Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 14:35 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Danke, liebe Medien, Nörgler und Pessimisten!

Hier finden Sie die Diskussion Danke, liebe Medien, Nörgler und Pessimisten! im Nationalmannschaften - Fußball EM 2020 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Die hinlänglich bekannten Diskussionen die nach der leidigen Erfahrung des Italien-Spiels stattgefunden haben, zeigten endlich die erhoffte positive Wirkung: - ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2006, 09:15   #1
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Unglücklich Danke, liebe Medien, Nörgler und Pessimisten!

Die hinlänglich bekannten Diskussionen die nach der leidigen Erfahrung des Italien-Spiels stattgefunden haben, zeigten endlich die erhoffte positive Wirkung:

- völlig verunischerte deutsche Mannschaft (keinerlei Selbstbewußtsein)
- extrem kritisches und zurückhaltendes Publikum (was hat Metzelder eigentlich geraucht, um nach dem Spiel zu behaupten das Dortmunder Publikum wäre, einmal mehr, "fantastisch" gewesen??)
- als Fan kann man sich, irgendwie, selbst über diesen verdienten Sieg nicht mehr wirklich freuen
- ein Bundestrainer der in einem Interview, also vor laufender Kamera fragt, ob er denn noch lachen dürfe?

Soweit ist es also inzwischen schon gekommen. Der deutschen Mentalität (kaum Selbstbewußtsein und Berufspessimist/-nörgler) sei Dank. Großer Sport!

Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens die letzten paar Wochen vor der Weltmeisterschaft sich einige Herrschaften einmal zurücknehmen-/halten, und das Team in Ruhe arbeiten lassen. MIT Klinsmann. Was anderes bleibt uns auch überhaupt nicht übrig.

Nicht das wir uns falsch verstehen - Kritik ist immer legitim. Erst recht wenn sie angebracht ist. Aber was nach dem Italien-Länderspiel abgezogen wurde, war schlichtweg unangebracht, überzogen, diffamierend, populistisch und größtenteils substanzlos.

Wohin ein solches Gebaren der Medien und der Öffentlichkeit, in der Regel, führt, ist oben nachzulesen.

MFG!


Geändert von Kerpinho (23.03.2006 um 09:18 Uhr).
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 09:36   #2
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Bevor man allerdings es ganz vergisst...zumindestens beim Publikum muss ich dir widersprechen. Das war sicher nicht fantastisch, und hat Deutschland auch keine 90 Minuten nach vorne gepeitscht.

Aber extrem kritisch und zurückhaltend? Nein - das konnte ich nicht entdecken. Es gab die Pfiffe am Ende der 1. Halbzeit - es gab auch Gesänge als es dann besser lief. Dazwischen war es sicher nicht toll. Aber ebend auch nicht halb so schlimm wie du es hier machst. Ob die Kritik nach dem Italienländerspiel so wenig angebracht gewesen sei möchte ich auch nicht behaupten.

Da war sehr viel sachliche und über Fussballwissen fundierte Kritik dabei - und ebend nicht nur die Frage ob Klinsi nun seinen toten Papa besuchen darf.
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 09:40   #3
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
@ Casha: in der ersten HZ war der "12te Mann", soweit ich das aus meiner TV-Konsumenten Position heraus beurteilen kann, quasi nicht existent. Und das zu einem Zeitpunkt als das sichtlich verunsicherte und ängstlich agierende Team dringend Unterstützung gebraucht hätte. Viel schlimmer geht es also nicht.

Meine Kritik bezüglich der Kritik bezog sich primär auf die Boulevardpresse und einschlägig bekannte TV-Sender/Magazine.
Hier im Forum fanden zu dieser Thematik, größtenteils, wirklich gute und sachliche Diskussionen statt. Ausnahmen bestätigen natürlich auch in diesem Fall die Regel.

RWG!

Geändert von Kerpinho (23.03.2006 um 09:46 Uhr).
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 09:49   #4
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Wenn ein Spiel Scheiße ist, dann ist es dem Zuschauer auch erlaubt zu pfeifen...wenn das gestandene Profis schon verunsichert, dann sollen sie nach Hause an Mamas Rockzipfel. Die 1. HZ war so mies, und das gegen bestenfalls zweitklassige Amis, dass die NM froh sein konnte, das nur gepfiffen wurde.

In der 2. HZ spielte man besser und verdiente sich zurecht die Anfeuerung des Publikums.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 09:51   #5
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ja, aber auch die Presse hatte ein paar sehr gute und wichtige Kommentare gebracht. Es ist halt ein Unterschied wenn man schreibt:

"Diese Rumplerauswahl ohne Herz hat Deutschland verraten!"

Oder ob man schreibt:

"Taktisch bleibt bei Deutschland vieles im Argen, Frings im defensivem Mittelfeld überfordert, und die Aussen waren nicht existent."

Solche Aussagen gab es eigentlich in überraschend hoher Anzahl.

Insofern hab ich auch keine Kritik an den Medien.

Was das Publikum betrifft: Man muss halt auch drüber nachdenken was vor dem Spiel eigentlich befürchtet wurde. Sicher - mit etwas mehr Unterstützung von den Rängen in Halbzeit 1 wäre auch da schon mehr drin gewesen.

Aber entscheidender und wichtiger war aus meiner Sicht, dass das Publikum sich nicht von der Wörnsgeschichte (und zu gutem Teil auch diesem selbst) instrumentalisieren liess. Jetzt können wir wieder dahin kommen dass im nächstem Spiel die Nationalmannschaft nach vorn gepeitscht wird.

Das war so gewiss nicht abzusehen vor ein paar Tagen, als alle hier und anderswo drüber diskutierten ob man im Stadion denn Klinsmann Puppen abfackeln würde.
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 10:39   #6
Nur der BVB!!!
 
Benutzerbild von ConJulio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2005
Ort: Wuppertal
Entschuldigung - zwischenzeitlich hat man "Ein Rudi Völler - es gibt nur einen Rudi Völler" gesungen.
Fand ich schon scheisse. Denn das ist so wie wenn in der Buli "Trainer XY Raus" gerufen wird.

Und in Deutschland ist nunmal bei geringen Rückschlagen alles scheisse.
Aber ich stimme da mal dem Schabbab zu.
ConJulio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 10:43   #7
beribert
Gast
 
Das kommt selten genug vor, dass ich mit dir mal so einer Meinung bin Kerp!!! Sollten wir uns im Kalender dick ROT anstreichen.

Allerdings warte ich nur darauf, bis jetzt wieder einer ein riesengroßes Haar in der Suppe findet und wir uns wieder über "superwichtige Dinge" unterhalten, wie den Wohnort, das Lachen des Trainers, die Teilnahme an weltbewegenden Konferenzen, "Superstar Wörns", oder die Rückkehr zur alten Taktik mit dem Libero.

Ehrlich gesagt, das ödet mich nur noch an.
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 10:43   #8
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Wie gesagt. Toll war es nicht, aber es hätte wesentlich schlimmer kommen können.

Genau betrachtet zeigt doch dieser Thread wie stark das negativdenken in Deutschland verwurzelt ist. Vor zwei Tagen noch dachte man es würde ein gellendes Pfeiffkonzert von Anfang bis Ende geben, wir haben hier drüber diskutiert ob man beleidigende Plakate Klinsmann gegenüber zeigen dürfte.

Jetzt kam eine weitgehend neutrale Reaktion des Publikums - die sich zum Ende hin sogar ins positive steigerte.

Aber anstatt zu schreiben: Klinsmann gewinnt die Fans zurück! schreiben wir hier ernsthaft drüber dass das Publikum nach einer enttäuschenden ersten Hälft mal gepfiffen hat...

Man muss auch mal positiv denken. Das Glas ist nicht halbvoll, sondern bald leer.
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 11:05   #9
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von Cashadin
Ja, aber auch die Presse hatte ein paar sehr gute und wichtige Kommentare gebracht. Es ist halt ein Unterschied wenn man schreibt:

"Diese Rumplerauswahl ohne Herz hat Deutschland verraten!"

Oder ob man schreibt:

"Taktisch bleibt bei Deutschland vieles im Argen, Frings im defensivem Mittelfeld überfordert, und die Aussen waren nicht existent."

Solche Aussagen gab es eigentlich in überraschend hoher Anzahl.

Insofern hab ich auch keine Kritik an den Medien.

Das ist Dein gutes Recht. Ich sehe es freilich ein klein wenig differenzierter. Und ich behaupte einfach einmal, dass ich gerade nach besagtem Italien-LS viel gelesen, gehört und geschaut habe. Das Gros der Schlagzeilen/Diskussionen war von überaus unsachlicher und überzogener Kritik geprägt. Meine Meinung.

Zitat von Cashadin
Was das Publikum betrifft: Man muss halt auch drüber nachdenken was vor dem Spiel eigentlich befürchtet wurde. Sicher - mit etwas mehr Unterstützung von den Rängen in Halbzeit 1 wäre auch da schon mehr drin gewesen.

Aber entscheidender und wichtiger war aus meiner Sicht, dass das Publikum sich nicht von der Wörnsgeschichte (und zu gutem Teil auch diesem selbst) instrumentalisieren liess. Jetzt können wir wieder dahin kommen dass im nächstem Spiel die Nationalmannschaft nach vorn gepeitscht wird.

Das war so gewiss nicht abzusehen vor ein paar Tagen, als alle hier und anderswo drüber diskutierten ob man im Stadion denn Klinsmann Puppen abfackeln würde.

Mit dieser Aussage bestätigst Du doch nur, wenn auch eher unbewußt, meine obige Aussage.

RWG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 11:13   #10
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Es ist schwer zu sagen. Wenn deine These stimmt, und in Deutschland immer alles negativ gesehen wird...warum haben dann die Fans gestern gesungen? Warum waren da: "Wir werden Weltmeister" Transparente und keine: "Amis nehmt den Klinsmann mit" ?

Richtig ist: Es gab Kritik die überzogen war. Und es gab auch den Versuch das Publikum zu instrumentalisieren, um noch ein wenig länger über Wörns schreiben zu können.

Aber weder hat das 2. geklappt, noch lässt mich das erste vergessen, dass es auch gute Kommentare gab. Es steht jedem frei was er sich durchliest. Vielleicht hab ich ja eher die sachliche Kritik gelesen.

Was mich aber stört ist die intention dieses Threads sich schon wieder etwas negatives zu suchen. Diesmal dann halt die Kritik und das Publikum. Das ist aus meiner Sicht unnötig und kurzsichtig. Gab doch genügend positive Aspekte gestern. Auch beim Publikum, und auch bei der Medienberichterstattung.

Geändert von Cashadin (23.03.2006 um 11:20 Uhr).
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 11:19   #11
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
...warum haben dann die Fans gestern gesungen?

So hart dies jetzt auch klingen mag: weil es keine richtigen Fans sind! Nach einem Tor kann jeder Stadionbesucher leicht und locker jubeln. Eine Mannschaft jedoch - im wahrsten Sinne des Wortes - mit aller Macht aus der Scheiße zu singen, dass können nur wenige. Gerade in Deutschland.
Nicht umsonst kursiert bei uns so häufig das Wörtchen Erfolgsfan.

RWG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 11:24   #12
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Sicher. Keine Frage - es gibt noch viel zu verbessern.

Aber die Wahrheit ist doch: Das einzige was wichtig war in Bezug auf die Fans war ihre neutralität bezüglich Wörns, und das am Ende alle glücklich waren.

Im übrigen: Es gibt keine Erfolgsfans. Hab ich dir aber schonmal gesagt. Erinnerst du dich nicht mehr dran?

Schon gar nicht bei Deutschland. Oder hab ich irgendwo unsere grandiosen Erfolge der letzten Monate verpasst?
Cashadin ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 14:47   #13
 
Benutzerbild von Haas261281
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Hessen
Zitat von Kerpinho
Die hinlänglich bekannten Diskussionen die nach der leidigen Erfahrung des Italien-Spiels stattgefunden haben, zeigten endlich die erhoffte positive Wirkung:

- völlig verunischerte deutsche Mannschaft (keinerlei Selbstbewußtsein)
- extrem kritisches und zurückhaltendes Publikum (was hat Metzelder eigentlich geraucht, um nach dem Spiel zu behaupten das Dortmunder Publikum wäre, einmal mehr, "fantastisch" gewesen??)
- als Fan kann man sich, irgendwie, selbst über diesen verdienten Sieg nicht mehr wirklich freuen
- ein Bundestrainer der in einem Interview, also vor laufender Kamera fragt, ob er denn noch lachen dürfe?

Soweit ist es also inzwischen schon gekommen. Der deutschen Mentalität (kaum Selbstbewußtsein und Berufspessimist/-nörgler) sei Dank. Großer Sport!

Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens die letzten paar Wochen vor der Weltmeisterschaft sich einige Herrschaften einmal zurücknehmen-/halten, und das Team in Ruhe arbeiten lassen. MIT Klinsmann. Was anderes bleibt uns auch überhaupt nicht übrig.

Nicht das wir uns falsch verstehen - Kritik ist immer legitim. Erst recht wenn sie angebracht ist. Aber was nach dem Italien-Länderspiel abgezogen wurde, war schlichtweg unangebracht, überzogen, diffamierend, populistisch und größtenteils substanzlos.

Wohin ein solches Gebaren der Medien und der Öffentlichkeit, in der Regel, führt, ist oben nachzulesen.

MFG!


Bin absolut deiner Meinung. Die Kritik nachdem Italien-Spiel war berechtigt, keine Frage, aber wie du schon schreibst, die Art und Weise war absolut nicht in Ordnung.

Ich hoffe sehr, dass die Mannschaft sich durch diesen Sieg jetzt in Ruhe auf die WM vorbereiten kann.

In den letzten Tagen wurde es mal wieder richtig deutlich, was man eigentlich in Deutschland als Bundestrainer so alles über sich ergehen lassen muss. Bei Klinsi wurde aber eine Grenze überschritten, kann mich zumindest nicht erinnern, das z.B. Völler während seiner Amtszeit so heftig an kritisiert wurde.
Haas261281 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 16:23   #14
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Die Kritik war nach dem Italien Disaster vollkommen angebracht, jedoch hat man den falschen in die Mitte der Zielscheibe gesetzt !!

Nicht der Trainer ist schlecht, die Spieler waren und sind es noch zum Teil !!
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 16:29   #15
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: München
Zitat von The_Great_VfB

Nicht der Trainer ist schlecht, die Spieler waren und sind es noch zum Teil !!

Zum überwiegenden Teil Leider.......
jokie ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 16:29   #16
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Haas261281
In den letzten Tagen wurde es mal wieder richtig deutlich, was man eigentlich in Deutschland als Bundestrainer so alles über sich ergehen lassen muss.

Das ist nicht nur in Deutschland so.
Bei Klinsi wurde aber eine Grenze überschritten, kann mich zumindest nicht erinnern, das z.B. Völler während seiner Amtszeit so heftig an kritisiert wurde.

Ich sag nur: Weißbierwaldi und nächsttieferer Tiefpunkt. Klingelts?
Vatreni ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 16:35   #17
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
deutschland wird weltmeister
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 16:39   #18
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Vatreni
Das ist nicht nur in Deutschland so.

Das ist doch hier harmlos. Gegen die Presse in Brasilien ist die Bildzeitung was die NM angeht ein katholisches Amtsblatt
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 16:53   #19
Sportdirektor der FFL NM
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: MG in NRW
Zitat von Kerpinho
- völlig verunischerte deutsche Mannschaft (keinerlei Selbstbewußtsein)

nur weil irgendwelche Leute zu mir sagen das das Haus welches ich geplant und gebaut habe scheiße ist, schlottern mir nicht die Knie
die armen armen verwöhnten Herrn Fußballer

Zitat von Kerpinho
- extrem kritisches und zurückhaltendes Publikum (was hat Metzelder eigentlich geraucht, um nach dem Spiel zu behaupten das Dortmunder Publikum wäre, einmal mehr, "fantastisch" gewesen??)

ich erinnere mich an Gesänge wie ... "so ein Tag so wunderschön wie Heute"
und das schon recht früh in der zweiten Halbzeit

Zitat von Kerpinho
- als Fan kann man sich, irgendwie, selbst über diesen verdienten Sieg nicht mehr wirklich freuen

das sollte dein eigenes Problem sein
Zitat von Kerpinho
- ein Bundestrainer der in einem Interview, also vor laufender Kamera fragt, ob er denn noch lachen dürfe?

gerade das macht ihn für mich so unsympatisch ... ist aber rein subjektiv

Zitat von Haas261281
In den letzten Tagen wurde es mal wieder richtig deutlich, was man eigentlich in Deutschland als Bundestrainer so alles über sich ergehen lassen muss. Bei Klinsi wurde aber eine Grenze überschritten, kann mich zumindest nicht erinnern, das z.B. Völler während seiner Amtszeit so heftig an kritisiert wurde.

das Schwerzensgeld für Klinsmann dürfte groß genug sein
und wenn er sich in seiner langen Karierre kein dickes Fell zugelegt hat. dann tut er mir leid
Fresh Prince ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.03.2006, 17:57   #20
 
Benutzerbild von Haas261281
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Hessen
Zitat von Vatreni
Das ist nicht nur in Deutschland so. Ich sag nur: Weißbierwaldi und nächsttieferer Tiefpunkt. Klingelts?

Ja genau, ich erinnere mich an dieses legendäre Interview mit dem Weißbierwaldi

Da hatte er es dem Netzer so richtig gegeben, als er sagte, was die früher teilweise für dein Scheiß gespielt haben, dass war Standfußball.

Haas261281 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,084
  • Themen: 57.660
  • Beiträge: 2.859.577
Aktuell sind 210 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos