Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 12:53 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


vucicevic für 6 monate gesperrt!

Hier finden Sie die Diskussion vucicevic für 6 monate gesperrt! im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; wie erwartet hat das dfb-sportgericht LÖWEN-stürmer nemanja vucicevic heute wegen einnahme der verbotenen substanz FINASTERID,die im haarwuchsmittel "propecia" enthalten ist,für ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.12.2005, 16:10   #1
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Icon30 vucicevic für 6 monate gesperrt!

wie erwartet hat das dfb-sportgericht LÖWEN-stürmer nemanja vucicevic heute wegen einnahme der verbotenen substanz FINASTERID,die im haarwuchsmittel "propecia" enthalten ist,für 6 monate gesperrt.die sperre läuft bis zum 19.5.06 und damit über das ende der laufenden saison hinaus.

quelle:videotext ard/zdf

na ja,streng nach den buchstaben der sportgerichtsbarkeit wohl ein korrektes urteil,aber wenn man mal vom eigentlichen grund aller doping-bestimmungen ausgeht,nämlich zu verhindern ,dass sportler sich mit der einnahme leistungssteigernder substanzen unlautere vorteile verschaffen und damit möglicherweise auch noch ihre gesundheit gefährden,eine hochgradig aberwitzige entscheidung.

ach ja,....über den einspruch von wacker burghausen gegen die spielwertung des spiels WB:1860(0:2) wird noch verhandelt.

gehört nicht viel phantasie dazu,sich vorzustellen,was dabei rauskommt...

Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.12.2005, 16:32   #2
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
1860 manager roland kneißl:
"das urteil ist nicht akzeptabel.der spieler war nachweislich nicht gedopt,und es besteht auch kein nachweis darüber,dass die bei der dopingprobe ermittelte substanz eine verschleiernde wirkung hatte.mit diesem urteil wird vucicevic zum dopingsünder gestempelt,was automatisch eine neuansetzung der partie gegen burghausen,oder sogar einen punktabzug nach sich ziehen könnte.
wir haben jetzt 14 tage zeit,in berufung zu gehen-diese möglichkeit werden wir freilich nutzen.und erst wenn das urteil gegen vucicevic rechtskräftig ist,kann auch über den einspruch von wacker burghausen gegen die spielwertung entschieden werden."

klar ,dass der verein alle rechtlichen möglichkeiten ausschöpft.....am ergebnis wird`s nichts ändern!!!
...und die drei punkte sind auch weg!

ab sofort betrachte ich 1860 nicht mehr als tabellenführer der 2. liga,sondern als aktuellen tabellen-vierten(24 punkte 21:15 tore).
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.12.2005, 18:44   #3
 
Benutzerbild von mst8576
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Stadt der Wissenschaft 2008
Zitat von Glavovic
...und die drei punkte sind auch weg!

Fänd ich zwar schade für 60, aber ich hoffe dass es so kommt (Punktabzug). Ansonsten würde der Punktabzug letzte Saison für Erfurt wegen ähnlichem Vergehen eines Spielers einen extrem bitteren Nachgeschmack bekommen.
mst8576 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.12.2005, 19:00   #4
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von mst8576
Fänd ich zwar schade für 60, aber ich hoffe dass es so kommt (Punktabzug). Ansonsten würde der Punktabzug letzte Saison für Erfurt wegen ähnlichem Vergehen eines Spielers einen extrem bitteren Nachgeschmack bekommen.

1.)wenn man mit erfurt letzte saison den selben mist abgezogen hat,dann wird die sache nicht dadurch besser,dass man es mit 60 jetzt auch macht.

2.)seit 1.10.05 gibt es zu diesem punkt eine neue regelung beim dfb,die besagt,dass ein punktabzug nicht mehr AUTOMATISCH erfolgen muss,wenn ein spieler eines "doping-vergehens" überführt ist.es soll viel mehr jeder einzelfall bewertet werden.beispielsweise danach,inwieweit der verein am fehlverhalten des spielers mit schuldig ist,oder in wieweit der betreffende spieler spielentscheidend eingegriffen hat....u.s.w.

wohlbemerkt,ich halte das lediglich für eine theoretische chance,die punkte zu behalten,denn der erste verein,der von so einer neu-regelung profitiert,wird DEFINITIV NICHT der tsv 1860 sein.....tja,wenn wir einer der vereine wären,die beim dfb narrenfreiheit geniessen,......
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.12.2005, 19:01   #5
Blunaschlürfer a.D.
 
Benutzerbild von schlappe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Pirmasens/Pfalz
Zitat von mst8576
Fänd ich zwar schade für 60, aber ich hoffe dass es so kommt (Punktabzug). Ansonsten würde der Punktabzug letzte Saison für Erfurt wegen ähnlichem Vergehen eines Spielers einen extrem bitteren Nachgeschmack bekommen.

Aller Einspruch wird leider nicht helfen ... Glavo hat Recht, wenn er unseren TSV ab sofort als Tabellenvierten ansieht.
Der Aufstieg ist trotzdem zu schaffen.
Eine Strafe von 6 Monaten für den Spieler halt ich für extrem lächerlich, da sich der Spieler durch das "Doping" glaubhaft keine Leistungssteigerung erzwingen wollte. Da könnte die Strafe wirklich noch sehr vermindert werden.
Ansonsten ... 3 Punkte adios !
schlappe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.12.2005, 19:13   #6
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von schlappe
Aller Einspruch wird leider nicht helfen ... Glavo hat Recht, wenn er unseren TSV ab sofort als Tabellenvierten ansieht.
Der Aufstieg ist trotzdem zu schaffen.
Eine Strafe von 6 Monaten für den Spieler halt ich für extrem lächerlich, da sich der Spieler durch das "Doping" glaubhaft keine Leistungssteigerung erzwingen wollte. Da könnte die Strafe wirklich noch sehr vermindert werden.
Ansonsten ... 3 Punkte adios !

der richter (menze?) hat in der urteilsbegründung ausgeführt,dass man das urteil "zurecht als sehr hart" bezeichnen kann,dem dfb aber auf grund der FIFA-bestimmungen,die als übergeordnetes recht zu sehen seien,und die 6 monate sperre als MINDESTSTRAFE für einen überführten doping-sünder(formal ist das nunmal so)vorsehen,die hände gebunden sind.

wie gesagt:rein formal hat das wohl alles seine richtigkeit,aber was als ergebnis dabei rauskommt ist der totale quatsch!
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.12.2005, 12:14   #7
höflichster FL-User
 
Benutzerbild von Engel_Aloisius
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Tegernsee
Zitat von Glavovic
der richter (menze?) hat in der urteilsbegründung ausgeführt,dass man das urteil "zurecht als sehr hart" bezeichnen kann,dem dfb aber auf grund der FIFA-bestimmungen,die als übergeordnetes recht zu sehen seien,und die 6 monate sperre als MINDESTSTRAFE für einen überführten doping-sünder(formal ist das nunmal so)vorsehen,die hände gebunden sind.

wie gesagt:rein formal hat das wohl alles seine richtigkeit,aber was als ergebnis dabei rauskommt ist der totale quatsch!


Formal ist der Spieler nicht des Dopings überführt worden, denn er hat kein leistungsförderndes Mittel eingenommen. Da liegt ein deutlicher Unterschied. Die Statuten (ja die der FIFA) lassen übrigens noch geringere Strafen zu. Dieses Stramaß ist gelind gesagt ein sehr deutsches. Übrigens glauben Insider nicht an einen kompletten Punktabzug.

Natürlich sehen die Blauen lieber schwarz! (Was ein Wortspiel )
Engel_Aloisius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.12.2005, 14:25   #8
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Engel_Aloisius

Natürlich sehen die Blauen lieber schwarz! (Was ein Wortspiel )

niemand sieht schwarz!

uns blaue dürstet es lediglich nach dem ruhm,den aufstieg TROTZ abgezogener drei punkte zu schaffen.
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.12.2005, 14:38   #9
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Zitat von Glavovic
der richter (menze?) hat in der urteilsbegründung ausgeführt,dass man das urteil "zurecht als sehr hart" bezeichnen kann,dem dfb aber auf grund der FIFA-bestimmungen,die als übergeordnetes recht zu sehen seien,und die 6 monate sperre als MINDESTSTRAFE für einen überführten doping-sünder(formal ist das nunmal so)vorsehen,die hände gebunden sind.

Wenn das stimmt, dann würde ich auch gerne nochmal folgendes Thema diskutiert wissen (aus dem eigentlichen Löwen-Thread - dort allerdings bisher unkommentiert):
Zitat von Glavovic
was bisher in die diskussion noch nicht eingeflossen ist,ist die tatsache,dass es zum thema doping seit 1.10.05 eine neue regelung beim dfb gibt,auf die man sich im september geeinigt hat.
um fälle,wie den des erfurter spielers(name?) zu vermeiden,der positiv getestet wurde,weil er seinem kind die benutzung eines asthma-sprays demonstrierte,soll in zukunft nach möglichkeit unterschieden werden,ob es sich um bewusstes doping mit dem ziel der leistungssteigerung handelt,oder ob ein,wie auch immer geartetes, versehen vorliegt,bei dem kein wettbewerbsvorteil entstanden ist.
desweiteren wurde wohl beschlossen,dass man nicht den ganzen verein dafür haftbar machen kann,wenn ein einzelner spieler,gegen ausdrückliche anweisungen handelnd,eine dummheit begeht.

Wird wohl stimmen, wenn du das hier postest?!
Gibt es dazu irgendeine Norm?


Welche Frage hier noch nicht in den Raum gestellt wurde:

Warum fahren DFB auf der einen und FIFA sowie UEFA auf der anderen Seite in solchen Fällen eine andere Linie? Sind nicht beide Seiten an die gleichen Codes gebunden?

Fall UEFA!
Fall FIFA!

Credo FIFA & UEFA: "...dass bei einem Dopingfall die ausgesprochenen Strafen ohnehin nur den Spieler selbst, aber nicht sein Team betreffen würden. Diese Einschätzung wird durch den Welt-Anti-Doping-Code gestützt, nachdem bei Mannschaftssportarten nicht das ganze Team zu bestrafen sei...Die einzige Ausnahme wäre, wenn...systematisches Doping nachgewiesen werden kann."


Das verstehe, wer will...
lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.12.2005, 14:51   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von lachi83
Wenn das stimmt, dann würde ich auch gerne nochmal folgendes Thema diskutiert wissen (aus dem eigentlichen Löwen-Thread - dort allerdings bisher unkommentiert):

Wird wohl stimmen, wenn du das hier postest?!
Gibt es dazu irgendeine Norm?


Welche Frage hier noch nicht in den Raum gestellt wurde:

Warum fahren DFB auf der einen und FIFA sowie UEFA auf der anderen Seite in solchen Fällen eine andere Linie? Sind nicht beide Seiten an die gleichen Codes gebunden?

Fall UEFA!
Fall FIFA!

Credo FIFA & UEFA: "...dass bei einem Dopingfall die ausgesprochenen Strafen ohnehin nur den Spieler selbst, aber nicht sein Team betreffen würden. Diese Einschätzung wird durch den Welt-Anti-Doping-Code gestützt, nachdem bei Mannschaftssportarten nicht das ganze Team zu bestrafen sei...Die einzige Ausnahme wäre, wenn...systematisches Doping nachgewiesen werden kann."


Das verstehe, wer will...

in der tat ist das für mich auch nicht nachvollziehbar.

...es sei denn,die meldungen über diese,ab 1.10.05 geltende neuregelung,die ich in den letzten zwei wochen der tagespresse entnommen habe,sind kapitale "enten".
habe auch schon versucht auf www.dfb.de zu diesem thema etwas zu finden...leider ohne erfolg.
weder scheint klar zu sein ,welche minimalbestrafung die FIFA wirklich fordert,noch lässt sich irgendwas dazu herausfinden,ob es gewissermaßen einen unterschied macht,ob jemand versehentlich ein mittel genommen hat,das(wie im fall finasterid) zu 97% KEINE verschleiernde wirkung hat,oder ob einer bewusst "gedopt"(mit der absicht der leistungssteigerung)hat.

irgendwie kann ich mich des eindruckes nicht erwehren,dass der dfb an der klärung solcher "feinheiten" auch gar nicht interessiert ist und angesichts der nahenden WM,der FIFA gegenüber in vorauseilendem gehorsam handelt.
Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.12.2005, 15:06   #11
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Zitat von Glavovic
irgendwie kann ich mich des eindruckes nicht erwehren,dass der dfb an der klärung solcher "feinheiten" auch gar nicht interessiert ist und angesichts der nahenden WM,der FIFA gegenüber in vorauseilendem gehorsam handelt.

Ja aber würde nicht gerade dann (und zwar völlig unabhängig von den Neuregelungen des DFB am 01.10.2005, da ja die FIFA bezogen auf die Bestrafung der ganzen Mannschaft auch schon zu Zeiten des Tiganji-Falles anders verfuhr) ein Punktabzug (den ich aus Prinzip für richtig erachten würde ) von vornherein gar nicht in Betracht kommen?!

lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,097
  • Themen: 57.913
  • Beiträge: 2.888.352
Aktuell sind 427 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos