Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 14:33 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


AkA WM Gala

Hier finden Sie die Diskussion AkA WM Gala im Nationalmannschaften - Fußball EM 2020 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; wie ihr schon wisst ist die gala ins wasser gefallen... hier eine email an alle die daran teilnehmen wollten (Beschreibung ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2006, 00:20   #1
 
Benutzerbild von Laurentius
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: Berlin
AkA WM Gala

wie ihr schon wisst ist die gala ins wasser gefallen...

hier eine email an alle die daran teilnehmen wollten (Beschreibung der Gala)
--------------------------------------------------------------------------

2006 FIFA World Cup(TM) Gala Berlin
7. Juni 2006, Olympiastadion Berlin

23. Januar 2006


>> Dankeschön für euere vielen verständnisvollen E-Mails
>> Eröffnungszeremonie am 9. Juni: Die Gala wird nicht nach München verlegt
>> So schön hätte es werden können: Die 2006 FIFA World Cup(TM) Gala in Worten


>> Nach der Absage der 2006 FIFA World Cup(TM) Gala Berlin erhielten wir
zahllose E-Mails von euch. Viele zeigen Wut und Unverständnis. Doch der
Grundtenor ist positiv. Die meisten trösteten uns mit ermunternden, dankbaren
und lobenden Worte für unsere Arbeit. Das freut uns sehr und wir möchten uns für
diese Anerkennung herzlich bedanken.


>> Beim Zeitunglesen konnte in den letzten Tagen der Eindruck entstehen, die
FIFA Gala würde nach München verlegt. Das stimmt natürlich nicht. Auch Elemente
der Gala sollen nicht in München verwendet werden. Der Gedanke, mit 10.000
Berlinern und Brandenburgern nach München zu fahren, um dort unsere Gala
aufzuführen, ist zwar lustig – aber organisatorisch nicht zu machen. Auch
künstlerische, inhaltliche und technische Gründe sprechen gegen den Umzug der
2006 FIFA World Cup(TM) Gala Berlin ins Olympiastadion von München. Ihr seht das
leicht ein, wenn ihr die bisher geheim gehaltenen Planungen kennt. Mehr dazu im
dritten Artikel dieses Newsletters.

Ihr dürft zwei Feiern nicht miteinander verwechseln: Die 2006 FIFA World Cup(TM)
Gala Berlin am 7. Juni in Berlin und die Eröffnungsfeier am 9. Juni vor dem
Eröffnungsspiel in der Münchener Allianz-Arena. Beide Feierlichkeiten sind seit
langem geplant. Da André Heller der künstlerische Leiter aller Feierlichkeiten
im Rahmen der FIFA WM 2006(TM) ist, bestimmt er auch den Stil der Münchner
Eröffnungsfeier. Auch das ist nichts Neues. Der Regisseur in André Hellers Team
für die Eröffnungsfeier ist Christian Stückl, der Intendant des Münchener
Volkstheaters und Leiter der weltberühmten Oberammergauer Passionsspiele. Die
20minütige Eröffnungsfeier findet natürlich NICHT auf dem heiligen Rasen der
Allianz-Arena statt, sondern am Spielfeldrand. Die ersten und einzigen, die am
9. Juni den heiligen Rasen dieses Stadions betreten werden, sind die Spieler der
Nationalmannschaften von Costa Rica und Deutschland und das Schiedsrichterteam.


>> Was wir euch bisher nie verraten durften: Eure Bühne wäre ein großer
LED-Screen gewesen. „Das gesamte Spielfeld wäre zu einem LED-Bildschirmwunder
umgebaut worden“, sagt André Heller. „Von zeitgenössischen Künstlern entworfene
Muster und hunderte Filmsplitter hätten sich zu einer immer wieder neuen Bühne
für 5.000 Darsteller entwickelt, die ihrerseits computergesteuerte Kostüme
getragen hätten. Eine poetische Bilderflut zwischen Traum und Wirklichkeit“.

Seit weit über einem Jahr haben die besten Techniker der Branche an diesem
Bildschirm gearbeitet. Die Logistik für den Auf- und Abbau war bis ins Detail
geplant. Den Rasen hätte man vor der Show heraus nehmen müssen. Eine weitere
große Bühne war am Marathontor vorgesehen. Stellt sie euch als große, kreisrunde
Plattform mit einer langen, ausladend geschwungenen Rampe hinunter zum Spielfeld
vor! Die gesamte Bühne und sogar die Innenfläche des Stadionsdachs wären zur
Projektionsfläche für Farben, Muster und bewegte Bilder geworden.

Am 7. Juni wird es erst um 22 Uhr dunkel. Erst dann entfaltet das Lichtdesign
seine ganze Wirkung. Um diese Uhrzeit hätte die weltweit gefeierte Opernsängerin
Jessey Norman die Gala mit „Dich, teuere Halle, grüße ich“ aus dem „Tannhäuser“
eröffnet. Durch eine Hebebühne und ein spezielles Kostüm hätte sie sich dabei in
eine 16 Meter hohe Riesin verwandelt.

Darauf hätte der erste große Showteil gefolgt. Große Skulpturen und
Phantasiemaschinen wären aufmarschiert. Eine Parade von Figuren wie Marlene
Dietrich, Heino, Struwwelpeter, Ludwig II. an der Hand von Richard Wagner oder
der verpackte Reichstag hätten die deutsche Geschichte thematisiert. Jede Figur
wäre durch mehrere Darsteller vervielfacht worden. Projektionen und der
LED-Boden hätten das zerstörte Berlin und den Aufmarsch einer Roboterarmee mit
Monitorköpfen gezeigt. Die Monitore hätten Chaplin im „Großen Diktator“ gezeigt.

„Surreal Football“ nannte sich ein weiteres Segment: „Der Rasen, der immer nur
getreten wird, schlägt zurück“, sagt Heller. Durch den Bildschirm hätte das
Spielfeld ein surreales Eigenleben entfaltet, die Linien hätten sich wie in
einem Traum gebogen. Große Bälle hätten sich darauf bewegt. Ihr wärt
möglicherweise als große Augen, Pfeifen oder „Grasmenschen“ verkleidet gewesen.
„Auf Maschinen montierte“ Fußballspieler wären über das bewegte Fußballfeld auf
vier Beinen gelaufen.

Vom Traum zur Wirklichkeit: Nach der surrealen Szene wären sämtliche noch
lebenden Fußball-Weltmeister einmarschiert. Der Bildschirm unter ihren Füßen
hätte historische Spielmomente gezeigt. Anschließend hätte die „offizielle“
FIFA-Zeremonie stattgefunden, um das Turnier zu eröffnen. Für die Zeremonie
waren alle sechs lebenden Friedensnobelpreisträgerinnen eingeladen, Wasser aus
ihrer Heimat nach Berlin zu bringen. Die kräftige Fontäne aus diesem Wasser
hätte eine sieben Meter große Kugel empor gestemmt. Die Kugel schwebt wie von
Geisterhand im Stadion. Wir hatten dafür ein bemanntes Flugobjekt konstruiert.
Der schwebende Globus hätte sich langsam zu einem Fußball verwandelt. Und nach
einer weiteren Verwandlung wäre plötzlich im Inneren des Balls ein WM-Pokal
sichtbar geworden. Er hätte so gleißend hell geleuchtet, dass „jeder im Stadion
die Augen hätte schließen müssen“, sagt Heller.

Nach der Zeremonie war eine 30minütige Weltmusikrevue vorgesehen, eine
Produktion von Peter Gabriel. An dessen Ende hätten 1.500 Percussionisten
tausende von Tänzern begleitet. Das wilde Trommeln hätte in einem
markerschütternden Schrei endet, gefolgt von minutenlanger Stille.

Die nächsten Programmpunkte folgen Schlag auf Schlag: Bob Dylan sollte
auftreten. Danach hätte ein Feuerwerk den Berliner Himmel erleuchtet. Dieses
hätte eine Besonderheit gehabt: Es wäre live vom chinesischen Starpianisten Lang
Lang begleitet worden. Die Gala sollte mit einer Party enden. Black Eyed Peas
hätten dafür gespielt - und wir wären uns stolz und glücklich um den Hals
gefallen.

Wir finden, ihr solltet diese Planungen auf dem Stand vom Freitag, den 13.
Januar 2006 kennen. Vielleicht hilft euch die Information dabei, die Gala
loszulassen und nach vorne zu schauen. Die Chancen stehen gut für ein tolles
Eröffnungsfest am Brandenburger Tor. Außerdem hat die FIFA in ihrer
Presseerklärung versprochen, dass sie sich euch gegenüber erkenntlich zeigen
will. Wir wollen sie beim Wort nehmen und sind guter Hoffung. Bis dahin

Herzliche Grüße



Euer Team der

2006 FIFA World Cup(TM) Gala Berlin


Geändert von Laurentius (24.01.2006 um 00:22 Uhr).
Laurentius ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,084
  • Themen: 57.660
  • Beiträge: 2.859.576
Aktuell sind 211 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos