Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 03:48 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Arrogantes Verhalten der Nationalmannschaft in Südtirol

Hier finden Sie die Diskussion Arrogantes Verhalten der Nationalmannschaft in Südtirol im Nationalmannschaften - Fußball EM 2020 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Hallo zusammen, wir machen zufällig in der Nähe des Trainingslagers der deutschen Fussballnationalmannschaft Urlaub. Der Weg zu unserem Hotel von ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2010, 08:25   #1
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.06.2010
Arrogantes Verhalten der Nationalmannschaft in Südtirol

Hallo zusammen,

wir machen zufällig in der Nähe des Trainingslagers der deutschen Fussballnationalmannschaft Urlaub. Der Weg zu unserem Hotel von Bozen aus führt direkt am Sportplatz vorbei, auf dem die Spieler trainieren. Hier mein Bericht.

Wenn die Spieler am Sportplatz in einem abgedunkeltem Bus ankommen, werden die Wartenden vom Sicherheitspersonal zu Seite gebeten. Der Bus fährt hinter ein Tor, das geschlossen wird. Die Spieler steigen blickdicht so aus dem Bus aus, dass sie nicht zu sehen sind, sie trainieren hinter ebenfalls blickdicht abgehängten Zäunen. In der Lebensmittelindustrie nennt man das eine geschlossene Kühlkette.

Wie ich von anderen Touristen gehört habe, warteten viele Fans vor dem Hotel, in dem die Spieler wohnen. Auch dort das gleiche Verhalten, keine Autogramme, kein Gruß, nicht einmal ein Winken. Eine Ausnahme soll Kißling gewesen sein, der zu den wartenden Fans gekommen ist und Autogramme gegeben hat.

Das angebliche öffentliche Training gestern kann so nicht stattgefunden haben. Wir kamen gerade von Bozen, als das Training zu Ende war. Ich habe kurz angehalten und die Leute gefragt, ob ein öffentliches Training stattgefunden hat. Die Antwort lautete nein, wir durften nicht hinein.

Der Fisch stinkt vom Kopf her. Dass ein 21 jähriger Spieler mit Migrationshintergrund, der vor drei Jahren noch in den Slums von Berlin gespielt hat, nicht weiß, dass es die Fans sind, die sein Gehalt zahlen, ist für mich nachvollziehbar, auch wenn ich kein Verständnis dafür habe. Aber der Trainer sollte es wissen und seinen Spielern Sozialkompetenz abverlangen. Aber mittlerweile ist anscheinend nicht mehr die Mannschaft sondern der Trainer der Star. Oder Bierhoff. Der kam mit dem Mountainbike vorbeigefahren, leicht angewidert, weil der Mob ihm den Weg versperrte. Aber jetzt kennen wir endlich seine Funktion in der Nationalmannschaft: Radfahren - und ich dachte die ganze Zeit Quertreiben.

Wenn man in Südtirol in den Pfingstferien ein Trainingslager abhält, muss man damit rechnen, dass viele deutsche Fans kommen, sonst muss man in die Wüste von Saudi-Arabien fahren, da ist bestimmt keiner. Die Mannschaft, die ich bei der WM unterstütze, heißt Honduras. Die Spieler von Honduras haben in meinem Wohnort Walldorf gezeigt, wie eine WM-Mannschaft ein Trainingslager ohne Arroganz abhalten kann.

Marlon_Walldorf ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 10:02   #2
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von Marlon_Walldorf Beitrag anzeigen
Dass ein 21 jähriger Spieler mit Migrationshintergrund, der vor drei Jahren noch in den Slums von Berlin gespielt hat, nicht weiß, dass es die Fans sind, die sein Gehalt zahlen, ist für mich nachvollziehbar, auch wenn ich kein Verständnis dafür habe.

CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 10:48   #3
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Marlon_Walldorf Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

wir machen zufällig in der Nähe des Trainingslagers der deutschen Fussballnationalmannschaft Urlaub. Der Weg zu unserem Hotel von Bozen aus führt direkt am Sportplatz vorbei, auf dem die Spieler trainieren. Hier mein Bericht.

Wenn die Spieler am Sportplatz in einem abgedunkeltem Bus ankommen, werden die Wartenden vom Sicherheitspersonal zu Seite gebeten. Der Bus fährt hinter ein Tor, das geschlossen wird. Die Spieler steigen blickdicht so aus dem Bus aus, dass sie nicht zu sehen sind, sie trainieren hinter ebenfalls blickdicht abgehängten Zäunen. In der Lebensmittelindustrie nennt man das eine geschlossene Kühlkette.

Wie ich von anderen Touristen gehört habe, warteten viele Fans vor dem Hotel, in dem die Spieler wohnen. Auch dort das gleiche Verhalten, keine Autogramme, kein Gruß, nicht einmal ein Winken. Eine Ausnahme soll Kißling gewesen sein, der zu den wartenden Fans gekommen ist und Autogramme gegeben hat.

Das angebliche öffentliche Training gestern kann so nicht stattgefunden haben. Wir kamen gerade von Bozen, als das Training zu Ende war. Ich habe kurz angehalten und die Leute gefragt, ob ein öffentliches Training stattgefunden hat. Die Antwort lautete nein, wir durften nicht hinein.

Der Fisch stinkt vom Kopf her. Dass ein 21 jähriger Spieler mit Migrationshintergrund, der vor drei Jahren noch in den Slums von Berlin gespielt hat, nicht weiß, dass es die Fans sind, die sein Gehalt zahlen, ist für mich nachvollziehbar, auch wenn ich kein Verständnis dafür habe. Aber der Trainer sollte es wissen und seinen Spielern Sozialkompetenz abverlangen. Aber mittlerweile ist anscheinend nicht mehr die Mannschaft sondern der Trainer der Star. Oder Bierhoff. Der kam mit dem Mountainbike vorbeigefahren, leicht angewidert, weil der Mob ihm den Weg versperrte. Aber jetzt kennen wir endlich seine Funktion in der Nationalmannschaft: Radfahren - und ich dachte die ganze Zeit Quertreiben.

Wenn man in Südtirol in den Pfingstferien ein Trainingslager abhält, muss man damit rechnen, dass viele deutsche Fans kommen, sonst muss man in die Wüste von Saudi-Arabien fahren, da ist bestimmt keiner. Die Mannschaft, die ich bei der WM unterstütze, heißt Honduras. Die Spieler von Honduras haben in meinem Wohnort Walldorf gezeigt, wie eine WM-Mannschaft ein Trainingslager ohne Arroganz abhalten kann.

Ds ist ein Unverschämtheit. Sofort disqualifizieren. Was erlauben die sich, so geheim vor einem unwichtigen Turnier zu sein. Das ist nicht fair.

Ab heute bin ich auch für Honduras, die waren ja in Walldorf (SAP ?)...und auch ganz nette Burschen, die werden bestimmt Weltmeister weil sie so nett sind. Chancen haben sie ja jetzt alle mal.
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 11:04   #4
Spielmacher
 
Benutzerbild von Balla
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.10.2004
Zitat von Marlon_Walldorf Beitrag anzeigen
Dass ein 21 jähriger Spieler mit Migrationshintergrund, der vor drei Jahren noch in den Slums von Berlin gespielt hat, nicht weiß, dass es die Fans sind, die sein Gehalt zahlen, ist für mich nachvollziehbar, auch wenn ich kein Verständnis dafür habe.

Uh ja die Slums von Berlin... Wenn man keine Ahnung hat sollte man die Fresse halten. Der ach so böse Junge kommt aus Charlottenburg.
Balla ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 12:28   #5
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Die Nähe zu den Fans bzw. der Umgang mit selbigen spielt eine, leider, noch immer weit und grob fahrlässig unterschätzte Rolle...
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 13:07   #6
 
Benutzerbild von Emmas_linke_Klebe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Mittelpunkt Schleswig-Holstein
wenn es so ist finde ich das auch wirklich schwach. die 10 minuten am tag sollten sich spieler und trainer nehmen!
Emmas_linke_Klebe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 14:05   #7
 
Benutzerbild von Werdna
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.05.2005
Jo lieber elf Podolskis, die in jeder freien Minute den Hampelmann für die "Fans" spielen, um dann wiederrum blöd angemacht zu werden, weil sie sich nicht auf den Fussball konzentrieren
Werdna ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 14:44   #8
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Marlon_Walldorf Beitrag anzeigen
Der Fisch stinkt vom Kopf her. Dass ein 21 jähriger Spieler mit Migrationshintergrund, der vor drei Jahren noch in den Slums von Berlin gespielt hat, nicht weiß, dass es die Fans sind, die sein Gehalt zahlen, ist für mich nachvollziehbar, auch wenn ich kein Verständnis dafür habe.



Ist mir neu, dass ich das Gehalt der Nationalspieler zahle.

Was fuer ein peinlicher Bericht, kein Wunder, dass nur Krepinho darauf angesprungen ist.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 15:20   #9
g.P.
Gast
 
....heul halt...
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 15:24   #10
 
Benutzerbild von Krieg_der_Knöpfe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
oooohhhhh, gabs keine autogramme? nicht mal ein foto? oooohhhhhh...
Krieg_der_Knöpfe ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 15:50   #11
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.06.2010
Zitat von Balla Beitrag anzeigen
Uh ja die Slums von Berlin... Wenn man keine Ahnung hat sollte man die Fresse halten. Der ach so böse Junge kommt aus Charlottenburg.

Für mich ist ganz Berlin ein Slum ... Berlin hat mehr Schulden als Honduras!

Übrigens treten andere ach so brave Charlottenburger Jungs gerne einmal Kapitäne anderer Nationalmannschaften aus der WM. Das zum Thema Fresse halten.
Marlon_Walldorf ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 16:02   #12
Triple find ich gut
 
Benutzerbild von kahnsinn
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Vorderpfalz
Zitat von Marlon_Walldorf Beitrag anzeigen
Für mich ist ganz Berlin ein Slum ... Berlin hat mehr Schulden als Honduras!

Übrigens treten andere ach so brave Charlottenburger Jungs gerne einmal Kapitäne anderer Nationalmannschaften aus der WM. Das zum Thema Fresse halten.


So langsam wird klar, warum man die Mannschaft so abschottete.
kahnsinn ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 16:03   #13
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
Wichtig ist doch vor allem, dass sich die Mannschaft in Ruhe und ungestört auf das Turnier vorbereiten kann. Die Fans und vor allem Medien nehmen sich viel zu wichtig, wenn sie da ständig dazwischenfunken wollen
FCK-Fan-Simone ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 16:16   #14
Triple.
 
Benutzerbild von abt72
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 28.12.2007
Ort: Vorderpfalz
Zitat von Marlon_Walldorf Beitrag anzeigen
Für mich ist ganz Berlin ein Slum ... Berlin hat mehr Schulden als Honduras!

Übrigens treten andere ach so brave Charlottenburger Jungs gerne einmal Kapitäne anderer Nationalmannschaften aus der WM. Das zum Thema Fresse halten.

DER war jetzt wiederum nicht aus Charlottenburg.
Schön immer bashen, um von der eigenen Unfehlbarkeit abzulenken

Nuhr hat bestimmt Menschen wie Dich gemeint, als er sagte:
„Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“
abt72 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 16:26   #15
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.06.2010
Gut. Dann sage ich jetzt nichts mehr. Finde aber gut, dass wir darüber gesprochen haben.
Marlon_Walldorf ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 16:35   #16
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Das finden wir alle!

Viel Spass noch beim Zahlen von Jogi's Gehalt.
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 17:27   #17
 
Benutzerbild von Blubb
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Nürnberg
Zitat von FCK-Fan-Simone Beitrag anzeigen
Wichtig ist doch vor allem, dass sich die Mannschaft in Ruhe und ungestört auf das Turnier vorbereiten kann. Die Fans und vor allem Medien nehmen sich viel zu wichtig, wenn sie da ständig dazwischenfunken wollen

Das sowieso. Aber man kann doch für jeden dahergelaufenen Fan das Training abbrechen und Autorgramme geben. Also das sollte man ja erwarten können.

Ist ja nicht so, dass das Menschen sind. Die wollen sicher 15 Stunden am Tag von fremden Leuten begafft werden. Und das Training sollen auch alle Konkurrenten mitbekommen.
Blubb ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 17:58   #18
Spielmacher
 
Benutzerbild von Balla
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.10.2004
Zitat von Marlon_Walldorf Beitrag anzeigen
Für mich ist ganz Berlin ein Slum ... Berlin hat mehr Schulden als Honduras!

Übrigens treten andere ach so brave Charlottenburger Jungs gerne einmal Kapitäne anderer Nationalmannschaften aus der WM. Das zum Thema Fresse halten.

Das ist jetzt dein Problem, dann solltest du nur noch in Städte ohne Schulden gehen, hmmm wird schwierig. Und was das jetzt mit dem ghanaischen Halbbruder zu tun hat, weißt wohl nur du.
Balla ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 18:05   #19
Kim Jong Il
Gast
 
Zitat von Marlon_Walldorf Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

wir machen zufällig in der Nähe des Trainingslagers der deutschen Fussballnationalmannschaft Urlaub. Der Weg zu unserem Hotel von Bozen aus führt direkt am Sportplatz vorbei, auf dem die Spieler trainieren. Hier mein Bericht.

Wenn die Spieler am Sportplatz in einem abgedunkeltem Bus ankommen, werden die Wartenden vom Sicherheitspersonal zu Seite gebeten. Der Bus fährt hinter ein Tor, das geschlossen wird. Die Spieler steigen blickdicht so aus dem Bus aus, dass sie nicht zu sehen sind, sie trainieren hinter ebenfalls blickdicht abgehängten Zäunen. In der Lebensmittelindustrie nennt man das eine geschlossene Kühlkette.

Wie ich von anderen Touristen gehört habe, warteten viele Fans vor dem Hotel, in dem die Spieler wohnen. Auch dort das gleiche Verhalten, keine Autogramme, kein Gruß, nicht einmal ein Winken. Eine Ausnahme soll Kißling gewesen sein, der zu den wartenden Fans gekommen ist und Autogramme gegeben hat.

Das angebliche öffentliche Training gestern kann so nicht stattgefunden haben. Wir kamen gerade von Bozen, als das Training zu Ende war. Ich habe kurz angehalten und die Leute gefragt, ob ein öffentliches Training stattgefunden hat. Die Antwort lautete nein, wir durften nicht hinein.

Der Fisch stinkt vom Kopf her. Dass ein 21 jähriger Spieler mit Migrationshintergrund, der vor drei Jahren noch in den Slums von Berlin gespielt hat, nicht weiß, dass es die Fans sind, die sein Gehalt zahlen, ist für mich nachvollziehbar, auch wenn ich kein Verständnis dafür habe. Aber der Trainer sollte es wissen und seinen Spielern Sozialkompetenz abverlangen. Aber mittlerweile ist anscheinend nicht mehr die Mannschaft sondern der Trainer der Star. Oder Bierhoff. Der kam mit dem Mountainbike vorbeigefahren, leicht angewidert, weil der Mob ihm den Weg versperrte. Aber jetzt kennen wir endlich seine Funktion in der Nationalmannschaft: Radfahren - und ich dachte die ganze Zeit Quertreiben.

Wenn man in Südtirol in den Pfingstferien ein Trainingslager abhält, muss man damit rechnen, dass viele deutsche Fans kommen, sonst muss man in die Wüste von Saudi-Arabien fahren, da ist bestimmt keiner. Die Mannschaft, die ich bei der WM unterstütze, heißt Honduras. Die Spieler von Honduras haben in meinem Wohnort Walldorf gezeigt, wie eine WM-Mannschaft ein Trainingslager ohne Arroganz abhalten kann.

Huch, das lese ich ja erst jetzt!
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.06.2010, 18:10   #20
Kim Jong Il
Gast
 
Zitat von Marlon_Walldorf Beitrag anzeigen
Für mich ist ganz Berlin ein Slum ... Berlin hat mehr Schulden als Honduras!

Übrigens treten andere ach so brave Charlottenburger Jungs gerne einmal Kapitäne anderer Nationalmannschaften aus der WM. Das zum Thema Fresse halten.

Und das sagt jemand, der gefühlte fünf Kilometer vom wunderbaren Mannheim und weitere fünf Kilometer mehr, vom noch wunderbareren Ludwigshafen entfernt wohnt...

  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
arrogant, bierhoff, löw, südtirol, trainingslager

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,090
  • Themen: 57.763
  • Beiträge: 2.873.520
Aktuell sind 120 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos