Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 14:30 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Der Heimvorteil - darum werden wir Weltmeister!

Hier finden Sie die Diskussion Der Heimvorteil - darum werden wir Weltmeister! im Nationalmannschaften - Fußball EM 2020 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Wikipedia-Definition: Heimspiel Ein Heimspiel bestreiten Sportler, wenn sie am Heimatort - bzw. bei internationalen Wettbewerben im Heimatland - zum Wettkampf ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2006, 19:32   #1
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Icon59 Der Heimvorteil - darum werden wir Weltmeister!

Wikipedia-Definition: Heimspiel

Ein Heimspiel bestreiten Sportler, wenn sie am Heimatort - bzw. bei internationalen Wettbewerben im Heimatland - zum Wettkampf antreten. In diesem Fall besteht das Publikum in der Regel mehrheitlich aus Fans der betreffenden Einzelsportler bzw. Mannschaften. Die Unterstützung durch diese kann die Heimmannschaft oft für den eigenen sportlichen Erfolg nutzen.

Außerdem steigt, wie der britische Evolutionspsychologe Nick Neave belegt hat, vor Heimspielen die Konzentration des männlichen Sexualhormons Testosteron im Blut der Spieler deutlich an, und zwar wesentlich mehr als bei Auswärtsspielen. Testosteron ist verantwortlich für gesteigertes Revierverhalten und soll unter anderem die Reaktionsschnelle und das räumliche Vorstellungsvermögen steigern.


GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.02.2006, 19:39   #2
da27 ; jok32
 
Benutzerbild von Kaiserkrone90
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 29.12.2004
Ort: Deutschland
na dann ...
Kaiserkrone90 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.02.2006, 20:07   #3
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Zumindestens endlich mal 'ne logische Erklärung - an dem bischen Gejubel kann's ja eigentlich kaum liegen. Klar ist auch die erhöhte Motivation des Heimteams normalerweise eine recht gute Erklärung. Aber bei einer WM kann man eigentlich davon ausgehen, dass alle Teams recht motiviert sind.

Und doch ist die Bilanz der Gastgeber einfach unglaublich:

1930 Uruguay - Weltmeister!
1934 Italien - Weltmeister!
1938 Frankreich - Viertelfinale (ausgeschieden gegen den späteren Weltmeister Italien)
1950 Brasilien - Vize-Weltmeister (naja, gut... )
1954 Schweiz - Viertelfinale
1958 Schweden - Vize-Weltmeister (und zugleich das einzige mal, dass sich mit Brasilien ein nicht europäisches Team in Europa den Titel sichern konnte)
1962 Chile - Platz 3
1966 England - Weltmeister! (wenn DAS kein Argument ist, dann weiß ich auch nicht mehr weiter! )
1970 Mexiko - Viertelfinale
1974 Deutschland - Weltmeister!
1978 Argentinien - Weltmeister!
1982 Spanien - aus in der Zwischenrunde (ok, bei denen ist es eben hoffnungslos! )
1986 Mexiko - Viertelfinale
1990 Italien - Platz 3
1994 USA - Achtelfinale (aus gegen den späteren Weltmeister Brasilien)
1998 Frankreich - Weltmeister! (und so stark waren die im Vorfeld auch nicht!)
2002 Japan & Südkorea - Achtelfinale und sensationell Halbfinale
2006 Deutschland - ???
GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.02.2006, 20:46   #4
Jahreskartenbesitzer
 
Benutzerbild von Boandlkramer
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 18.09.2005
Ort: München
wie immer optimismus pur...
bayern wird meister, dfb-pokal-sieger und cl-sieger
und natürlich wird deutschland weltmeister.
dann kann sich kahn am höhepunkt seiner karriere doch zur ruhe setzen.
Boandlkramer ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.02.2006, 22:26   #5
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Zitat von Boandlkramer
wie immer optimismus pur...
bayern wird meister, dfb-pokal-sieger und cl-sieger
und natürlich wird deutschland weltmeister.
dann kann sich kahn am höhepunkt seiner karriere doch zur ruhe setzen.

Einspruch!

Dass Bayern Meister wird, kann man wohl nicht mehr verhindern und dass sie die CL gewinnen, würde ich ihnen sogar gönnen!

Aber den Pokal holt selbstverständlich die Eintracht!
GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 11:11   #6
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Jau, wie sieht's denn aus?

Wir haben ein sehr starkes Mittelfeld, einen Torhüter, der auch mal Fehler unserer zum Teil löcherigen Abwehr ausbügeln kann und einen formschwankenden Sturm mit Potential.

Im Normalfall bei einer x-beliebigen WM Viertelfinal-Material.

Wieviel mehr bringt jetzt der Heimvorteil?
GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 11:16   #7
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Abgesehen vom Heimvorteil gibt es eine weitere, absolut logische und nachvollziehbare Erklärung warum Deutschland im Sommer 2006 Weltmeister wird:

- 1974
- 1990
- 2006


Na - was erkannt?

MFG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 11:28   #8
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Kerpinho
Abgesehen vom Heimvorteil gibt es eine weitere, absolut logische und nachvollziehbare Erklärung warum Deutschland im Sommer 2006 Weltmeister wird:

- 1974
- 1990
- 2006


Na - was erkannt?

MFG!

Ja. Das 21. Jahrhundert hat angefangen.
Vatreni ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 11:30   #9
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Den Mist muss man sich jetzt noch 4 Monate hier anhören?
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 11:31   #10
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von Vatreni
Ja. Das 21. Jahrhundert hat angefangen.

DAS auch...ja...

RWG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 11:37   #11
Nur der BVB!!!
 
Benutzerbild von ConJulio
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 05.02.2005
Ort: Wuppertal
Zitat von Kerpinho
Abgesehen vom Heimvorteil gibt es eine weitere, absolut logische und nachvollziehbare Erklärung warum Deutschland im Sommer 2006 Weltmeister wird:

- 1974
- 1990
- 2006


Na - was erkannt?

MFG!


Alle 16 Jahre, Juhuuuuu
ConJulio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 12:25   #12
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Zitat von Aimar
Den Mist muss man sich jetzt noch 4 Monate hier anhören?

Nein, auch noch länger (dann beginnt nämlich die Vorbereitung auf die Titelverteidigung), aber die Grundfrage ist ja durchaus ernsthaft und nicht grundsätzlich auf Deutschland beschränkt:

Wie hoch schätzt ihr den Leistungsschub durch den Heimvorteil bei einer Fussball-WM ein?

So in dem Sinne: Immer x Runden weiter als das eigentliche Potential (z.B. bei Südkorea x = 3 )

GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 12:27   #13
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von GuybrushThreepwood
Nein, auch noch länger (dann beginnt nämlich die Vorbereitung auf die Titelverteidigung), aber die Grundfrage ist ja durchaus ernsthaft und nicht grundsätzlich auf Deutschland beschränkt:

Wie hoch schätzt ihr den Leistungsschub durch den Heimvorteil bei einer Fussball-WM ein?

So in dem Sinne: Immer x Runden weiter als das eigentliche Potential (z.B. bei Südkorea x = 3 )


ich denke es kommt immer drauf an. Man kann das nicht verallgemeinern. Im Falle der USA und den Asiaten denke ich ist das etwas anders als bei den "großen" Fussballländern, da dort de Erwartungen meistens in eine - für manche Spieler - negative Richtung geht. Das wird wohl nur das Tunier beantworten können
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 12:29   #14
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Aimar
Den Mist muss man sich jetzt noch 4 Monate hier anhören?

Ruhe, Ungläubiger!
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 12:31   #15
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von MSGKnicks
Ruhe, Ungläubiger!

Keine Angst. Während der WM musste mich nicht ertragen
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 12:32   #16
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Lustige Zahlenfolgen haben damit latürnich nix zu tun (außer dass sie in gewissem Sinne Glück bringen können, wenn die Spieler dran glauben). Bei einer Folge von zwei Zahlen ist logischerweise noch keine statistische Signifikanz geben, zumal es ja mit 1954 auch schon einen Ausreißer gibt.

Statistische "Fakten" sind jedoch die folgenden:

- Der Gastgeber scheidet nicht in der Vorrunde aus.
- Deutschland kommt mindestens bis ins Viertelfinale (sofern es keine Zwischenrunde gibt)
- Es gewinnt entweder der Gastgeber, oder Brasilien, Deutschland, Italien, Argentinien
- Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit spielt entweder Brasilien oder Deutschland im Finale
- Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gewinnt ein europäisches Team in Europa und ein südamerikanisches Team außerhalb von Europa.

Diese "Fakten" sprechen latürnich alle für unsere Rumpelkicker...

Geändert von GuybrushThreepwood (16.02.2006 um 12:44 Uhr).
GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 12:34   #17
 
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Aimar
Keine Angst. Während der WM musste mich nicht ertragen

Da Deutschland ja eh Weltmeister wird ( ) werde ich auch mehr Zeit mit Feiern als hier im FL verbringen...
Wuschel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 12:35   #18
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Die Astrologen Edeltraut Lukas Moeller und Albert Lehmann wagen schon eine Vorhersage für das Jahr 2006: Für sie wird Deutschland Fußball-Weltmeister.

Dazu sollte man sagen:

"Voll daneben" meint die Nachrichtenagentur "idea" zu der Analyse von 27 Astrologen und Hellsehern für das Jahr 2005, die der Mathematiker Michael Kunkel von der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (Roßdorf bei Darmstadt) unter die Lupe genommen hat.
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 12:42   #19
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Zitat von Aimar
ich denke es kommt immer drauf an. Man kann das nicht verallgemeinern. Im Falle der USA und den Asiaten denke ich ist das etwas anders als bei den "großen" Fussballländern, da dort de Erwartungen meistens in eine - für manche Spieler - negative Richtung geht. Das wird wohl nur das Tunier beantworten können

Die Erwartungshaltung spielt sicherlich auch eine Rolle. Bei der letzten WM wurde unseren Rumplern auch nichts zu getraut und schon haben sie sich ins Finale gerumpelt. Brasilien war auch nicht unbedingt Topfavorit und schwupps haben sie das Ding gewonnen. Diesmal sieht es anders aus: in beiden Ländern ist die Erwartungshaltung riesig, bei Brasilien wäre alles andere als der Titel eine Riesenenttäuschung (alleine deshalb werden sie es nicht schaffen ), in Deutschland sieht es zumindest der Fan etwas nüchterner und wäre schon mit einem ähnlichem Ausgang wie im Confed-Cup zufrieden. Aber gerade in der Vorrunde wird der Druck / die Versagensangst riesig sein.
GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 16.02.2006, 12:50   #20
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Zitat von GuybrushThreepwood
- Es gewinnt entweder der Gastgeber, oder Brasilien, Deutschland, Italien, Argentinien
- Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit spielt entweder Brasilien oder Deutschland im Finale
- Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gewinnt ein europäisches Team in Europa und ein südamerikanisches Team außerhalb von Europa.

Wenn es so bleibt, dann gibt es eigentlich nur folgende Möglichkeiten für's WM-Finale:

Italien gegen Deutschland oder Brasilien, Gewinner Italien
Deutschland gegen Egal, Gewinner Deutschland

Latürnich hat der Fall Deutschland gewinnt im Finale gegen X mehr Kombinationsmöglichkeiten und ist daher deutlich wahrscheinlicher!

GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,084
  • Themen: 57.660
  • Beiträge: 2.859.574
Aktuell sind 211 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos