in Juve koennen 18 jaehrige schon perfekt das 4-4-2 spielen und beherrschen die Abseitsfalle. In Ajax ja genauso...

Gruß
Bayer_No.1 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.05.2005, 00:43   #16
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Bayer_No.1
Anscheinend wird in den auslaendischen Ligen dort professioneller gearbeitet. Ich selber hab da keinen Einblick wie dort trainieren und wie sie bei uns geschult werden...

Aber z.B. in Juve koennen 18 jaehrige schon perfekt das 4-4-2 spielen und beherrschen die Abseitsfalle. In Ajax ja genauso...

Gruß

Soweit ich weiß, arbeiten die Jugendabteilungen in gewisser Weise mit dem Profiteam zusammen. So können gute Talente problemlos in den Profikader rutschen!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.05.2005, 00:45   #17
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Zitat von WestfalenFCB
Ich glaube, der Hiddink wäre etwas zugänglicher als Advocaat!

Mal ganz davon abgesehen, dass du da 100% Recht hast, gab es noch andere Fehler:
Ich denke Advocaat hat einige Fehler gemacht...aber er ist halt anderes gewohnt gewesen.....
Seine mangelnden Deutschkenntnisse und seine Unart nur 2 mal in der Woche mit den Fuzzis zu reden war halt keine Ruhmestart. Auch sein Einkaufsbummel stieß nicht auf viel Gegenliebe.

Vieles lag aber auch an der Presse, die ihm kaum eine Chance gegeben jat... Auch wenn man es nicht glauben mag, aber in der Ostholländischen Provinz ist es für jeden Trainer sehr schwer... Die Presse ist nicht gerade zimperlich...man mag es kaum glauben, aber in MG wird sehr scharf geschossen...
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.05.2005, 00:53   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von drunkenbruno
Mal ganz davon abgesehen, dass du da 100% Recht hast, gab es noch andere Fehler:
Ich denke Advocaat hat einige Fehler gemacht...aber er ist halt anderes gewohnt gewesen.....
Seine mangelnden Deutschkenntnisse und seine Unart nur 2 mal in der Woche mit den Fuzzis zu reden war halt keine Ruhmestart. Auch sein Einkaufsbummel stieß nicht auf viel Gegenliebe.

Vieles lag aber auch an der Presse, die ihm kaum eine Chance gegeben jat... Auch wenn man es nicht glauben mag, aber in der Ostholländischen Provinz ist es für jeden Trainer sehr schwer... Die Presse ist nicht gerade zimperlich...man mag es kaum glauben, aber in MG wird sehr scharf geschossen...

Der war einfach nur stur und arrogant. Der dachte wohl, er könne, nachdem er Trainer in Glasgow war, in Gladbach den Fußball neu erfinden. An den mangelnden Deutschkenntnissen wirds wohl weniger gelegen haben. Marwijk kann nicht besser Deutsch!

Nur seinen fehlgeschlagenen Transferwahn hätte man nicht einfach so zustimmen dürfen!
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.05.2005, 01:03   #19
Keyser Söze
 
Benutzerbild von drunkenbruno
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Ratingen
Zitat von WestfalenFCB
Der war einfach nur stur und arrogant. Der dachte wohl, er könne, nachdem er Trainer in Glasgow war, in Gladbach den Fußball neu erfinden. An den mangelnden Deutschkenntnissen wirds wohl weniger gelegen haben. Marwijk kann nicht besser Deutsch!

Nur seinen fehlgeschlagenen Transferwahn hätte man nicht einfach so zustimmen dürfen!

So hat ihn die Presse dargestellt,....aber weißt du wie er denn wirklich war?
Das die Spieler keine gute Meinung hatten ist klar, weil er ihnen 5-7 neue Spieler vorgesetzt hat... Aber so schlecht, wie er teilweise gemacht wurde, war er, denke ich, nicht....
Er hatte mehr Schwierigkeiten, weil er nur wenig mit der Presse sprach...was ein riesen Fehler war..... Deswegen fasste die Presse alles so auf, wie es ihnen ins Bild passte...

Der Trnsferirrsinn war wirklich kein Ruhmesblatt...hätte er aber in der Rückrunde 25 Punkte geholt, dann wäre es gut gewesen... Hinterher ist man dannn immer schlauer....
drunkenbruno ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 28.05.2005, 11:50   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.09.2004
Ort: Velbert
Ausländische Trainer sind sicherlich kein Allheilmittel!

Ob Gerets als so erfolgreich zu beschreiben ist, wage ich mal zu bezweifeln.
Trappatoni hat so seine Probleme gehabt.
Jara ist mehr oder weniger gescheitert.
Ich denke die paar positiven Beispiele die weiter oben erwähnt werden sind, ungeachtet meiner eigenen Meinung, einfach nur zufällig "Ausländer". Gemessen an der Gesamtzahl der Fußballtrainer ohne "deutschen Paß", ist dies eine verschwindend geringe Anzahl.
Mein Fazit: Die Nationalität spielt nicht unbedingt die Rolle!

Zum Thema Jugendförderung möchte ich nur eines bemerken.
In einer Sportart, in der bereits Jugendliche nicht unerhebliche finanzielle Zuwendungen erhalten, kommt es selbst im B- und A-Jugendbereich zu Fluktuationserscheinungen. Wie soll sich da ein Team einspielen? (Das ist nämlich das "Geheimnis" von z.B. Ajax)
Auffällig ist, das in wesentlich schlechter bezahlten Sportarten bereits in der Jugend besseres taktisches Verhalten zu beobachten ist als in mancher BL-Mannschaft. Dort bleiben die Mannschaften fast unverändert bis zur Seniorenklasse zusammen und sind daher bereits im Alter von 17 Jahren in der Lage ein System "zu spielen".

Beispiele?
Hockey und Handball !
Dort werden "problemlos" 18 - 19 Jaährige in die 1.Liga Mannschaften integriert.
Schaut man sich den Altersschnitt der betreffenden Nationalmannschaften und deren Positionen in den Weltranglisten an, so kann der Fußball hier noch viel lernen.
Die Handballer z.B. haben einen riesen Schnitt machen müssen und sind weiterhin gut! Beim Hockey sieht es ähnlich aus!
Mein Fazit hier: In der Jugendförderung wird noch viel falsch gemacht. In den Pseudo-Amateurbereich wird man nicht zurückkehren können, also muß leider noch mehr Geld ausgegeben werden um bereits in unteren Jugendklassen die Weichen stellen zu können. Diese Entwicklung muß aber zwangsweise immer die Übernahme der geschulten Spieler in den eigenen Profikader haben. Eine Entwicklung wie z.B. beim FCB, der gute bis sehr gute Nachwuchsspieler ausbildet um sie dann zu anderen Vereinen ziehen zu lassen kann ich nicht ganz nachvollziehen. Da wird z.B. ein guter Philipp Lahm an Stuttgart ausgeliehen, damit man einen Lizarazu zurückholen muß.
Die Logik erkläre mir mal einer ...

Grüße
micha

edit:

28. Mai 2005 14:16 Uhr

Gerets tritt zurück


Eric Gerets ist nicht mehr Trainer beim VfL Wolfsburg ...

Quelle S1

Damit hat sich das Thema Gerets vorerst auch erledigt ...


Geändert von micha (28.05.2005 um 14:41 Uhr).
micha ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,097
  • Themen: 57.918
  • Beiträge: 2.889.909
Aktuell sind 141 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos