Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 06:26 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Werders Hinrunden Fazit

Hier finden Sie die Diskussion Werders Hinrunden Fazit im Nationaler Fußball Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Auch wenn hier evtl wenige sind die das wirklich interessiert, hab ich Lust das zu schreiben - kann ja immer ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.12.2006, 13:59   #1
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
Icon47 Werders Hinrunden Fazit

Auch wenn hier evtl wenige sind die das wirklich interessiert, hab ich Lust das zu schreiben - kann ja immer noch nen identischen Thread bei werder.de dafür starten.

Zahlenspiele:

3 Punkte:
Hannover
Leverkusen
Mönchengladbach
Bochum
Bayern
Mainz
Nürnberg
Bielefeld
Hertha
Frankfurt
Wolfsburg

1 Punkt:
HSV
Cottbus
Aachen

0 Punkte:

Schalke
Stuttgart
Dortmund

Unterm Strich hat man wie im Vorjahr 36 Punkte, sogar dieselbe Tordifferenz,
allerdings 1 Tor mehr geschossen und eins mehr bekommen, (dieses Jahr 46:22 / letztes Jahr 45:21)
und das obwohl unsere Defensive deutlich besser weg kommt als die im letzten Jahr...
Woran das wohl liegen mag? War man letztes Jahr gar nicht defensiv so schlecht wie dargestellt, oder ist die positive aktuelle Beurteilung vielleicht auch nicht richtig???
Allerdings muss man schon dazu sagen sdas es souveräner aussieht und der Puls nicht mehr so nach oben schnellt wie in der letzten Saison, zudem waren die ersten 5 Spiele noch ohne Mertesacker. Und da sagen die Zahlen dann doch mehr aus

Werder Spieltag 1-5 ohne Mertesacker: (=durchschnittlich)
5 Spiele 9:9 Tore 7 Punkte = 1,8 Gegentore pro Spiele (geschossen ebenso) und 1,4 Punkte (durchschnittlich pro Spiel)

Werder Spieltag 6-17 mit Mertesacker: (=durschschnittlich)
12 Spiele 37:13 Tore 29 Punkte = 1,08 Gegentore pro Spiel (geschossen 3,08 ) 2,43 Punkte (alles durchschnittlich pro Spiel)

Mertesacker Messias? Nimmt man nur die Zahlen dann ja, allerdings so drastisch darf mans nicht sehen, für die Stabilität in der Defensive ist er aber iin der Tat doch gehörig mitverantwortlich, und getroffen hat er ja auch schon, allerdings ist man auch viel besser in Tritt gejkommen im Laufe der Saison, was aber auch damit zu tun hat, das die Mittelfeldspieler sich mehr offensiv einbringen, weil man Vertrauen in die Defensive hat.

Mertesacker ist defintiv ein Glücksgriff, und er ist jeden Euro der höchsten Ablöse die Werder je zahlte Wert

Ab Spieltag 6 ist die Bilanz hervorragend und macht Hoffnung das man der Favoritenrolle gerecht werden kann - eien Hochrechnung wenn man diesen Schnitt beibehalten könnte würde bedeuten 17x2,43 Punkte = 41 Punkte 52:18 Tore (+ 34), Gesamt wären das dann 77 Punkte 98:40 Tore (+58).

Gut gerade das Torverhältnis wird wohl kaum erreicht werden und bei der Ounkteausbeute wäre man sicherlich schon min 2 Spieltag vor Schluss Meister udn ob man dann noch so Punkten würde, möchte ich doch leise bezweifeln.
Zudem hinkt die Hochrechnung natürlich auch ein wenig, weil die gegner in den ersten 5 Partien auch rehct namhaft waren, sprich ein schweres Auftaktprogramm was nach der Winterpause ja wieder wartet (H96, Leverkusen, Schalke, Hamburg, Stuttgart)

Neuverpflichtungen - Transferpolitik:

ja da hat man wieder ein glückliches Händchen bewiesen, ein echter Flop ist nicht dabei.
Mertssacker wurde ja schon bewertet, und das ist einfach herausragend.
Diego braucht man auch nicht viel zu zu sagen 18 Scorerpunkte,
fantastisch, er hat wohl alle Hoffnungen bestätigt und die Erwartungen sogar übererfüllt.
Zudem ist er erst 21 - ich gehe von einer weiteren Steigerung bei ihm in der Rückrunde aus, das muss nicht zwangsweise heißen das er mehr als weitere 18 Scorerpunkte macht, aber gerade im Direkten shcnellen Passpiel hat er noch ordentlich Luft nach oben um sich noch besser ins Werderspiel zu integrieren, den Ball halten und dribbeln und dadurch ne Menge Freistöße ziehen macht er ja schon außerordentlich gut (meistgefoulte Spieler der Liga)
Clemens Fritz muss man auch als Verstärkung sehen, gewann das Duell gegen Owomoyela in der Vorbereitung und spielte konstant, wurde Nationalspieler auch wenn Owo durch seien Verletzung ihm auch keinen Druck machen konnte.
Pierre Wome, große Hoffnungen setzte man in ihn um das Qualitätsproblem auf links zu beseitigen, und man muss sagen teils teils, im Prinzip bringt er Qualität mit, ist aber leider zu unkonstant, der scheint echt Selbstvertrauen zubrauchen um richtig stark zu spielen, zudem ist er leider regelmäßig zu leichtsinnig mit Dribblings oder Querpässen in der Defensive, ich halte ihn als lV zwar für besser als Schulz, aber diese Leichtsiinnigkeiten kann ich nicht nachvollzeien, er ist 27 Jahre und solche Aktionen wo man den Ball hinten vertendeln kann, sollte man eigentlich leicht abstellen können, er kriegt das konstant leider nicht hin, befriedigend kann man es trotzdem bewerten, es gibt ja auch Licht bei ihm zu sehen, nur wenn er die konstanz nicht reinbringt, ist er nicht der Letzte LV den Werder in absehbarer Zeit verpflichtet hat - da er ablsöefrei ist, kann man die Verpflichtung als OK durchgehen lassen.
Hugo Almeida ist ausgeliehen wurden, ein paar Abstaubertore, robiuste Spielweise, Kopfballstark, Brechertyp, ganz okay seine Leistung, ob man ihn wirklich verpflichten sollte bin ich mir nicht sicher, auch er ist noch sehr jung, ob das wirklich mit ihm und Werder passt muss man abwarten, eine schlechte Alternative ist er aber nicht, nur ob man für ihn nochmal 3-3,5 mio ausgeben sollte??? Naja man hat ja noch zeit um sich zu entscheiden.
Zidan kam nach Leihe zurück, spielte gut in dr Vorbereitung inkl Ligapokal, in Werders Sschwchen Phase zu Beginn der Liga bekam er auch seine Chance in der Startelf und brahcte nix, wo er aber nicht der einzige war, danach verletzt, wieder im Training, wieder kleiner Verletzungen, war somit kaum einsatzfähig und ist daher nicht wirklich zu bewerten.

Einzelbewertung der Spieler die schon länger bei Werder sind:

Wiese: Bei 2-3 Toren sah er unglücklcih aus, die er sich anlasten muss, zuminest eien Teilschuld, aber dazu auch hervorragende Paraden, ich bewerte seine Leistung mit gut, Potenzial nach oben, aber hier ist man gut besetzt - klare Nr 1.

Naldo: Einfach Spitze, Zweikampfstärkster Spieler der Bundesliga, dazu torgefährlich per Kopf und mit seinem Hammerfreistoss - absolut top - Mertesacker ist der Nebenmann der ihm den Freiraum und Sicherheit gibt seine Stärken auszuspielen.

Frings: Hochachtung, IMHO der einzige Feldspieler der N11 bei dem man kaum die WM bemerkt hat, der wohl wichtigste Spieler bei Werder, Zweikampfstark, läuft und treibt an, er ist die Leitfigur im Bremer Spiel.

Baumann: Wenn er spielte dann ordentlich bis gut, aber zu oft verletzt und sein Fehlen konnte gut kompensiert werden

Borowski: Enttäuschend - hat die WM nicht gut verarbeiten können scheinbar, er war auch einige Wochen verletzt aber selbst danach bei weitem noch nicht der Alte, hoffentlich ist er nach dem Winter wieder besser drauf, sonst gehts ab auf die Bank - sofern Baumann wieder fit ist.

Jensen: Anfang der Saison unzufrieden und äußerte Wechselabsichten, zum Ende hin jetzt Stammspieler udn endluch mal konstant, und zwar konstant gut - hat er den Durchbruch endlich geschafft, ddas Potenzial ist definitiv viorhanden - weiter so!

Schulz: Mal Stamm mal reserve, mal LV mal Mittelfeld, wichtiger flexibler Spieler, der kein reiner LV ist, zum Ende hin wieder dort spielte, er wird seinen Weg gehen ihn kann man immer einsetzen, er ist konstant, auch wenn er etwas zu langsam ist für einne Flügelrenner.
Er spielte eine gute Hinserie.

Vranjes: Reservespieler mit Einsatzzeit durch Verletzungen, er spielte sagen wir mal, seinen Möglichkeiten entsprechend - diese sind aber etwas limitiert, gut er ist Musterprofi und meckert nicht und ist eher zufrieden das er bei Werder spielen darf hat man das Gefüjl, gut auch solche Leute braucht man, ohne Verletzungen hat er aber mit der ersten Elf nix zu tun.

Klose: Die WM sah man ihn schon an, trotzdem in der Hinrunde unersetzlich er arbeitet so stark mit und kann durch Einzelaktionen auch mal Spiele entscheiden, nach der Winterpause wird er sich noch steigern denk ich, wobei 10 Tore und 17 Scorerpunkte nun alles andere als schrecht sind.

Hunt: Bekam erstaunlich viel Einsatzzei, weil er eben viel arbeitet und ehr engagiert ist, im Prinzip kein Vollblutstürmer, seine Tore waren alles Absatauber bzw Vorlagen von Miro die nicht schwer verwertbar waren, er kann haltt auch LA/LM spielen, er ist noch sehr jung, gut das er verlängert hat, aber idR eher der Joker, trotzdem gute Leistungen von ihm.

Klasnic: Neben Borowski die größte Enttäuschung - ja er war auch bei der WM, aber Vorrundenaus - er hatte Urlaub, aber ist leider wiet entfernt von seiner Form, wenig Einsatz udn Engagement, er scheint keine große Lust mehr uaf Werder zu haben, die Wege werden sich denk cih trennen, hoffentlich erleben wir in der Rückrunde nochmal den alten "Killer" und wenn er sich nur wieder anstrengt um sich für nen anderen Verein zu empfehlen.

Fazit: Man spielte eine gute Hinrunde, ließ einige Punkte unnötig liegen (insbesondere das 2:3 zu Hause gegen den VfB nach 2:0 Führung, sowas darf einfach nicht passieren, aber die mannschaft wächst, und ich bin sehr optimistisch für die Rückrunde, ich sehe keinen Grund den Platz an der Sonne noch herzugeben - sollte kein Verletzungspech auf uns zu kommen,
ist man der Favorit auf die Meisterschaft und kann dieser Rolle auch gerecht werden.

Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2006, 15:01   #2
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Lissabon/Berlin
Man kann nur hoffen das ihr so weiter spielt, denn die Hautpsache ist doch das Schalke nicht Meister wird

Aber im Ernst: Was Werder in der offensive geboten hat, war wirklich beeindruckend. Die Defensive sehe ich hingegen als Makel, der vielleicht auch aufzeigt, warum Dtl. in Europa zur Zeit so schlecht abschneidet. Soviel Gegentreffer sollte man eher am Ende der Saison haben, aber ach 17 Spielen bereits 21 Buden kassiert istim europäischen Vergleich sehr schwach. Möglicherweise wird es besser in der Rückrunde, wenn Mertesacker richtig integriert ist. Aber wenn ich so an den Schlaudraff-Treffer denke...

Mit der Transferpolitik hast du Recht, grade das man Diego verpflichten konnte überraschte mich (genau wie van der Vaart beim HSV). Einen so renommierten Spielmacher zu holen, den andere Top-Klubs aus ganz Europa gejagt haben, war wirklich stark eingefädelt von den Werderbossen.
German_Ice ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2006, 15:22   #3
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Mattlok

Fazit: Man spielte eine gute Hinrunde, ließ einige Punkte unnötig liegen (insbesondere das 2:3 zu Hause gegen den VfB nach 2:0 Führung, sowas darf einfach nicht passieren

Ich würd mal ganz eindeutig sagen, dass es mehr Spiele gab in denen Werder mehr Glück als Verstand hatte die Punkte nicht abzugeben als dass sie unnötig viele verspielt hätten...
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2006, 15:26   #4
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
mit den gegntoren hats du teilweise Recht, Spiteznteams der anderen Topligen, bekommen weniiger Gegentore, ok vielelicht auch kaum einer nur 20 pro Saison aber 25-30, und das wird Werder nicht schaffen - liefgt auf der einen Seite natürlich auch ander sehr offensiven Ausrichtung/Spielweise.
Ein Werder Spiel geht ahalt eher 3:1 als 2:0 aus, daher soltte man eher die Tordifferenz vergleichen als die Gegentore, und da ist man wenn man so in die anderen Ligen guckt gut dabei, wobei ManU und Lyon ne höhere Differenz haben aber auch mehr Spiele haben (wobei ManU mit +31 natürlich ne Hausnummer ist).
Zudem ist ja die Entwicklung wie ich oben beschrieben habe insgesamt doch positiv und geht in die richtige Richtung - gen durchschnittlich 1 Gegentor, was akzeptabel ist - sofern man wieterhin ähnlich viele Tor schießt, sollte man die Offensivquote nicht halten können, muss natürlich die Defensive besser werden. Solange wir immer mindestens 1 Tor mehr schießen als der Gegner ist es mir relativ egal wieviele gegentore wir bekommen, derzeit ist es ja eher so das wir idR 2 Tore mehr schießen als wir bekommen
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2006, 15:30   #5
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
Zitat von MSGKnicks
Ich würd mal ganz eindeutig sagen, dass es mehr Spiele gab in denen Werder mehr Glück als Verstand hatte die Punkte nicht abzugeben als dass sie unnötig viele verspielt hätten...


das du das sagen würdest verwundert glaub ich niemanden, wobei es tatsächlich Spiele gab wo man glücklcih punktete (auch wenn man über 90min trotzdem verdient, allerdings eben wegen des Spielverlaufs in den Endphasen von Partien trotzdem glücklich.)

-Wolfsburg, Leverkusen, Cottbus sind die Partien die man da anführen muss, 2x statt unentschieden Sieg, und 1mal statt Niederlage unentschieden.
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2006, 15:34   #6
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Mattlok
das du das sagen würdest verwundert glaub ich niemanden, wobei es tatsächlich Spiele gab wo man glücklcih punktete (auch wenn man über 90min trotzdem verdient, allerdings eben wegen des Spielverlaufs in den Endphasen von Partien trotzdem glücklich.)

-Wolfsburg, Leverkusen, Cottbus sind die Partien die man da anführen muss, 2x statt unentschieden Sieg, und 1mal statt Niederlage unentschieden.

Aachen!
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2006, 15:45   #7
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
Zitat von MSGKnicks
Aachen!


da bin ich anderer Meinung, das unentschieden und das 2:2 geht oin Ordnung, hab das Tor noch gut vor Augen, erst wird Klose gehalten und der renntd en gegegenspieler (Sichone) dann so halb um und macht das Tor, aber da der erste unsportliche Kontakt vom Gegner kam und das auch nicht gepfiffen wurde, war das für mich okay das laufen zu lassen.
sowas wie "direkt aufeinander folgende ausgleichende Ungerechtigkeit"

Leverksuen war vom Spielverlauf ein Unentschieden und man gewann durch nen Konter,
Wolfsburg hätte eben auch anders ausgehen können, auch wenn das auf Grund der Spielantweile nicht verdient gewesen wäre, udn Cottbus ja, das war nen Elfer den sie kriegen mussten - das auch dies in meinen Augen nicht verdinet gewesen wäre ist ne andere Sache, denn Vottbus machte durch den ersten Torschuss (und das in Halbzeit 2) per Sonntagsschuss das Tor und davor war nix zu sehen von denen.

Daher gab es ganz ganz ganz wenige Spiele wo man nicht spielüberlegen war in der Saison,
das war Leverksuen da wars ausgeglichen, auf Schalke war es so, Aachen war auch 50/50,
mehr fällt mir nicht ein,, die Niederlagen gegen Stuttgart und Borussia Weidenfeller lagen nicht daran das man nicht mehr Möglichkeiten udn Spielanteile hatte als der gegner.
Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2006, 21:18   #8
 
Benutzerbild von Haas261281
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Hessen
Man muss schon sagen, dass Werder bis jetzt verdient Tabellenführer ist. Sie waren teilweise einfach souveräner als Bayern.

Das einzige was man sich aus Bremer Sicht vielleicht vorwerfen muss, dass man nur 3 Pkt Vorsprung auf die Konkurrenz hat, es hätten mehr werden können, aber dass ist natürlich aus Bayernsicht wieder ganz gut.

Es wird eine spannende Rückserie werden. Wenn Bremen weiter so stark spielt und zuhause nicht den einen oder anderen Punkt liegen lässt, wie in der Hinrunde, wird es schwer sein, sie da oben zu verdrängen, aber Bayern wird natürlich richtig angreifen und sie steigern.
Haas261281 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.12.2006, 22:59   #9
Comunio-Rekordmeister
 
Benutzerbild von Mattlok
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Kassel
naja wir hatten auch viele WM Fahrer und diese Belastung hat sich ja auch in Bremen ausgewirkt, daher ist es ja nicht so das wir gegenüber den bayern da nen deutlichen Vortteil hatten und usn daher nen großen Vorsprung erspielen mussten, und daher muss man unterm Strich mit der Punkteausbeute zufrieden sein,
ärgerlich ist evtl das die Bayern trotz miserablem Spiel nur 3 Punkte weniger geholt haben,
aber das ist ja nicht unser Bier, man kann nur auf sich selber schauen, und wenn man dann die WM Belastung von 4 absoluten Stammspielern berücksichtigt, ist die Hinrunde gut verlaufen.
(Mertesacker, Klose, Frings, Borowski)

beoi Bayern wären das zB Lahm, Sagnol, Schweinsteiger, Podolski.
Sprich been die Spieler die quasi bis zum Ende dabei waren und somit die Belastung hatten.
Kahn mit seinem 1 Spiel lass ich da bewusst raus.

Mattlok ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,083
  • Themen: 57.636
  • Beiträge: 2.857.625
Aktuell sind 63 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos