Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 05:02 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Unstimmigkeiten auf der West??!!

Hier finden Sie die Diskussion Unstimmigkeiten auf der West??!! im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Seit einiger Zeit ist unser geliebtes Stadion nicht mehr die Bastion, die es einmal war. Da kann man jetzt viele ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2005, 00:41   #1
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Unstimmigkeiten auf der West??!!

Seit einiger Zeit ist unser geliebtes Stadion nicht mehr die Bastion, die es einmal war.
Da kann man jetzt viele Gründe anführen: das fehlende Dach, die schlechte Mannschaft, der Misserfolg der letzten Jahre...

aber es liegt auch noch an etwas anderem und das ist ein ganz großes Problem: es ist nicht mehr einer für alle alle für einen. Unter den Fans herrscht Uneinigkeit. Wir sind hin- und hergerissen. Sollen wir unsere Mannschaft anfeuern oder sollen wir ihnen zeigen, dass wir nicht zufrieden damit sind, wie sie spielen?
Aber machen wir es damit nicht noch schlimmer? Sollten nicht wenigstens wir der Mannschaft zeigen, was Zusammengehörigkeitsgefühl ist und dass wir zusammen stark sind?
Oder können wir nur durch heftige Reaktionen zeigen, was wir denken und so etwas ändern?
Ändern können wir wohl nur etwas, wenn wir zusammenstehen, so wie früher.
In guten wie in schlechten Zeiten.
Für den FCK.

FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 00:46   #2
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
sehr gutes thema...

ich stelle da mal 3 gruppen in den raum:

ultras
kutten
"normalos" (wenn ich diese mal so nennen darf)
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 00:48   #3
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
was genau sind kutten?
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 00:51   #4
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Zitat von FCK-Fan-Simone
was genau sind kutten?

ich sach ma die ältere generation auf der west, die am aussterben ist.
bartfranzelige, zahnlose säufer, die sich seit tagen nicht gewaschen haben...
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 00:55   #5
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004

und was bin ich?
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 00:57   #6
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Zitat von FCK-Fan-Simone

und was bin ich?


keine kutte ?!
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 00:59   #7
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
zahnlose säuferin die sich nicht wäscht? Und Bart? rofl
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 00:59   #8
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
mal zum thema ein aktueller bericht von www.faninitiative-westkurve.de

News vom 13.Juni 2005: Positionspapiere zu Stadionausbau und Stadionradio

Wie auf dem Fan-Treffen am 07.April 2005 besprochen, hat die Fan-Initiative "Stimmung Westkurve" die Vorschläge, Wünsche und Kritikpunkte der Fans des 1. FC Kaiserslautern in den Bereichen "Stadionausbau" und "Stadionradio" gesammelt. Daraus wurden nun zwei Positionspapiere erstellt, welche das Meinungsbild der Mehrheit der FCK-Fans zu den beiden genannten Punkten widergeben. Diese Positionspapiere wurden im nachfolgenden Wortlaut mit der Bitte um einen konkreten Gesprächstermin an die entsprechenden Stellen bei Verein, Stadiongesellschaft und Co. übergeben:

POSITIONSPAPIER ZUM STADIONAUSBAU:

Aufhebung der Blocktrennung
Durch die Trennzäune zwi sc hen den Blöcken der Westkurve wird die Bewegungsfreiheit enorm einge sc hränkt und eine Bündelung der stimmungswilligen Fans unmöglich gemacht. Eine Aufhebung der Blocktrennung, wie in diversen anderen Bundesligastadien, soll die freie Platzwahl ermöglichen.

Wellenbrecher statt Schalensitze
Die derzeitigen „Hühnerstangen“ in der Westkurve sind bereits seit Ihrer Einführung in den 90er Jahren bei den Fans umstritten, die Installation von Schalensitzen würde dies noch mehr ver sc hlimmern. Die Westkurve soll wieder aus „echten Stehplätzen“ wie in zahlreichen anderen Bundesliga- und WM-Stadien bestehen .

Überlegungen zur Beibehaltung der „Enge“
Eine dicht besetzte Stehplatztribüne ist Voraussetzung für gute Stimmung, zuviel freier Platz tötet diese ab. Daher müssen Gespräche geführt werden, wie die gewün sc hte Enge in der Westkurve beibehalten werden kann, ohne das festgelegte Zu sc hauerlimit zu überschreiten (z.B. Versitzplatzung von Block 6).

Stoppen des sc hleichenden Rückbaus der Stehplätze
In den letzten fünf Jahren ist der Stehplatzanteil des Fritz-Walter-Stadions von 50% auf weniger als 30% bis zur WM 2006 gesunken. Dieser Trend muss gestoppt werden.

Preisgünstige Plätze für VIP-Logen
Für jede neu geschaffene VIP-Loge, wie zuletzt auf der umgebauten Osttribüne, sollen gleichzeitig preisgünstige Plätze im Fritz-Walter-Stadion geschaffen werden .

Vorsänger-Podest in der Westkurve und im Gästeblock
Der Vorsänger ist in den letzten Jahren zu einem festen Bestandteil aller Bundesliga-Stadien geworden. Zur Erleichterung seiner stimmungsfördernden Arbeit soll in der Westkurve und im Gästeblock ein entsprechendes Podest installiert werden .

Einbau einer Megaphonanlage für die Westkurve
Anbringen von funkgesteuerten „Lautsprechern“ an den unteren Zäunen von Block 6 bis 10, sowie an den Trennzäunen zwischen 7 und 8, 8 und 9 jeweils auf Eingangshöhe. Die Lautsprecher dürfen nicht von der Sprecherkabine aus abgeschaltet werden.

Ausreichend Stehplätze im Gästeblock
Die Gästefans sollen so behandelt werden, wie es sich die FCK-Fans in fremden Stadien ebenfalls wün sc hen würden. Das bedeutet: Schaffung eines ausreichend großen Stehplatz-Bereiches im Gästeblock (mindestens 1.500-2.000 Plätze, analog zur Westkurve).

Support-Zone im Bereich Westkurve Mitte
Einrichten einer Zone (eventuell zwischen jetzigem Eingang Block 8 und neuem Oberrang) für die keine Dauerkarten verkauft werden und die allen willigen Supportern Freiraum gibt. Es soll kein rechtsfreier Raum entstehen, jedoch soll allen bewusst sein, dass hier das Zentrum des Supports ist. Auch die Trommler sollten hier Halterungen für ihre Instrumente bekommen und zu den restlichen „Einheizern“ in den Block zurückkehren.

Hinweise für Zuschauer auf den Eintrittskarten
Auf den Karten sollten die Besucher der Westkurve darauf hingewiesen werden, dass es sich um die Fan-Tribüne handelt, und sowohl größere Geräuschpegel, als auch Sichtbehinderungen durch Fan-Utensilien vom Verein nicht nur ausdrücklich genehmigt, sondern auch gewünscht sind.

Räumlichkeiten für Fans
In der neuen Westkurve müssen großzügige Räumlichkeiten für die Fans ge sc haffen werden. Möglich sein sollen die Lagerung von Fan-Utensilien und die Präsentation der entsprechenden Gruppierungen (Fanbeirat, Fan-Infos, Anmeldung zu Auswärtsspielen, Erwerb von Choreographie-Postern etc.)

Offenes Stadion
Die zur Weltmeisterschaft vorschriftsmäßig einzuführende Sektorentrennung soll nach der WM wieder aufgehoben werden. Der freie Zugang zu allen Tribünen des Stadions macht einen nicht zu unterschätzenden Teil des Gefühls „Familie FCK“ aus und muss beibehalten werden.

POSITIONSPAPIER ZUM STADIONRADIO:

Fan- statt Party-Musik
Die Auswahl und Musikrichtung der im Stadion gespielten Lieder soll den Fans und nicht der Marketing-Strategie eines Radiosenders überlassen werden.

Keine Promotion-Auftritte vor der Westkurve
Der Auftritt von Bands und Schlagersternchen ohne Bezug zum Sport und zur Region sollte aus dem Rahmenprogramm eines Bundesligaspiels verschwinden.

Mehr FCK-Lieder
Den Kernpunkt der Musik sollen Lieder mit Bezug zum 1.FC Kaiserslautern und dem Fußball im Allgemeinen bilden.

Normale Lautstärke
Kein überlautes Stadionradio in der Westkurve und kein Übertönen von Fan-Emotionen – weder von Fangesängen noch von möglichen Unmutsbekundungen nach einem schlechten Spiel.

Freies Mikrofon für den Stadionsprecher
Der Stadionsprecher muss zu jedem Zeitpunkt vor und nach dem Spiel die Möglichkeit haben, nach eigenem Ermessen Durchsagen zu machen. Des Weiteren darf er nicht vom Stadionradio in ein sekundengenau geplantes Konzept gezwängt werden.


--------------------------------------------------------------------------------

News vom 06.Mai 2005: Fahnenbestellung ein voller Erfolg

Die Fahnenbestellung der Fan-Initiative "Stimmung Westkurve" ist ein voller Erfolg geworden - insgesamt gingen über 150 Bestellungen für rot-weiße Schwenkfahnen ein (siehe News vom 26.April). Aufgrund der großen Nachfrage werden neben den gestreiften Fahnen im klassischen FCK-Stil voraussichtlich auch noch einige karierte Fahnen bestellt.

Wer bisher noch keine Email-Bestätigung für seine Bestellung erhalten hat, möge sich bitte noch bis kommende Woche gedulden. Dann werden alle Bestellungen gebündelt bearbeitet und die benötigten weiteren Infos verschickt. Bis Anfang kommender Woche sind daher auch noch Sammelbestellungen in Höhe von mindestens fünf Fahnen möglich. Hierfür bitte an [email protected] wenden.
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 00:59   #9
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
den les ich heute nimmer...gute Nacht
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 01:18   #10
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Zitat von FCK-Fan-Simone
den les ich heute nimmer...gute Nacht

guts nächtle. vielleicht ja morgen...
kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 18:55   #11
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
und die uneinigkeit wird sicher weiter gehen, wenn man die unterschiedlichen meinungen über henke sieht....
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 14.06.2005, 18:59   #12
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
Zitat von FCK-Fan-Simone
zahnlose säuferin die sich nicht wäscht? Und Bart? rofl

ist in der tat blödsinn...












du hast noch 3 zähne
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 15.06.2005, 09:16   #13
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.06.2005
Icon31

@Simone Unstimmigkeiten
Würde vorschlagen während des Spieles die Mannschaft uneingeschränkt zu unterstützen und anzufeuern.
Unmutsäußerungen und Kritik nach dem Spiel.
Den Fans sollte auch,seitens des Vereins,die Möglichkeit gegeben werden auf Fantreffen mit Spielern,Trainer und Vorstandsmitgliedern die allgemeine Lage von Zeit zu Zeit zu erörtern,sowie Wünsche und Probleme ansprechen zu können.Dies würde meines erachtens auch zu wieder zu einem Zusammenrücken aller führen.

MfG

Geändert von buck (15.06.2005 um 09:19 Uhr).
buck ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.06.2005, 10:24   #14
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von buck
@Simone Unstimmigkeiten
Würde vorschlagen während des Spieles die Mannschaft uneingeschränkt zu unterstützen und anzufeuern.
Unmutsäußerungen und Kritik nach dem Spiel.
Den Fans sollte auch,seitens des Vereins,die Möglichkeit gegeben werden auf Fantreffen mit Spielern,Trainer und Vorstandsmitgliedern die allgemeine Lage von Zeit zu Zeit zu erörtern,sowie Wünsche und Probleme ansprechen zu können.Dies würde meines erachtens auch zu wieder zu einem Zusammenrücken aller führen.

MfG

ich war vor ca. 1,5 Jahren auf einem Diskussionsabend mit Spielern und Vorstand. Da waren Jäggi, Klose, Grammozis und noch einige andere aus dem Vorstand. Dieses Treffen findet wohl jedes Jahr statt und ist extra für Fanclubs. Jeder eingetragene FCK-Fanclub darf 3 Personen dahinsenden.
Das war echt interessant, es wurden viele Fragen diskutiert und ein Punkt waren auch Pfiffe. Grammozis hat sich massiv darüber beschwert, er findet, man sollte die Spieler unterstützen und auch nicht vorm Spiel schon rufen "Wir wollen euch kämpfen sehen". Wobei ich das nicht schlimm finde, wenn vorher sowas gesungen wird, zumal das nach 2-3 Spielen war, wo wirklich der Einsatz nicht gestimmt hat.
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.06.2005, 10:40   #15
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von kriggebächler
mal zum thema ein aktueller bericht von www.faninitiative-westkurve.de

News vom 13.Juni 2005: Positionspapiere zu Stadionausbau und Stadionradio

Wie auf dem Fan-Treffen am 07.April 2005 besprochen, hat die Fan-Initiative "Stimmung Westkurve" die Vorschläge, Wünsche und Kritikpunkte der Fans des 1. FC Kaiserslautern in den Bereichen "Stadionausbau" und "Stadionradio" gesammelt. Daraus wurden nun zwei Positionspapiere erstellt, welche das Meinungsbild der Mehrheit der FCK-Fans zu den beiden genannten Punkten widergeben. Diese Positionspapiere wurden im nachfolgenden Wortlaut mit der Bitte um einen konkreten Gesprächstermin an die entsprechenden Stellen bei Verein, Stadiongesellschaft und Co. übergeben:

POSITIONSPAPIER ZUM STADIONAUSBAU:

Aufhebung der Blocktrennung
Durch die Trennzäune zwi sc hen den Blöcken der Westkurve wird die Bewegungsfreiheit enorm einge sc hränkt und eine Bündelung der stimmungswilligen Fans unmöglich gemacht. Eine Aufhebung der Blocktrennung, wie in diversen anderen Bundesligastadien, soll die freie Platzwahl ermöglichen.

Wellenbrecher statt Schalensitze
Die derzeitigen „Hühnerstangen“ in der Westkurve sind bereits seit Ihrer Einführung in den 90er Jahren bei den Fans umstritten, die Installation von Schalensitzen würde dies noch mehr ver sc hlimmern. Die Westkurve soll wieder aus „echten Stehplätzen“ wie in zahlreichen anderen Bundesliga- und WM-Stadien bestehen .

Überlegungen zur Beibehaltung der „Enge“
Eine dicht besetzte Stehplatztribüne ist Voraussetzung für gute Stimmung, zuviel freier Platz tötet diese ab. Daher müssen Gespräche geführt werden, wie die gewün sc hte Enge in der Westkurve beibehalten werden kann, ohne das festgelegte Zu sc hauerlimit zu überschreiten (z.B. Versitzplatzung von Block 6).

Stoppen des sc hleichenden Rückbaus der Stehplätze
In den letzten fünf Jahren ist der Stehplatzanteil des Fritz-Walter-Stadions von 50% auf weniger als 30% bis zur WM 2006 gesunken. Dieser Trend muss gestoppt werden.

Preisgünstige Plätze für VIP-Logen
Für jede neu geschaffene VIP-Loge, wie zuletzt auf der umgebauten Osttribüne, sollen gleichzeitig preisgünstige Plätze im Fritz-Walter-Stadion geschaffen werden .

Vorsänger-Podest in der Westkurve und im Gästeblock
Der Vorsänger ist in den letzten Jahren zu einem festen Bestandteil aller Bundesliga-Stadien geworden. Zur Erleichterung seiner stimmungsfördernden Arbeit soll in der Westkurve und im Gästeblock ein entsprechendes Podest installiert werden .

Einbau einer Megaphonanlage für die Westkurve
Anbringen von funkgesteuerten „Lautsprechern“ an den unteren Zäunen von Block 6 bis 10, sowie an den Trennzäunen zwischen 7 und 8, 8 und 9 jeweils auf Eingangshöhe. Die Lautsprecher dürfen nicht von der Sprecherkabine aus abgeschaltet werden.

Ausreichend Stehplätze im Gästeblock
Die Gästefans sollen so behandelt werden, wie es sich die FCK-Fans in fremden Stadien ebenfalls wün sc hen würden. Das bedeutet: Schaffung eines ausreichend großen Stehplatz-Bereiches im Gästeblock (mindestens 1.500-2.000 Plätze, analog zur Westkurve).

Support-Zone im Bereich Westkurve Mitte
Einrichten einer Zone (eventuell zwischen jetzigem Eingang Block 8 und neuem Oberrang) für die keine Dauerkarten verkauft werden und die allen willigen Supportern Freiraum gibt. Es soll kein rechtsfreier Raum entstehen, jedoch soll allen bewusst sein, dass hier das Zentrum des Supports ist. Auch die Trommler sollten hier Halterungen für ihre Instrumente bekommen und zu den restlichen „Einheizern“ in den Block zurückkehren.

Hinweise für Zuschauer auf den Eintrittskarten
Auf den Karten sollten die Besucher der Westkurve darauf hingewiesen werden, dass es sich um die Fan-Tribüne handelt, und sowohl größere Geräuschpegel, als auch Sichtbehinderungen durch Fan-Utensilien vom Verein nicht nur ausdrücklich genehmigt, sondern auch gewünscht sind.

Räumlichkeiten für Fans
In der neuen Westkurve müssen großzügige Räumlichkeiten für die Fans ge sc haffen werden. Möglich sein sollen die Lagerung von Fan-Utensilien und die Präsentation der entsprechenden Gruppierungen (Fanbeirat, Fan-Infos, Anmeldung zu Auswärtsspielen, Erwerb von Choreographie-Postern etc.)

Offenes Stadion
Die zur Weltmeisterschaft vorschriftsmäßig einzuführende Sektorentrennung soll nach der WM wieder aufgehoben werden. Der freie Zugang zu allen Tribünen des Stadions macht einen nicht zu unterschätzenden Teil des Gefühls „Familie FCK“ aus und muss beibehalten werden.




-Aufhebung der Blocktrennung wäre
-Die Sitze stören mich nicht weiter, sie sind ja festgekettet. Aber Schalen sitze wären pfui Was sind Wellenbrecher?
-Enge und Stehplätze an sich müssen unbedingt beibehalten werden! Während eines Spiels des FCK zu sitzen ist für viele Fans untragbar. Ich kann das mal machen, aber regelmäßig? Nein danke!
-Man muss wirklich aufpassen, dass der Anteil der günstigen Plätze groß genug bleibt. Ansonsten wird das Stadion wohl immer leerer oder es sind immer mehr Schnösel da, die gewiss keine Stimmung machen
-den Vorsänger finde ich zum Teil lächerlich. Das sind oft Typen, die vom Spiel nix mitkriegen. Ich bin mir nicht sicher, ob wir wirklich so Podeste brauchen
-haben andere Stadien Megaphone? Grundsätzlich hab ich nix dagegen, dann wirds lauter, wobei sich das auch mit Dach wieder verbessern wird.
Aber es soll schon so rüberkommen, dass die Stimmung von uns kommt und nicht künstlich verstärkt werden muss.
-Stehplätze im Gästeblock: jawoll!
-Supportzone im Block:
-Hinweise für Zuschauer: ja, wobei ich Sichtbehinderung nicht so toll finde. Es kann so laut sein wie es will, aber Fahnenschwenker während des Spiels nerven Ausnahme natürlich: nach Toren! Da hab ich auch gerne die Choreo über dem Kopf *g*
-was kann ich unter: Räumlichkeiten für die Fans verstehen? Räume, in denen sie Dinge lagern und Räume, in denen beispielsweise Stellwände sind, auf denen sie Infos über ihren Fanclub usw. anpinnen können?
-wie ist die Sektorentrennung gedacht? Dass man z.B. nicht von der West- in die Nordkurve laufen kann? Wenn ja, dann finde ich das sehr zum
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.06.2005, 10:50   #16
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von kriggebächler
mal zum thema ein aktueller bericht von www.faninitiative-westkurve.de

POSITIONSPAPIER ZUM STADIONRADIO:

Fan- statt Party-Musik
Die Auswahl und Musikrichtung der im Stadion gespielten Lieder soll den Fans und nicht der Marketing-Strategie eines Radiosenders überlassen werden.

Keine Promotion-Auftritte vor der Westkurve
Der Auftritt von Bands und Schlagersternchen ohne Bezug zum Sport und zur Region sollte aus dem Rahmenprogramm eines Bundesligaspiels verschwinden.

Mehr FCK-Lieder
Den Kernpunkt der Musik sollen Lieder mit Bezug zum 1.FC Kaiserslautern und dem Fußball im Allgemeinen bilden.

Normale Lautstärke
Kein überlautes Stadionradio in der Westkurve und kein Übertönen von Fan-Emotionen – weder von Fangesängen noch von möglichen Unmutsbekundungen nach einem schlechten Spiel.

Freies Mikrofon für den Stadionsprecher
Der Stadionsprecher muss zu jedem Zeitpunkt vor und nach dem Spiel die Möglichkeit haben, nach eigenem Ermessen Durchsagen zu machen. Des Weiteren darf er nicht vom Stadionradio in ein sekundengenau geplantes Konzept gezwängt werden.

[/B]

-Fanmusik wäre ich auch dafür. Und auch öfter "wir würden nie zum FC Bayern München gehen"
-mehr FCK-Lieder: auf jeden Fall!
-was besonders schlimm ist ist dieses "always look at the bright sights of life" nach schlechten Spielen. Das finde ich total daneben, das baut doch keinen auf sondern macht nur auf ironische Weise darauf aufmerksam, wie schlecht diese Seite des Lebens doch wieder mal war
-mehr Rücksicht auf den Sport und den FCK als auf den Radiosender und andere Werbeträger würde ich auch sehr begrüßen
-außerdem hätte ich gerne wieder die alte Prozedur, dass die Spieler zum Betzelied einlaufen. Und dass die Namen davor verkündet werden.
-es gab ja auch mal ne abartige Version von "You'll never walk alone", die haben sie zum Glück am gleichen Tag noch abgeschafft



Das waren erstmal meine Kommentare hierzu. Jetzt interessiert mich noch, ob schon etwas erreicht wurde, ob davon ausgegangen werden kann, dass diese Punkte wenigstens von FCK-Seite angehört und überdacht werden, geschweige denn geändert. Gibts dazu schon Informationen?
Und war dieses Treffen am 7.4. eine einmalige Sache oder sollte es regelmäßig stattfinden? Fände ich nämlich gut!
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.06.2005, 14:59   #17
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Mosel
Icon31

Zitat von FCK-Fan-Simone
-Die Sitze stören mich nicht weiter, sie sind ja festgekettet. Aber Schalen sitze wären pfui Was sind Wellenbrecher?

-den Vorsänger finde ich zum Teil lächerlich. Das sind oft Typen, die vom Spiel nix mitkriegen. Ich bin mir nicht sicher, ob wir wirklich so Podeste brauchen
-haben andere Stadien Megaphone? Grundsätzlich hab ich nix dagegen, dann wirds lauter, wobei sich das auch mit Dach wieder verbessern wird.
Aber es soll schon so rüberkommen, dass die Stimmung von uns kommt und nicht künstlich verstärkt werden muss.

-Hinweise für Zuschauer: ja, wobei ich Sichtbehinderung nicht so toll finde. Es kann so laut sein wie es will, aber Fahnenschwenker während des Spiels nerven Ausnahme natürlich: nach Toren! Da hab ich auch gerne die Choreo über dem Kopf *g*

-was kann ich unter: Räumlichkeiten für die Fans verstehen? Räume, in denen sie Dinge lagern und Räume, in denen beispielsweise Stellwände sind, auf denen sie Infos über ihren Fanclub usw. anpinnen können?

-wie ist die Sektorentrennung gedacht? Dass man z.B. nicht von der West- in die Nordkurve laufen kann? Wenn ja, dann finde ich das sehr zum

-also Wellenbrecher , sind solche Stangen (ca. 2- 3 meter lang), wie sie im Stehplatzbereichen auf Schalke oder Dortmund usw zu finden sind,also keine durchgehenden Stangen, über all verteilt welche..
wir haben solche glaub ich auch zum Teil im 5er (bin mir nicht 100%ig sicher)

-halte ein Podest für einen Vorsänger für wichtig, und überhaupt die Existenz eines solchen.Momentan brauchen die Leute einfach Einheizer, sonst hören sie ja schon nach 5 Minuten auf mim Support. Lächerlich finde ich diese mit Sicherheit nicht, da sind für mich Fans die nicht singen und trotzdem in der West stehen schlimmer.
Man muss das Spiel auch nicht in vollen Zügen sehen, um seinen Verein lautstark zu unterstützen..

-Megaphone gibt es immer mehr, auch dementsprechende Anlagen, siehe z.b. Frankfurt und mainz´,
da bin ich zum Beispiel kritischer mit, denke nicht das wir gleich eine solche Anlage brauchen..

- Die Hinweise für Zuschauer halte ich für sehr wichtig, habe es nämlich satt ständig angeblökt zu werden die fahnen, den schal, oder den dh wegzutun. schließlich sind wir im stadion,in der westkurve;
die kurve sähe sonst auch sehr traurig aus.

-die Fanräumlichkeiten sind so gedacht,wie du es verstanden hast,zb zum Austausch zwischen den verschiedenen Fanclubs , Infos für die Fans und für die Lagerung der Fahnen usw, keine schlechte Idee also !

- bei der Sektorentrennung sind sich wohl alle FCK Fans einig, sowas brauchen wir nicht, deshalb ist es gut, dass sich die Faninitative dagegen einsetzt.

Alles im allem , selbst wenn all diese Punkte erfüllt würden,
müssen wir Fans Gas geben und volle Unterstützung zeigen !
Lasst die WEST wieder aufleben !
Mosellady ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.06.2005, 20:10   #18
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Zitat von FCK-Fan-Simone

Das waren erstmal meine Kommentare hierzu. Jetzt interessiert mich noch, ob schon etwas erreicht wurde, ob davon ausgegangen werden kann, dass diese Punkte wenigstens von FCK-Seite angehört und überdacht werden, geschweige denn geändert. Gibts dazu schon Informationen?
Und war dieses Treffen am 7.4. eine einmalige Sache oder sollte es regelmäßig stattfinden? Fände ich nämlich gut!

dazu noch das:




Die Fahnenbestellung der Fan-Initiative "Stimmung Westkurve" ist ein voller Erfolg geworden - insgesamt gingen über 150 Bestellungen für rot-weiße Schwenkfahnen ein (siehe News vom 26.April). Aufgrund der großen Nachfrage werden neben den gestreiften Fahnen im klassischen FCK-Stil voraussichtlich auch noch einige karierte Fahnen bestellt.

kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.07.2005, 20:28   #19
 
Benutzerbild von kriggebächler
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: West-Pelzer
Die Faninitiative hat mit FCK-Vorstand Göbel getagt...

Am 30. Juni fand ein Treffen zwischen Vertretern der Fan-Initiative „Stimmung Westkurve“ und dem 1. FC Kaiserslautern, namentlich Vorstandsmitglied Erwin Göbel und Fan-Betreuer Stefan Roßkopf, statt. Besprochen wurden im Wesentlichen die in den Positionspapieren der Fan-Initiative aufgelisteten Forderungen und Vorschläge zu Stadionausbau und Stadionradio, welche im Folgenden protokolliert sind:

Stadionradio:
Die Probleme mit dem Stadionradio sind auch beim FCK bekannt. Herr Göbel merkte an, dass in der letzten Zeit zunehmend auf die Fans Rücksicht genommen wurde, sprich mehr FCK Lieder gespielt wurden. Dies wurde auch von der Fan-Initiative bestätigt. Der alte Vertrag mit sehr vielen Eingriffsrechten für RPR ist allerdings am 30. Juni 2005 ausgelaufen. Der FCK steht zurzeit in neuen Verhandlungen, da man mit RPR zusammenbleiben möchte. Herr Göbel stellte aber klar, dass der neue Vertrag derart gestaltet werden soll, dass das letzte Entscheidungsrecht im Bezug auf die Musikauswahl und Programmgestaltung beim FCK verbleibt Des Weiteren hat man auch erkannt, dass Auftritte wie vom "Gospelchor" gegen Mainz und alte Auftritte vom DJ Ötzi von einem Großteil der Fans nicht mehr erwünscht sind. Es wird in Zukunft auch hier verstärkt darauf geachtet werden, mehr Bezug zum Fußball herzustellen. Geplant sind aber nicht mehr als ein oder zwei Auftritte im Jahr. Die Fan-Initiative kritisierte zudem, dass das Stadionradio ihrer Meinung nach zu stark in den Vordergrund drängt, vor allem nach Schlusspfiff und kurz vor Spielbeginn, so dass Fangesänge unterdrückt bzw. Unmutsbekundungen übertönt werden. Von FCK-Seite hat man diese Problematik auch erkannt und wird dies in den Gesprächen mit RPR auch zur Sprache bringen. Was die Musikauswahl und das Programm allgemein angeht, stellten Herr Göbel und Herr Roßkopf aber auch klar, dass das Stadionradio für alle Zuschauer und Fans im Stadion zuständig ist. Da es viele Interessengruppen und Geschmäcker gibt, wäre eine dementsprechend für alle interessante Musikauswahl äußerst schwierig. Zudem wäre ein fester Rahmenplan im Programm hinsichtlich Werbeblöcken, Gewinnspielen und Glückwünschen unumgänglich. Nichtsdestotrotz wird weiterhin versucht werden, in Zusammenarbeit mit RPR, Herrn Schömbs und Herrn Schuff möglichst viele Fanlieder zu spielen und dem Stadionsprecher im Rahmen des Möglichen größere Freiräume in Form von längeren Sprechzeiten zuzugestehen.

Aufhebung der Blocktrennung:
Herr Göbel erklärte, dass es aufgrund bestehender länderspezifischer Vorschriften und Gesetze hinsichtlich einer Maximalanzahl von Zuschauern innerhalb eines Blockes bzw. der nötigen Anzahl Fluchtwege sehr schwierig sei, dieses Vorhaben so umzusetzen, wie es von der Fan-Initiative angedacht wurde. Es wird vom FCK geprüft, ob eine Verkleinerung der Blockanzahl von der Gesetzeslage und auch bautechnisch möglich ist. Hierzu sollte aber auch durch die Fan-Initiative möglichst viel an Informationen beschafft und eine genaue Aufstellung eingereicht werden, wie man sich eine Aufhebung der Blocktrennung vorstellt und was man sich davon verspricht, um bei den nächsten Besprechungen mit dem Bauamt, der Stadiongesellschaft und dem Architekten eine Diskussionsgrundlage in Händen zu halten. Die Fan-Initiative wird sich um entsprechende Informationen kümmern. Des Weiteren wird man bei den Fans anderer Vereine in Erfahrung zu bringen, ob und wie dort die Aufhebung der Blocktrennung erreicht wurde. Herr Göbel erklärte in diesem Zusammenhang weiter, dass angedacht sei, die Zäune vor den Blöcken, die zur WM aufgrund von Sichtbehinderungen deinstalliert oder wenigstens von der Höhe her gesenkt werden müssen, nach der WM so zu belassen. Eine Senkung der Zäune innerhalb der Blöcke wäre bei der WM wohl auch Vorschrift, aber im Bundesligaalltag wie z.B. in Stuttgart aber nicht durchzusetzen. Eine Entscheidung darüber würde aber noch nicht endgültig feststehen und neben den Gesetzen auch von den Entscheidungen der Stadiongesellschaft abhängig. Deshalb konnte er der Fan-Initiative in dieser Richtung also noch keine genauen Angaben machen.

Wellenbrecher statt Schalensitze:
Es wird derzeit geprüft ob die alten Klappsitze auch bei der WM genutzt werden können oder ob teure Schalensitze (Stückpreis 130,- Euro) wie im restlichen Stadion installiert werden müssen. Da es hinsichtlich dieser Sitze aber strenge Reglements von Seiten der Fifa gibt, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Klappsitze entfernt werden müssen. Sollten neue Sitze erforderlich sein, wurde bisher noch nicht darüber gesprochen, ob die Stadion GmbH einen erneuten Rückbau in die alten Sitze vornehmen, bzw. auf Wellenbrecher umstellen wird. Der Umbau auch bei internationalen Spielen wäre eine Kostenfrage, ebenfalls müssten die Sitze irgendwo kostenpflichtig zwischengelagert werden. Herr Göbel stellte klar, dass sich in diesem Punkt der FCK als Mieter des Stadions mit der Stadiongesellschaft abstimmen muss. Die Fan-Initiative gab zu Bedenken, dass diese Schalensitze ein bedeutend größeres Sicherheitsrisiko für die Stehplatzfans darstellen würden und es mit Sicherheit zu nicht unerheblichen andauernden Reparaturkosten für im Bereich der Westkurve kommen würde, wenn die Zuschauer zum größten Teil auf diesen Sitzen stehen würden. Herr Göbel nahm dies zur Kenntnis und bekräftigte noch einmal die Aussage des Vereins, hier eine allen Interessen gerecht werdende Lösung zu suchen.

Beibehaltung der Enge und Stopp des schleichenden Rückbaus der Stehplätze:
Herr Göbel stellte fest, dass man von Seiten des FCK große Anstrengungen unternommen habe, das Stadion optisch möglichst gefüllt darzustellen und trotzdem im Bereich der Westkurve eine größtmögliche Enge beizubehalten. Da die Zuschauerkapazität nach der WM bei etwa 48.000 festgeschrieben sei, wird dies wie folgt erreicht:

Es soll insgesamt ein Verhältnis Sitz- zu Stehplätzen von 2/3 zu 1/3 geben, d.h. in etwa 32.000 Sitz- und 16.000 Stehplätze.
Block 5 bleibt weiterhin in der bisherigen Form bestehen (heißt jedoch nun Block 21) auch um dem neutralen Teil der Stehplatzzuschauer eine Möglichkeit zu geben, in Ruhe die Spiele anzusehen. Es soll ein Verhältnis Sitz-/Stehplätze von knapp 1 zu 1,5 geben (knapp über 1000 Stehplätze).
In der neuen Westkurve sowie in der Ostkurve werden die letzten 3-4 Reihen nicht verkauft. Plätze mit Sichtbehinderung hinter den Stützen der Westkurve werden ebenfalls nicht verkauft.
Im neuen Bereich der Westkurve wird es eine Umsetzung von Sitz- zu Stehplätzen im Verhältnis von 1:1 geben.
Im alten Bereich der Westkurve eine Umsetzung von jetzt 1:2 in 1: 1,5, d.h. es wird auch hier weiter ausgedünnt werden.
Der Gästebereich soll von der Größe her nicht verändert werden

Preisgünstige Plätze für VIP-Logen:
Herr Göbel informierte die Fan-Initiative darüber, dass es momentan ca. 1.000 VIP Plätze gibt, die auch verkauft sind. Mit den Einnahmen von ca. 1,8 Millionen Euro werden unter anderem die Stehplätze finanziert, d.h. dadurch wird der günstige Stehplatzpreis ermöglicht. Der FCK liege diesbezüglich mit den Preisen recht moderat in der Bundesliga.

Vorsänger-Podest in der Westkurve und im Gästeblock:
Der FCK wird auf Kosten des Vereins ein Podest auf den Zaun zwischen den Blöcken 7 und 8 installieren. Der Zutritt auf dieses Podest wird von innerhalb des Blocks erfolgen. Herr Göbel forderte die Fan-Initiative auf, einen dementsprechenden Plan bei Herrn Roßkopf einzureichen, wie dieses Podest aussehen soll.

Einbau einer Megaphonanlage für die Westkurve:
Es wurde der Einbau einer solchen Einlage beschlossen. Durch Aufstellung von 4-5 Doppelmegaphonröhren soll eine bessere Verständigung des Vorsängers in die Kurve ermöglicht werden. Der Schwerpunkt wird auf den unteren Bereich der Blöcke 6,7 und 8 gelegt werden. Herr Göbel gab allerdings zu verstehen, dass diese Anlage ein Vertrauensvorschuss des Vereins an den Vorsänger ist und dass er über diese Anlage keine Beschimpfungen auf den Gegner initiieren soll. Auch dieses Vorhaben soll schnellstmöglich umgesetzt werden. Der ebenfalls anwesende Vorsänger Sascha Kempf gab an, dass er bereits eine Firma zum Einbau gefunden hat und dass der Fanclub „Generation Luzifer“ die Kosten für dieses Projekt übernehmen wird. Allerdings müsste die Anlage noch getestet und auch die Stromverbindungen noch überprüft werden. Herr Göbel wies Herrn Kempf an, Kontakt zu Herrn Roßkopf hinsichtlich der Erprobung der Anlage aufnehmen.

Supporter-Zone:
Solange noch nicht feststeht, ob eine Aufhebung der Blocktrennung möglich ist und wie die Westkurve nach der WM gestaltet wird, muss dieses Thema zurückgestellt werden. Herr Göbel stellte aber fest, dass man keine alten Dauerkarteninhaber zwangsweise von Ihren Plätzen vertreiben könne, um Platz für so genannte Supporter zu schaffen.

Hinweise für Zuschauer bei Kartenkauf:
Herr Göbel gab an, dass ein solcher Hinweis bezüglich Lärm, Sichtbehinderung durch Fahnen und Schals bzw. einer gewollten Stehplatzkultur mit den dementsprechenden Erscheinungen in der nächsten Saison beim Kartenverkauf auf den Anschreiben erscheinen wird. Dies gilt für den gesamten alten Westkurvenbereich. Der neue Teil wird allerdings auch als reiner Stehplatzbereich gelten und kein Zuschauer wird dort ein Anspruchsrecht haben, zu sitzen.

Räumlichkeiten für Fans:
Herr Göbel gab an, dass ein solcher Raum bereits vom FCK geplant wird. Allerdings müsste man noch die passenden Räumlichkeiten innerhalb der Westkurve finden bzw. einige bautechnische Punkte noch mit dem Architekten und der Stadiongesellschaft klären. Schlüsselgewalt werden voraussichtlich der Fanbeirat, Herr Roßkopf und die „Generation Luzifer“ haben. Jeder andere darf dort aber auch große Fahnen und Trommeln abstellen. Herr Göbel stellte klar, dass ein solcher Raum allerdings nicht für Rucksäcke oder andere Mitbringsel der Fans gedacht sei. Derzeit nicht geplant ist, für die Gästefans einen Bus hinter der Kurve bereitzustellen, damit die Zuschauer ihre Sachen gegen Bon während des Spiels verstauen können.

Offenes Stadion:
Herr Göbel stellte klar, dass die Einteilung der Sektoren, wie sie es während der WM im Stadion geben wird, nach der WM wieder aufgehoben werden wird. Es wird wie im Moment auch wieder ein freier Umlauf um das ganze Stadion und dementsprechend auch Zugang von allen Tribünen zur großen Halle in der Nordtribüne geben. Des Weiteren werde auch die bisherige Aufteilung der Toiletten und Bierstände unter den jeweiligen Tribünen beibehalten, also keine zweite Halle wie in der Nordtribüne gebaut, da dies aus kosten- und heizungstechnischen Gründen überhaupt nicht möglich wäre.

Abschluss:
Herr Göbel erklärte, dass dieses Protokolls vor Veröffentlichung an Herr Roßkopf weitergeleitet und vom Verein gegengelesen werden muss. Ein weiteres Gespräch mit der Fan-Initiative und dem Vorstand wurde vorerst nicht fest geplant, soll aber wieder stattfinden. Es wird voraussichtlich im September ein Fan-Treffen stattfinden, sobald es sichere Erkenntnisse über die unklaren Punkte bezüglich Blocktrennung und Wellenbrechern/ Sitzschalen gibt. Die Fan-Initiative hat den Verein eingeladen, an einer zweiten Sitzung mit den Fans teilnehmen, damit die Fans auch direkt Fragen an Vorstand und Offizielle richten können. Ebenfalls eingeladen werden sollen, wie bereits beim ersten Treffen, der Fanbeirat, die Fanclubs und die Trommler.


kriggebächler ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,080
  • Themen: 57.563
  • Beiträge: 2.845.216
Aktuell sind 184 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos